PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Extrem kalte Finger !!



locke241281
05.02.2012, 15:22
Möchte mal fragen, was ihr so gegen kalte Finger treibt. Heute waren es -8 Grad und ich wollte 26 km laufen. Ich hatte zwei paar Handschuhe an plus Vaseline an den Händen, soll was bringen hab ich gehört. Mein Körper und Beine waren auch angenehm warm. Aber die Finger....die wurden nie richtig warm. Ich musste alle 4-5 km so Armübungen wie kreisen machen, während dem laufen, so war es halbwegs erträglich. Nach ca. 90 min war mir es dann zu blöd, die Hände zu kalt, da hab ich die letzten 3 km noch mal das Tempo verschärft, weil meine Finger schon schmerzten. Was kann man dagegen tun? Gibt es irgendwelche Tipps? Es ist nicht so dass ich ein Weicheibin, aber das ist fast unerträglich und macht auch kein Spass. Ich hoffe es wird wenigstens paar Grad wärmer.

Rupi57
05.02.2012, 15:36
Das kenne ich leider auch, trotz guten winddichten Handschuhen.
Liegt bei mir phasenweisen an schlechter Durchblutung (ganz weisse Finger).

Auch wenns schmerzt hilft mir am besten die Finger zu bewegen um die Durchblutung anzuregen.

Alternativ wär ev. noch so Heizkissen eine Möglichkeit:
Heizkissen (http://www.discounto.de/Angebot/2-Taschen-Heizkissen-34764/)
Die würden dürften, sollten die Handschuhe nicht zu klein sein, drunter noch reinpassen.

Bodinho
05.02.2012, 16:08
Hm hab das gleiche Problem,
brauch nach dem Lauf manchmal bis zu 7-8 Minuten vor der Haustür bis ich genug Gefühl in den Fingern hab um die Tür aufzuschließen...

Heute hatte ich ein paar dünnes Handschuhe und drüber nochmal dickere Wollhandschuh angezogen das hat super geklappt war schon fast zu warm, war aber auch nur 10km unterwegs.

blende8
05.02.2012, 16:23
Wenn die Finger erst mal kalt sind und der Kreislauf nicht dagegen ankommt, dann helfen nur aktive Sachen, wie so ein Heizkissen. Es gibt sogar elektrisch beheizte Handschuhe!
Mir reichen diese Knickpacks.

locke241281
05.02.2012, 16:27
Ich habe auch den ganzen lauf über die finger bewegt, war auch ganz schön anstrengend :-)
Wollte erst so ne wärmesalbe nehmen, da ich beim längerem lauf aber öfter pippi muß, hab ich des gelassen. Aua :-)
Letztes jahr hatteich dasselbe problem, habe auch mit so heizkissen geliebäugelt. Ich habe auch abends nach dem duschen auf der couch sehr kalte finger. Beim wickeln meiner 18 monate alte tochter zuckt diese öfters zusammen :-)

Snaily
05.02.2012, 16:57
Ich ziehe auch 2 Paar Handschuhe übereinander, zuerst dünne und obendrüber Radhandschuhe. Damit komme ich ganz gut zurecht. Vorher hatte ich auch eiskalte Finger, dass es weh tat und ich die Schuhe erstmal nicht aufbinden konnte daheim.

WinterWolf
05.02.2012, 17:06
Lustig, wie unterschiedlich die Erfahrungen diesbezüglich sind.
Ich lauf auch bei den Temperaturen ohne Handschuhe und meine Hände sind nach 10 Minuten sowas absolut warm.

mauki
05.02.2012, 18:26
Ich habe meistens bei dem kalten Wetter auf den ersten KM trotz handschuhe so eiskalte Finger das es schon weh tut. Irgendwann gehts dann, die Finger sind durchblutet und nicht mehr kalt.

