PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Patellaspitzensyndrom



Sternchen92
15.01.2012, 11:39
Hallo ihr Lieben,

nun hat es mich auch erwischt: Genau seit Neujahr macht sich meine Patellasehne bemerkbar, laut Sportmediziner ein PPS. Damit kann ich leben, aber auf die Frage, wie lange ich eine Sportpause bzw. mit dem Laufen pausieren muss, meinte der Doc, dass sei kein Problem, solange ich danach nur gut genug dehnen würde? Ich habe dann auch eine entsprechende Broschüre bekommen, in der es ebenfalls heißt: "Statt Pause und Schonung ist eine dosierte Belastung der überforderten Sehne notwendig, um eine regelrechte Sehnenreparatur einzuleiten." Hier wird auf das Dehnen durch Kniebeugen, bestenfalls einbeinig, hingewiesen. Weiter heißt es, der Sehnenstoffwechsel sei sehr langsam und der Heilungsprozess erstrecke sich über 12-16 Wochen. In den ersten vier Wochen trete noch keine Verbesserung, evtl. sogar eine Verschlechterung der Symptome auf.

Jetzt habe ich mich im Nachhinein im Internet umgeguckt und konnte nirgendwo lesen, dass explizit daraufhingewiesen und angeraten wurde, weiterhin zu laufen?! Jetzt wollte ich mal eure Erfahrungen und Meinungen dazu hören? Hat schonmal jemand einen ähnlichen Rat von einem Arzt bekommen? Ich war das erste Mal bei diesem Arzt, hielt ihn aber eigentlich für relativ kompetent, da er auch Icehockey-Teams und die Radnationalmannschaft betreut hat. Ich werde in meinen Ferien, wenn ich zu Hause bin, nochmal einen Orthopäden aufsuchen, aber nun bin ich mir unsicher, was ich bis dahin tun soll.

Vielleicht habt ihr da ja Erfahrungen und Tipps,

euer verzweifeltes Sternchen