PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Ich brauche mal Hilfe !!!



kunstwally
02.08.2012, 08:22
Hallo Walker,

ich möchte gern eine Ausbildung zum Nordic Walking Trainer machen
und wollte mal fragen, ob ihr die hier kennt:

Nordic Walking Trainerausbildung | Doppel-Lizenz 199 Euro (http://www.nordic-walkers.de/)

Eine Ausbildung kostet 199,- € und man bekommt keine Rechnung,
sondern zahlt bar.

Im Impressum steht der Verantwortliche als "Doc Walker", also kein
richtiger Name oder???

Ich will keinem Betrüger auf den Leim gehen und frage Euch nach
Eurer Meinung / Erfahrung.

Ist denn dieses Zertifikat wirklich anerkannt?

Ich bitte Euch sehr um Eure Antworten

Liebe Grüße
kunstwally

NordicNeuling
02.08.2012, 14:16
ich möchte gern eine Ausbildung zum Nordic Walking Trainer machen

Ist denn dieses Zertifikat wirklich anerkannt?

Ich fange mal mit dem Schluß an: Anerkannt für wen, von wem, für was? Hauptproblem beim NW ist ja, daß es keinen anerkannten Verband gibt, sondern eine Vielzahl von konkurrierenden Verbänden, die eigentlich alle nicht für "das NW" stehen können, sondern in erster Linie Eigeninteressen der Verbandsspitze vertreten. NW gibt es allerdings auch - wenn auch nur stiefmütterlich behandelt - beim DLV und beim DSV. Dasscheint mir dann schon wesentlich seriöser. Außerdem gibt es das DWI (Deutsche Walking Institiut), das zumindest einmal von zwei Unis unterstützt wird (Karlsruhe und Konstanz). Alle drei dürften deutlich seriöser sein als dubiose Eigenverbände.

Wozu willst Du den "anerkannten" Trainer? Falls Du Kurse für Krankenkassen geben willst,mußt Du die vorher fragen, was sie anerkennen. Für freie Kurse ist eine wie auch immer geartete Anerkennung unerheblich, weil der Begriff NW-Trainer, -lehrer usw. nicht geschützt ist.


und wollte mal fragen, ob ihr die hier kennt:

Nordic Walking Trainerausbildung | Doppel-Lizenz 199 Euro (http://www.nordic-walkers.de/)

Eine Ausbildung kostet 199,- € und man bekommt keine Rechnung,
sondern zahlt bar.

Im Impressum steht der Verantwortliche als "Doc Walker", also kein
richtiger Name oder???

Ich will keinem Betrüger auf den Leim gehen und frage Euch nach
Eurer Meinung / Erfahrung.
Da teile ich Deine Befürchtungen durchaus. "Doc Walker"? Ich lache mich tot! Das hört sich so unseriös an (ebenso die Pflicht zur Barzahlung, aber auch die Anmutung der von Dir verlinkten Homepage), daß ich die Finger davon lassen würde. Wie gesagt: Lieber erst einmal abchecken, was die wollen, die Du als Kunden brauchst/willst.

rono
02.08.2012, 17:10
DOSB Nordic Walking Trainer C (http://www.online-ssv.de/mein-sport/nordic-walking/dosb-nw-trainer-c.html)

kunstwally
04.08.2012, 17:54
Hallo Ihr Zwei,

sorry, dass ich erst heute guckt ;-)

Habe mich überall erkundigt beim BLV, beim LSB und bei einigen Trainern,
die Sache ist dubios, nicht anmelden.

Habt Ihr denn mal auf den Link geklickt, den ich im Treat habe? Da steht noch viel mehr,
hier nochmal, bitte draufklicken:

Nordic Walking Trainerausbildung | Doppel-Lizenz 199 Euro (http://www.nordic-walkers.de/)

Meine Freundin und ich haben uns wieder abgemeldet.

Muss jetzt los, der Berliner City Nacht Lauf startet gleich...

Liebe Grüße und vielen Dank!
kunstwally

Laufschnecke
06.08.2012, 13:05
Ich habe diese Ausbildung gemacht, auch bei diesem besagten Doc Walker. Naja eigentlich wars eine Schnellbesohlung, aber der deutsche Sportbund hat die Lizenz anerkannt und somit bekommen wir als Verein auch das Trainergeld für den NW Bereicht.
Und nach dem Tag mußt du selbst das Erlernte festigen. Ich fand den Tag recht aufschlussreich.

tusoo
13.12.2012, 09:51
Für mich hört sich das trotzdem noch sehr dubios an wenn im Impressum nur Doc Walker steht. Vor allem ist das ein Grund warum man abgemahnt werden kann also kann es im Grunde gar nichts seriöses sein.

Laufschnecke
13.12.2012, 12:02
Fand ich ehrlich gesagt auch seltsam..aber solange der deutsche Sportbund sein o.k. gibt scheint es wohl in Ordnung zu sein..denke ich

NordicNeuling
14.12.2012, 15:03
Fand ich ehrlich gesagt auch seltsam..aber solange der deutsche Sportbund sein o.k. gibt scheint es wohl in Ordnung zu sein..denke ich
Ne, die schauen dann bloß nicht danach. Ist ja auch eher für die Rechtsabteilung von irgendwelchen Ämtern. Für Dich ist es egal, wenn Dein Ziel erreicht ist (anerkannter Schein). Liegt aber eher daran, daß der DSB froh ist, wenn er sich nicht weiter um ein Stiefkind kümmern muß.

lalli
15.12.2012, 22:25
Also ich würde mich nochmal genau informieren, wann so ein Zertifikat anerkannt ist, ich denke, da wird es auch bestimmte Siegel geben. Weiterhin würde ich noch etwas recherchieren und dann entsprechend vergleichen.

NordicNeuling
15.12.2012, 23:21
Also ich würde mich nochmal genau informieren, wann so ein Zertifikat anerkannt ist.
Das ist abhängig von dem, der anerkennt, also DSB anderes als AOK usw.


ich denke, da wird es auch bestimmte Siegel geben.
Selbsternannte "Phantasie"-Siegel: Ja, jede Menge. Offiziell anerkanntes (Prüf-)Siegel, das sich an feste Normen halten muß: Nein. Grund: Bei NW haben sich in der Anfangszeit viele Verbände gegründet, die jeweils als Hauptziel hatten, selbst ordentlich abzusahnen (Geld, Anhänger, Ehre und was sonst noch alles). Erfolg: Es gab nie den einen anerkannten Verband, der das alles regeln konnte/könnte. War noch schlimmer als beim Boxen. Mittlerweile sind die großen Zuwächse und die großen Umsätze gleichermaßen geschrumpft; dadurch tummeln sich weniger im Teich, aber immer noch zuviele, als daß sie sich einigen könnten/wollten/würden.

Insofern muß man nicht groß recherchieren, sondern sich einfach fragen: Wofür brauche ich das? Und dann frage ich notfalls den, für den ich das brauche, also zB. die Krankenkasse oder den Verein. Der wird mir schon sagen, was er will.

lingoos
19.12.2012, 08:51
Hi, ich habe meine Ausbildung beim Österreichischen Nordic Walking Verband gemacht. Das ist sehr empfehlenswert, Du bekommst auch anschließend ein Zertifikat, kannst auf die Online-Plattform mit Login jederzeit zurückgreifen und wirst weiterhin zum Nulltarif bei Fragen betreut. Natürlich bekommst Du auch eine Rechnung für die Steuer, ist ja wichtig, lg.

chillipfeffer
14.02.2013, 16:43
Wenn man als Verein ein Angebot als Präventionskurs, der von Krankenkassen bezuschusst werden kann, anbieten will, braucht man als erstes die Trainer C Lizenz, darauf aufbauend kann man die B Lizenz für Sport in der Prävention dazu erwerben. Den gibt es dann unter anderem für Herz-Kreislauf Prävention. Das erfasst dann die Ausdauersportarten wie Laufen, NW, Walking, Aerobic, Radfahren und auch Schwimmen. Unter "Sport pro Gesundheit" sind dann alle Präventionsangebote von Vereinen gelistet, die von Vereinen als Präventionskurs eingereicht, geprüft und genehmigt wurden. Das Ganze ist eine Initiative vom DOSB und der Deutschen Ärztekammer.

Ich finde diese Regelung gut, weil auf diesem Weg auch eine Qualität gesichert wird. Die ausbildung ist eben keine Angelegenheit von einem Wochenende, sondern erstreckt sich in der Regel über mindestens ein Jahr mit insgesamt fast drei Wochen Vollzeit Unterricht, aber da hat dann ein Trainer eben auch die Erfahrung, das Wissen und vor allem die Einstellung dazu

Koenig20
22.05.2013, 10:31
Um es ernst zu nehmen, finde ich , müsste die Personenangaben schon vorhanden sein. Wenn da jetzt irgendein Doc Walker steht dann würde ich eher weckklicken.

mariegoss76
05.09.2013, 13:41
Ich finde auch, dass die Seite ziemlich unseriös wirkt. Gut das du dich wieder abgemeldet hast.

Ist Trainer für Nordic Walking überhaupt ein anerkannter Beruf? Oder wolltest du die Ausbildung nur für dich privat machen?

VG

Martinwalkt
06.09.2013, 22:23
Finger davon lassen würde ich auch sagen

NordicNeuling
07.10.2013, 21:54
Ist Trainer für Nordic Walking überhaupt ein anerkannter Beruf? Oder wolltest du die Ausbildung nur für dich privat machen?

Was heißt "anerkannter Beruf"? Entweder Du findest Kunden/Klienten oder wie immer Du das nennen magst oder Du findest keine. Wenn man für eine Institution tätig sein will, zB. Krankenkasse, dann sollte man sich vorher erkundigen, was von denen anerkannt wird. Ansonsten - aber das gilt genau so für die private Nutzung - ist die Reputation des jeweiligen Anbieters wichtig. Und die kann man am besten von ehemaligen "Schülern" erfahren - oder man kennt ihn persönlich.