PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Dehnen nach Radtraining ?



road-biene
31.03.2012, 22:20
Hallihallo :winken: !

Schon wieder ne Frage: Was muß/kann ich denn nach dem Radfahren dehnen ?
Vielleicht habt Ihr irgendwelche Links für mich.

Danke schon mal im voraus, Astrid

christoph70
01.04.2012, 20:57
Hallihallo :winken: !

Schon wieder ne Frage: Was muß/kann ich denn nach dem Radfahren dehnen ?
Vielleicht habt Ihr irgendwelche Links für mich.

Danke schon mal im voraus, Astrid


fast gut,

nach dem radeln rennst du erstmal paar km sofort los, also runter vom rad und laufen:D

cebulon
01.04.2012, 21:05
Hallo Astrid,
ich mache sowohl nach dem Radfahren als auch nach dem Laufen immer das gleiche Dehn-Programm und fühle mich immer wohl danach und es ist gut für die Beweglichkeit. Aber was so ein "persönliches Dehn-Programm" ist, ist sicherlich individuell verschieden. Ich weiß jetzt nicht, wie die Übungen heißen, aber ich beschreibe sie mal, so wie ich sie mache:
1) Stehen, Beine durchstrecken und mit den Fingerpitzen auf den Boden, das dehnt die hintere Beinmuskulatur
2) Bein anwinkeln, Fußgelenk festhalten, und an den Po ziehen Dabei möglichst nirgends festhalten (für das Balancegefühl). Dehnt den vorderen OBerschenkelmuskel
3) Irgendeine Erhöhung suchen (Geländer z.B.) und einen Fuß drauflegen. Dann mit einer Hand die Fußspitze berühren, dann die Seite wechseln. Dehnt den inneren Oberschenkelmuskel
4) Fuß weit hinter den Oberkörper stellen und die Wade dehnen
5) noch ein bißchen Oberkörperkreisen, das dient der Rumpfbeweglichkeit
6) Arme dehnen, z.B. mit einem Arm von oben und mit einem Arm von unten hinter dem Rücken -- die Fingerspitzen "treffen" sich hinter dem Rücken.
Tschuldigung für die holperige Erklärung, aber Du wirst mit der Zeit herausfinden, was Dir guttut. Es soll übrigens nicht so gut sein, beim Dehnen zu "federn", sondern besser ist es, in einer Dehnhaltung ca. 30 Sekunden zu bleiben.

christoph70
02.04.2012, 08:42
hi astrid,

also nochmal ein wenig ausführlicher.

du willst triathlon machen, also koppel doch tatsächlich erstmal ein wenig die rad/lauf einheit.

zum thema dehnen, das wird hier im forum ähnlich wie ein glaubenskrieg gesehen.

ich persönlich, das ist meine meinung und einstellung, entgegen anderer pdf. files oder bücher würde nie und nimmer nach einer sportlichen einheit sofort dehnen und auch nicht vor einer sportlichen einheit.

aufwärmen natürlich vor dem sport, wenns ein wk. ist, lauf abc ist auch keine frage....

ich meine das 08/15 dehnen was man so oft sieht.

vor einen wk./belastung dehnen macht dir den muskeltonus erstmal weg.

nach dem training dehnst du in eine gereizte muskulatur rein und erhöhst die gefahr von microrissen.

besser ist stunden oder einfach mal einen tag ohne große belastung zu nehmen, an dem du dich dafür aber auch ruhig mal ne viertelstunde oder länger kpl. durchdehnst.

ist nur mein bescheidener vorschlag.

grüße

chris

enasnI
10.04.2012, 18:03
Das ist wie bei jeder Sportart. Manche müssen, jeder kann.

Die Athleten, welche nicht unbedingt müssen, machen den Sport meist schon intensiv von Kindesbeinen an. Da haben schon alle Anpassungsprozesse der Muskulatur stattgefunden, da hat meist alles seinen rechten Platz und seine rechte Länge, oft müssen solche Personen gar nicht dehnen. Nach längeren Verletzungspausen oder zum Rauskitzeln des letzten Prozentes ist es aber manchmal sehr sinnvoll einige Dehnübungen zu machen.

Für Anfänger und Quereinsteiger gilt eigentlich, dass die meisten davon in jedem Fall dehnen sollten. Das absolut regelmäßig zu machen wäre der Idealfall. Wenn man nicht in irgendeinen Schmerz hineindehnt, ist das auch auf keinen Fall falsch oder zu viel. Neben dem Dehnen sollte man aber als Anfänger mit gleicher Priorität an der Rumpf- bzw. Körperstabilität arbeiten. Für Dehnen und Stabi würde ich mir keine Bilder angucken, sondern wenn Videos gucken. Im besten Fall ist aber jemand da, der sich auskennt und von außen noch die Haltung korrigiert. Also irgendwelche Kurse wären schon nicht verkehrt, bis man das ABC des Dehnen und der Kraftübungen drauf hat.



Hier gibts ein paar Videos für Stabi.
Video: General Strength Exercises | Running Times Magazine (http://runningtimes.com/Article.aspx?ArticleID=16625)

Elguapo
10.04.2012, 20:21
Ich habe früher viel mehr gedehnt und heute hält es sich in Grenzen. Was ich aber bei jeder Sportart mache, ist aufwärmen, zB 10-15 einschwimmen, einfahren, einlaufen. Das gleiche nach dem Sport, also eine kurzen Cool Down von ca. 5-10min.

cosmopolli
11.04.2012, 09:37
Hallihallo :winken: !

Schon wieder ne Frage: Was muß/kann ich denn nach dem Radfahren dehnen ?
Vielleicht habt Ihr irgendwelche Links für mich.

Danke schon mal im voraus, Astrid

Müssen tust wohl garnichts, können aber alle beanspruchten Muskeln.
Das wären mal die Beine, aber auch die statisch beanspruchten Muskeln in den Armen, Nacken, Schultern und Rücken.
Übungen dazu gibts unendlich viele im Netz, als Videos, Grafiken und Fotos.
Wichtig ist, dass du die Übungen korrekt ausführst und nicht alle Übungen tun jedem gut - mit der zeit wirst du schon rausfinden was dir gut tut und was eher nicht. Bis du das Gefühl dafür entwickelt hast, einfach nichts übertreiben dabei ;-)
Ich persönlich mache auch einen Mix aus statischem und dynamischem Dehnen.
MIttlerweile dehne ich regelmässig, da ich das Gefühl habe dadurch Verletzungen vorbeugen zu können.