Son Goten
05.02.2012, 18:43
Das Problem hatte ich früher mehrmals gehabt, sogar bei nur knapp unter 0 Grad, sodass ich meine Finger erst beim Öffnen der Tür wieder bewegen konnte... Aber seitdem ich mich ordentlich aufwärme habe ich das Problem nie mehr gehabt.

locke241281
05.02.2012, 19:18
Diese hier sind jetzt bestellt. Mal gespannt :)
OnlyHot Handwärmer (MyCoal) - 10er Vorteilspack: Amazon.de: Sport & Freizeit (http://www.amazon.de/OnlyHot-Handwärmer-MyCoal-10er-Vorteilspack/dp/B004L4U880/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1328469387&sr=8-3)

Sommergewitter
05.02.2012, 20:04
Diese hier sind jetzt bestellt. Mal gespannt :)
Ohh, interessant. Berichte doch mal, wie diese Wärmer so sind, wenn Du sie getestet hast.
Ich habe lästigerweise einen Morbus Raynaud (Finger und Zehen werden bei feuchter Kälte weiß (dann blau, dann rot)) und somit kann ich solche Utensilien gut gebrauchen.
Allerdings sind diese Aktivkohle-Wärmer Einmalprodukte, oder?
Gel-Wärmer, die man durch Knicken eines Metallplättchens aktiviert, lassen sich ja sehr oft wiederverwenden. Aber vielleicht wäre es für längere Aufenthalte im Kalten tatsächlich praktisch, die Aktivkohlewärmer zu benutzen, denn sie halten ja angeblich 7 Stunden lang warm. Im Gegensatz zu den Gel-Wärmern, die -zumindest meiner Erfahrung nach- höchstens 15 Minuten lang warm sind.

blende8
06.02.2012, 09:18
Ich habe lästigerweise einen Morbus Raynaud (Finger und Zehen werden bei feuchter Kälte weiß (dann blau, dann rot)) und somit kann ich solche Utensilien gut gebrauchen.
Ach, so nennt sich das?
Habe ich auch.
Wieder was gelernt.

locke241281
06.02.2012, 09:43
Ich werde davon berichten. Bei kürzeren läufen, werd ich erstmal nur eines mitnehmen und das links und rechts im wechsel einsetzen. Hoffe das funktioniert während dem laufen. Am wochenende beim langen, werd ich zwei benutzen. Ja sind leider einmal produkte. Wollte erst so knick dinger, aber war dann net so überzeugt. Bis zu 1h wärme steht in der beschreibung, dann sind es viell 40 min und das sicher net allzu warm. Deswegen hab ich mich für die anderen entschieden.

sulimo
06.02.2012, 10:15
Zum Thema fällt mir noch ein:

- Fäustlinge sollen wärmer halten als Fingerhandschuhe
- Seidenhandschuhe drunter anziehen

evimaus
06.02.2012, 10:46
Ich habe lästigerweise einen Morbus Raynaud (Finger und Zehen werden bei feuchter Kälte weiß (dann blau, dann rot))

ja, ich leider auch. Bei Temperaturen ab 10 Grad plus oder darunter muss ich schon Handschuhe tragen, sonst sterben die Finger ab.
Geht es in den Minus-Bereich, wird es schwierig. Ich habe dicke Thermo-Fäustlinge (Fingerhandschuhe gehen auf keinen Fall!) und balle darin immer wieder die Hände zur Faust oder bohre mir die Fingernägel in die Hände. Das ist nicht so schmerzhaft, wie wenn die eingefrorenen Finger später wieder auftauen.

Längere Läufe über 1,5 h wären aber trotzdem grenzwertig und bei den momentanen 15 Grad minus geht bei mir gar nichts mehr draußen, nur noch Laufband.

juliane1205
06.02.2012, 11:16
ja, ich leider auch. Bei Temperaturen ab 10 Grad plus oder darunter muss ich schon Handschuhe tragen, sonst sterben die Finger ab.
Geht es in den Minus-Bereich, wird es schwierig. Ich habe dicke Thermo-Fäustlinge (Fingerhandschuhe gehen auf keinen Fall!) und balle darin immer wieder die Hände zur Faust oder bohre mir die Fingernägel in die Hände. Das ist nicht so schmerzhaft, wie wenn die eingefrorenen Finger später wieder auftauen.

Längere Läufe über 1,5 h wären aber trotzdem grenzwertig und bei den momentanen 15 Grad minus geht bei mir gar nichts mehr draußen, nur noch Laufband.

