PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Laufuhr mit höchster Messgenauigkeit!!!



gammaeins
02.01.2013, 08:49
Hallo liebe Lauffreunde,

ich bin auf der Suche nach einer GPS-Uhr mit der höchstmöglichen Messgenauigkeit für Intervalltraining. Die sonstigen Funktionen sind für mich eher nebensächlich. Welches Modell könnt Ihr mir da empfehlen?

Vielen Dank für Eure Tipps!

Sportliche Grüße
gamma :-)

Olf
02.01.2013, 09:02
Ich besitze Garmin und Polar. Unterschiede konnte ich nicht mehr als + oder - ein Pulsschlag feststellen untereinander. Gut die Trägheit bei Pulsschwankungen habe ich auch schon bemerkt.

hardlooper
02.01.2013, 09:08
Ich besitze Garmin und Polar. Unterschiede konnte ich nicht mehr als + oder - ein Pulsschlag feststellen untereinander. Gut die Trägheit bei Pulsschwankungen habe ich auch schon bemerkt.

gamma meinte wohl eher die Entfernungsmessung. Hast Du da auch Vergleichswerte?

Knippi

Olf
02.01.2013, 09:26
gamma meinte wohl eher die Entfernungsmessung. Hast Du da auch Vergleichswerte?

Knippi

@ knippi Du hast den Text nicht gelesen. Er schliesst alles aus. Fokus nur auf Puls.

Siegfried
02.01.2013, 09:30
gamma meinte wohl eher die Entfernungsmessung. Hast Du da auch Vergleichswerte?

Knippi

Vergleichswerte sind da kaum machbar - ausser du läufst zeitgleich mit mehreren Uhren. Meßungenauigkeiten bei GPS sind allgemein bekannt, systembedingt und haben mit der Uhr am allerwenigsten zu tun. Von daher unterscheiden sich die GPS-Geräte kaum in der Qualität der Messung. Für höchste Meßgenauigkeit empfehle ich die Geräte der Vermessungsämter - kosten allerdings > 5000 Euro und wiegen 20 kg :hihi:

hardlooper
02.01.2013, 09:31
@ knippi Du hast den Text nicht gelesen. Er schliesst alles aus. Fokus nur auf Puls.

Bin leicht irritiert, daher: gamma übernehmen Sie :zwinker5: .

Knippi

Siegfried
02.01.2013, 09:32
@ knippi Du hast den Text nicht gelesen. Er schliesst alles aus. Fokus nur auf Puls.


GPS-Uhr mit der höchstmöglichen Messgenauigkeit für Intervalltraining
wo steht da was von Puls?

Olf
02.01.2013, 09:39
gamma meinte wohl eher die Entfernungsmessung. Hast Du da auch Vergleichswerte?

Knippi

Sorry, bei Intervallen spielt die Streckenlänge und die Pausen ja auch eine sehr große Rolle.

aigina
02.01.2013, 09:40
wo steht da was von Puls?


liegt daran, dass du mit einem intervalltraining nix anzufangen weist.......:D:hihi:

gruesse aigina

MarkInNeuss
02.01.2013, 09:46
GPS ist von den Marktführern mehr oder weniger gleich genau (Garmin, Polar, Suunto), aber hat halt Ungenauigkeiten (je kürzer die Strecke, desto mieser die Qualität)...
Garmin und Polar bieten Intervalltrainingsmöglichkeiten...(Garmi n ab 210, Polar am besten mit G5 Sensor).
Hast Du keine Bahn bei Dir in der Nähe?

PS: Wofür brauch ich Puls bei Intervalltraining???

Olf
02.01.2013, 09:47
Sparfüchse bevorzugen eine ganz normale Pulsuhr. Der Rest der benötigt wird ist die Bahn auf dem Sportplatz.

Olf
02.01.2013, 09:53
GPS ist von den Marktführern mehr oder weniger gleich genau (Garmin, Polar, Suunto), aber hat halt Ungenauigkeiten (je kürzer die Strecke, desto mieser die Qualität)...
Garmin und Polar bieten Intervalltrainingsmöglichkeiten...(Garmi n ab 210, Polar am besten mit G5 Sensor).
Hast Du keine Bahn bei Dir in der Nähe?

