PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gehen



sunday
28.10.2015, 11:37
Ein exotisches Thema für "Runner's World": GEHEN. Nicht Joggen, Laufen, Runnen, Rennen ... na so ein Horror :geil: ???

Auch das Gehen kann man auf Ballengang umstellen, aber so, dass die Ferse nicht arbeitslos wird. Das Aufsetzen mit den Ballen dient dabei nur dazu, die Dämpfung, die die Fußsohle bietet, durch abgefedertes Absenken der Ferse beim Gehen zu optimieren.

Ich plädiere dafür, es mit Minimalschuhen erstmal GEHEND zu probieren. So halte ich das auch. Das gleiche kann IMHO auch für den Einstieg in Barfußlaufen gelten: Erstmal barfuß GEHEN.

Dazu gibt es auch hochinteressante Übungen, die man nicht unbedingt machen braucht, aber wer auf Gymnastik steht, wird bestimmt Gefallen finden an den Ubungen aus folgender Video-Liste auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=Iv5tdzeu_ik&list=PLLZ_GOnbGX8qVVFqZJIRJd284yHYv3-T2&index=10

Darin stellt Peter Scholten sehr ästhetische Übungen vor, um sich der Thematik ganz praktisch im Gymnastikraum anzunähern. Diese empfehle ich auch den nicht gymnastikbegeisterten ForentInnEn, weil man durch das Anschauen der Übungen lernt, worauf es womöglich ankommt bei der einzuübenden Gangart! Die meisten hier kennen die Videos sicher schon, allen anderen kann ich nur viel Spaß wünschen!

sunday
28.10.2015, 12:13
Ich finde die von Peter Scholten vorgestellte Gangart sehr elegant. Manche seiner Aussagen stimmen nicht 100%, etwa wenn er diese Gangart als "natürliches Gehen" vorstellt. Auch das für die meisten "herkömmliche" Abrollen des Fußes beginnend mit dem Fersenauftritt ist IMHO eine ebenso natürliche Gangart, aber die Fußmuskulatur wird erst vollständig genutzt, wenn man sein Gangarten-Repertoire erweitert! Das dürften auch Orthopäden im Sinn haben, wenn sie Patienten mehr barfuß laufen empfehlen, denn wenn sie dabei auch auf den Ballengang verfallen, werden dadurch einige Muskeln stärker aktiviert. Der Doktor erhofft sich, dass dadurch manch ein schlaffer Fuss sich von innen heraus ein stückweit selbst stabilisiert, der Patient kann als Zuckerl vielleicht sogar mehr Fußbeweglichkeit zurück erlangen. Garantien dafür kann es nicht geben bei so einem komplexen Ding wie dem Fuß.

Auch bei Übung zwei sagt Scholten, dass beim herkömmlichen Gehen die Federmechanismen im Fuß garnicht zum Zuge kommen, ganz so ist es nicht, lernt man beim noch wissenschaftlicheren Video, das Gueng gefunden hat, siehe http://forum.runnersworld.de/forum/barfuss-laufen-minimalistisches-schuhwerk/88515-barfuss-ist-besser-16.html#post2057547 .

hardlooper
28.10.2015, 15:33
Wem willst Du was auf das Auge drücken?
Gangarten wie bei der Dame in den blauen Nietenhosen ausmerzen (fuesse.jpg - directupload.net)? (http://www.directupload.net/file/d/4154/ojgiwewt_jpg.htm)?)

Knippi

sunday
28.10.2015, 16:45
Wem willst Du was auf das Auge drücken?
Gangarten wie bei der Dame in den blauen Nietenhosen ausmerzen (fuesse.jpg - directupload.net)? (http://www.directupload.net/file/d/4154/ojgiwewt_jpg.htm)?) Knippi

Knippi, aus einer zufälligen Fußstellung einer Frau auf einem ebenso zufälligen Bild kann niemand irgendwelche Schlüsse ziehen, auch du nicht.

Und ich drücke niemand was aufs Auge, ich hoffe nur, dass die Video-Empfehlung verstanden wird. Dann kann jeder selber auf den Link klicken und glücklich werden mit dem was da kommt :wink:

sunday
03.11.2015, 16:01
Jetzt geht's lohos ... Gehen ist gesund :hallo:

Richtiges Gehen ist gesund! (http://www.zeitenschrift.com/artikel/siechen-sie-noch-oder-gehen-sie-schon)

Natürlich kein Tipp für Läufer, aber vielleicht für die Couch-Potatoes in eurem Umfeld.

Und das Gehen barfuß oder in Minimalschuhen, zur Abwechslung auch in neu eingeübter alter alternativer Gangart, das kann Spaß machen.

Sport kann Mord sein, das Gegenteil aber auch. Gehen ist da ein praktischer Kompromiss. Wer allerdings rennen kann, kann evtl seinem Mörder entkommen, wer garnicht rauskommt, begegnet ihm womöglich garnicht erst. Nur kommt diese Art Mord nicht so häufig vor, das frühere Ableben durch sportliche Überlastung oder durch Bewegungsarmut ist da womöglich wahrscheinlicher.

bones
03.11.2015, 17:14
Das ist ja eine tolle Quelle der Erkenntnis, die der TE da aufgetan hat :hihi:Was für ein esoterischer Mist, diese ZeitenSchrift.

"Unabhängige Wissenschaftler gehen davon aus, dass mit Anstieg des Plastikkonsums, vor allem aber dem Plastikgehalt in den Sohlen unserer Schuhe, auch die chronischen und stressbedingten Erkrankungen gestiegen sind. Dies würde mit erklären, warum in den letzten Jahrzehnten immer mehr Menschen an Autoimmunkrankheiten, chronischen Krankheiten, Allergien und Schlaflosigkeit leiden. "

Earthing: Heilendes Erden (http://www.zeitenschrift.com/artikel/erden-gesund-und-vital-durch-barfuss-laufen)

Lilly*
03.11.2015, 17:27
Der Fuß, so Rossi, ist als eine Radarantenne mit einer lebenswichtigen Funktion zu sehen: Lebensenergie aus der Erde aufzunehmen, ähnlich einer Pflanze, die mit ihren Wurzeln Nahrung aus dem Boden zieht.

Hat jemand Erfahrung damit, ob man durch Barfuß-Laufen zunehmen kann? :confused:

David Wolfe, ausgewiesener Experte für Gesundheit und Lebensweise, geht sogar so weit, den normalen Schuh als die vielleicht gefährlichste Erfindung der Welt zu betiteln.

OMG!

Rolli
03.11.2015, 17:35
Der Fuß, so Rossi, ist als eine Radarantenne mit einer lebenswichtigen Funktion zu sehen: Lebensenergie aus der Erde aufzunehmen, ähnlich einer Pflanze, die mit ihren Wurzeln Nahrung aus dem Boden zieht.

Hat jemand Erfahrung damit, ob man durch Barfuß-Laufen zunehmen kann? :confused:

David Wolfe, ausgewiesener Experte für Gesundheit und Lebensweise, geht sogar so weit, den normalen Schuh als die vielleicht gefährlichste Erfindung der Welt zu betiteln.

OMG!

Ach! Erst jetzt verstehe ich Gueng und seine Verehrer!

bones
03.11.2015, 17:44
In der ZeitenSchrift stehen die Wahrheiten, die unsere sonstige Lügenpresse unterdrückt!

bones
03.11.2015, 17:47
Hat jemand Erfahrung damit, ob man durch Barfuß-Laufen zunehmen kann? :confused:

Selbstverständlich! Du mußt Deine Zehen nur ordentlich in den Boden krallen und darüber dann irgendwie die Nahrung aufnehmen. Die Diät erfolgt im Gegensatz dazu über den Fersengang.

Lilly*
03.11.2015, 17:51
Selbstverständlich! Du mußt Deine Zehen nur ordentlich in den Boden krallen und darüber dann irgendwie die Nahrung aufnehmen. Die Diät erfolgt im Gegensatz dazu über den Fersengang.

Zählt Laufen mit der Flugphase als eine Art intermittierendes Fasten?
Was passiert, wenn Yin aus Versehen auf einen kleinen Kläffer treten würde, ist er dann noch vegan?

bones
03.11.2015, 17:56
Barfuß und vegan schließt sich aus. Man muß sich schon für eine Glaubensrichtung entscheiden.

sunday
03.11.2015, 18:41
Ach! Erst jetzt verstehe ich Gueng und seine Verehrer!

"Der moderne Schuh trennt von der Erdenergie" Das ist natürlich Quatsch, aber erinnert an Guengs absolute Weisheit, Minimalschuhe seien auch Schuhe und Barfußlaufen etwas ganz anderes. Wer sich aber sehr sorgfältig online seinen Minimalschuh aussucht, findet dank zahlreicher Erfahrungsberichte heraus, dass es diese in unterschiedlicher Qualität gibt. Wenn die Schuhe a) trotz dünner Sohle haltbar sind, b) gut passen, und eben durch die dünne Sohle und flexible Machart dem Fuß außergewöhnliche Bewegungsfreiheit und gutes Untergrundbeschaffenheitsgefühl vermitteln, dann ist man so unterwegs, daß der Lauf zwangsläufig dem barfuß direkt auf dem Untergrund Laufen vergleichbar wird. Aber auch die Vorsichtsmaßnahme, sich langsam an das Laufen damit zu gewöhnen, genauso angebracht ist wie fürs Barfußlaufen.

geebee
03.11.2015, 19:14
[...] na so ein Horror [...]

Ich bin 54 Jahre alt.

Ich akzeptiere, dass die Welt zunehmend komplexer wird.

Ich akzeptiere, dass ich heute ein Auto nicht mehr mit einem Hammer, einem Schraubendreher und einem 15er-Schlüssel reparieren kann.

Ich akzeptiere, dass ich von allem nur noch 10% des Funktionsumfangs nutzen kann (z.B. Telefon, Bordcomputer, Backofen).

Ich akzeptiere, dass ich zum Kauf eines beliebigen Gegenstands (z.B. Matratze, Kühlschrank, Laufschuhe), wenn ich optimales Kaufergebnis erzielen will, ein abgeschlossenen Hochschulstudium aufweisen, mindestens aber eine mehrwöchige Einarbeitungszeit investieren muss.

3 Dinge lasse ich mir aber nicht komplizieren:
> Das Kacken
> Das Atmen
> Das Gehen.

Tut mir leid.

:winken:

Gee

sunday
03.11.2015, 19:58
Ich bin 54 Jahre alt.

Ich akzeptiere, dass die Welt zunehmend komplexer wird.

3 Dinge lasse ich mir aber nicht komplizieren:
> Das Kacken
> Das Atmen
> Das Gehen.

Tut mir leid.:winken:

Also im Ernstfall nicht an die Beatmungsmaschine, sondern "Tut mir leid: Time to say Goodbye" ???

Das Gehen wird nicht kompliziert, allenfalls ein paar kleine Fussmuskeln, die beim einseitig auf Fersengangart fixierten Gehen unterfordert sind, werden durch Ballengang wieder eingebunden in die alltägliche Fortbewegung, wenn man nur mal diese alternative entspannte aber nicht weniger effiziente Gangart wieder miteinbezieht ins alltägliche Gehen. Die ist überhauptnicht kompliziert. Wer eh viel Treppen steigen muss braucht diese Übung u.U. nicht, außer aus Interesse an einer anderen Gangart. Wer nicht viel Treppen steigt, für den ist "Ballengang" eine gute Übung, denn die Muskeln im Fuss halten auch das komplexe Gebilde Fuß mit in Form! Da z.B. die Bänder im Alter ausleiern können, ist es gut, wenn alles andere, was die Sache zusammenhält, trainiert bleibt. Minimalschuhe sind u.U. im Ballengang gehend angenehmer zu tragen! Wer Minimalschuhe als bodenständiges Schuhwerk mit viel Untergrund-Feeling schätzt, sozusagen als Erlebnisschuh, wird Ballengang eher auch als weitere Bereicherung empfinden, am Wechsel zwischen den Gangarten Freude haben.

Gueng
03.11.2015, 20:23
... erinnert an Guengs absolute Weisheit, Minimalschuhe seien auch Schuhe...
Das ist keine absolute Weisheit, sondern eine absolute Trivialität.

Rolli
03.11.2015, 20:33
Brauchen wir eine neue "Psychos" Studie?

Foto
03.11.2015, 20:44
Also im Ernstfall nicht an die Beatmungsmaschine, sonde.

Bist du das Hennes??? 25.000 Beiträge haste doch schon

sunday
03.11.2015, 21:19
Bist du das Hennes???

Nein, aber ich bin 53 Jahre alt und offenbar noch nicht so festgelegt wie die 54-Jährigen.

Außerdem hatte ich vor 30 Jahren mal ein paar lederne jogging-schuh-artige Hallenfußballschuhe von Puma, der Schuhtyp benannt nach einem Fußballtrainer - ich glaub es war Hennes Weisweiler - der Hennes Weisweiler war jedenfalls eine Legende als Trainer von Cosmos New York, als Franz Beckenbauer dort spielte.

Lilly*
03.11.2015, 21:25
Außerdem hatte ich vor 30 Jahren mal ein paar lederne jogging-schuh-artige Hallenfußballschuhe von Puma, der Schuhtyp benannt nach einem Fußballtrainer - ich glaub es war Hennes Weisweiler -
Sehr verdächtig. Hattest du gestern Kirschstreusel zum Kaffee?

Rauchzeichen
03.11.2015, 21:48
Das ist ja eine tolle Quelle der Erkenntnis, die der TE da aufgetan hat :hihi:Was für ein esoterischer Mist, diese ZeitenSchrift.

"Unabhängige Wissenschaftler gehen davon aus, dass mit Anstieg des Plastikkonsums, vor allem aber dem Plastikgehalt in den Sohlen unserer Schuhe, auch die chronischen und stressbedingten Erkrankungen gestiegen sind. Dies würde mit erklären, warum in den letzten Jahrzehnten immer mehr Menschen an Autoimmunkrankheiten, chronischen Krankheiten, Allergien und Schlaflosigkeit leiden. "

Earthing: Heilendes Erden (http://www.zeitenschrift.com/artikel/erden-gesund-und-vital-durch-barfuss-laufen)



Durch den gesteigerten Plastikkonsum kann man auch auch erklären, dass pro Jahr viel mehr Menschen sterben, die über 100 sind, als vor 50 oder 60 Jahren.

sunday
03.11.2015, 22:07
Sehr verdächtig. Hattest du gestern Kirschstreusel zum Kaffee?
nein, Käsekuchen

Rolli
03.11.2015, 22:21
Durch den gesteigerten Plastikkonsum kann man auch auch erklären, dass pro Jahr viel mehr Menschen sterben, die über 100 sind, als vor 50 oder 60 Jahren.

Nicht nur "mehr" sondern ALLE!!!! Schrecklich!
Wir sollen mehr barfuß gehen.