Willkommen im Club! Geht mir ganz genauso. Hätte ich schreiben können. Ich habe mir jetzt überlegt ob ich mir beheizbare Handschuhe kaufen soll ( für's Skifahren hauptsächlich) aber 250€ ist halt schon ein Wort.

locke241281
06.02.2012, 11:36
Hmm, dachte ich wäre so ziemlich der einzigste der das problem hat. Mir graut es schon vor morgen. Da bin ich wieder ca. 1,5 h unterwegs. Und bisher noch keine versandbestätigung meiner heizKissen. Ab wann soll es denn wieder wärmer werden?

blende8
06.02.2012, 12:50
[Morbus Raynaud:] Beim Laufen habe ich damit eigentlich keine Probleme.
Ich trage jetzt Fausthandschuhe, die ich aber sogar nach 3-5 km ausziehen kann, je nach Windstärke und -richtung.
Die weißen Finger bekomme ich nur beim Gehen oder Radfahren.

Shirley
06.02.2012, 19:00
echt interessant, ich war heute früh um 5 ne stunde bei - 20 grad unterwegs und das einzige wo's mir danach nicht kalt war waren meine hände, obwohl ich nicht mal handschuhe anhatte. den ersten kilometer packe ich die finger immer in das shirt, meine haben alle so klappen zum verschließen der öffnung, und dann die restliche strecke einfach ungeschützt. und das obwohl ich im normalen leben immer eiskalte finger hab...

Vorläufer
06.02.2012, 19:09
Ich leide auch schon lange unter dem Raynaud-Syndrom und habe im frostigen Winter beste Erfahrungen mit dem Tragen von Ski-Langlaufhandschuhen gemacht. Kostenpunkt: Zwischen 40 und 60 Euro.

Irisanna
06.02.2012, 19:35
...........
Ich habe lästigerweise einen Morbus Raynaud ....

Da kann ich mich anschließen. Ich habe auch das Raynaud Syndrom. Heute hat es wieder zugeschlagen, ein Griff an das kalte Lenkrad hat gereicht und ich hatte lange Spaß mit drei Fingern. Richtig lästig!

Zum Thema: Ich bevorzuge Fausthandschuhe aus Wildleder, innen Schafsolle. Wenn jeder Finger einzeln verpackt ist, wärmen sie sich nicht mehr gegenseitig.
Beim Laufen hatte ich bislang jedoch keine Probleme, aber ich laufe noch nicht so weit ... :peinlich:

claud67
06.02.2012, 20:43
Ich dachte immer, ich wäre alleine mit dem Problem. Am Wochenende bin ich immer mit zwei paar Handschuhen gelaufen, ein paar Flieshandschuhe und darüber Laufhandschuhe. Das hilft zumindest auf den ersten 10 - 15 Kilometern. Irgendwann schlüpfe ich dann meist mit den Fingern aus den Handschuhen raus und balle sie im oberen Teil des Handschuhs zusammen. Das ist aber auch nicht so ganz ungefährlich bei einem evtl. Sturz. Ich habe schon erwogen mir Skifäustlinge zu kaufen.

Sommergewitter
06.02.2012, 20:46
habe im frostigen Winter beste Erfahrungen mit dem Tragen von Ski-Langlaufhandschuhen gemacht
Was ist denn das Besondere an diesen Handschuhen?

locke241281
06.02.2012, 22:57
...und wo gibt es solche ski-langlaufhandschuhe?

Hennes
07.02.2012, 07:46
Was ist denn das Besondere an diesen Handschuhen?

:confused: Sie halten wärmer ? :confused:


...und wo gibt es solche ski-langlaufhandschuhe?

:confused: Bei ebay, bei google ? :confused:


Anscheinend sind nicht nur die Finger eingefroren.... :hihi:


gruss hennes

locke241281
07.02.2012, 08:29
Bisher sind es nur die finger :-)
Klar, gibt es in amazon haufenweise langlaufhandschuhe. Aber da ist mit sicherheit auch schlechtere ware dabei. Und im dem gebiet kenn ich mich null aus. Vielleicht hat jemand erfahrung damit und kann welche empfehlen?

Vorläufer
07.02.2012, 09:44
Bisher sind es nur die finger :-)
Klar, gibt es in amazon haufenweise langlaufhandschuhe. Aber da ist mit sicherheit auch schlechtere ware dabei. Und im dem gebiet kenn ich mich null aus. Vielleicht hat jemand erfahrung damit und kann welche empfehlen?
Kann ich (http://www.roeckl.de/produkte/nordic-sports/langlauf-biathlon/handschuh/lillehammer/) :wink:

locke241281
07.02.2012, 11:54
Danke:)

Fire
07.02.2012, 12:47
Was ist denn das Besondere an diesen Handschuhen?

Ich schätze in erster Linie sind sie dafür ausgelegt Sport bei Minustemperaturen zu machen da es beim Langlaufen selten mal warm ist :zwinker5:

Ich hab heute das erste Mal meine Fahrradhandschuhe angezogen. Die bieten einen besseren Windschutz als die Laufhandschuhe. Wenns noch kälter werden würde, hätte ich dann noch die Skihandschuhe.

Running Socke
07.02.2012, 13:08
He, das ist ja eine interessante Diskussion hier... ich bin dabei ... mit den kalten Fingern.

Hat von Euch jemand zusätzlich das Problem, dass die Hände auch in Handschuhen (trotz eigentlich recht guter, eher dünner Funktionshandschuhe) immer wieder feucht werden??? Also wenn ich ohne Handschuhe laufe, werden sie schnell zu kalt, wenn ich Handschuhe anziehe, werden sie erst warm, fangen dann an zu schwitzen und durch die Feuchtigkeit werden sie dann wieder eiskalt. Also ziehe ich die Handschuhe dann aus, warte, bis die Hände wieder nur kalt aber nicht mehr nass sind, ziehe die Handschuhe dann wieder an, dann werden sie wieder warm, dann feucht...

Na, eine ganze Weile kann ich so überbrücken aber ist natürlich lästig... :sauer:

Gibt es auch da Leidensgenossen oder gute Tipps...???

xx21
07.02.2012, 13:50
Kann ich (http://www.roeckl.de/produkte/nordic-sports/langlauf-biathlon/handschuh/lillehammer/) :wink:

Man muss nur drauf scheuen, dass man die auch waschen darf! Das ist leider nicht bei allen der Fall. Bei mir helfen selbst solche Langlaufhandschuhe nur bedingt. Hab diese: HS Race XC Worldcup Edition - Winter Handschuhe - Langlauf - LEKI (http://www.leki.de/handschuhe/winter/langlauf/hs-race-xc-worldcup-edition)
aber bei meinen stets kalten Finger versagen auch die nach ca 90 Minuten. Hab jetzt Skihandschuhe von Aldi zu 7€, die halten 2 Stunden warm, danach sind die Finger nassgeschwitzt und fangen dann an zu frieren...

xx21

ultraistgut
07.02.2012, 14:06
Das gleiche Problem hatte ich auch.

Seitdem ich SKIHANDSCHUHE , gefüttert und atmungsaktiv trage, habe ich immer richtig mollig warme Hände, absolut zu empfehlen, sind zwar ein wenig klobiger als normale, aber wärmen garantiert, auch bei längeren Läufen ! :daumen:

Hennes
07.02.2012, 14:08
Skihandschuhe von Aldi zu 7€, die halten 2 Stunden warm, danach sind die Finger nassgeschwitzt und fangen dann an zu frieren...

Hab mir doch direkt gedacht, dass so billig-plastiktüten am besten sind. Da würde ich einfach ein paar Ersatzhandschuhe mitnehmen für die große Runde :D

gruss hennes

Vorläufer
07.02.2012, 14:16
Also meine Roeckl sind erst einmal an ihre Grenzen gestoßen, beim Ski-LL im Bayerischen Wald, da hatte es allerdings minus 21 Grad!
Bei den augenblicklichen Temperaturen habe ich durchgehend warme Finger, auch auf abendlichen längeren Läufen - und das will bei mir was heißen.
Ich glaube, ich habe sie zwar schon etliche Winter im Einsatz, aber noch nie gewaschen, nur vorsichtig getrocknet (nie an der Heizung).
War eine gute Investition.

Magimaus
07.02.2012, 16:32
ja, ich leider auch. Bei Temperaturen ab 10 Grad plus oder darunter muss ich schon Handschuhe tragen, sonst sterben die Finger ab.
Geht es in den Minus-Bereich, wird es schwierig. Ich habe dicke Thermo-Fäustlinge (Fingerhandschuhe gehen auf keinen Fall!) und balle darin immer wieder die Hände zur Faust oder bohre mir die Fingernägel in die Hände. Das ist nicht so schmerzhaft, wie wenn die eingefrorenen Finger später wieder auftauen.

Längere Läufe über 1,5 h wären aber trotzdem grenzwertig und bei den momentanen 15 Grad minus geht bei mir gar nichts mehr draußen, nur noch Laufband.

Das ist ja beruhigend, dass es noch jemandem so geht.

LG
Marion:winken:

Miriam1973
07.02.2012, 17:07
Hat von Euch jemand zusätzlich das Problem, dass die Hände auch in Handschuhen (trotz eigentlich recht guter, eher dünner Funktionshandschuhe) immer wieder feucht werden??? Also wenn ich ohne Handschuhe laufe, werden sie schnell zu kalt, wenn ich Handschuhe anziehe, werden sie erst warm, fangen dann an zu schwitzen und durch die Feuchtigkeit werden sie dann wieder eiskalt. Also ziehe ich die Handschuhe dann aus, warte, bis die Hände wieder nur kalt aber nicht mehr nass sind, ziehe die Handschuhe dann wieder an, dann werden sie wieder warm, dann feucht...



Das Problem kenne ich nur zu gut. Normalerweise trage ich bei kaltem Wetter entweder ganz dünne Laufhandschuhe oder ziehe die Ärmel der langen Unterzieh-Shirts über die Finger (endlich mal ein Vorteil, dass meine Arme nicht so lang sind :zwinker5:). Irgendwann werden die Hände dann warm (und feucht) und ich ziehe die Handschuhe aus oder befreie die Hände aus der Improvisationslösung.

Im Moment geht das aber gar nicht. Ich habe echt unempfindliche Hände. Aber selbst meine Hände (die ich unter normalen Bedingungen nur selten eincremen muss) sind total rau und platzen stellenweise sogar auf. Beim Laufen stehe ich nun vor der Entscheidung: Von Anfang an tierisch kalte Hände und die bleiben so oder am Anfang kühle Hände, die in Handschuhen wärmer werden, dann schwitzen und dann eiskalt werden...:frown:

Ich habe noch keine Lösung außer: Es wird endlich nur ein bisschen wärer...knapp über null reicht mir, ich bin da bescheiden!

blende8
07.02.2012, 19:46
Die Hände werden eben beim Laufen warm und irgendwann ist es in den Handschuhen zu warm. Dann fangen sie an zu schwitzen. Das ist ganz normal und nichts außergewöhnliches. Dann zieht man die Handschuhe eben eine Weile aus.

Miriam1973
07.02.2012, 20:05
Die Hände werden eben beim Laufen warm und irgendwann ist es in den Handschuhen zu warm. Dann fangen sie an zu schwitzen. Das ist ganz normal und nichts außergewöhnliches. Dann zieht man die Handschuhe eben eine Weile aus.

Das ist schon klar, aber momentan empfinde ich es einfach als zu kalt, die Handschuhe irgendwann auszuziehen. Und ich will nach einer Weile die leicht feuchten und Lappen dann auch nicht wieder anziehen. :nene:

Snitro
10.02.2012, 11:39
ich hab von Fingerhandschuhe auf Fausthandschuhe gewechselt, sieht scheisse aus und die Pulsuhr kann auch kaum bedient werden aber meine Finger sind seit dem Tragen der Fausthandschuhe massiv wärmer

sonrisa
10.02.2012, 11:53
Bei sehr niedrigen Temperaturen werfe ich den Kreislauf durch ein paar Übungen vor dem Loslaufen an, draussen dann phasenweises Faust ballen und entspannen. Dauert ca. 10-15 Minuten, dann sind Hände warm. Frau mich immer schon drauf. Trage nur sehr dünne Laufhandschuhe.

locke241281
10.02.2012, 17:49
So, heute kamen endlich meine heizpads fùr den handschuh. Es sind 15 paar, nicht 15 einzelteile. Das ging aus der beschreibung nicht ganz eindeutig hervor. In einem beutel sind zwei stück eingeschweißt, die bei luftkontakt und kurzes schütteln anfangen zu wärmen.
Zudem kamen gestern schon meine, bei zalando bestellten, lillehammer handschuhe von roeckl.
Heute dann der große test:
Roeckl handschuhe angezogen, ein paar wärmepads, zur sicherheit, in die tasche und los.
-5 grad, sonne, teilweise recht windig und 14 km ga2 80% hzmax plus jeweils 2 km ein und auslaufen.
Gleich vorneweg, ich habe die heizpads nicht gebraucht. Die handschuhe waren sowas von geil. Hätte ich nicht gedacht. Nach 3 km waren die finger richtig warm und sind es auch geblieben, sogar bei eisigem gegenwind. Respekt. Da waren die 45 € eine sehr gute investition.
Jetzt bin ich mal auf sonntag gespannt, wenn der lange lauf ansteht, bei geringerem tempo.
Vielen dank an vorläufer :-)

Vorläufer
10.02.2012, 19:05
Vielen dank an vorläufer :-)Dafür nich', gern geschehen! :nick:

kueni
10.02.2012, 21:32
Es sind 15 paar, nicht 15 einzelteile. Das ging aus der beschreibung nicht ganz eindeutig hervor.

Ehrlich nicht?

Ich zitiere aus der von dir verlinkten Produktbeschreibung (allerdings ist das der 10er-Vorteilspack - von 15 steht da nirgends etwas):


In jeder der 10 OnlyHot Handwärmer-Verpackungen befinden sich zwei Aktivkohle Wärmekissen ...

:zwinker2:

locke241281
10.02.2012, 22:06
Okay okay, das mit den 15...da hab ich mich verschrieben, wollt nicht mehr vorher nachsehen und gezählt hab ich sie auch net. Sorry :-)
Ja, das hab ich wohl überlesen. Steht in der beschreibung, ich habe mit 10 einzelnen gerrechnet.
Hmm :daumen:

evimaus
12.02.2012, 11:05
Kann ich (http://www.roeckl.de/produkte/nordic-sports/langlauf-biathlon/handschuh/lillehammer/) :wink:

Diese Handschuhe habe ich mir bestellt, als letzten Versuch sozusagen.
Heute Härtetest bei 15 Grad minus. Und große Enttäuschung.
Gerade mal 2 km hat es gedauert, dann waren die Finger schon massiv abgefroren und ich musste umdrehen. Mit meinen Fäustlingen gehen da doch einige Km mehr.
Vermutlich habe ich das Problem massiver als die meisten, weiß auch nicht :confused:

War also (leider) ein teurer Fehlkauf für mich :haeh:

Vorläufer
12.02.2012, 16:43
Diese Handschuhe habe ich mir bestellt, als letzten Versuch sozusagen.
Heute Härtetest bei 15 Grad minus. Und große Enttäuschung.
Gerade mal 2 km hat es gedauert, dann waren die Finger schon massiv abgefroren und ich musste umdrehen. Mit meinen Fäustlingen gehen da doch einige Km mehr.
Vermutlich habe ich das Problem massiver als die meisten, weiß auch nicht :confused:

War also (leider) ein teurer Fehlkauf für mich :haeh: Hmmh .. das finde ich schon ungewöhnlich. Mal ganz doof gefragt: Dein Halsbereich ist immer warm eingepackt und Du trägst auch eine vernünftige Kopfbedeckung?

juliane1205
12.02.2012, 19:04
[QUOTE=evimaus;1391278]Diese Handschuhe habe ich mir bestellt, als letzten Versuch sozusagen.
Heute Härtetest bei 15 Grad minus. Und große Enttäuschung.
Gerade mal 2 km hat es gedauert, dann waren die Finger schon massiv abgefroren und ich musste umdrehen. Mit meinen Fäustlingen gehen da doch einige Km mehr.
Vermutlich habe ich das Problem massiver als die meisten, weiß auch nicht :confused:


Also ich lauf schon längstens nicht mehr bei dieser Kälte, denn ich habe das Problem mindestens genauso massiv.....und......ich für meinen Teil habe Kopf und Hals immer gut eingepackt, aber diese Handschuhe , das könnte ich für mich schon vorhersagen, dass das nix wird. Wird bei evi also nicht anders sein.

locke241281
12.02.2012, 19:19
Heute letzter bericht:
-3 grad, herrlicher sonnenschein, blauer himmel, kaum wind, 26 km ga1 70% hzmax.
Lillehammer angezogen und zur sicherheit n heizpad eingesteckt. Aber wie am freitag, nach ca. 3 km angenehm warme hände bis zum ende. Also top zufrieden :-)
Ich hoffe die große kälte ist jetzt eh vorbei

Hennes
12.02.2012, 19:39
Heute letzter bericht:
-3 grad, herrlicher sonnenschein, blauer himmel, kaum wind, 26 km ga1 70% hzmax.
Lillehammer angezogen und zur sicherheit n heizpad eingesteckt. Aber wie am freitag, nach ca. 3 km angenehm warme hände bis zum ende. Also top zufrieden :-)
Ich hoffe die große kälte ist jetzt eh vorbei

Wind ist das wichtigste, bei dem Wetter kannste auch mit kurzer Hose laufen!

gruss hennes

Snaily
13.02.2012, 06:59
[QUOTE=evimaus;1391278]Gerade mal 2 km hat es gedauert, dann waren die Finger schon massiv abgefroren und ich musste umdrehen.

Versuch mal wie es ist, wenn du weiterläufst. Bei mir ist es auch so, dass die Finger erst warm sind, nach 1,5 - 2 km eiskalt werden, und dann nach 1-2 weiteren Kilometern wieder warm werden und auch warm bleiben. Ich hole die Finger, wenn sie nach 1,5-2 km kalt sind, aus den 'Handschuhfingern' und tue sie wenn sie warm sind, wieder zurück.

juliane1205
13.02.2012, 10:26
[QUOTE=juliane1205;1391479]
Versuch mal wie es ist, wenn du weiterläufst. Bei mir ist es auch so, dass die Finger erst warm sind, nach 1,5 - 2 km eiskalt werden, und dann nach 1-2 weiteren Kilometern wieder warm werden und auch warm bleiben. Ich hole die Finger, wenn sie nach 1,5-2 km kalt sind, aus den 'Handschuhfingern' und tue sie wenn sie warm sind, wieder zurück.

Das funktioniert bis so ca. zur Null Grad Grenze und vor allem ohne Wind. Darunter geht bei MIR dann nix mehr. Die Hände werden immer kälter, ich schwitze zwar und versuche dann manchmal die Arme zu schleudern, das hilft dann für den Moment ein bisschen. Ich laufe mit 2 Paar Handschuhen, ein dünnes Paar Odlo Fingerhandschuh ( Finger mach ich dann auch immer raus) und noch ein Paar Windstopper Fleece-Fausthandschuhe von Mammut darüber. Aber unter -5° soll ich sowieso nicht mehr laufen ( Lunge), da hoffe ich jetzt halt nur auf wärmere Temperaturen.

evimaus
13.02.2012, 10:40
[QUOTE=juliane1205;1391479]
Versuch mal wie es ist, wenn du weiterläufst. Bei mir ist es auch so, dass die Finger erst warm sind, nach 1,5 - 2 km eiskalt werden, und dann nach 1-2 weiteren Kilometern wieder warm werden und auch warm bleiben. Ich hole die Finger, wenn sie nach 1,5-2 km kalt sind, aus den 'Handschuhfingern' und tue sie wenn sie warm sind, wieder zurück.

dann hast du keinen Raynaud. Je länger der Lauf bei mir dauert, desto massiver zieht der Körper die Wärme aus den Fingern. Die sind dann völlig tot.
Aber es soll ja wärmer werden und bei Temperaturen um die Null kann ich wieder raus (auch mit 2 Paar Handschuhen übereinander, ähnlich wie Juliane). Dann geht es ca. 1 Stunde, drüber wird es auch grenzwertig.

Snaily
13.02.2012, 10:54
...dann hast du keinen Raynaud. Ich vermute du meinst mich; da ging etwas mit dem zitieren durcheinander bei juliane1205.
Ich habe nie geschrieben, dass ich Raynaud habe.