Banner

Astaxanthin Erfahrungen?

2
"Es färbt Lachse rosa ..." :hihi:

Im Netz hab ich auf die Schnelle nur Werbung gefunden - dass die positiv ist, liegt in ihrer Natur. Nach der Lektüre dieser Werbung hab ich kein Verlangen verspürt, das Zeug einzunehmen, denn "die Kraft, tagelang gegen das Tosen des Wassers stromaufwärts zu schwimmen" hab ich bisher nicht vermisst und werde sie auch mangels Notwendigkeit entsprechender Schwimmaktivitäten nicht vermissen.

VG,
kobold

6
Wo bleibt hier der angemessene Respekt vor seriösen wissenschaftlichen Studien.
Aufgrund meiner Altersfehlsichtigkeit und Vergesslichkeit kann ich dir versichern das dies
eine doppelblind und zugleich randomisierte Testreihe wird ..
Ausserdem sind wir nicht alle ein bisschen rosa ..

7
Naja ich denke man kann das mal testen, wenn man mal paar Euros über hat. Kommt auf die Ziele an... angeblich nehmen es sogar einige Ironman Sportler. Ich persönlich habe keine Erfahrungen damit.

Laut meinen Infos ist Astaxanthin gut zur Neutralisation freier Radikale, ist entzündungshemmend und antikarzinogen. Im Moment sind Antioxidatien ja eh voll im Trend (allein der Begriff Superfood reicht ja schon in diesem Zusammenhang). Wusste aber gar nicht, das es für die rosa Lachsfarbe verantwortlich ist :D
Laufen ist Bewegung und Bewegung ist Leben

8
Habe diesen Thread über Google gefunden und mich für diese Antwort jetzt extra angemeldet, hoffe, dass mir das niemand übel nimmt.

Habe das Gefühl, dass Astaxanthin hier gar nicht wirklich ernst genommen wird, was ich ein bisschen schade finde. Dass hat es gar nicht verdient. Es kann uns Läufern durchaus was bringen, das lässt diese Studie vermuten:

"Effect of astaxanthin on cycling time trial performance. International journal of sports medicine. 2011 Nov;32(11):882-8. PubMed PMID: 21984399" - doppelblind & placebokontrolliert: Rennradfahrer bekamen tgl. 4mg Astaxanthin über 28 Tage. Die 20km Strecke wurde im Durchschnitt 121 Sekunden schneller abgeschlossen - die Placebogruppe erfuhr keine besonderen Leistungssteigerungen. Also gutes Plus an Leistung.

Kann uns Läufern also genauso etwas bringen. Und dazu gibt es noch einige gesundheitliceh Vorteile mehr. Ich empfehle mal Astaxanthin360 (ganz vorsichtig, soll keine Werbung sein, ist eh keine kommerz-Seite) - also ruhig ernst nehmen und umfangreicher testen, Leute!

14
Ich grab das Thema mal wieder aus, weil Astaxanthin vor kurzem erst meinen Weg gekreuzt hat. Wenn man der Werbung glauben kann, dann wäre das Mittel ja der "Hammer":

Antioxidative Wirkung

Astaxanthin hat eine sehr ähnliche Struktur wie andere Carotinoide, beispielsweise das bekannte beta-Carotin (Provitamin A, eine Vorstufe von Vitamin A). Es kann zwar nicht wie dieses vom menschlichen Körper zu Vitamin A umgewandelt werden, fungiert jedoch ebenfalls als sogenanntes Antioxidans.

Das bedeutet, dass es Zellschäden, wie sie durch reaktive Sauerstoffteilchen oder UV-Licht entstehen, vorbeugen kann. Das mindert auch die vorzeitige Zellalterung durch diesen „oxidativen Stress“.



Ich nehm jetzt seit 2 Wochen täglich 2x 4mg Astaxanthin + Omega-3-Fettsäuren.

Obs es bisher was gebracht kann ich in der kürze der Einnahmezeit nicht beurteilen. Ich hoffe nach 8 Wochen hab ich ein Resultat. Sonst lass ich es wieder bleiben.

15
RunFL hat geschrieben:Ich grab das Thema mal wieder aus, weil Astaxanthin vor kurzem erst meinen Weg gekreuzt hat. Wenn man der Werbung glauben kann, dann wäre das Mittel ja der "Hammer":

Antioxidative Wirkung

Astaxanthin hat eine sehr ähnliche Struktur wie andere Carotinoide, beispielsweise das bekannte beta-Carotin (Provitamin A, eine Vorstufe von Vitamin A). Es kann zwar nicht wie dieses vom menschlichen Körper zu Vitamin A umgewandelt werden, fungiert jedoch ebenfalls als sogenanntes Antioxidans.
.
Dann empfehle ich lieber auf beta- Carotin umzusteigen, vorzugsweise in Form von Möhren oder Kürbise- natürlich aus dem bio- Anbau.
Hat den Vorteil in der Form liefert es noch Ballaststoffe, Mineralien und fördert die regionale Landwirtschaft.
Bild

17
Ich nehme schon länger Kurkuma Kapseln, sollen was ich hier so gelesen habe ziemlich die selben Wirkungen haben wie Astaxanthin. Hört sich nur nicht so spannend an. :P

Kann sein das es bei der Regeneration hilft, oder auch nicht. Zumindest scheint es dem Immunsystem zu unterstützen da ich schon ewig nicht mehr Verkühlt oder Krank war aber auch das kann natürlich nur Zufall sein.
Antworten

Zurück zu „Gesundheit & Medizin“