PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Schuhe für die ganz Kleinen



Kullino
23.01.2013, 20:57
Hallo,

ich hab nen kleines Problem für unseren Kurzen Schuhe zu finden. Zuhause läuft er fast nur in Socken. Seine Hausschuhe sind flach und superflexibel, wobei es in Größe 25/26 schon schwer wurde was zu finden.
Winterstiefel hab ich auch noch bekommen, superflexibel, aber mit ein wenig Sprengung.:abwarten:

Im Kartstadt hatten die dann eine Auswahl an Schuhen gesehen, "verantwortungsvoll mit Othopäden" entwickelt. Als Pro hervorgehoben: "Stützung", "Dämpfung" etc.. Ich dachte ich seh nicht richtig. :klatsch:

Muß man eigentlich shcon in nen Spezialladen fahren um "natürliche" Schuhe für die Kleinen zu bekommen, damit ihr natürlicher Laufstil erhalten belibt?
Was / wo kauft ihr in solchen Größen Straßenschuhe/Winterschuhe/Stiefel/Turnschuhe?

Gruß Kullino

Andvari
23.01.2013, 23:29
In den Schuhgeschäften vor Ort habe ich auch nur steife und "stützende" Kleinkindschuhe bekommen (und völliges Unverständnis, dass ich das für meine Kinder nicht will). Ich habe dann im Internet "Robeez Tredz" gekauft, das sind Lederpuschen mit einer ganz dünnen Gummisohle. Darin liefen meine Kinder super und die Dinger taugten auch als Straßenschuhe (für den Winter gab's auch gefütterte Varianten). Mein Sohn hat, bis er knapp 2 war, jegliche anderen, steiferen Schuhe unter Gebrüll verweigert, der kam mit der ganzen Stützerei der üblichen Kinderschuhe anfangs einfach überhaupt nicht klar.

Die Marke "Robeez Tredz" gibt es anscheinend nicht mehr, die Schuhe mit Gummisohle werden jetzt wohl unter "stride rite" vertrieben. Bei einer kurzen Google-Suche fielen mir auch noch Schuhe von Bobux auf, die sind wohl ähnlich flexibel.

Kullino
24.01.2013, 21:41
Danke,

dann hab ich schonmal etwas wonach ich suchen kann. :) Wie du auch schreibst, im Schuhladen verzweifelt man. Da sind u.a. selbst "SPortschuhe" von Nike und Adidas dabei die haben Sohlen, die kann ich als Erwachsener nur schwer knicken(in Laufrichtig). Da frag ich mich ob der Designer solcher Schuhe wohl in (bayrischen) Holzhausschuhen Sport treibt?!

taste_of_ink
27.01.2013, 12:29
Ich glaube von dem Problem hatten wir es sogar kürzlich hier im Forum erst. Ich finde es schlimm, wenn Kinderfüße in so Klumpen gesteckt werden. Man sieht ja ganz häufig Kinder mit so richtig schweren "Kampfstiefeln" herumstampfen. Die habe schon ein motorisches Problem bevor sie richtig laufen gelernt haben... :klatsch: Das es in unseren Breitengraden im Winter etwas wärmer an den Füßen sein kann, steht ja außer Frage, aber warm geht eben auch minimal. Und gerade bei Kindern finde ich es wichtig, dass sie die natürliche Bewegungsfähigkeit nicht durch stützende und dämpfende Schuhe verlieren. Daher bleibt vermutlich nicht viel übrig, als die wirklich heftigen Preise für die üblichen Minimalschuhe in Kauf zu nehmen und als Investition zu sehen, dass die Kinder sich spätere Orthopädenbesuche möglichst sparen können. Wenn man da ein bisschen ein Auge drauf hat, gibt es regelmäßig reduzierte Angebote. Der Shop voycontigo.de hat z.B. eine eigene Rubrik mit - auch modischen - Minimalschuhen für Kinder und häufig reduzierte Ware. Da schmerzt es nicht ganz so doll, wenn sie nach einem halben Jahr schon wieder rausgewachsen sind. ;)

Kullino
30.01.2013, 19:03
Hi,

ja die Preise sind nicht von schlechten Eltern. OK, wenn man so sieht, für die letzten Winterstiefel haben wir auch fast 40Euro ausgegeben, weil die günstigen Treter alle total steif sind. Seine sind schön flexibel und er läuft auch brav Vorfuß wenn er zu uns kommt. :daumen:
Muß man sich für die Zukunft an den Preis gewöhnen.

Jen Zi
02.02.2013, 21:56
Mir fallen ein:
Vivo Barefoot
Merell Barefoot
Camper peu cami
--> alle teuer

Nike Sensory motion (Sohnemanns absoluter Lieblingsschuh, fühlte sich in meinen Händen gut an)

falke cosyshoes (super Haus"schuh"!)