PS: Wofür brauch ich Puls bei Intervalltraining???

Weil die Intervalle wie sie gelaufen werden sehr unterschiedlich untereinander sind.

Sergej
02.01.2013, 09:53
PS: Wofür brauch ich Puls bei Intervalltraining???
Bspw. für die Kontrolle des Pulses in der Pause (Erholung -> Puls sinkt)

Olf
02.01.2013, 10:12
Bspw. für die Kontrolle des Pulses in der Pause (Erholung -> Puls sinkt)

Intervalle auf, unter und über der Schwelle.

Rolli
02.01.2013, 10:23
Bspw. für die Kontrolle des Pulses in der Pause (Erholung -> Puls sinkt)

Das ist ein Faktor, den man ruhig vernachlässigen kann.

Rolli
02.01.2013, 10:26
Intervalle auf, unter und über der Schwelle.

Das sind Intervalle, die sehr selten gelaufen werden und für gamma (wie ich ihn kenne) kaum relevant. Also lese Post Nr. 1 und bleibe beim GPS-Thema.

mcbert
02.01.2013, 11:01
ich bin auf der Suche nach einer GPS-Uhr mit der höchstmöglichen Messgenauigkeit für Intervalltraining.

jetzt stellt sich natürlich die Frage, was du mit höchstmöglicher Messgenauigkeit meinst - sprich sind dir die Klassiker wie Garmin, Polar usw. schon zu ungenau oder möchtest du unter diesen Modellen die mit dem besten GPS Daten herausfinden?

An sich (der Tipp ist aber schon gefallen) empfiehlt sich für Intervalltraining einfach eine abgemessene Strecke (Fahrrad, Laufbahn ...) und dazu eine Stoppuhr -> genauer gehts nicht.

mcbert
02.01.2013, 11:03
Von daher unterscheiden sich die GPS-Geräte kaum in der Qualität der Messung. Für höchste Meßgenauigkeit empfehle ich die Geräte der Vermessungsämter - kosten allerdings > 5000 Euro und wiegen 20 kg :hihi:
oder einfach einen Soldaten überfallen, glaub die militärischen sind auch sehr genau und zumindest die in Raketensteuerugnen können doch auch im x-tel Sekundenbereich die Position bestimmen was bei zivilien Geräten ja noch verboten ist. Dürfte dann auch leichter als 20kg sein.
Alternativ wäre natürlich einen bekanntheitsgrad von Osama zu erreichen, dann bestimmen andere für dich die Position und Geschwindigkeit :hihi:

Wobei ich glaub es gibt doch jetzt auch schon kleine handliche Teile, die sich mit mehreren Systemen verbinden um die Position noch genau bestimmen zu können.

chillie_
02.01.2013, 11:23
Vergleichswerte sind da kaum machbar - ausser du läufst zeitgleich mit mehreren Uhren.

Ich habe das (dank Rückgaberecht) bei drei Läufen getestet. Der Unterschied zwischen beiden Uhren war minimal - summiert gab es 100 Meter Abweichung bei 20km Vergleichsstrecke.
Anders sah es da zwischen Uhr und iPhone aus - aber die Uhren (in dem Fall FR410 und Nike Sportwatch) waren für den Alltagsgebrauch absolut vergleichbar.

Siegfried
02.01.2013, 14:43
Ich habe das (dank Rückgaberecht) bei drei Läufen getestet. Der Unterschied zwischen beiden Uhren war minimal - summiert gab es 100 Meter Abweichung bei 20km Vergleichsstrecke.
Anders sah es da zwischen Uhr und iPhone aus - aber die Uhren (in dem Fall FR410 und Nike Sportwatch) waren für den Alltagsgebrauch absolut vergleichbar.

