PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hüftschmerz



robbatberlin
04.11.2006, 18:33
Servus!

Ich hab seit 2 Wochen ein Problem mit meiner Hüfte. Ich hab auf Höhe des Kreuzbeins, also quasi da wo die Gelenkpfanne ist, links hinten, einen leichten bis mittleren Schmerz, der nur begrenzt Belastungsabhängig ist. Ich bin seit dem Berlin Marathon verringert gelaufen und seit 2 Wochen gar nicht, das scheint aber nichts verbessert zu haben.
Heute hab ich ca. 12km gemacht und der Schmerz ist unverändert, weder stärker noch schwächer...
Erst dachte ich, es wär ne Ischiassache, aber irgendwie ist es dafür zu penetrant... und auch durch Dehnen und Massieren nicht wegzukriegen... Wärme hat keinen lindernden Effekt und Kühlen hab ich gar nicht erst probiert... ich mag meinen Hintern warm ;)

Hat jemand ne Idee?
Danke schonmal :)

Marienkäfer
04.11.2006, 18:52
Tippe auf Schleimbeutelentzündung/-reizung.
Da helfen Diclofenac-Tabletten und schonende Bewegung, z.B. Radfahren. Das regt die Schleimbeutel an, Schleim zu produzieren, der durchs Laufen verbraucht wurde, laienhaft ausgedrückt :zwinker5: Hat bei mir ca. 2 Monate gedauert.

:hallo:

Magimaus
05.11.2006, 22:09
Was "penetrant" betrifft: ich hatte ne Ischias-Sache, die mich 3 Monate lang vom Laufen abhielt. Der Schmerz war wie ein Messerstich durch die Hüfte --ausgehend vom Kreuz-Darmbeingelenk.
In den Griff bekommen habe ich es durch: Wärme, Massagen, Trampolin-Springen und Muskelaufbau. Es gehört ne Menge Geduld dazu...
Viel Erfolg.
Magimaus.

Kundalini
06.11.2006, 18:32
Heute hab ich ca. 12km gemacht und der Schmerz ist unverändert, weder stärker noch schwächer...
Erst dachte ich, es wär ne Ischiassache, aber irgendwie ist es dafür zu penetrant... und auch durch Dehnen und Massieren nicht wegzukriegen... Wärme hat keinen lindernden Effekt und Kühlen hab ich gar nicht erst probiert... ich mag meinen Hintern warm ;)

Hat jemand ne Idee?
Danke schonmal :)

Eine muskuläre Erkrankung scheint es ja nicht zu sein, denn Wärme hilft da ja meistens; bei mir jedenfalls. Hast Du denn mal den Hüftgelenk röntgen lassen, vielleicht geht das eher so in Richtung Arthrose, also Gelenkverschleiß....
Gute Besserung jedenfalls.

Dani84
06.11.2006, 20:04
hallo,

ich hatte sowas auch schon. ich hatte plötzlich penetrant stechende schmerzen in der hüfgegend wo die gelenkpfanne sitzt.bin damit zunächst weitergelaufen, weil es nicht schlimmer wurde:klatsch: was sich aber als fehler rausstellte, da es dann nach nem 12km lauf richtig weh tat. war beim orthopäden, der hat nichts fesstellen können. nach einiger zeit ist es angeschwollen und es bildeten sich zwei kleine blutergüsse. nachdem ich hier im forum um rat gefragt habe bin ich nochmals zum doc, der hat nen muskelfaseriss knapp unter dem hüftgelenk festgestellt. wärme hat bei mir übrigens auch nicht geholfen. ich habe gekühlt und mobilat drauf getan. 8 satte wochen ohne laufen hat mir der "spass" eingebracht.
vielleicht besser mal nen doc drauf schauen lassen. soviel hab ich draus gelernt.
gute besserung

liebe grüsse,
dani

Patagonie
07.11.2006, 18:06
Kann auch was ganz anderes sein. Bei mir kam der Hüftschmerz von einer Fehlstellung im Hals-Nackenbereich (nach Unfall mit dem berühmten Schleudertrauma)... Der Doc hat zweimal wild an mir herumgebogen, es hat "knack" gemacht, und jetzt geht es meiner Hüfte wieder gut.

Laß es genau checken, und überlege, was in der Zeit vielleicht anders gewesen sein könnte. Tät ich sagen, ähm.


PS: Im Halswirbel hat es geknackt, nicht in der Hüfte!