PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Adidas adipur adapt



Selbstläufer
31.07.2013, 10:28
Moin,

habe gerade die erste Runde (13km) mit den Adidas adipure adapt gelaufen und ich muss sagen, ich bin begeistert.
Ich habe den Schuh in meiner üblichen Adidas Größe geordert - passt perfekt wie eine Socke.
Die Sohle ist sehr flexibel, hat aber genügend Schutz gegen "durchtreten" von spitzen Steinen.
Der Schuh wiegt in meiner Größe (45 1/3) 150 Gramm und ist damit zwar recht leicht, man würde aber ein geringeres Gewicht bei einer "Socke mit Sohle" vermuten, meine Adidas Pro4 wiegen 188 und sind dabei "richtige" Schuhe.
4 mm Sprengung und "keine" Dämpfung vermitteln ein sehr schönes, direktes Laufgefühl, auch auf unebenem Untergrund.
Verblüffend, wie sicher der Tritt auf einmal wird, wenn man den Untergrund so deutlich spürt.
Das textile Obermaterial passt sich gut der Fußform an, ist aber im Vergleich zu den üblichen Meshmaterialien weniger atmungsaktiv.

Der Laufstil wird automatisch weicher und runder, wahrscheinlich eine Schutzreaktion. Ich habe das als sehr angenehm empfunden und obwohl 13 km für einen ersten Versuch recht lang waren, hatte ich keinerlei Probleme.
Die Füße fühlen sich an, als wären sie recht intensiv massiert worden, auch sehr schön.
Für mich ein wenig ungewohnt ist der enge Sitz des Schuhs am Fuß, da ist mir lockerer eigentlich lieber, obwohl der Sitz perfekt ist und nichts drückt, aber die Sohle wird permanent an der Fußsohle gehalten und "klebt" da, das empfinde ich als eher unangenehm.
Ich hatte allerdings auch keine Socken an, ich denke, das "Problem" wird sich mit dünnen, glatten Socken erledigt haben.
Ich bin erstaunt, dass ich keinerlei Anpassungsschwierigkeiten habe. Die Umstellungen von Boston -> Adios -> Pro waren dagegen z.T. extrem und auch durchaus schmerzhaft.
Ich muss allerdings dazu sagen, dass der Pro, den ich regelmäßig laufe, schon recht minimalistisch ist.
Ich bin, wie gesagt, echt begeistert und würde den Schlappen am liebsten gar nicht mehr ausziehen.
Wenn sie mir noch einmal in einer gesellschaftlich akzeptierten Farbe über den weg laufen, werde ich mir ein zweites Paar als Freizeitschuh zulegen :daumen:

Danke für ihre geschätzte Aufmerksamkeit :D

wiesel
01.08.2013, 23:27
"Ich bin erstaunt, dass ich keinerlei Anpassungsschwierigkeiten habe."

Trotzdem wäre ich hier vorsichtig. Das muss nicht gleich beim ersten Mal zu Tage treten ....

Mit laufenden Grüßen Wiesel

Selbstläufer
02.08.2013, 07:18
Danke für den Hinweis, ich werde es beim Laufen auf keinen Fall übertreiben mit den Dingern.
Man spürt schon deutlich, dass die Füße mehr leisten müssen, als sonst.
Als Freizeitschuh hatte ich die aber schon mehrere Tage hintereinander an, da mache ich mir wenig Sorgen.

Timo33
22.08.2013, 18:58
Habe mir die Schuhe auch gegönnt und bin sehr zufrieden. Barfuss kommt für mich nicht in Frage, da drehen meine Schweißdrüsen durch und ich schwimme in den Dingern nur so. Tennissocken waren viel zu dick. Brauchst also in jedem Fall sehr dünne Socken. Habe mir letztlich aufgrund von Tipps aus dem Freundeskreis Socken von Falke besorgt. Die haben zwar ihren Preis passen aber optimal und ich kann gut damit im Schuh laufen. Falls du se dir mal ansehen willst -> Erstklassige Sport-Socken kaufen Sie im FALKE Online-Shop (http://www.falke.com/de/sport/socken.html)

Xody
17.01.2014, 01:10
:hallo:
Das hört sich sehr interessant an. Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir ein Paar online zu bestellen.
Welche Schuhgröße tragt ihr im Alltag im Vergleich zu den adapt?

MichiOnTheRoad
22.01.2014, 16:32
Habe mir auch schon überlegt den Schuh zu ordern. Ich hatte allerdings schon eingie Bänderrisse im Fußgelenk.
Könnte es da Bedenken geben?

Danke, Michi!