PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kommt ihr euch auch immer so blöde vor, wenn ihr auf hunde(halter) trifft???



christoph70
09.09.2010, 17:31
moin gemeinde,:D

ich bin über mich und die verehrte hundehalterwelt echt sauer....:motz:

mir ist heute wieder mal das aufgefallen, was mich jedesmal im nachhinein den lauf fast vermiesen läßt, was meine ich....:confused:

also.

bei mir ist es so, das wenn ich laufe, meine stammstrecke u.a ich immer wieder auf hundehalter die mit der "töle" gassi gehe stoße.:haeh:

sollen die ja auch gerne machen, wenn die einen nicht immer nur wie ein vollpfosten stehen lassen würden.:frown:

ihr kennt es vielleicht auch, man läuft, stößt auf töle und herrchen, man weiß so ist es bei mir, das die beiden hier wenn überhaupt nur an der leine gehen dürfen, also die töle, nicht das herrchen.:teufel:

die doofe töle, sieht ein schon von weitem, bleibt kämperisch in meiner richtung stehen und bellt, oder läuft auf mich zu oder sonstwas.:sauer:

herrchen brüllt dann i.d.r irgendwas wie "adolf komm her" "töle bei fuß" oder sonstiges.
töle gehorcht eh meist nicht, wird aber vom sog. herrchen eingefangen und an die leine genommen.

du der du vollkommen im recht bist, trottest also dann irgendwann an dem typen mit töle vorbei, und nickst dankbar in seine richtung und sagst brav, danke schön....:nene:

ja warum eigentlich?:klatsch:

ich meine bin ich so doof, oder macht ihr es auch so?

der typ mit töle, hat doch nicht tolles dir gegenüber gebracht, er hat sich "asozial" im wörtlichen sinne verhalten, indem er den hund, äh töle, nicht an der leine hatte.

hat dir, den läufer mit einem schlecht erzogenden bellenden hund, äh töle, dir nen zusatz schrecken eingejagt und du verhälst dich als ob er ein toller typ und held ist und dankst ihm von dir aus, während ich noch keinen tölehalter getroffen habe, der von sich aus zuerst, sowas wie sorry und schönen tag mir noch gewünscht hätte.:motz::nene:

stattdesen kommt man sich vor, wenn man an solchen töletypen vorbeiläuft, als ob die noch nen kniefall erwarten oder nen geldgeschenk.:D

im nachhinein ärgere ich mich fast immer über mich, kann aber meine nette art nur schlecht verbergen, da ich sonst auch gerne öfters von mir aus als erste andere spaziergänger und läufer grüße, die oh wunder, mir damit auch mal zuvorkommen...:daumen:

aber langsam habe ich den eindruck, das in meinen laufrevier, nur vollpfosten hundehalter sind, ich denke ich werde nicht mehr grüßen, mir den reflex denen gegenüber abtrainieren und mir nen bösen blick anschaffen....:zwinker2:

wie sind denn so eure erfahrungen?:confused:

grüße

christoph

Gäu-Läufer
09.09.2010, 17:38
Ich habe noch nicht mal eine Leine dabei :hihi:
So und jetzt kommst du auch noch daher und verlangst das ich meinen lieben Hund an die Leine nehme. Nein Danke ich sage: "bei Fuß" und wenn der Läufer kurz vor mir ist "Sitz" und gut ist.

Wenn ich ohne Hund unterwegs bin beachte ich die Hunde gar nicht grüße den Hundehalter und laufe in meinem Tempo das ich gerade laufe einfach vorbei.

Das ist mein erster und letzter Kommentar in diesem Beitrag.

Ich liebe Hunde.

SteffenHH
09.09.2010, 17:39
Hunde sind oft (nicht immer) Kinder- oder Partnerersatz und stehen somit in der Hackordnung über dem blöden Jogger, der ja auch langsam spazierengehen oder auf irgendeiner Aschenbahn laufen könnte.

Ja, kenn ich. Vermutlich bedankt man sich dafür, dass man nicht zerfleischt wurde.

VG
Steffen
Hundefreund

kobold
09.09.2010, 17:42
"kommt ihr euch auch immer so blöde vor, wenn ihr auf hunde(halter) trifft???"

Nö!

Ist das bei dir vielleicht ein Schritt auf dem Weg zur realistischen Selbsteinschätzung? :P

Im Fadentitel ein dicker Grammatikfehler, vor allem aber die Eröffnung des 100sten Fadens zu einem bekannten Reizthema ... irgendwie gibt das doch sehr zu denken. :teufel:

Oder hast du gedacht, wir hatten hier schon zu lange keine :popcorn: -Orgie mehr?

In diesem Sinne: Bedient euch! :popcorn:

SCNR,
kobold

Moonraker
09.09.2010, 17:43
Ich hätte echt nicht gedacht, dass hier jemand NOCH EINEN HUNDETHREAD starten würde...

Ist das nicht irgenwann auch mal langweilig?

christoph70
09.09.2010, 17:52
Ich hätte echt nicht gedacht, dass hier jemand NOCH EINEN HUNDETHREAD starten würde...

Ist das nicht irgenwann auch mal langweilig?


solange die quote stimmt....:D

Hennes
09.09.2010, 17:54
Ich hätte echt nicht gedacht, dass hier jemand NOCH EINEN HUNDETHREAD starten würde...

Ist das nicht irgenwann auch mal langweilig?

schnell noch den antworten-counter hochschieben, damits endlich losgeht.......schon 20minuten alt der thread......hau ruck, hau ruck

:megafon: wo ist dani`?


gruss hennes

Charly
09.09.2010, 18:01
Endlich mal ein Hundethread :P

Ich hab kein Problem mehr mit Hunden. Ich komm mit denen ganz gut klar. Sogar mit den hysterischen Fußhupen ohne Leine. Und ich bin innerhalb eines Jahres 3x von Hunden angesprungen worden und hatte auch eine wunderschöne Verletzung an der Wade. Der Sack kam von hinten. Der Hund hatte aber mal richtig einen an der Waffel. Prügelnder Vorbesitzer, Tierheim, neuer Besitzer ohne Ahnung von Hunden.

Hund nicht beachten wirkt am besten. Dann wollen die auch nicht spielen oder was die sonst so machen wollen.
Hundehalter nicht beachten, die Wuffi nicht im Griff haben ist auch ok.
Wenn Hundehalter Wauzi zu sich ruft und ihn anschnallt, dann grüß ich den Hundehalter, sofern er mich ansieht. Wenn der Hundehalter aber nur den angeseilten Hund anstarrt, dann sag ich gar nix.
Bedanken fürs anleinen? Ne, echt nicht.
Mir ist es auch noch nie passiert, dass ein Hundehalter einen schlauen Spruch parat hätte. Sonst würd ich doch mal stehen bleiben und nachhaken.

burny
09.09.2010, 18:40
Im Fadentitel ein dicker Grammatikfehler,
Das ist wohl die Einstimmung auf das, was dann im Text folgt...


vor allem aber die Eröffnung des 100sten Fadens zu einem bekannten Reizthema ... irgendwie gibt das doch sehr zu denken.
Manchmal denke ich, Foris, die solche bis zum Abwinken ausgelutschten Themen immer noch mal wieder aufkochen, sind bezahlte Provokateure... :teufel:

Bernd

seb1992
09.09.2010, 18:43
Im Fadentitel ein dicker Grammatikfehler,[...]

Ist auch das erste was mir aufgefallen ist ;-)

BassTian
09.09.2010, 18:54
abgesehen von grammatikalischen und sonstigen defiziten: :nene:

nein, ich komm mir da nicht blöde vor, ich seh mich jeden morgen im spiegel, passt scho...

freundlichkeit, höflichkeit und respekt anderen menschen und tieren gegenüber hat noch niemandem geschadet und entspannt die meisten situationen, ohne dass einem dabei ein zacken aus der krone bricht.

@frau kobold:
danke, ich hab auch ohne popcorn schon genug probleme, mein gewicht zu halten... :zwinker2:

Tommes2911
09.09.2010, 19:11
So kanns auch laufen!
:daumen:

YouTube - Dümmster Hund der Welt (http://www.youtube.com/watch?v=Cuamcit60vo)

oder

YouTube - Hund träumt und läuft. (http://www.youtube.com/watch?v=iL-TR1tDN-U&feature=related)

:hallo:

Suelztalrunner
09.09.2010, 19:20
Kann ich gar nicht verstehen!
Laufe im Jahr ca. 2500 km und das nun schon über 10 Jahre.
Durchschnittlich begegnet mir jeden km ein Herrchen mit Hund, sind in Summe über die Jahre ca. 25000 Hundebegegnungen!!!
Bisher ist mir noch nie etwas passiert.
Ein freundliches 'Hallo' zum Herrchen und dieser ist direkt entspannter, was sich wohl auch auf den Hund überträgt.

Gäu-Läufer
09.09.2010, 19:45
Schnell zu den Ignorierte Themen damit

Kasrwatzmuff
09.09.2010, 19:51
herrchen brüllt dann i.d.r irgendwas wie "adolf komm her" "töle bei fuß" oder sonstiges.
töle gehorcht eh meist nicht, wird aber vom sog. herrchen eingefangen und an die leine genommen.


Holla, ob das politisch korrekt ist?? :confused:

Wenn Dir demnächst mal ein Herrchen mit Dackel begegnet, dann beschleunige, renne gerade auf den Dackel zu und dann hol aus, als ob Du ein Field-Goal schiessen willst.... :teufel:

War ja nur Spaß. Für Hunde interessiere ich mich nicht, die sich in der Regel auch nicht für mich. Daher Begegnung unproblematisch. Ein "Hallo" für Herrchen ist immer drin. Man kennt sich halt auf dem Land.

christoph70
09.09.2010, 19:51
Schnell zu den Ignorierte Themen damit


zu spät, das ding wird ein selbstgänger....:nick:

Santander
10.09.2010, 16:52
moin gemeinde,:D

ja warum eigentlich?:klatsch:

ich meine bin ich so doof, oder macht ihr es auch so?



Nein, es geht auch anders:

Hundebesitzer mit Staubsaugerrohr verprügelt - Gesichtsfraktur - Chronik - derStandard.at › Panorama (http://derstandard.at/1282978957345/Tirol-Hundebesitzer-mit-Staubsaugerrohr-verpruegelt---Gesichtsfraktur)

Hund pinkelt an Hauswand - Frauchen von Rentner (70) verprügelt (http://www.shortnews.de/id/697307/Hund-pinkelt-an-Hauswand-Frauchen-von-Rentner-70-verpruegelt)

Hund nicht angeleint: Regisseur Haußmann verprügelt - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Panorama (http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,86607,00.html)

http://www.bz-berlin.de/bezirk/neukoelln/mann-verpruegelt-hund-geraubt-article872053.html

Wegen Hund!: «Ein Känguru hat mich verprügelt» - Kurios - News - Blick.ch (http://www.blick.ch/news/kurios/ein-kaenguru-hat-mich-verpruegelt-134190)

Santander
10.09.2010, 16:56
Ich habe noch nicht mal eine Leine dabei :hihi:
So und jetzt kommst du auch noch daher und verlangst das ich meinen lieben Hund an die Leine nehme. .

Ja, aber:

http://meinews.niuz.biz/die-t494406.html?

Hennes
10.09.2010, 18:12
wenn Du einfach weiterläufst tut er auch nichts sofern er nicht verhaltensgestört ist.

... und wenn er doch was getan hat, war er eben verhaltensgestört - na, dann ist ja alles klar.

:party3:

gruss hennes, der vor ein paar Monaten einen verhaltensgestörten Riesenschnauzer an seinen nackten Beinen hochklettern sah und dies jetzt endlich erst kapiert :mundauf:

chuuido
10.09.2010, 18:47
der vor ein paar Monaten einen verhaltensgestörten Riesenschnauzer an seinen nackten Beinen hochklettern sah und dies jetzt endlich erst kapiert

Ist ne geile Erfahrung, ne? Braucht eigentlich kein Mensch, aber manche Fellpfosten möchten sie einem trotzdem gönnen.

Aber ja - ich komme mir auch doof dabei vor, dass ich brav "Danke " sage, wenn sie den lieben Fifi anschnallen. Ich bedanke mich total gerne, aber dann ist es auch eigentlich ehrlich gemeint. Hiervon erhoffe ich mir einfach nur einen Lerneffekt, weil ich es Leid bin mit jedem Hundenichthalter eine Diskussion über einen Hund ohne Leine zu führen.

Wenn ich Jäger wäre, würde ich wahrscheinlich den ganzen Tag auf Wanderwegen Hunde umnieten, bis die Herrchen lernen, dass ihr freilaufendes Hobby ein Raubtier mit Beschützerneurose ist. Aber zum Glück bin ich das nicht.

Hunde sind meist ein Ersatz für irgend eine liebe Person, wie schon gesagt. Ein Einsamkeits-Symptom. So wie Menschen ihren Anzug für Ihre Figur halten, ihre Kreditkarte für ihren Liebreiz, ihr Auto für ihre Eigenleistung und ihre Schuhe für ihren Stil. Wird sich leider nie ändern und es wird immer Menschen geben, die sich (und andere) mit Substituten zuschütten und deswegen den Mangel nicht angehen. Eine Schande und ich ärgere mich immer wieder darüber. Wahrscheinlich wird mich das noch ins Grab bringen :D

So - und nu schnell auf die Ignore-Liste, sonst laufe ich wieder Amok :)

SlowDown
10.09.2010, 18:53
"kommt ihr euch auch immer so blöde vor, wenn ihr auf hunde(halter) trifft???"

Nö!
Nö - das ist gut. :daumen:

Da ich als Hundehalter so gut wie täglich andere Hundehalter/innen treffe, habe ich auch kein Problem damit.

Beim Laufen treffe ich fast immer Hunde mit Halter mit und ohne Leine.

Gott sei Dank, bis auf eine Ausnahme, die aber zum Glück keine physische Schäden hinterlassen hat, ist immer alles glatt gelaufen.


Hunde haben alle guten Eigenschaften des Menschen, ohne gleichzeitig ihre Fehler zu besitzen.

Friedrich II. der Groß

Gelobt sei der Herr
SlowDown

Waldkater
10.09.2010, 20:11
Hallo zusammen,

hey Chistoph, in welcher exquisiten Gegend wohnst Du denn ?
Sagt man da zum Hund Töle, wie sprechen sich da die Menschen an: Ähh, Alter wat geht ab, hasse Kohle für´n Bier oder ne Fluppe?

Ich kenne die Begegnungen die Du da beschrieben hast, hatte aber noch nie Streß mit einem Hundehalter - weil ich meistens auch mit Hund laufe bzw. wenn ohne Vierbeiner die Reaktionen bei einer Begegnung schon ungefähr abschätzen kann.
Es sit müßig über ddie Leute zu diskutieren dies sich einen Huund halten und ihn nicht erziehen - also praktisch nicht fähig sind das Tier zu halten.
3 x hatte ich bis jetzt eine Begegnung mit Hunden, und an 1 war ich selber schuld - ich habe mich nicht bemerkbar gemacht und der Hund wollte nur sein Frauchen verteidigen.
Einmal hat sich eine Bordeaux Dogge mich als Laufpartner ausgeguckt und dann freundlich lächelnd überholt (was für ein Gebiss) :teufel:
Und beim 3 Treff war es "Brutus" der Dobermann. der aus meiner nagelneue ConCurve Jacke fast eine Weste gemacht hätte. Herrchen & Frauchen standen rauchend und mit den Händen in den Manteltaschen ca. 30 m weiter abseits im Schutz von Bäumen - es regnete etwas - und riefen ihren Hund der natürlich nicht hörte weil er mit mir spielen wollte.
Bei solchen Tierhaltern läßt man seine Laune am besten nicht raus sondern grüßt freundlich.

Man kann man nicht tun und dein Thread ist schon der XXXX zu diesem Thema.
Die Wortwahl läßt auf einiges schließen...........

Gruß Stefan

Sporty1987
10.09.2010, 20:43
Ich bin mit konsequentem ignorieren aber im Auge behalten des hundes sehr gut und vollkommen störungsfrei bisher über die runden gekommen! Ich versteh nicht warum man sich immer über hunde so aufregen muss. Lauf doch einfach in normalem tempo weiter,schau dem hund nicht in die augen sondern lauf meinetwegen nur einen kleinen boden und wenn der hund auf dich zukommt, kannst trotzdem weiterlaufen, mir ist bsiherr noch jeder hund ausgewichen wenn er merkte,dass er sonst über haufen gelaufen wird..

je mehr aufhebens man macht,desto eher reagiert ein hund auch.und man muss nicht jeden hund als töle bezeichnen,nur weil man nicht mit klarkommt...

VeloC
10.09.2010, 21:41
Was Christoph im Eingangsthread erzählt, erlebe ich auf meinen Lauf- und Radrunden regelmäßig. Allerdings begrenzt sich das Problem nicht auf Hundehalter, genauso wie es auf der anderen Seite haufenweise Hunde-Halter-Paare gibt, die man völlig problemlos passieren kann.

Das Problem sind insgesamt Leute, die meinen, ihnen stände die ganze Welt alleine zu, und die tatsächlich untertänigste Dankbarkeit erwarten, wenn sie sich herablassen, jemand anderem auch ein kleines Stückchen davon abzugeben. Dass man sich da regelrecht genötigt fühlt, auch noch Danke zu sagen, ist nicht nur ein subjektives Gefühl.

