PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RCX5 mit S3 Sensor / Distanz nachträglich ändern (Index neu berechnen?)



dry
09.07.2013, 15:18
Hallo,

ich laufe sehr langsam mit teilweise ziemlich hoher Frequenz, folglich mit kleinen Schritten.
Die Distanzmessung wird meistens ziemlich ungenau.
Gestern gab ich manuell den Korrekturfaktor von 0,903 ein, weil bei 2500m 2770m gemessen wurden.
Heute wurden statt 2000m nur 1840m gemessen.
Der Runniing Index fiel dadurch auch wesentlich niedriger aus.

Hat man irgendwie eine Chance den Index nach Distanzkorrektur neu berechnen zu lassen?

LG, dry

Joern
09.07.2013, 15:22
Ich denke nicht, dass das geht. Zumindest habe ich dazu bisher keine Einstellmöglichkeit gesehen, das RI-Feld ist ja nicht editierbar.

Viele Grüße
Jörn

dry
09.07.2013, 15:32
Danke!

Wäre dann vielleicht eine Funktionserweiterung.
Bei den letzten Läufen war GPS genauer als S3.
Ich laufe hauptsächlich auf vermessenen Strecken - also eine manuelle Eingabe der Distanz wäre ideal.

LG, dry

RennFuchs
09.07.2013, 15:43
der RI wird nicht einfach anhand Durchschnittspuls, Laufstrecke und Laufzeit ermittelt. (und wenn man die Distanz nachträglich ändert, weiß die Uhr/Software doch nicht worauf sich die bei einer Neuberechnung beziehen sollte), deshalb kann das gar nicht funktionieren. Man kann höchstens ein offensichtlich falschen Wert ändern/löschen (habe ich aber noch nicht probiert).

falls dich interessiert wie der RI ermittelt wird: The Runner's Edge - Dr. Stephen J. McGregor, Matt Fitzgerald - Google Books (http://books.google.de/books?id=dcWybPNh6GwC&pg=PA48&lpg=PA48&dq=polar+running+index+formula&source=bl&ots=c2UC6sJmVP&sig=slxL9Zla-UVG-g54ECxuKxCPNV4&hl=de&sa=X&ei=2xbcUbWJD4XBtAbI1oCADw&ved=0CCwQ6AEwADgK#v=onepage&q=polar%20running%20index%20formula&f=false) (wie nützlich doch Lesezeichen sind)

dry
09.07.2013, 15:58
der RI wird nicht einfach anhand Durchschnittspuls, Laufstrecke und Laufzeit ermittelt. (und wenn man die Distanz nachträglich ändert, weiß die Uhr/Software doch nicht worauf sich die bei einer Neuberechnung beziehen sollte), deshalb kann das gar nicht funktionieren. Man kann höchstens ein offensichtlich falschen Wert ändern/löschen (habe ich aber noch nicht probiert).

Das ist ein guter Einwand. Ich kenne mich zuwenig mit der Berechnung aus, aber ein Service Mitarbeiter von Polar nahm die Anfrage entgegen um sie weiterzuleiten.

LG, dry

Joern
09.07.2013, 17:20
(...) falls dich interessiert wie der RI ermittelt wird: The Runner's Edge - Dr. Stephen J. McGregor, Matt Fitzgerald - Google Books (http://books.google.de/books?id=dcWybPNh6GwC&pg=PA48&lpg=PA48&dq=polar+running+index+formula&source=bl&ots=c2UC6sJmVP&sig=slxL9Zla-UVG-g54ECxuKxCPNV4&hl=de&sa=X&ei=2xbcUbWJD4XBtAbI1oCADw&ved=0CCwQ6AEwADgK#v=onepage&q=polar%20running%20index%20formula&f=false) (wie nützlich doch Lesezeichen sind)

Super, Dank Dir für den Link, das kannte ich bisher nicht. Für mich ist das größte Problem, dass der Running-Index absolut nicht mit Intervall-Training klar kommt Beim Intervalltraining habe ich meist Werte <60, bei extensiven Läufen meist >= 65.

RennFuchs
09.07.2013, 17:59
Für mich ist das größte Problem, dass der Running-Index absolut nicht mit Intervall-Training klar kommt Beim Intervalltraining habe ich meist Werte <60, bei extensiven Läufen meist >= 65.

ist normal und für Intervalltraining auch nicht konzipiert. Je gleichmäßiger der Lauf desto höher auch das Ergebnis (Ich bin letztes Jahr extra zu diesem Zweck mal 8km mit S1 aufs Laufband und habe tatsächlich RI=68 erreicht, bei einer konstanten 5:35 Pace - draußen habe ich nur selten über 65 erreicht, selbst nicht bei niedrigerer Pace)