PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Langzeiterfahrungen mit FiveFinger



Decki
12.08.2015, 09:28
Ich habe vor ca. 3 Jahren mit Fivefingers zu Laufen begonnen – damals gabs im Netz nur wenig Langzeiterfahrungen. Daher habe ich begonnen, meine Erlebnisse in einem Blog zu dokumentieren, der mittlerweile recht umfangreich geworden ist.

Unter www.wozulaufschuhe.at (http://www.wozulaufschuhe.at/) sind viele Fragen, die mir so gestellt wurden, beantwortet, aber auch Erfahrungsberichte wie mein erster Ultra (55 km) in FiveFingers bei strömenden Regen….

Würde mich über Feedback freuen

fiveten
12.08.2015, 09:39
Würde mich über Feedback freuen



für meinen Geschmack machst du hier im Forum zu viel Werbung

bones
12.08.2015, 10:29
Yep....da bietet einer Chi Running Kurse gegen Bezahlung an und verkauft im nächsten Thread Minimalschuhe.

Schlaks
12.08.2015, 12:16
Schade eigentlich. Ich dachte vom Titel her, es könnte ein interessanter Faden werden. Leider nur ungeschickte Werbung für einen Blog. Da habe ich dann auch keine Lust mehr.

Morchl
12.08.2015, 13:38
Wollt's net am Teppich bleiben?

Der Decki ist in Wien zu Hause und das Wiener resp. angesprochene österr. Publikum wird sich sehr in Grenzen halten.

bones
12.08.2015, 14:03
"Wie schon öfter auf dieser Webseite vermerkt, kaufe ich alle meine Fivefinger bei Marco Johns Webshop:
https://www.zehenschuhe.de/js/magestore/affiliateplus/banner.php?id=2&account_id=21&store_id=1 (https://www.zehenschuhe.de/?acc=1f0e3dad99908345f7439f8ffabdffc4&bannerid=2)
Wir haben mittlerweile eine sehr gute Zusammenarbeit und Partnerschaft – aus diesem Grund gibt es für Dich als Leser meiner Webseite als kleines Dankeschön
5 % Rabatt
auf jeden Einkauf. Um Dich als Leser zu identifizieren, verwende bitte diesen Code beim Abschluss deiner Bestellung:
Partnerprogramm-SR-9737"


Das ist ein deutscher Webshop. Wieviel Prozente wohl unser TE erhält?:D

Decki
12.08.2015, 14:51
"Wie schon öfter auf dieser Webseite vermerkt, kaufe ich alle meine Fivefinger bei Marco Johns Webshop:
https://www.zehenschuhe.de/js/magestore/affiliateplus/banner.php?id=2&account_id=21&store_id=1 (https://www.zehenschuhe.de/?acc=1f0e3dad99908345f7439f8ffabdffc4&bannerid=2)
Wir haben mittlerweile eine sehr gute Zusammenarbeit und Partnerschaft – aus diesem Grund gibt es für Dich als Leser meiner Webseite als kleines Dankeschön
5 % Rabatt
auf jeden Einkauf. Um Dich als Leser zu identifizieren, verwende bitte diesen Code beim Abschluss deiner Bestellung:
Partnerprogramm-SR-9737"


Das ist ein deutscher Webshop. Wieviel Prozente wohl unser TE erhält?:D

So viel, das ich 1-2 Paar Vibrams pro Jahr kostenlos bekomme.

Decki
12.08.2015, 14:55
Schade eigentlich. Ich dachte vom Titel her, es könnte ein interessanter Faden werden. Leider nur ungeschickte Werbung für einen Blog. Da habe ich dann auch keine Lust mehr.


Ich verstehe es echt nicht – sorry…

Da findest Du den Titel des Threats interessant. D.h. Dich interessieren Langzeiterfahrungen mit Vibrams.
Das ist jetzt nichts, was man in 2 Sätzen schnell erzählt (Ausser: Ich laufe seit 3 Jahren nur noch in Vibrams, laufe 1-2 Marathons pro Jahr, mittlerweile bin ich umgestiegen auf Ultraläufe und habe meinen ersten 55km Lauf in Vibrams gemacht)
Und nur weil das ein Blog ist, wo all die Erfahrungen geschrieben sind, ist es auf einmal nicht interessant ?
Und nur, weil da ein wenig Werbung am Blog ist, ist es böse ?

Leute, ich versteh euch echt nicht…

bones
12.08.2015, 15:06
So viel, das ich 1-2 Paar Vibrams pro Jahr kostenlos bekomme.

Und das möchtest Du jetzt gerne ausweiten?

kobold
12.08.2015, 15:08
Leute, ich versteh euch echt nicht…
:traurig: Das kommt schon noch.

Wenn du mal ein paar Jahre im Monate dabei bist, wirst du merken, wie nervig all die Leute sind, die unter dem Deckmäntelchen "Blogger" massenhaft gesponserte Testberichte unters Volk bringen, kommerzielle Links getarnt als Fragen posten oder mit überhöhten Heilsversprechen für Produkte werben, von deren Verkauf sie profitieren. Mich nerven schon die ganzen - sorry für die deftige Wortwahl - Mizuno-Stricher und Brooks-Nutten in der Bloggerszene, da muss ich im Forum nicht auch noch penetrante Produkt- und Eigenwerbung haben.

Decki
12.08.2015, 15:13
Und das möchtest Du jetzt gerne ausweiten?

Nein. Ich war der irrigen Meinung, das es in einem Forum, wo es um Minimalschuhe geht, ev. Jemanden interessieren könnte, was jemand, der seit Jahren damit läuft, für Erfahrungen gemacht hat. War scheinbar ein Irrtum…

bones
12.08.2015, 15:16
Hier wird seit Jahren darüber diskutiert, länger als es Deinen Blog gibt. Warum sollen wir unsere Heimat aufgeben?:zwinker5:
Du kannst doch hier schreiben, was Dir wichtig ist.

Schlaks
12.08.2015, 15:19
Ja, ich fand den Titel interessant. Der Inhalt ist es aber nicht.

Der erste Post war eine Null-Information mit Link auf einen Blog, denn ich tatsächlich schon kannte, da ich vorher schon zum Thema rumgegoogelt hatte. Steht zwar viel drin, mag ich aber persönlich nicht. Das hier ist ein Forum, in dem wir uns über Dinge austauschen und keine Link-Maschine zu fremden Seiten.

Die nächsten Posts sind von Foristen, die sich über die "Werbung" für deinen Blog aufregen.

Meinst du im Ernst, hier kommt die Diskussion über die Schuhe auf, die der Titel verspricht? Insbesondere, wenn du einen uralten anderen Thread in der Nachbarschaft herauskramst, um Probleme zu lösen, die es bestimmt nicht mehr gibt? Mit einem selbstlosen Angebot deiner eigenen Dienste?

***

Dann noch schnell meinen Senf zu Langzeiterfahrungen mit einem Paar Bikilas. Natürlich höchst subjektiv und nicht übertragbar auf jeden anderen Läufer: FiveFingers sind Produkt eines aufgebauschten Hypes. Die einzelnen Zehenkappen sind z.B. völlig unnötig. Sie erschweren nur das Anziehen und ziehen Folgekosten für Zehensocken nach sich.

Die Sohle vermittelt kein Barfußgefühl, sondern nimmt dem Fuß so viel Gefühl, dass Laufen mit den Dingern echt gefährlich werden kann. Ein zu großer Schritt ("Overstriding") z.B. wird nicht direkt schmerzhaft (da holt man sich barfuß dermaßen Blasen...), sondern erst durch die Langzeitfolgen in den Waden. Gleichzeitig bieten die Schuhe nahezu keine Schutzfunktion gegen z.B. einzelne große Steine auf Waldwegen.

Zu allem Überfluss hat man einen Schuh an den Füßen. Was soll das bitte für ein Gefühl von Freiheit vermitteln, wenn der ganze Fuß in eine Hülle gequetscht wird. Zu allem Überfluss auch noch jeder Zeh einzeln? Die Schuhe sind immer noch so steif, dass man die Zehen ohnehin nicht einzeln bewegen kann. Außer einem optischen Gag ist das nix.

Für mich ist das Thema Vibrams erledigt. Vom Geruch nach ein paar Laufeinheiten und der Haltbarkeit schreibe ich besser mal nix.

Laufen mit den Dingern ist so viel barfuß wie ein Steckenpferd ein Mustang ist. Brutal unnötig.

Trotzdem frohes Laufen in den Vibrams. Du scheinst deine Schuhe ja gefunden zu haben.

Und viel Erfolg mit deinen nächsten Posts. Vielleicht werden das Forum und Du ja noch Freunde...

Viele Grüße und nix für ungut,
Stephan

Decki
12.08.2015, 15:59
:traurig: Das kommt schon noch.

Wenn du mal ein paar Jahre im Monate dabei bist, wirst du merken, wie nervig all die Leute sind, die unter dem Deckmäntelchen "Blogger" massenhaft gesponserte Testberichte unters Volk bringen, kommerzielle Links getarnt als Fragen posten oder mit überhöhten Heilsversprechen für Produkte werben, von deren Verkauf sie profitieren. Mich nerven schon die ganzen - sorry für die deftige Wortwahl - Mizuno-Stricher und Brooks-Nutten in der Bloggerszene, da muss ich im Forum nicht auch noch penetrante Produkt- und Eigenwerbung haben.

Langsam verstehe ich es – sorry, ich war bislang eher in Facebook unterwegs, dort blende ich so was aus. Scheinbar sind hier wilde Dinge vorgekommen. Ich kann Dir eins versprechen: Bei mir gibt es keine gekauften Artikel. Wenn Du dir meinen Blog anschaust, wirst Du feststellen, das ich sehr offen und ehrlich über die Sachen schreibe, die ich teste, immer nach längerer Zeit (also nicht nach 2 x benutzen) und bei weitem keine Loblieder schreibe.
Das Partnerprogramm bei zehenschuhe.de und bei Amazon ist mehr Freude, das meine Beschreibungen scheinbar einige zum Kaufen anregen, als das Geld, das ich damit verdiene – der Blog ist und bleibt Spaß und Freude…

Decki
12.08.2015, 16:13
Ja, ich fand den Titel interessant. Der Inhalt ist es aber nicht.


Dann noch schnell meinen Senf zu Langzeiterfahrungen mit einem Paar Bikilas. Natürlich höchst subjektiv und nicht übertragbar auf jeden anderen Läufer: FiveFingers sind Produkt eines aufgebauschten Hypes. Die einzelnen Zehenkappen sind z.B. völlig unnötig. Sie erschweren nur das Anziehen und ziehen Folgekosten für Zehensocken nach sich.


Jetzt kommen wir dorthin, wo mein Threat eigentlich hingehen sollte. Aufwärmen mit dem Blog, dann drüber diskutieren ;)

Grundsätzlich ist Barfuß natürlich noch mehr Gefühl als mit Fivefingers – da gibt’s keine Diskussion.
Aber viel weniger als FF geht dann nicht – ausser du kennst andere Schuhe die etwas mehr Schutz bieten als ganz barfuß und noch mehr Gefühl als Zehenschuhe. Die Zehenkappen sind – besonders wenn Du im Gelände unterwegs bist – sehr hilfreich, weil du einen wesentlich besseren Grip hast, weil Du mit den Zehen „greifen“ kannst. Ausserdem sind die Zehen beweglicher als wenn sie in einem Schuh zusammengepresst werden. Zehensocken verwende ich gar nicht, ich laufe barfuß in den Schuhen. Und das mit dem Anziehen ist definitiv am Anfang ein Problem, wo man mit den Händen „nachhelfen und sortieren“ muss, das gibt sich aber, weil auch deine Zehen weiter auseinander gehen.
Das mit dem Steif verstehe ich nicht. Gut, ich hatte den Bikila noch nie in der Hand/am Fuß aber von den Bildern schaut er relativ normal aus. Verstehen würde ich das beim Lontra – dessen Sohle ist das Gegenteil von weich. Aber mein KSO Evo bietet mir sehr viel Beweglichkeit und Freiheit. Kann es sein, das dein Bikila zu klein war ?

Für Ganz Barfuß ist mir die Verletzungsgefahr zu groß, nachdem ich mir 2 x Wunden an den Füßen geholt habe.
Das mit dem Geruch stimmt. Bei den letzten Schuhen habe ich das damit gelöst, das der Schuh, gemeinsam mit der Laufkleidung, in die Waschmaschine gekommen ist. Damit löst sich das Geruchsproblem, der Schuh ist allerdings nach ca. 9 Monaten hin. Die derzeitigen 2 Modelle teste ich jetzt mal ohne Waschmaschine, der Evo müffelt mittlerweile etwas – Handwäsche und Tiefkühler helfen da ein wenig. Mal sehen, wie sich das auf die Haltbarkeit auswirkt….

Ich ziehe mittlerweile keine „normalen“ Schuhe mehr an – auch im Alltagsleben gibt es keine Absätze oder feste Sohlen.

Steif
12.08.2015, 16:18
Das mit dem Steif verstehe ich nicht.

:confused: Bitte lass mich da raus! Sonst gibts Ärger mit meinem Anwalt! Der hat horrende Abmahngebühren! :D

kobold
12.08.2015, 16:31
Ausserdem sind die Zehen beweglicher als wenn sie in einem Schuh zusammengepresst werden.

Wenn deine Zehen in Laufschuhen zusammengepresst werden, hast du definitiv die falsche Größe bzw. Weite getragen. Bei mir wird da nix zusammengepresst. Im Gegenteil habe ich in Five Fingers, mit denen ich auch schon gelaufen bin, viel stärker ein Empfinden von Eingeengt-Sein, weil die Zehen in enge Hüllen gesteckt und damit in einen bestimmten Abstand gezwungen werden.

D-Bus
12.08.2015, 16:42
Würde mich über Feedback freuen

Ich bin bisher ca. 700 km mit den KSO gelaufen. Die Sohle zeigt erste Verschleißerscheinungen, und an den Zehen scheinen die ersten Nähte sich so langsam auflösen zu wollen. Bei der Dämpfung merke ich aber noch keine Unterschiede.
Dazu kommen allerdings etliche Paddelstunden mit den KSO. Da ziehe ich die gerne an, weil man gut im Wasser mit denen auftreten kann, z. B. beim Aussteigen/Landen/Tragen des Boots um Wasserfälle etc., ohne dass sie sich vollsaugen.

Meine Bikilas haben ca. 200 km runter, und sehen aus wie neu.

Die Schuhe habe ich übrigens in den USA gekauft, und werde daher demnächst wohl wegen Vibrams' unhaltbarer Werbeversprechen etwas Geld zurückbekommen.

Decki
12.08.2015, 17:25
Ich bin bisher ca. 700 km mit den KSO gelaufen. Die Sohle zeigt erste Verschleißerscheinungen, und an den Zehen scheinen die ersten Nähte sich so langsam auflösen zu wollen.
Meine Bikilas haben ca. 200 km runter, und sehen aus wie neu.

Die Schuhe habe ich übrigens in den USA gekauft, und werde daher demnächst wohl wegen Vibrams' unhaltbarer Werbeversprechen etwas Geld zurückbekommen.
700 km sind bei Dir auch so um die 7-8 Monate ? Das deckt sich mit meinen Erfahrungen – allerdings bei Waschmaschineneinsatz. Das mit der Sohle finde ich interessant – hast Du wirklich unten an der Sohle Abnützungen ? Das habe ich bis jetzt nur an einem Schuh (Am Komodo Sport LS) geschafft – bei allen anderen schaut die Sohle aus fast wie am ersten Tag… Wie geht’s dir mit dem Geruch ? Trägst Du Zehensocken ?

sunday
28.10.2015, 21:30
Da wurde in diesem Thread ein grober Fehler gemacht und eine ganze Webseite verlinkt anstatt die Einzelseite zum Thread-Thema hier: Langzeiterfahrungen und Vergleich von meinen Vibram Fivefingers (http://www.wozulaufschuhe.at/barfusslaufschuhe/langzeiterfahrungen-und-vergleich/) , und prompt haben sich die Draufklicker auf der Webseite umgeschaut um was zum Meckern gefunden:motz:. Die 5% Rabatt brauch ich nicht, weil wenn bei ebay bestellt inklusive Versand und Zoll zwar nicht ganz 5% Rabatt gegenüber dem Listenpreis rauskommen :zwinker4: , aber dafür krieg ich da noch meine Größe :first:.

Die konkrete Einzelseite gibt tatsächlich Informationen zum Thread-Thema und ist als Entscheidungshilfe vielleicht brauchbar für den nächsten FF-Kauf, für meinen jedenfalls:wink: Danke also.

