PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fit für 10-km-Lauf?



FritzTheCat
22.05.2006, 12:16
Ich laufe jetzt seit einiger Zeit mindestens dreimal wöchentlich (und zusätzlich noch ein wenig Inliner jeweils cirka 50-60 Minuten), so daß bei mir langsam die Motivation wächst, an einem Wettkampf teilzunehmen. Derzeit laufe ich 4-6 Kilometer locker durch. Ende August ist ein 10-km-Lauf angesetzt und ich frage mich, ob ich meine Lesitung bis dahin anpassen kann. Ich will dabei gar nicht als Erster durchs Ziel, sondern mir geht es darum, überhaupt daran teilzunehmen.

Was meint Ihr dazu? Ist mein Ziel realistisch oder sollte ich mich erstmal an ein paar 5-km bzw. 7,5-km-Läufen versuchen?


Gruß

Fritz The Cat

Vailant
22.05.2006, 12:24
In welchen Zeiten läufst du denn 4-6 km so.
Bei 10 km glaub ich aber, dass prinzipiell jeder dran teilnehmen kann, der einigermaßen trainiert ist.
Bin am WE erst 10 km Wettkampf gelaufen, das kam mir mehr so wie ein "kurzer Sprint" vor im Vergleich zu HM und MA.

FritzTheCat
22.05.2006, 12:36
Wie lange ich laufe weiß ich nicht ganz genau. Allerdings laufe ich immer mindestens 45-50 Minuten und schätzungsweise 5 km im Mittelwert, wobei ich allerdings auch noch ein bis zwei Gehpausen von je 2 Minuten Länge einbaue. Ich weiß, daß das noch nicht das Optimum ist und daß ich noch schneller werden muß. Etwa durch Intervallläufe und nicht nur langsame Dauerläufe. Nach den Läufen fühle ich mich allerdings ausgezeichnet und keineswegs ausgepowert. Ich könnte noch gut weiterlaufen, was allerdings zeitlich schwierig wird.

Vailant
22.05.2006, 17:21
Also dann weißt dus ja eigentlich schon selber was du zu tun hast.
Ich würd dir empfehlen, mal z.B.: am WE längere Läufe einzubaun.
Dann wenn du für 5 km 45-50 min brauchst, dann brauchst du für 10km wahrscheinlich 1h 30 min. Also würde ich auch am Tempo arbeiten, sonst kommst du als letzter ins Ziel.

Bruce
22.05.2006, 18:54
Ende August ist ein 10-km-Lauf angesetzt (...)
Hi Fritz!

Ist das etwa dieser hier (http://www.schlosslauf.de)? Ort und Zeit würden dazu passen...

Die Ergebnisliste vom letzten Jahr verrät, dass Du mit einer Zeit von 60 Min. zwar im Hinterfeld wärst, aber keinesfalls Letzter. Der Letzte hat etwas unter 1:06 gebraucht.

Ich glaube, Du kannst das schaffen. Mehr Sicherheit bekämest Du, wenn Du Deine Hausrunde mal über eine Online-Karte vermessen würdest, dann könntest Du Deinen Stand besser einschätzen. Für das weitere Training würde ich sagen: Dauer von 60Min. ist gut. Tendenziell erstmal die Häufigkeit erhöhen bzw. die Regelmäßigkeit beibehalten, dadurch dürftest du "von alleine" schneller werden.

Grüße, Bruce


P.S.: Wieso hast Du das Thema gleich zweimal eröffnet? :confused: