PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Muscle-Support-Kollektion von Asics



RUNNER'S WORLD
13.05.2014, 18:47
Hallo!

Um zum Lesertest-Team für die Muscle-Support-Kollektion von Asics zu gehören, können alle Laufhelden sich bis zum 26. Mai 2014 bewerben. Mehr Infos unter runnersworld.de/lesertest (http://www.runnersworld.de/lesertest).


Zur Bewerbung. (http://laufhelden.runnersworld.de/aktionen/lesertest-asics-muscle-support-kompressions-laufbekleidung)

Für die Tester: Bitte postet Eure Beiträge zur Muscle-Support-Kollektion von Asics später alle in diesem Thema.

Sportliche Grüße,
Euer RUNNER'S-WORLD-Team

babsi62
17.06.2014, 07:24
Habe gestern das Päckchen mit den Asics Motion Muscle Support Sachen bekommen. Leider kamen sie nach meinem Trainingslauf. Alles ausgepackt, anprobiert, paßt alles. Was mir aufgefallen ist war ein noch starker Geruch der Sachen. Würde ich normalerweise erst mal waschen, aber ich will heute abend mal doch lieber erst die Sachen beim Training testen. Dann habe ich nach der Anprobe erst mal die großen Schilder mit Waschanleitung, Material etc. entfernt, die in allen Sachen leider immer größer werden. Die erste Anprobe war ein voller Erfolg, passt sich sehr gut an den Körper an und gibt ein gutes Gefühl. Es stört nichts. Die Hose war etwas schwierig beim anziehen, aber als ich sie richtig an hatte, saß sie perfekt. Hoffe das bleibt heute abend beim Training auch so, werde morgen berichten. Was ich leider noch bemängeln muß, ist eine fehlende Schlüssetasche in der Hose. Haus- oder Autoschlüssel trage ich ungern in der Hand.

babsi62
18.06.2014, 07:14
Gestern erster Test der Hose und des Shirts. Da ich ein begeisterter Träger von Kompressionsstrümpfen bin, und seit 2008 keinen Wettkampf mehr ohne laufe, war ich sehr gespannt auf die Hose und das Top. Das Fazit vorab: die Hose könnte meiner Meinung nach eine stärkere Kompression haben, das Shirt ist sehr gut. Beide Teile sind sehr angenehm zu tragen. Es verrutscht nichts und es bilden sich keine Falten. Die Hose ist im Sommer zu warm, ich würde sie im Herbst, Frühling und an kalten Sommertagen tragen. Für den Winter wird sie mir zu kalt sein (bin ein Warmduscher) für andere Läufer aber reichen. Die Kompression beim Top spürte ich am meisten an den Schulter und am Bauch (oder ist dort ein Kilo zu viel...) aber eine angenehme, keine störende Kompression. Samstag ist ein längerer Lauf geplant, mal sehen wie die Teile sich dort verhalten. Aber ich bin positiv überzeugt, besonders vom Shirt.

EintopfLakai408
26.06.2014, 22:25
Als hätte ich es geahnt habe ich heute auf das Feierabend/Fußballbier verzichtet und da kommt man dann nach einem langen Tag heim und da liegt das lang ersehnte Paket von Asics da.

Eigentlich war heute Trainingsfrei. Aber da der Lesertest ja quasi schon überfällig ist, wollt ich es schnell noch mal testen. Und ne fixe 5er Runde kann man immer einschieben und den Hund hats auch gefreut.

Aber zu Sache. Man kennt die Klamotten ja schon aus der TV-Werbung und ich muss sagen ich persönlich hätte sie mir nie gekauft. Frage mich jetzt gerade aber, warum eigentlich?

Die Hose:
¾ Tights. Allgemein sind Tights für mich eher nen rotes Tuch. Für den Winter hab ich mich dran gewöhnt weil die an Funktionalität einfach kaum zu toppen sind. Aber der Sinn von ¾ Tights hat sich mir nie so ganz erschlossen. Entweder ist es kalt, dann brauch ich ne lange Tights oder es ist nicht kalt dann laufe ich in Shorts.

Ich glaube hier muss ich zukünftig umdenken. Die Hose sitzt klasse und ich kann mir vorstellen dass die gerade auf langen/schnellen Läufen echt gut unterstützend wirken kann. Bin seit einiger Zeit schon ein überzeugter Träger von Kompressionsstrümpfen auf langen oder schnellen Einheiten und kann mir gut vorstellen dass die Tights da auch ein beliebtes Kleidungsstück wird. Wobei eine Kombination der Tights mit Kompressionsstrümpfen wohl eher ……..gewagt wäre.

Für den Hochsommer scheint mir die Hose auch ein bisschen warm. Jetzt in den Abendstunden war das wohl ok aber wenn es wärmer wird würde ich was dünneres bzw. meine Shorts bevorzugen. Sehe den Einsatz eher im Frühling/Herbst.

Dickes Minus gibt es von mir für die fehlende Schlüsseltasche, weshalb die Hose bei mir vermutlich auch nie bei Wettkämpfen zum Einsatz kommen wird. Es gibt nun mal Sachen die weiß man gerne sicher am Mann/Frau verstaut und gerade im Sommer hat man da nur begrenzte Möglichkeiten. Daher ist die optimale Lösung meiner Meinung nach eine kleine Tasche an der Laufhose. Kann ich im Endeffekt wohl verschmerzen da ich die Hose wohl eher im Herbst tragen werden und man dann an ner Weste oder Jacke Taschen hat, aber allgemein finde ich eine Laufhose ohne Schlüsseltasche so sinnvoll wie eine schwarze (Lauf) Winterjacke.


Fazit: Qualität nach dem ersten Eindruck überzeugend (wie ich es von Asics bisher kenne). Und ich glaube im Herbst/Frühling werd ich noch viel Freude dran haben. Aber nächste mal Leute bitte mitdenken. Ich vermute jeder Läufer wird sich über eine kleine Tasche auf der Rückseite freuen.



Das Shirt:
Fällt mir nicht so viel zu ein. Kompressionsshirts trage ich eigentlich von Anfang an und das von Asics ist definitiv eines der besseren. Liegt wie ne zweite Haut an, eng aber nicht zu eng. Klasse. Über den Feuchtigkeitstransport kann ich noch nicht viel sagen, aber es würde mich wundern wenn das nicht gut wäre.
Die Vorteile eines guten Kompressionsshirts machen dies für mich zu einem unverzichtbaren Kleidungsstück. Selbst nach langen Läufen gibt’s keine aufgescheuerten stellen am Körper und abkleben oder mit Vaseline einreiben muss man auch nichts.

Eine kleine Einschränkung die bei mir vermutlich auch einen Kauf verhindert hätte ist der Punkt dass ich die Kompressionsshirts immer unter nem lockeren Laufshirt trage. Bin halt eher schlank als Muskulös da macht es nicht besonders viel Sinn den Strich in der Landschaft auch noch groß zu betonen. Dieses Shirt ist aber wohl als oberste Kleidungsschicht gedacht, zumindest kann ich mir sonst nicht erklären wozu der Reisverschluss gut sein soll. Was wiederum, wenn man das Shirt als oberste Kleidungsschicht trägt, natürlich gerade an sehr warmen Tagen ne tolle Sache ist.


Fazit: Unbestritten ne gute Qualität. Die Kaufentscheidung würde ich davon abhängig machen ob man ein Kompressionsshirt gerne als oberste Kleidungsschicht trägt oder so wie ich als Unterhemd.

cmueller11
27.06.2014, 14:49
Endlich kam gestern das Asics-Paket an. Das Shirt und die Hose sehen super aus, orangenes Shirt mit Reisverschluss, schwarze 3/4 Tight. Die Hose sitzt echt super, passgenau, wie eine zweite Haut, hat Kompression, aber ist nicht zu eng. Und meine Hose hat eine Schlüsseltasche, zwar nur für einen Schlüssel, aber immerhin. Das Shirt ist dafür sehr eng ausgefallen. Man sieht jedes Gramm, das zuviel ist. Habe Größe M gewählt, was ich (178/70) eigentlich immer habe, hätte aber nach einer Anprobe bestimmt L genommen. Die Qualität von beiden ist natürlich spitze, wie ich es von Asics gewohnt bin.
War nun heute damit laufen. Es war 23 Grad, etwas bewölkt und windstill. Bin in einer Stunde ca. 12,5km gelaufen. Nach den ersten paar Metern, und nachdem das Gefühl "ich laufe rum wie ein Spiessbraten" entflogen war, fühlten sich die Sachen echt Super an. Es macht Spass, darin zu laufen. Der Anfangsgedanke, dass das Shirt zu dick sei, verflog schnell. Es war angenehm zu tragen, und "funktioniert", wie man es von einem Funktionsshirt erwartet. Die Hose trug sich auch angenehm, wobei ich mir auch erst dachte, warum 3/4???? Ich laufe im Sommer lieber in Shorts.
Also alles in allem eine Super-Qualität, das Shirt im warmen wie bestimmt auch bei etwas kälteren Temperaturen gut zu tragen, die Hose eher etwas für Frühjahr oder Herbst.

EintopfLakai408
28.06.2014, 18:00
Ja sehr geil.

Hab vorhin den Beitrag von cmueller11 gelesen und mir gedacht "ach so nen Quatsch die verschicken doch keine Unterschiedlichen Hosen". Tun se auch nicht. Das dingen hat wirklich eine kleine Tasche. Ich hab die ganze Zeit hinten überm Gesäß gesucht wo die bei meinen anderen Hosen auch sind. Die Tasche ist aber vorne auf der Innenseite. Jaja da war ich am Donnerstag abend wohl nicht mehr ganz frisch. Ich nehm alles zurück.
Ich finde die Lösung hinten (außen) zwar eleganter als vorne (innen) aber das ist jammern auf hohem niveau.

War heute auch noch mal laufen. 10 km, 16°C, leichter Regen. Für diese Bedingungen finde ich gerade die Hose richtig gut. Die Feuchtigkeit vom Regen wird super abgeleitet und die Oberschenkel bleiben schön auf Betriebstemperatur.
Ich finde die Hose am Bund ein wenig eng. Vielleicht gibt sich das mit der Zeit. Ist allerdings auch nicht so als ob die Hose extrem drücken würde. Aber Menschen mit einem Bauchansatz sollten die Hose wohl besser nicht blind bestellen sonder vorher mal anprobieren ob das passt.

Zum Shirt kann ich nichts neues sagen. Es ist einfach nur schön. In jeder Hinsicht, optik und tragekomfort. Wenn man sich halt dran gewöhnt hat mit nem hautengen shirt zu laufen. Da brauch ich noch nen bischen. Ob die Funktionalität da besser ist als bei anderen Kompressionsshirts oder in welchem Umfang das irgend ne Muskelunterstützung in der Oberkörperregion statt findet möchte ich nicht beurteilen. Von daher hätte ich Vermutlich beim Kauf zu anderen Shirts gegriffen. Für 30 Euro bekommt man schon extrem gute Kompressionsshirts ob das für nen Hobbyläufer notwendig ist die geschätzten 50-70 Euranten für dieses Shirt auf den Tisch zu legen weiß ich nicht. Aber nen klasse teil ist es allema.

EintopfLakai408
29.06.2014, 19:59
Auch beim Radfahren gut.

Vorab. Leute die 'richtig' Rad fahren werden sicherlich Produkte bevorzugen die für den Radsport entwickelt wurden. Mein Urteil basiert darauf das ich mir vor nen paar Wochen nen Treckingrad gekauft habe um mich an den lauffreien Tagen ein wenig sportlich betätigen zu können aber nachdem ich (noch immer) recht viel Geld für Laufklamotten ausgebe sollte das für das bischen Radeln nicht der Fall sein.

Bin heute also 30 km in knapp 80 min geradelt, bei ca 16 °C. Die Hose ist dabei sehr klasse. Allerdings sollte man schon eine (gepolsterte) Rad Unterhose drunter ziehen. Meine Laufshorts sind zum radeln nämlich nicht wirklich gut geeignet. Die Kompression und auch der Feuchtigkeitstransport sind da gerade bei kühleren Temperaturen ne angenehme Eigenschaft. Gleiches gilt für für das Shirt. Hatte ne leichte Windjacke drüber. Sonst wäre es vermutlich zu kalt geworden.

Also wer so wie ich zwei drei mal die Woche nen bischen Radelt um was zum ausgleich zu machen, hat mir der Asics kollektion eine gute zwei Wege Kleidung.

cmueller11
29.06.2014, 23:05
war heute bei 17 grad, bewölkt, etwas regen und wind ca. 10 km unterwegs. Für diese Witterung sind die Sachen optimal. Die Feuchtigkeit wurde echt genial nach außen befördert, der Wind gut abgefangen, und trotz "nassem" Shirt zu keiner Zeit gefroren. Ich freu mich auf "was längeres" in diesen Sachen.......

Charlotte Malich
30.06.2014, 17:16
Runner’s World Testbogen Runningbekleidung
Testläufer/in: CM Testabgabedatum: 30.06.2014
Postleitzahl, München Alter: 45
Testzeitraum: 27.06.2014 bis 30.06.2014
Ungefähre Laufleistung in km/Woche: 100 km
Getestetes Produkt: / Modell:
Motionmusclesupport Short Sleeve Top und Knee Tight
Hersteller: ASICS
Größe: jeweils Größe: S
Trageprotokoll:
Datum: Laufdauer + Bedingungen: Beobachtungen/Eindrücke:
27.06.2014 die Testprodukte sind postalisch eingetroffen.
Verabreitung gut; schönes Design, Sitz gut
28.06.2014 Kraft und Atletiktraining Vormittag ohne zuvor zu Waschen
5 km gesamt: 75 Min. Treppentraining und Koordinationsleiter
Wetter: ca. 25 Grad sonnig
Angenehmes tragen und schnelles trocknen beim schwitzen
28.06.2014 Läufernachmittag
Barfusslauf und Blackroll Training Nachmittag
Weiterhin angenehmes Tragen ohne Stinken
Nach dem ersten Waschen: weiterhin schönes Outfit
30.06.2014 Westpark-Lauf 13 km
Wetter: gemischt bei 17 Grad
Sonne, Regen, Wind und weiterhin ein
angenehmes Tragegefühl
Subjektive Bewertung der Trageeigenschaften:
Trageeigenschaften, Sitz/Passform: gut

babsi62
01.07.2014, 07:13
Nachdem ich die anderen Bewertungen gelesen habe, habe ich noch mal nach der Schlüsseltasche gesucht. Ich habe keine! Weder vorne noch hinten! Eine Schlüsseltasche ist auch für mich sehr wichtig. Allerdings habe ich auch eine lange Hose bekommen, die anderen wohl eine 3/4 Hose.Ich bin aber froh eine lange Hose bekommen zu haben. Die einzige 3/4 Hose die ich in meinem "Läuferleben" hatte, habe ich nie gebraucht. Entweder ist es kalt und ich ziehe lange Hose an, oder es ist warm und ich ziehe kurze Hose an. Im Zweifelsfall immer lieber die lange Hose.
Ansonsten bewähren sich die Laufsachen gut, habe jetzt schon mehrmals gewaschen, alles wie vorher.

KrissyNSW
02.07.2014, 16:47
Juhu, ich freue mich, dass das Muscle Support Shirt und die Knietights endlich da sind!
Gleich heute morgen 12km ausgetragen. Leider kamen beide Artikel in XL statt L, ich befürchte, dass ich deshalb nicht besonders viel vom Muscle Support mitbekommen habe. Das Laufshirt rutscht deshalb leider auch unaufhaltbar hoch :(
Jetzt zum schönen Teil: das Material beider Teile fühlt sich toll an - glatt, leicht, luftdurchlässig. Die Flatlocknähte sind ein Standard, den ich sehr schätze. Für die windstillen ca 16° heute morgen war ich für das Läufchen perfekt angezogen, die Laufhitze staut sich weder unter dem Shirt noch der Tight. Der Stoff transportiert die Feuchtigkeit effizient vom Körper weg und fühlt sich schön trocken und leicht an.
Die Lauftights haben etwas enge Abschlüsse unter dem Knie, ansonsten eine tolle Passform; insgesamt großes Plus für's Tragegefühl.
Die schwer vermisste Schlüsseltasche in der Tight habe ich erst beim Ausziehen gefunden :)
Ich würde die Tights in jedem Fall auch im Laden kaufen, allerdings nicht in Schwarz. Das Shirt würde ich noch einmal in L ausprobieren und ebenfalls nur in einer anderen Farbe als Schwarz in Betracht ziehen.