PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Asics gel hyper33



runnningman
27.03.2013, 16:03
Auch wenn der Schuh nicht unbedingt 100% zu den barfuss modellen gehört denke ich er passt am besten in diese Rubrik. Gibt es jemanden von Euch, der Erfahrung mit dem Schuh hat, bin sportlicher Anfänger und möchte neben Turnen und Fahrradfahren endlich eine vernünftige Grundlagenausdauer aufbauen bzw. einfach 5x die Woche vor der Arbeit ein Stündchen laufen....

Passen die Schuhe da? oder habt ihr andere Empfehlungen, vielen dank und auch wennd as mein erster post ist, bleibt es sicher nicht beim eigennützigen Fragestellen, dass kann ich euch versichern :)

Freu mich auf hier und glg

Daniel

dasjanix
27.03.2013, 18:59
Hmmmm, also eigentlich passen solche Schuhe am schlechtesten in genau diesen Bereich. Wenn sie mehrere neue, revolutionäre patentierte Technologien™ haben die dich natürlicher Laufen lassen sollen ist was faul :D

Dieser Bereich braucht so dringend einen Sticky....

Welchen Schuh du dir jetzt für von Null auf 5 Mal die Woche eine Stunde laufen kaufen solltest kann ich leider nicht beantworten.
Bei klassischen gedämpften Laufschuhen kenne ich mich überhaupt nicht aus (zu denen gehört auch dieser Hyper33) und für "natürliches" "minimalistisches" (argh) Laufen ist dein anvisiertes Anfangspensum viel zu hoch, egal wie gut deine Kondition ist. Von daher, äh, ja, ich hoffe das hilft ein bisschen.

Siegfried
27.03.2013, 20:41
Hmmmm, also eigentlich passen solche Schuhe am schlechtesten in genau diesen Bereich. Wenn sie mehrere neue, revolutionäre patentierte Technologien™ haben die dich natürlicher Laufen lassen sollen ist was faul :D

Dieser Bereich braucht so dringend einen Sticky....

Welchen Schuh du dir jetzt für von Null auf 5 Mal die Woche eine Stunde laufen kaufen solltest kann ich leider nicht beantworten.
Bei klassischen gedämpften Laufschuhen kenne ich mich überhaupt nicht aus (zu denen gehört auch dieser Hyper33) und für "natürliches" "minimalistisches" (argh) Laufen ist dein anvisiertes Anfangspensum viel zu hoch, egal wie gut deine Kondition ist. Von daher, äh, ja, ich hoffe das hilft ein bisschen.


Wo man bei "minimalistischen Schuhwerk" die Grenze zieht musst Du schon jedem selbst überlassen. Einen Sticky für einen Thread hier im Forum hat man in den letzten 10 Jahren nicht gebraucht - und braucht das für die nächsten 10 Jahre auch nicht.

@runningman - ich laufe seit etwa einem Jahr den Excel 33 und bin recht zufrieden damit. Die Eingewöhnung hat allerdings ein gutes halbes Jahr gedauert und ich bin bei den kleinstens Beschwerdeanzeichen an der Achillissehne wieder kurzzeitig auf herkömmliche Laufschuhe umgestiegen. Also mit Bedacht einsetzen - sonst sind langwierige Probleme vorprogrammiert.

Siegfried

dasjanix
27.03.2013, 21:07
Also wenn du den Schuh ernsthaft immer noch für einen minimalistischen Schuh hältst dann weiß ich auch nicht mehr. Das behaupten die ja noch nichteinmal selber, da sind zig Technologien verbaut die das Laufgefühl natürlicher machen sollen, nirgends ist die Rede von "minimal".


Wo man bei "minimalistischen Schuhwerk" die Grenze zieht musst Du schon jedem selbst überlassen.
Nein. Und wenn man diesen absurden Vorschlag weiterdenkt kann man die Sprache an sich eigentlich gleich in die Tonne kloppen. Das wird nämlich so verwirrend dass wir besser wieder anfangen zu grunzen.

Siegfried
27.03.2013, 21:24
Das wird nämlich so verwirrend dass wir besser wieder anfangen zu grunzen.

Dann grunz halt.

dasjanix
27.03.2013, 21:29
Dann grunz halt.
Bah, sinnlos das Ganze. Viel Glück mit den Achillessehnen.

Siegfried
27.03.2013, 21:48
Bah, sinnlos das Ganze. Viel Glück mit den Achillessehnen.

Wenn Du gerne jeden bevormunden willst wo er was zu schreiben hat, dann geh in ein Kleingärtnerforum.

dasjanix
27.03.2013, 21:56
Wenn Du gerne jeden bevormunden willst wo er was zu schreiben hat, dann geh in ein Kleingärtnerforum.
Keine schlechte Idee, die nennen Tulpen wahrscheinlich nicht Rosen.

martin_h
27.03.2013, 21:59
Bei klassischen gedämpften Laufschuhen kenne ich mich überhaupt nicht aus (zu denen gehört auch dieser Hyper33)


Keine schlechte Idee, die nennen Tulpen wahrscheinlich nicht Rosen.

Die reden aber auch nicht vom Musizieren, wenn ihre Stärke beim Gärtnern liegt...

Siegfried
27.03.2013, 22:02
Keine schlechte Idee, die nennen Tulpen wahrscheinlich nicht Rosen.

Das nicht - aber da bestehen 80 % der Diskussionsbeiträge aus Reglementierungen und Maßregelegungen wo wer was richtig zu schreiben hat.

martin_h
27.03.2013, 22:07
Auch wenn der Schuh nicht unbedingt 100% zu den barfuss modellen gehört denke ich er passt am besten in diese Rubrik. Gibt es jemanden von Euch, der Erfahrung mit dem Schuh hat, bin sportlicher Anfänger und möchte neben Turnen und Fahrradfahren endlich eine vernünftige Grundlagenausdauer aufbauen bzw. einfach 5x die Woche vor der Arbeit ein Stündchen laufen....

Passen die Schuhe da? oder habt ihr andere Empfehlungen, vielen dank und auch wennd as mein erster post ist, bleibt es sicher nicht beim eigennützigen Fragestellen, dass kann ich euch versichern :)

Freu mich auf hier und glg

Daniel

Es ist nicht verkehrt als sportlicher Einsteiger einen solchen Schuh zu laufen, wenn du dir solche Laufumfänge vornimmst. Da der Schuh in den Laufbildern deutlich weniger Stabilität aufweist, als es klassische Laufschuhe tun (und das ist ja auch der Sinn des Schuhs, nämlich gefahrlos in den Natural Running-Bereich einzusteigen), würde ich dennoch mal das Laufbild bzgl. der Orthopädie anschauen lassen. 5x die Woche ist schon eine Leistung für den Körper und wenn du lange dabei bleiben willst, sollten anfangs einige Faktoren berücksichtigt werden. Parallel zu dem Schuh kannst du natürlich auch auf Rasenflächen mal kurze Barfußeinheiten laufen um vielleicht im nächsten Schuh weniger Technologie mitzunehmen. Es hat sich schon so mancheiner mit einem Hyper33 überschätzt. Es ist richtig, dass er noch weit weg ist vom Barfußlaufen, aber ich kenne auch keine Leute, die mit dem sportlichen Einstieg ihre Haupteinheiten (5x 1 Stunde bei dir) barfuß absolviert haben. Also ein Schuh und parallel etwas barfuß ist sicherlich der günstigere Weg für dein Vorhaben.

dasjanix
27.03.2013, 22:11
Die reden aber auch nicht vom Musizieren, wenn ihre Stärke beim Gärtnern liegt...


Bei klassischen gedämpften Laufschuhen kenne ich mich überhaupt nicht aus


Barfuß laufen / minimalistisches Schuhwerk

Außerdem brauchen Pflanzen auch ein bisschen Musik.



