PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strongmanrun" nach mehreren Wochen Pause möglich?



Kullino
21.03.2012, 05:44
Hallo alle zusammen,:winken:

hier mal meine Geschichte :(
Ich laufe seit vielen Jahren,früher nur kleinere Strecken um 5km, bis ich anfang des letzen Jahres anfing dies auszubauen und die Geschwindigkeit weiter zu steigern. Anfang des Jahres war ich beim Halbmarathon in 1:40 und das Ausdauermäßig problemlos ohne wirklich "fertig" zu sein. Tja und dann kam im Anfang Februar der Tag in dem ich mal wieder 15km laufen wollte und beim laufen etwas Schmerzen in einem Knie hatte die kamen und gingen. Bin dann (dummerweise) weitergelaufen :klatsch::klatsch::klatsch:, am Tag danach ging gar nichts mehr und seitdem das Knie knackt wenn man es locker hin und herbaumeln läßt. Erst mit Schmerzen, jetzt knackt es einfach nur. Habe dann zwei Wochen kein Training gemacht, mit Voltaren gecremt und dann wieder langsam angefangen zu trainieren.
Das ging bis Ende letzter Woche auch gut, bis ich Samstag 15km und dann am Montag eine kleinere Strecke von 7km gelaufen bin. Der eine Tag Pause hat wohl nicht gereicht, jetzt merke ich es etwas in beiden Knien, wie ein Mix aus Muskelkater im Knie und etwas von den Scherzen von Damals. Laufgeschwindigkeit war auch nur so 75% von meiner Geschwindigkeit die ich vor den Schmerzen im Februar gelaufen bin.

Tja und nun steht mein erster gemeldeter Lauf an der Strongman Anfang Mai. Ich frage mich jetzt, würde es Sinn machen mehrere Wochen zu pausieren - den ganzen April- und dann daran Teilzunehmen oder bauen die Muskeln bis daher zu sehr ab? :confused:
Hab mich sehr auf den Lauf gefreut und wäre übel wenn ich nicht dran teilnehmen könnte.

Gruß Kullino :hallo:

P.S. Beim Arzt war ich noch nicht, hab mir einen Termin geholt, der ist erst Mitte April. Ertasten wird der Orthopäde wohl nichts mehr können. Im Februar tat Knie beim draufdrücken weh, jetzt kann ich drücken wie ich will, alles i.O..

Patipat
21.03.2012, 06:16
Hi! Schau erstmal beim Arzt vorbei. Kleine Anmerkung: Bin vor einem Jahr mit meiner Freundin den Strongman gelaufen. Sie hat nicht trainiert (böser böser Schweinehund) und litt dann entsprechend. Trotzdem bin ich mit ihr gelaufen und wir haben es prima gepackt. ;)

Kullino
21.03.2012, 08:39
Hallo,

ist ja gut das man das auch untrainiert irgendwie schafft. Teilnehmen werde ich eh, alleine schon weil die Anmeldung nicht gerade billig war.
Ärgert mich nur, daß ich jetzt schon mit nur 75% meiner Leistungsfähigkeit da stehe, da ich das als "meinen ersten großen Run" ansehe, würde gern später auch mal Marathon probieren. Werde nochmal beim Arzt nachhaken ob nicht doch früher noch was geht mit Termin/nachschauen.

Patipat
21.03.2012, 19:50
Hallo,

ist ja gut das man das auch untrainiert irgendwie schafft. Teilnehmen werde ich eh, alleine schon weil die Anmeldung nicht gerade billig war.
Ärgert mich nur, daß ich jetzt schon mit nur 75% meiner Leistungsfähigkeit da stehe, da ich das als "meinen ersten großen Run" ansehe, würde gern später auch mal Marathon probieren. Werde nochmal beim Arzt nachhaken ob nicht doch früher noch was geht mit Termin/nachschauen.

Mal abgesehen davon: Ich finde, der Strongmanrun wurde letztes Jahr im Vorfeld hochgejubelt. So hart war er aber dann doch nicht. In Weeze muss das nochmals härter gewesen sein, richtig mit Schwimmen. Da war die Veranstaltung auf dem Nürburgring ein Witz...

Kullino
21.03.2012, 20:10
Mal abgesehen davon: Ich finde, der Strongmanrun wurde letztes Jahr im Vorfeld hochgejubelt. So hart war er aber dann doch nicht.

Ja, habe ich auch hier und da gelesen. Auf den Videos die man bei youtube findet, scheint das bis auf ein paar Hindernisse recht locker zu sein wenn man die Distanz packt.
Wobei, ich war ja noch nicht dabei. Bislang war ich immer einsamer Läufer auf dem Land, doch nachdem ich jemanden kennengelernt habe der da mitlief, hat ich das doch sehr interessiert + angemeldet. Ich bin jedenfalls gespannt.

Werde jetzt versuchen eine Pause einzulegen, hoffe ich halte so 2 Wochen durch -mich ziehts einfach zu gerne auf die Straße laufen.

Dann noch neue Schuhe holen -bisher immer ziemlich günstige (Marken)Laufschuhe geholt- vielliecht hat das mit dazu beigetragen. War fast jeden zweiten Tag minimum 7km unterwegs und dabei fast immer Gas, was halt so geht.
Naja und dann Arzt und abwarten.

Was mir bissel Sorgen macht, ist wenn ich in anderen Forenbeiträgen lese, daß schon 4-6Wochen Trainingsausfall enorm was ausmachen. Hoffe ich ja nicht.

Muß mir das dann echt überlegen:

-2 Wochen Stop, dann langsam trainieren ---> Strongmanrun
-4 Wochen Stop, dann langsam trainieren ---> Strongmanrun

Auch wenn es bei dem Run um nichts geht, würde schon gern mit flotter Sohle die Strecke ablaufen.

Conny74
21.03.2012, 21:02
Hey, da kann ich Dir Mut machen. Ich habe vor einigen Tagen den Braveheartbattle nach einigen Wochen Laufpause gefinished. Und der ist nochmal ein ganzes Stück härter als der Strongman... ;-) Das fehlende Lauftraning habe ich mit Schwimmen halbwegs kompensiert, Krafttraining konnte ich zum Glück auch machen.

Ich habe mir die Streckenführung des Strongman angeschaut, ich bin auch dafür angemeldet. Meine Trainingsstrategie: Nix 20 km laufen. 20x ca 1km sprinten. Mit ein bissel Krafttraining dazu. Klar, die Kondition muss halbwegs da sein, aber wenn Du nicht laufen kannst, gehst halt schwimmen oder rad fahren. Wird schon, keine Sorge. Wenn die Einstellung stimmt, ist das zu schaffen.

Kullino
22.03.2012, 05:31
Hey, da kann ich Dir Mut machen. Ich habe vor einigen Tagen den Braveheartbattle nach einigen Wochen Laufpause gefinished. Und der ist nochmal ein ganzes Stück härter als der Strongman... ;-)

Freut mich zu lesen. :nick:
Kraftraining mach ich nebenbei ein bißchen, Hust, hust, naja Crunshes, Liegestützen usw, was Zuhause so geht. Bin nicht der Fitnesscentertyp.
Radfahren werde ich vielliecht mal antesten, wohl besser als nix mehr machen. Wobei radfahren absolut nicht mein Fall ist. Steig privat vielleicht 10mal im Jahr aufs Rad; wenn überhaupt.

Gruß Kullino

Conny74
22.03.2012, 07:16
Freut mich zu lesen. :nick:
Kraftraining mach ich nebenbei ein bißchen, Hust, hust, naja Crunshes, Liegestützen usw, was Zuhause so geht. Bin nicht der Fitnesscentertyp.
Nee, ich auch nicht. Wir haben hier einen der "guten alten" Trimmpfade, in einem Wald mit (für unsere Plattlandverhältnisse) schönen Steigungen. Da bin ich oft und gerne. :-) Ist dann auch Strongmanrun-Feeling, ne Strecke laufen, Kraftübungen. Wieder laufen, nächste Station etc. Passt und macht Spaß!


Radfahren werde ich vielliecht mal antesten, wohl besser als nix mehr machen. Wobei radfahren absolut nicht mein Fall ist. Steig privat vielleicht 10mal im Jahr aufs Rad; wenn überhaupt.

Gruß Kullino

Ging mir ähnlich. Nach 20 Jahren mal wieder aufs Rad gesetzt (genauso wie schwimmen übrigens, Laufverbot macht echt erfinderisch). Bei dem Wetter im Moment hab ich richtig Spaß beim radeln, besser als nix! ;-)
Ich muss jetzt noch mindestens eine Woche pausieren, dann werd ich mal vorsichtig schauen wie es mit dem Laufen klappt.

Kullino
22.03.2012, 19:45
Warum mußt den pausieren? ODer machst du das generell nach so einem Lauf?
Ich denke den Willen durchzuhalten habe ich, bei sowas besieg ich den inneren Schweinehund fast immer. Bis zum letzten bißchen durchhalten. :zwinker2::hihi:

Conny74
23.03.2012, 08:01
Warum mußt den pausieren? ODer machst du das generell nach so einem Lauf?
Ich denke den Willen durchzuhalten habe ich, bei sowas besieg ich den inneren Schweinehund fast immer. Bis zum letzten bißchen durchhalten. :zwinker2::hihi:

Nee, generell hätte ih mir zwei Tage Pause gegönnt und dann wieder was getan. Hab wohl einen Muskelfaserriss, hatte aber vor dem Braveheartbattle auch schon Probleme damit. Der Run hat dem natürlich nicht gut getan. ;-)

Der Wille, durchzuhalten ist das Wichtigste. Und fang unterwegs nicht an, darüber nachzudenken, was Du da gerade tust... ;-)
Wird schon werden, ich drück Dir die Daumen!

Kullino
23.03.2012, 11:42
Der Wille, durchzuhalten ist das Wichtigste. Und fang unterwegs nicht an, darüber nachzudenken, was Du da gerade tust... ;-)
Wird schon werden, ich drück Dir die Daumen!

Danke wird schon klappen. Schmerzen ist auch schon etwas besser. Naja, wird wohl noch dauern. Werd mich zurückhalten und versuchen zu akzeptieren das ich da halt nicht alles geben kann. Aber geht dabei ja auch um nichts, außer das man durchkommt.

Gruß Kullino

Patipat
23.03.2012, 19:48
Ja, habe ich auch hier und da gelesen. Auf den Videos die man bei youtube findet, scheint das bis auf ein paar Hindernisse recht locker zu sein wenn man die Distanz packt.
Wobei, ich war ja noch nicht dabei. Bislang war ich immer einsamer Läufer auf dem Land, doch nachdem ich jemanden kennengelernt habe der da mitlief, hat ich das doch sehr interessiert + angemeldet. Ich bin jedenfalls gespannt.

Werde jetzt versuchen eine Pause einzulegen, hoffe ich halte so 2 Wochen durch -mich ziehts einfach zu gerne auf die Straße laufen.

Dann noch neue Schuhe holen -bisher immer ziemlich günstige (Marken)Laufschuhe geholt- vielliecht hat das mit dazu beigetragen. War fast jeden zweiten Tag minimum 7km unterwegs und dabei fast immer Gas, was halt so geht.
Naja und dann Arzt und abwarten.

Was mir bissel Sorgen macht, ist wenn ich in anderen Forenbeiträgen lese, daß schon 4-6Wochen Trainingsausfall enorm was ausmachen. Hoffe ich ja nicht.

Muß mir das dann echt überlegen:

-2 Wochen Stop, dann langsam trainieren ---> Strongmanrun
-4 Wochen Stop, dann langsam trainieren ---> Strongmanrun

Auch wenn es bei dem Run um nichts geht, würde schon gern mit flotter Sohle die Strecke ablaufen.

Deine neuen Schuhe würde ich beim Strongman-Run aber nicht tragen... Sind danach seeeehr schmutzig :wink::winken:

Kullino
26.03.2012, 07:41
Deine neuen Schuhe würde ich beim Strongman-Run aber nicht tragen... Sind danach seeeehr schmutzig :wink::winken:

Darum gehts doch da?! :wink::hihi:

Ne, neue Schuhe müssen schon sein. Meine jetztigen hab ich mal bei google gesucht. sind adidas die in Japan/CHina verkauft werden, für gerade mal 35US-Dollar. Denke mal das geht gar nicht.
Werde ende der Woche mir neue besorgen,mal bei Runnerspoint so eine Analyse machen lassen. Und dann so zwischen 100-150Euro investieren.

Gestern mal mit dem Fahrrad unterwegs gewesen und mal wieder gemekrt das das nichts für mich ist. Zwar keine Schmerzen gehabt, aber teils ein unangenehmes Druckgefühl in den Knien. UNd insgesamt hier und da den Tag über ein Gefühl von Erschöpfung in den Beinmuskeln. Kommt vielleicht auch vom sonstigen Stress in meinem Leben :confused:

Ich denke, daß ich am Wochenende wieder ganz langsam anfange mit laufen.Langsame Runden, so 5km maximal. Dann immer 2 Tage Pause dawischen. So ein wenig Bewegung halten bis zum Lauf.

Gruß Kullino

Patipat
26.03.2012, 20:22
Na, Radfahren wird schon werden, wenn Du es oft genug machst ;) Wegen den Schlappen: Nimm irgendwelche alten Schuhe, die Du sowieso ausmusterst.

Conny74
27.03.2012, 06:22
Na, Radfahren wird schon werden, wenn Du es oft genug machst ;)

Ja, so war das bei mir auch. Inzwischen bin ich froh, dass ich das Rad habe, um halbwegs meine Kondtion zu halten.

Zu den Schuhen - nun ja, werden sie halt schmutzig. Danach den Wasserschlauch drauf halten und gut is'. ;-)

TomRun
27.03.2012, 09:47
Mal abgesehen davon: Ich finde, der Strongmanrun wurde letztes Jahr im Vorfeld hochgejubelt. So hart war er aber dann doch nicht. In Weeze muss das nochmals härter gewesen sein, richtig mit Schwimmen. Da war die Veranstaltung auf dem Nürburgring ein Witz...

Da gebe ich Dir uneingeschränkt recht !!!
Der Lauf artet zu einem Karnevalslauf aus.
Vor 2 Jahren (Weeze) gab es noch eine Teilnehmerbeschränkung, heute kassiert man nur noch 75 Euro Startgeld und schickt dann 12000 Läufer auf eine 9km-Runde ohne ansprechende Hindernisse. In der ersten Runde haben wir letztes Jahr 50min durch Warten verloren, während die Top200 an den Wartenden vorbeilief, ohne die Hindernisse zu bewältigen. Einem Einspruch mit Angabe der Startnummern wurde nicht stattgegeben, obwohl es ein eindeutiger Wettkampfverstoss war.
Immerhin wurde ein Knut H., der der Masse den Stinkefinger gezeigt hat, zwar nicht am Nürburgring, aber fast letztes Jahr beim Tough Guy disqualifiziert.
Man hat wenigstens mal öffentlich darüber nachgedacht !
Auch ein Sieger hat keinen Freibrief.

Dieser Lauf ist nach mehreren Teilnahmen für mich gestorben

sorry Kullino fürs verwässern, musste aber mal raus ...

Kullino
27.03.2012, 16:19
@Tom,

das mit dem warten habe ich auch schon gelesen und ist ein Übel an dem man wohl nicht vorbeikommt. Die Kostüme find ich persönlich auch nicht gerade toll. Aber was macht man nicht alles um bei einer "Werbeveranstaltung" mal ins Kamerabild zu kommen. :hihi:
Wenn die schnellsten Läufer dann einfach am Hinderniss vorbei dürfen ist das natürlich unfair.

Naja, ich seh es für mich persönlich einfach als ein kleiner Testlauf an, mal schauen ob mir das Laufen in einer Menge überhaupt zusagt. Zumal mich die Hindernisse auch reizen, auch wenn die nicht gerade was besonderes sind. Denke das ist auch wegen der Anzahl der Läufer einfach nicht anders machbar. Muß dann halt simpel und schnell zu bewältigen sein.

Gruß Kullino

TomRun
27.03.2012, 17:20
Hey Kullino,

wünsche Dir natürlich schönes Wetter und ein angenehmes Durchkommen und Finishen.

P.S.
Ich bin ehrlich: Gestorben ist der Lauf noch nicht, wenn ich kurzfristg noch billig einen Startplatz bekommen würde, würde ich trotzdem starten.

Kullino
27.03.2012, 18:07
Danke, gutes Wetter und Finishen wär klasse. Karten gibts bestimmt bei ebay(wenn man das hier so schrieben darf?)
BTW, ich weiß ich könnte jetzt einfach den Micka?-Service von den anrufen und nachfragen, aber da du bestimmt hier nochmal reinschaust hab ich mal fragen an dich, andere dürfen natürlich auch gerne antworten;

-bekommt jeder Starter garantiert einen PKW Parkplatz?
-gibts Schließfächer o.ä.vor Ort?
-wenn ich alles richtig verstanden habe(hab Vorabversand gemacht), bekomme ich 2 Wochen vor dem Termin alles nach Hause geschickt, dann einfach starten, finishen, Mietchip zurückgeben und das wars?!

Gruß Kullino

TomRun
27.03.2012, 18:21
Danke, gutes Wetter und Finishen wär klasse. Karten gibts bestimmt bei ebay(wenn man das hier so schrieben darf?)
BTW, ich weiß ich könnte jetzt einfach den Micka?-Service von den anrufen und nachfragen, aber da du bestimmt hier nochmal reinschaust hab ich mal fragen an dich, andere dürfen natürlich auch gerne antworten;

1-bekommt jeder Starter garantiert einen PKW Parkplatz?
2-gibts Schließfächer o.ä.vor Ort?
3-wenn ich alles richtig verstanden habe(hab Vorabversand gemacht), bekomme ich 2 Wochen vor dem Termin alles nach Hause geschickt, dann einfach starten, finishen, Mietchip zurückgeben und das wars?!

Gruß Kullino

Klar lese ich hier mit :hallo:

zu 1: Garantiert ist kein Parkplatz, aber da gibt es so viele :daumen:. Das hat höchstens Einfluß auf Deine Wegstrecke Parkplatz - Org.-Büro
zu 2. habe ich nicht gesehen, möchte ich aber nicht ausschließen
zu 3. genau so :daumen:

Kullino
27.03.2012, 18:49
Ah, sehr schön. Gut wegen Punkt 2 ruf ich dann nochmal an. Sonst muß ich mir was überlegen. Bin zwar nicht alleine da. Aber wär gut Handy o.ä. nach dem Lauf parat zu haben Zwecks treffen.

Patipat
27.03.2012, 21:34
Am Nürburgring habe ich es mir auch so vorgestellt, dass das Entlanghangeln am Gerüst hart wäre. Einige haben abgekürzt, andere waren mit 3, 4 Griffen drüber...

Kullino
30.03.2012, 14:59
Hallo,

ich glaube ich hab den "Knut" bei youtube gefunden. Naja, die Aufzeichnung seines Laufs zeigt leider echt die Schwächen der zwei Runden. Die schnellen Läufer müssen sich durchkämpfen. Und meiner Meinung nach gewinnt am Ende wohl derjenige der sich am besten durch die Menschenmassen durchgeboxt hat.
Naja, ich bin mal gespannt.

Dann aber mal zurück zum Thema "Gesundheit".
Bei meinem Knie(n) frag ich mich langsam ob ich mir das alles einbilde? Mittlerweile ziepts mal hier ein bissel, mal da ein bissel. Dann wird das rechte Knie mal kuren Moment warm, dann wieder alles i.O.. Einzig wenn ich es im 90 Gradwinkel belaste (z.B. Kniebeuge) merke ich eine Art Druckschmerz/kleine Blockade. Morgens nach dem aufstehen merk ich noch ncihts, später dann mehr.
Achte momentan auch auf jede kleine Verändeurng ---> auch nicht gut, Verkrampft man wohl eher bei.

So, denn Samstag Abend oder Sonntag werde ich wieder vorsichtig anfangen mit laufen. ganz ruhiges Tempo, so 5km wenn es den gehn soll.

