Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 24 von 24
  1. #1
    Möchtegern-Kilometerfresser Avatar von nachtzeche
    Im Forum dabei seit
    29.11.2007
    Ort
    Diespeck
    Beiträge
    4.073
    'Gefällt mir' gegeben
    133
    'Gefällt mir' erhalten
    930

    Standard Auf und nieder, immer wieder… 52,2 km in einem Parkhaus

    Was haben der VFL Bochum, der DAX und nachtzeche gemeinsam? Genau, für alle drei geht es immer wieder hoch und runter. Der VFL pendelt ständig zwischen den 2 Ligen, der DAX erklärt sich selbst und nachtzeche rennt dauernd ein Parkhaus hoch und runter. 58 mal, um genau zu sein. Am Stück.

    Am 07.08.10 wurde zum 7. Dresdner Parkhausmarathon geladen. Im Parkhaus des Dresdner Uniklinikums konnte man wählen zwischen 5 und 10 km (Start 16:45), Halbmarathon und der vollen Dröhnung (Start jeweils 18 Uhr). Eine Runde ging von ganz unten ganz hoch (15 Höhenmeter), über das Sonnendeck (in unserem Fall das Regendeck), wieder ganz runter (man ahnt es, wieder 15 Höhenmeter), 150 Meter durch einen kleinen Park – und dann von vorne. Insgesamt 897,77 Meter pro Runde. Für den Marathon waren dann 47 Runden fällig, mit immerhin 680 Höhenmetern.
    Und das beste: Das ganze wurde für einen guten Zweck veranstaltet: Der gesamte Erlös kommt der Kinderonkologie des Uniklinikums zugute! Tolle Sache!

    Ich war letztes Jahr schon dabei und habe sehr geteilte Erinnerungen an den Lauf: Eine sehr schwere Strecke, nur Steigung oder Gefälle, harter Untergrund, sehr enge Kurven, gegen Ende echte Einsamkeit, keine Ablenkung. Das war echt hart. Auf der anderen Seite war die Veranstaltung sehr liebevoll (wenn auch nicht perfekt) organisiert, total bekloppt, und… was braucht es noch mehr Gründe???

    Als ich dann auch noch hörte, dass Kraxi extra aus Österreich anreist, um hier mitzulaufen, mein Frau ihr OK gab, war klar: Ich bin 2010 wieder mit von der Partie.

    Da ich ja gerade meinen ersten Laufselbstmord vorbereite, bin ich gerade kräftig am Kilometersammeln. Lange Läufe sind mir gerade sehr wichtig. Und so reifte eine Idee in mir. Von der Startzeit her sollte es doch kein Problem sein, zuerst den 10er zu laufen, und danach direkt den Marathon dranzuhängen. Das wäre dann ein schöner langer Lauf von über 50 km, mit schönen 840 Hm, bei dem ich keine Versorgungsprobleme hätte, weniger Motivationsprobleme und wahrscheinlich zumindest am Anfang ne Menge Spaß. Und außerdem ist es noch bekloppter. Also: angemeldet. Und so wurden aus den 47 58 Runden. Auf und nieder, immer wieder!

    Am meisten habe ich mich auf meine ganzen Mitmitbekloppten gefreut. Cabo, Tati, Matti und natürlich Kraxi. Der schießt eh den Vogel ab. Zum einen, weil er irre schnell rennt. Dann, weil er über Nacht aus Österreich mit dem Zug nach Dresden reist (wo ihn3 spanische Studenten vom Schlafen abhalten), nur um Hamster in einem Parkhaus zu spielen. Und zum dritten, weil er am nächsten morgen um 8 in Österreich den nächsten Marathon laufen wollte – was das Hochwasser dann aber verhindert hat!

    Und so begann der Lauftag mit einer entspannten Pastaparty bei Cabo. Pünktlich kam der private Chauffeurdienst um uns zum Parkhaus zu fahren. Und schwupps, war ich auch schon das erste Mal auf der Strecke. 10 km, 11 Runden, here we go!