Das nicht - aber da bestehen 80 % der Diskussionsbeiträge aus Reglementierungen und Maßregelegungen wo wer was richtig zu schreiben hat.
Da scheinst du dich auszukennen, von daher glaube ich dir das einfach mal.

triton
29.03.2013, 11:35
Hallo,

ich habe den Excel33 auch in meinem Laufschuhsortiment. Ich laufe ihn neben drei anderen Paaren und setze ihn entweder auf gemütlichen ("normalen") Einheiten ein, oder laufe ihn auf meinen langen Läufen in der Marathonvorbereitung.
Bin die letzten beiden Wochen jeweils 35er in ihnen gelaufen und hatte danach auch keine Beschwerden oder andere Sorgen.

Ich persönlich würde sie auch nicht in die "minimalistisch" oder "leichtfüßig" Rubrik einordnen, da habe ich wie gesagt andere Schuhe im Sortiment (Adidas Adios, Nike Lunaracer etc.).
Ich fühle mich wohl in ihnen, empfinde sie aber von der Machart auch eher als normalen Laufschuh, der sich aber aufgrund seines sehr angenehmen Obermaterials sehr gut anfühlt. Leute mit schmalen Füßen sollten ihn meiner Meinung nach aber nicht tragen.

@Siegfried / dasjanix: Euer gegenseitiges Geschwafel hier in einem Thread in dem sich ein "Neuling" informieren möchte ist wirklich unerträglich. Könnt ihr diesen Schwachsinn nicht per PN austragen?


Grüße

rono
29.03.2013, 11:49
Die 33er Serie von Asics umfaßt mehrere Modelle. Hyper und Excel unterscheiden sich!

"Die 33er Serie, die Natural Running Schuhlinie von Asics,wird ebenfalls überarbeitet. Nachdem Asics als einer der letzten großen Hersteller und auch eher vorsichtig Ende 2011 in das Thema gestartet ist begnügt sich der Marktführer auch weiterhin mit eher kleinen Veränderungen. So bekommen die bisherigen Modelle alle 1 mm weniger Sprengung was aber bedeutet, dass diese immer noch 10 mm Sprengung haben was inzwischen auch sehr viele Trainingsschuhe selbst von Asics bieten. So landet neben dem Asics Gel Hyper 33 2 und dem Gel Volt 33 2 auch das Topmodell Asics Gel Excel 33 2 bei einer Bauhöhe von 20:10 mm mit 10 mm Sprengung. Daneben gibt es dann in ähnlicher Bauweise noch den Gel Charge 33 als Intersport Exklusivmodell. Nun Sprengung und Bauhöhe ist nicht alles. Auch Flexibilität, Torsionsfreudigkeit, Aufbau des Schafts, Dämpfungskissen usw. sorgen für mehr oder eben weniger natürliches, bodennahes und direktes Laufgefühl. Richtig neu und “aggressiver” wird es dann beim Modell Asics Gel Lyte 33 2: 6 mm Sprengung bedeuten bei Asics schon einen spürbaren Sprung nach unten. Das Gewicht liegt in Referenzgröße US 9 mit 240 g auch deutlich unter den anderen Modellen (die sich zwischen 270 und 290 g bewegen) der 33er Serie. Auch der Verzicht auf eine Fersenkappe und zumindest auf ein Dämpfungskissen im Vorfußbereich lassen mehr natürliches Laufen erhoffen. Wie gewohnt steckt natürlich trotzdem ein Haufen Technologie und Technik im Schuh was nicht direkt an “Natural Running” denken lässt aber trotzdem kein Widerspruch sein muss. Sinnvoll ist sicherlich die unter dem Namen Fluid Axis laufende Technologie. Die Fluid Axis Technologie hat zum Ziel durch optimale Berücksichtigung der Bewegungen in den beiden Sprunggelenken und die Aktivierung der Muskulatur einen möglichst effektives und natürliches Abrollverhalten zu unterstützen. Dies soll durch entsprechend platzierte tiefe Flexkerben, den Verzicht auf eine feste Mittelfußbrücke und den Aufbau der Außen-/Zwischensohleneinheit erreicht werden. Die Modelle Gel Attract und Gel Zacara die keine 33er Technologie enthalten und bei Asics in der Simply Natural Linie zu finden sind laufen nur farblich verändert durch. Anscheinend hat Asics inzwischen erkannt, dass Nike Free mit dieser Serie nicht attakiert werden kann und investiert nicht zu viel Mühe in deren Ausbau. Preislich wird in der 33er Serie nichts verändert. Der neue Gel Lyte 33 2 wird bei einer UVP von 119,95 € liegen."