Gruß Kullino

Kullino
31.03.2012, 20:49
Hallo,

so, heute wieder unterwegs gewesen. War beim RP und hab eine laufanlyse machen lassen. Nach ein bißchen testen verschiedener Schuhe habe ich dann den Nike Lunarglide+ 3 gekauft, weil er sich einfach am besten anfühlte. Naja, war schon mein preisliches Limit, aber gab dann etwas Rabatt, ließ sich dann verschmerzen. Konnte es dann nicht abwarten, ordentlich gedehnt, langsam eine 5km Runde gelaufen und zum Abschluß einen Minisprint gewagt.
Ist ein ganz anderes als mit dem Adidas. Kein "Bamm,Bamm" mehr auf der Straße, der Schuh ist superleise und ich laufe superweich und "gleitend" damit.
Wie der Zufall es so will sind huete auch die Unterlagen zum SMR gekommen. Somit hat sich der Anruf erledigt, es gibt ne Gaderobe und kostenloses Parken für Teilnehmer.
Dann jetzt den letzten Monat über schonen und ganz vorsichtig trainieren um nichts zu riskieren. :)

TomRun
01.04.2012, 22:38
... Dann jetzt den letzten Monat über schonen und ganz vorsichtig trainieren um nichts zu riskieren. :)

Viel Erfolg in der restlichen Vorbereitung und bleib vor allem gesund :hallo:

Conny74
02.04.2012, 10:23
Viel Erfolg in der restlichen Vorbereitung und bleib vor allem gesund :hallo:

Da schließe ich mich doch an!!!

Wir sehen uns am Nürburgring!!!

Kullino
02.04.2012, 20:31
Danke. :)

Ja, dann bis Anfang Mai. Bin sehr gespannt wie es wird. :D

Kullino
26.04.2012, 18:39
Hallo,

bin froh wenn der 5.Mai ist und der lauf vorbei. Ich glaub so langsam wird das ganze psychisch bei mir. :verwirrt:
Momentan hab ich zwischenzeitlich in beiden Knien mal hier mal da Schmerzen, so ums ganze Knie heurm.
Dann beim Laufen ab der ersten 7km Runde ne Art Blockade, nach dem Motto, 7km jetzt wirds Zeit das Schmerzen anfangen. --> zack fängt an.
Im Gegenzug, tagsüber Schmerzen, Laune :frown: , abends lockerer Lauf, Pace um 4:40, keine Schmerzen :rolleyes2
Merk da auch daß ich teilweise in meinen Laufstil gar nicht sauber reinkomme. Und dagegenzusteuern dürfte dann wohl die Probleme mit auslösen?!

Ne, daß nervt echt. :abgelehn:

Unlimited1980
27.04.2012, 14:56
Bin Laufeinsteiger und musste letztes Jahr auch zweimal wegen Knieproblemen monatelang aussetzen.
Kann dir mitfühlen.

Beim ersten Mal 1 Monat Laufpause.
Danach langsam wieder eingestiegen und extrem viel gedehnt.
Ich dachte, es hätte am zu wenigen Dehnen gelegen.
Damit lag ich falsch, nach kurzer Zeit kamen die Schmerzen wieder.

Beim zweiten Mal hats mir dann auch echt gereicht ich war ziemlich frustriert.
Habe dann auch "zur Sicherheit" und da eh Winter wurde gleich 5 Monate Pause gemacht.
War auch beim Orthopäden, habe Röntgen verweigert, aber Sono ergab Wasser im Knie.
Patellaschiene und Schuheinlagen und eine spezielle Kniestabilitätsmuskelübung verschrieben bekommen.

Ende Februar 2012 waren die Laufeinlagen fertig und die neuen Schuhe da. Da bin ich dann wieder mit kleinen aber dafür täglichen 2,5km-Mini-Läufen eingestiegen (danach radfahren) und habe anfangs gaaanz langsam gesteigert.
Die Kombination aus diesen Dingen hat scheinbar den Erfolg gebracht:
Bislang habe ich keine Knieprobleme und bin mutiger geworden: gestern 25km gelaufen -gemütlich.