    Was hatte ich mir vorgenommen? Langsam laufen. Konstant laufen. Genussvoll laufen. Ersteres haben ich nicht geschafft, zweiteres fast, dritteres zum Großteil. Eine Runde in 5 Minuten wären ein Schnitt von ganz knapp langsamer als 5:30 / km. Das sollte das absolute Maximaltempo sein, lieber eher in Richtung 5:20 / Runde. Erste Runde: 4:42. Klasse! Super Junge, ganz großes Kino! Im Laufe der Zeit schaffte ich es dann doch, mich wenigstens ein wenig zu zügeln, und so waren die ersten 11 Runden in 53:59 beendet, eine Minute schneller als das absolute Maximaltempo, alles noch sehr entspannt, kurzweilig und witzig. Warum ich Vollpfosten, trotz des Wissens, dass noch ein ganzer Marathon auf mich wartet, die letzte Runde des 10ers in 4:12 hinlege, bleibt mir bis heute ein Rätsel. Aber wer nicht hören will muss fühlen…

    Nach knapp 30 Minuten Pause geht es dann in die 2., besser gesagt die 12. Runde. Der Marathon wird gestartet, Krax i rast los wie ein Bekloppter, Matti hinterher und ich werde durchgereicht. Jetzt schön brav sein. Und tatsächlich, ich pegel mich bei 5:00 – 5:05 pro Runde ein. Immer noch schnell, aber was solls.

    Und so läuft man vor sich hin. 7 Rampen hoch, 100 Meter nass regnen lassen, 7 Rampen runter, 150 Meter nass regnen lassen, essen, trinken, und das Ganze wieder von vorne. Immer und immer wieder. Auf und nieder….

    Nach etwa 10 Runden (also für mich 21) wundre ich mich, was da hinter mir so schnauft. Eine junge Frau ist aufgelaufen. Warum überholt die denn nicht? Weil sie mich als Pacemaker benutzt. Eigentlich kein Thema, aber sie wahrt nicht ganz den sonst üblichen europäischen Mindestabstand von 1 Meter. Die geschätzten 20 Zentimeter, die sie direkt hinter mir läuft, machen mich doch nervös. Und ich werde sie nicht los. Laufe ich schneller – tut sie das auch. Bummle ich – sie auch. Mache ich eine Trinkpause – ihr ahnt es. Erst nach 5 Runden (also gut 25 Minuten!!!) gelingt es mir, sie ein wenig abzuhängen. Dummerweise muss ich dann aufs Klo und als ich da wieder rauskomme… genau, die Dame ist wieder da! Erst ab dem Halbmarathon lassen ihre Kräfte deutlich nach, ich werde sie am Ende 4 Mal überrundet haben.

    Bis hierher geht es mir gut. Ich habe 31 Kilometer in den Beinen, kann noch lachen und Blödsinn reden, den Lauf genießen. Der Halbe geht mit genau 1:57:32 durch. Ich laufe wie ein Uhrwerk, wenn das so weiter geht… wenn. Denn jetzt wird es spannend. Das ewig Hoch und Runter fordert seinen Tribut. Die tektonischen Bewegungen der Kontinentalplatten unter dem Parkhaus tun ihr weiteres. Gegen Ende des Laufes beträgt der Höhenunterschied nicht mehr 15, sondern mindestens 30, wenn nicht 45 Meter. Zumindest fühlt es sich so an.

    Noch 17 Runden zu laufen. Es geht noch gut, ich verliere keine Zeit, aber langsam muss ich beißen. Kraxi schimpft jedes Mal wie ein Rohrspatz, wenn er vorbeispurtet, und auch mir gehen langsam die witzigen Kommentare aus. Dann überrunde ich Bernd, rufe ihm irgendwas zu – und das veranlasst ihn zu mir aufzuschließen. Er erhöht sein Tempo, wir unterhalten uns, die nächsten Runden fliegen nur so dahin. Vielen Dank für diese Ablenkung!

    Als ich noch 6 Runden vor mir habe merke ich, dass meine Kräfte schwinden. Mein Fuß tut weh (bergab immer nur Linkskurven, dazu kommt eine wunderschöne Blutblase, die meinen gesamten linken Socken und Schuh eingefärbt hat, was ich aber erst beim Duschen merke. Schuh durchgescheuert, kann ich wegwerfen. Nach nur 800 km. Scheiß Adidas. Nie mehr!), ich kann keine Parkhäuser mehr sehen, ich will heim, bäähhhhhhhhhhhhhhhhh. Ich werde immer langsamer. Ich rate Bernd (der ja eine Runde weniger hat), dass er, wenn er seinen ersten Marathon (ja, wes gibt tatsächlich so Bekloppte, die laufen ihren ersten Marathon in einem Parkhaus mit 680 Hm) unter 4 Stunden beenden will, jetzt noch zulegen muss. Er nickt, trabt an… eine Runde kann ich ihm noch folgen, dann entschwindet er meinem Sichtfeld.

    Ich schleppe mich voran zähle die Runden, schimpfe in Gedanken vor mich hin (eine klare Weiterentwicklung zum letzten Jahr, da habe ich das Parkhaus 10 Runden lang lautstark verflucht) und leide. In der vorletzten Runde, ich habe noch ca. 1,5 Km zu laufen, kommt mir Bernd gehend in der falschen Richtung entgegen. „Ich höre jetzt auf, habe Krämpfe, schade!“ Ich schaue ihn fassungslos an und meine: Wie bitte??? Du drehst jetzt sofort um und gehst das Ding zu Ende, zur Not krabbelst du! Du kannst doch nicht nach 40 km deinen ersten Marathon abbrechen!!! Er: Meinste echt? Ich bin fassungslos, bekräftige meine Aussage und laufe weiter. Er ist zu Ende gelaufen. Meine Hochachtung zu dieser Leistung, einfach nur geil!

    Jetzt passieren noch 2 Dinge auf diesen letzten 1,5 Runden, die mich hoffnungsvoll stimmen: Kurz vor der vorletzten Überquerung des Regendecks bin ich so in Gedanken versunken, dass ich kaum merke, dass ich mit meinen Trippelschritten kaum noch voran komme. Als diese besch’+# Rampe kein Ende nimmt, wache ich auf: „Reiß dich zusammen“ Und von da an laufe ich wieder halbwegs flüssig. Was der Kopf doch so vermag…
    Und auf der letzten Runde erspähe ich noch einen Läufer vor mir. Der müsste doch jetzt auch in seiner letzten Runde sein. Den kriegst noch... hab ihn. Naja, ein wenig Abstand schadet nicht… da ist ja noch einer. Bestimmt auch einen Platz vor mir. Also, Arsch zusammenkneifen, vorbei. Und so laufe ich die letzte Runde in unter 5 Minuten – vollkommen umsonst, denn beide Läufer hatten noch mehrere Runden zu laufen. Egal, ich hatte nen netten Schlussspurt und die Erkenntnis, dass immer noch ein bisschen was geht!

    Gut fertig komme ich nach 4:51:21 ins Ziel. Danke. Nett wars!

    Danach gibt es lecker Bier, Pasta und Gemeinschaft, bis mich Privatchauffeuse Tati mich bis vor die Haustür fährt. DANKE dafür. Ein geiler Tag mit einem total bekloppten Lauf geht zu Ende.

    Fazit: Die Lokation ist außergewöhnlich, das Orgateam total lieb, die Verpflegung super (Wasser, Iso, Schorle, Eistee, Schwarztee; Äpfel, Bananen, 2 Sorten Kuchen) und immer gut nachgefüllt, Preis echt moderat (25€ für den Marathon), und eben total bekloppt. Und das Beste: Alles für einen guten Zweck. Wer das besondere sucht und nen leichten bis mittelschweren Sprung in der Schüssel hat, wird hier viel Spaß haben!

    Eine letzte Frage bleibt für mich: Warum bin ich nicht in der Lage, kurze Laufberichte zu schreiben? Mist. Schon wieder überzogen!

    Danke fürs durchhalten
    nachtzeche
    "Die auf den Herrn harren kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden!" (Die Bibel, Jesaja 40,31)

  2. #2
    running on the psychopath Avatar von cabo
    Im Forum dabei seit
    03.05.2005
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.222
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Es war eine Freude! Und zwar alles. Nudelnessen, anfeuern, zusammen laufen, quatschen, nochmal Nudeln essen, nochmehr quatschen und nunmehr deinen Bericht zu lesen. Hast du gut gemacht gestern.