Übrigens: Hier ins Forum kann man auch Bilder laden und in Beiträge einbinden, dann könnten auch die Erfahrungsberichte hier noch anschaulicher werden :prof:

Sr.Thalmano
19.02.2016, 11:09
Moin Runners,

ich muss hier den Decki mal etwas in Schutz nehmen. Ich verfolge seinen Blog jetzt schon über ein Jahr. Vielleicht mag es auf einen flüchtigen Blick wirklich so aussehen, als wäre er eine dieser (ich bitte um Entschuldigung Decki) "Werbenutten", aber das ist er nicht. Er ist einfach nur verrückt nach "Barfußlaufen/Natural Running/oder wie man das auch immer nennen möchte... :D Allerdings könnte ein wenig weniger Produktplatzierung den Blog wirklich etwas glaubhafter machen für Erstbesucher des Blogs. Also nehmt den armen Kerl hier doch nicht völlig auseinander :D Viele Artikel sind sehr schön zu lesen und der Decki antwortet auch immer zu Fragen zu seinen Artikeln. Ein sehr netter und anständiger Kerl (auch wenn er Ösi ist...:daumen:).

Schöne Grüße "Decki"

Dennis

Foto
19.02.2016, 12:58
...und du bist jetzt wer????:confused::haeh:

DonFalma
19.02.2016, 15:31
...und du bist jetzt wer????:confused::haeh:

Vielleicht Dennis "Decki" Thalmano?

HolzaugeSeiWachsam
22.02.2016, 11:24
Also mal zurück zum Thema. Ich habe den Vibram Five Fingers Bikila EVO vor rund einem Jahr erstmals getestet (unzulässiger Link entfernt), hatte aber vorher schon Erfahrungen mit diesen Schuhen. Ich nutze den Schuh bei etwa jedem 5. Lauf und lege damit Distanzen von 8 bis 10km zurück oder laufe mal länger (bis 2 Stunden) in langsameren Tempo. Meist Wald, manchmal aber auch Straße (im Urlaub z.B.). Meinen Füßen haben die Schuhe immer gut getan und auch der Schuh selbst ist nach einem Jahr noch ganz gut in Schuss. Die Sohle ist noch top, nur das Gewebematerial im seitlichen Vorderfußbereich hat durch spitze Äste etwas gelitten. Der Schuh ist seinen Preis wert und auch für schwerere Läufer gut geeignet. Auch meinen alten Bikila (noch mit Klettverschluss) laufe ich gerne.

barefooter
22.02.2016, 11:50
Also mal zurück zum Thema. Ich habe den Vibram Five Fingers Bikila EVO vor rund einem Jahr erstmals getestet.

Das ist kein Test, sondern ein PR-Text, dazu noch mit Fehlern, sogar der Produktname selbst wurde mehrfach falsch geschrieben.


Meinen Füßen haben die Schuhe immer gut getan

Kein Schuh der Welt kann das.


Der Schuh ist seinen Preis wert und auch für schwerere Läufer gut geeignet.

Für 139 € kauft man keine Schuhe, sondern Lifestyle mit Illusionen. Ein Schuh ist ein Schuh, das Gewicht des Trägers spielt nur als Verkaufsargument eine Rolle, um insbesondere übergewichtigen Anfängern ein überteuertes Produkt anzudrehen.

HolzaugeSeiWachsam, kaufe nichts zum Preis von 139 €, was für weniger als ein Zehntel des Preises denselben Zweck erfüllen kann.

Catch-22
22.02.2016, 12:11
FiveFingers kann man auch selber machen
https://www.youtube.com/watch?v=WRCXy_UHPVc :D

Decki
22.02.2016, 17:17
Danke Dennis für deine netten Worte !

Leider ist jegliche Form der vernünftigen Diskussion und von Argumenten hier fehl am Platz. Weil natürlich bist du nicht echt, sondern ein von mir erstellter Fake Account.

Und es geht hier auch nicht um Fakten - oder glaubt hier wirklich irgendwer, das ein Blog, dessen erster Blogbeitrag am 18.11.2011 (!) war, der bis heute mehr als 150 Beiträge zum Thema Barfußlaufschuhe, Marathonvorbereitung, Lauftechnik und Abnehmerfahrungen hat, von einer "Werbenutte" gemacht wurde, um Geld zu verdienen ?

