PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Herzrasen und Schwindel



MBC
13.05.2008, 16:19
Hallo Lauffreunde,

gestern ist mir beim Laufen etwas passiert, das ich in dieser Form noch nicht erlebt habe. Ich habe gegen 11.00 Uhr einen 1,5 Std. - Lauf angesetzt, Belastung und Schwierigkeitsgrad im oberen Drittel. Nach ca. einer Stunde bekam ich plötzlich ein komisches Gefühl in der Brust, kein Schmerz, keine Enge. Dann bin ich stehen geblieben und habe gemerkt, dass ich ein ziemlich heftiges Herzrasen (ca. 220) hatte. Dazu kam leichter Schwindel, ich hatte das Gefühl, mich hinsetzen zu müssen. Dann habe ich mich abholen lassen, habe sofort Schorle getrunken und mich hingelegt. Ca. fünf Minuten später war das Problem erledigt und der Puls wieder normal. Kennt ihr das?

Droppel
13.05.2008, 16:24
Hatte ich auch schonmal. Während eines Fußballspiels. Plötzlich Herzrasen bekommen und ein Schwindelgefühl. Ich hörte sofort auf und dachte, ich kippe gleich um. Ich blieb wie angewurzelt stehen und nach nicht mal 2 Minuten war alles wieder normal. Hab auch weitergespielt. Das Phänomen habe ich ärztlich nicht weiter verfolgt.

Viele Grüße!

Foxi
13.05.2008, 16:32
Ja, das kenne ich auch. Kam früher in Zeiten von erhöhtem Stress sogar recht häufig vor, auch in Ruhe ging das Rasen los.

Mit dem Auflösen der beiden hauptsächlichen streßverursachenden Situationen verschwanden diese beängstigenden Siuationen dann wieder.

Das Ganze wurde trotzdem ärztlich abgeklärt, um ganz sicherzugehen. Würde ich übrigens bei jeder verdächtigen Herzgeschichte empfehlen. :nick:

susispower
13.05.2008, 17:18
Hallöchen,
ich gehe auch davon aus, dass es nichts ernstes ist. Aber mal ganz ehrlich - es wird dir so schnell nicht aus dem Kopf gehen und man ist doch beunruhigt.. zumal man ja immer wieder Horrorgeschichten lesen muss, wenn jmd. einfach so umkippt.

Ich würde einfach mal beim Doc einen Termin machen, kurzes Belastungs-EKG und du bist dir sicher und fühlst dich wohl! Und so trainiert es sich auch besser :zwinker2:

LG SUSI

Moppy
13.05.2008, 17:23
Hi MBC,
laß es abklären! Ich halte nicht viel von medizinischen Ratchlägen oder Ferndiagnosen aber ich habe selbst dieses Problem immer wieder und weiß über die Wichtigkeit der Abklärung durch einen Kardiologen und nur durch einen solchen!
In den meisten Fällen steckt nichts wildes dahinter aber in Ausnamefällen schon, also zögere nicht und laß nen Profi nach Dir sehen!:nick:
Moppy

AndreasLauf
13.05.2008, 22:03
Hallo,
wie oft läufst du denn im "oberen Drittel"? Wenn du das nicht so richtig gewohnt bis, dann bei den Temperaturen und vielleicht noch wenig getrunken vor dem Laufen... schon reagiert dein Körper und will dich schützen.

Hatte das auch schon mal, am Schlimmsten sind die Befürchtungen die einen da dann kommen. Mir hatte mein Hausarzt mal in einer ähnlichen Situation gesagt, "Solange sie in der Art laufen können, haben sie nichts am Herzen".

Aber zur Sicherheit empfehle ich auch einen Arztbesuch mit EKG, alleine schon zur Beruhigung. Schließlich zahlen wir genug in die Gesundheitskassen ein und wenn wir dann schon Sport treiben, dann sollte ein EKG mehr oder weniger auch drin sein.

Andreas

captaindanger
14.05.2008, 13:37
unterzuckerung könnte auch solche symptome hervorrufen.

*cel
14.05.2008, 14:03
Wahrscheinlich eine normale Kreislaufschwäche, die bei warmen Wetter, starker Belastung, wenig Flüssigkeitszufuhr oder auch schon bei Schlafdefiziten auftreten kann.*mutmaß*

Eine medizinische Überprüfung wäre dennoch anzuraten!

Vorläufer
14.05.2008, 14:05
Ist mir vor einigen Jahren auch schon mal genau so passiert, und zwar ohne dass ich mich vorher besonders angestrengt hätte! Der Spuk dauerte einige Minuten und war dann so schlagartig vorbei wie er gekommen war. Da fährt einem schon gehörig der Schreck in die Glieder ..

Es ist danach zum Glück nie mehr aufgetreten.

