PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nach dem Marathon ist vor dem Ultra!



Marc
13.05.2007, 10:53
Das war die Devise, die ich vor dem Hamburg Marathon vor 2 Wochen für mich ausgegeben hatte. So stand ich am 29.04. morgens um 9 Uhr am Start. Locker durchlaufen, Stimmung geniessen, einfach ein wenig treiben lassen. So stellte ich mir den Lauf vor. Schliesslich wollte ich in 2 Wochen in Norderstedt den 6-Stunden Lauf über die Bühne bringen. Der Lauf selbst war für mich recht unspektakulär. Es dauerte ca. 7-8 km bis ich richtig ins "rollen" kam. Aber dann lief es einfach. Nun konnte es losgehen mit Spass haben. Meine altbekannte leichte mentale Krise zwischen km 36 und 39 konnte Ann-Kathrin mit dem Satz:"Wenn du noch unter 4 Std. bleiben willst musst du dich aber beeilen" schlagartig verfliegen lassen. Die kann einen motivieren. Ich konnte die letzten 2km tatsächlich noch etwas beschleunigen und habe das Ziel in 3:59:09 erreicht. Das war er also. Mein 10. Marathon. Aber gleich schoss mir wieder der Gedanke in den Kopf. In 2 Wochen ist 6-Stunden Lauf. Irgendwie sind die 2 Wochen schneller vergangen als normalerweise.

Plötzlich war Samstag der 12. Mai. Um 14 Uhr sollte der Start sein. Ich machte mich 2 Stunden vorher auf den Weg und war 90 Minuten vor dem Start Vorort. Ich habe mir die Zeit mit Beobachten des Treibens um mich herum verbracht. Da wurden Zelte und Pavillons aufgebaut. Kurts vor dem Start habe ich mich dann fertiggemacht und bin Richtung Startbereich gegangen. Dann treffe ich auch noch unsere Margitta. Sie begrüsst mich sehr herzlich und stellt mir ihren Mann vor. Sie strahlt sehr viel Freude aus, wirklich angenehm. Dann um Punkt 14 Uhr ein Knall und los gehts. Nun läuft er, mein 1. Ultra. In der ersten Runde bleibe ich zusammen mit Margitta und einigen anderen Läufern am Ende des Feldes. Irgendwie ist mir das eine Spur zu langsam. Ich überhole die Gruppe und finde schnell mein Tempo. Ich spüre wie es einfach läuft und läuft und läuft. Ich bin zwar etwas schneller als eigentlich geplant, aber darüber mache ich mir (jetzt noch) keine Gedanken. Irgendwann laufe ich dann auf Margitta auf und entschliesse mich mein Tempo dem ihren anzupassen. 6 Stunden in diesem Tempo schaff ich nicht. Wir liefen einige Runden zusammen. Es war sehr kurzweilig einer erfahrenen Ultraläuferin, ihren Berichten von vergangenen Läufen zuzuhören. Die Zeit verging wie im Flug. Nach 3 Stunden, Halbzeit. Einfach nochmal dasselbe machen. Wenn das so einfach wäre. Nach 4 1/2 Stunden ist der Marathon geschafft. Zählt das eigentlich als 11. Marathon? Ich glaube ja. Jetzt wird es aber langsam hart. 5 Stunden. Noch eine. Nach 5:30 signalisieren mir meine Beine, dass sie keine Lust mehr haben. Der Kopf zwingt sie aber dazu weiterzulaufen. In den letzten 3 Runden wechselt sich immer Gehen mit Laufen ab. Zum Schluss 70% gehen und 30% Laufen. Es ging einfach garnichts mehr. Margitta hatte sich inzwischen zurückgerundt und mich überholt. Sielag jetzt vor mir. Da kommt die ganze Erfahrung zum Tragen bzw. meine Unerfahrenheit. Dann ertönt ein Schuss, ich bleibe stehen und warte auf den Streckenvermesser. Das war er nun. Der Zieleinlauf meines ersten Ultras. Völlig unspektakulär. Auf der Uhr stehen 54,430 km. Ich bin glücklich und zufrieden. Auf dem Weg zurück zum Start/Zielbereich werde ich von einigen Läufern beglückwünscht. Ich gebe diese Glückwünsche gerne zurück.

Zum Wetter sei gesagt, dass es stürmte, in Strömen regnete und zeitweise die Sonne schien.

Sehr schön war auch, dass eine Staffel mit Behinderten am Start war, die gehend, walkend oder laufend ihre Runden abspulten. Da hat auch jeder eine persönliche Bestleistung vollbracht.

Mein Fazit:
Ich sollte vieleicht auf die gutgemeinten Tipps von erfahrenen Läufern hören.
Ich brauche eine neue Regenjacke.
Es wird einen nächsten 6 Stunden Lauf geben.
Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt.

