PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : AS- und Knieprobleme bei Kälte - Tipps?



Lisa08
08.02.2012, 11:32
Hallo,

wie jedes Jahr macht es mir einfach keinen Spaß ab -8°C zu laufen, trotz Aufwärmen vorher merke ich mein Knie und die AS.
Hintergrund bei mir ist ein Knorpelschaden im Knie und die AS ist noch nicht ganz 100%ig in Ordnung. Fürs Knie habe ich zudem einen Angoraüberzieher, aber der hilft auch nur mittelmäßig.
Frage von mir: Wer hat dieselben Probleme (mit und ohne Vorschädigung) und was macht ihr dagegen?
Selbst bin ich jetzt 2x im Fitness und habe Laufen mit Cycling ersetzt, aber aufs Laufband anstelle draußen find ich grauenhaft :frown:
Nicht laufen ist keine Option, ich brauche die Laufkilometer....!

Truman
09.02.2012, 00:16
Ich hatte auch Probleme mit der AS und der Kälte. Ich habe vorm Laufen ChillSan von Ultra Sports einmassiert. Das erhöht die Durchblutung, was ja das Problem ist.
Gruß
Micha

Lisa08
10.02.2012, 08:44
Wärmesalbe? Fürs Knie kann ich mir das gut vorstellen, aber meine AS ist nicht 100% fit, da müsste ich nach dem Lauf sofort kühlen.
Da dachte ich immer Wärme sei kontraproduktiv, wenn eine Entzündung, so leicht sie auch sein mag, da ist?

Fire
10.02.2012, 09:09
Bei zweistelligen Minustemperaturen zieh ich mir über die Lauftight jeweils noch eine Jogginghose an. Das hilft mir dass die Knie nicht schmerzen nach dem Lauf.
Ich hab dann eher zu warm als zu kalt an den Beinen aber es ist auch noch nicht so dass ich Literweise schweiss verliere.
An den Beinen schwitze ich im allgemeinen kaum und deshalb stört mich ein bisschen Wärme auch kaum

gero
10.02.2012, 09:19
Da dachte ich immer Wärme sei kontraproduktiv, wenn eine Entzündung, so leicht sie auch sein mag, da ist?

Das ist nicht ganz richtig. Gerade die Achillessehne hat das Problem schlecht durchblutet zu sein. Daher helfen auch Massagen (z.B. mit einer Zahnbürste). Wärme kann die Durchblutung und damit die Heilung ebenfalls beschleunigen. Bei akuten Entzündungsbeschwerden, wie z.B. Schwellung und Rötung ist wohl eher Kühlung angebracht. Ansonsten kannst du ruhig einmal ausprobieren, ob Wärme dir nicht besser hilft. Es gibt verschiedene Aussagen, ob Wärme oder Kälte besser hilft. Und es kann individuell verschieden sein. Such einfach mal ein bißchen im Netz.

Gruß,
Gero

cantullus
10.02.2012, 09:24
Hallo Lisa,
momentan dürfte für die AS das Hauptproblem der rutschige Untergrund sein - langsamer laufen und eventuell das Sprunggelenk leicht bandagieren könnte was bringen.

Lisa08
10.02.2012, 09:26
@Gero: danke für die Info, ich gugl mal. Sie ist nicht enzündet und/oder gerötet und ich habe auch keine Beschwerden außer eben bei Kälte und ich kann den Schmerz provozieren, wenn ich richtig fest reindrücke. Und da bin ich halt vorsichtig.

@cantullus: drum überleg ich schon ob ich Sonntag in Ismaning starte ...

cantullus
10.02.2012, 09:36
@cantullus: drum überleg ich schon ob ich Sonntag in Ismaning starte ...und die 2€ für den Chip? :zwinker5:

Wenn die AS wirklich muckt, würde ich persönlich auf den Lauf verzichten, sind ja doch gut 21k und die Wege haben ein gewisses Risikopotential - allerdings gibts auch einen Abstecher quer rüber zur Straße nach Freising, wo du im Notfall zurück kannst.

Ohne jetzt dort gewesen zu sein, vermute ich mal, dass die Wege etwas besser sind als hier in Trudering, weils an der Isar immer ein kleins bisserl wärmer ist und nördlich von München etwas weniger Schnee gefallen ist.

Also, Hinfahren würde ich auf jeden Fall :winken:

Liebe Grüße,
cantullus

Lisa08
10.02.2012, 09:47
Chip? Wie funktioniert das? Muss der So abgegeben werden?
Mein Problem ist und war schon immer der Winter, sprich die Kälte. Heuer gings gut, da es nicht kalt war. Ansonsten hab ich mir schon immer in der WLS etwas geholt: ITBS, Plantar, Knie.
Ich laufe schon seit 2 Wochen nicht mehr, eben deswegen und nur Spinning reicht halt nicht für 21 Km. Und einfach hinfahren sind 2 x 80 KM für mich.

binoho
10.02.2012, 13:37
und die 2€ für den Chip? :zwinker5:
...


Chip? Wie funktioniert das? Muss der So abgegeben werden?
...

Da hast Du den smiley vom Hans übersehen, denn lt. Ausschreibung:

• 2,- € als Gebühr für den Chip (der Chip gilt für alle 3 Läufe und kann nach dem letzten Lauf
entsorgt werden).

Ich würde da jetzt nichts riskieren,was deine "Sommer" Pläne zunichte machen könnte

ToMe
10.02.2012, 13:47
Wärmesalbe? Fürs Knie kann ich mir das gut vorstellen, aber meine AS ist nicht 100% fit, da müsste ich nach dem Lauf sofort kühlen.
Da dachte ich immer Wärme sei kontraproduktiv, wenn eine Entzündung, so leicht sie auch sein mag, da ist?Wenn man ganz pingelig ist, gibt es da eigentlich 2 Empfehlungen. Die gehen auch (genau) in die Richtung von geros Erklärung.

Vor der Belastung Wärmen oder besser gesagt die Durchblutung steigern. ChillSan würde dies z.B. tun. Man hat ja auch oft den Effekt, dass man nach einem Anlaufschmerz nichts merkt, eben weil man dann warm ist und alles gut durchblutet ist bzw. der Stoffwechsel da unten angeregt ist. Der Schmerz kommt dann ja meistens erst wieder nach der Belastung zurück.
Nach der Belastung kühlen, wegen der Entzündung.


Gruß,
Torsten

Lisa08
14.02.2012, 17:14
Wenn man ganz pingelig ist, gibt es da eigentlich 2 Empfehlungen. Die gehen auch (genau) in die Richtung von geros Erklärung.

Vor der Belastung Wärmen oder besser gesagt die Durchblutung steigern. ChillSan würde dies z.B. tun. Man hat ja auch oft den Effekt, dass man nach einem Anlaufschmerz nichts merkt, eben weil man dann warm ist und alles gut durchblutet ist bzw. der Stoffwechsel da unten angeregt ist. Der Schmerz kommt dann ja meistens erst wieder nach der Belastung zurück.
Nach der Belastung kühlen, wegen der Entzündung.


Gruß,
Torsten

Danke, ich halte mich grad dran. 18 Km im Schnee mit 300 Hm mit Wärmesalbe vorher, kühlen nachher klappten gut, außerdem bin ich ja auch noch beim Physio - Dehnen tu ich auch.