PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nordic Walken - Anfang mit Eltern



Dipree
08.05.2017, 10:54
Hallo,
ich habe in meinem Abnehmprogramm an einem Nordic Walking Kurs teilgenommen der mir viel Spass gemacht hat. Allerdings ohne eigene Stöcke.
Ausserdem konnte ich meine Eltern (66 und 64 Jahre) für die Idee begeistern mit mir mitzumachen. Beide sind adipös, aber wir wollen langsam anfangen (30 Min, erstmal ohne Stöcke, dann mit sobald die da sind).
Wir haben auch schon die Körpergröße gemessen damit wir die richtigen Stöcke bestellen können.
Was ich hier gelesen habe ist das je höher der Carbonanteil ist desto besser.
Wir haben uns auch schon einen leichten Parcour ausgemacht. Kein Asphalt, sehr eben und kreisrund.
Jetzt die große Frage: Könnt ihr uns gute Stöcke empfehlen bis maximal 50€?
Muss es ja dreimal ausgeben und will nicht zuviel zahlen da ich nicht weiß ob meine Eltern das dann doch nicht so toll finden.
Warum auch immer, aber einen Kurs wollen sie nicht erst machen, sondern gleich loslegen. Ich will das Momentum quasi nicht verpassen ;)

Viele Grüße
Andreas

hardlooper
08.05.2017, 12:29
Hallo Andreas,

eines der geilsten Userbilder hat der sumowalker (http://forum.runnersworld.de/forum/8825-sumowalker.html) veröffentlicht - und der hatte (und hoffentlich noch immer) es "voll" drauf. Das zum Thema Carbon.

Davon abgesehen, wenn Du kaufst, dann kaufe "was gutes", am besten auch noch einen "guten" Namen, wenn Du den Eltern die Stöcke wieder abnimmst, weil es doch "nichts" war - dann bekommst Du bei ebucht noch ein paar Euro zurück.

Knippi

Dipree
08.05.2017, 14:24
Hallo Knippi,
das Bild ist sehr klein, aber sind das nicht einfach Äste?
Was ist denn das für ein Forum hier? Ein User schreibt mir komische Nachrichten ich solle mir selbst Stöcke schicken und dein Tipp ist ein Ast? Weiß grad nicht was ich davon halten soll.

Aber dein Hinweis mit ebay ist gut. Allerdings hoffe ich sehr das meine Eltern dabei bleiben. Hab da ja auch selbst was davon.

Viele Grüße
Andreas

hardlooper
08.05.2017, 14:51
Hallo Knippi,
das Bild ist sehr klein, aber sind das nicht einfach Äste?
Was ist denn das für ein Forum hier? Ein User schreibt mir komische Nachrichten ich solle mir selbst Stöcke schicken und dein Tipp ist ein Ast? Weiß grad nicht was ich davon halten soll.


Ja, das sind Äste. Wenn die Länge nichts taugt, wird ein anderes Paar genommen oder was abgebrochen/abgeschnitten.
Dieses Forum ist ein Haufen von Chaoten, in Keilform ausgerichtet und ich bin die Spitze - also, was das Chaos betrifft :D.
Und die Ausnahmen - muss es auch geben - bestätigen die Regel.

Take it easy.

Knippi

Dipree
08.05.2017, 15:18
Klar, auf jeden Fall kein großes Problem :)
Hat mich nur überrascht.

Wollte ja nur ein bis zwei Tipps :)

Viele Grüße
Andreas

barefooter
08.05.2017, 17:27
Ja, das sind Äste. Wenn die Länge nichts taugt, wird ein anderes Paar genommen oder was abgebrochen/abgeschnitten. ...

Besser als Äste sind Zweige aus Haselnuss, man schneidet die wilden Triebe heraus, die ohnehin keine Früchte tragen. Für die Stocklese eignen sich die Wintermonate um die Vollmondzeit herum. Wer die Saison verpasst hat, kann in Ostasien mit grünem Bambus noch fündig werden mit optimalem Flex.

NordicNeuling
12.05.2017, 18:13
Klar, auf jeden Fall kein großes Problem :)
Hat mich nur überrascht.

Wollte ja nur ein bis zwei Tipps :)

Viele Grüße
Andreas
Hallo Andreas,

das mit Ästen und Zweigen ist natürlich Quatsch!

Carbon ist deshalb besser, weil sie a) leichter sind und b) nicht soviel Eigenschwingungen erzeugen. Das hatte ich am Anfang selbst kaum bemerkt; aber je häufiger und länger man geht, desto stärker rächt sich zB. Alu, weil es sozusagen Rückstoß erzeugt, was auf Schultern und Ellenbogen haut (oder auch die Handgelenke).

Die zwei derzeit besten Firmen sind sicher Leki und Swix. Dabei ist von verstellbaren Stöcken eher abzuraten, weil die nicht so steif und nicht so stabil sind (Hört sich gleich an; ich meine einmal das Schwingverhalten und einmal die Haltbarkeit). Ich schwöre ja auf 100% Carbon, aber die gibt es nicht für ca. 50 Euro (drunter gibt es gar nichts Gescheites, es sei denn gebraucht in der Bucht). So haben etwa die Swix CT4 (die ungefähr bei € 50 liegen) nur 30 %. Eingestiegen bin ich übrigens mit Fizan, ebenfalls 30 %, für 40 Euro. Auch nicht schlecht für den Anfang; aber ich weiß nicht, ob es die noch gibt.

Übrigens nicht vergessen: Gute Laufschuhe braucht man; denn beim Walken zerbröseln normale Straßenschuhe gerne einmal. Und im Sommer ist auch leichte Funktionskleidung sinnvoll. Da reicht aber die vom Discounter (Lidl, Aldi, Tchibo). Doch, angeblich soll es wieder wärmer werden!