Grüße Marc:hallo:

Lars
13.05.2007, 11:22
Hey Marc,

einen ganz großen herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Ultra und 11. Marathon. Ich bin begeistert :daumen: ! Danke für den Bericht und erhol dich gut. Da ich dein Vorhaben gar nicht mitbekommen hatte:

Staunende Grüße, Lars

Mik
13.05.2007, 11:37
Meine altbekannte leichte mentale Krise zwischen km 36 und 39 konnte Ann-Kathrin mit dem Satz:"Wenn du noch unter 4 Std. bleiben willst musst du dich aber beeilen" schlagartig verfliegen lassen. Die kann einen motivieren.
Sollte ich jemals einen M laufen, dann werde ich Ann-Kathrin mal fragen, ob sie mich begleiten mag :zwinker5:


5 Stunden. Noch eine. Nach 5:30 signalisieren mir meine Beine, dass sie keine Lust mehr haben. Der Kopf zwingt sie aber dazu weiterzulaufen.Finde ich immer wieder erstaunlich, so von außen in Gedanken betrachtet. Mein Kopf hätte den Beinen wohl das ok signalisiert.



Der Zieleinlauf meines ersten Ultras. Völlig unspektakulär. Auf der Uhr stehen 54,430 km.Klasse! Herzlichen Glückwunsch :daumen:



Es wird einen nächsten 6 Stunden Lauf geben.Wenn es auch dazu einen Bericht geben wird, dann freue ich mich schon mal darauf.


Der Schmerz vergeht, der Stolz bleibt.Gute Erholung!

frauschmitt2004
13.05.2007, 12:51
Das macht mir Mut! Danke für den Bericht und Glückwunsch zu 54 km und dem 10. und 11. Marathon :hallo:

Nordmann
13.05.2007, 13:38
der marc,

jetzt ist er auch noch ultraläufer. glückwunsch. und das ganze bei diesem scheisswetter.

wir sehen uns auf der bahn, oder?

Steif
13.05.2007, 15:15
Ja na da schaut´s her ... der Marc. Ich habe den Termin völlig verbaselt, sonst hätte ich mich gern mal blicken lassen. Gratulation zum ersten Ultra! :giveme5:

:handshak:

air eule
13.05.2007, 15:38
Glückwunsch,
ab jetzt nur noch Ultra Marc

Olli

steilkueste
13.05.2007, 19:40
Ich bin glücklich und zufrieden.

So soll es sein. Ich gratuliere zu deinem ersten erfolgreichen Ultra!

Grüße
Jan

ottoerich
13.05.2007, 20:54
nun ist also des Schattens Rätsel gelöst. Donnerlüttchen! Ich ziehe meine Mütze vor Ultra Marc und grüße respektvoll - Dein Halbmarathoni ottoerich

Tess
13.05.2007, 21:49
Hallo lieber Marc,
nochmals meine herzlichst empfundenen Glückwünsche!
Was mir auffällt: Dein Bericht liest sich so locker-flockig ... so als ob es in den 6 Stunden gar keine Tiefs gegeben hat/hätte. Hast du deine Entscheidung, mitzulaufen, irgendwann mal verflucht?

Beste Grüße,
Tessa

Tati
13.05.2007, 22:01
Was steht da unter dem Ava - planlos :confused: . Ich finde das gar nicht planlos.
Herzlichen Glückwunsch und :respekt: . Die Frage von Tess interessiert mich auch. Gab es Phasen wo du das verflucht hast? Könnte mir nämlich nächste Woche passieren :haeh: :teufel:.

Marc
14.05.2007, 12:31
Vielen Dank euch allen für die Glückwünsche.

@ Steif
Termin verbaselt? Unverzeihlicher Fehler. :D Aber es war bei dem Wetter wohl auch die bessere Entscheidung. Adam war eine ganze Zeit lang an der Strecke und hat uns angefeuert. Ist sogar mit Rucksack und dicker Jacke ein paar Meter mit mir mitgelaufen.

@ Ottoerich
Ja, ja der Schatten. Er wog im Vorfeld auch sehr schwer. Sprich- Ich habe mich wieder mal verrückter gemacht als notwendig.

@Tess und Tati
Locker und flockig lief es etwa 5 Stunden lang und in der letzten halben Stunde eher gar nicht mehr. Ich wollte aber nie aufgeben. Eine richtige mentale Krise hatte ich aber nicht. Mir war immer klar, dass ich bis zum Schluss auf der Strecke bleibe. Egal wie langsam.

Grüße Marc:hallo:

Kathrinchen
14.05.2007, 12:37
Hallo Marc,

ich hatte Dir gestern schon mal geantwortet und dann war es wieder da... :sauer: das Serverproblem...

Is egal, ganz herzlichen Glückwunsch jedenfalls zu Deinem ersten Ultra :daumen: So einen 6-Stunden-Lauf will ich auch unbedingt einmal machen, ich glaube, das nimmt die Angst vor der Strecke ein wenig, denn man muß ja "nur" 6 Stunden laufen... :klatsch: Nee, ehrlich gesagt, ich würd mir vorher in die Hosen machen... :zwinker2:

Gute Erholung jetzt erstmal :hallo:

Anne
14.05.2007, 13:25
Super gemacht, Marc. :daumen: In Gedanken war ich dabei. Ich freu mich für Dich. Beim nächsten 6h-Lauf bin ich hoffentlich mal wieder mit dabei.