Wo nahezu kein Artikel ein Produkt nach 2 Tagen testen vorstellt, sondern immer nach einer langen, intensiven Zeit des Testens ? Wo - bis auf die FiveFinger in den letzen 2 Jahren - jedes einzelne Produkt selber gekauft wurde ?

Ja, ich nutze das Partnerprogramm meines Zehenschuh-Shops und von Amazon. Und ja - ich bekomme von jeder Bestellung, die über meine Links getätigt wurde, eine kleine Provision. Und ja, die Provision erlaubt mir, 1-2 Paar Zehenschuhe im Jahr zu "kaufen" und vom Bonus von Amazon die Kosten für die Webseite zumindest abgegolten zu bekommen.

Die Unterstellung, das alles nur wegen dem Geld zu machen, ist für jeden, der den Blog verfolgt, ein offensichtlicher Blödsinn.

Aber ich habe verstanden, das das hier ein anderes Forum ist, das hier ein extrem unhöflicher, untergriffiger Ton herrscht und Argumente niemanden interessieren. Deswegen poste ich auch nicht mehr hier..

Trotzdem hat mich dein Artikel sehr gefreut...

NordicNeuling
23.02.2016, 00:51
Danke Dennis für deine netten Worte !

Leider ist jegliche Form der vernünftigen Diskussion und von Argumenten hier fehl am Platz. Weil natürlich bist du nicht echt, sondern ein von mir erstellter Fake Account.

Und es geht hier auch nicht um Fakten
In diesem Fall geht es darum, daß einer sich extra anmeldet, um diesen Lob-Beitrag zu schreiben. Faktum ist, daß er hier keinerlei Reputation hat, weil ihn (natürlich) niemand kennt. Also ist die Unterstützung sinnlos. So what?

Amellie
25.03.2016, 18:45
Ich kenne jemanden der jetzt seit ein paar Jahren barfuß läuft. Bei einem Besuch seines Hausarztes neulich hast sich gezeigt, dass er ein sehr gesundes Fußbild hat.

bones
25.03.2016, 18:57
Mein Hausarzt hat sich noch nie meine Füße angeguckt. Und ich dabei habe bestimmt auch ein sehr schönes Fußbild!

kobold
25.03.2016, 19:04
Mein Hausarzt hat sich noch nie meine Füße angeguckt. Und ich dabei habe bestimmt auch ein sehr schönes Fußbild!
Ich hab mal ein Foto von meinen Käsemauken hier gepostet und dann hat jemand geschrieben, ich hätte Hobbittfüße! :weinen: Ich glaub, ich geh gleich mal zum Hausarzt und lass mich wieder aufbauen.

bones
25.03.2016, 19:09
Nun lass Dich von einem Spammer nicht so runterziehen. Der wollte halt irgendwas als Alibi schreiben, damit die Werbung im 1.Beitrag nicht gleich so auffällt.

bones
25.03.2016, 19:11
Mein Hausarzt hat sich noch nie meine Füße angeguckt. Und ich dabei habe bestimmt auch ein sehr schönes Fußbild!


Ich sehe gerade, dass der 2.Satz wie von Meister Yoda klingt. Wer mag, kann die Worte gedanklich in die richtige Reihenfolge bringen.:peinlich:

bones
25.03.2016, 19:16
Aber ein Forums-Contest "Hobbitfüße look alike" wäre eine schöne Aktion.:D

barefooter
25.03.2016, 19:20
Ich kenne jemanden der jetzt seit ein paar Jahren barfuß läuft. Bei einem Besuch seines Hausarztes neulich hast sich gezeigt, dass er ein sehr gesundes Fußbild hat.

Ich wohne auf dem Lande und weiß nicht, ob mein Hausarzt mich besuchen würde und wenn, müsste schon Not am Mann sein. Ob da der Hinweis reicht, er möge sich mal den Fußabdruck anschauen, ist zur bezweifeln.


Mein Hausarzt hat sich noch nie meine Füße angeguckt. ...

Es spräche allerdings für den Arzt, wenn dieser bei einer Ganzkörperuntersuchung auch die Füße mit einbeziehen würde.