PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Weiter nach Krankheit?



Kevin_Ar.
05.02.2012, 19:11
Hi Leute!

Ich war jetzt kürzlich 3 Tage mit ner Erkältung vom Lauftraining ausgeschaltet. Ich hatte eine erhöhte Körpertemperatur von zwischen 37,3 - 37,9 °C bis auf den dritten Tag am Abend, da hatte ich dann auf einmal 38,9°C und es schwankte dann immer zwischen 38 und 38,6°C. Am Morgen drauf hatte ich noch für ca. 30min nach dem aufstehen 38°C und dann denn ganzen Tag nur noch zwischen 35,9 und 36,8°C. Vormittag waren noch ein paar Kreislaufprobleme vorhanden die sich dann aber gegen Mittag aufhörten.
Und jetzt möchte ich bitte gerne wissen wie viel Tage ich Pausieren muss bis ich wieder anfangen kann zu Trainieren und nach wie vielen Tagen ich wieder eine intensivere Einheit absolvieren darf?

Ich bedanke mich schon einmal im voraus!

glg Kevin

viermaerker
05.02.2012, 19:17
Und jetzt möchte ich bitte gerne wissen wie viel Tage ich Pausieren muss bis ich wieder anfangen kann zu Trainieren und nach wie vielen Tagen ich wieder eine intensivere Einheit absolvieren darf?

Ich bedanke mich schon einmal im voraus!

glg Kevin

Das würde ich an deiner Stelle meinen Arzt fragen, bei dem du, nehme ich mal an, nicht warst, stimmt's :D?

Aber im Ernst?
Wer von uns soll dir denn eine qualifizierte Antwort geben?

Ich würde auf meinen Körper hören und mich trainingsmäßig so verhalten wie es sich gut anfühlt. Einige Tage kürzer treten ist bestimmt nicht verkehrt.

Gute Besserung!
Walter

tippeltapp
07.02.2012, 10:50
Einige Tage kürzer treten ist bestimmt nicht verkehrt.

:nick:
Sprichwort sagt: "So lange wie man krank war - sollte man auch noch mal Pause machen" .:winken:

Ist medizinisch gesehen sicher unkonkret - jeder Körper, jeder Infekt ist anders. Es zeigt aber - Pause tut Not!
Wenn Du mindestens 3-4 Tage fieberfrei warst - würde ich frühestens (so Du Dich wieder fit fühlst) an eine
langsame Lauf-Einheit an der frischen Luft nachdenken. Vorher keinesfalls.
Kenne persönlich jemanden, der immer fleißig war :klatsch: und nun vermutlich gar
nicht mehr laufen kann. (OP am Herzen wegen verschlepptem Infekt)
Intensives Training entsprechend später - nach 1-2 langsamen Läufen ohne (Gesundheits)Probleme
bzw. erst 1-2 Wochen nach dem überstandenen!!! Infekt.
Das (Lauf)jahr ist noch lang....
Seid bitte nicht so leichtfertig - der Körper rächt sich. :sauer:

moser69
07.02.2012, 11:54
Ich kann mich nur den Kollegen anschließen.
Ein paar Tage länger pausieren – ganz langsam anfangen und sehr genau auf die Körperreaktion achten. Jeder ist halt anders – auch jede Krankheit / Infektion hinterlässt auch andere Spuren im Körper.
Erst wenn du dich wieder 100% fit fühlst kannst du wieder Gas geben.

Das Laufjahr ist noch lang genug, also keine Hektik !

Ich wünsche Dir was!

vanthemanAut
21.02.2012, 09:35
Also das schreibt sich alles leichter als es ist ;)!!!

Bin mitten in der Marathonvorbereitung, die ersten Vier Wochen verliefen SUPER! Doch jetzt hats mich erwischt, weiss nicht wie ich weiter machen soll jetzt ;)!

Also Sonntag war mein Ruhetag da wurde ich Krank (Geschwollene Mandeln), Montag Krank, heute Krank (schon besser) Morgen schau ma mal...........

Aber wie sollte ich weiter machen?
So wärs geplant gewesen

Montag: 15 km in (05:40min/km)
Dienstag: Ruhe
Mittwoch: 20x400 m in 01:40min dazwischen 1 Minute Pause
Donnerstag: Studio: Kräftigung
Freitag: 4 km (05:40min/km) + 4 km (04:50min/km) + 4 km (04:30) + 4 km (04:00min/km) + 2 km (04:30min/km) dazwischen Kräftigung
Samstag: Ruhe
Sonntag: 28 km (05:40min/km)

Noch möglich?
Montag: Krank
Dienstag: Krank
Mittwoch: 20x400 m in 01:40min dazwischen 1 Minute Pause
Donnerstag: Studio: Kräftigung
Freitag: 4 km (05:40min/km) + 4 km (04:50min/km) + 4 km (04:30) + 4 km (04:00min/km) + 2 km (04:30min/km) dazwischen Kräftigung
Samstag: Ruhe
Sonntag: 28 km (05:40min/km)

Es fehlt 15 km (05:40) vom Montag

Verzweiflung Hilfe ;) ;)

gandolf
21.02.2012, 15:06
Ich kann diese ... wann wieder trainieren Fragen echt nicht mehr hören. Sucht mal dann werdet ihr Tausende diese Fragen hier im Forum finden.
Wer soll denn das aus der Ferne beurteilen können. Das muss doch jeder selber entscheiden, oder ggf. der Doc.
Eigentlich wollt ihr doch hier nur hören das ihr schnell wieder laufen könnt. Aber solche Ratschläge werdet ihr hier nicht bekommen. Zumindest nicht von seriösen erfahrenen Läufern.

GUTE BESSERUNG !!! :nene:

Plattfuß
25.02.2012, 19:44
IIch hatte eine erhöhte Körpertemperatur von zwischen 37,3 - 37,9 °C bis auf den dritten Tag am Abend, da hatte ich dann auf einmal 38,9°C und es schwankte dann immer zwischen 38 und 38,6°C.

Am Morgen drauf hatte ich noch für ca. 30min nach dem aufstehen 38°C und dann denn ganzen Tag nur noch zwischen 35,9 und 36,8°C.

Vormittag waren noch ein paar Kreislaufprobleme vorhanden die sich dann aber gegen Mittag aufhörten. ..

:D Bist du den ganzen Tag mit dem Fieberthermometer im Hintern rumgelaufen und hast alle 10 Minuten abgelesen?



Und jetzt möchte ich bitte gerne wissen wie viel Tage ich Pausieren muss bis ich wieder anfangen kann zu Trainieren und nach wie vielen Tagen ich wieder eine intensivere Einheit absolvieren darf?

:prof:Das läßt sich ganz einfach mit Hilfe der der Tonsillitis- Formel berechnen:

Anzahl der Krankheitstage x Temperaturmittelwert / Wurzel aus (< 38,9) - (>37,8)

Daraus folgt selbstverständlich, daß Du 5 Tage nach dem letzten Tag mit > 37 mit genau 73% Hfmax maximal 6km laufen darfst.:P

Plattfuß
25.02.2012, 19:59
Montag: 15 km in (05:40min/km)
Dienstag: Ruhe
Mittwoch: 20x400 m in 01:40min dazwischen 1 Minute Pause
Donnerstag: Studio: Kräftigung
Freitag: 4 km (05:40min/km) + 4 km (04:50min/km) + 4 km (04:30) + 4 km (04:00min/km) + 2 km (04:30min/km) dazwischen Kräftigung
Samstag: Ruhe
Sonntag: 28 km (05:40min/km)

Noch möglich?
Montag: Krank
Dienstag: Krank
Mittwoch: 20x400 m in 01:40min dazwischen 1 Minute Pause
Donnerstag: Studio: Kräftigung
Freitag: 4 km (05:40min/km) + 4 km (04:50min/km) + 4 km (04:30) + 4 km (04:00min/km) + 2 km (04:30min/km) dazwischen Kräftigung
Samstag: Ruhe
Sonntag: 28 km (05:40min/km)

Es fehlt 15 km (05:40) vom Montag

Verzweiflung Hilfe ;) ;)

:motz:Wenn ich sowas lese hört der Spaß auf: wenn Du tatsächlich 2 Tage lang richtig krank warst, einen Tag später voll ins Training eingestiegen bist und jetzt traurig bist, weil Dir die Trainingseinheiten vom Montag fehlen, dann bist Du wahrscheinlich der nächste Kandidat für eine Herzmuskelentzündung und riskierst nie mehr Sport treiben zu können.:nene:

Elguapo
25.02.2012, 20:10
:motz:Wenn ich sowas lese hört der Spaß auf: wenn Du tatsächlich 2 Tage lang richtig krank warst, einen Tag später voll ins Training eingestiegen bist und jetzt traurig bist, weil Dir die Trainingseinheiten vom Montag fehlen, dann bist Du wahrscheinlich der nächste Kandidat für eine Herzmuskelentzündung und riskierst nie mehr Sport treiben zu können.:nene:

Der nächste Eintrag ist dann so:

Montag: 15 km in (05:40min/km)
Dienstag: Ruhe
Mittwoch: 20x400 m in 01:40min dazwischen 1 Minute Pause
Donnerstag: Studio: Kräftigung
Freitag: 4 km (05:40min/km) + 4 km (04:50min/km) + 4 km (04:30) + 4 km (04:00min/km) + 2 km (04:30min/km) dazwischen Kräftigung
Samstag: Ruhe
Sonntag: tot :D

Spass bei Seite, aber sehe ich genau so.

runningdodo
26.02.2012, 08:23
Wenn das Fieber und das Krankheitsgefühl und die Schwäche weg sind, sollte man erst einmal einen ganz leichten (<70% Hf(max)) und kurzen (30 min) Lauf machen. Gerne auch mit Gehpausen. Nur zum Testen. Sollte man dann noch Schwäche und, was häufig ist, abnorme Neigung zum Schwitzen fest stellen, ist auch am nächsten Tag höchstens ein kurzer, ganz leichter Lauf erlaubt -- nicht mehr.

Wenn alles okay ist -- ich meine richtig okay -- kann man sich imo nach zwei weiteren Tagen mit ruhigen und normal langen Laufeinheiten überlegen, auch wieder Tempotraining zu machen.

So hab ich´s immer gehalten und hab mir hier nie erlaubt, dass ich wegen "schlechten Gewissens" davon abweiche.

Rolli
26.02.2012, 09:47
Wenn das Fieber und das Krankheitsgefühl und die Schwäche weg sind, sollte man erst einmal einen ganz leichten (<70% Hf(max)) und kurzen (30 min) Lauf machen. Gerne auch mit Gehpausen. Nur zum Testen. Sollte man dann noch Schwäche und, was häufig ist, abnorme Neigung zum Schwitzen fest stellen, ist auch am nächsten Tag höchstens ein kurzer, ganz leichter Lauf erlaubt -- nicht mehr.

Wenn alles okay ist -- ich meine richtig okay -- kann man sich imo nach zwei weiteren Tagen mit ruhigen und normal langen Laufeinheiten überlegen, auch wieder Tempotraining zu machen.

So hab ich´s immer gehalten und hab mir hier nie erlaubt, dass ich wegen "schlechten Gewissens" davon abweiche.

Sehe ich auch so.
Man soll das selbst entscheiden. Habe gerade gestern meine Trainingsdaten von letzten 8 Jahren nach einer Erkältung durchgegangen, weil ich zur Zeit auch damit zu kämpfen habe. (Alles ohne Fieber!! Mit Fieber ist das eine ganz andere Geschichte)
Noch nie länger als 3 Tage zu Hause geblieben. Danach 30' sehr langsam, was mir immer sehr gut getan hat. Dabei erreiche ich Pulswerte von max 100 (bei 185 HFmax) Dann 3 Tage noch ruhig mit einem Ruhetag und die Sache war überstanden.

Das hier ist keine Empfehlung nur meine Erfahrung.

Da ich in einer Woche an Meisterschaften teilnehmen will, ist mein Training eigentlich abgeschlossen und die letzte, ausgesetzte Tempoeinheit sollte nicht schaden. Ich hoffe natürlich, das ich bis dahin, die Erkältung komplett aus den Knochen habe und 100% Leistung auf die Bahn bringen kann. Wenn nicht, dann habe ich wenigstens eine gute Ausrede.

Gruß
Rolli