Beispiele: Walkerherden, die einem auf gerader Strecke mehrere Hundert Meter in Sichtweite entgegen kommen, und erst in allerletzter Sekunde gnädig 25 cm von einem 4 m breiten Weg freiräumen. Großfamilien/sonstige Spaziergänger- bzw. Spazierradfahrergruppen mit demselben Verhalten. Katastrophal wird es, wenn man sich solchen Horden als Radfahrer von hinten nähert. Klingelt man leise, hören sie einen nicht, weil sie so laut schnattern. Klingelt man dann lauter, geht das Gepöbel los. Pöhse Radfahrrowdies, die den ganzen Weg für sich allein beanspruchen! Am letzten Vatertag wäre ich bei so einer Gelegenheit fast verprügelt worden von einer ach so fröhlich feiernden Truppe mittelalter Männer.

Den Vogel hat allerdings tatsächlich zufällig eine Hundehalterin abgeschossen (BTT :teufel:). Ein richtig breiter gut ausgebauter Weg. Sie auf der einen Seite, ihr Labrador auf der anderen. Dazwischen eine Flexleine. Ich nähere mich mit dem Rad - mäßiges Tempo, gerade Strecke, sehr langer Sichtkontakt. Keine Reaktion von ihrer Seite, glotzt mir nur entgegen. Als ich nur noch wenige Meter entfernt bin und gezwungener Maßen auf die Bremse trete, zieht sie ganz langsam an der Leine (scheint nicht viel Ahnung von sonstigen Kommunikationsmöglichkeiten mit ihrem Liebling zu haben), so dass auf der Seite des Hundes ein schmales Streifchen frei wird, wo ich mich so gerade noch vorbeiwurschteln kann, ohne den armen Hund zu verletzen. Und dann ruft sie mir allen Ernstes auffordernd hinterher:

Dan-kä-schön!

:tocktock: :confused: :haeh: :sauer:

christoph70
11.09.2010, 07:03
Hallo zusammen,

hey Chistoph, in welcher exquisiten Gegend wohnst Du denn ?
Sagt man da zum Hund Töle, wie sprechen sich da die Menschen an: Ähh, Alter wat geht ab, hasse Kohle für´n Bier oder ne Fluppe?

hi ,

ich komme aus baf tölu, da sagt man töle :D

ansonsten, ist die wortwahl, dem krawalligen/polarisierenden thema was i.d.r folgt einfach vorweggenommen.

wer r. fehler findet, und mir die richtige zahl nennt, darf sie behalten.:geil:

was velo. an erlebten verhalten von mitmenschen erlebt, ist also für einige der geduldsam zu ertragende normalfall?

im ernst, ich verstehe das wirklich nicht, es ist doch wichtig beiderseitig rücksicht zu nehmen, wieso bekommen es die fauzi besitzer vor allem nicht hin?

wieso schreiben hier auch fauzi herrchen, das sie ihre töle, äh hündchen mit voller absicht nicht an der leine haben?

ich meine, hallo, es ist nicht erlaubt, die leute sind, denke ich entnervt.
meine kleinen kids u5 fraktion sind ängstlich wenn sie nen freilaufenden hund treffen, der nur spielen will etc.

aus dankbarkeit das man nur dreck an den klamotten hat, vom anspringen und paar schrammen durch die krallen der pfote, dann noch dümmlich untertänigst grüßen und heucheln braver hund?:tocktock:

hmmmm....

wäre ja so, als ob ich mich auf nen behinderten parkplatz provokant stelle und nen bier saufe, wenn dann ein echter handicap träger auf mich zukommt, erwarte ich das der mein auto bewundert...im grunde das gleiche...wie schon erwähnt, ich finds nicht sozial das verhalten und unterirdisch.:frown:

Max Power
11.09.2010, 11:44
Seit dem ich laufe bin ich ca. 10.000 km gelaufen und bin dabei schon etlichen Walkern, Hunden, Radfahrern, Spaziergängern usw. begegnet und ich hatte bisher noch nie ein ein Problem, dass so groß war, das mann es mit einem Schritt zur Seite oder einer kurzen Tempoverlangsamung nicht hätte schnell und unkompliziert konnte.
Was mache ich falsch?
Wenn ich manche Beiträge hier so lese, wimmelt es da draußen ja nur von Leuten die den Läufern ans Leder wollen.
Ab und zu ein kruzer Gruß oder ein Danke (auch wenns ich im Recht bin und es nicht erforderlich wäre) und alle leben entspannter.

Stratzer
11.09.2010, 12:42
Auf befestigten Wegen muss ein Hund auch im Wald nicht angeleint werden.

Wenn ich jogge und einen Hund von hinten sehe, mache ich mich rechtzeitig bemerkbar, damit der Besitzer die Chance hat, die nötigen Maßnahmen einzuleiten.

Läuft man dagegen auf einen Hund zu, sollte man sich in die Lage des Tieres versetzen, das einfach nur sehr großes anderes Tier auf zu sich zugelaufen sieht und deshalb meist glaubt, angegriffen zu werden. Darum sollte man einfach das Tempo ein wenig drosseln und ruhig bleiben.

Wenn ich mit meinem Hund untwegs bin, nehme ich ihn auch an die Leine, wenn ich Jogger, Walker oder Reiter sehe, einfach weil die meisten Sportler unsicher werden, wenn sie einen Hund sehen.

hardlooper
11.09.2010, 13:39
Ich hätte echt nicht gedacht, dass hier jemand NOCH EINEN HUNDETHREAD starten würde...
Ist das nicht irgenwann auch mal langweilig?

Ja. Vielleicht sollte man sich darüber austauschen, "wat e diffrenz e "r" maiks", veranschaulicht an einem Büsten(halter) und einem Bürsten(halter).

Knippi

VeloC
11.09.2010, 13:54
Seit dem ich laufe bin ich ca. 10.000 km gelaufen und bin dabei schon etlichen Walkern, Hunden, Radfahrern, Spaziergängern usw. begegnet und ich hatte bisher noch nie ein ein Problem, dass so groß war, das mann es mit einem Schritt zur Seite oder einer kurzen Tempoverlangsamung nicht hätte schnell und unkompliziert konnte.
Was mache ich falsch?
Vermutlich gar nichts, ebenso wenig wie ich. Du wohnst halt woanders, freu dich doch einfach drüber!

Es ist mir in diesem großräumigen Forum schon häufig aufgefallen, dass es viele Probleme gibt, die stark ortsabhängig sind. Manche Dinge erlebt man praktisch nur auf dem platten Land (hier bitte noch zwischen katholisch und protestantisch geprägten Gegenden differenzieren! :D), andere nur in der Großstadt. Und selbst die Ballungsräume unterscheiden sich deutlich bzgl. des, wie sagt man, "vorherrschenden sozialen Klimas"?

Hier bei uns sind entgegen aller Vorurteile die meisten Menschen friedlich. Die meisten Hundehalter hier stecken durchaus Zeit in die Erziehung ihrer Tiere, so dass diese auch keinen Anlass sehen, einen vorbeikommen Läufer zu attackieren. Die Beispielreihe ließe sich fortsetzen. Das führt dazu, dass ich ebenfalls die meisten Mitgeschöpfe unbehelligt und mit freundlichem Lächeln auf den Lippen passieren kann. Allerdings tummeln sich hier ca. 5 Mio Menschen auf knappem Raum, so dass die absolute Anzahl und auch die flächenbezogene Dichte der narzisstisch gestörten Typen trotzdem verdammt hoch liegt. Damit sind recht häufige Begegnungen der unangenehmen Art nicht zu vermeiden.

'türlich lernt man mit der Zeit, damit einigermaßen gelassen umzugehen. Gehört halt zu den Tatsachen, die sich als solche nicht ändern lassen. Gelegentlich seinem Unmut Ausdruck zu verleihen, ohne sich gleich vorhalten zu lassen, man müsse ja wohl zwangsläufig selber schuld sein, das sollte aber zulässig sein! :teufel:

Siegfried
11.09.2010, 15:16
Seit dem ich laufe bin ich ca. 10.000 km gelaufen und bin dabei schon etlichen Walkern, Hunden, Radfahrern, Spaziergängern usw. begegnet und ich hatte bisher noch nie ein ein Problem, dass so groß war, das mann es mit einem Schritt zur Seite oder einer kurzen Tempoverlangsamung nicht hätte schnell und unkompliziert konnte.
Was mache ich falsch?
Wenn ich manche Beiträge hier so lese, wimmelt es da draußen ja nur von Leuten die den Läufern ans Leder wollen.
Ab und zu ein kruzer Gruß oder ein Danke (auch wenns ich im Recht bin und es nicht erforderlich wäre) und alle leben entspannter.

Also ich bin in 22 Laufjahren drei mal mit Hundehaltern zusammengerappelt, zweimal musste ich eine Diskussion wegen Kindererziehung führen und einmal hatte ich eine Auseinandersetzung mit einem Betrunkenem. Für 22 Jahre ist das eigentlich nicht wert darüber zu diskutieren. Und bei uns in der Großstadt gibts nicht wenig Hunde. Wenn ich aber schon die Panik bekomme wenn ich einen Hund sehe dann müsste ich mich ständig aufregen.

mike_le
11.09.2010, 16:14
Schön zu lesen das hier noch immer alles beim alten ist auch wenn man sich mal ein halbes Jahr nicht sehen lässt ... :D

foto
11.09.2010, 16:20
Läuft man dagegen auf einen Hund zu, sollte man sich in die Lage des Tieres versetzen, das einfach nur sehr großes anderes Tier auf zu sich zugelaufen sieht und deshalb meist glaubt, angegriffen zu werden. Darum sollte man einfach das Tempo ein wenig drosseln und ruhig bleiben.

Wenn ich mit meinem Hund untwegs bin, nehme ich ihn auch an die Leine, wenn ich Jogger, Walker oder Reiter sehe, einfach weil die meisten Sportler unsicher werden, wenn sie einen Hund sehen.

:daumen: richtig, den Tempolauf abbrechen und nötigenfalls eine neue Laufstrecke im Naturschutzgebiet suchen.

Oder...mit dem Laufen ganz aufhören.:winken:

Vergessen wurden aber noch die " Leinenspanner" . Cool im Halbdunkeln die quer über den Weg gespannte Leine zu suchen.

Ich werd nicht vergessen wie der alte Mann mit seinem Rad in die Leine fuhr, auf`s Gesicht viel und das junge Pärchen grinsend, den Hund rufend, weg schlenderte.:frown:

Kesla1
14.09.2010, 16:50
In meinem Laufgebiet hatte ich noch nie erwähnenswerte Probleme mit Hunden. Falls ich mal welche haben sollte, bin ich seit meinen Ferien (bin gerade erst zurückgekommen) sehr gut gerüstet. :teufel:
Weil es auf Kreta sehr sehr viele freilaufende (teilweise auch halbwilde) Hunde gibt, die bellend und knurrend auf Jogger (mich!!!!) zulaufen, bin ich nun Profi im Steine werfen. Einmal einen oder zwei hart geworfene Steine an den Kopf gekriegt und die nähern sich nie mehr...! :nick:
:D

Grüsse
Kesla

Daniel_NRW
14.09.2010, 17:48
Zum Thema "Der Läufer ist im Recht":

Wie ist das wohl bei Radfahrern, die vor klingeln, weil Walker/Läufergruppen vor denen sind. Nun machen diese Platz, damit der Radfahrer durch kann - Muss der sich nun Bedanken obwohl die "blöden Walker/Läufer" doch auch hintereinander laufen könnten, oder einfach auf der Kreisbahn laufen könnten.

Wer ist im Recht wenn Läufer und Walker zusammen Strecken benutzen ?


Von meiner Seite her, störe ich mich nicht an Hunden und beachte sie nicht, wodurch sie auch mich ignorieren. Hundehalter und Spaziergänger grüsse ich eh, bzw. bedanke mich wenn sie Platz machen. Das hat aber eher was mit Höflichkeit zu tun.

Daniel

PaulJakob
14.09.2010, 17:54
@Alle,

es braucht halt leider immer einen Kompromiss zwischen allen Beteiligten, das ist das Schwierige.

Brave Hundehalter die ihre Hunde an der Leine führen, grüsse ich ebenfalls freundlich. Dann gibt esdie uneinsichtigen, die 3 Hunde oder noch mehr haben müssen, und keinen unter Kontrolle haben.

Warum kann man das nicht limitieren, 1 Hund pro Haushalt genügt doch völlig? Meistens sind die Hundehalterinnen überfordert und merkens nicht mal...

360deg
14.09.2010, 22:23
Ich habe noch nicht mal eine Leine dabei :hihi:
So und jetzt kommst du auch noch daher und verlangst das ich meinen lieben Hund an die Leine nehme. Nein Danke ich sage: "bei Fuß" und wenn der Läufer kurz vor mir ist "Sitz" und gut ist.


Bei so Situationen komme ich mir immer wie ein Versuchskannichen vor! Mag ich gar nicht.

erwin
15.09.2010, 13:02
freundlichkeit, höflichkeit und respekt anderen menschen und tieren gegenüber hat noch niemandem geschadet und entspannt die meisten situationen, ohne dass einem dabei ein zacken aus der krone bricht.

:winken:
..... nur so sollte es gehen und kann es funktionieren!

Ich laufe, mal mit und mal ohne Hund. Mal als Spaziergänger ohne Hund, und mal als "Gassigänger" mit Hund. Manchmal ist der Hund "frei", manchmal an der Leine.
Habe fast alle Situationen ("Herrch`en wie Frauch´en") schon erlebt.
Komme zu dem Schluss, - es geht nur Verständnisvoll und miteinander!
Ich lasse mich mit keinem "Jogger", der sich über " den Hund" aufregt, mehr auf eine Diskussion ein....
Mein Standardspruch: "Freiheit und gleiches Recht für alle..." . Und gehe weiter.

Ich wurde auch schon von einem fremdem Hund gebissen und ging vor Gericht.
EUR 1.700,00 an Schmerzensgeldforderung als Strafe, war dies dem Richter wert.
Es war eben Pech und Lebensrisiko!

360deg
15.09.2010, 14:55
Mein Standardspruch: "Freiheit und gleiches Recht für alle..." . Und gehe weiter.
Gleiches recht für wen? Hund und Läufer? :confused:


"es geht nur Verständnisvoll und miteinander!"
Da stimme ich dir zu. Aber das bedeutet auch ein entgegenkommen des Hundehalters! Und genau hier fehlt es manchmal. Das Verständnis soll dann möglichst nur von den anderen aufgebracht werden. Wenn du mit Läufern in Clinch kommst, dann solltest du vielleicht auch mal über dein Verhalten nachdenken. Vielleicht liegt es ja auch an dir. Nicht jeder mag Hunde und genau das akzeptieren nicht alle Hundehalter.

SandraR
15.09.2010, 17:08
@christoph70: Ich wette mit dir, dass auf 80% deiner Wege keine Leinenpflicht herrscht - NUR, wenn sich Spaziergänger, Läufer etc. nähern. Sicher sollte man seinen Hund auch vor Kreuzungen zurückhalten, aber manchmal träumt auch ein Hundehalter vor sich her oder unterhält sich...

Ich bin selbst Hundehalter und mein Hund hat neben mir zugehen/laufen, wenn ein Läufer/Spaziergänger/Fahrradfahrer o.ä. uns entgegen kommt. Und das auch ohne Leine...

Bisher hatte ich noch nie Probleme mit anderen Hundehaltern bzw. ihren Hunden.
Gleichmäßig weiterlaufen oder vielleicht doch gehen und den Hund nicht beachten.
In der Regel (!) interessiert sich der Hund dann auch nicht für einen!

Hennes
15.09.2010, 17:13
In der Regel (!) interessiert sich der Hund dann auch nicht für einen!

Genau und die anderen haben alle den gleichen Namen: "Das_hat_der_noch_nie_ gemacht" :teufel:

gruss hennes

Sporty1987
15.09.2010, 17:17
Gleiches recht für wen? Hund und Läufer? :confused:




Jo,ich jedenfalls für meinen Teil versteh den satz so und stimme dem zu! Wegerecht hat jeder, benehmen müssen sich alle..hund, hundehalter, läufer, oma mit gehwagen usw usw...

hardlooper
15.09.2010, 17:23
...benehmen müssen sich alle...

Aber Omma mit Gehwagen benimmt sich immer, auch wenn sie sich nicht benimmt - oder etwa nicht :zwinker5: ?

Knippi

360deg
15.09.2010, 17:25
Wegerecht hat jeder, benehmen müssen sich alle..hund, hundehalter, läufer, oma mit gehwagen usw usw...

Ich glaube kaum, dass sich ein Hund fürs Wegerecht interessiert. :zwinker5:

erwin
15.09.2010, 18:28
Jo,ich jedenfalls für meinen Teil versteh den satz so und stimme dem zu! Wegerecht hat jeder, benehmen müssen sich alle..hund, hundehalter, läufer, oma mit gehwagen usw usw...
:winken:
...ja so ähnlich sehe ich das, lieber @360deg.

aktuell:
letzte Woche, - ich mit meinem Hund auf einem Waldweg als "Gassigänger", - Hund war nicht angeleint, - Joggerin mit "Knopf" im Ohr kommt uns entgegen, - mein Hund lief friedlich an ihr vorbei, - sie fauchte mich an,- "noch nie was von Hund anleinen im Wald gehört", - und da ...
kommt eben jetzt mein Standardspruch.
Früher ließ ich mich auf solche Diskussionen ein. Heute gehe ich an sochen Leuten vorbei und stresse mich nicht mehr......
Und noch was: Zum Leidwesen der Joggerzunft, (ich bin auch fast jeden Tag als Jogger unterwegs) - dies ist meine Spaziergänger-Erfahrung: Jogger sind die schlimmsten, die Hundehalter zu maßregeln versuchen.
Komisch: Keiner motzt mich an, wenn ich in Joggingkleidung im Laufschritt unterwegs bin - und mein Hund nicht angeleint an einem anderen vorbei läuft!
Erwin

Elguapo
15.09.2010, 19:39
Das hat jetzt weder mit Hunden noch mit Laufen zu tun, aber was mich noch mehr nervt als Hunde, sind Mütter mt Kinderwagen, die mit einem Mordstempo ohne Rücksicht auf Verluste ihren Kinderwagen schieben, egal was im Weg steht. Wenn man nicht sofort zur Seite springt, wird man angefahren. Fällt mir immer wieder auf....was soll das:D

christoph70
15.09.2010, 20:34
@christoph70: Ich wette mit dir, dass auf 80% deiner Wege keine Leinenpflicht herrscht !

hi sandra,

doch es ist ist explizit leinenpflicht, da wir jede menge damwild in den feldern, knicks und schonungen haben, außerdem ist das ein sehr reges jagdrevier mit auf meinen rundkurs mit sicherheit 6 hochsitzen.

wie gesagt, es geht mir in erster linie, ich wiederhole mich dahingehend gerne, asoziales verhalten der hundehalter, die sich leider mehrheitlich einen dreck um die leinenpflicht scheren, die tölen jagd auf das wild machen lassen, alles schon beobachtet, die hundehalter dann hilflos an der wiese stehen und "wauzi" rufen, der aber leider nicht hören mag, wegen dem rehkitz etc.

naja und soll ICH dann rücksicht nehmen und mich nett bedanken, wenn diese vollpfosten mich ärgerlich anschauen wenn ich vorbeilaufe und mich nicht artig bedanke dafür das wauzi nicht auf mich losgeht?

ich will auch gleich es noch ausklammern, das ich es nicht auf die waagschale werfen will und viele leute von mir aus grüße, gerne auch mal nen freundlichen spruch mache, wenn junior mit der familie dumme sprüche macht beim vorbeilaufen oder, "müllsucher" öh ich meine die walker mit stockeinsatzt energische fünferreihen bilden usw.
i.d.r kommt dann ein netter flapsiger spruch zurück und man grinst sich beidseitig einen....nur das geht leider der klientel um das es sich hier dreht vollkommen ab und daher bin ich dahingehend echt fast durch.

minipunk
15.09.2010, 20:50
Auf befestigten Wegen muss ein Hund auch im Wald nicht angeleint werden.

Nö, das stimmt so nicht.
Die Waldgesetze sind Ländersache, in BB gilt zB eine generelle Leinenpflicht im Wald (außer Jagdhunden u.ä. natürlich)

SandraR
15.09.2010, 21:58
Ach sorry, was die Leinenpflicht angeht, hab ich gar nicht darauf geachtet, wo du herkommst :klatsch:

Aber wegen solchen Hundehaltern und solchen Leuten wie dir, haben wir verantwortungsvollen Hundehalter es immer schwerer. Mittlerweile werden doch alle HH über einen Kamm geschert :sauer:

360deg
16.09.2010, 07:21
:winken:
...ja so ähnlich sehe ich das, lieber @360deg.


Wusst ichs doch! :hihi:
Im deutschen Straßenverkehrsrecht bezeichnet man als Wegerecht das Recht, von anderen Verkehrsteilnehmern „freie Bahn“ zu verlangen.
Wegerecht bei Wiki (http://de.wikipedia.org/wiki/Wegerecht_(Stra%C3%9Fenverkehrsrecht))

Santander
16.09.2010, 08:07
Aber wegen solchen Hundehaltern und solchen Leuten wie dir, haben wir verantwortungsvollen Hundehalter es immer schwerer.

Du läßt deinen Hund ohne Leine im Wald laufenund hälst dich für einen verantwortungsvollen Hundehalter? Hoffentlich begegnet euch zwei bald mal ein verantwortungsvoller Jäger.

"Wildernde Hunde im Landesjagdgesetz
Das LJG räumt dem Jagdschutzberechtigten in §25(4) die Möglichkeit ein, einen wildernden Hund abzuschießen. Als wildernd gelten Hunde, die im Jagdbezirk außerhalb der Einwirkung ihres Führers Wild aufsuchen, verfolgen oder reißen. "

Max Power
16.09.2010, 09:03
Du läßt deinen Hund ohne Leine im Wald laufenund hälst dich für einen verantwortungsvollen Hundehalter? Hoffentlich begegnet euch zwei bald mal ein verantwortungsvoller Jäger.

"Wildernde Hunde im Landesjagdgesetz
Das LJG räumt dem Jagdschutzberechtigten in §25(4) die Möglichkeit ein, einen wildernden Hund abzuschießen. Als wildernd gelten Hunde, die im Jagdbezirk außerhalb der Einwirkung ihres Führers Wild aufsuchen, verfolgen oder reißen. "

So ein Scheiß aber auch, dass Jäger nicht einfach jeden Hund ohne Leine abknallen können.:klatsch:

Santander
16.09.2010, 14:36
So ein Scheiß aber auch, dass Jäger nicht einfach jeden Hund ohne Leine abknallen können.:klatsch:

Man muß nicht jedes Gesetz kleinlichst auf den Punkt beachten.
:zwinker5:

SandraR
16.09.2010, 16:49
Du läßt deinen Hund ohne Leine im Wald laufenund hälst dich für einen verantwortungsvollen Hundehalter? Hoffentlich begegnet euch zwei bald mal ein verantwortungsvoller Jäger.

@Santander: Könntest du mir bitte mal zeigen, wo ich geschrieben habe, dass ich meinen Hund im Wald (!) freilaufen lasse?
Aber davon mal abgesehen: JA ich kann meinen Hund abrufen, wenn er losspurtet! Weil er gelernt hat, dass Frauchen viel interessanter als Alles andere ist:hallo:

Sosse
17.09.2010, 08:36
ich wollt ja die Schnauze halten :klatsch:

Die Betonung liegt auf aufsuchen,verfolgen und reißen.
Wenn ein Hund im Wald friedlich am Wegesrand schnuppert, ist das nicht wildern.


Im Übrigen sind genau solche Nichthundehalter auch ein Grund für mich, mit meinem Hund nicht laufen zu gehen. Mal unabhängig davon, dass sie da eh keinen Bock drauf hat.

Die Krönung, die ich mal erlebt habe:
Madame hatte Blasenentzündung. Da muss man ja mal öfter.
Madame hat gelernt, nicht in der Stadt zu pischern. Also setzte sie sich folgerichtig an den Straßenrand ins Grün. War logisch für sie ( und auch für mich).
Ein Eingeborener des Ortes meinte sich vor seiner Liebsten profiieren zu müssen und brüllt mich an, was das soll, dass mein Hund da hin machen würde. Er hätte selbst Hunde gehabt und da muss man aus der Stadt raus.
Prinzipiell richtig - aber man darf auch zu Fuß aus der Stadt raus und muss nicht ins Auto. Er ging uns nach, plärrte minutenlang auf uns ein und ließ sich überhaupt nicht mehr beruhigen. Nicht, dass ich es versucht hätte - ich habe ihn schlichtweg ignoriert, weil er nämlich weiß, dass mein Hund seine Geschäfte auf Kommando verrichtet. Das hat sie auch gelernt um uns genau vor solchem Mist zu bewahren.

DanielaN
17.09.2010, 08:59
Mönsch ein Köterfaden ..... warum seh ich den erst jetzt ?

Ich werd echt älter .... :klatsch:

Ists schon Zeit für ein leckeres vietnamesisches Köter-Rezept ? :teufel:

Oder hier ne Lösung (http://www.hitzel24.com/contents/media/anti_hund_50ml_spray.jpg)

itscominghome
17.09.2010, 09:14
Folgende Situation gestern:

Will gerade auf meiner Stammstrecke starten, da kommt ein Hund auf mich zugeschossen, fletscht die Zähne, ich bleibe stehen... Aus ca. 100 m Entfernung schreit die Hundehalterin: Sie brauchen keine Angst zu haben, der macht nichts!

Die ältere Frau kann das m. E. gar nicht einschätzen! Und ich behaupte sogar KEIN Hundehalter kann einschätzen, wie ein Hund in einer plötzlichen Situation reagiert, da könnnen die behaupten, wie toll der doch erzogen ist etc..... Alles Unfug!

Ich habe der Frau unmissverständlich klar gemacht, dass es ihre Pflicht ist den Hund anzuleinen!:daumen:

kobold
17.09.2010, 10:42
Ich habe der Frau unmissverständlich klar gemacht, dass es ihre Pflicht ist den Hund anzuleinen!:daumen:

Boah! Was bist du für'n toller Hecht! Mensch, hast du das klasse gemacht! Sensationell! Herausragend! Diese Sozialkompetenz - unbeschreiblich! Grandios! Und was für eine selbstlose Tat im Dienst der Menschheit du da aufopferungsvoll vollbracht hast. Wir sind alle stolz auf dich! :beten2::beten2::beten2:

:hihi::hihi::hihi:

PaulJakob
17.09.2010, 11:13
Aber davon mal abgesehen: JA ich kann meinen Hund abrufen, wenn er losspurtet! Weil er gelernt hat, dass Frauchen viel interessanter als Alles andere ist:hallo:

Und was passiert, wenn ein Reh daherspaziert oder gar ein Hase? Wetten, dass Frauchen das Hundchen spätestens dann nicht mehr halten kann?

Typische Fehleinschätzung eines Hundehalters.

holli1
17.09.2010, 11:19
Und was passiert, wenn ein Reh daherspaziert oder gar ein Hase? Wetten, dass Frauchen das Hundchen spätestens dann nicht mehr halten kann?

Typische Fehleinschätzung eines Hundehalters.

LOOOOOOOOL
Typische Fehleinschätzung eines Hundehassers...
Meine bleibt stehen und es passiert NICHTS...
und das unangeleint....
und sogar, wenn wir im Tempodauerlauf durch den Wald hasten.
Echt, wenn man keine Ahnung von Hunde und deren Erziehung hat, dann sollte man diese Unwissenheit nicht auch noch öffentlich zur Schau stellen..

Santander
17.09.2010, 11:33
@Santander: Könntest du mir bitte mal zeigen, wo ich geschrieben habe, dass ich meinen Hund im Wald (!) freilaufen lasse?



Oh, wir rudern zurück. Also im Wald nicht, aber sonst immer?

Santander
17.09.2010, 11:35
Echt, wenn man keine Ahnung von Hunde und deren Erziehung hat, dann sollte man ...........


..sich keinen Hund zulegen. Diese Regel wird leider von 99,99% der Hundebesitzer ignoriert.

murakami3kyu
17.09.2010, 11:39
Juchuuuuuuuuuu! Dani ist auch da!

Mach Dir nix draus, ich hab den auch erst heute gesehen. Wir in Thüringen grillen gerne und ich glaub ich werde mit dem Köterroster doch noch dieses Jahr aufn markt kommen.

@Dani: Willst Du noch in meine neue Geschäftsidee "Köterdöner" einsteigen?? Gelegenheit zum Sonderpreis von 1 l Lourdeswasser pro Anteil nur noch bis Montasende.

Santander
17.09.2010, 11:40
Meine bleibt stehen und es passiert NICHTS...
und das unangeleint....
und sogar, wenn wir im Tempodauerlauf durch den Wald hasten.
.

Wirklich? Normal ist aber das hier:

YouTube - Hunde brauchen auch bewegung!!! (http://www.youtube.com/watch?v=JxJqwfImUnY)

Santander
17.09.2010, 11:50
Wir in Thüringen grillen gerne und ich glaub ich werde mit dem Köterroster doch noch dieses Jahr aufn markt kommen.

@Dani: Willst Du noch in meine neue Geschäftsidee "Köterdöner" einsteigen?? .


Zuerst müssen aber noch rechtliche Hürden aus dem Weg geräumt werden. Weiter zur Unterschriftenaktion:

Brgerinitiative pro Hundefleisch (http://88.198.0.171/?s=Petition)

Schon 685 Befürworter!!!!

DanielaN
17.09.2010, 11:57
Zuerst müssen aber noch rechtliche Hürden aus dem Weg geräumt werden. Weiter zur Unterschriftenaktion:

Brgerinitiative pro Hundefleisch (http://88.198.0.171/?s=Petition)

Schon 685 Befürworter!!!!

GEIL

ich bin auf jeden Fall dabei .... :winken:

Fred128
17.09.2010, 12:13
Kann ich gar nicht verstehen!
Laufe im Jahr ca. 2500 km und das nun schon über 10 Jahre.
Durchschnittlich begegnet mir jeden km ein Herrchen mit Hund, sind in Summe über die Jahre ca. 25000 Hundebegegnungen!!!
Bisher ist mir noch nie etwas passiert.
Ein freundliches 'Hallo' zum Herrchen und dieser ist direkt entspannter, was sich wohl auch auf den Hund überträgt.


... Eric - der Hundebissbedingt auf seinen 14. Start beim JM (Jungfrau Marathon) verzichtet hat, die schöne Dudelsackbläsermedaille nicht erkämpft hat aber trotzdem das schöne Wetter vorort genossen hat.
... ob jetzt allerdings Eric dem Herrchen mit einem freundlichen 'Hallo' begegnet ist, das weiß ich leider nicht ... falls nicht, selber schuld ... :wink:

Gruß, Manfred

holli1
17.09.2010, 12:14
..sich keinen Hund zulegen. Diese Regel wird leider von 99,99% der Hundebesitzer ignoriert.

wenn das tatsächlich so wäre, dann würde es keine Läufer mehr geben...
Die wären alle schon zu Hundefutter verarbeitet...

holli1
17.09.2010, 12:17
Wirklich? Normal ist aber das hier:

YouTube - Hunde brauchen auch bewegung!!! (http://www.youtube.com/watch?v=JxJqwfImUnY)

Stimmt nicht ...
Du bist halt nur einer der Menschen die nur das sehen, was sie sehen wollen..
der Hund der kläfft und den Hundehalter der diesen nicht erzieht.
Hunde die erzogen sind, nimmst Du wahrscheinlich gar erst nicht war, weil Sie nicht in dein kleines Bild vom Leben passen...

holli1
17.09.2010, 12:20
GEIL

ich bin auf jeden Fall dabei .... :winken:

:daumen:
Ich hab auch irgendwo gelesen, dass man als Anthropophage nicht mehr mit Strafverfolgung rechnen muss, so lange es sich um gut abgehangenes Läuferfleisch handelt...:teufel:

360deg
17.09.2010, 12:25
LOOOOOOOOL
Typische Fehleinschätzung eines Hundehassers...


Ach so gleich! :klatsch:
Sind immer gleich alle Hundehasser, die dich und deinen Hasso nicht toll finden?

360deg
17.09.2010, 12:30
wenn das tatsächlich so wäre, dann würde es keine Läufer mehr geben...
Die wären alle schon zu Hundefutter verarbeitet...


lass mich raten. du hast einen doberman, pitbull oder ähnliches???

holli1
17.09.2010, 12:35
lass mich raten. du hast einen doberman, pitbull oder ähnliches???
:hihi:
*rofl*
wer lesen kann ist klar im Vorteil

holli1
17.09.2010, 12:36
Ach so gleich! :klatsch:
Sind immer gleich alle Hundehasser, die dich und deinen Hasso nicht toll finden?

Warum fühlst Du dich jetzt angesprochen...
:confused:

PaulJakob
17.09.2010, 13:06
Warum fühlst Du dich jetzt angesprochen...
:confused:

Mein Hund macht das nicht... LOL
Meine Nachbarin behauptet auch, ihre Katze kackt ins Katzenkloo und nicht in den Sandkasten.
Anderes Thema.

Warum soll jeder nicht Hundefreund gleich Hundehasser sein?
Ich mag Hunde nicht, hasse nur die -Halter welche ihre Köter nicht im Griff haben.

holli1
17.09.2010, 13:54
Mein Hund macht das nicht... LOL
Meine Nachbarin behauptet auch, ihre Katze kackt ins Katzenkloo und nicht in den Sandkasten.
Anderes Thema.



Tja ich würde dich ja jetzt gerne auf eine Runde einladen, damit Du mal sehen kannst, wie man einen Hund auch erziehen kann, wenn man es richtig angeht....
Aber da Du ja in der Schweiz lebst wird da wohl nichts und Du musst mir das einfach glauben ....

itscominghome
17.09.2010, 14:11
Boah! Was bist du für'n toller Hecht! Mensch, hast du das klasse gemacht! Sensationell! Herausragend! Diese Sozialkompetenz - unbeschreiblich! Grandios! Und was für eine selbstlose Tat im Dienst der Menschheit du da aufopferungsvoll vollbracht hast. Wir sind alle stolz auf dich! :beten2::beten2::beten2:

:hihi::hihi::hihi:


jaja schon klar:hihi:mooooolto grazie:hihi:

Nee, im Ernst, ich hätte die Hundehalterin schon ein bißchen freundlicher bitten können... aber rein optisch war sie jetzt auch nicht der Renner mit ihrem unfreundlichen Gesicht etc.:zwinker4:

Santander
17.09.2010, 14:51
:daumen:
Ich hab auch irgendwo gelesen, dass man als Anthropophage nicht mehr mit Strafverfolgung rechnen muss, so lange es sich um gut abgehangenes Läuferfleisch handelt...:teufel:

Kannibalismus unter Menschen = Anthropophagie

DanielaN
17.09.2010, 15:05
Kannibalismus unter Menschen = Anthropophagie

Achso ... hier gibt es so ein Anthropodingens-Krankenhaus. Die fressen da also die Leute die es nicht geschafft haben ... :confused:

Santander
17.09.2010, 15:05
Stimmt nicht ...
Du bist halt nur einer der Menschen die nur das sehen, was sie sehen wollen..
der Hund der kläfft und den Hundehalter der diesen nicht erzieht.
Hunde die erzogen sind, nimmst Du wahrscheinlich gar erst nicht war, weil Sie nicht in dein kleines Bild vom Leben passen...

Das würde ich gerne wahrnehmen:

-Hundehaltung in Großstädten ist Tierquälerei.
-Keine Toleranz der Hundescheiße. Schützt unsere Kinder vor verschmutzten Kinderspielplätzen.
-Strafen für undisziplinierte Hundebesitzer! Kontrolle und Einhaltung der Hundeverbote!
-Verbietet endlich diese schrecklichen Kampfhunde!
-Generelle Hundeleinenpflicht
-Maulkorbpflicht im Ortsgebiet
-Transport eines Hundes mit dem Auto NUR im Käfig
-Erhöhung der Hundesteuern.
-Gurtenpflicht für Hunde (Gurte gibt's schon ...)
-Staatliche kontrollierte Berechtigung zur Führung von Hunden

DanielaN
17.09.2010, 15:12
Das würde ich gerne wahrnehmen:

-Hundehaltung in Großstädten ist Tierquälerei.
-Keine Toleranz der Hundescheiße. Schützt unsere Kinder vor verschmutzten Kinderspielplätzen.
-Strafen für undisziplinierte Hundebesitzer! Kontrolle und Einhaltung der Hundeverbote!
-Verbietet endlich diese schrecklichen Kampfhunde!
-Generelle Hundeleinenpflicht
-Maulkorbpflicht im Ortsgebiet
-Transport eines Hundes mit dem Auto NUR im Käfig
-Erhöhung der Hundesteuern.
-Gurtenpflicht für Hunde (Gurte gibt's schon ...)
-Staatliche kontrollierte Berechtigung zur Führung von Hunden

:daumen:

- Beschränkung der Köter auf ein Vieh pro Familie

Heiler
17.09.2010, 15:21
GEIL

ich bin auf jeden Fall dabei .... :winken:

Pööhse Daniela mal wieder ...:teufel:

Na gut, ich geb`s zu: ich hab nur nochmal in den Thread geschaut, weil dein Beitrag
als letzter angezeigt wurde ...:peinlich:

Rolf

Sporty1987
17.09.2010, 16:47
Das würde ich gerne wahrnehmen:

-Hundehaltung in Großstädten ist Tierquälerei.
-Keine Toleranz der Hundescheiße. Schützt unsere Kinder vor verschmutzten Kinderspielplätzen.
-Strafen für undisziplinierte Hundebesitzer! Kontrolle und Einhaltung der Hundeverbote!
-Verbietet endlich diese schrecklichen Kampfhunde!
-Generelle Hundeleinenpflicht
-Maulkorbpflicht im Ortsgebiet
-Transport eines Hundes mit dem Auto NUR im Käfig
-Erhöhung der Hundesteuern.
-Gurtenpflicht für Hunde (Gurte gibt's schon ...)
-Staatliche kontrollierte Berechtigung zur Führung von Hunden

Ein, zwei punkte machen ja sinn aber so eine liternei grenzt schon am beginn zum überwachungsstaat..dann kommt irgendwann ne "haltungsbestimmung" für kinder, dann wirds regeln geben für die art und weise wie man sich zu kleiden hat, rundumüberwachung durch kameras und co..usw usw..ne danke als ich möchte mich schon selber aussuchen wie und ob ich mir ein tier halte! das mit der hundescheiße und der sichere transport machen echt sinn zur gesundheit und sicherheit aller..aber warum so hohe steuern???? find ich quatsch!

MarleenS
17.09.2010, 18:55
Das würde ich gerne wahrnehmen:

-Hundehaltung in Großstädten ist Tierquälerei.
-Keine Toleranz der Hundescheiße. Schützt unsere Kinder vor verschmutzten Kinderspielplätzen.
-Strafen für undisziplinierte Hundebesitzer! Kontrolle und Einhaltung der Hundeverbote!
-Verbietet endlich diese schrecklichen Kampfhunde!
-Generelle Hundeleinenpflicht
-Maulkorbpflicht im Ortsgebiet
-Transport eines Hundes mit dem Auto NUR im Käfig
-Erhöhung der Hundesteuern.
-Gurtenpflicht für Hunde (Gurte gibt's schon ...)
-Staatliche kontrollierte Berechtigung zur Führung von Hunden

... und wer die Regeln nicht einhält, dem droht das hier: http://img835.imageshack.us/img835/8192/hundearbeit.jpg (http://img835.imageshack.us/i/hundearbeit.jpg/) :haeh:

holli1
17.09.2010, 19:26
Das würde ich gerne wahrnehmen:

-Hundehaltung in Großstädten ist Tierquälerei.
Woher nimmst Du diese Weisheit.... Ich dachte Du bist kein Hundehalter... oder warst Du mal in deinem früheren Leben Hund??????????????


-Keine Toleranz der Hundescheiße. Schützt unsere Kinder vor verschmutzten Kinderspielplätzen.
Hmm...klar Hunde scheißen ausschließlich auf Kinderspielplätzen... klar


-Strafen für undisziplinierte Hundebesitzer!
oh wie wars noch mit einer Strafe für undisziplinierte Läufer, MTBler, Nordic Walker, Mütter mit Kinderwagen etc etc...


Kontrolle und Einhaltung der Hundeverbote!
Hundeverbote???????? Wo in Deutschland gibt es ein Hundeverbot??????????


-Verbietet endlich diese schrecklichen Kampfhunde!
Kind es gibt keine Kampfhunde, weder als Rasse noch sonst irgendwie. Das ist eine reine Erfindung des Deutschen Gesetzgebers und in keinster Weise verifiziert


-Generelle Hundeleinenpflicht
Die gibt es schon


-Maulkorbpflicht im Ortsgebiet
Warum das jetzt????? ein Dackel mit Maulkorb stell ich mir ja lächerlich vor...


-Transport eines Hundes mit dem Auto NUR im Käfig
Hä:confused: das ist ja jetzt echt off topic....


-Erhöhung der Hundesteuern.
noch mehr off topic


-Gurtenpflicht für Hunde (Gurte gibt's schon ...)
und das Gesetz dazu auch (jetzt kommt auch noch die Unwissenheit in Person durch)


-Staatliche kontrollierte Berechtigung zur Führung von Hunden
Oh da hat aber auch jemand nicht aufgepasst. Ab einer bestimmten Größe und Gewicht und vorallem bei bestimmten Rasse musst Du eine Prüfung ablegen, damit Du den Hund überhaupt halten darfst... Shit aber auch..
Also lieber Santander... bevor Du hier so schön polemisierst solltest Du dich mal etwas besser informieren. Deine Äußerungen schreien echt vor Unwissenheit... Aber bitte. Ich überlass Dir jetzt diesen Thread und werde diese Thema auf meine Ignoreliste setzen..
Viel Spass noch.
und schönes Wochende..
Tom

Tommes2911
17.09.2010, 19:47
Iwie immer die gleichen mit der gleichen primitiven Wortwahl.
"Hunde sind scheiße, Fussball ist scheiße, und erst die dummen Vegetarier usw usw".

Leute, geht raus und lauft und widmet euch den netten Seiten des Lebens.
In diesem Faden geht das schon echt (sorry) "Nazi-mäßig" ab! Was hier über Lebewesen (Hunde) geschrieben wird ist unter aller Kanone.
Bitte ein wenig mehr Respekt.
Zitat WIZO: Du bist nicht der Mittelpunkt des Universums, du bist nur ein Arsch im Raum der Zeit!

LG
Tommes

DanielaN
17.09.2010, 21:29
Juristisch gesehen sind Köter aber Sachen. :nick:
Ich finde andere Lebewesen besser - Taranteln zum Beispiel.

Spinnen generell werden von jeder Menge nazistischen Lebensverachtern einfach zerquetscht, zertrampelt, abgeschlachtet, obwohl sie nicht einmal ein Promille so große Kackhaufen hinterlassen aber 1.000 mal so nützlich wie jeder Köter sind.

Sporty1987
17.09.2010, 21:38
Juristisch gesehen sind Köter aber Sachen. :nick:
Ich finde andere Lebewesen besser - Taranteln zum Beispiel.

Spinnen generell werden von jeder Menge nazistischen Lebensverachtern einfach zerquetscht, zertrampelt, abgeschlachtet, obwohl sie nicht einmal ein Promille so große Kackhaufen hinterlassen aber 1.000 mal so nützlich wie jeder Köter sind.

Du würdest auch Sarrazin zum Kanzler haben wollen..ne danke!!!:tocktock::klatsch:

DanielaN
17.09.2010, 22:00
Du würdest auch Sarrazin zum Kanzler haben wollen..ne danke!!!:tocktock::klatsch:

Was hat das damit zu tun ? :klatsch:

DanielaN
17.09.2010, 22:02
Bitte nicht ausrasten. Es ist Satire.

Lass das mal lieber sein. Das kriegen die Pseudo-Asperger hier nicht auf die Reihe ....:hihi:

smutje
17.09.2010, 22:08
Das würde ich gerne wahrnehmen:

-Hundehaltung in Großstädten ist Tierquälerei.
-Keine Toleranz der Hundescheiße. Schützt unsere Kinder vor verschmutzten Kinderspielplätzen.
-Strafen für undisziplinierte Hundebesitzer! Kontrolle und Einhaltung der Hundeverbote!
-Verbietet endlich diese schrecklichen Kampfhunde!
-Generelle Hundeleinenpflicht
-Maulkorbpflicht im Ortsgebiet
-Transport eines Hundes mit dem Auto NUR im Käfig
-Erhöhung der Hundesteuern.
-Gurtenpflicht für Hunde (Gurte gibt's schon ...)
-Staatliche kontrollierte Berechtigung zur Führung von Hunden

:hihi::hihi::hihi:

haha, zu komisch diese Liste. Wobei, wenn ich es mir recht überlege, ist die gar nicht so verkehrt. Allerdings würde ich gerne ein paar Veränderungen vornehmen, denn mit Hunden hatte ich irgendwie noch nie Probleme, weder in der Stadt noch auf dem Land, weder mit PitBullen, American Staffords, Irish Settern, Dackeln noch mit Pudeln, Doggen oder Labradoren. Womit ich allerdings immer mal Probleme habe sind Kinder, denn die schreien und spucken und rennen einen um und machen und tun immer nur dumme Sachen. Kinderhaltung in Städten ist auf jeden Fall und immer und auch ganz grundsätzlich Menschenverachtend und eine staatlich kontrollierte Berechtigung zum Kinder kriegen fordere ich schon lange! Das mit dem Käfig, der Leine und dem Verbot von Problemkindern klingt auch sehr gut. Ich bin begeistert! Weiter machen!

christoph70
18.09.2010, 08:13
ey leute,

ich bin in wirklichkeit psychologe oder path? egal.

der theard ist hier inzwischen einfach :daumen::D geworden.

aber im ernst, hey ihr kommt immer mehr vom thema ab und fangt immer mehr aufeinander persönlich einzudreschen.

es ist erschreckend wie einfach und schnell automatisiertes verhalten hier auftritt und eskaliert.

leute es sollte doch einfach ein "kaffekränzchen" klönschnack werden und nicht der dritte weltkrieg sich anbahnen zwischen einigen hier:nick:

liebe grüße

chris:teufel:

hardlooper
18.09.2010, 08:25
leute es sollte doch einfach ein "kaffekränzchen" klönschnack werden

Klaro :winken:
wenn man erst seit 2 Wochen mit Glied dieses erlauchten Forums ist, kann es eben zu so einer Fehleinschätzung kommen :hihi:. Fisch fliegt, Vogel schwimmt, Mensch denkt (Erasmus van Rotterdam).

Kinippi

christoph70
18.09.2010, 09:07
Klaro :winken:
wenn man erst seit 2 Wochen mit Glied dieses erlauchten Forums ist, kann es eben zu so einer Fehleinschätzung kommen :hihi:
Kinippi

weißte was hardi :D

Da hilft ooch keene Cola :geil:

chris

hardlooper
18.09.2010, 09:16
Da hilft ooch keene Cola :geil:


Sag ick doch, etwas anderes habe ich nie behauptet.

Knippi

murakami3kyu
18.09.2010, 10:34
leute es sollte doch einfach ein "kaffekränzchen" klönschnack werden und nicht der dritte weltkrieg sich anbahnen zwischen einigen hier:nick:

liebe grüße

chris:teufel: guter Geck; bei Erwähnung der Worte Hund und/oder Vergetarier findet hier jedesmal der Dritte WK statt.

Ich fass mal zusammen und korrigiert mich, wenn ich was falsch verstanden habe:

Wir fordern Anschnallpflicht für Spinnen und Verbot von Sarrazinscheiße sowie einen Mualkorb für Dani?

Jeder echte Läuferfori sollte statt Kinder lieber nen Hund zeugen, die Renten sind ja schon sicher und mit den richtigen Jagthunden könnte man die Rentenkasse auch entlasten und gleichzeitig das Ernährungsproblem der Läufer lösen, die wo welche kein TIERfleisch mögen?

Ja, ich glaub so isses, wär dafür oder wie oder was?

Omar Little
18.09.2010, 11:24
Das würde ich gerne wahrnehmen:

-Hundehaltung in Großstädten ist Tierquälerei.
-Keine Toleranz der Hundescheiße. Schützt unsere Kinder vor verschmutzten Kinderspielplätzen.
-Strafen für undisziplinierte Hundebesitzer! Kontrolle und Einhaltung der Hundeverbote!
-Verbietet endlich diese schrecklichen Kampfhunde!
-Generelle Hundeleinenpflicht
-Maulkorbpflicht im Ortsgebiet
-Transport eines Hundes mit dem Auto NUR im Käfig
-Erhöhung der Hundesteuern.
-Gurtenpflicht für Hunde (Gurte gibt's schon ...)
-Staatliche kontrollierte Berechtigung zur Führung von Hunden

Genau! Das sind die Probleme die dringend gelöst werden müssen! Warum bekommen solche ausserordentlich wichtigen Themen nicht mehr Platz im öffentlichen Diskurs? Genug Arbeit für Blockwärte und solche die es werden wollen! Wir brauchen unbedingt eine eigens ausgebildete GSG Hundescheisse!

Danke Santander, dass Du dieses heisse Eisen so selbstlos und unter Einsatz Deiner Gesundheit anpackst! Weiter so!

Plattfuß
18.09.2010, 12:19
guter Geck; bei Erwähnung der Worte Hund und/oder Vergetarier findet hier jedesmal der Dritte WK statt.

Ich fass mal zusammen und korrigiert mich, wenn ich was falsch verstanden habe:

Wir fordern Anschnallpflicht für Spinnen und Verbot von Sarrazinscheiße sowie einen Mualkorb für Dani?

Jeder echte Läuferfori sollte statt Kinder lieber nen Hund zeugen, die Renten sind ja schon sicher und mit den richtigen Jagthunden könnte man die Rentenkasse auch entlasten und gleichzeitig das Ernährungsproblem der Läufer lösen, die wo welche kein TIERfleisch mögen?

Ja, ich glaub so isses, wär dafür oder wie oder was?

:confused: Gibt`s eigentlich was Schlimmeres als eine Familie mit Kindern und Hunden, die im Wald nichts Besseres zu tun hat, als Läufer zu belästigen? :confused:

kobold
18.09.2010, 12:29
:confused: Gibt`s eigentlich was Schlimmeres als eine Familie mit Kindern und Hunden, die im Wald nichts Besseres zu tun hat, als Läufer zu belästigen? :confused:

JA! Eine MP3-Player auf den Ohren tragende Nordic Walker-Familie mit Kindern und Hunden ! :hihi:

Plattfuß
18.09.2010, 12:35
JA! Eine MP3-Player auf den Ohren tragende Nordic Walker-Familie mit Kindern und Hunden ! :hihi:

:klatsch: Noch schlimmer: wenn die Familie Mountainbike fährt!:P

Plattfuß
18.09.2010, 12:50
Immer wenn ich laufen geh`
vierzehn Hundchen um mich steh´n

zwei die mich beissen
zwei, die meine Schuh´bescheissen

zwei, die mich hindern,
zwei laufen mit Kindern

zwei die mich anbelln´
zwei tun meinen Weg verstelln´

und auch die letzten beiden
kann ich nicht leiden!

Johann Wolfgang von Plattfuß:P

kobold
18.09.2010, 13:27
Oh, es wird lyrisch - da muss ich mich doch auch beteiligen.

Die Freuden eines Rottweilers (Moritat)

10 kleine Läuferlein,
die wollten mutig sein.
Den kleinsten hab ich angeknurrt,
da waren's nur noch neun.

9 kleine Läuferlein,
die wetzten durch die Nacht.
Den einen packte ich am Bein,
da waren's nur noch acht.

8 kleine Läuferlein,
die wollten Sprinten üben.
Dem einen sprang ich ins Genick,
da waren's nur noch sieben.

7 kleine Läuferlein,
das dickste lief ganz rechts
und rutscht' auf meinem Haufen aus,
da waren's nur noch sechs.

6 kleine Läuferlein,
eins trug knallbunte Strümpf'.
Mein Herrchen schlug ihm eine rein,
da waren's nur noch fünf.

5 kleine Läuferlein,
die rannten rum vor mir.
Per Leine bracht ich eins zu Fall,
da waren's nur noch vier.

4 kleine Läuferlein,
eins war mit Spaß dabei,
bis ich in seine Wade biss,
da waren's nur noch drei.

3 kleine Läuferlein,
eins fing gleich an zu schrei'n,
als ich ihm das Gesicht abschleckt',
da war'n sie noch zu zwei'n.

2 kleine Läuferlein,
mein Frauchen schnappt' sich eins,
und schimpft' und zetert', macht's zur Sau,
da blieb mir nur noch eins.

1 kleines Läuferlein,
ich konnt' es nicht mehr seh'n!
Mit Haut und Haar verspeist' ich es –
Wo sind die nächsten zehn?

:teufel:

MarleenS
18.09.2010, 13:40
Immer wenn ich laufen geh`
vierzehn Hundchen um mich steh´n

zwei die mich beissen
zwei, die meine Schuh´bescheissen

zwei, die mich hindern,
zwei laufen mit Kindern

zwei die mich anbelln´
zwei tun meinen Weg verstelln´

und auch die letzten beiden
kann ich nicht leiden!

Johann Wolfgang von Plattfuß:P

Immer wenn ich laufen geh'
acht Hundchen um mich steh'n

zwei, die mich beissen wollen
ein Kick und sie sind verschollen

zwei, die mir böse die Zähne zeigen
ich fletsch' meine - danach großes Schweigen

zwei, die "nur spielen" wollen
danach rückwärts den Hang runter rollen

zwei rennen mich über den Haufen,
ich würde mir lieber ne Katze kaufen.

... frei nach Schnauze:P

itscominghome
18.09.2010, 13:45
Oh, es wird lyrisch - da muss ich mich doch auch beteiligen.

Die Freuden eines Rottweilers (Moritat)

10 kleine Läuferlein,
die wollten mutig sein.
Den kleinsten hab ich angeknurrt,
da waren's nur noch neun.

9 kleine Läuferlein,
die wetzten durch die Nacht.
Den einen packte ich am Bein,
da waren's nur noch acht.

8 kleine Läuferlein,
die wollten Sprinten üben.
Dem einen sprang ich ins Genick,
da waren's nur noch sieben.

7 kleine Läuferlein,
das dickste lief ganz rechts
und rutscht' auf meinem Haufen aus,
da waren's nur noch sechs.

6 kleine Läuferlein,
eins trug knallbunte Strümpf'.
Mein Herrchen schlug ihm eine rein,
da waren's nur noch fünf.

5 kleine Läuferlein,
die rannten rum vor mir.
Per Leine bracht ich eins zu Fall,
da waren's nur noch vier.

4 kleine Läuferlein,
eins war mit Spaß dabei,
bis ich in seine Wade biss,
da waren's nur noch drei.

3 kleine Läuferlein,
eins fing gleich an zu schrei'n,
als ich ihm das Gesicht abschleckt',
da war'n sie noch zu zwei'n.

2 kleine Läuferlein,
mein Frauchen schnappt' sich eins,
und schimpft' und zetert', macht's zur Sau,
da blieb mir nur noch eins.

1 kleines Läuferlein,
ich konnt' es nicht mehr seh'n!
Mit Haut und Haar verspeist' ich es –
Wo sind die nächsten zehn?

:teufel:



also, wenn du dir das ausgedacht hast:confused:...

würde ich mr demnächst nen guten Arzt suchen:zwinker4:

Hast du eihgentlich Familie bzw. Arbeit:confused::confused:??

SandraR
18.09.2010, 14:30
Und was passiert, wenn ein Reh daherspaziert oder gar ein Hase? Wetten, dass Frauchen das Hundchen spätestens dann nicht mehr halten kann?

Typische Fehleinschätzung eines Hundehalters.
Was da passiert? Sie bleibt stehen!
Sie hat gelernt, dass Frauchen viiiieeel interessanter ist, als Viehzeugs, was da rumläuft. UND es gibt durchaus Hunde, die kein Jagdverhalten zeigen!

Typische Einschätzung eines Menschens, der alles besser weiß und nie Hundebesitzer war!


Oh, wir rudern zurück. Also im Wald nicht, aber sonst immer?
Mein Hund läuft grundsätzlich frei! Weil da wo wir laufen/gehen, darf er das!!!!!

Jolly Jumper
18.09.2010, 14:41
Oh, es wird lyrisch - da muss ich mich doch auch beteiligen.

Die Freuden eines Rottweilers (Moritat)

10 kleine Läuferlein,
die wollten mutig sein.
Den kleinsten hab ich angeknurrt,
da waren's nur noch neun.

9 kleine Läuferlein,
die wetzten durch die Nacht.
Den einen packte ich am Bein,
da waren's nur noch acht.

8 kleine Läuferlein,
die wollten Sprinten üben.
Dem einen sprang ich ins Genick,
da waren's nur noch sieben.

7 kleine Läuferlein,
das dickste lief ganz rechts
und rutscht' auf meinem Haufen aus,
da waren's nur noch sechs.

6 kleine Läuferlein,
eins trug knallbunte Strümpf'.
Mein Herrchen schlug ihm eine rein,
da waren's nur noch fünf.

5 kleine Läuferlein,
die rannten rum vor mir.
Per Leine bracht ich eins zu Fall,
da waren's nur noch vier.

4 kleine Läuferlein,
eins war mit Spaß dabei,
bis ich in seine Wade biss,
da waren's nur noch drei.

3 kleine Läuferlein,
eins fing gleich an zu schrei'n,
als ich ihm das Gesicht abschleckt',
da war'n sie noch zu zwei'n.

2 kleine Läuferlein,
mein Frauchen schnappt' sich eins,
und schimpft' und zetert', macht's zur Sau,
da blieb mir nur noch eins.

1 kleines Läuferlein,
ich konnt' es nicht mehr seh'n!
Mit Haut und Haar verspeist' ich es –
Wo sind die nächsten zehn?

:teufel:

Eigentlich wollte ich weder in diesem Thread lesen noch etwas dazu schreiben, aber der ist zu gut!! :daumen: :hihi:

itscominghome
18.09.2010, 15:01
Was da passiert? Sie bleibt stehen!
Sie hat gelernt, dass Frauchen viiiieeel interessanter ist, als Viehzeugs, was da rumläuft. UND es gibt durchaus Hunde, die kein Jagdverhalten zeigen!

Typische Einschätzung eines Menschens, der alles besser weiß und nie Hundebesitzer war!


Mein Hund läuft grundsätzlich frei! Weil da wo wir laufen/gehen, darf er das!!!!!


Sandra, in JEDEM Hund steckt ein Jagdtrieb. Schade, dass du das als sog. Hundehalterin nicht erkennst. Wenn du deinen Hund frei laufen lässt, hofffe ich für dich, dass mal nix passiert!! Es darf KEIN Hund ungeleint laufen, merke dir das mal, das ist Gesetz! Merke dir das mal oder gebe deinen Hund ab, so hart das klingt!:)

Heiler
18.09.2010, 15:48
Die Freuden eines Rottweilers (Moritat)

7 kleine Läuferlein,
das dickste lief ganz rechts
und rutscht' auf meinem Haufen aus,
da waren's nur noch sechs.

5 kleine Läuferlein,
die rannten rum vor mir.
Per Leine bracht ich eins zu Fall,
da waren's nur noch vier.

:teufel:

Diese Beiden gefallen mir am besten ..:D

Rolf

trailfüchsin
18.09.2010, 15:49
Oh, es wird lyrisch - da muss ich mich doch auch beteiligen.

Die Freuden eines Rottweilers (Moritat)

10 kleine Läuferlein,
die wollten mutig sein.
Den kleinsten hab ich angeknurrt,
da waren's nur noch neun.

9 kleine Läuferlein,
die wetzten durch die Nacht.
Den einen packte ich am Bein,
da waren's nur noch acht.

8 kleine Läuferlein,
die wollten Sprinten üben.
Dem einen sprang ich ins Genick,
da waren's nur noch sieben.

7 kleine Läuferlein,
das dickste lief ganz rechts
und rutscht' auf meinem Haufen aus,
da waren's nur noch sechs.

6 kleine Läuferlein,
eins trug knallbunte Strümpf'.
Mein Herrchen schlug ihm eine rein,
da waren's nur noch fünf.

5 kleine Läuferlein,
die rannten rum vor mir.
Per Leine bracht ich eins zu Fall,
da waren's nur noch vier.

4 kleine Läuferlein,
eins war mit Spaß dabei,
bis ich in seine Wade biss,
da waren's nur noch drei.

3 kleine Läuferlein,
eins fing gleich an zu schrei'n,
als ich ihm das Gesicht abschleckt',
da war'n sie noch zu zwei'n.

2 kleine Läuferlein,
mein Frauchen schnappt' sich eins,
und schimpft' und zetert', macht's zur Sau,
da blieb mir nur noch eins.

1 kleines Läuferlein,
ich konnt' es nicht mehr seh'n!
Mit Haut und Haar verspeist' ich es –
Wo sind die nächsten zehn?

:teufel:

Frau Kobold; das ist das Highlight! :hihi: :daumen: :hihi: :daumen: :hihi:


Sandra, in JEDEM Hund steckt ein Jagdtrieb. Schade, dass du das als sog. Hundehalterin nicht erkennst. Wenn du deinen Hund frei laufen lässt, hofffe ich für dich, dass mal nix passiert!! Es darf KEIN Hund ungeleint laufen, merke dir das mal, das ist Gesetz! Merke dir das mal oder gebe deinen Hund ab, so hart das klingt!:)

:tocktock:

Beste Grüße von einer mit zwei mitlaufenden Jagdhunden (einen meist unangeleint), wohnhaft in einer Gemeinde, die den Leinenzwang nur zur Setzzeit vorschreibt

SandraR
18.09.2010, 16:13
Sandra, in JEDEM Hund steckt ein Jagdtrieb. Schade, dass du das als sog. Hundehalterin nicht erkennst. Wenn du deinen Hund frei laufen lässt, hofffe ich für dich, dass mal nix passiert!! Es darf KEIN Hund ungeleint laufen, merke dir das mal, das ist Gesetz! Merke dir das mal oder gebe deinen Hund ab, so hart das klingt!:)

Ich habe nicht geschrieben, dass es Hunde gibt, die keinen Jagdtrieb haben! Es gibt Hunde, die keinen zeigen.

Ich weiß gar nicht was hier überhaupt los ist. Darf man jetzt Hunde nicht mehr freilaufen lassen??????
Es gibt kein Gesetz, das besagt, dass ich meinen Hund überall anzuleinen habe. Bei uns auf dem Land muss ich ihn lediglich im Dorf anleinen. Wir haben keine Leinenpflicht hier - das ist nämlich nicht überall gleich!

Und bevor ich mir sagen lasse, ich soll meinen Hund lieber abgeben...nee...also ich kann mir nur an den Kopf fassen :klatsch: Bei dir läuft der Hund wahrscheinlich dauernd an ner Flexi was???

Omar Little
18.09.2010, 16:14
[...] Es darf KEIN Hund ungeleint laufen, merke dir das mal, das ist Gesetz! [...]

Wärst Du so freundlich und würdest die Quelle für diese Behauptung nennen? Danke.

SandraR
18.09.2010, 16:14
:tocktock:

Beste Grüße von einer mit zwei mitlaufenden Jagdhunden (einen meist unangeleint), wohnhaft in einer Gemeinde, die den Leinenzwang nur zur Setzzeit vorschreibt
Daaaaanke:hallo:

Die DDH-Hündin (jagdlich geführt) meines Schwagers läuft übrigens auch frei!

kobold
18.09.2010, 16:18
Bleib locker, lieber Sandra! Der will nur spielen!

Ist allerdings schon ziemlich traurig, wenn jemand offenbar keine anderen Hobbys hat als hier im Forum zu provozieren und Mocki auf den A### zu gucken (vermutlich mangels eigener Frau)! Gegen solche Obsessionen kann ein guter Arzt übrigens auch was tun. Wenn meiner mit mir fertig ist, schicke ich ihn rüber. :P

Santander
18.09.2010, 16:21
Genau! Das sind die Probleme die dringend gelöst werden müssen! Warum bekommen solche ausserordentlich wichtigen Themen nicht mehr Platz im öffentlichen Diskurs? Genug Arbeit für Blockwärte und solche die es werden wollen! !

Da sehe ich aber einen Interessenkonflikt: Der Blockwart an sich besitzt auch immer einen Hund, meistens Schäferhund, Dobermann oder Rottweiler. Manchmal auch Dackel, wenn es sein muß.

Santander
18.09.2010, 16:28
Du würdest auch Sarrazin zum Kanzler haben wollen..ne danke!!!:tatsch:

Immerhin ist kein Türke oder Araber so behämmert, sich einen Köter zuzulegen. So bescheuert sind nur Deutsche.

itscominghome
18.09.2010, 16:44
Bleib locker, lieber Sandra! Der will nur spielen!

Ist allerdings schon ziemlich traurig, wenn jemand offenbar keine anderen Hobbys hat als hier im Forum zu provozieren und Mocki auf den A### zu gucken (vermutlich mangels eigener Frau)! Gegen solche Obsessionen kann ein guter Arzt übrigens auch was tun. Wenn meiner mit mir fertig ist, schicke ich ihn rüber. :P


nana kobold:hihi::hihi:

es sind verordnungen, die es vorschreiben, dass Hunde angeleint werden sollen

und wg. dem benutzerbild:
welcher Mann sieht so ein Hinterteil nicht gerne:geil:?! :geil::daumen::geil:

Es sei denn man ist der derzeitige Außenminister oder die jeweilige Frau hat nicht den Hintern dazu (dies gibt´s oft genug:kruecke::kotz2:)

Keep smiling und sei künftig nicht allzu verbissen:hihi:

Omar Little
18.09.2010, 17:26
[...] es sind verordnungen, die es vorschreiben, dass Hunde angeleint werden sollen [...]


Alles klar, Du hast also tatsächlich keine Ahnung wovon Du redest. Hatte ich mir schon gedacht.

SandraR
18.09.2010, 17:30
Du bist halt nur einer der Menschen die nur das sehen, was sie sehen wollen..
der Hund der kläfft und den Hundehalter der diesen nicht erzieht.
Hunde die erzogen sind, nimmst Du wahrscheinlich gar erst nicht war, weil Sie nicht in dein kleines Bild vom Leben passen...
So wird es wohl leider sein!

Leider gibt es die Hundehalter, die keine Zeit in Hundeerziehung stecken und schon dreimal nicht wissen WAS für einen Hund sie sich ins Haus holen, noch viel zu oft. Und warum? Weil andere sich damit eine Goldene Nase verdienen...Hundevermehrung boomt :sauer:
Bei einem ordentlichen Züchter gibt's das nicht, dass die zukünftigen Besitzer keine Ahnung haben.

Ach ja und noch was: die Hündin meines Freundes, ihres Zeichens Galgo(Mix?) (sprich eine Rasse, die zur Jagd gezüchtet wurde), läuft hier bei uns immer (!) mit 15m-Schleppleine! Weil man ihren Jagdtrieb, sobald sie eine Spur hat, nicht kontrollieren kann.
Allerdings hätte ich, wenn sie abhaut, mehr Angst und Sorgen um meinen Hund, als um das Reh oder den Hasen!

@itscominghome: Wo hast du das her mit den Verordnungen?

christoph70
18.09.2010, 17:54
nun wirds weihnachtlich....(angelehnt an das weihnachtslied "was soll das bedeuten":geil:


was soll das bedeuten, die tölle knurrt ja schon,
hab ihn nichts getan, warum knurrt er denn schon?
schaut nur sein herrchen an, schaut nur sein herrchen an,
wie der da steht und sich einen grinst, schaut nur vor sich hin ganz blind.:D

oder zum lied alle vögel sind schon da....:bounce:

strophe 1:wegroll:

alle töllen sind schon da, alle töllen alle,
boxer, dackel, windhund ja, und die ganze töllenschar,
wollen dir ans wadelein, hüpfend, bellend springend....

strophe 2
wie sie alle dir nichts tun wollen,
wollen doch nur spielen,
beißen, zwicken kratzen ja,
und dann doch der biß, naja,:noidea:
blutend liegst du nun im dreck,:kruecke:
der töllenhalter lacht und scherzet.:rock2:


ach ja, es gibt so viele schöne lieder die erst mit den richtigen text ein so richtig an die seele gehen:teufel:

Plattfuß
18.09.2010, 19:26
also, wenn du dir das ausgedacht hast:confused:...

würde ich mr demnächst nen guten Arzt suchen:zwinker4:

Hast du eihgentlich Familie bzw. Arbeit:confused::confused:??

Wir Dichter haben`s schwer, oh ja!

Natürlich haben wir den ganzen Tag nix zu tun!


und wg. dem benutzerbild:
welcher Mann sieht so ein Hinterteil nicht gerne:geil:?! :geil::daumen::geil:

Ich!!


:teufel: Die Frau hat ´ne Figur wie`n 12 jähriger Bengel!:teufel:

itscominghome
18.09.2010, 19:33
Ich!!


Die Frau hat ´ne Figur wie`n 12 jähriger Bengel!


... alles klar, Däddläff:schlafen:

christoph70
18.09.2010, 19:33
:teufel: Die Frau hat ´ne Figur wie`n 12 jähriger Bengel!:teufel:

naja der po der frau ist schon fein, ein wenig mager, aber ansonsten sehr saftig und nett verpackt:daumen:

Plattfuß
18.09.2010, 19:37
naja der po der frau ist schon fein, ein wenig mager, aber ansonsten sehr saftig und nett verpackt:daumen:

:D Schönheit liegt im Auge des Betrachters! Ich steh`halt auf Frauen mit Kurven.:daumen:

Plattfuß
18.09.2010, 20:05
... alles klar, Däddläff:schlafen:

:teufel: Die knabenhafte Figur von Sabrina Mockenhaupt scheint Dich übermäßig zu beschäftigen!:teufel:

el andaluz
18.09.2010, 20:08
So kanns auch laufen!
:daumen:

YouTube - Dümmster Hund der Welt (http://www.youtube.com/watch?v=Cuamcit60vo)

oder

YouTube - Hund träumt und läuft. (http://www.youtube.com/watch?v=iL-TR1tDN-U&feature=related)

:hallo:

Also bei dem ersten ist was schief gelaufen und beim zweiten bin ich mir sicher dass der auch hier im Forum angemeldet ist...:hihi: Von dem würde ich gerne mal wissen ob er kurz oder langstrecken läuft...:D

klausi
18.09.2010, 20:12
............. läuft hier bei uns immer (!) mit 15m-Schleppleine! Weil man ihren Jagdtrieb, sobald sie eine Spur hat, nicht kontrollieren kann.


Diese l a n g e n Leinen sollte man unter Strafe stellen.

Ich war mit dem Fahrrad unterwegs und plötzlich hatte ich vor mir eine Leine in ein Meter Höhe über dem Weg.

Bremsen war da nichts mehr.
Bin voll auf die Fresse geflogen.

SandraR
18.09.2010, 20:24
Diese l a n g e n Leinen sollte man unter Strafe stellen.
Ich war mit dem Fahrrad unterwegs und plötzlich hatte ich vor mir eine Leine in ein Meter Höhe über dem Weg.
Ja ne is klar. Wie man's macht ist es verkehrt:motz:

Ich führe aber 100%ig keinen Hund immer an einer 1-2m-Leine in der Gegend rum. Und schon dreimal keinen Windhund (außerhalb eines eingezäunten Bereichs)!
ICH achte darauf, ob uns jemand entgegen kommt und schaue sehr oft hinter mich (wobei dann sich auch ein Radfahrer melden kann), um solche Situationen zu vermeiden. Und vor Kreuzungen haben die Hunde sowieso zu stoppen!!!

klausi
18.09.2010, 20:27
Allerdings hätte ich, wenn sie abhaut, mehr Angst und Sorgen um meinen Hund, als um das Reh oder den Hasen!


Das muß man auch.

Mein Schwager fackelt nicht lange in seinem Revier.
Der ballert alle Hunde und Katzen ab.
Er duldet kein anderes Raubtier als sich selbst.

Plattfuß
18.09.2010, 20:33
Ja ne is klar. Wie man's macht ist es verkehrt:motz:

Der ganze Klamauk ist ja ganz lustig, aber jetz mal ernsthaft: Ich hab`zwar Angst vor Hunden, toleriere sie aber. Leben ist nun mal mit einem gewissen Risiko verbunden.

Hunde sind Lauftiere und sollten daher auch Gelegenheit haben, mal ohne Leine zu laufen.

Der ungezwungene Umgang mit Tieren (und Kindern!) scheint einigen Läufern hier gründlich abhanden gekommen zu sein!

:nene: Das wirkt schon manchmal albern und verbissen was manche hier so abliefern!:nene:

Toleranz sollte nicht zugunsten der sportlichen Ertüchtigung völlig aufgegeben werden!

Plattfuß
18.09.2010, 20:38
Mein Schwager fackelt nicht lange in seinem Revier.
Der ballert alle Hunde und Katzen ab....

Das ist auch wieder so´n Thema: im Wald laufen viel zu viele Rehe Karnicken Hasen und Kleinwild rum. Die Regulation des Bestandes durch Raubtiere ist sinnvoll und wird u.a. durch die Ansiedlung von Wildkatzen und Wölfen gefördert.

Jeden wildernden Fiffi und jede streunende Hausmieze abzuknallen zeugt von völligem biologischen Unverstand und von sinnloser Brutalität!

klausi
18.09.2010, 20:39
.........wobei dann sich auch ein Radfahrer melden kann), um solche Situationen zu vermeiden.

Wenn ich jemanden überhole.... Radfahrer oder auch Jogger..... klingel ich immer,damit sie bescheid wissen.

Was soll ich tun, wenn ich weit und breit niemanden sehe und plötzlich eine Leine vor mir spannt, weil der Hund im rechten Gebüsch und sein Besitzer im linken Gebüsch steckt.

Nichts kann ich da machen.

Plattfuß
18.09.2010, 20:42
Nichts kann ich da machen.



:D Nimm´s doch nicht so tragisch! So ein Sturz ist doch kein Weltuntergang!

:nick: Meistens ist der Stolz schwerer verletzt als der Körper!

SandraR
18.09.2010, 20:44
Was soll ich tun, wenn ich weit und breit niemanden sehe und plötzlich eine Leine vor mir spannt, weil der Hund im rechten Gebüsch und sein Besitzer im linken Gebüsch steckt.
Da liegt ja wieder der Knackpunkt dieser Diskussion.
Wegen solchen Hundehaltern werden alle über einen Kamm geschert und Hunde sollten immer an die kurze Leine und dann am Besten noch mit Maulkorb :sauer:
Mit unserer Leine wäre dir das nie passiert!

klausi
18.09.2010, 20:52
Das ist auch wieder so´n Thema: im Wald laufen viel zu viele Rehe Karnicken Hasen und Kleinwild rum. Die Regulation des Bestandes durch Raubtiere ist sinnvoll und wird u.a. durch die Ansiedlung von Wildkatzen und Wölfen gefördert.


:daumen:So sehe ich das auch:daumen:
Mein Schwager im Grunde auch.

Aber leider hat er nur den Fuchs als Raubtier in seinem Revier.
Auch den mußte er letztes Jahr dezimieren weil es zu viele davon gab.

Plattfuss bist du auch so einer der die Standfüsse der Hochsitze und Kanzeln ansägt?
Auf die ist mein Schwager nicht gut zu sprechen.

Seine Hochsitz hatten sie vor einigen Wochen angesägt.

Plattfuß
18.09.2010, 20:58
:Plattfuss bist du auch so einer der die Standfüsse der Hochsitze und Kanzeln ansägt? Auf die ist mein Schwager nicht gut zu sprechen.

Nein, grober Unfug ist nicht mein Ding, genauso wenig wie Fanatismus. Aber seit meine Hauskatze durch ein Auto gestorben ist, habe ich Verständnis für Tierfreunde, die ihr Haustier verlieren.

Zudem ist die biologische Sichtweise entscheidend: ein Biotop, welches im Gleichgewicht steht, ist wertvoller als eines, das dauernd durch Jagd reguliert werden muß. Auch in Deutschland gibt es vielversprechende Projekte.

klausi
18.09.2010, 21:09
Da liegt ja wieder der Knackpunkt dieser Diskussion.
Wegen solchen Hundehaltern werden alle über einen Kamm geschert und Hunde sollten immer an die kurze Leine und dann am Besten noch mit Maulkorb :sauer:
Mit unserer Leine wäre dir das nie passiert!

ICH HABE NICHTS GEGEN HUNDE!!

Der Münsterländer meines Schwagers ist echt knorke.
Ist gut erzogen.

Wenn er gefüttert wird, frisst er nur auf Komando.
Mein Schwager sagt dann ...friss... dann macht er seinen Napf leer.
Einmal hat er es vergessen und kam zwei Sunden später wieder.

Der arme lag vor seinem Napf und war am jammern....hatte nichts gefressen die ganze Zeit.

SandraR
18.09.2010, 21:15
@klausi: Na, ein nicht erzogener Jagdhund (der ja scheinbar auch jagdlich geführt wird) ist ja doch ein großes Problem :zwinker5:

So soll's auch sein bzgl. der Erziehung. Bei uns wird auch nur gefressen, wenn das OK kommt.
Ich kann auch ein Stück Pansen auf den Boden legen, ok sagen und im letzten Moment kommt ein Nein von mir und der Pansen wird nicht angerührt.

klausi
18.09.2010, 21:22
Zudem ist die biologische Sichtweise entscheidend: ein Biotop, welches im Gleichgewicht steht, ist wertvoller als eines, das dauernd durch Jagd reguliert werden muß. Auch in Deutschland gibt es vielversprechende Projekte.

:daumen:He,Bochumer du siehst es genauso wie ich auch:daumen:

Mein Gartenteich ist auch so ein Biotop.
Alles ist im Gleichgewicht. Das Wasser ist klar und sauber.

Leider hat sich das geändert in der letzten Zeit. Die Fische haben sich vermehrt.Das Wasser wird langsam trübe.
Soll ich jetzt mir einen Hecht besorgen der das reguliert?

SO EINFACH IST DAS NICHT.

Schau dir mal die Gegend um Bochum an.
Meis so weit das Auge reicht.

Die Wildschweine werden immer mehr weil sie Futter im Überfluss haben.
Die Winter werden auch immer milder.

Welches Raubtier willste hier einbürgern.

Plattfuß
18.09.2010, 21:30
Mein Gartenteich ist auch so ein Biotop.
Alles ist im Gleichgewicht. Das Wasser ist klar und sauber.

Leider hat sich das geändert in der letzten Zeit. Die Fische haben sich vermehrt.Das Wasser wird langsam trübe.
Soll ich jetzt mir einen Hecht besorgen der das reguliert?

Trübes wasser allein muß nichts heißen. Außerdem ist ein Teich ein künstliches System im Gegensatz zu einem natürlichen Weiher


Schau dir mal die Gegend um Bochum an.
Meis so weit das Auge reicht.

Die Wildschweine werden immer mehr weil sie Futter im Überfluss haben.
Die Winter werden auch immer milder.

In Bochums Randgebieten gibt es Felder und Wald. Auch Füchse. Wildschweine müßten allerdings abgeschossen werden, sie sind mitlerweile in vielen Städten (in Bochium weiß ich´s nicht) ein Problem. Und der Wolf läßt sich im Ruhrgebiet genauso wenig einbürgern wie der Bär.

murakami3kyu
19.09.2010, 13:36
es sind verordnungen, die es vorschreiben, dass Hunde angeleint werden sollen



Nein Satzungen! Und zwar sog. Ortssatzungen. Also: In jeder Gemeinde kann eine andere Regelung gelten.

SandraR
19.09.2010, 14:39
Nein Satzungen! Und zwar sog. Ortssatzungen. Also: In jeder Gemeinde kann eine andere Regelung gelten.
Genau SO sieht's aus!

Aber die werten Herrschaften scheinen ja auch keine Quellen für ihre "Gesetze" zu haben, also sieht man mal wieder...keine Ahnung!

itscominghome
19.09.2010, 15:42
Genau SO sieht's aus!

Aber die werten Herrschaften scheinen ja auch keine Quellen für ihre "Gesetze" zu haben, also sieht man mal wieder...keine Ahnung!

@SandraK

Satzungen sind gemeindliche VERORDNUNGEN, Schnucki:giveme5:

alles klar?:daumen:

murakami3kyu
19.09.2010, 15:55
@SandraK

Satzungen sind gemeindliche VERORDNUNGEN, Schnucki:giveme5:

alles klar?:daumen:

Satzungen sind Satzungen und Verordnungen sind Verordnungen, jedenfalls wenn wir über Rechtsverordnungen reden und nicht über die vom Arzt oder sonst was. Ich nehme dieses Thema (Hunde) ja nicht so ernst, aber immer dieses pseudojuristische Schwachsinn verbreiten nervt. Erst heißt es, es geben Gesetze, dann wird auf Verordnungen heruntergeschraubt (sind auch Gesetze im materiellen Sinn, halt nicht formell) und dann wird die gemeindliche Satzungsverordnungsgesetzgebung erfunden, also entweder du machst es korrekt oder du läßt es bleiben.

Rechtsverordnungen werden von der Exekutive aufgrund formeller Ermächtigung in einem vom Parlament beschlossenen Gesetz erlassen.
Satzungen sind von der Gemeindevertretung beschlossene abstrakt generelle Regelungen mit Geltungsbereich für die Gebietskörperschaft, deren Vertretung sie beschließt und eine Gemeindevertretung IST KEIN GESETZGEBUNGSORGAN UND KEIN PARLAMENT SONDERN EXEKUTIVE MIT EIGENEM RECHTSSETZUNGSRECHT (ART 28 GG) UND DESHALB ANDERS ALS EIN VERORDNUNGSGEBER!!!!!!!

Also Leute, das ist eigentlichnicht so wichtig, nur wenn ihr versucht juristisch zu argumentieren, dann geht der Schuss nach hinten los, wenn ihr keine Ahnung habt oder unpräzise seid und man kann auch durch die Gegend laufen ohne Grundgesetz und Bundesgesetzblatt in der Tasche und vllt muss man ja auch nicht noch mehr reglementieren, sondern Hundehalter und Läufer können sich einfach normal benehmen wie zwei Menschen, die aufeinander Rücksicht nehmen und dem jeweils anderen auch seinen Spass lassen und wenn nicht? Ja dann ist das halt auch nicht anders als wenn irgendnen Idiot mit seinem PKW falsch fährt oder sonstwie gegen irgendeine entweder formelle Vorschrift oder auch nur unformelle Anstandsregel menschlichen Zusammenlebens verstößt. Das gbt es halt!

itscominghome
19.09.2010, 16:21
Satzungen sind Satzungen und Verordnungen sind Verordnungen, jedenfalls wenn wir über Rechtsverordnungen reden und nicht über die vom Arzt oder sonst was. Ich nehme dieses Thema (Hunde) ja nicht so ernst, aber immer dieses pseudojuristische Schwachsinn verbreiten nervt. Erst heißt es, es geben Gesetze, dann wird auf Verordnungen heruntergeschraubt (sind auch Gesetze im materiellen Sinn, halt nicht formell) und dann wird die gemeindliche Satzungsverordnungsgesetzgebung erfunden, also entweder du machst es korrekt oder du läßt es bleiben.

Rechtsverordnungen werden von der Exekutive aufgrund formeller Ermächtigung in einem vom Parlament beschlossenen Gesetz erlassen.
Satzungen sind von der Gemeindevertretung beschlossene abstrakt generelle Regelungen mit Geltungsbereich für die Gebietskörperschaft, deren Vertretung sie beschließt und eine Gemeindevertretung IST KEIN GESETZGEBUNGSORGAN UND KEIN PARLAMENT SONDERN EXEKUTIVE MIT EIGENEM RECHTSSETZUNGSRECHT (ART 28 GG) UND DESHALB ANDERS ALS EIN VERORDNUNGSGEBER!!!!!!!

Also Leute, das ist eigentlichnicht so wichtig, nur wenn ihr versucht juristisch zu argumentieren, dann geht der Schuss nach hinten los, wenn ihr keine Ahnung habt oder unpräzise seid und man kann auch durch die Gegend laufen ohne Grundgesetz und Bundesgesetzblatt in der Tasche und vllt muss man ja auch nicht noch mehr reglementieren, sondern Hundehalter und Läufer können sich einfach normal benehmen wie zwei Menschen, die aufeinander Rücksicht nehmen und dem jeweils anderen auch seinen Spass lassen und wenn nicht? Ja dann ist das halt auch nicht anders als wenn irgendnen Idiot mit seinem PKW falsch fährt oder sonstwie gegen irgendeine entweder formelle Vorschrift oder auch nur unformelle Anstandsregel menschlichen Zusammenlebens verstößt. Das gbt es halt!


Sag mal: Hast du was genommen:haeh:

gemeindliche Verordnungen sind AUCH Satzungen, basta.

Ich glaube du hast dich ganz schön verplappert, denk mal drüber nach..:headbang:

SandraR
19.09.2010, 17:15
Mir kann aber keiner sagen, dass ich meinen Hund immer an der Leine zu führen hat, wenn derjenige nicht weiß, wie das mit der Leinenpflicht in meiner Gegend aussieht :tocktock:

itscominghome
19.09.2010, 18:30
Mir kann aber keiner sagen, dass ich meinen Hund immer an der Leine zu führen hat, wenn derjenige nicht weiß, wie das mit der Leinenpflicht in meiner Gegend aussieht :tocktock:

Sandra, du Trotzkopf:hallo:

du verstösst gg. eine gdl. Satzung bzw. Verordnung und kannst zur e. Geldbuße herangezogen werden. Lass erst mal was passieren:klatsch:

murakami3kyu
19.09.2010, 19:04
Sag mal: Hast du was genommen:haeh:

gemeindliche Verordnungen sind AUCH Satzungen, basta.

Ich glaube du hast dich ganz schön verplappert, denk mal drüber nach..:headbang:

Klar hab ich was genommen: Ossenbühl, Rechtsquellenlehre aus Erichsen/Martens, Allg. Verwaltungsrecht, ist immer noch das Beste was es dazu gibt.

Also mein lieber Junge, ich hoffe nur für Dich, dass Du nicht irgendwann bei mir in der Examensprüfung sitzen musst und mir dann sagt, ey Du hast dich verplappert ´, Alter, gibt nämlich ne "setzen, sechs"

Ist mir aber auch nicht so wichtig, wenn in deiner Heimatgemeinde auch alle keine Ahnung haben und ihre Satzungen Verordnungen nennen seis drum, es sind aber materiell keine, einfach mal nachlesen. Wichtiger ist mir: Wieso schimpft eigentlich alle Welt auf die doofen Juristen, schreit es gibt zu viel Gesetze und Steuern, und beim Anblick von irgendetwas unangenhmen (hier Hund oder Fleichesser oder was weiß ich) ruft alles: Ey, Gesetze, verbieten, ab zum Kadi,Bußgeld, Knast...
verstehst Du, was ich damit sagen will?

Und ob es bei Sandra ne Leinensatzung gibt oder nicht ist mir so was von Rille, hier gibt es eine, aber hier gibt es auch eine gegen Pinkeln in der Öffentlichkeit und da sind neulich zwei Polizisten bei erwischt worden und soon Rechthaber hat sie drauf angesprochen mit welchem Ergebnis? Der Typ ist wegen Beleidigung verurteilt worden und die blasenschwachen Polizisten konnten sich auf Verjährung berufen. Ich liebe diese Skurillitäten,das kommt davon, wenn man alles aber auch alles regelb will

Ich weiß aber nicht, ob es hier verboten ist, auf angeleinte Hunde zu urinieren, sollte man aber regeln, verdirbt nämlich den Geschmack:-)

itscominghome
19.09.2010, 19:39
Klar hab ich was genommen: Ossenbühl, Rechtsquellenlehre aus Erichsen/Martens, Allg. Verwaltungsrecht, ist immer noch das Beste was es dazu gibt.

Also mein lieber Junge, ich hoffe nur für Dich, dass Du nicht irgendwann bei mir in der Examensprüfung sitzen musst und mir dann sagt, ey Du hast dich verplappert ´, Alter, gibt nämlich ne "setzen, sechs"

Ist mir aber auch nicht so wichtig, wenn in deiner Heimatgemeinde auch alle keine Ahnung haben und ihre Satzungen Verordnungen nennen seis drum, es sind aber materiell keine, einfach mal nachlesen. Wichtiger ist mir: Wieso schimpft eigentlich alle Welt auf die doofen Juristen, schreit es gibt zu viel Gesetze und Steuern, und beim Anblick von irgendetwas unangenhmen (hier Hund oder Fleichesser oder was weiß ich) ruft alles: Ey, Gesetze, verbieten, ab zum Kadi,Bußgeld, Knast...
verstehst Du, was ich damit sagen will?

Und ob es bei Sandra ne Leinensatzung gibt oder nicht ist mir so was von Rille, hier gibt es eine, aber hier gibt es auch eine gegen Pinkeln in der Öffentlichkeit und da sind neulich zwei Polizisten bei erwischt worden und soon Rechthaber hat sie drauf angesprochen mit welchem Ergebnis? Der Typ ist wegen Beleidigung verurteilt worden und die blasenschwachen Polizisten konnten sich auf Verjährung berufen. Ich liebe diese Skurillitäten,das kommt davon, wenn man alles aber auch alles regelb will

Ich weiß aber nicht, ob es hier verboten ist, auf angeleinte Hunde zu urinieren, sollte man aber regeln, verdirbt nämlich den Geschmack:-)


mein lieber Junge, du hast es tatsächlich fast geschafft, dass ich vor Lachen vom Stuhl gefallen bin. DU und JuRIST?! Na die Gaudi gefällt mir.
Ein wirklicher Jurist steht über der Sache, mein Junge und muss sich nicht derart rechttfertigen:zwinker4:
Vllt. wolltest du mal einer sein oder einfach eine "Westerwelle"?!

Spass beiseite : Hunde müssen angeleint werden, sh. gemeindliche Satzungen bzw. gdl. Verordnungen:zwinker2:

SandraR
19.09.2010, 20:42
Spass beiseite : Hunde müssen angeleint werden, sh. gemeindliche Satzungen bzw. gdl. Verordnungen:zwinker2:
Im Wohngebiet und auf öffentlichen Plätzen (Spielplätze, Sportplätze) schon, aber sonst nicht!
Wenn ich aus dem Haus gehe, dann stehen wir direkt in den Weinbergen und auf den Feldern...da brauch ich meinen Hund nicht anleinen!
Aber wenn du die Satzung/Verordnung (nenn es wie du willst:tocktock:) meiner Gemeinde besser kennst als ich, bitte! Hier auf dem Land wird das nicht so eng gesehen.

chuuido
19.09.2010, 20:51
Ein wirklicher Jurist steht über der Sache, mein Junge und muss sich nicht derart rechttfertigen
Ah.. Mura, da entsprichst Du nicht der allgemeingültigen Juristenschablone. Damit wäre Deine Stimme ungültig. Du Musst Dich zwar mit dem ganzen Paragraphen-Kappes auskennen, muss aber auch nebenher Deine Seele ablegen und vollkommen depersonalisiert und staubtrocken werden.

Dann mal ab ins Seminar!

chuuido
19.09.2010, 20:52
Hier auf dem Land wird das nicht so eng gesehen.

Da fährt aber auch jeder zweite mit 16 besoffen Auto und die Bullen lassen ihn / sie weiter fahren, weil er ja gleich zu Hause ist und morgen der Papa zum Skat kommt...

itscominghome
19.09.2010, 21:45
Ah.. Mura, da entsprichst Du nicht der allgemeingültigen Juristenschablone. Damit wäre Deine Stimme ungültig. Du Musst Dich zwar mit dem ganzen Paragraphen-Kappes auskennen, muss aber auch nebenher Deine Seele ablegen und vollkommen depersonalisiert und staubtrocken werden.

Dann mal ab ins Seminar!


Mura ist kein Jurist, wer sooo antwortet ist ganz einfach exrovertiert und spielt sich auf m. E.. Sorry is so:)

Mura, für mich heute der Lacherfolg:baeh:

itscominghome
19.09.2010, 21:49
Im Wohngebiet und auf öffentlichen Plätzen (Spielplätze, Sportplätze) schon, aber sonst nicht!
Wenn ich aus dem Haus gehe, dann stehen wir direkt in den Weinbergen und auf den Feldern...da brauch ich meinen Hund nicht anleinen!
Aber wenn du die Satzung/Verordnung (nenn es wie du willst:tocktock:) meiner Gemeinde besser kennst als ich, bitte! Hier auf dem Land wird das nicht so eng gesehen.

Sandy, ihr habt bestimmt ne Satzung, die besagt, dass du deinen Hund anleinen musst. Hab dich schon mal gefragt: WILLST DU ABWARTEN, DaSS WAS PASSIERT?

In einen Hund kannst du nicht hinein schauen, der hat einen gewissen INSTINKT u. das ist der JAGDTRIEB, so nennt man das. Begreif das doch:nick::nick::bounce:

christoph70
20.09.2010, 09:30
tolles kleines erlebniss am samstag wieder gehabt.
ich trabe 1 stunde so richtig schön gleichmässig vor mich hin.

2km vor dem ende des laufes, tölle in sicht, natürlich unangeleint.
2 frauchen zu sehen, stehen rum, rauchen vor sich hin.

ich ziehe schon langsam auf die andere seite, da die "bratzen" mich zwar sehen aber eh keine anstalten machen mir platz zu machen, ist ja auch ok, wer ein hund hat, ist eh im recht:zwinker2:

ich also vorbei an den frauchen, die gucken natürlich nur doof, paar meter hinter den frauchen, plötzlich ein fellknäuel an meinen beinen.
ich bleibe vor schreck schnell stehen, und zieh mir erstmal ne muskelverspannung in den oberschenkel rein.

frauchen rauchen weiter und klönen.
ich paar meter weiter stehend mit wild wedelnen und hüpfenden langhaardackel.

ich rufe richtung bratzen, äh ihr hund, könnten sie ihn mal rufen.

"bratzen" unterbrechen ihr gespräch schauen in wauzis richtung und rufen wauzi.

der kommt natürlich nicht, wauzi wird dann angeleint und von mir weggezogen, so das es ne schleifspur gibt.

da ich nichts gesagt habe, als das frauchen wauzi anleinte und fortzog, zog ich mir finsterste blicke ein.

ich selber bin dann mit schmerzenden oberschenkelmuskel den rest unentspannt nach hause getrabt und habe mich dann erstmal lange gedehnt, danach gings auch wieder.

also leider nichts gutes gewesen mit wauzi und frauchen, sorry das es da nicht netteres zu berichten gab....:frown:

grüße

chris

Kaya90
20.09.2010, 10:13
naja christoph du berichtest einfach vom alltag eines Läufers:) wenn ich was über die tierchen zu erzählen habe, dann eigentlich auch nur negatives:)

murakami3kyu
20.09.2010, 13:41
Mura ist kein Jurist

ooooch Mist, jetzt hat mich doch einer erwischt, na gut dann geh ich die nächsten Jahrzehnte einfach als falscher Orthopäde, ihr findet mich also ab jetzt vorwiegend in der Rubrik Gesundheit&Medizin, außer als Othopäde noch Facharzt für Hundebisse und Leinenverletzungen:-)

hardlooper
20.09.2010, 13:51
ooooch Mist, jetzt hat mich doch einer erwischt, na gut dann geh ich die nächsten Jahrzehnte einfach als falscher Orthopäde, ihr findet mich also ab jetzt vorwiegend in der Rubrik Gesundheit&Medizin, außer als Othopäde noch Facharzt für Hundebisse und Leinenverletzungen:-)

Guter Beitrag :winken: :zwinker5: !

Neulich, in der Gastronomie auf der hiesigen Wasserskianlage beschwerte sich eine Dame, dass das im Internet alles besser aussehen würde. Da konnte ich mir die Bemerkung, dass meiner im Internet 20 cm lang wäre nicht verkneifen.

Eine schöne Woche, Wetter nach Deinem Sinn und immer 1 Millimeter zwischen der Baumwurzel und Deiner Fußspitze :daumen: .

Knippi

itscominghome
20.09.2010, 14:19
ooooch Mist, jetzt hat mich doch einer erwischt, na gut dann geh ich die nächsten Jahrzehnte einfach als falscher Orthopäde, ihr findet mich also ab jetzt vorwiegend in der Rubrik Gesundheit&Medizin, außer als Othopäde noch Facharzt für Hundebisse und Leinenverletzungen:-)


ja, oder noch besser: als Korkenzieher oder Büstenhalter:baeh::baeh:

denn disqualifiziert hast du dich durch deine Prahlerei (huuuuch der Examens-Däddläff) ja schon bei einigen hier:D:D

hardlooper
20.09.2010, 14:49
denn disqualifiziert hast du dich durch deine Prahlerei (huuuuch der Examens-Däddläff) ja schon bei einigen hier:D:D

Soso, an welche User hättest Du denn da so gedacht?

Knippi

itscominghome
20.09.2010, 14:58
an dich Knibbäh:daumen:


du bist doch auch ein Juhsoh:confused:

hardlooper
20.09.2010, 15:02
an dich Knibbäh:daumen:


Du irrst.

Knippi

itscominghome
20.09.2010, 15:16
QUOTE=hardlooper;1213136]Du irrst.

Knippi[/QUOTE]


schahdööh:)

hardlooper
20.09.2010, 15:32
schahdööh:)

Warum? Ist Deine Fraktion um 50% geschrumpft?

Knippi

smutje
20.09.2010, 16:51
klick und weg (http://www.youtube.com/watch?v=nHlJODYBLKs&feature=player_embedded#!)

hardlooper
20.09.2010, 17:02
klick und weg (http://www.youtube.com/watch?v=nHlJODYBLKs&feature=player_embedded#%21)

Na gut, wenn Du hier so rummachst, dann die Frage: wem schicke eine Post, wenn ich beraten werden soll?

If you don't know how to do it
I'll show you how to walk the dog

Knippi

VeloC
20.09.2010, 18:43
da ich nichts gesagt habe, als das frauchen wauzi anleinte und fortzog, zog ich mir finsterste blicke ein.
Du machst Fortschritte, weiter so! :respekt2:

Tobi68
20.09.2010, 19:28
so muß jetzt echt mal sein was gutes zu Läufer und Hunde.....:klatsch: wenn das bei einigen hier überhaupt geht.
Bin an der Isar gelaufen und dann komen mir 2 Frauen mit ca. 10 Hunden endgegen bin locker durch die hunde gelaufen alle lieb zur Seite .....:daumen:
Muß dazu sagen hab keine angst vor hunden da ich selbst eine Podenca hab....Podenca-Spanischer Jagthund sehr schnell ....
Ein miteinander is wünschen währts ....
Schönen abend euch allen....
Tobi der Podenco Runner ....

itscominghome
20.09.2010, 19:43
Na gut, wenn Du hier so rummachst, dann die Frage: wem schicke eine Post, wenn ich beraten werden soll?

If you don't know how to do it
I'll show you how to walk the dog

Knippi

Warum kannst du englisch?:confused::confused:

Kaya90
20.09.2010, 21:27
@ Tobi68, joa das Thema wird zur Zeit sehr verfehlt, würde ich einfach so spontan mal sagen.:)

Wir sprechen gerade über Juristen und nicht Juristen, über User die der Englischen Sprache mächtig sind, oder auch nicht............und so kommen da mal eben 7 Seiten zusammen:=).............

Weiter so

hardlooper
20.09.2010, 22:00
Warum kannst du englisch?:confused::confused:

Darom - maar niet veel, en nederlands kan ik ook :nick: .

"Honden en hardlopen

Toen ik van de week in Luxemburg door een dorp rende werd ik zowat aangevallen door een grote hond. Gelukkig was er een hek wat ons scheidde. Snel keek ik nog even of hij er niet overheen kon maar gelukkig zat dat er niet in en kon ik door rennen.
Regelmatig schrik ik mij rot door een hond die op mij af komt rennen dan wel om te spelen of om aan te vallen. Vaak wordt je verrast en schrik je. Door de schrik sta je meestal wel vanzelf stil, maar als ik op de fiets zit wil schreeuwen ook nog wel eens helpen.
Vaak zegt de eigenaar nonchalant`hij doet niets hoor`. De meeste eigenaren zouden het eens uit moeten proberen, rennen en een vreemde hond op je af zien komen. Eens kijken of ze nog roepen`hij doet niets hoor`. Maar zeker in het buitenland zijn er nogal eens zwerfhonden die je tegen komt op een onschuldig duurloopje.
Nu las ik laatst een artikel over hardlopen en honden. 2 honden experts vertelde wat je wel en niet moet doen. Het feit dat je aan het rennen bent kan voor een hond betekenen dat zijn jagers instinct wordt geprikkeld (in het slechte scenario). In het goede scenario ziet hij je als een speelmaatje.
Honden bijten meestal alleen als ze bang zijn en geen andere keus hebben. Hij wil je intimideren omdat hij zich bedreigd voelt en toont daarom agressief gedrag.
Het feit dat en hond agressief is kun je meestal wel snel zien, grommen en tanden laten zien ziet er iets anders uit dan dat de hond op zijn rug gaat liggen om zijn buik te laten aaien. De staart is ook een goede indicatie, kwispelen of de staart tussen de benen ziet er toch anders uit.
Wat nu te doen als zo`n bullebak voor je staat. Schreeuwen en stenen gooien kan helpen maar kan er ook voor zorgen dat de hond nog agressiever wordt. De betere methode is jezelf zo min mogelijk bedreigend en ongeïnteresseerd maken. Dus stil staan, met je handen langs je lijf en de zijkant van je lichaam naar de hond toe. Geen oogcontact maken of je hand uitsteken om contact te maken met de hond. Als de hond bang is zal dit genoeg zijn en zal hij weglopen. Mocht hij toch bijten is het de kunst om stil en rustig te blijven met de armen langs je zij gedrukt. Ik weet het, je eerste instinct is schoppen maar daar trigger je hem mee en zal hij ws meer bijten. Blijf je passief dan bijt hij ws 1 keer en gaat weg en kun je snel een sprintje trekken om een dokter te zoeken. Ws heeft hij geen Rabiës maar zo ja dan kun je deze blogpost (http://runtodream.web-log.nl/runtodream/2006/07/rabis.html#comments) nog even lezen.
Overigens herkende ik dit verhaal, toen ik in Uganda bij de Gorilla`s (http://runtodream.web-log.nl/runtodream/2006/01/king_kong.html#comments) was, was deze tactiek ook van toepassing en ws nu ook in Diergaarde Blijdorp." <-------- :hihi:

Knippi

Kaya90
20.09.2010, 22:02
Ich liebe Amsterdam:)!!!

Plattfuß
20.09.2010, 22:04
:hihi::hihi::hihi: Iss ja irre, wozu ein Hundefaden führt: Jagdgeschichten, Schlägerstorys, Sabotage, Frauenhintern, Gesetzestexte, Sprachexkursionen....:daumen:

elmo10
21.09.2010, 06:56
Ich liebe Amsterdam:)!!!

wer nicht :D

itscominghome
21.09.2010, 07:29
Darom - maar niet veel, en nederlands kan ik ook :nick: .

"Honden en hardlopen

Toen ik van de week in Luxemburg door een dorp rende werd ik zowat aangevallen door een grote hond. Gelukkig was er een hek wat ons scheidde. Snel keek ik nog even of hij er niet overheen kon maar gelukkig zat dat er niet in en kon ik door rennen.
Regelmatig schrik ik mij rot door een hond die op mij af komt rennen dan wel om te spelen of om aan te vallen. Vaak wordt je verrast en schrik je. Door de schrik sta je meestal wel vanzelf stil, maar als ik op de fiets zit wil schreeuwen ook nog wel eens helpen.
Vaak zegt de eigenaar nonchalant`hij doet niets hoor`. De meeste eigenaren zouden het eens uit moeten proberen, rennen en een vreemde hond op je af zien komen. Eens kijken of ze nog roepen`hij doet niets hoor`. Maar zeker in het buitenland zijn er nogal eens zwerfhonden die je tegen komt op een onschuldig duurloopje.
Nu las ik laatst een artikel over hardlopen en honden. 2 honden experts vertelde wat je wel en niet moet doen. Het feit dat je aan het rennen bent kan voor een hond betekenen dat zijn jagers instinct wordt geprikkeld (in het slechte scenario). In het goede scenario ziet hij je als een speelmaatje.
Honden bijten meestal alleen als ze bang zijn en geen andere keus hebben. Hij wil je intimideren omdat hij zich bedreigd voelt en toont daarom agressief gedrag.
Het feit dat en hond agressief is kun je meestal wel snel zien, grommen en tanden laten zien ziet er iets anders uit dan dat de hond op zijn rug gaat liggen om zijn buik te laten aaien. De staart is ook een goede indicatie, kwispelen of de staart tussen de benen ziet er toch anders uit.
Wat nu te doen als zo`n bullebak voor je staat. Schreeuwen en stenen gooien kan helpen maar kan er ook voor zorgen dat de hond nog agressiever wordt. De betere methode is jezelf zo min mogelijk bedreigend en ongeïnteresseerd maken. Dus stil staan, met je handen langs je lijf en de zijkant van je lichaam naar de hond toe. Geen oogcontact maken of je hand uitsteken om contact te maken met de hond. Als de hond bang is zal dit genoeg zijn en zal hij weglopen. Mocht hij toch bijten is het de kunst om stil en rustig te blijven met de armen langs je zij gedrukt. Ik weet het, je eerste instinct is schoppen maar daar trigger je hem mee en zal hij ws meer bijten. Blijf je passief dan bijt hij ws 1 keer en gaat weg en kun je snel een sprintje trekken om een dokter te zoeken. Ws heeft hij geen Rabiës maar zo ja dan kun je deze blogpost (http://runtodream.web-log.nl/runtodream/2006/07/rabis.html#comments) nog even lezen.
Overigens herkende ik dit verhaal, toen ik in Uganda bij de Gorilla`s (http://runtodream.web-log.nl/runtodream/2006/01/king_kong.html#comments) was, was deze tactiek ook van toepassing en ws nu ook in Diergaarde Blijdorp." <-------- :hihi:

Knippi

bitte übersetzen (neddderlaaand-Deutsch):

ohne:hihi:wohnwagen:hihi:wärt:hihi:ihr :hihi:gar:hihi:nicht :hihi:hier:hihi:

und

Oroooonsch :hihi:ist :hihi:nur:hihi:die :hihi:Müllabfuhr:hihi:...


Dass du auch noch nedddderlaaand kannst?!:daumen:

Knippi, machst dir soooooviel Mühe, Mensch!:daumen::daumenru: Hast du noch mehr drauf? Bestimmt auch russisch *duckundwech*

hardlooper
21.09.2010, 08:15
bitte übersetzen (neddderlaaand-Deutsch):
Knippi, machst dir soooooviel Mühe, Mensch!


Für Dich Hosenmatz doch gerne. Nur, alles hat seine Grenzen - dafür gibt es Werkzeuge an der Leine, etwas holperig aber mit zum Teil amüsanten Ergebnissen.



Hast du noch mehr drauf? Bestimmt auch russisch *duckundwech*

Wenn es unbedingt sein muss (http://forum.runnersworld.de/forum/670231-post59.html) - aber nur in besonders hartleibigen Situationen.

Knippi

itscominghome
21.09.2010, 08:44
Für Dich Hosenmatz doch gerne. Nur, alles hat seine Grenzen - dafür gibt es Werkzeuge an der Leine, etwas holperig aber mit zum Teil amüsanten Ergebnissen.



Wenn es unbedingt sein muss (http://forum.runnersworld.de/forum/670231-post59.html) - aber nur in besonders hartleibigen Situationen.

Knippi


Knibbi, bleib schön aardisch:wink:

Ihr hattet doch Russisch schon in der Rjundschuläh, oder?!:rolleyes:

hardlooper
21.09.2010, 09:02
Knibbi, bleib schön aardisch:wink:


Na gut. In diesem berühmten Zitat heißt es tatsächlich "im" und nicht "am".

Knippi

murakami3kyu
21.09.2010, 09:08
In diesem berühmten Zitat heißt es tatsächlich "im" und nicht "am".

Knippi

BRAVO!!!! Mich auch.

P.S.: Dank je wel für Deine Beiträge gestern.

itscominghome
21.09.2010, 09:32
Na gut. In diesem berühmten Zitat heißt es tatsächlich "im" und nicht "am".

Knippi


da hassdeöh recht, knibbi:daumen::hihi::daumen:


es heisst aber auch nicht aardisch, sondern oodisch, oder?!:confused:

itscominghome
21.09.2010, 09:36
BRAVO!!!! Mich auch.

P.S.: Dank je wel für Deine Beiträge gestern.


oh... der sog. Juristenhektiker (sorry, das ist dein Spitzname ab jetzt; nicht traurig sein) u. selbsternannte Professor hat wohl Pause:confused::confused::confused:?

erwin
21.09.2010, 11:47
:hihi::hihi::hihi: Iss ja irre, wozu ein Hundefaden führt: Jagdgeschichten, Schlägerstorys, Sabotage, Frauenhintern, Gesetzestexte, Sprachexkursionen....:daumen:
:winken:
...gerade mal wieder in den "Faden" reingekuckt!
Außer das sich ein paar duellieren, hat sich nichts bewegt!
Ist schon gut so, dass die meisten Jogger weiterhin in den Städten und deren Randgebieten bleiben.
Auf dem Land und in "grüner" Umgebung scheinen alle etwas weniger aggressiv zu sein.
Ist ja auch weniger los und wahrscheinlich der Stresspegel nicht so hoch.
Und die Tolleranzgrenze scheint in freier Natur in ländlicher Umgebung, auch bei engstirnigen Personen, höher zu sein.
Die Fluchtbewegung von Joggern und der schweißige Geruch ist doch für jeden Hund ein Genuss, mal herzukommen und daran zu schnuppern.....
Erwin

erwin
21.09.2010, 12:14
nana kobold:hihi::hihi:

es sind verordnungen, die es vorschreiben, dass Hunde angeleint werden sollen

:winken:
Es gibt in Deutschland keine feste Verordnung oder ähnliches, dass eine Hundeanleinpflicht
vorsieht.
Jede Stadt, Gemeinde kann eine regionale Satzung herausgeben, die dann bei gerichtlichen Streitereien herangezogen werden kann. (nicht muss, dies liegt im Ermessen des Gerichtes)
Der Hund ist rechtlich, grundsätzlich eine Sache.
Meistens "wird das Unbeaufsichtigtes umherlaufenden von Hunden" geregelt.
Dies kann verboten werden.
Ansonsten ist der Hund von einem geeigneten Führer zu halten.
Er ist in Gehorsam zu nehmen oder ggf. anzuleinen.
Selbst wenn Vorschriften über Hundehaltung der Staatsorgane örtlich vorliegen, muss der Richter nicht danach urteilen. Dieser Ermessensspielraum ist Fallbezogen und sehr weit ausdehnbar.
Erwin

Klee
21.09.2010, 14:07
Um auf die Eingangsfrage einzugehen: Nein, warum auch?
Ich komm mir eher blöde vor, dass ich auf eine solche Frage antworte :tocktock::steinigen:

360deg
22.09.2010, 07:15
:hihi:
*rofl*
wer lesen kann ist klar im Vorteil

dann hilf mir doch mal auf die sprünge

360deg
22.09.2010, 07:17
Warum fühlst Du dich jetzt angesprochen...
:confused:

hab nur das wort hundehasser gelesen. das reicht schon :motz:

hardlooper
22.09.2010, 07:36
hab nur das wort hundehasser gelesen. das reicht schon :motz:

:traurig:

Mag das evtl. daran liegen, dass das Wort Hass "scheißig" benutzt wird? Alles wird neuerdings gehasst - und wenn es auch nur Spinat ist :hihi:.

Knippi

SandraR
22.09.2010, 07:49
Jajaja...die Leute, die hier nicht ordentlich kommentieren können, keine Quellenangaben machen können und dazu keine Ahnung haben, schweifen hier ja total vom Thema ab :haeh:


Sandy, ihr habt bestimmt ne Satzung, die besagt, dass du deinen Hund anleinen musst. Hab dich schon mal gefragt: WILLST DU ABWARTEN, DaSS WAS PASSIERT?
In einen Hund kannst du nicht hinein schauen, der hat einen gewissen INSTINKT u. das ist der JAGDTRIEB, so nennt man das. Begreif das doch
1. ich heiße Sandra
2. Na sicherlich haben wir solche Satzungen/gemeindl. Verordnungen (oder wie du es nennen willst), aber da steht Nichts von Leinenpflicht drin :geil:
3. Du brauchst mir keine Erklärungen über Hunde abzuliefern, ich weiß da sicherlich besser Bescheid. Auch weiß ich, dass ein Hund ein Tier ist und man nicht hineinsehen kann. Wenn mich jemand fragt "Beißt der?" Meine Antwort: "Bisher noch nicht!" Was soll ich sonst sagen? Ich würde nie Nein sagen...
4. mein Hund wird weiterhin ohne Leine laufen (außer im Dorf) - und die Hündin meines Freundes, aufgrund ihres Jagdtriebes, mit Schleppe.
5. du gehörst womöglich auch zu den Leuten, die denken ein wedelnder Schwanz wäre immer Freude und Welpen kann man ja zu jedem Hund lassen, weil er genießt ja Welpenschutz :klatsch:

elmo10
22.09.2010, 08:08
5. du gehörst womöglich auch zu den Leuten, die denken


Aeh.....:confused:

glaubst Du das wirklich? :zwinker2:

SchweizerTrinchen
22.09.2010, 08:09
Aeh.....:confused:

glaubst Du das wirklich? :zwinker2:


:D Zwei Dumme, ein Gedanke.

360deg
22.09.2010, 10:44
:traurig:

Mag das evtl. daran liegen, dass das Wort Hass "scheißig" benutzt wird? Alles wird neuerdings gehasst - und wenn es auch nur Spinat ist :hihi:.

Knippi

:hihi:

SandraR
22.09.2010, 20:25
@elmo10: Hehe...im ersten Moment dachte ich so "Was will die denn jetzt???" ABER ich habe es dann im zweiten Moment doch verstanden :hihi:
Da ich es nicht 100%ig weiß.......

run gaga
23.09.2010, 07:35
Kommt ihr euch auch immer so blöde vor, wenn ihr auf hundethemen in diesem Forum trefft???

foto
23.09.2010, 07:51
Kommt ihr euch auch immer so blöde vor, wenn ihr auf hundethemen in diesem Forum trefft???

komm, komm, bei euch im Forum les ich dann..

" was soll ich machen , meine Hundi jagt immer Jogger, soll ich ihm das abgewöhnen?...:hihi::tocktock:


Na ja, bei manchen is der nich nur Kamerad, sondern auch Partner.:wow:

run gaga
23.09.2010, 07:56
@foto wegen Privatsphäre:
Hi,

warum meldest du dich nicht mit einer Adresse von trash-mail.com | Die Wegwerf-Email-Adresse | Email anonym empfangen (http://www.trash-mail.com) an?
So mache ich das, z.B. gaga@trash-mail.com
dann nerven die Werbemails auch nicht. Du kannst deine Adresse auch nachträglich ändern habe ich gesehen.
Außerdem: Ich verwende no-script (einfach mal googlen) und ad-block-plus. Das hilft auch sehr gut!
Nur anonyme E-Mail-Adressen für den Erstkontakt!

Fahnder99
23.09.2010, 13:58
Keine Ahnung, ob das auf 8 Seiten oder 100 vorherigen Threads schon mal gesagt wurde aber ja, ich komm mir blöd vor dabei. Allerdings nicht, weil ich mich bedanke, denn das tue ich nicht, sondern nett grüßen.
Blöd vorkommen tu ich mir, weil die Hundehalter in der ausgelassensten aller denkbaren Stimmung sind, während ich mir Gedanken mache, ob der mir unbekannte Hund einfach mal spontan in die Weichteile schnappt. Oder nicht. Weils ja ein ganz liebes Hundi ist.

Ich vermute, beide Denkwelten sind grundsätzlich unvereinbar und daher wird das Thema immer kontrovers bleiben.

Früher mochte ich Hunde, bis mal einer nach mir geschnappt hat. Seitdem...

hardlooper
23.09.2010, 14:45
Ich vermute, beide Denkwelten sind grundsätzlich unvereinbar und daher wird das Thema immer kontrovers bleiben.


Das liegt aber auch daran, dass es hier doch sehr verschiedene User gibt. Wenn ich ein neues Hundethema sehe, geht bei mir sofort die Satirelade auf, ganz automatisch. Und je heftiger diskutiert wird desto mehr Vergnügen habe ich. Wenn Du z.B. spontanes Schnappen nach den Weichteilen erwähnst, dann denke ich an Sex oder an Cat Stevens "I Love My Dog" (Kennst Du den Text :hihi: ?) und dann löst das evtl. bei mir ein "als meine Frau häufiger nach meinen Weichteilen langte, bin ich noch nicht gelaufen" aus oder "früher waren die Teile noch hart - heute laufe ich" usw. usw. Also so in diese Richtung.

Knippi :zwinker5:

Fahnder99
23.09.2010, 15:29
Das liegt aber auch daran, dass es hier doch sehr verschiedene User gibt.

Ja so ungefähr wie fast überall. Wär mit mehr Toleranz aber nicht so schwierig.

Den Stevens Song hab ich mir durchgelesen. Viellecht ein bißchen frauendverachtend, aber ansonsten nicht übermäßig humorgeladen in meinen Augen.

Ja gut, was soll man sonst bei unendlichen Forumsdebatten machen, als sich einen drauf feixen? Geht soweit in Ordnung für mich.

Besten Gruß

VeloC
23.09.2010, 19:15
In meiner Brust wohnen bzgl. der Hundethemen zwei Seelen. Einerseits lösen die bei mir auch einen spontanen Satirereflex aus, zumal man ja den anzunehmenden Verlauf der Diskussion seit Jahren kennt. Andererseits geht es mir mächtig gegen den Strich, dass sich da mitten im Forum so ein fettes Tabu etabliert hat. Dass man über ein nicht ganz unwichtiges Thema, das einen allgemein als Läufer häufig und als Ballungsraumläufer nahezu täglich betrifft, nicht mal reden kann.

"Mein letztes Lauferlebnis", Variante a): "Bin heute flotte 10 km gelaufen, und ziemlich erledigt. Zwischendurch hätte mich ein MTB-Fahrer auf dem schmalen Weg fast umgenietet. Mann, war ich sauer!" - Finden alle völlig normal.

Variante b): "Bin heute flotte 10 km gelaufen, und ziemlich erledigt. Zwischendurch hat mir ein unangeleinter hüfthoher Hund mit gefletschen Zähnen den schmalen Weg verbaut. Halter war 100 m weit weg und kümmerte sich einen Dreck. Mann, war ich sauer!" - Ja, und dann geht's los, der eine schreit "POPCORN!", der nächste "du Hundehasser", der übernächste "Weg mit den Kötern!", etc. pp.

Dass das als absolut normal gilt, ist schon wieder eine eigene Satire wert! :teufel:

christoph70
23.09.2010, 19:45
:party::popcorn:

na bitte allemale besser hier als rtl 2:respekt2:

kommt legt euch weiter ins zeug:zwinker2:

SchweizerTrinchen
28.09.2010, 10:11
Nun haben wir endlich die Erklärung für alle Hundeprobleme:



Es gebe Lustjogger, sagte der Angeklagte, so seine Erfahrung, die aus purer Freude an der Bewegung und der Natur unterwegs seien. «Und dann gibt es Frustjogger, die verbissen irgendwas verarbeiten müssen.»

Die ganze Geschichte ist hier nachzulesen.
Schäferhund greift Jogger an - News Zürich: Rechtes Ufer - tagesanzeiger.ch (http://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/rechtes-ufer/Schaeferhund-greift-Jogger-an/story/17143721)

Also Leute, nur noch lustvoll joggen, dann gibts auch keine Reibereien mehr mit den Wauzis :hihi:

Marianne, die sich nach solchen Statements von Hundebesitzern auch grad ein bisschen blöde vorkommt

DanielaN
28.09.2010, 13:15
Katzenbisse sind übrigens medizinisch viel kritischer als Hundebisse.

Die Wunde ist sehr tief und schließt sich sofort was meistens zu einer Entzündung führt. Ich spreche da aus Erfahrung.

Achso der Faden als solcher hier iss einfach nicht mehr lustig ....

Tobi68
28.09.2010, 14:20
Vor diesen Hund braucht ihr keine angst zu haben ....
Meine Podenca könnte nur etwas schneller sein als ihr ...sie is eine sprint Podenca ...http://up.picr.de/5311506.jpg
Ich und meine Podenca -Raina ,geh jedem Kinderwagen oder Fahrrad oder ganz klar Läufern aus dem weg.
Keiner is allein auf dieser welt auch wenn er meint er muß ein Egoist sein:klatsch: ...egal ob mit Hund oder ohne .....wie auch immer ....:hihi:
Wünsch euch einen schönen Tag ....