    Wir sprechen uns ab dem 11. zweck Bernauschlachtplan

  3. #3
    Avatar von Wohlstandskind
    Im Forum dabei seit
    08.08.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    2
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ein toller Bericht, ich hatte Einiges zu Schmunzeln bei der Lektüre.

    Und was mich verblüfft: Ich habe offenbar intuitiv genau den richtigen Lauf für meine Premiere ausgesucht. Nur (positiv) Bekloppte, in deren Gegenwart ich mich ganz richtig aufgehoben fühle und die sich obendrein auch noch gut verstehen und via dieses Forum Kontakt zueinander halten. Mein lieber Scholli, das hätte ich nicht für möglich gehalten...

    Bei mir hat's schmerzbedingt heute zwar nur zum Wandern und Radeln gereicht, aber die Vorfreude auf den nächsten Lauf (keine Ahnung welchen) ist jetzt schon riesengroß.

  4. #4
    laufend leichter :-) Avatar von Tati
    Im Forum dabei seit
    03.08.2004
    Ort
    Mohorn in Sachsen
    Beiträge
    3.553
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Chris, danke für deinen wieder mitreißenden Bericht. Du bist lange gelaufen, da kannst du auch lange berichten.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß bei der Vorbereitung für Bernau.

    @ Wohlstandskind, herzlichen Glückwunsch zum klasse bestandenen ersten Marathonfinish. beim Lesen vom Bericht und dem näheren Betrachten deines Avabildes konnte ich dann endlich zuordnen wer du bist . Erhol dich gut.

  5. #5
    Das Forum ist kein Müllabladeplatz! KEINE LUST MEHR AUF DEN KACK HIER !!! Avatar von Hennes
    Im Forum dabei seit
    01.08.2007
    Ort
    Dort, wo die Erft den Rhein begrüßt ...
    Beiträge
    24.428
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    4

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Danke fürs durchhalten
    dito!

    gruss hennes

  6. #6
    Avatar von Domborusse
    Im Forum dabei seit
    09.05.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.083
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Klasse Bericht!
    Hat sehr viel Spaß gemacht und hätte daher auch ruhig noch länger sein dürfen
    Glückwunsch an alle Beteiligten; ist schon wirklich ein ziemlich verrückter Marathon!

    Gruß
    Domborusse
    Die beliebtesten Diagnosen der Orthopäden:

    "Da ist nix"
    "Das ist nicht schlimm"
    "Das haben viele"
    "Da kann man nix mehr machen"
    "Ja, wir werden alle nicht jünger!"
    "Dat krieje me wieder hin!!!"
    "Das ist in 2 Wochen wieder weg!"
    Von RennFuchs geklaut: "Das dürfte eigentlich garnicht wehtun"
    "...ja wenn das schon so lange weh tut, dann muss das eigentlich operiert werden"
    gefolgt von: ..."aber nehmen sie zur Sicherheit erstmal noch 14 lang Tage die Tabletten"

  7. #7
    Kraxi
    Gast

    Standard

    Hallo Chris!

    SUPER Bericht und auch ein SUPER Lauf von dir. GRATULATION!!!!


    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Als ich dann auch noch hörte, dass Kraxi extra aus Österreich anreist, um hier mitzulaufen, mein Frau ihr OK gab, war klar: Ich bin 2010 wieder mit von der Partie.
    Der BEKLOPPTE Österreicher

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Am meisten habe ich mich auf meine ganzen Mitmitbekloppten gefreut. Cabo, Tati, Matti und natürlich Kraxi. Der schießt eh den Vogel ab. Zum einen, weil er irre schnell rennt. Dann, weil er über Nacht aus Österreich mit dem Zug nach Dresden reist (wo ihn3 spanische Studenten vom Schlafen abhalten), nur um Hamster in einem Parkhaus zu spielen. Und zum dritten, weil er am nächsten morgen um 8 in Österreich den nächsten Marathon laufen wollte – was das Hochwasser dann aber verhindert hat!
    Ich hab mich auch sehr gefreut die ganzen Mitbekoppten wieder zu sehen. Leider hat es mit "meinem" DOPPEL ja nicht geklappt, hätte ich das geahnt, hätte ich SICHER bei deinem DOPPEL mitgemacht.

