PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nike Free 3.0 V4



steini
12.07.2013, 12:30
Hat hier jemand die V4-Ausführung von diesem Schuh? Habe meinen letzten Woche nach nur 3 Monaten wieder zum Händler zurückgeschickt, da beide Schuhe oben auf dem Spann knapp unter dem kleinen Stück Neopren aufreißen.
Ich kann mir eigentlich nicht vorstellen, dass das ein Einzelfall ist. Ich renne mit dem Schuh nicht mal, sondern hab ihn nur in der Freizeit angehabt. Hat sonst schon jemand das bei diesem Modell beobachtet?

Bei der V5-Ausführung wurde das Obermaterial anscheinend wieder komplett überarbeitet und ist nun wieder aus einem Stück, wie wohl bei den älteren Ausführungen.

chillie_
12.07.2013, 12:34
Ich hab' diesen Schuh gerade an (als Freizeitschuh).

Meinst Du den Bereich an dem vorne die Zunge angenäht ist? Wenn ja, hab ich da tatsächlich gerade ein Loch im Gewebe entdeckt. Das hat man davon, man liest einen Thread und schon ist der Schuh kaputt ;-)

steini
12.07.2013, 12:40
Genau da hat es bei mir auch mit einem kleinen Loch angefangen. Nach ein paar Wochen war es dann ein Riss über 2-3 Zentimeter.
Sah dann so aus: -> Bild (http://www.thecrow.de/bilder/2013_07_162-2.jpg)


Ich hab' diesen Schuh gerade an (als Freizeitschuh).

Meinst Du den Bereich an dem vorne die Zunge angenäht ist? Wenn ja, hab ich da tatsächlich gerade ein Loch im Gewebe entdeckt. Das hat man davon, man liest einen Thread und schon ist der Schuh kaputt ;-)

JoggWithoutDog
12.07.2013, 16:36
Ich finde die Version mit der angenähten Zunge alles andere als gut - da ich über einen relativ hohen Spann verfüge, könnte ich die Schuhe auch ohne Schnürung verwenden ... also nix mit Entlastung. Außerdem war für mich Version 1 nicht nur flexibler (in der Schuhsohle breitere Kerben*), sondern auch "luftiger" - also auch hier verschlechtert.
Und wenn dann da noch eine Sollbruchstelle vorprogrammiert ist: Solange Nike bei dieser Art bleibt, werde ich z.B. den Saucony Virrata wählen ...
JoggWithoutDog alias Joachim
*) Steinchen sammelt man sich auch mit der V.4 ein ... halt etwas kleinere, die man dafür noch schwerer raus kriegt ... also auch hier verschlimmbessert ;)

chillie_
12.07.2013, 17:16
Sah dann so aus: -> Bild (http://www.thecrow.de/bilder/2013_07_162-2.jpg)

Jo, genau gleiches Problem - allerdings haben die Schuhe ein halbes Jahr gehalten. :frown:

steini
12.07.2013, 21:41
Warum dieses Modell überhaupt Schnürsenkel hat ist mir ein Rätsel. Der sitzt wirklich schon ordentlich stramm auf dem Spann.
Ändert aber trotzdem nichts daran das dieser Schuh unglaublich bequem ist und einfach Balsam für strapazierte Läuferfüße :nick:
Ich werde die 5er Version probieren, 3 Monate Haltbarkeit sind schließlich zu überbieten... :zwinker5:


Ich finde die Version mit der angenähten Zunge alles andere als gut - da ich über einen relativ hohen Spann verfüge, könnte ich die Schuhe auch ohne Schnürung verwenden ... also nix mit Entlastung. Außerdem war für mich Version 1 nicht nur flexibler (in der Schuhsohle breitere Kerben*), sondern auch "luftiger" - also auch hier verschlechtert.
Und wenn dann da noch eine Sollbruchstelle vorprogrammiert ist: Solange Nike bei dieser Art bleibt, werde ich z.B. den Saucony Virrata wählen ...
JoggWithoutDog alias Joachim
*) Steinchen sammelt man sich auch mit der V.4 ein ... halt etwas kleinere, die man dafür noch schwerer raus kriegt ... also auch hier verschlimmbessert ;)

JoggWithoutDog
12.07.2013, 22:37
probier mal den Virrata ... die Stollen wirken zwar fast abschreckend und bei 0mm Sprengung sollte man, wenn nicht gewohnt, nicht gleich 20 km damit joggen, aber sie sind m. E. bequemer als die Nike Free 3.o V.4 und ebenfalls sehr leicht. Und preislich punkten sie auch. Über Haltbarkeit kann ich leider (noch) nichts konkretes sagen, da ich mehrere Schuhe habe - unter anderem auch die New Balance Minimus Road - der zweite Lieblingsschuh seit diesem Jahr :).
JoggWithoutDog alias Joachim
PS hab sie auch erst nach 2 Wochen Bedenkzeit gekauft ...

steini
15.07.2013, 17:22
Danke für den Tip, wie fällt der Virrata von der Größe im Vergleich zum Free aus?


probier mal den Virrata ... die Stollen wirken zwar fast abschreckend und bei 0mm Sprengung sollte man, wenn nicht gewohnt, nicht gleich 20 km damit joggen, aber sie sind m. E. bequemer als die Nike Free 3.o V.4 und ebenfalls sehr leicht. Und preislich punkten sie auch. Über Haltbarkeit kann ich leider (noch) nichts konkretes sagen, da ich mehrere Schuhe habe - unter anderem auch die New Balance Minimus Road - der zweite Lieblingsschuh seit diesem Jahr :).
JoggWithoutDog alias Joachim
PS hab sie auch erst nach 2 Wochen Bedenkzeit gekauft ...

faceyourtarget
21.07.2013, 01:43
Wieso hab ich mich nicht früher informiert? Mir sagen die neuen Nike Free nämlich auch alle nicht zu. Hab noch den V3. Der ist super, aber werde den auf jeden Fall gegen den Virrata austauschen. Danke für den Tipp.

JoggWithoutDog
21.07.2013, 21:08
Sorry, wenn ich jetzt erst antworte: Ich lauf beide in Gr. 42,5 (US:9), wobei mir der Virrata etwas geräumiger vorkommt ... hat allerdings eher mit der angenähten Zunge des Free zu tun. Was man beim Virrata beachten muss, sind die 0mm Sprengung. Also langsam die "km" steigern - vor allem, wenn man eine empfindliche Achillessehne hat. Der Free hat nämlich einige mm (um die 8, wenn ich richtig gehört habe), was eigentlich unlogisch ist, denn natürliches Laufen hat auch Null - nämlich gleiche Höhe von Ferse und Fußballen ... das ungewohnte Mehr-Strecken der Achillessehne lässt diese aufmucken, wenn man gleich zu viel will. Aber ich würde den Schritt nicht mehr zurück gehen ... und heute ist Aktionstag bei Saucony. Nein, ich bin nicht bei denen berschäftigt und ich krieg auch keine Vergünstigungen, die nicht auch alle anderen bekommen ... man schickte heute lediglich das aktuelle Infomail, weil ich dieses Service beim letzten Kauf (bis auf Widerruf) akzeptiert habe.
JoggWithoutDog alias Joachim
PS Ach ja, den bekannteren Saucony Kivara (3) hab ich auch (...in der Euphorie danach gekauft) - den finde ich allerdings nicht soooo gut, obwohl er über alles gelobt wird - ich krieg manchmal leicht taube Zehen ... nix für mich für längere Strecken. So unterschiedlich ist die Welt. Also wirklich erstmal ausprobieren - könnte anderen ja mit dem Virrata so gehen...

faceyourtarget
21.07.2013, 22:03
Da mittlerweile fast alle gängigen Saucony-Schuhe 4mm Sprengung haben, wäre das kein Problem für mich :)

Knaacki
22.07.2013, 14:33
Was man beim Virrata beachten muss, sind die 0mm Sprengung.

Stimmt so nicht ganz! Siehe hier: Saucony Virrata - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/laufschuhe/saucony-virrata.288723.htm)

Trotzdem ein netter Schuh. :daumen:

JoggWithoutDog
22.07.2013, 17:13
Hi,
da hab nicht ich, sondern RunnersWorld sich getäuscht - die 0mm stehen nicht nur auf der Innensohle des Schuhs, sondern auch auf Sauconys entsprechender Produktseite. Ich nehm an, Runnersworld hat es mit dem Topschuh der Firma (...nicht für mich - s.o.) verwechselt, dem Kinvara - der hat 4mm...
JoggWithoutDog alias Joachim

Knaacki
23.07.2013, 07:29
Ich weiß, dass das auf der Innensohle steht. Hab den ja Schuh auch.
Es ist ja nun nicht so, dass die Industrie immer ehrlich zu uns Verbrauchern ist, oder? :zwinker5:

JoggWithoutDog
23.07.2013, 16:44
Da hast du allerdings auch mal wieder Recht ;) Und nachgemessen hab ich es nicht - allerdings kommt er mir wirklich noch flacher als der Kinvara vor ... aber auch nicht unbedingt flacher als mein zweiter momentaner Lieblingsschuh, der NewBalance Minimus Road mit 4mm Sprengung (es gibt ihn auch mit 0) ... ?!?! ...egal, Hauptsache, bequem.
Joachim alias JoggWithoutDog

wiesel
27.07.2013, 00:01
Der Free 3.0 soll 4 mm Sprengung haben. Der Virrata 0 mm Sprengung.

Problem beim Mesen der Sprengung ist eben, dass es jeder anders macht. Einer misst mit Einlegesohle, der nächste ohne. Einer misst mit Aussensohle, der nächste ohne. Die Herstellerangabe wird oft die sein die geplant war/ist. Ob das dann immer passt sein mal dahin gestellt (Fertigungstoleranz). Ob aber jede Messung von RW und Co stimmt waage ich auch zu bezweifeln.

Und ob sich ein Schuh flach anfühlt hängt meiner Meinung nach nicht nur von der Sprengung sondern auch von der Bauhöhe ab.

Mit laufenden Grüßen Wiesel

danielvsprint
29.07.2013, 10:33
Ich hab genau das gleiche Problem gehabt und er ist genau an der gleichen Stelle eingerissen, bei mir war der Schuh 4 Monate alt. Hab ihn dann letzte Woche bei Sportscheck umgetauscht und leider nur einen Gutschein bekommen weil ich ich den gleichen Schuh nicht noch einmal haben wollte. Natürlich hätte ich gerne lieber Bargeld genommen, aber da ich meine Sportklamotten immer bei Sportscheck kaufe, eigentlich egal. Bis jetzt wasr ich mit allen Nike Free die ich hatte zufrieden, außer der Letzte. Ich hab mir jetzt direkt den Nike Free Flyknit vorbestellt. Bin gespannt auf den Schuh.

steini
30.07.2013, 13:10
Ich habe mir nach der Rückgabe der kaputten V4er nun den V5er gekauft vom Free 3.0. Als Freizeitschuh gibt es einfach nicht bequemeres, zum laufen ist der Schuh nicht mein Fall. Nicht nur das der V5er meiner Meinung besser aussieht, das Obermaterial ist komplett anders und vorn am Spann ist der Schuh anders verarbeitet. Es besteht also Hoffnung, dass der Schuh nun länger als nur wenige Monate hält :zwinker5:

