PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hartnäckige Wadenverhärtung



joejochen
12.11.2011, 16:40
Habe seit knapp drei Wochen eine hartnäckige Muskelverhärtung in der rechten Wade. Trifft mich zwar in meiner Trainingspause nach einer sehr langen Saison, aber daraus ist auch (fast) eine Laufpause geworden. Letzten Samstag beim ersten Joggen knapp zwei Wochen nach der Verletzung ist die Muskelverhärtung vom Schollenmuskel in den äußeren Zwillingsmuskel hoch gewandert verbunden mit einem großen, schmerzhaften und deutlich tastbaren "Ei". Eine vom Arzt verschriebene Massage letzten Montag war super, was mich leider veranlasst hatte, letzten Mittwoch erneut zu joggen. Die Probleme/ das "Ei" wurde(n) wieder größer. Mittwoch und Freitag hatte ich weitere zwei Massagen, nächsten Dienstag werde ich die letzte haben (danach keine Zeit mehr). Habe mir jetzt – ernsthaft – vorgenommen, nicht vor nächsten Samstag zu laufen/ joggen in der Hoffnung, dass das "Ei" dann weg ist...

Die Ursachen der Verletzung sind für mich klar: sehr lange Saison (ein Jahr ohne meine sonst übliche Sommerpause, davon die letzten vier Wochen Marathon, zwei 10er und HM mit sehr viel Intensität im Training), zwei von vier Paar Schuhen "fertig" (hab ich schon ausgetauscht), zu wenig Waden-Stretching (schon geändert).

Habe eigentlich eine eher robuste Muskulatur (letzte muskuläre Verletzung vor knapp vier Jahren, Wadenzerrung rechts, die nach ca. einer Woche verheilt war).

Hat jemand Erfahrung mit solch einer hartnäckigen Wadenverhärtung? Wie lange kann das bei einer absoluten Laufpause noch dauern? Hat jemand Tipps für die Behandlung (außer Selbstmassage, Kompressionssocken, viel Waden-Stretching zwischendurch, Diclofenac-Salbe)?

Vielen Dank.

Joe

Plattfuß
12.11.2011, 16:51
Weiter massieren lassen.
Mindestens 14 Tage nicht laufen!
Verhärtungen sind immer hartnäckig und im Prinzip nur durch konsequentes "Weichmachen" (massieren) zu behandeln.

Jetzt im Herbst kannst Du eine Pause verkraften, besser als eine chronische Verletzung.

Gute Besserung

Plattfuß

pinkpoison
12.11.2011, 17:16
Servus!

Lass das Dehnen besser sein, so lange die Verhärtung drin ist. Myofasziale Trigger reagieren leider nicht sehr kooperativ auf Stretching und der Muskel macht noch mehr zu.

Leg Dich zur "Selbstmassage" auf den Rücken, stell das gesunde Bein an, leg die verhärtete Wade auf die Kniescheibe des gesunden Beines und such die fraglich Stelle mit der Verhärtung. wenn Du sie geunden hast, entspann dich und lass die Schwerkraft arbeiten. 30-90s einfach die Verhärtung auf der Kniescheibe mittel ischämischen Druck belassen. Das kann massiv weh tun. Versuch auf einer Schmerzskala von 1-10 auf die 7 zu zielen. Vorherher und nachher kannst mit einer Wärmflasche den Musle vor- bzw nachbereiten. Wärme fördert die Auflösung von Triggern. Wenn Du es ertragen kannst, trag mal Finalgon-Salbe auf.

Das Ganze dann 3-5 mal täglich wiederholen. Lieber oft und kurz als selten und lange.

Gute Besserung!

Gruß Robert

Hennes
12.11.2011, 17:19
Mir fiele zusätzlich noch Magnesium (Brausetabletten) ein - und "heiße 7" (Schüssler-Salze)

Versuch macht kluch! :D


gruss hennes

joejochen
21.11.2011, 18:47
Danke für die Tipps. Am besten hat geholfen: Nix tun! Also außer professioneller Massage (vier Mal) keine Selbstmassage und absolute Laufpause (dafür Radfahren). Eine Selbstmassage führte zu keiner Verbesserung der Beschwerden. Na ja, vielleicht hatte ich mich auch zu heftig massiert.

Knapp vier Wochen nach der Verletzung konnte ich letztes Wochenende wieder völlig problemlos joggen. Ohne meine zwei Jogging-Einheiten nach der Verletzung wäre ich wohl eine Woche früher fit gewesen. Jetzt beginnt wieder richtiges Training/ Laufen, und die LM Cross in drei Wochen sind nun doch wieder realistisch.

Joe

Siegfried
21.11.2011, 19:54
Danke für die Tipps. Am besten hat geholfen: Nix tun! Also außer professioneller Massage (vier Mal) keine Selbstmassage und absolute Laufpause (dafür Radfahren). Eine Selbstmassage führte zu keiner Verbesserung der Beschwerden. Na ja, vielleicht hatte ich mich auch zu heftig massiert.

Knapp vier Wochen nach der Verletzung konnte ich letztes Wochenende wieder völlig problemlos joggen. Ohne meine zwei Jogging-Einheiten nach der Verletzung wäre ich wohl eine Woche früher fit gewesen. Jetzt beginnt wieder richtiges Training/ Laufen, und die LM Cross in drei Wochen sind nun doch wieder realistisch.

Joe

Ich hatte das mal mehrere Monate. Nix hat geholfen. Keine Salbe, Selbstmassage, keine Laufpause. Ich hab dann Massage und Fango verordnet bekommen. War auch etwas skeptisch. Dann erst mit Fango erhitzt dann hat er auf dem Muskel rumgeknetet. Hat schon ganz schön weh getan. Und am nächsten Tag wars tatsächlich besser. Er hat dann gemeint - prima, das ist ein Zeichen das die Massage anschlägt - dann fangen wir jetzt richtig an. :hihi:
Er hat dann seine Finger zu einem C geformt - Abstand vielleicht 2 cm und da den Wadenmuskel durchgezogen. Ich hätte an die Decke gehen können. Aber nach der dritten Behandlung war der Mist weg.

Hennes
22.11.2011, 07:58
Ich hatte das mal mehrere Monate. Nix hat geholfen. Keine Salbe, Selbstmassage, keine Laufpause. Ich hab dann Massage und Fango verordnet bekommen. War auch etwas skeptisch. Dann erst mit Fango erhitzt dann hat er auf dem Muskel rumgeknetet. Hat schon ganz schön weh getan. Und am nächsten Tag wars tatsächlich besser. Er hat dann gemeint - prima, das ist ein Zeichen das die Massage anschlägt - dann fangen wir jetzt richtig an. :hihi:
Er hat dann seine Finger zu einem C geformt - Abstand vielleicht 2 cm und da den Wadenmuskel durchgezogen. Ich hätte an die Decke gehen können. Aber nach der dritten Behandlung war der Mist weg.

So einen Metzger ähhhmm Masseur habe ich auch! :uah: :uah: :uah:

gruss hennes