Top Themen: Laufhelden | Individuelle Trainingspläne | Laufschuh-Datenbank | Uhren-Datenbank | Lauftrainer-App | Laufen anfangen | Laufen

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    25.12.2014
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Muskelzerrung/Muskelfaserriss??

    Hallo!

    Ich weiß,dass nur ein Ultraschall Gewissheit bringen könnte, trotzdem:

    Am Samstag (vor 4 Tagen also) hab ich ein Koppeltraining (insg. rund 3,5h) absolviert.
    Am Rad auf den letzten 20min ist es passiert. Ein Stich im rechten vorderen Oberschenkel. Schmerzen gespürt, jedoch konnte ich noch ohne Probleme nach Hause fahren. Seither mache ich Sportpause und gehe nur mit dem Hund spazieren(1h).
    Ich musste nie humpeln und kann ohne Probleme Stiegen steigen, habe aber immer wieder ein stechen und ein ziehen im Muskel.
    Der Muskel hat definitiv eine (kleine) Verletzung

    Habt ihr Erfahrungen mit sowas - wie äußerten sich die Schmerzen und wie lange habt ihr pausiert?

    Danke

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    20.10.2014
    Beiträge
    667
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Zunächst einmal gilt es herauszufinden, was du dir genau zugezogen hast. Zerrung, Muskelfaserriss, Muskelbündelriss.
    Bei uns hier in der Gegend gibt es diese Leute mit diesen weissen Mäntelchen, die schauen sich eine Verletzung an und wissen dann meist recht genau, was Sache ist :-)

    Hier mal eine laienhafte Ferndiagnose von mir:

    Deiner Beschreibung nach, trat der Schmerz schlagartig auf, wie ein Stich, es war aber nicht so schlimm, sodass du es noch nach Hause geschafft hast. Das klingt für mich nach Symptomen eines leichten Muskelfaserrisses.

    Da du noch 20min nach Hause hattest und es durch den Schmerz höchstwahrscheinlich sogar noch länger dauerte, gehe ich nicht davon aus, dass du die PECH-Regel angewendet hast, richtig? (Pause, Eis, Compression, Hochlagern)?

    Wie lange pausiert werden soll ist abhängig vom Schweregrad, meinen Erfahrungen nach mind. 3 Wochen.

    Bevor du jetzt aber einfach 3 Wochen wartest und nichts tust und es dann wieder probierst und dann reisst vielleicht das ganze Bündel, weil du zu früh belastet hast, würde ich mich wirklich ärztlich untersuchen lassen und nicht auf medizinunwissende Foris wie mich vertrauen. Meine Diagnose ist immerhin reine Spekulation und ich bin kein Arzt.

  3. #3
    Bewegungsfreude pur! Avatar von barefooter
    Im Forum dabei seit
    21.11.2008
    Ort
    Weltopen Holsteen
    Beiträge
    2.536
    'Gefällt mir' gegeben
    42
    'Gefällt mir' erhalten
    35

    Standard

    Zitat Zitat von Marathonus Beitrag anzeigen
    Zunächst einmal gilt es herauszufinden, was du dir genau zugezogen hast. Zerrung, Muskelfaserriss, Muskelbündelriss.
    Warum ist das so wichtig herauszufinden?

    Bei uns hier in der Gegend gibt es diese Leute mit diesen weissen Mäntelchen, die schauen sich eine Verletzung an und wissen dann meist recht genau, was Sache ist :-)
    Als langjähriger Ausdauersportler wüsste ich das allein für mich genau genug einzuschätzen.

    Wie lange pausiert werden soll ist abhängig vom Schweregrad, meinen Erfahrungen nach mind. 3 Wochen.
    Was heißt pausieren und warum gleich ganze drei Wochen? Ich sähe hier keinen Grund zu irgendeiner Pause, allenfalls zur angepassten Übungen.

    Bevor du jetzt aber einfach 3 Wochen wartest und nichts tust und es dann wieder probierst und dann reisst vielleicht das ganze Bündel, weil du zu früh belastet hast, würde ich mich wirklich ärztlich untersuchen lassen und nicht auf medizinunwissende Foris wie mich vertrauen.
    Panikmache

    Zitat Zitat von Gusta Beitrag anzeigen
    Ich weiß,dass nur ein Ultraschall Gewissheit bringen könnte, trotzdem: Am Samstag (vor 4 Tagen also) hab ich ein Koppeltraining (insg. rund 3,5h) absolviert.
    Was hast du denn da gekoppelt, Laufen/Rad?

    Am Rad auf den letzten 20min ist es passiert. Ein Stich im rechten vorderen Oberschenkel. Schmerzen gespürt, jedoch konnte ich noch ohne Probleme nach Hause fahren.
    Demnach ist herzlich wenig passiert, was weiterer Untersuchung oder Behandlung bedürfte.

    Seither mache ich Sportpause und gehe nur mit dem Hund spazieren(1h). Ich musste nie humpeln und kann ohne Probleme Stiegen steigen, habe aber immer wieder ein stechen und ein ziehen im Muskel. Der Muskel hat definitiv eine (kleine) Verletzung
    Dann mag das eine harmlose kleine Zerrung sein, die so wie sie gekommen ist, auch wieder gehen wird.

    Habt ihr Erfahrungen mit sowas - wie äußerten sich die Schmerzen und wie lange habt ihr pausiert?
    Ja, allerdings beim Laufen: Pötzlicher, heftiger Stich im rechten vorderen Oberschenkel nach etwa drei Kilometern einer 20 km Strecke. Kurze Besinnungspause auf einer Bank, dann Fortsetzung der vollen Strecke gehend, was weitgehend schmerzfrei möglich war. Mit Laufen war ich dann erst mal vorsichtig - schön ist, wenn man vorübergehend auf Nordic-Walking, Radfahren, Kajak oder Schwimmen wechseln kann, ohne das als Einbuße zu empfinden. An irgendwelche besonderen Einschränkungen in der Folgezeit kann ich mich nicht erinnern.
    Grüße von der Baltischen See! Laufen/Wandern barfuß erleben - Zu Fuß - am besten barfuß - hält die Seele Schritt.
    Je länger die Strecke, desto unbedeutender die Zeit, da allein die Streckenbewältigung zur eigenen Leistung wird.


  4. #4
    Pfützen machen glücklich! Avatar von dicke_Wade
    Im Forum dabei seit
    14.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.755
    'Gefällt mir' gegeben
    235
    'Gefällt mir' erhalten
    831

    Standard

    Du schreibst, dass du problemlos steigen kannst. Aus eigener Erfahrung weiß ich, eine Zerrung schmerzt bei JEDER Bewegung. Glaskugel: Verhärtung. Ja sowas kommt mitunter plötzlich (an genau solch nem Dreck laboriere ich seit drei Wochen), ganz gerne in einem erschöpften Muskel. Das kann man selbst heraus massieren, wenn man ran kommt mit den eigenen Händen, einer Bläckroll oder ähnlichem oder man lässt einen Physiotherapeuten da ran. Ach ja, Wärme ist auch sehr gut.

    Gruss Tommi

  5. #5
    Auf der Jagd nach 2:02,27 Avatar von Rolli
    Im Forum dabei seit
    10.03.2006
    Ort
    Rietberg nicht mehr
    Beiträge
    15.711
    Blog Entries
    15
    'Gefällt mir' gegeben
    403
    'Gefällt mir' erhalten
    891

    Standard

    Zerrung.
    4 Tage pausieren, und mit kurzen und leichten Trainingseinheiten alle 2 Tage wieder einsteigern. Wenn die Schmerzen sich verstärken Arzt aufsuchen.
    ...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau)

  6. #6
    Schnee- und Regenläufer Avatar von MikeStar
    Im Forum dabei seit
    28.08.2014
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    2.600
    'Gefällt mir' gegeben
    31
    'Gefällt mir' erhalten
    180

    Standard

    Die "einfache" Unterscheidung Zerrung/Muskelfaserriss ist nicht immer so einfach, wie ich aus mehrfacher eigener Erfahrung sagen kann.
    Muskelbündelriss würde ich grob mal ausschließen. Bei mir gab das damals einen richtig hörbaren Knall, Schmerzen, dass mir schlecht wurde und ich konnte das Bein nicht mehr richtig bewegen. Jegliche Kontraktion im Oberschenkel war extremst schmerzhaft. Es dauerte auch mehr 6 Wochen bis ich überhaupt an leichtes Aufbautraining denken konnte.

    Ferndiagnose ist da immer schwierig. Bei Faserrissen war bei mir immer die Funktionsfähigkeit des Muskels eingeschränkt. Würde jetzt auch erstmal auf eine Zerrung tippen, aber alles natürlich ohne Gewähr. Lieber einen erfahrenen Arzt konsultieren.


    Training war bei mir immer erlaubt, solange es schmerzfrei war. Auf jeden Fall vorsichtig sein und auf den Körper hören.
    ________________________________________ _____
    Esst mehr Käsetoast!

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    25.12.2014
    Beiträge
    14
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Danke einmal für die Antworten.
    Gekoppelt habe ich folgendermaßen: 1h Rolle mit Kraftintervallen, 1 h laufen und dann noch 80 min Mountainbike (alllerdings nur Radweg- kaum Höhenmeter), die Muskulatur war also schon müde
    Grundsätzlich kann ich mir ja eine starke Verletzung nicht vorstellen, bei Dr. Google haben die Personen mit Zerrungen/Faserrisse ja viel stärkere Schmerzen (humpeln,...). Ich habe meinen ersten großen Wettkampf Mitte Mai und will halt so wenig wie möglich pausieren, da die langen Einheiten jetzt wichtig wären.
    Ich versuche heute noch einen Termin beim Orthopäden (Ultraschall) zu bekommen. Sicher ist sicher. Dann kann das Training hoffentlich ohne "Hemmung" weitergehen.

+ Antworten

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Muskelzerrung?
    Von BlauesQ im Forum Gesundheit & Medizin
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 19:11
  2. leichte Muskelzerrung
    Von Kevin_Ar. im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.11.2010, 14:52
  3. Muskelzerrung? Muskelfaserriß?
    Von Pöt im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2005, 15:36
  4. Muskelzerrung
    Von Marathontraeume im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.06.2004, 09:46
  5. Muskelzerrung
    Von gink31 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.05.2004, 17:35

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

Sie sind hier: >> >> >>Forum
(©) Motor Presse Hearst GmbH & Co KG Verlagsgesellschaft