Quelle: Laufschuhkauf.de

Siegfried
29.03.2013, 18:55
@Siegfried / dasjanix: Euer gegenseitiges Geschwafel hier in einem Thread in dem sich ein "Neuling" informieren möchte ist wirklich unerträglich. Könnt ihr diesen Schwachsinn nicht per PN austragen?


Grüße

Wo ich was austrage musst Du bitteschön auch mir überlassen.

Bernd89
30.03.2013, 08:26
Bin auch nicht davon überzeugt, dass der Asics Gel Hyper 33 zu Natural Running Schuhen gehört. Es gibt da bestimmt bessere/andere.
Ich würde dir aber keinen Natural Running Schuh zum Einstieg empfehlen. Der Asics Gel Hyper 33 ist jedoch sicher dafür geeignet.
Wie schon vor mir geschrieben kannst du dein Lauftraining auch mit kurzen Barfuß-Laufeinheiten kombinieren.

Einen richtigen Natural Running Schuh kann ich für den Einstieg nicht empfehlen.

dasjanix
30.03.2013, 16:02
@Siegfried / dasjanix: Euer gegenseitiges Geschwafel hier in einem Thread in dem sich ein "Neuling" informieren möchte ist wirklich unerträglich. Könnt ihr diesen Schwachsinn nicht per PN austragen?

Ja da hast du leider Recht, ich hätte mich nach meinem ersten Post besser ganz zurück gehalten. Habe völlig vergessen, dass es hier im Forum ja auch Leute gibt, die sich angegriffen fühlen wenn man erwähnt dass Laufhilfen nicht "natural" sind.


und das ist ja auch der Sinn des Schuhs, nämlich gefahrlos in den Natural Running-Bereich einzusteigen

Sichtbares GEL in der Ferse sorgt für eine sehr gute Dämpfung

Es ist halt einfach frustrierend :D

Der gefahrlose Einstieg ist langsam LANGSAM LANGSAM und ohne irgendwelche Unterstützung. Mit solchen Schuhen kann man weiterhin total be********* Form haben und zig Kilometer abspulen bis es dann zu spät ist. Siehe Siegfried, er muss zurück zu Schuhen mit noch mehr Dämpfung/Sprengung/was-auch-immer-da-das-eigentliche Problem war gehen weil sich seine Achillessehnen gemeldet haben. Nach einem ganzen Leben in Schuhen hat jeder erbärmlich schwache Füße und der Umstieg auf einen Laufstil, der nur die körpereigenen Dämpfung verwendet ist harte Arbeit und dauert. Es wird ja auch niemand dazu gezwungen dass überhaupt zu machen, aber dieses Rumgetue ist offen gestanden nervig, insbesondere wenn man es dann auch noch so unverschämt wie manche Leute (eine Person) hier macht. Und da habe ich mich dann leider diesmal drauf eingelassen und aus einer simplen Frage ein Desaster von einem Faden gemacht :D


Diese Edition verfügt außerdem über das erweiterte Propulsion-TRUSSTIC-System. Dieses ist der Plantarsehne unter dem Fußgewölbe nachempfunden und sorgt so für mehr Vorwärtsenergie.

Die Sehnen sind im Fuß, die müssen nicht nocheinmal in den Schuh eingebaut werden.



Ich würde dir aber keinen Natural Running Schuh zum Einstieg empfehlen.
Das ist ja der Punkt, wenn man es langsam angehen würde gibt es eigentlich keinen besseren Zeitpunkt. 5x/Woche je 1 Stunde ist natürlich völlig illusorisch. Aber als absoluter Anfänger muss man wenigstens keine Angewohnheiten von tausenden von Kilometern in Joggingschuhen loswerden.