PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wadenprobleme



10feet
06.12.2011, 13:26
Liebes Forum!

Mein Profil:
Männlich
42 Jahre
185 cm
82 kg

Ich laufe seit ca. 5 Jahren regelmäßig 3 x die Woche ca. 9 - 14 km ohne gesundheitliche Probleme. Seit ca. 1 Woche spüre ich auf der Außenseite des Unterschenkels (Außenseite des Wadls) ein unangenehmes Ziehen das nicht vergehen will. Es beginnt ca. beim Sprunggelenk und geht bis zum halben Unterschenkel rauf. Ich bin mir nicht sicher ob es muskulär bedingt ist oder ob eventuell Sehnen/Bänder beteiligt sind, bin mir aber sicher, dass ich nicht verknöchelt habe.
Ich möchte morgen früh eigentlich wieder laufen gehen, will aber nichts schlimmer machen.

Eine akute Überbeanspruchung schließe ich aus, da ich ziemlich konstante Zeit und Strecke laufe und für keinen Lauf trainiere.

Ich habe mir vor ca. 1 Monat neue Schuhe gekauft (Asics nimbus 13) und die Alten in den Schrank gestellt.

Kann mir wer weiterhelfen bzw. hat vielleicht jemand schon ähnliche Erfahrung.

Liebe Grüße
10feet
(2dog-1man)

nafetsgurk
06.12.2011, 18:11
was hattest du denn vorher für schuhe?
die nimbus sind ja arg gedämpft. ich hab die gel cumulus + im vergleich mit meinen anderen schuhen läuft man da einfach " schwerer ".
vielleicht gehts dir ja mit dem nimbus genauso + daher kommt das ziehen.

Wüstenläufer
07.12.2011, 01:10
Ich würde auf die Schuhe tippen. Nicht jeder kommt mit Asics klar. Ich hatte früher auch einen Asics und ständig irgendwelche Wehwehchen. Seitdem kommt mir kein Asics mehr auf die Füsse. Außerdem solltest du verschiedene Paar Schuhe zum Wechseln haben. Vrsuche auch Schuhe mit weniger Dämpfung zu verwenden.

Wüstenläufer

10feet
07.12.2011, 08:35
Danke erstmal.

Vorher hatte ich 2 x Asics und war eigentlich sehr zufrieden. Auch mit dem neuen Schuh hab ich grundsätzlich ein gutes Gefühl, er ist seitlich etwas stabiler wie die alten Schuhe. Wegen der Dämpfung habe ich keinen Vergleich mit anderen Herstellern, die Asics sind meinem Gefühl nach aber gut gedämpft.

Gestern abend und heute früh vor dem laufen habe ich eine Extra-Portion gedehnt und merkte, dass die rechte Wade (die mit den Problemen) hinten auch etwas stärker verspannt ist.

Ich war heute früh mit den alten Schuhen laufen, eigentlich ohne Probleme, auch danach ist der Schmerz merklich weniger als in den letzten Tagen :daumen:.

Ich verwende meine Laufschuhe seriell, und nicht parallel, und weiss eigentlich, dass man 2 Paar Schuhe abwechselnd tragen sollte :klatsch:.

elcorredor
11.12.2011, 22:22
Zitat Wüstenläufer
Ich würde auf die Schuhe tippen. Nicht jeder kommt mit Asics klar.

Glaube weniger, dass das Problem von 10feet an der Marke liegt, sondern eher an der zu starken Dämpfung seiner neuen Schuhe.
Durch stärkere Dämpfung wird der Auftritt instabiler - ganz abgesehen davon, dass die Dämpfung dann auch ziemlich viel Energie "frisst".


Zitat 10feet
Ich verwende meine Laufschuhe seriell, und nicht parallel, und weiss eigentlich, dass man 2 Paar Schuhe abwechselnd tragen sollte

Ich laufe seit vielen Jahren und habe meine Laufschuhe immer nur "seriell" im Einsatz gehabt (15 oder mehr Paar Asics DS Trainer, vor zwei Jahren ein Paar DS Racer und Anfang 2000 irgendwann mal ein Paar Saucony). Ich hatte trotzdem noch nie Probleme mit meinen Beinen und Füßen obwohl ich manche DS Trainer wohl 1.500 km im Einsatz hatte.
Das heißt aber noch lange nicht, dass meine Version für andere richtig sein muss :D.

Lass dich einmal richtig!! beraten. Fußtyp und Beinachse gehören gechekt - wenn der Verkäufer damit nichts anzufangen weiß, dann hat er keine Ahnung und der nächste Fehlgriff beim Schuhkauf droht.

Liebe Grüße
Wolfgang

10feet
12.12.2011, 09:36
Glaube weniger, dass das Problem von 10feet an der Marke liegt, sondern eher an der zu starken Dämpfung seiner neuen Schuhe.
Durch stärkere Dämpfung wird der Auftritt instabiler - ganz abgesehen davon, dass die Dämpfung dann auch ziemlich viel Energie "frisst".

Mein subjektives Gefühl ist in den neuen Schuhen gut, möglicherweise sind die stärker gedämpft als die "Alten"


Ich laufe seit vielen Jahren und habe meine Laufschuhe immer nur "seriell" im Einsatz gehabt (15 oder mehr Paar Asics DS Trainer, vor zwei Jahren ein Paar DS Racer und Anfang 2000 irgendwann mal ein Paar Saucony). Ich hatte trotzdem noch nie Probleme mit meinen Beinen und Füßen obwohl ich manche DS Trainer wohl 1.500 km im Einsatz hatte.

Ich laufe meine Schuhe auch so ca. 1500 km


Lass dich einmal richtig!! beraten. Fußtyp und Beinachse gehören gechekt - wenn der Verkäufer damit nichts anzufangen weiß, dann hat er keine Ahnung und der nächste Fehlgriff beim Schuhkauf droht.

Tja, die "richtige" Beratung ist nicht leicht zu finden...ich hab mittleirweile das 3. Paar aus einem reinen Laufshop in St. Pölten, einem echten Spezialisten und bin bisher mit der Beratung und dem Service wirklich zufrieden. Er sieht sich die nackten Füße mit einer Spiegelplatte an, bei Bedarf hat er auch ein Laufband mit Videoanalyse - und, was mir persönlich am liebsten ist, er sieht mir vor dem Geschäft beim Laufen zu.