PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kompressionsstrümpfe



laufjoe
31.10.2007, 12:04
...die anderen threats sind schon verwässert.
deswegen hier die frage (ohne nasenpflasterdiskusssion)

kompressionsstrümpfe:

wer läuft nicht mehr ohne, weil es was bringt?

wer hat erahrung und würde auch ohne laufen? weil investition nix bringt?

GastRoland
31.10.2007, 12:59
...hier die frage (ohne nasenpflasterdiskusssion)...
kompressionsstrümpfe:
...würde auch ohne laufen? weil investition nix bringt?
Wenn es eine Investition wäre, bringt es nix.
Denn dann hast du gesunde Venen, die das alleine schaffen sollten.
Wenn du venöse Erkrankungen oder Schäden z.B. der Venenklappen in den Unterschenkeln hast, wird dir dein Arzt Kompressionsstrümpfe verschreiben.
Dann ist es keine Investition mehr, sondern medizinisch sinnvoll.
Und kostet nur die Rezept-Gebühr.

Alles andere bewegt sich im Bereich der Nasenpflaster- und Schnorchel-Diskussion.


Mit freundlichen Füßen

Roland B.
*läuft trotz Klippel-Trenaunay-Syndrom im Bein meist ohne Kompressionsstrümpfe, denn Vorteile bringen sie wirklich nur, wenn ich stehe*

tocktock
02.11.2007, 08:45
Eindeutig zu beengend im Winter, zu warm im Sommer - ich würd es so sagen, nie wieder mit. Allerdings bin ich noch kein Tattergreis, dessen Muskeln bei 8km Lauf zusammengehalten werden müssen, ich kam mir in den letzten Sommertagen tierisch blöd damit vor, wie eine Oma, die ihre Strümpfe vergessen hat, auszuziehen oder den Rock vergessen hat, drüberzuziehen, anschließend ging es mir besser, als ich sie wieder aus hatte, ob das Sinn und Zweck der Strümpfe ist....ich wage es zu bezweifeln. Solange du keinen Ironman in hervorragender Zeit absolvieren willst, halte ich es nach wie vor für unzweckmäßige Show - sei denn man braucht wirklich was aus gesundheitlichen Gründen, aber dann sind die Kompressionisstrümpfe eigentich nicht hoch genug, denn dann müssten die weiter hoch zu den Oberschenkeln gehen.

Oli.F.
02.11.2007, 09:23
ab und zu Probleme mit Tibialis Posterior/Anterior. Das hat sich spürbar gebessert (geschätzt 50%) in der letzten Marathonvorbereitung. Wie auch immer...

Ich vote also Pro

Grüße oli

Rolli
02.11.2007, 09:33
halte ich es nach wie vor für unzweckmäßige Show

:confused:
Was hat das mit Show zu tun? :tocktock: Diese Disskusion konntest Du in den anderen Threads fortführen.


zu warm im Sommer :tocktock:
klick (http://www.press-service.info/cep/?id=article&parentid=studien&articleid=10)

Seitdem ich sie trage, habe ich überhaupt keine Wadenschmerzen mehr.

Gruß
Rolli

tocktock
02.11.2007, 09:46
:confused:
Was hat das mit Show zu tun? :tocktock: Diese Disskusion konntest Du in den anderen Threads fortführen.

:tocktock:
klick (http://www.press-service.info/cep/?id=article&parentid=studien&articleid=10)

Seitdem ich sie trage, habe ich überhaupt keine Wadenschmerzen mehr.

Gruß
Rolli

Genau, du weißt alles besser, weil DU sie trägst, sind sie die Rettung der gesamten Welt - tolle Behauptung, tolle Aussage.

Super - hilft sicher hier jedem weiter. Und Show? Ja, Show, meine ich so, ist so, sie wurden mir bei LEX unter dem Aspekt "sieht doch mal anders aus, dadurch sticht man mal wieder etwas hervor" verkauft - und was soll jetzt daran sachliche Funktionalität sein?

Aber - ich vergaß - du weißt ja, was gut für die Menschheit ist - wie gesagt, was für dich gut ist, MUSS für alle anderen perfekt sein. Punkt und aus.

laufjoe
02.11.2007, 09:46
Kompressionsstrümpfe sind gut:
Rolli (keine Wadenschmerzen mehr)
Oli.F. (kaum noch shin spint)


bringen nix:
GastRoland
tocktock

LidlRacer
02.11.2007, 09:47
:tocktock:
klick (http://www.press-service.info/cep/?id=article&parentid=studien&articleid=10)


Wer sich die Download-Prozedur sparen will:

"Zusammenfassung
Mit trockenem cep® Running Strumpf wird die Wade leicht gewärmt,
mit nassem cep® Running Strumpf wird die Wade deutlich gekühlt."

Eigentlich selbstverständlich, da brauch ich keinen Versuch für.

tocktock
02.11.2007, 09:50
Welche eine Binnsenweisheit, man lege sich ein trockenes Tuch um den Kopf, man lege sich ein nasses Tuch um den Kopf und messe die Temperatur - und siehe da.....

Nur bezweifle ich, dass auf einmal alle Welt irgendwelche Strümpfe braucht, die vorher kein Mensch gebraucht hat, nur weil Stadler und Co mit den Teilen beim Ironman laufen, meint auf einmal einer, er kann nicht mehr ohne. Naja, soll jeder tun wie er meint, ich find sie unbequem, Rolli weiß es aber besser, fragt halt ihn.

tocktock
02.11.2007, 09:51
P.S. Ich sage es so, wie ich es schonmal gesagt habe -

bei spezifischen Problemen ok - da kann man sich auch gern mal beim Arzt erkundigen, aber "einfach mal so" oder, wie mein Verkäufer "um sich mal abzuheben", halte ich nach wie vor für Blödsinn. Denke, damit widerspreche ich hier keiner gängigen Meinung.
Aber es gibt halt Leute, die meinen, immer nur die Hälfte lesen zu müssen, vielleicht müsste ich alles so zusammenpacken, dass es in die erste Zeile passt, dann würde Rolli es vielleicht auch lesen:



..ich wage es zu bezweifeln. Solange du keinen Ironman in hervorragender Zeit absolvieren willst, halte ich es nach wie vor für unzweckmäßige Show - sei denn man braucht wirklich was aus gesundheitlichen Gründen...

Rolli
02.11.2007, 09:57
Welche eine Binnsenweisheit, man lege sich ein trockenes Tuch um den Kopf, man lege sich ein nasses Tuch um den Kopf und messe die Temperatur - und siehe da.....

Nur bezweifle ich, dass auf einmal alle Welt irgendwelche Strümpfe braucht, die vorher kein Mensch gebraucht hat, nur weil Stadler und Co mit den Teilen beim Ironman laufen, meint auf einmal einer, er kann nicht mehr ohne. Naja, soll jeder tun wie er meint, ich find sie unbequem, Rolli weiß es aber besser, fragt halt ihn.

Ich weiß nur, dass sie für mich besser sind.
... und für Dich? Alles anderes, was Du nicht hast oder brauchst, ist spießig oder unnutz?

Gruß
Rolli

tocktock
02.11.2007, 10:01
Wieso legst du mir hier Dinge in den Mund, die ich nie verallgemeinert habe, ICH hab keinen Nutzen davon, ICH hab mich darin unwohl gefühlt, das war meine Meinung, und wir wurden nach unserer Meinung und Erfahrung gefragt, das ist alles. Straff sitzende Tight erfüllen für mich den gleichen Zweck und unter Tights würd ich sowieso keine Kompressionsstrümpfe bekommen, ohne dass es mich zerquetscht, was auch an ziemlich straffen Wadeln liegt.

Gerade bei solchen Dingen, die zugegeben erst in den letzten Jahren oder gar Monaten aufkamen für Läufer, kann man doch nicht per se behaupten, wenns einem gut schmeckt, ist das jetzt auf einmal genau das, wonach sich alle Läufer seit 50 Jahren sehnen, man muss sich bei solchen Dingen fragen, ob mans braucht, wenn mans bisher nie gebraucht hat - und kritisches Hinterfragen sollte noch angebracht sein, man muss nicht jeden Kram kaufen, nur weil er im Laufsportgeschäft an der Theke mit dem Schild NEUHEIT steht oder der Verkäufer anpreist. Wenn ich alles kaufen würde, was mir mein Verkäufer als supertolle Neuinnovation anpreist, hätte ich bald kein Geld mehr.

Ich hab sie probiert, damit festgestellt, dass sie nix für mich taugen. Und hab mich rein an die Fragestellung des Ausgangspostings gehalten. Das sollte nicht verwerflich sein.



...die anderen threats sind schon verwässert.
deswegen hier die frage (ohne nasenpflasterdiskusssion)

kompressionsstrümpfe:

wer läuft nicht mehr ohne, weil es was bringt?

wer hat erahrung und würde auch ohne laufen? weil investition nix bringt?

Oli.F.
02.11.2007, 10:01
@ Rolli, spar die Energie :zwinker5:

peterxda
02.11.2007, 10:09
Für mich sind sie super.
Habe das Gefühl, dass die Beine viel schneller wieder fit sind. Wichtiger als beim Laufen sind sie für mich persönlich allerdings beim Golf spielen. Dort habe ich bei einem 5 Stunden Match überhaupt keine Ermüdungserscheinung mehr.
VG

Rolli
02.11.2007, 10:15
@ Rolli, spar die Energie :zwinker5:

OK:zwinker5:

Gruß
Rolli

LidlRacer
02.11.2007, 10:20
man muss nicht jeden Kram kaufen, nur weil er im Laufsportgeschäft an der Theke mit dem Schild NEUHEIT steht oder der Verkäufer anpreist.


sie wurden mir bei LEX unter dem Aspekt "sieht doch mal anders aus, dadurch sticht man mal wieder etwas hervor" verkauft.

Frage mich nur, warum Du Dich von derart schlagenden Argumenten hast überzeugen lassen.:confused:

Und zur mentalen Entspannung tragen die Dinger offenbar auch nicht bei. :motz::motz:

Rolli
02.11.2007, 10:24
Ein Link. (http://www.tri2b.com/343-Test_Zwei_Modelle_von_cep__compression_s portswea-,e_23866,r_4359.htm) für die, die es lesen wollen.

Gruß
Rolli

LidlRacer
02.11.2007, 10:48
Ein Link. (http://www.tri2b.com/343-Test_Zwei_Modelle_von_cep__compression_s portswea-,e_23866,r_4359.htm) für die, die es lesen wollen.


In diesem Test wir angeregt, dass Triathleten die Dinger schon beim Schwimmen tragen könnten (u.a. um die längere Wechselzeit zu sparen). Das widerspricht nur leider der DTU-Sportordnung, die zum Schwimmen folgendes sagt:
"§ 4.1.5 Verboten sind Hilfsmittel. wie z.B. Flossen, Handschuhe, Socken, Paddles, Schnorchel."

Ansonsten habe ich den Eindruck, dass bei dem Test ein paar subjektive Eindrücke unkritisch mit unbewiesenen Werbeaussagen vermischt werden.

Um Missverständnissen vorzubeugen:
Ich will nicht bezweifeln, dass die Teile unter bestimmten Umständen für manche Leute sinnvoll sind.

tocktock
02.11.2007, 11:43
Frage mich nur, warum Du Dich von derart schlagenden Argumenten hast überzeugen lassen.:confused:

Und zur mentalen Entspannung tragen die Dinger offenbar auch nicht bei. :motz::motz:

Ich hab die kostenlos bekommen (hat andere Gründe - ich hab einen Einkauf über 200 Euro getätigt und da bekam man ein Paar kostenlos dazu)


@ Rolli, spar die Energie :zwinker5:

Ja, leider und nicht nur die Energie, sondern auch das Lesen des vollständigen Textes

tocktock
02.11.2007, 11:59
Ich hab die kostenlos bekommen (hat andere Gründe - ich hab einen Einkauf über 200 Euro getätigt und da bekam man ein Paar kostenlos dazu)



Ja, leider und nicht nur die Energie, sondern auch das Lesen des vollständigen Textes

Dass das nicht missverstanden wird:

Wenn man sie braucht und wenn sie helfen "Ja" (mir helfen sie nicht u. ich brauch sie nicht)

