PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin total verwirrt



Pit73
10.08.2013, 22:36
Hallo zusammen,

ich lese jetzt ewig im Netz und informiere mich bei Händler über Pulsuhren. Totale Unsicherheit bei mir.

Ich laufe (wieder)) und fahre mit dem Bike 3-4 mal die Woche. Mein erklärtes Ziel ist nächstes Jahr einen 10km Lauf (Stadtlauf) mitlaufen möchte.

jetzt soll ein Pulsmesser her.

Ich habe mich da etwas auf die Modelle von Polar eingeschossen, da über die garmin Geräte immer wieder geschrieben wir, dass sie von innen "anlaufen".

Die auserwählten Modelle:


FT 80 - eventuell zu viel als Anfänger ?
FT 60
FT7
RC3GPS- kein Wechsel der Batterie durch Benutzer möglich, das stört mich etwas, sowie das stetige aufladen. Oder ist das alles gar nicht so tragisch ?

danke euch.

Snailmail
11.08.2013, 08:54
Hi Pit,

Ich antworte Dir einfach mal, obwohl mein Wissen im Pulsuhrenbereich nur begrenzt ist:

Das mit dem "Anlaufen" der Garmin-Modelle habe ich, obwohl ich viel im Forum lese, noch nie gehört, und kenne - mich eingeschlossen - eigentlich nur Menschen, die mit ihren Garmins sehr glücklich sind.

Frage an Dich: Warum willst Du Deine Herzfrequenz messen? Fürs normale Training brauchst Du das eigentlich nicht. Wenn Du ein Daten- und Auswertungsliebhaber bist, und ein wenig Geld übrig hast, würde ich Dir dann gleich zu einer GPS-Uhr raten. Das macht den "Spielerei"-Effekt um einiges spannender :-)

Und zum Thema Batterie/Aufladen (auch dies, ohne dass ich mir die von Dir genannten Polar-Modelle angeschaut hätte): Sobald einer Uhr eine gewisse Wasserfestigkeit attestiert wurde, wird der Hersteller immer verlangen, dass Du die Batterie nicht selbst austauschst, obwohl es natürlich geht, weil er dann keine Gewährleistung für die Wasserfestigkeit mehr gibt. Und sobald die Uhr GPS hat, braucht sie viel mehr Saft, so dass Du wahrscheinlich jede Uhr selbst aufladen musst. Daran gewöhnt man sich aber schnell...

Ich bin Garmin-Fan und besitze eine Forerunner 610...

Liebe Grüsse

Kerstin

Morgan
11.08.2013, 09:03
Kann Kerstin zustimmen, außer das ich Die Rc3GPS besitze und auch sehr glücklich bin.

Du musst alle GPS Uhren regelmäßig aufladen. Das stört aber nicht, da das relativ fix geht und du die Uhr zum Datenübetspielen sowieso an den PC hängst.

Grüße

Pit73
11.08.2013, 14:32
Danke euch zwei für die schnelle Antwort.

Das mit den Forerunner 110 und 210 steht auch hier im Forum, oder auch in Amazon Rezessionen.

Der RC3GPS würde mir schon sehr gefallen. Kann man das GPS Signal abschalten ?

Morgan
11.08.2013, 14:40
Danke euch zwei für die schnelle Antwort.

Das mit den Forerunner 110 und 210 steht auch hier im Forum, oder auch in Amazon Rezessionen.

Der RC3GPS würde mir schon sehr gefallen. Kann man das GPS Signal abschalten ?

Jep, ich meine das gelesen zu haben. Da ich die Uhr nur zum Training habe, ist der immer an bei mir und bin erst am Mi wieder zuhaus um zu schauen. Auf der Polarseite gibt es die Bedienungsanleitung als PDF. Vielleicht schaust du dort einmal nach.

RennFuchs
11.08.2013, 15:07
nix da Polar oder Garmin:
www.a-rival.de/de/store/product/77-spoq-gps-watch is the way to go!

Pit73
12.08.2013, 14:50
So, jetzt stehen 2 zur Auswahl:

FT 60 und die RCX3 (evtl. mit GPS). Diese beiden wurden bei meinem Anruf bei Polar mir empfohlen.

Laut Polar sind die Signaltöne bei der FT7, wenn man diese Funktion benötigt.

Nun welche jetzt ?

RennFuchs
12.08.2013, 15:33
vergleiche mal alleine die Displayhelligkeit (und Lautstärke der Signaltöne) mit der von Konkurrenzprodukten ...

imp
12.08.2013, 18:06
Meine Frau hatte sich mal die F11 gegönnt. Eigentlich dachte ich immer, daß Polar Uhren einiges können. Nachdem ich mir dieses (damals) sehr teure Stück angesehen hatte, war ich aber richtig enttäuscht. Wenn man Own Zone, das Trainingstagebuch und den Trainigsplaner wegläßt (keines davon nutzt man - ersteres ist überflüssig, da man sich nach ein paar Läufen sogar als Anfänger einschätzen kann, die letzten beiden zu umständlich) bleibt am Ende nur die reine Anzeige von aktuellem Puls, Durchschnittspuls, verbrannten Kalorien und die Trainingszeit. Also nichts besonderes, das kann eine <20Euro Uhr auch. Bleiben noch die an den PC übertragenen Daten... aber huch, auch hier nur Standardkost, nämlich Trainingszeit, Max- und Durchschnittspuls. Das protokolliert man schneller händisch als deswegen die Verbindung zum PC herzustellen. Eigentlich hatte ich erwartet, daß die Uhr jede 1-x Sekunden einen Datensatz aufnimmt. Falsch gedacht. Aber exakt das wäre mir bei einer Pulsuhr wichtig. Ich will nicht irgendwelche Herzchen sehen, die von rechts nach links auf dem Display wandern und meinen Fettverbrennungspuls anzeigen. Den aktuellen Puls hab ich doch riesig in der Mitte stehen und daraus sollte jeder, der so ein Ding trägt, interpolieren können, was das nun bedeutet. Wichtig wäre mir, im Nachhinein (am PC) sehen zu können, wie sich auf einem bestimmten Streckenabschnitt meine Leistung entwickelt. Aber dazu nimmt die Uhr wie gesagt nicht genügend Datensätze auf.
Wie das jetzt bei den anderen Uhren ist, die Du aufgeführt hast, weiß ich nicht, sieht aber so aus, als hätte sich da nicht viel getan (hab kurz mal in einem Shop die Beschreibungen aufgerufen und da steht bei den 'aufgezeichneten Trainingsdaten' nichts anderes [FT7, 60,80]).
Wenn ich schon viel Geld ausgebe, dann gleich richtig. Hab zwar ein Garmin Dingens, aber die Polar GPS Uhren werden da auch nicht anders sein (RC3 GPS).
Bei der vom RennFuchs genannten ARival Uhr hab ich mir hier im Forum den Thread durchgelesen und war von der Trackqualität alles andere als begeistert. Ist aber wohl Ansichtssache. Zumindest spricht der Preis für das Gerät.