Einmal im Jahr lasse ich sowieso ein Belastungs-EKG machen, bisher jedesmal ohne Auffälligkeiten. Ich denke dass ist immer ratsam, besonders aber, wenn man aufgrund seines Alters schon deutlich auf dem Rückweg ist. :wink:

MBC
14.05.2008, 15:19
Hallo,

erst mal vielen Dank für die vielen kompetenten Antworten! Mein Arzt sagt auch immer, wer so viel Sport treibt, kann kein Herzproblem haben. Wenn ich höre, daß ihr diese Probleme auch schon mal hattet, beruhigt das zunächst mal ungemein. Scheint ja dann ab und an irgendwie "normal" zu sein.

Vorläufer
14.05.2008, 15:47
Mein Arzt sagt auch immer, wer so viel Sport treibt, kann kein Herzproblem haben.
Michael,

leider stimmt das nicht immer. Ein Kollege von mir, erfahrener und trainierter Marathonläufer der nie vorher Probleme hatte, sackte beim Laufschuhkauf auf dem Laufband zusammen. Ursache: Aneurysma! Hatte sich nie vorher bemerkbar gemacht, sein Leben veränderte sich von einer Sekunde zur anderen radikal.

Trotz aller ärztlichen Bemühungen ist er schließlich ein Jahr später auf dem OP-Tisch verstorben.

Es gibt keine hundertprozentige Sicherheit, das zeigt sich leider auch immer wieder mal bei großen Veranstaltungen, aber man kann nicht jede Eventualität ausschließen und sich ständig verrückt machen. Wenn's passieren soll passiert's, mit oder ohne Laufen.

Moppy
14.05.2008, 15:55
Mein Arzt sagt auch immer, wer so viel Sport treibt, kann kein Herzproblem haben........
Scheint ja dann ab und an irgendwie "normal" zu sein.

Sorry MBC, aber allein für den Satz würde ich meinen Hausarzt wechseln denn das ist totaler Schwachsinn.
Auch mit Herzfehlern, Strukturellen Herzerkrankungen und ähnlichem kann man "problemlos" exzesiv Sport betreiben und doch lebt der/die gefährlich.
Beim Boston Marathon kam einer mit nem Herzinfarkt ins Ziel, der fühlte sich auch noch ordentlich hatte aber mehr als nur einen Schutzengel!!
Ich habe lange Jahre auf einer Kardiologischen Intensivstation gearbeitet und selbst gesehen wie ein zweitliga Profifußballer gestorben ist da eine Erkrankung des Herzmuskels die gar nicht soooo selten ist, nicht entdeckt wurde! (Mit Ultraschall problemlos nachzuweisen!)
Wer solche "Erscheinungen" wie Du hat, sollte nicht auf den Rat von Laien im Forum hören die von Unterzuckerung, Schlafdefizit, warme Temperaturen mutmaßen :klatsch:
denn wennn das so wäre hätte das jeder zweite regelmäßig!!
Geh zum Kardiologen und laß es abklären dann bist Du auf der sicheren Seite:nick:
Moppy

Pinacolada89
14.05.2008, 17:19
Ich hatte das zeitweise bei fast jedem Lauf, ich wusste allerdings, dass es bei mir an Mangel- bzw. Unterernährung lag. Isst und trinkst du immer ausreichend?

MBC
14.05.2008, 18:07
Hallo,

also mein EKG ist komplett in Ordnung. Das mit dem Essen und Trinken ist wahrscheinlich eine heiße Spur. Beim Trinken bin ich eher nachlässig, was das Essen angeht habe ich in den letzten 3-4 Monaten deutlich abgenommen, so an die 10 kg. Dennoch hungere ich nicht oder fühle mich schlapp.

Pinacolada89
14.05.2008, 18:33
Das könnte trotzdem die Ursache sein...selbst wenn du keinen Hunger hast, der Körper muss jetzt quasi mit weniger auskommen...

Bambussprosse
14.05.2008, 19:43
mein EKG ist komplett in Ordnung
Wer hat das EKG denn befundet?
Wenn es Dein Hausarzt war, der gesagt hat, daß man kein Herzproblem haben kann, wenn man viel Sport treibt, würde ich der EKG-Befundung nicht trauen.

Siegfried
14.05.2008, 20:08
Das könnte trotzdem die Ursache sein...selbst wenn du keinen Hunger hast, der Körper muss jetzt quasi mit weniger auskommen...

Vielleicht lag es auch an den Birkenpollen, dem Vollmond oder den Sonnenflecken - mein Gott - bist Du Arzt oder staatlich geprüfter Ferndiagnostiker? Wenn so was auftritt gehe ich zum Kardiologen - und zum Hausarzt nur um mir die Überweisung zu holen. Ich hatte das auch - erst 150 Puls über knapp 10 Minuten. Belastungs-EKG - Ultraschall ohne Befund. Und dann 10 Monate später Puls 200 über etwa 2 Stunden. Eine Nacht Krankenhaus, EKG - Diagnose Vorhofflattern - wär nicht lebensbedrohlich, aber unangenehm. Käme von irgendwelchen Nervenbahnen die sich irgendwann aufschaukeln. Die Nervenbahnen wurden dann über einen Katheder verödet - bis jetzt habe ich Ruhe - klopf auf Holz. Naja ich hätte das Erlebnis nicht gebraucht.

Also - nicht sich einreden das hatte bestimmt die oder die Ursache - ab zum Facharzt und abklären lassen.

Siegfried

August der Starke
14.05.2008, 20:48
Ich hatte das zeitweise bei fast jedem Lauf, ich wusste allerdings, dass es bei mir an Mangel- bzw. Unterernährung lag. Isst und trinkst du immer ausreichend?

Du hast angeblich gewusst, dass Du wegen Mangelernährung gesundheitliche Probleme hast, bist dennoch weiter gelaufen und verteilst hier medizinische Ratschläge??

Du nimmst mir aber nicht übel, dass ich das für ziemlich bescheuert halte?

MBC
14.05.2008, 21:04
Sorry,

bevor das ausartet: Ich bin nicht hier, um medizinische Ratschläge zu bekommen, dafür gibt es einen Arzt. Ich möchte eure Erfahrungen kennen lernen. Hattet ihr so etwas schon mal, kennt ihr das? Wo sollte ich eine solche Frage stellen wenn nicht im Laufforum? Mein EKG (Belastung, Ruhe) als auch Ultraschall ist O.K., wie oben beschrieben, untersucht durch einen Kardiologen mit sportmedizinischen Ambitionen. Dennoch ist das ein echt überflüssiges Erlebnis, das man erst einmal verkraften muss.

August der Starke
14.05.2008, 21:18
Sorry,

bevor das ausartet: Ich bin nicht hier, um medizinische Ratschläge zu bekommen, dafür gibt es einen Arzt. Ich möchte eure Erfahrungen kennen lernen. Hattet ihr so etwas schon mal, kennt ihr das? Wo sollte ich eine solche Frage stellen wenn nicht im Laufforum? Mein EKG (Belastung, Ruhe) als auch Ultraschall ist O.K., wie oben beschrieben, untersucht durch einen Kardiologen mit sportmedizinischen Ambitionen. Dennoch ist das ein echt überflüssiges Erlebnis, das man erst einmal verkraften muss.

Ich empfinde es nicht als "ausarten", eine andere Meinung zu haben und diese -notfalls auch mal- etwas direkter auszudrücken.

Zu Deinem Erlebnis kann es -selbst wenn es schon 100 Läufer erlebt hätten- diverse Ursachen geben und jeder Vergleich kann deshalb auch in die Irre führen. Ich habe so etwas ähnliches als junger Kerl in völliger Ruhe erlebt und bekam ärztlicherseits die lapidare Begründung "Pubertät", dass ich damals wochenlang in "Todesangst" gefangen war, will ich gar nicht verschweigen.....

captaindanger
14.05.2008, 22:14
na klar kann sowas 1000 und 1 ursache haben, aber wie mbc selbst sagte, er wollte ja unsere meinungen und erfahrungen hören, nen kardiologen hat er ja für die diagnostik.

ich denk mal, jeder, der ein gravierenderes problem hat, ist schon selbst so schlau zum arzt zu gehen und nicht nur auf den forumsrat zu hören. ansonsten müßten wir alle 'medizinischen' threads schließen.

Pinacolada89
14.05.2008, 22:17
Du hast angeblich gewusst, dass Du wegen Mangelernährung gesundheitliche Probleme hast, bist dennoch weiter gelaufen und verteilst hier medizinische Ratschläge??

Du nimmst mir aber nicht übel, dass ich das für ziemlich bescheuert halte?

Oh Gott, also das sollte doch jetzt nur eine Art Denkanstoß und keine Ferndiagnose sein, ich bin ja kein Arzt.
Ja, ich habe das nicht nur angeblich gewusst und ja, ich bin weitergelaufen. Ich litt an Magersucht und da macht man die unvernünftigsten Dinge, ist leider so.

MBC
16.05.2008, 09:18
Guten Morgen,

ich bin jetzt einen Schritt weiter. Ich habe mir gestern einen Polar Ownzone LC gekauft und habe unter dessen Vorgabe trainiert. Siehe da: Ich war viel zu schnell unterwegs, das bei den Temperaturen am Montag. Ich habe beim gestrigen Training festgestellt, dass ich insgesamt viel zu schnell laufe!