Beinprobleme sind das nervigste überhaupt, das wünscht man keinem.
V.A. die teilweise extrem lange Regenerationszeit muss man sich scheinbar einfach nehmen.

Schlimmer ists dann auch noch, wenn die Ursache unklar ist oder falsch diagnostiziert wurde (was nicht unwahrscheinlich ist).
Dann verliert man nämlich so richtig viel Zeit durch immer weitere Regenerations- und Wiedereinstiegszyklen....

Daher würde ich den rechtzeitigen Gang zu einem ***Sport***orthopäden stark empfehlen.
Gute Sportorthopäden scheint man m.E. daran zu erkennen, dass sie einem von zumindest Semipro-Sportlern empfohlen werden.
Oft betreuen sie auch Vereine, Fussballmannschaften, etc...
Ich sag mal frech: da lernt dann auch jeder Schwachkopf nach 10 Jahren, was die typischen Sport-Beinprobleme sind und wie man damit halbwegs erfolgreich umgeht.

Ein x-beliebiger Orthopäde ohne Sporthintergrund wird dir vermutlich nicht helfen können.

Kullino
09.05.2012, 18:58
Hi,

falls es jemanden interessiert
so der Lauf ist nun vorbei (und geschafft :) )
Ich hab die Woche davor dreimal täglich beide Knie mit Voltaren eingecremt, obwohl ich ja nicht ein Fan von Schmerzmitteln etc.bin. Beim Lauf hatte ich zwar teils irre lange Wartezeiten, aber alles! war Problemlos machbar, auch die Sprünge aus so ca. 2m Höhe waren kein Thema.
Werde nächste Woche aber nochmal zum Arzt gehen, denke die Schmerzen kommen garantiert wieder wenn ich Voltaren nicht mehr nehme- vielleicht Entzündung oder so?
Hab mir schon nen Sportmedizinier rausgesucht, den Orthopäden vor Ort kann ich leider vergessen, zu eingefahren und für Sportler nix übrig :-(

TomRun
10.05.2012, 19:54
Glückwunsch Kullino, Respekt vor der Leistung.
Dieses Jahr scheint es endlich mal anspruchsvoller gewesen zu sein.

Bezeichnent die Mail vom Veranstalter:


...
++++ 3:30 Zeitlimit wird aufgehoben ++++
Aufgrund Eurer zahlreichen Kommentare, E-Mails und Anrufe haben wir uns zu einer weiteren Entscheidung durchgerungen: Beim Fisherman's Friend StrongmanRun geht es um Spaß, Leidenschaft, seine eigenen Grenzen, die Herausforderung, etwas total verrücktes zu schaffen, 21,6 km und 30 Hindernisse zu überwinden und seinem Nebenmann und -frau zu helfen und nicht darum, es in einem Zeitlimit zu schaffen. Daher gibt es ab sofort kein Zeitlimit mehr. Alle Läufer, die 2 Runden geschafft haben, egal in welcher
Zeit, dürfen sich als Fisherman's Friend StrongmanRun Finisher bezeichnen. Nur Läufer, die nur eine Runde gelaufen sind oder die sich unsportlich verhalten haben, werden als FAILED gewertet. Dennoch ist auch hier zu sagen, dass jede Leistung von uns respektiert wird. Egal ob eine Runde oder zwei, egal ob man Pocher oder Müller heißt. Wir können nicht jeden aufschreiben, der Hindernisse umlaufen hat und wir wollen es auch gar nicht.
Denn am Ende ist es doch jedem selbst überlassen, alle Hindernisse zu nehmen und sich nicht selber zu beschei*en.
...


Gute Besserung an Dich !!!

Kullino
18.05.2012, 08:00
Gute Besserung an Dich !!!

Danke, kann ich gut gebrauchen. :winken:

BTW, die Email vom Veranstalter ist echt lustig. Hätten die das Zeitlimit durchgezogen hätte man ca.8000 Läufer disqualifizieren müssen. Das war kein kein "durchringen" sondern einfach nötig weil die Streckenplannung gar nicht für die Menge an Läufern ausgelegt war. Aber ich hab mich auf jeden Fall für nächste jahr wieder angemeldet, den der Spaß steht echt im Vordergrund. :)