Banner

Keto laufen Gewichtsabnahme

Keto laufen Gewichtsabnahme

1
Hallo Leute

An die Leute die sich schon länger ketogen ernähren udn regelmässig laufen.

Wie verhält es sich mit dem Gewicht bei euch?

Ich bin nun seit 1 Jahr durchgehend in ketose und fühle mich sehr gut damit, auch sportlich komme ich gut voran.
Vor einem Jahr habe ich begonnen mich mehr zu bewegen und seit ca Mai laufe ich wieder. Mittlerweile 10 km und 5 läufen in der Woche
Von 140kg auf nun 100 ging es eigentlich recht gut voran.

Seit ca 4 Wochen trainiere ich ein wenig härter (dank Garmin Laufcouch und seinem sadistischem Trainigsplan :zwinker2: )

Meine eigentliche Frage nun:
Mir fällt auf das ich nun kein Gewicht mehr verliere... ist euch ähnliches aufgefallen während ihr in der ketose härter trainiert habt?

Danke und lg
Martin

2
lumontur hat geschrieben:Garmin Laufcouch
Soo war das nicht gedacht. :hihi:

Zur Frage: Wenn du durch das härtere Training jetzt Muskeln aufbaust, ist sogar eine zwischenzeitliche Gewichtszunahme nicht überraschend, Muskeln sind ziemlich schwer.
Bild

Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)

3
ruca hat geschrieben:Soo war das nicht gedacht. :hihi:

Zur Frage: Wenn du durch das härtere Training jetzt Muskeln aufbaust, ist sogar eine zwischenzeitliche Gewichtszunahme nicht überraschend, Muskeln sind ziemlich schwer.

die couch war einfach zu verlockend ;-)

Danke dir

lg
Martin

5
Es ist ein graus
Seitdem ich 5 mal die Woche laufe komme ich irgendwie komplet ausser Kontrolle.
Ich hab irren Hunger schon am Vormittag und denke stets ans Essen.
Als ich noch gemütlich meine 2-3 mal die Woche laufen war (5-7 km pro run), gings ja eigentlich recht gut..... jetzt mit meinem "Garmin-Trainer Greg" der mich 5 mal die Woche rausjagt und fast unmenschliches von mir verlangt (10-12km), esse ich wie ein scheunendrescher und nehme sogar zu.
Bleibt zu hoffen das das wirklich die Muskeln sind ;)

Nicht zu essen oder weniger, habe ich probiert, .. schlägt schwer aufs gemüt und ich fühle mich dann auch sehr schlecht

Wahrscheinlich alles normal oder? :-)

lg
Martin

6
lumontur hat geschrieben: Als ich noch gemütlich meine 2-3 mal die Woche laufen war (5-7 km pro run), gings ja eigentlich recht gut..... jetzt mit meinem "Garmin-Trainer Greg" der mich 5 mal die Woche rausjagt und fast unmenschliches von mir verlangt (10-12km), esse ich wie ein scheunendrescher und nehme sogar zu.
Bleibt zu hoffen das das wirklich die Muskeln sind ;)
Ich kenne mich nicht mit speziellen Diäten aus.
Aber ich bin mir sicher, dass es keine Muskelmasse sein wird, die bei dir zu einer Gewichtszunahme führt.

Wenn man mit hohem Übergewicht rumläuft, dann trainiert man mit jedem Schritt, dass zusätzliche Gewicht zu stemmen.
Wenn man nun an Gewicht abnimmt, dann braucht der Körper bei jedem Schritt nur noch ein geringeres Gewicht stemmen.
Sicher wird regelmäßiger Sport auch die Muskeln trainieren aber der Laufsport ist eher weniger dazu geeignet Muskelpakete aufzubauen,
die sich auf der Waage nennenswert bemerkbar machen.

Was jedoch auf der Waage sich bemerkbar macht ist der Kohlenhydratstoffwechsel.
Wenn du deine Distanzen ausbaust und damit deine Kohlenhydratspeicher leerst, müssen diese auch wieder gefüllt werden.
Das Glycogen wird dabei "eingeschwemmt". Das bedeutet durch die geleerten Glycogen-Speicher, nimmt der Körper vermehrt Wasser auf.
Dieses zusätzliche Wasser kann das Körpergewicht um 1-1,5kg steigen lassen, bevor das Wasser über die Nieren wieder ausgeschieden wird.
Wenn die Glycogen-Speicher regelmäßig geleert werden, kann es zu einer gefühlten durchschnittlichen Gewichtszunahme führen.
Aber nach 1-2 Tage Laufpause, ist das zusätzliche Gewicht durchs Wasser wieder ausgeschieden.
Von daher würde ich in einer intensiven Trainingsphase mich nicht täglich wiegen und vor allem nach Tagen nach langen Läufen, das Körpergewicht immer skeptisch sehen.
Bild

7
Hallo

Danke für diesen Beitrag.... sehr lehrreich für mich.
Dieses 1-1,5kg sind es auch in etwa um das mein Gewicht sich derzeit bewegt.

Diät in dem Sinn mache ich eigentlcih keine mehr. Ich versuche eher meinen Körper für die Läufe halbwegs mit Energie zu versorgen.
Das wiegen hab ich mir angewöhnt, mach das nun seit einem Jahr.... ich bin eher neugierig auf das was die Waage so anzeigt als das ich mich nach ihr richte oder irgendwie weiter gewicht verlieren will.

Derzeitiges Ziel udn Focus ist voll aufs laufen gerichtet... Gewicht ist mir eher nebensache... mir ist es halt nur aufgefallen das es in die andere richtung geht

Bei Keto ist es halt so das ich so gut wie leere Kohlehydratspeicher habe und das fast durchgehend. Mein Körper, sollte, eigentlich rein aufs verbrennen von Fett eingestellt sein... Klappte bisher ganz gut.
Erst seit dem ich wirklich sehr viel mehr laufe, grüble ich ob ich mit der Zucker und Kohlehydraht armen Ernährung weitermachen kann.
Beginne langsam vom NO-Carb zu Low-Carb überzugehen um zu sehen ob das ein wenig besser wird.
Antworten

Zurück zu „Gesundheit & Medizin“