Wenn man sie nicht braucht, sollte man es lassen, Geld sparen und lieber eine gescheite Jacke oder sonstwas kaufen. Meine Erfahrung beruhte einfach nur auf einer persönlichen und mich nervt es halt, wenn mir ein Verkäufer keine funktionale bzw. rationale und weniger emotionale Erklärung liefern kann. Hätte ich meine nicht kostenlos dazu bekommen, man will es ja probieren, sonst bleibt man ja blöd, hätte ich nur als Alternative so eine komische Cap bekommen, und die hätte ich noch viel weniger gebraucht. Naja.....

sinchen
02.11.2007, 12:03
Ich habe die Strümpfe auch gekauft und probiert. Und zwar, weil ich nach langen Läufen oftmals solche Wadenschmerzen hatte, dass ich Nachts nicht einschlafen konnte. Da den Teilen nachgesagt wurde, dass sie die Regeneration befördern, wollte ich es selbst testen. Ich trug sie bei einem locker gelaufenen Marathon und behielt sie auch danach noch an und hatte nachts und am nächsten Tag tatsächlich keine Beschwerden mehr. Dafür hatte ich beim Lauf schwere Beine (am Anfang noch mehr als am Ende), was ich aber zunächst auf die hohen km-Umfänge in den Tagen und Wochen davor schob. Als dann der nächste Lauf ohne Strümpfe mit lockeren Waden verlief und der übernächste mit Strümpfen wieder mit einem Schweregefühl in den Waden, wurde ich misstrauisch. Zwei weitere Tests bestätigten mein Gefühl, wobei ich hinterher weniger Probleme hatte. Bei den letzten beiden WK, die ich mitgelaufen bin (25 und 50 km) habe ich sie deshalb weggelassen. Stattdessen ziehe ich sie hinterher zur Regeneration an und bilde mir ein, dass es hilft.

LG
Sinchen

RolandGLA
02.11.2007, 13:06
Dafür hatte ich beim Lauf schwere Beine (am Anfang noch mehr als am Ende), was ich aber zunächst auf die hohen km-Umfänge in den Tagen und Wochen davor schob. Als dann der nächste Lauf ohne Strümpfe mit lockeren Waden verlief und der übernächste mit Strümpfen wieder mit einem Schweregefühl in den Waden, wurde ich misstrauisch. Zwei weitere Tests bestätigten mein Gefühl, wobei ich hinterher weniger Probleme hatte.
Genau die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht:nick: Mehrere Mal getestet mit und ohne Kompressionsstrümpfe. Jedes Mal beim Lauf mit Kompressionsstrümpfe schwere Beine !!:frown:

sinchen
02.11.2007, 17:02
Genau die gleiche Erfahrung habe ich auch gemacht:nick:
Und ich dachte schon, nur ich hätte so komische Beine. :wink:

LG
Sinchen

Highopie
02.11.2007, 18:16
Habe die Socken bei langen Läufen und bei zwei Marathons (und danach) getragen. Ob's BEIM laufen was gebracht hat ? Keine Ahnung !!! Auf jeden Fall hatte ich DANACH keine schweren Beine.

Wieviel % Einbildung sind, vermag ich nicht zu beurteilen.

LidlRacer
02.11.2007, 18:26
Wieviel % Einbildung sind, vermag ich nicht zu beurteilen.

Ernstgemeinter Vorschlag:
Könnten die Sockenbesitzer die Teile nicht mal probeweise nur einseitig tragen? So sollte sich doch einigermaßen objektiv feststellen lassen, ob das besockte Bein sich bei/nach dem Lauf besser anfühlt als das andere.

Sähe natürlich noch bescheuerter aus als mit 2 Socken, daher vielleicht lieber lange Hose drüberziehen...

rohar
02.11.2007, 18:58
Werden die Dingers eigentlich angemessen oder sind die 08/15 Einheitsgröße?

Wenn letzteres, könnten sich allein da raus schon die Unterschiede erklären. Hat ja nicht jeder Läufer Storchenbeine ......... oder wofür die auch immer bemessen sind.

Curry
02.11.2007, 19:02
also ich habe die dinger bei langen läufen und beim marathon benutzt.

der marathon ist sehr gut gelaufen (pb). mein gefühl beim tragen ist gut und regeneration ist verkürzt.

im frühjahr hatte ich ohne achilles/waden-probleme - jetzt nicht mehr. kann natürlich auch alles andere ursachen haben.