Iphone ist bekannt für mäßige GPS-Funktionalität.

gammaeins
02.01.2013, 18:31
Vielen Dank für die zahlreichen, brauchbaren Antworten!
Mir ging es um die Streckenvermessung. Pulswerte sind für mich beim Intervalltraining kaum relevant.
Zudem wollte ich eben diese Intervalle gerade auf der Straße und nicht auf der Bahn machen, da ich eben auf einen Halbmarathon hintrainiere und die Laufbahn dazu wohl keine adäquate Vorbereitung darstellt mit den vielen Kurven und dem weichen Belag.

Gäu-Läufer
02.01.2013, 18:37
Dann hast du auch raus lesen können das GPS für so was nicht 100% geeignet ist.
Da bleibt dir nur der Fußsensor. Ich habe da den altenG3 von Polar und bin mit ihm sehr zufrieden.

MarkInNeuss
02.01.2013, 18:45
Ich mach 1000m Intervalle mit der Garmin 210...Genauigkeit reicht mir dafür...
Die kurzen Intervalle nur auf der Bahn...aber das brauchst Du ja nicht....

mcbert
02.01.2013, 18:56
Dann hast du auch raus lesen können das GPS für so was nicht 100% geeignet ist.
Da bleibt dir nur der Fußsensor. Ich habe da den altenG3 von Polar und bin mit ihm sehr zufrieden.

wenn man höchst mögliche Genauigkeit wie der Threadersteller sucht, ist vermutlich der Fußsensor auch nicht ganz zufriedenstellend.
Auch hier kommt es ein wenig auf die Strecke (flach <> hügelig) und die Laufart (schneller evtl. andere Schrittlänge als bei langsamen Tempo) an.
Aber da wären wir dann wieder bei einer abgemessenen Strecke -> evtl. lässt sich diese ja mit natürlichen Mitteln (Straßenpfosten haben i.d.R. gleiche Abstände, von Baum zu Baum = 1000m ...) auch erreichen und dann heisst es halt auf und ab laufen :idee:

Rauchzeichen
02.01.2013, 18:59
Dann hast du auch raus lesen können das GPS für so was nicht 100% geeignet ist.
Da bleibt dir nur der Fußsensor. Ich habe da den altenG3 von Polar und bin mit ihm sehr zufrieden.

Afaik ist die Genauigkeit für die GPS Empfänger im Bereich von 10 Metern; kann allerdings im Wald und zwischen hohen Gebäuden etwas schlechter sein.

http://garmin.custhelp.com... (http://garmin.custhelp.com/app/answers/detail/a_id/193/~/wie-genau-ist-ein-garmin-gps-empf%E3%A4nger-%3F)

Das sollte doch eigentlich für Intervalltraining für HM reichen.

Ist der Fußsensor echt noch genauer?

Grüße,

Hubert

Olf
03.01.2013, 05:48
Das ist ein Faktor, den man ruhig vernachlässigen kann.

Sicher,wenn man die Pause in Metern rechnet. Ich laufe auch Intervalle da bestimmt der Puslschlag meine Pausenlänge.

Gäu-Läufer
03.01.2013, 08:22
Ist der Fußsensor echt noch genauer?
Der Fußsensor bekommt die Geschwindigkeitswechsel sofort mit, da hingt das GPS ein wenig nach.

wenn man höchst mögliche Genauigkeit wie der Threadersteller sucht, ist vermutlich der Fußsensor auch nicht ganz zufriedenstellend.
Auch hier kommt es ein wenig auf die Strecke (flach <> hügelig) und die Laufart (schneller evtl. andere Schrittlänge als bei langsamen Tempo) an.
Der Sensor sollte einigermaßen gut Kalibriert sein.
Bin im Alpinen Gelände auch mal mit Fußsensor gelaufen mein Laufpartner mit Garmin.

Wir kamen auf fast die gleiche Streckenlänge. Obwohl die Geschwindigkeit bei mir manchmal auf null war. Die Steigung war so groß das das laufen unmöglich war und wir im Schneckentempo den Berg hoch sind.

Rauchzeichen
03.01.2013, 11:03
...
Wir kamen auf fast die gleiche Streckenlänge. Obwohl die Geschwindigkeit bei mir manchmal auf null war. Die Steigung war so groß das das laufen unmöglich war und wir im Schneckentempo den Berg hoch sind.

Danke für die Info!
Daß der Fußsensor die Momentangeschwindigkeit besser erfasst, leuchtet mir ein.
Da ist GPS zumindest am Anfang des Intervalls wie ziemlich ungenau.

Aber ich hätte nicht erwartet, dass der Fußsensor selbst in alpinen Gelände auf Strecken so genau ist wie ein GPS Empfänger.

Ich bleib trotzdem beim GPS, da sehe ich wenigstens nachher, wo ich rumgelaufen bin.

Selbst wenn man am Anfang eines 1000m Intervalls ein bisschen zu schnell oder zu langsam ist, wird man sich wohl nicht so abschießen, dass man sich das ganze Training versaut?

JensR
03.01.2013, 11:24
Hi Gamma

bei uns daheim gibt es eine Runde auf der offiziell HM-LM u.ä. ausgetragen wird. Die ist offiziell mit 2,08 km vermessen. Ich komme mit jeder GPS-Messung (sowohl Garmin, als auch Polar) seit Jahren immer mindestens auf 2,11 km, manchmal auch auf 2,13 km. Je nachdem wie der Empfang ist etc. Du hast bei GPS eine systemimmamente Ungenauigkeit, die aber in meinen Augen vernachlässigbar ist. 20m sind sicher 4-5s auf der Runde, aber sie ist eben auch nicht topfeben, windanfällig etc.


Ist der Fußsensor echt noch genauer?

Jein. Wenn man mit dem Schuh den man gerade trägt, den Sensor genau dort wo er befestigt ist kalibiriert hat (Erfahrung beruht auf Polar S3) und das auch ziemlich genau mit der Ziel-Geschwindigkeit getan hat, dann ist der Sensor 100% genau. Wenn du Geschwindigkeiten variierst, dann kann das schon wieder komplett anders aussehen. Bei mir war beispielsweise auf dem Adizero Adios der Faktor 0.95 für Joggingtempo bei 5:00/km. Wenn ich Tempo im Bereich 3:50-4:00 gelaufen bin, war der Faktor 0.995. Da man den Faktor unterwegs nicht für einen Streckenabschnitt wechseln kann, hat man dann halt irgendwo einen systematischen Fehler.

Gruss,
Jens

Gäu-Läufer
03.01.2013, 13:06
Danke für die Info!
Daß der Fußsensor die Momentangeschwindigkeit besser erfasst, leuchtet mir ein.
Da ist GPS zumindest am Anfang des Intervalls wie ziemlich ungenau.

Aber ich hätte nicht erwartet, dass der Fußsensor selbst in alpinen Gelände auf Strecken so genau ist wie ein GPS Empfänger.

Ich bleib trotzdem beim GPS, da sehe ich wenigstens nachher, wo ich rumgelaufen bin.

Selbst wenn man am Anfang eines 1000m Intervalls ein bisschen zu schnell oder zu langsam ist, wird man sich wohl nicht so abschießen, dass man sich das ganze Training versaut?
Das war eine einmalige Angelegenheit. Ich habe die Polar RS800CX mit G3(GPS) und S3(Fußsensor).
Wenn ich mit GPS immer die gleiche Strecke laufe habe ich auch unterschiede drin.
Beim S3 sind die gleichen unterschiede wie beim GPS, so habe ich die Erfahrung gemacht.
Jens hat es auf den Punkt gebracht Fußsensor ist nur 100% bei gleicher Geschwindigkeit, Schuh, Befestigung am Schuh und Laufstiel.

olauer
07.01.2013, 16:30
Eventuell ist die Lösung einer der neueren Garmins (nach 305), wo man GPS UND Fußsensor kombinieren kann. Da werden dann die Geschwindigkeitswerte vom Fußsensor und der Rest vom GPS übernommen (einstellbar?). Teilweise konnten die Fußsensoren da auch autokalibriert werden. Erfahrungsgemäß betrifft die Frage nach der höchsten Genauigkeit die Pace und nicht die Streckenlänge, denn die ist bei GPS (außer in Innenstädten etc.) meist sehr gut.