PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : vom Winde verweht - oder: 2. Lauf der Hammer Serie



Ditho
09.02.2004, 10:38
Hallo zusammen,

am gestrigen Sonntag fand der 2. Lauf der Hammer Serie statt - diesmal über 15 km. Hierzu ein kurzer Bericht:

Der Morgen ließ schon nichts Gutes befürchten - beim Brötchen holen mit meinem Hund bin ich schon das erste Mal eingeschneit worden. Nach dem Frühstück Frau und Kind ins Auto und ab Richtung Hamm. Auf der Autobahn sind wir von einem Regen, Schnee und Graupelschauer in das andere gefahren. In Hamm angekommen, habe ich meine Familie in dem benachbarten Spassbad Maximare (übrigens brandneu und sehr empfehlenswert) abgeliefert und dann ab ins Stadion zum Startbereich.
Hier wimmelte es trotz des miesen Wetters schon von Läufern und in der Ergebnisliste habe ich hinterher gesehen, dass sage und schreibe 1.033 LäuferInnen teilgenommen haben :respekt:
Pünktlich um 11.00 Uhr wurde der Lauf gestartet, zunächst 2 Runden durch das Stadion, was zu der Situation führt, dass die schnellen Läufer auf die letzten auflaufen und dann in zwei Gruppen nebeneinander gelaufen wird :look:
Auf dem ersten Teil der Stecke bis zum Wendepunkt hatten wir hauptsächlich Rückenwind und es war eigentlich nur kalt, aber auf dem Rückweg kam es wirklich knüppeldick. Starker Wind im völlig offenen Gelände im Verbund mit Regenschauern ließen meine Zwischenzeiten bis auf 4.13 pro KM absinken. :(
Am Ende des Laufes war ich eigentlich nur noch froh, wieder ins Station einlaufen zu können. Die Endzeit von 56.20 liegt über 2 Minuten über meiner letzten Zeit von Werl - Soest, aber mehr war nicht drin!
Entschädigt wurde ich anschließend in dem Spassbad, wo ich den Rest des Nachmittags mit meiner Tochter im warmen Wasser verbracht habe:D

Viele Grüsse
Dieter

projekt300
09.02.2004, 10:48
Hallo Dieter,

von solch einer "entäuschenden ..." Zeit träume ich. ... und werde sie vermutlich nie erreichen.

Well done!
:respekt:

Gruss
Günther

Keep on Streak Running

Toronto21
09.02.2004, 12:02
Am Ende des Laufes war ich eigentlich nur noch froh, wieder ins Station einlaufen zu können. Die Endzeit von 56.20 liegt über 2 Minuten über meiner letzten Zeit von Werl - Soest, aber mehr war nicht drin!





:respekt: :respekt: :respekt: Da behaupte ich ganz frech und frei, das wäre bei mir auch bei gutem Wetter nicht drin. :respekt: :respekt:

The jazz things in life. http://www.smiliemania.de/smilie.php?smile_ID=442

www.smueve.de
Startnummer 11604 beim Olympus Marathon Hamburg 2004

viermaerker
09.02.2004, 12:13
Hallo Dieter,

naja, das waren eben mal schlappe 28 Minuten weniger als ich am Sonntag in Bertlich gebraucht habe :)) :)) :))

Gratulation zu Deiner mehr als erwähnenswerten Leistung!!!

Walter

viermaerker 707
____________________________

no more pain........

flinkfuss
09.02.2004, 13:49
Also das würd ich auch schaffen, wenn ich mich mal ein wenig anstrengen würde....auf 10 KM :D

Glückwunsch und ordentlich :respekt: !!!!

Lieben Gruß von
Andrea

runningmanthorsten
09.02.2004, 14:10
Hallo!

56 Minuten sind bei solchen Bedingungen doch recht gut!!! :respekt: Ich hab auch schon oft überlegt mal in Hamm mitzulaufen bei der Serie! Aber zumindest 1 der 3 Läufe passt terminlich nie rein. Und ich müßte auch eine gute Stunde fahren bís Hamm. Aber vielleicht trifft man sich trotzdem mal irgendwo und wir "duellieren" uns?! Würde mich freuen.

Liebe Grüße!

Thorsten.

MEINE HoMEPAGE: www.meinewebseite.net/runningmanthorsten

Jo
09.02.2004, 14:33
Original von Ditho:
... ließen meine Zwischenzeiten bis auf 4.13 pro KM absinken. :(


Die Probleme möchte ich mal haben :respekt:

Gib zu, du hattest immer Rückenwind :D

Viele Grüße
Jo

brickmaster
09.02.2004, 14:42
Original von Ditho:
Auf dem ersten Teil der Stecke bis zum Wendepunkt hatten wir hauptsächlich Rückenwind und es war eigentlich nur kalt, aber auf dem Rückweg kam es wirklich knüppeldick. Starker Wind im völlig offenen Gelände im Verbund mit Regenschauern ließen meine Zwischenzeiten bis auf 4.13 pro KM absinken. :(
Am Ende des Laufes war ich eigentlich nur noch froh, wieder ins Station einlaufen zu können. Die Endzeit von 56.20 liegt über 2 Minuten über meiner letzten Zeit von Werl - Soest, aber mehr war nicht drin!

Viele Grüsse
Dieter


Das hört sich nicht so gut an. Mein Vereinskollege ist auch bei den beiden Läufen mitgelaufen und war gestern `nur` 1:09 Minuten langsamer als bei Werl/Soest. Vielleicht ist er aber auch schon wieder besonders gut drauf
:D

A.

Wenn Dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest Du den Kopf nicht hängen lassen.

http://www.bricks-game.de