JoggWithoutDog
24.08.2013, 21:05
Bei der 4. Version kommt noch ein dickes Minus dazu:
Ohne Laufsocken, wie man sonst in den Nike Free's walken/joggen konnte, geht (zumindest bei mir) garnicht:
Die ominöse "Sollbruchstelle" (s.o.) zeigt dabei ein "sadistisches" Verhalten - das "Neopren"-Material schlägt eine Falte, die nicht nur den Riss bewirkt, sondern gleichzeitig dermaßen an der Haut reibt, dass man innerhalb von Minuten aufgeriebene Hautstellen hat, die ein Weiterlaufen nahezu unmöglich machen. Zwei mal probiert - und beide Male mit Pflastern (beidseitig!) geendet. Ohne Socken niemehr - und so ne Schuhkonstruktion ebenfalls nicht mehr. Für mich ärgerlich, dass es ein Weihnachtsgeschenk war ... Umtauschen leider ausgeschlossen.
Wer sich diese Lösung mit fester Zunge und einen derartigen Außenmaterial ausgedacht hat, müsste zur Strafe mindestens 1 Stunde ohne Socken darin laufen müssen ;)
JwD alias Joachim

egonomic87
26.08.2013, 14:23
Ich habe heute im Geschäft den Nike Free 3.0 und den 5.0 an gehabt. Beim 3.0 fand ich die angenähte Zunge doch sehr merkwürdig. Schon beim anziehen hatte ich den Eindruck, als würde das nicht lange halten. Ansonsten gefällt mir das Feeling von dem Schuh schon sehr.
Hatte dann mal den 5.0 an, das Problem mit der Zunge gibt es hier ja nicht. Ich hätte Sie sofort mitgenommen, aber da die recht klein ausfallen, brauche ich 47, und die waren ausverkauft.
Jetzt überlege ich gerade ob ich sie mir wirklich holen soll. Ich laufe regelmäßig mit dem Nike Pegasus +27 und hätte gerne als Abwechslung mal einen ganz leichten weichen Schuh. Allerdings hat mir die Verkäuferin im RP gesagt, dass sich bei der Free Serie beim Laufen im Wald/unbefestigten Wegen schnell kleine Steinchen etc zwischen den Rillen in der Sohle sammeln. Was wohl sehr nervig werden kann...
Könnt ihr was dazu sagen? Ist der Free 5.0 für mehrmaliges Lauftraining die Woche überhaupt geeignet?
Grüße!

dr_goofball
27.08.2013, 00:09
Leute, vergesst den 3.0 v4, die v5 ist viel besser. Es ist genau die gleiche Sohle, aber das total verkackte Obermaterial des 4ers ist beim 5er durch ein richtig gutes ersetzt. Erstens atmet es, zweitens ist es flexibel. Der 3.0 v5 ist momentan der beste Nike Free überhaupt, wahrscheinlich zieht der 5.0 erst beim nächsten Update wieder nach.
Ob der 3.0 oder 5.0 für mehrere Läufe pro Woche geeignet ist, hängt wohl vom Läufer ab (Laufstil, Umfänge, Zustand der Fuß- und Wadenmuskulatur), aber die Steinchen sind dabei das geringste Problem.

steini
27.08.2013, 13:53
Sehe ich auch so, der 3.0 V5 ist wirklich deutlich besser verarbeitet als der 3.0 V4. Den 3.0 V4 hätte Nike eigentlich vom Markt nehmen müssen bei dieser miesen Verarbeitung.


Leute, vergesst den 3.0 v4, die v5 ist viel besser. Es ist genau die gleiche Sohle, aber das total verkackte Obermaterial des 4ers ist beim 5er durch ein richtig gutes ersetzt. Erstens atmet es, zweitens ist es flexibel. Der 3.0 v5 ist momentan der beste Nike Free überhaupt, wahrscheinlich zieht der 5.0 erst beim nächsten Update wieder nach.
Ob der 3.0 oder 5.0 für mehrere Läufe pro Woche geeignet ist, hängt wohl vom Läufer ab (Laufstil, Umfänge, Zustand der Fuß- und Wadenmuskulatur), aber die Steinchen sind dabei das geringste Problem.