PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gewicht unter 100kg bekomme ...



ascheb
23.02.2012, 20:39
Hallo,

wie der Titel schon sagt: Gut, ich bin grooß, 2m, schlank, laufe ...

aaaaber: Ich bin schwer. 109kg, heute morgen ... und ich möchte auf unter 100 kg kommen, am besten 95 ...

Hat da jemand spezielle Tipps?

Mein Essen ist moderat, abends keine (oder sehr wenige) KH, morgens Haferflocken+Quark+Milch, Mittags meistens 2 Brötchen, Nachmittags noch ein oder zwei Naturjoghurts, 0,1% Fett (a 500g) mit Früchten, zwischendurch Obst und Gemüse ...
Ungefähre Nahrungsaufnahme in kcal ca. 2500 kcal ...

Danke für alle Hinweise
Gruß
André

Siegfried
23.02.2012, 20:45
Ungefähre Nahrungsaufnahme in kcal ca. 2500 kcal ...



Leg Dir ein Ernährungstagebuch auf fddb.info an und geh auf 1500 Kalorien runter. Viel Rohkost.

Siegfried

MDeus
24.02.2012, 06:14
Wie Siegfried schon sagte: Ernährungstagebuch anlegen, peinlich genau alles auswiegen und aufschreiben, was du isst, und du wirst selber die Schrauben erkennen, an denen du noch drehen musst.
Wie hier schon millionenfach sicher erwähnt, ist das A und O beim abnehmen eine negative Energiebilanz, d. h. weniger Kalorien zu dir nehmen, als du durch körperliche Aktivität verbrennst.
Lass Dir anhand einiger Angaben im Inet unter Fettrechner.de Deinen Grundumsatz ausrechnen, und nimm diesen Grundumsatz jeden Tag zu dir. Nicht mehr, und nicht weniger. Dann klappts von allein mit dem abnehmen

chillipfeffer
24.02.2012, 06:43
Dein geschätzter Grundumsatz (DGE) liegt ja schon leicht über den 2500kcal die du zu dir nimmst. Das heißt mit dieser Energiezufuhr solltest du rein rechnerisch abnehmen - zügig. Auf 1500 runter zu gehen halte ich für falsch, soviel muss ja nicht runter.
Selbst wenn man nur einen bürojob mit wenig Sport zugrunde legt, hättet du eine Einsparung von rund 1000 kcal täglich, das heißt du solltest pro Woche ein kg weniger wiegen.

Das sind natürlich alles rechnerische Schätzwerte, aber selbst wenn diese Schätzung um 200-300kcal danebenliegt sollte ein messbarer Erfolg da sein.

Gruß chilli

blende8
24.02.2012, 08:25
Je nach Rechner liegt dein Grundumsatz bei 2100 bis 2300 kcal.
Wie schon gesagt, mit fddb alles ausrechnen was du jeden Tag isst.
Diszipliniert bei diesem Wert bleiben.
Iss gesund und treibe Sport, dann solltest du mind. 0,5 kg pro Woche verlieren, eher mehr.

runningdodo
24.02.2012, 09:10
Nicht zu fettarm essen, das zieht den Testosteronspiegel kräftig runter!

Immer Obst und v.a. sehr reichlich Gemüse und so wenig wie möglich stärkehaltige Lebensmittel!

Die Kalorieen nicht in crashdiätartiger Weise verknappen, sondern mit Bedacht sich ein vernünftiges Ernährungsverhalten anerziehen, dass man dauerhaft durchhalten kann!

2 kg pro Monat und sich gut und fit dabei fühlen sind besser als 5 kg pro Monat, um nach 3 Monaten entnervt aufzugeben (und dann wieder bald 100 kg+ zu wiegen)!

Null Süßigkeiten, null Säfte und null Alkohol!
Wenn Du Dich irgendwie belohnen willst, mach es nicht mit Fressalien/Saufalien!

Elguapo
24.02.2012, 11:42
Null Süßigkeiten, null Säfte und null Alkohol!


:confused:

@ascheb: meinen Meinung ist: du kannst auch mit Alk und Süßigkeiten abnehmen, aber mit Genuss und nicht in grossen Mengen, und bei 10kg Gewichtsabnahme bei der Größe muss du auch nicht Tagebuch führen. Du muss lediglich etwas weniger als normal essen. Das kannst du nach Augenmass machen. Wenn du deine Haferflocken isst, esse kleinere Portionen. Das gleiche gilt bei den anderen Mahlzeiten.

Insgesamt möglichst nährstoffreiche Lebensmittel wie viel Obst, Gemüse und Meeresfisch, mageres Fleisch/Geflügel, Hülsenfrüchte, Vollkorngetreide essen, aber die Portionen reduzieren.

ascheb
24.02.2012, 12:25
Hallo in die Runde,

Erstmal danke für die Tipps.

Da ich ja Laufe (4 x die Woche, im Schnitt 41 km/Woche), halte ich 1500 kcal für ungeeignet...

Alles andere mache ich eigentlich schon - gut, mit Süßigkeiten habe ich manchmal ein kleines Problem, aber ich nasche nie, wenn ich nicht am Ende des Tages nochmal 10 bis 12 km laufe ... (halt das schlechte Gewissen)

Davon mal ab, laufe ich seit ca. 2,5 Jahre ...

Aber mein Gewicht hängt ...

Hm ...

Gruß
André

blende8
24.02.2012, 13:33
Da ich ja Laufe (4 x die Woche, im Schnitt 41 km/Woche), halte ich 1500 kcal für ungeeignet...
...
Davon mal ab, laufe ich seit ca. 2,5 Jahre ...
Aber mein Gewicht hängt ...
Dann ist ja logischerweise z.Z. Input = Output.
Also: Input verringern und/oder Output vergrößern.

Es lohnt sich schon, mal einige Wochen wirklich alles aufzuschreiben und auch mal abzuwiegen, was man so isst. In aller Regel isst man mehr, als man denkt.

Siegfried
24.02.2012, 13:52
Da ich ja Laufe (4 x die Woche, im Schnitt 41 km/Woche), halte ich 1500 kcal für ungeeignet...



Hab ich ein halbes Jahr ohne Probleme durchgehalten. Deshalb hängt ja auch Dein Gewicht. :hihi:

mauki
24.02.2012, 14:32
Iss weniger Kohlenhydrate, viel viel mehr Eiweiß und wenig Fett.

Hab dadurch in 2 Monaten 7 KG abgenommen und halte das Gewicht problemlos.