PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Der berühmte gute Vorsatz



Elly
21.02.2011, 21:16
Hallo zusammen,

ich habe erst vor kurzem Angefangen zu laufen. Es ist mein guter Vorsatz für 2011.
(Ausdauer-)Laufen war noch nie mein Sport. Das soll sich aber dieses Jahr ändern.:D

uzi
22.02.2011, 01:07
ich habe erst vor kurzem Angefangen zu laufen. Es ist mein guter Vorsatz für 2011.(Ausdauer-)Laufen war noch nie mein Sport. Das soll sich aber dieses Jahr ändern.:D

Hallo Elly,

herzlich Willkommen. Ist denn Laufen jetzt Dein Sport oder muss sich das erst noch ändern, ist das der gute Vorsatz? :confused: Oder ist es schon Dein Sport, sprich es macht Dir schon (etwas) Spaß und der gute Vorsatz ist, dass es dabei bleibt.... Und warum Laufen? warum nicht Schwimmen oder Radfahren oder.... Schach.... oder oder oder...

Alles Gute dafür

:hallo: Ute

Steif
22.02.2011, 10:00
Hallo zusammen,

ich habe erst vor kurzem Angefangen zu laufen. Es ist mein guter Vorsatz für 2011.
(Ausdauer-)Laufen war noch nie mein Sport. Das soll sich aber dieses Jahr ändern.:D

:hallo: Elly ... Dir bleiben noch 312 Tage für Deinen Vorsatz! :zwinker2:

Elly
23.02.2011, 21:32
Hallo Ihr 2!

Danke für die nette Begrüßung.

Ich habe nichts gegen Sport, bin aber auch keine Sportskanone. Vor 2 Jahren habe ich angefangen, vermehrt Radzufahren.

Wegen einer Art "Wette" bzw. Herausforderung im Familienkreis, habe ich mir vorgenommen, "Laufen zu lernen". Ich möchte bis zum Herbst 6 km am Stück durchlaufen können, ohne anschließend in ein Sauerstoffzelt zu müssen. ;-)

Angefangen, meinen Vorsatz umzusetzen habe ich am 16.1.2011.
Meine bisherigen (und weiteren) Erfahrungen schreibe ich unter SPORTSTUNde | (http://www.sportstun.de) nieder. Ich habe auch hier ein Thema dazu eröffnet: http://forum.runnersworld.de/vbulletin_rw_368/tagebuecher-blogs-rund-ums-laufen/63805-sportstunde.html#post1271372

Ich habe festgestellt, dass Laufen richtig Spaß macht und werde hoffentlich dabei bleiben.

Steif
23.02.2011, 21:42
Ich habe festgestellt, dass Laufen richtig Spaß macht und werde hoffentlich dabei bleiben.

Hallo Elly,

Wenn die Wette nur eine kleine Nebengeschichte ist und Du hauptsächlich für Dich läufst, wirst Du da sicher auch bei bleiben! Wichtig ist halt, dass Du anfangs so läufst, dass es Dir auch Spaß macht. Das heißt so, dass Du Dich bei Intensität, Lauflänge und Häufigkeit nicht selbst unter Druck setzt. Aber es darf schon so häufig sein, dass sowas wie ein Automatismus oder ein Verlangen nach der Lauferei entsteht!

Du schaffst das schon! :daumen:

Elly
26.02.2011, 21:45
Hallo Elly,

Wenn die Wette nur eine kleine Nebengeschichte ist und Du hauptsächlich für Dich läufst, wirst Du da sicher auch bei bleiben! Wichtig ist halt, dass Du anfangs so läufst, dass es Dir auch Spaß macht. Das heißt so, dass Du Dich bei Intensität, Lauflänge und Häufigkeit nicht selbst unter Druck setzt. Aber es darf schon so häufig sein, dass sowas wie ein Automatismus oder ein Verlangen nach der Lauferei entsteht!

Du schaffst das schon! :daumen:

Danke für die Motivation und die Tipps. :daumen::nick:

Genau darum geht es mri: Ich will es für mich tun und ich freue mich jedes Mal, wenn ich mich üerhaupt aufraffe. Anfangs bin ich "nur" spazieren gegangen, einfach um mich und meinen Rhythmus daran zu gewönen, rauszugehen. Und mttlerweile nervt es mich schon, wenn ich im Vorfeld weiß, dass ich an einem Tag nicht laufen kann.:D
Ich laufe ohne Plan, da ich mich nicht mies fühlen will, wenn mir an einem eingeplanten Trainingstag etwa dazwischen kommt. Ich will einfach so oft wie möglich laufen. Wenn es zwischen ein und dreimal die Woche ist, ist das für mich im Moment optimal. Einen Tag Pause gönne ich mir auch und ansonsten mache ich ja auch noch Yoga.

Wie lange läufst Du schon?