PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rudergerät



Wepamat
08.02.2017, 20:45
Hallo zusammen,

Ich bin neu hier und hoffe auf mit Rudergeräten erfahrene Leute zu stoßen.
Ich möchte mir ein gutes Rudergerät zulegen.
Momentan hänge ich an einem Concept 2 Modell B, welches ich für etwas über 300€ erwerben könnte.
Das Gerät ist ziemlich alt, andererseits erwarte ich eine hohe Stabilität und gute Qualität im Vergleich zu 100€ Geräten der Neuzeit.

Was haltet ihr vom Preis und dem Modell B?

Viele Grüße
Wepamat

Fire
13.02.2017, 14:52
Concept2 ist die Referenz. Was besseres findest du nicht.

Ich habe ebenfalls noch ein Modell B. Das Ding ist vermutlich 20 Jahre alt und wird wohl nochmals 50 Jahre halten.
Allerdings ist es im Gegensatz zu den neueren Modellen doch nochmals ein ganzes Stück lauter und der "Computer" ist auch recht einfach gehalten. Ausserdem bläst der Lüfter dermassen dass jeweils meine Yoga Matte daneben zum fliegenden Teppich wird :hihi:

300€ würde ich deshalb eher als obere Grenze für so ein altes Modell anschauen. Das "Problem" für Käufer ist aber dass die Preise sehr stabil sind und die neueren Modelle doch auch nochmals ein ganzes Stück teurer gehandelt werden. Ich würde aber trotzdem mal versuchen den Preis noch etwas zu drücken und vielleicht auch mal noch proberudern ob die die Lautstärke erträgst.
Ich hatte Glück und meines für einen Hunderter auf einem Flohmarkt gefunden, so verstaubt dass es so aussah als sei es keine 20€ wert.

johnny94
29.06.2017, 08:07
bin mit dem modell b auch mehr als zufrieden

joerg42
10.11.2017, 22:29
Ich bin Ruderer und habe schon alle Ergos von Concept und auch einige Konkurrenzprodukte gerudert.
Concept B ist robust und leider etwas lauter als die aktuellen - als Trainingsgerät aber voll zu empfehlen.
Mein Tipp: Sofern Du noch den geraden Griff hast (mit den schwarzen) Schaumstoffenden - du kannst für 20€ auf den aktuellen (gebogenen Griff) umrüsten - das rudert sich viel angenehmer.

Der Preis ist schon bissle hoch - sofern Kette und Gummizug und Rollen am Sitz in Ordnung sind geht es aber noch.

hardlooper
02.12.2017, 10:01
Was'n HKL - Hamburger oder Hessische Klassenlotterie? WS habe ich hier im Forum inzwischen gelernt. Rudern ist prima - kiek Dir die Stiere mal in einem Ruderverein an, wenn die ihre Appelkähne kopfüber in den Bootschuppen tragen.

Kerkermeister
12.12.2017, 11:47
Mein Kollege hat sich jetzt einen WaterRower von nohrd angeschafft.

Wobei ich nicht beurteilen kann, wie hart man das Teil ran nehmen kann.

joerg42
12.12.2017, 15:27
Das ist ja das gute beim Rudern und auch beim Waterrower - je fester (schneller) man durchzieht desto höher der Widerstand. Im gegensatz zu Gewichteheben ändert sich der Widerstand während des Durchzugs. Im Idealfall beschleunigt man das Boot / Ergometer zu Beginn des Zuges mit gestreckten Armen und Oberkörperaufrichten und steigert den Durchzug zur Mitte hin (Kopplung Oberkörper und Beinstrecker) um am Ende die Arme in der Rückenlage zu beugen. Die Ergos von Concept II arbeiten dabei mit einer "luftbremse" der waterrower mit Wasser - funktioniert beides recht effektiv.

Achso - 1000W in der Spitze halten die Dinger locker aus - die verbiegen sich zwar leicht aber das ist ja normal.

Spandelles
21.12.2017, 15:07
Das Gute beim Water Rower ist, dass er relativ leise ist und das Plätschern recht angenehm ...