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Nach knapp 30 Minuten Pause geht es dann in die 2., besser gesagt die 12. Runde. Der Marathon wird gestartet, Kraxi rast los wie ein Bekloppter, Matti hinterher und ich werde durchgereicht. Jetzt schön brav sein. Und tatsächlich, ich pegel mich bei 5:00 – 5:05 pro Runde ein. Immer noch schnell, aber was solls.
    Irgendwie gings am Anfang ja noch recht LOCKER, aber das hat sich ja mit der Zeit (bei allen) geändert
    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Noch 17 Runden zu laufen. Es geht noch gut, ich verliere keine Zeit, aber langsam muss ich beißen. Kraxi schimpft jedes Mal wie ein Rohrspatz, wenn er vorbeispurtet, und auch mir gehen langsam die witzigen Kommentare aus. Dann überrunde ich Bernd, rufe ihm irgendwas zu – und das veranlasst ihn zu mir aufzuschließen. Er erhöht sein Tempo, wir unterhalten uns, die nächsten Runden fliegen nur so dahin. Vielen Dank für diese Ablenkung!
    Ja, ich habe geschimpt, aber nur weil es mir doch nicht mehr sooo gut ging und die engen Kurven meiner Archillssehne keinen Spass machten.

    DANKE nochmals an Cabo für die zur Verfügung gestellte Unterkunft und DANKE an alle die auch dabei waren. Es war einfach GEIL BEKLOPPT

    Gratulation auch an unser "Wohlstandskind" fürs DURCHBEISSEN beim ersten Marathon

    Ich hoffe wir sehen und bald mal wieder

    Schöne Grüße aus der Steiermark


    Kraxi

  8. #8
    Avatar von Jolly Jumper
    Im Forum dabei seit
    05.05.2008
    Beiträge
    3.944
    'Gefällt mir' gegeben
    95
    'Gefällt mir' erhalten
    59

    Standard

    Juhu, endlich wieder ein Nachtzeche-Laufbericht! Erwartungen alle erfüllt, es hat wieder richtig viel Spaß gemacht ihn zu lesen und er hat keine Zeile zu viel! Gratulation an alle Bekloppten. ;o)

  9. #9
    Millenium Quest Avatar von cologne_biel_hawaii
    Im Forum dabei seit
    20.02.2008
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.734
    Blog Entries
    290
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Chris,

    der Weg vom "Normalo-Läufer" bis hin zum "leichten bis mittelschweren Sprung in der Schüssel-Läufer" kann zuweilen sehr kurz sein.

    Danke für den bildhaften Bericht!!!!

    Grüße
    Michael
    2014: RBW; Bonn; JUNUT; TTdR; PTL -> "La mission GeMiNi"; SUT100;

    www.kleiner-kobolt.de
    www.wibolt.de NEU!!

    Finish: 68x M., davon 28x Ultra-M.
    Jenseits des Marathon gewinnt die mentale Fitness an Bedeutung.

  10. #10
    Unterwegs in neue Welten Avatar von 19joerg61
    Im Forum dabei seit
    15.09.2004
    Ort
    Arnstadt /Thüringen
    Beiträge
    4.316
    'Gefällt mir' gegeben
    9
    'Gefällt mir' erhalten
    42

    Standard

    Gratulation zum schönen Lauf und zum mitreißenden Bericht.
    Am besten ist nach solchen Berichten, dass man merkt, was für ein Stino man selbst ist.
    Irgendwie ist es schon schade, dass ich beim Klassentreffen nicht dabei war, aber es wäre auch wirklich nicht gegangen.

    Jörg
    Neue Laufabenteuer im Blog

  11. #11
    Ultramarathon-Dschogger Avatar von miatara
    Im Forum dabei seit
    09.05.2003
    Ort
    bei Bonn
    Beiträge
    2.535
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Chris,

    falls Dir das Laufen nur halb so viel Spaß gemacht hat wie mir das Lesen, dann ist alles gut.
    Gruß
    Peter

  12. #12
    Fischauge Avatar von Martinwalkt
    Im Forum dabei seit
    21.09.2004
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    10.694
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Klasse gemacht. Da muss ich auch mal hin. Schön was für Sprung in der Schüssel...

    mit freundlichem Gruß aus Hamburg


    Martinwalkt
    About me, alles auf einen Blick


  13. #13
    Avatar von burny
    Im Forum dabei seit
    07.06.2007
    Ort
    Grevenbroich
    Beiträge
    6.203
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    539

    Standard

    Als ich die Überschrift las, hab ich noch gedacht: Merkwürdig, der (Ist der Artikel eigentlich richtig? Oder müsste es die.... heißen? Hmm) nachtzeche schreibt doch immer ein sauberes Deutsch, fängt der auch schon mit den Flüchtigkeitsfehlern an? Nach den ersten Zeilen wusste ich dann, dass die Zahl richtig ist, aber bekloppt ist das schon. Irgendwie erinnert mich das an den Elbtunnelmarathon mit 48 Runden, der ist allerdings flach und bietet keinen Zehner zusätzlich.

    Reizvoll wäre das schon. Mal sehen, vielleicht lasse ich meiner Vorliebe für neue Herausforderungen mal freien Lauf...

    Und keine unangebrachte Bescheidenheit: Den Bericht habe ich in einem durch gelesen und hätte ruhig noch mehr erfahren können.

    Bernd
    Das Remake

    Infos zum Laufen und Vereinsgedöns gibt's auf www.sgnh.de

  14. #14
    Avatar von cosmopolli
    Im Forum dabei seit
    15.09.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    1.050
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Gratulation zu dieser Leistung - ja bei der Überschrift hab ich auch an nen Tippfehler gedacht...
    aber nein, nicht das 42,2km in nem Parkhaus reichen würden - nö da legt er noch 10 drauf.

    Gratulation auch an alle andern vorallen an das Wohlstandskind - Premiere bei sowas, da kann
    dich nichts mehr schocken, wenn du mal in der "freien Wildbahn" laufen darfst.

    Zum Glück find ich sowas wie Parkhaus-, Untertage-, Elbtunnel- und 400m-Bahn-Marathons (noch) total bekloppt
    dann komm ich schon nicht in die Verlegenheit meinem Umfeld so nen Wahnsinn erklären zu müssen.

    Gruß
    Olli

  15. #15
    Rennsteig nonstopper Avatar von schrambo
    Im Forum dabei seit
    28.09.2005
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    1.703
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schönes Ding!
    Glückwunsch.
    Werde mir den Lauf vormerken.

    Kommenden Sonnabend laufe ich nur 10 Runden; ich Lusche!!!

  16. #16
    Klein, sehr fett & gemein Avatar von kobold
    Im Forum dabei seit
    16.11.2005
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19.019
    'Gefällt mir' gegeben
    1.671
    'Gefällt mir' erhalten
    1.397

    Standard

    Bekloppt - klar! Aber richtig geil bekloppt! Toll beschrieben, dieses eigentlich ja vollkommen abstruse Rundendrehen!

    Danke für eine wunderbare Geschichte zum Feierabend, herzlichen Glückwunsch zur großartigen körperlichen und mindestens genau so großartigen mentalen Leistung. Und gute Erholung natürlich!

    LG,
    kobold

  17. #17
    DanielaN
    Gast

    Standard

    Hey Zeche .... Du bist wirklich bekloppt.

    Wir werden uns gut verstehen und ich freue mich auf Bernau ....

  18. #18
    Bleistiftverfolger Avatar von Rennente
    Im Forum dabei seit
    22.07.2007
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    4.564
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Meine Fresse....
    Warum sollten deine Berichte kürzer sein? Wegen mir net...
    You must do the thing you think you cannot do!
    Eleanor Roosevelt



    RunningTurtle: "Einmal muß jeder Radiergummi nach Bernau"

  19. #19
    Avatar von MatthiasR
    Im Forum dabei seit
    24.07.2006
    Ort
    Angelbachtal
    Beiträge
    1.956
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Auf der anderen Seite war die Veranstaltung sehr liebevoll (wenn auch nicht perfekt) organisiert, total bekloppt, und… was braucht es noch mehr Gründe???

