PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kayano



mikexyz45
11.03.2012, 13:56
Hallo Forumgemeinde,
bin neu hier und habe auch gleich mal eine Frage an euch. ich habe leider nichts geufnden über die suchfunktion zu meinem Problem.

Ich laufe seit jahren mit asics schuhen und letzter zeit immer die kayano modelle, weil ich einen relativ breiten vorfuss habe und auch eine ziemliche stützebrauche. bin eigentlich voll zufrieden damit, nur habe ich bei jeden modell das problem, das im fersenbereich der stoff kaputt geht und ich immer ein leder einnähen lassen muss. das passiert oft schon nach 1-2 monaten gebrauch. ich habe auf amazon in den bewertungen gelesen, dass dieses problem beim kayano mehrere haben. Mich nervt es langsam: meine Frage an euch.Kann man irgendwas dagegen tun oder welche anderen modelle von anderen Marken könnten viellecicht was sein für mich? danke

wiesel
11.03.2012, 19:46
Wenn du keine orthopädischen Einlagen verwendest (dadurch kann das Problem auch auftreten) passt vermutlich deine Ferse einfach nicht die Asics Fersenschale. Dann rubbelst du genau an der Kante das Futter durch. Die Thematik ist bei Asics zwar nicht neu aber die Thematik bereits nach 1 - 2 Monaten ist dann doch häufig im Bereich des Nutzers zu finden.

Brooks hätte z. B. mit dem Trance einen vergleichbaren Schuh wo das Thema Fersenkappe anders und für dich vermutlich besser gelöst ist.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Charly
11.03.2012, 20:46
Dass du viel Stütze brauchst hat dir bestimmt der Verkäufer gesagt und oh Wunder, er hatte grad zufällig das Passende für dich. Den Kayano. Ooooh, aber leider nicht ganz billig.
Die allerwenigsten 'brauchen' den Kayano.
Das Problem mit der Ferse hat vor etwa 5 Jahren bei Asics angefangen. Wenn der Rest des Schuhs lange hält, muss man halt woanders Schwächen einbauen, dass der Umsatz stimmt. Also ganz fix zu einer anderen Marke wechseln. Andere Hersteller haben auch schöne Schuhe. Wahrscheinlich besser und billiger.
Meine Mizunos lauf ich seit über 2 Jahren. Da is nix mit Ferse kaputt. Da ist kein Loch im Zehenbereich. Ich glaub, die lauf ich in einem Jahr immer noch und das für 95€. Jedes Paar hat mit Sicherheit an die 3000 Kilometer drauf.

Rennsemmel84
12.03.2012, 09:18
@Charly: Jetzt stellst sich nur die Frage, ob er zu den "allerwenigsten" gehört, die doch diesen Schuh brauchen, bzw. sehr gut mit im laufen können. Das der Herstellter bewusst dieses Bauteil minderwertig gestaltet, um neue Schuhe zu verkaufen, halt ich - vorsichtig formuliert - für eine sehr gewagte These. Leider sind die von dir erwähnten Mizuno ein eher schlechter Vergleich, weil sie sich spürbar anders laufen als die Aiscs. Hier passt der von Wiesel erwähnte Trance von Brooks schon eher (allerdings ist dieser auch kein günstiges Vergnügen)

wiesel
12.03.2012, 20:13
Ok ich hätte auch Adrenaline schreiben können :-) aber dem Kayano am nächsten ist m. E. der Trance. Der liegt immerhin 20,- € unter dem Asics Modell und Mike ist bis auf die Haltbarkeit ja auch zufrieden.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

mikexyz45
12.03.2012, 21:17
danke für die tipps
.ich möchte noch gerne ergänzen: als ich vor gut neun jahren zu laufen angefangen haben, bin ich ins sportgeschäft gegangen und habe mich für meinen ersten laufschuh beraten lassen. aufgrund meines breiten vorfusses und zudem habe ich extreme senk und spreizfüsse wurde mir ein asics empfohlen. modell weiss ich nicht mehr.ich bin da immer mit ortopädischen SChuheinlagen gelaufen. irgendwann bin ich dann auf den kayano selbst umgestiegen. da hatte ich dann beim 16er das problem dass die stütze vomschuh + ortop. einlage zu viel war und ich knieprobleme bekam. nach recherche und weiterer beratung bin ich draufgekommen,dass der kayano eh eine gute stütze hat. beim 17er bin ich dann zu beginn ohne einlage gelaufen. da bin ich aber wieder ein wenig nach innnen gekippt. jetzt habe ich so sporteinlagen die man einmal warm macht und die sich dann anpassen und das in kombi mit den kayano passt. (die ist eigenltich genaus so dünn wie die originale) nur nervt es mich dass die schuhe immer relativ schnell in der ferse kaputt gehen.
wenn ich so nachdenke kommt das problem zu einem vom schuh und wurde durch meine einlagen verstärkt. denn der aktuelle schuh ist eben auch gleich relativ schnell hinten kaputt gegangen,obwohl ich anfangs originalzustand gelaufen bin.

mikexyz45
12.03.2012, 21:36
habe mir gerade die beiden brooks im internet angeschaut. ich glaube werde die beiden mal probieren diese woche.

wiesel
12.03.2012, 22:03
Na dann ist es von allem etwas :-)

Berichte mal wie es mit den Brooks funktioniert. Meines Erachtens für viele "Fersenrubbler" eine gute Lösung. Das kann ich auch aus eigener Erfahrung nur unterstreichen.

Mit laufenden Grüßen Wiesel