Anne

Chrips
14.05.2007, 14:07
Grüß Dich Marc,

danke für Deinen Bericht vom 6-Stunden-Lauf und herzlichen Glückwunsch zu Deiner Zeit :hihi: - neinnein, natürlich zu Deinen Kilometern! Da sind wir ja fast gleich. Einen Marathon unter vier Stunden :daumen: :daumen: hab ich allerdings noch nie geschafft.

Ist doch großartig, die Atmosphäre bei so einem Stundenlauf, oder? Und daß man sich mit der Margitta gut unterhalten kann, glaub ich Dir auf's Wort. Sie hat mir für meinen ersten Versuch ganz viele gute Tips per PN zukommen lassen. Und die zu befolgen hat sich wirklich ausgezahlt :nick: (Vielleicht bekomme ich von Dir ja jetzt welche für Marathonuntervierstunden???)

Liebe Grüße - Christine

Kathrinchen
14.05.2007, 14:35
Und daß man sich mit der Margitta gut unterhalten kann, glaub ich Dir auf's Wort...
Ja, siehst Du, das wollt ich auch noch erwähnen: Eine tolle Frau mit einer großartigen Ausstrahlung von Lebensfreude und Energie :daumen:

rochus
16.05.2007, 17:28
Adam war eine ganze Zeit lang an der Strecke und hat uns angefeuert. Ist sogar mit Rucksack und dicker Jacke ein paar Meter mit mir mitgelaufen.
die Jacke war nicht so dick aber der Pullover drunter ;-). Hätte ich bessere Laufklamotten gehabt würde mir die dicke Erkältung erspart geblieben :-).

Marc nochmal mein großer Respekt vor Deiner Leistung, am späten Nachmittag als es so gegossen hat musste ich oft an Dich denken.

Ich habe auch ein paar Fotos gemacht, die kannst Du unter folgenden Adresse anschauen:
Marc-24Lauf (http://www.medien-expert.de/24lauf/)

Viele Grüße
Adam

ultraistgut
16.05.2007, 19:34
Grüß Dich Marc,

danke für Deinen Bericht vom 6-Stunden-Lauf und herzlichen Glückwunsch zu Deiner Zeit :hihi: - neinnein, natürlich zu Deinen Kilometern! Da sind wir ja fast gleich. Einen Marathon unter vier Stunden :daumen: :daumen: hab ich allerdings noch nie geschafft.

Ist doch großartig, die Atmosphäre bei so einem Stundenlauf, oder? Und daß man sich mit der Margitta gut unterhalten kann, glaub ich Dir auf's Wort. Sie hat mir für meinen ersten Versuch ganz viele gute Tips per PN zukommen lassen. Und die zu befolgen hat sich wirklich ausgezahlt :nick: (Vielleicht bekomme ich von Dir ja jetzt welche für Marathonuntervierstunden???)

Liebe Grüße - Christine

:küssen:

firenza

ultraistgut
16.05.2007, 19:35
Ja, siehst Du, das wollt ich auch noch erwähnen: Eine tolle Frau mit einer großartigen Ausstrahlung von Lebensfreude und Energie :daumen:

:küssen:

firenza

Marc
16.05.2007, 21:42
Ich habe auch ein paar Fotos gemacht, die kannst Du unter folgenden Adresse anschauen:
Marc-24Lauf (http://www.medien-expert.de/24lauf/)Vielen Dank für die Bilder.
Auf Bild Nr. 7 ist übrigens die Siegerin der Frauenwertung beim Deutschlandlauf 2005, Sylvia Rehn (Start Nr. 1314) zu sehen.

Grüße Marc:hallo:

Toddi
17.05.2007, 16:21
Nach 4 1/2 Stunden ist der Marathon geschafft.
Was war das denn für ein Gefühl, als du die Marathon-Distanz hinter dir hattest und wusstest: Ab hier ist alles Neuland, hier war ich noch nie? Bei mir hat sich das so eingeprägt, dass ich mich noch heute sehr lebhaft daran erinnern kann.

ahkah
17.05.2007, 16:56
Hey Ultra-Marc!

Glückwunsch zum ersten Ultra. Ich hatte auch schon wieder vergessen dass es ja jetzt schon soweit ist.
Aber dieses Mal hast du es ja auch ohne mich geschafft. :zwinker5:


Das war er also. Mein 10. Marathon...
Das war er nun. Der Zieleinlauf meines ersten Ultras.

Da waren sie wieder. Meine 3 Probleme. :D

Martinwalkt
20.05.2007, 16:30
Willkommen im Ultraland...

und Vorsicht vor den Nebenwirkungen :wink:

Gruß Martin

Ultrasüchtig