    Als ich dann auch noch hörte, dass Kraxi extra aus Österreich anreist, um hier mitzulaufen, mein Frau ihr OK gab, war klar: Ich bin 2010 wieder mit von der Partie.
    Da haben sich ja zwei Bekloppte gefunden

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Gut fertig komme ich nach 4:51:21 ins Ziel.
    Und das war mitnichten die Marathonzeit, hier hat Chris seine Gesamtzeit angegeben! Den Marathon ist er immerhin knapp unter vier Stunden gelaufen

    Und Kraxi hat natürlich gewonnen, mit gut 22 min Vorsprung.

    Gruß Matthias
    Pain is temporary, pride is forever (Dave Scott)

  20. #20
    km-Verschwender Avatar von Melrose
    Im Forum dabei seit
    27.07.2006
    Ort
    Bensheim
    Beiträge
    1.984
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Richtig schön bekloppt - noch abgedrehter als 24 Runden im Knast zu laufen. Und einfach toller Bericht! Danke!
    Gruß Thomas
    PBs: 5km: 19:03 - 5,6km: 21:25 - 10km: 41:25 - HM: 1:26:39 - M: 3:11:15 - 50km: 4:09:09

  21. #21
    Avatar von AndreaKA
    Im Forum dabei seit
    17.08.2009
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    1.052
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von nachtzeche Beitrag anzeigen
    Eine letzte Frage bleibt für mich: Warum bin ich nicht in der Lage, kurze Laufberichte zu schreiben? Mist. Schon wieder überzogen!
    Deine Laufberichte sind kurz !!! KURZweilig !!! Könnten ruhig noch länger sein, sind immer wieder interessant und amüsant zu lesen !!! Weiter so !!! Freu' mich schon auf den nächsten Bericht !!!

    Zitat Zitat von Rennente Beitrag anzeigen
    Meine Fresse....
    Warum sollten deine Berichte kürzer sein? Wegen mir net...
    Wegen mir auch nicht ... im Gegenteil !

    Viele Grüße
    Andrea

  22. #22
    Gardasee Avatar von viermaerker
    Im Forum dabei seit
    28.07.2003
    Beiträge
    8.110
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wenn auch mit etwas Verspätung:

    Danke, Chris, für den Bericht und
    Glückwunsch an alle Parkhaus-Bezwinger!

    Walter
    You can only fail if you give up too soon


  23. #23
    Avatar von Daniel1063
    Im Forum dabei seit
    08.04.2009
    Ort
    Salzgitter / Bad Brückenau
    Beiträge
    284
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ein langer, aber schöner Bericht. Ich finde die Aktion im Parkhaus zu laufen sehr lustig, auch wenn ich es mir von der Strecke her dann doch etwas monoton vorstelle. Aber für einen guten Zweck läuft man doch sicherlich gerne knapp 5 Stunden durchs Parkhaus. ;-)

    Gruß, Daniel.
    Neben dem Sport-Studium für New Balance unterwegs!

  24. #24
    Avatar von Koralee
    Im Forum dabei seit
    24.05.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    13
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Ein toller Bericht! Wahnsinns-Leistung!

    lg
    Koralee
    14.08.2010 Womensrun Köln 8-km-Lauf
    16.10.2010 Loewenlauf Hachenburg 10-km-Lauf

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Auf und nieder, immer wieder: Lichtenwaldlauf 2010
    Von Runtime Joe im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2010, 21:23
  2. immer wieder ....
    Von Silla-Silla im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 08:00
  3. Parkhaus-Marathon in Dresden 01.08.09
    Von nachtzeche im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 04.08.2009, 23:43
  4. Premiere beim Rennsteig-SM: Auf und nieder - immer wieder!
    Von rennmaus4444 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 21.05.2009, 14:29
  5. Berge... auf und nieder, immer wieder
    Von erwinelch im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.05.2007, 16:22

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •