+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Avatar von Dreamscape
    Im Forum dabei seit
    17.07.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    323
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard Marburger Nachtmarathon 01.07.2016

    Ein Bekannter hat mich auf die Veranstaltung aufmerksam gemacht. Einen Start um 19 Uhr hatte ich noch nicht. Wird eine neue Erfahrung; insbesondere da ich kein "Hitzeläufer" bin. Daher auch nur der Halbe.

    1. Dreamscape < 2:15:59

  2. #2
    Avatar von Dreamscape
    Im Forum dabei seit
    17.07.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    323
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Am Freitag ist es soweit. Bin ich wirklich der Einzige hier im Forum, der in Marburg startet?

  3. #3
    Avatar von Rauchzeichen
    Im Forum dabei seit
    06.05.2011
    Ort
    In der nordhessischen Wildnis
    Beiträge
    4.370
    'Gefällt mir' gegeben
    1.746
    'Gefällt mir' erhalten
    1.224

    Standard

    Ich bleibe dieses Jahr zu Hause wg. akuter Formschwäche - aber Marburg ist das Heimatrevier eines hier sehr aktiven Barfußläufers, der wird vermutlich dort aufschlagen. Alles in allem ist das eine nette Veranstaltung, so furchtbar warm soll es ja nicht werden - und die Strecke hat negative Höhenmeter - ist also sehr bestzeitentauglich

  4. #4
    Avatar von Dreamscape
    Im Forum dabei seit
    17.07.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    323
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Alles in allem ist das eine nette Veranstaltung, so furchtbar warm soll es ja nicht werden - und die Strecke hat negative Höhenmeter - ist also sehr bestzeitentauglich
    Gut zu wissen. Leider bin ich weit davon entfernt mit Wärme gut klar zu kommen. Dafür schleppe ich zuviel Ballast mit mir rum. Meine Bestzeiten bin ich eher im Frühjahr gelaufen.

  5. #5
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.504
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Zitat Zitat von Rauchzeichen Beitrag anzeigen
    Ich bleibe dieses Jahr zu Hause wg. akuter Formschwäche - aber Marburg ist das Heimatrevier eines hier sehr aktiven Barfußläufers, der wird vermutlich dort aufschlagen.
    Ich werde mich diesmal wohl höchstens als Zuschauer dort herumtreiben.
    Die Volkslaufstrategie meiner Laufschule geht in letzter Zeit eher weg von den Massenveranstaltungen hin zu den kleinen, feinen Läufen (z.B. da, wo Dein Avatar vermutlich aufgenommen wurde ).
    Die Laufschule Marburg
    Twitter
    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  6. #6
    severin2
    Gast

    Standard

    Ich bin vor Ort in Marburg und will den ganzen laufen.
    Da ich aber letzte Woche beim ÚVOD - Kysucký maratón bei gemütlichen 30 Grad ausgebrannt bin,geht es für mich nur ums überleben ,und ins Ziel kommen

  7. #7
    severin2
    Gast

    Standard

    Der Lauf ist durch,muss sagen war positiv überrascht.
    Der Veranstalter hatte zwar Problem mit dem Wasser, da Marburgs Trinkwasser wohl z.Zt verunreinigt ist,aber es gab genug VP mit großer Auswahl.
    Am Start gab es das übliche gedrängel von den Läufern die in der Staffel unterwegs waren, und die vor Übermut einen gerne über den Haufen rennen.
    Eigentlich gehen die mir auf den Keks,weil sie ständig unruhe ins Feld bringen,hier war es aber dann nicht mehr so schlimm,und ich war dankbar, dass immer wieder frische dazu kamen,sonst wäre sehr wenig los gewesen auf der Laufstrecke.
    142 Marathonis sind nicht viel , bei 27,- Startgebühr für mich nicht nachvollziehbar.
    Für mich der einzigste Schwachpunkt,war der Zielbereich,ich gehe an den Bierstand,sage " ein Bier bitte" er zu mir "da musst du dir ein Markele holen" ich latsche zu der Stelle hin,und dachte sie streichen meine Nummer gegen eine Getränkemarke ab,aber sie wollten bares.
    Ich habe zwar einen Hut,aber nie bares beim Marathon dabei,also habe ich mich getrollt.
    Vielleicht sollten sie optional bei der Anmeldung eine Biermarke anbieten.(Ich weiss Bier und Sport hinterlässt einen schlechten Eindruck in der Gesellschaft)

  8. #8
    Avatar von Dreamscape
    Im Forum dabei seit
    17.07.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    323
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    Ich glaube, ich habe Dich von hinten laufen sehen.

    Was die Bewertung der Veranstaltung angeht, so bin ich deutlich negativer gestimmt. Ich war auf der HM Strecke unterwegs.
    Das das Führungsrad den Weg für die "Schnellste Staffel" freipfeift, fand ich befremdlich. Der Marathon Sieger läuft eine Viertelstunde später ein.

    Nach meiner Ankunft in Marburg habe ich den Zielbereich bzw. die Startnummern-Ausgabe gesucht. War etwas zu früh dran und traf auf einen sehr unfreundlichen Helfer. Der konnte mir noch nicht mal sagen, wo ich was Essen gehen kann.

    Startbereich: Keine Dixis; kein Gepäcktransport. War schon sehr früh da und musste alles im Auto lassen. Bei dem unbestädigen Wetter doof. Bin durchaus bereit ein oder zwei Euro mehr zu zahlen, wenn so ein Service angeboten wird. Kann doch nicht so schwer sein. Der angeblich zum Starbereich ausgeschilderte Weg (wurde so ca. gegen 16 Uhr angeklebt) endete an einer großen Kreuzung. Den Weg zum Aufzug hat mir eine Sehbehinderte in Begleitung eines Blinden erklärt.
    Der Rückstau nach der Startlinie in der Gasse war auch nervig. Muss man wirklich als erstes durch eine schmale Gasse laufen, an der rechts und links Tische und Stühle stehen?

    Die Verpflegungsstellen hätten meines Erachtens mehr sein dürfen. Ausserdem fehlte mir eine klare Ansage, dass man sich bei dem Wasser keine Sorgen machen muss. Wobei: vielleicht wurde das gesagt und ich habe es nur nicht verstanden, weil das irgendwie zu leise war?
    Erst ein Blick unter den Tisch zeigte die Gallon Bottles darunter. Auf der Strecke gab es Kopfsteinpflaster und einen Trampelpfad. Besonders negativ fand ich div. ungesicherte Gefahrenstellen an der Strecke. Bin dreimal mehr oder minder umgeknickt. Habe mich aber zum Glück nicht verletzt. Der Zustand der Straßen in Marburg ist erschreckend. Ist die Stadt so arm?

    Als ich nach 2:29 h im Ziel war (auf der Zielgeraden noch von der schnellsten Staffel überholt ) Gab es keinerlei Zielverpflegung. Von Mitläufern erfuhr ich, dass man das kaufen muss und zuvor dafür noch Märkchen kaufen soll. Zum Glück hatte ein Freund noch eine Wasserflasche übrig. Nachvollziehbar, dass ich dort nicht lange geblieben bin.

    Das beste war noch die Finisher-Medaille. Empfehlen kann ich den Lauf micht. Auf einem bekannten Marathon Portal habe ich auch eine entsprechende Bewertung hinterlassen.

    Was Staffeln und Startbereich angeht, würde ich dem Veranstalter dringend anraten die Staffeln zeitlich versetzt zu starten. Ein Konzept, dass in Frankfurt funktioniert, auch wenn ich mir den zeitlichen Abstand länger wünsche.

    Ach ja, von den 2.000 Teilnehmern waren lediglich 1.300 auf den HM (1.162) und Marathon (142) Strecken unterwegs. Der Rest waren Staffeln. Bei der Teilnehmerstatistik passt die Bezeichnung Marathon wohl kaum noch. Als Marathoni habe ich aber auch keinen Bock, die langweilige Südschleife dreimal zu durchlaufen.
    Zuletzt überarbeitet von Dreamscape (02.07.2016 um 09:47 Uhr) Grund: Typos korrigiert

  9. #9
    langsam aber sicher Avatar von Gueng
    Im Forum dabei seit
    22.01.2005
    Ort
    Marburg a. d. Lahn
    Beiträge
    3.504
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    20

    Standard

    Hallo Dreamscape,

    die Wegfindungsprobleme zum Start und Überraschungen bzgl. der Streckenführung könnte man verringern, wenn man von Seiten des Veranstalters detailliertere Infos (z.B. Track-Dateien bzw. geographische Angaben mit GoogleMaps-Link) zur Verfügung stellen würde. In informationstechnischer Hinsicht sind die Veranstalter aller mir bekannten Läufe in Marburg übrigens unterirdisch. Beim Behring-Gedächtnislauf (anderer Veranstalter) gab es im Mai noch nicht einmal eine Online-Ergebnisliste. Da scheint es einfach an zeitgemäßer Kompetenz und Innovationskraft zu fehlen.

    Nicht nachvollziehen kann ich Deine Beschwerde über "Gefahrenstellen" und schlechte Straßen (abgesehen von den in den Weg hinein ragenden Sitzgarnituren in der Oberstadt - die sollten wirklich für die Startzeit weggeräumt werden müssen). Klar sind nicht alle Wege in Marburg frisch asphaltiert oder betoniert. Aber ich laufe mit meiner Gruppe nun seit Jahren - großenteils barfuß - auf Marburgs Straßen und Gehwegen, und es ist noch zu keinem einzigen Unfall gekommen. Auch den Halbmarathon sind einige von uns schon barfuß gelaufen. Welche Gefahrenstellen meinst Du konkret?
    Der Abschnitt in südlicher Laufrichtung parallel zur Gisselberger Straße zwischen Jet-Tankstelle und Südspange wurde übrigens vor wenigen Wochen neu asphaltiert - das war früher die einzige längere Holper- und Schlaglochpiste beim Nachtmarathon.
    Die relativ engen Gassen um den Marktplatz herum sind der Tatsache geschuldet, dass Marburg - abgesehen vom Bahnhofsviertel - den 2. Weltkrieg weitgehend unbeschadet überstanden hat. Viele Leute meinen aber, dass gerade dies einen gewissen Charme habe.

    Was hast Du an der Finisher-Medaille auszusetzen? Selbst ich als bekennender Individualverkehr-Fetischist finde die Abbildung des frisch renovierten Bahnhofsgebäudes recht nett .

    Viele Grüße,
    Martin
    Die Laufschule Marburg
    Twitter
    Video-Anleitung zur Selbsthilfe bei Überpronationsproblemen

    "Barfuß - das ist ehrlich!" (Zuschauer eines Straßenlaufs in Marburg, während ihn eine Barfußläuferin passiert)

    Persönliche Bestzeiten

    5.000 m (Bahn) in 21:39 (barfuß) - Bahnlauf des ASC Breidenbach, 6.9.2013
    10.000 m (Bahn) in 45:14 (barfuß) - Kreismeisterschaften in Eschenburg-Eibelshausen, 09.10.2015
    10 km (Straße) in 46:16 (barfuß) - 31. Marburger Ahrens-Stadtlauf, 29.9.2013
    HM in 1:41:53 (barfuß) - 16. Schottener Stauseelauf, 5.10.2013


  10. #10
    Avatar von Dreamscape
    Im Forum dabei seit
    17.07.2010
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    323
    'Gefällt mir' gegeben
    199
    'Gefällt mir' erhalten
    17

    Standard

    An der Finisher Medaille habe ich nichts auszusetzen. Ich habe sie als bestes an der Veranstaltung bezeichnet.
    Da ich ohne Handy laufe und auch keine Bilder während des Laufs mache, kann ich dir die Gefahrenstellen leider nicht konkret benennen. War mein erster Lauf in Marburg und vermutlich auch der letzte. Einen Barfuss Läufer im Jesus Look habe ich gesehen. Cool!
    Was den Veranstalter und die bereitgestellten Infos angeht, sind wir uns einig!

    LG Markus

  11. #11
    severin2
    Gast

    Standard

    @Dreamscape

    Ich bin ja schon am Donnerstag angekommen und hatte so genug Zeit den Sportplatz zu suchen,mein Hotel war auch gegenüber des Liftes,daher waren meine Wege sehr kurz .
    Das die Getränke aus Flaschen kam,das hatte ich bei Facebook gelesen,hatte auch erst beim Mittagessen erfahren ,das es probleme mit dem Trinkwasser gibt.
    Recht geben muss ich dir natürlich mit der engen Startpassage,aber zumindest bei den rumstehenden Autos und den Bus etwas später,da haben wohl die Ordnungskräfte geschlafen.
    "Platz für den Staffelläufer" sowas habe ich auch noch nie erlebt.

  12. #12
    Nicht mehr dabei.
    Im Forum dabei seit
    02.03.2010
    Beiträge
    1.174
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    31

    Standard

    Der Marsch vom Ziel ,Sportplatz zum Start Marktplatz ist kein Ding, wenn Sie schon mal in Marburg gewesen sind.
    die meisten TN sind aus der Region oder sind Wiederholungstäter. Der Veranstalter ist ein " alter Hase " in der Laufszene und ich bin über die Jahrzehnte schon sehr oft dort den Marathon oder Ultra mitgelaufen. In den90ger machten sie einen 100 km Lauf, lange gab es einen 50 km Lauf im Frühjahr auf einer sehr langweiligen 5km Runde, der wird heuer auf einer 10 km Runde ausgetragen.
    Langweilig sind die Läufe dort alle, die kleine Studentenstadt gibt nicht mehr her, bei mir sind die Trainingsläufe in meinem Dorf auch alle langweilig aber die Läufe dort sind preiswert und mit gutem, wenn auch nicht perfekten Standard nächstes Jahr laufe ich noch einmal den Nachtmarathon mit, danach steht bei mir eine OP an

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. 16.Marburger Nachtmarathon 2013
    Von moengel im Forum Laufberichte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.07.2013, 20:40
  2. Diebstahl beim Marburger Nachtmarathon
    Von Kampfläufer Vitus im Forum Wettkämpfe und Lauf-Veranstaltungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 06:54
  3. 02.07 Nachtmarathon in Marburg
    Von munaki123 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 07:51
  4. Marburger Nacht-halb-marathon am 15.07. -sehr lang-
    Von mrsmerian im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.08.2005, 07:35
  5. 8. Marburger Nachtmarathon am 15.07.
    Von mrsmerian im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.06.2005, 11:52

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •