+ Antworten
Seite 28 von 42 ErsteErste ... 182526272829303138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 676 bis 700 von 1047
  1. #676
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.179
    'Gefällt mir' gegeben
    4.841
    'Gefällt mir' erhalten
    1.309

    Standard

    Das schöne an der digitalen Trainingsaufzeichnungen ist, dass man jederzeit schnell und unkompliziert sich mit früheren Leistungen vergleichen kann.
    Momentan bin ich noch in der glücklichen Lage, dass es meistens noch schmeichelhaft ist so ein Rückblick zu wagen

    Vorgestern meine Tochter bei ihrem Lauf begleitet.
    Die Strecke die wir liefen erinnerte mich ob Distanz und Pace an meine Anfänge

    Zuhause über Runalyze schnell mal nach einem vergleichbaren Lauf aus meiner Anfangsphase gesucht.
    Habe ein passenden Lauf gefunden, der sogar vom Wetter und Tageszeit passte.
    Ergebnis: Vor 5 Jahren lief ich die gleiche Distanz, mit gleicher Pace und Wetter,mit durchschnittlichen 77% max. Hf.
    Vor zwei Tagen lief ich diesen mit durchschnittlichen 52% max Hf.
    Ich weiß, dass ich früher nach solch einem Lauf nass geschwitzt war.
    Heute fühle ich mich nach solch einen Lauf gerade einmal aufgewärmt

    Deine "Rampe" ist auch ein solch schönes Beispiel, im Training mehr richtig als falsch gemacht zu haben.
    War sie früher eher abschreckend, so ist sie heute doch bestimmt eher Ansporn...

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (19.11.2021)

  3. #677
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Deine "Rampe" ist auch ein solch schönes Beispiel, im Training mehr richtig als falsch gemacht zu haben.
    War sie früher eher abschreckend, so ist sie heute doch bestimmt eher Ansporn...
    Ich würde jetzt zwar nicht unbedingt von Spass sprechen wenn ich da hoch laufe und ich habe nach wie vor sehr viel Respekt vor diesen Steigungsgraden, aber ich fürchte sie nicht (mehr). Ich bin kein begnadeter Bergläufer und werde es nie werden, dafür bin ich viel zu schwer.

    Aber in der Tat, wenn man schneller hinauf kommt als früher, dann fühlt man sich schon irgendwie bestätigt in dem was man tut. Es stellt sich darüber auch eine gewisse Art der Gelassenheit ein. Einfach weil man es kann und weil man - in der Tat - sogar Bock darauf hat es zu tun. Einfach so.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (19.11.2021)

  5. #678
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 41 - 458 km - 19.11.2021

    Zurück im Leinbachtal

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Runalyze-activity_2021-11-19T122300.png 
Hits:	5 
Größe:	313,6 KB 
ID:	83511

    Das Leinbachtal ist ein Tal welches ich sehr viel zum Laufen nutze. Hier habe ich schon zwei Single-Marathons gemacht und unzählige andere Trainingseinheiten, vom langen Lauf bis zum kurzen Intervall. Der Vorteil hier ist einfach, dass die ersten fünf Kilometer asphaltiert sind und dazu nur 33 hm aufweisen. Also ziemlich flach sind. Insgesamt zieht es sich über gut 11km, was also auch flache Longruns begünstigt.

    Aber nach unserer Marathon-Vorbereitung hatte ich das Gelände einfach über. Ich brauche einfach Abwechslung bei meinen Touren. Und deshalb haben wir das Tal für sicher einen Monat komplett ignoriert. Der Punkt ist nämlich auch, wenn es ein Vorteil ist jeden Stein, jede Kurve, jede Kilometerangabe genau zu kennen, dass dies genauso auch der Nachteil ist. Es wird, bei aller schönen Natur, öde.

    Aber heute war es dann wieder soweit. In der Mittagspause locker hin und wieder zurück. Bei Kilometer 2 befindet sich dabei der Biedenbacherwoog.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Biedenbacher.jpg 
Hits:	22 
Größe:	875,7 KB 
ID:	83512 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	wOOG.jpg 
Hits:	10 
Größe:	851,7 KB 
ID:	83513 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	LEINBACH.jpg 
Hits:	10 
Größe:	604,7 KB 
ID:	83514

    ein schönes Ausflugsziel wo man verweilen kann. In einer besseren Vergangenheit war hier jährlich das Triftfest.

    Denn über den Bach wurde früher Holz getriftet. So entstand auch der Woog, denn hier wurde das Holz zusammen mit den Wasser aufgestaut und dann "freigelassen" damit das Holz besser vorwärts bewegt werden konnte und sich nicht so oft verkantete im flachen Bachbett.

    Somit ist zumindest der Einstieg ins Leinbachtal geschafft, wann es mich wieder hineintriftet ins Tal? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  6. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (20.11.2021)

  7. #679
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 42 - 475 km - 20.11.2021

    Die Geschichte vom Bauwagen, gefangen zwischen Treibjagd und Holzfällarbeiten

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Runalyze-activity_2021-11-20T130500p.png 
Hits:	8 
Größe:	204,5 KB 
ID:	83555 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	plot (35).png 
Hits:	2 
Größe:	383,3 KB 
ID:	83556

    Ursprünglich wollte ich heute Richtung Autobahn laufen, aber da war Treibjagd. Also bin ich in die andere Richtung. Da gibt es ja auch genug Hügel die man erklimmen kann. Was ich nicht bedachte, dort sind noch immer Holzfällarbeiten. Die hatte ich komplett vergessen, dabei hatte ich hier sogar davon berichtet. Aber immerhin habe ich sie zum Glück nur am Rande gestreift und konnte sie mehr oder weniger umlaufen. Dafür begegnete mir auch diesseitig eine Treibjagd-Absperrung. Aber ich schlängelte mich vermeintlich zwischen durch. Denn etwas später traf ich auf einige Jäger, zumindest vermute ich dies, keine Ahnung wie so eine Jagd funktioniert. Die meisten machten sich gerade abfahrbereit, die Jagd war also offensichtlich - zum Glück - schon vorbei.

    Nur zwei von ihnen waren noch auf der Jagd. Allerdings nach einem ihrer Hunde. Zumindest vermute ich das. Denn sie riefen gezielt nach einem Arno. Man kann also davon ausgehen, dass es sich dabei nicht um ein Wildschwein handelte

    Ich fand das zwar lustig, auf der anderen Seite habe ich keine Ahnung wie so ein Hund auf einen Läufer reagiert. Ich bin zwar schwerlich mit einer Sau zu verwechseln, aber in die Köpfe von Hunden ist ja schwierig rein zu schauen. Das war nicht so prickelnd. Aber bald war ich wieder auf einer anderen Bergflanke unterwegs und wähnte mich sicher.

    Und dann war da von der Bauwagen der Holzfäller.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Bauwagen.jpg 
Hits:	13 
Größe:	773,4 KB 
ID:	83554

    Den musste ich einfach fotografieren. Denn dieser orange Bauwagen ist einer meiner stärksten Kindheitserinnerungen überhaupt. Und zwar das Modell davon von Playmobil. So einen wollte ich als kleiner Junge unbedingt haben und habe ihn auch bekommen. In Orange. Mein Dad war damals zu irgendwelchen Lehrgängen im Schwarzwald. Und brachte ihn dann von dort mit. Weiß ich alles noch, als wäre es gestern gewesen, dabei war es irgendwann in den 70ern des letzten Jahrtausends.

    Und ich erinnere mich auch noch sehr gut daran, wie unwichtig Political Correctness und der ganze Schwachsinn damals war. Denn die Bauarbeiter von Playmobil, die hatten als Ausrüstung damals natürlich noch eine Kiste Bier mit dabei. Heute absolut undenkbar.

    Ja, meinen Bauwagen den werde ich wohl nie vergessen. Und ab und an sehe ich ihn noch am Wegesrand im Wald stehen. Dann erinnere ich mich gerne an die guten alten Zeiten zurück.

    Was es morgen zu entdecken gibt? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  8. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.11.2021), klnonni (21.11.2021)

  9. #680
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 43 - 492 km - 21.11.2021

    Dann eben über Stock und Stein

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Runalyze-activity_2021-11-21T110800.png 
Hits:	7 
Größe:	385,0 KB 
ID:	83567

    Wie ihr ja alle wisst, ich plane meine Routen stets vor um mich nicht zu verlaufen. Und üblicherweise gleiche ich die Routen, wenn sie durch mir noch unbekanntes Terrain führen, mit der Heatmap von Strava ab. Denn sehr oft gibt es gute Gründe dafür, dass ein Weg nicht genutzt wird. Zum Beispiel, weil er gar nicht mehr existiert. Aber natürlich kann es auch sein, dass es nur nicht die Hauptroute ist. Gerade in einem dünn besiedelten Gebiet ist auch dies nicht aus zu schließen. Aber ich muss gestehen, irgendwie habe ich den Abgleich heute vergessen. Und wir sind natürlich direkt auf einem dieser Wege gelandet.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	karte.png 
Hits:	15 
Größe:	189,3 KB 
ID:	83565 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	heatmap.png 
Hits:	11 
Größe:	253,4 KB 
ID:	83566

    Wie kam es dazu? Na ja, da geht es den Berg rauf und diese Route hatte die wenigsten Höhenmeter. Das fand ich gut. Aber, ein Blick auf die Heatmap zeigt es. Da wo wir geradeaus gelaufen sind, also da wo man das Pausezeichen sehen kann in der linken Karte, zwischen km 8 und 9, da ist vorher noch keiner gelaufen. Zumindest hat das keiner bei Strava getrackt. Das ist ein ganz schlechtes Zeichen, auch weil man sehen kann, der Weg links davon, der einen kleinen Bogen macht, der wird benutzt. Also da laufen durchaus Leute, nur eben nicht über den Pfad gerade aus.

    Warum machen die das? Na ja, weil es da über Stock und Stein geht. Der Weg ist so nicht mehr vorhanden. Man sieht zwar noch die Schneise, die er durch den Wald zieht, aber gelaufen war da schon lange keiner mehr. War aber nicht schlimm, man kam noch sehr gut durch, da habe ich schon schlimmeres erlebt. Aber es war ziemlich unnötig. Aber ein wenig Abenteuer ist ja auch nicht verkehrt.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	derblauesollteessein.png 
Hits:	12 
Größe:	75,1 KB 
ID:	83568 Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	keinerunterwegs.png 
Hits:	8 
Größe:	160,3 KB 
ID:	83569

    Zumal es nicht das einzige Mal war, heute. Schon am Anfang fehlte ein Weg, was uns gut einen Kilometer Umweg bescherte. Den blau eingezeichneten Weg wollten wir laufen, aber wie man auf der Heatmap sieht, der wird nie benutzt. Wie auch, er ist so nicht mehr vorhanden. Zum Glück kannte ich mich dort noch relativ gut aus und wusste von anderen Läufen, dass die Schleife eh auf dem Hauptweg endet, aber mitten in der Pampa hätten wir ein Problem gehabt.

    Ein schöner Sonntagslauf war es trotzdem.

    Ob es morgen wieder unbekanntes Territorium zu erforschen gibt? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  10. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (22.11.2021)

  11. #681
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.179
    'Gefällt mir' gegeben
    4.841
    'Gefällt mir' erhalten
    1.309

    Standard

    Lädst du deine geplante Strecke auf die Uhr und die navigiert dich, oder doch übers Handy?

  12. #682
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Lädst du deine geplante Strecke auf die Uhr und die navigiert dich, oder doch übers Handy?
    Handy. Meine Uhr kann das nicht. Und selbst wenn, dann könnten es wahrscheinlich meine Augen nicht erkennen
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  13. #683
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.179
    'Gefällt mir' gegeben
    4.841
    'Gefällt mir' erhalten
    1.309

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Handy. Meine Uhr kann das nicht. Und selbst wenn, dann könnten es wahrscheinlich meine Augen nicht erkennen
    Ich habe ja die Suunto 9 und war anfangs skeptisch ob das mit der Wurm-Navigation so hinhaut,
    ebend wegen dem kleinen Display.

    Aber ich war sehr positiv überrascht.
    Nur wenn sich ein Weg so teilt, dass die Weggabelungen dicht beieinander liegen, kann es vorkommen, dass man den falschen Abzweig nimmt.
    Aber spätestens nach 100m vibriert dann die Uhr und meldet man hätte die Route verlassen.
    Man muss also nicht ständig auf die Uhr schauen, wenn man glaubt auf den richtigen Pfad zu sein, die Uhr " meckert" wenn man sich nicht an die vereinbarte Route hält.
    Anfangs fand ich die 100m bis zur Fehlermeldung rechtlang, aber wenn man bedenkt wie oft Wege durch umgestürzte Bäume oder andere Wegsperrungen blockiert sind und man kurz von der Route abweichen muss, dann ist es doch ganz gut, wenn nicht jeder Schlenker gleich als Fehler gemeldet wird.

    Also nach anfänglicher Skepsis, bin ich begeistert von der Navigation und möchte diese auch zukünftig nicht mehr missen.
    Letztes Jahr im Urlaub, habe ich die Gegend immer auf gut Glück erkundet.
    Da ich aber vorsichtig ausgedrückt orientierungsschwach bin, habe ich immer mein Startpunkt an der Uhr abgedrückt und somit automatisch gespeichert.
    Dadurch konnte ich im Notfall über die Uhr zurück zum Ausgangspunkt, auch ohne den gleichen Weg zurück nehmen zu müssen.

    Wenn die Technik versagt habe ich ja meist noch meine Hündin, die findet immer zurück - zumindest wenn sie Hunger hat

  14. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (22.11.2021)

  15. #684
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 44 - 505 km - 22.11.2021

    Stopp and Go

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	alternativroute.png 
Hits:	14 
Größe:	536,7 KB 
ID:	83571

    Unsere Realrunde, die jetzt eigentlich Marktkaufrunde heißen müsste, ist weitgehend kreuzungsfrei, als auch arm an Höhenmetern. Darum eignet sie sich so gut um gemütlich eine Stunde laufen zu gehen.

    Aber es gibt natürlich auch eine Unmenge an Alternativen. Leider muss man sich dazu etwas tiefer ins Stadtgebiet vor wagen und das bedeutet auch ein deutlich erhöhtes Ampelaufkommen. Dabei kann man Glück haben und auf der grünen Welle reiten, oder man hat - das passiert meistens - Stopp-And-Go. Für die Langsameren der Gruppe gut, für die Rennpferde nervig

    Heute war dann leider eher S&G angesagt was uns insgesamt gut 2 Minuten gekostet hat. Das Problem, wir laufen ja auf Zeit, also 60 Minuten. Pausen müssen dann also in der restlichen Laufzeit aufgeholt werden. Das bedeutet höhere Pace Und 2 Minuten auf 10 km sind schon eine Menge, nämlich 12 Sekunden die man in der Pace zulegen muss um die gleiche Distanz zu schaffen.

    Ganz aufgeholt haben wir die Zeit nicht, wir wollten ja zusammenbleiben. Denn das finde ich das wichtigste an solchen Gruppenläufen, man sollte immer den Mittelweg finden und vor allem niemanden abhängen. Darum gibt man ja vorher eine ungefähre Pace aus. Daran sollte man sich dann auch halten. Zumindest wenn nicht alle schneller können. Denn das hat man ja auch häufiger, man macht 5:15 Pace aus und landet dann bei 4:30. Alles schon erlebt.

    Morgen wieder rote Ampeln? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  16. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (23.11.2021)

  17. #685
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 45 - 527 km - 23.11.2021

    Wenn es nicht läuft, dann läuft man weiter

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2021-11-24 07_29_08-Greenshot.png 
Hits:	7 
Größe:	506,9 KB 
ID:	83580

    Es gibt nichts ärgerlicheres, als wenn dein Zug vor dem Bahnhof so lange "parkt" bis dein Anschlusszug vorbei und dann weg ist ehe du in den Bahnhof darfst. Doppelt ärgerlich wird es dann, wenn der nächste Zug zwar pünktlich kommt, aber im Bahnhof parkt bis eine Zugüberholung durch einen anderen Zug durchgeführt wurde und deinem Zug dadurch +10 verschafft.

    Vor allem wenn dein Folgetermin anfragt ob du nicht 30 Minuten früher kommen willst.

    Aus dieser Verkettung unglücklicher Umstände hätten wir lernen sollen. Denn ich hatte einen verwegenen Plan. Während meine Holde eben diesen Termin wahrnehmen würde und danach noch einkaufen geht, wollte ich eine Runde durch die Stadt laufen. Denn in der Stadt gibt es einfach mehr beleuchteten Auslauf, als bei mir auf dem Dorf.

    Also in die Stadt gedüst und losgelaufen. Zunächst auf der Jagd nach einem guten Platz um die sich verflüchtigende Sonne zu erhaschen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Sonnendaemmerung.jpg 
Hits:	19 
Größe:	539,1 KB 
ID:	83581

    Funktionierte ganz gut, finde ich. Dazu musste ich natürlich einige Steigungsmeter in Kauf nehmen.

    Danach machte ich mich auf die Jagd nach einigen Strava-Kronen. Und wunderte mich, dass keine Nachricht von meiner Holden eintraf. Sie wollte melden, wann sie zum Einkaufen eintrifft, dass ich mich auf den Weg zum Parkplatz machen kann.

    Aber es kam keine Meldung. Also dachte ich mir, hole ich noch einige Lorbeerkränze. Und lief und lief. Und dann kam die Nachricht, Zum Glück habe ich sie gelesen, denn meine Holde wartete noch immer im Wartezimmer. Also musste ich wohl oder übel weiterlaufen. Richtig ärgerlich für einen Streakrunner

    Doch bei Temperaturen unter Null wird es dann irgendwann unangenehm, vor allem wenn auch noch ein Hungergefühl auf kommt. Aber was soll es, es muss gelaufen werden.

    Und so wurde aus geplanten 60 Minuten, mehr als zwei Stunden und 23km Laufstrecke. Kann passieren. Dafür gab es drei Kronen und 2 Kränze. Und 350 hm. Und Treppen hoch und runter. Wenn es nicht läuft dann läuft man halt weiter. Buchstäblich.

    Ob ich morgen fit für Bahn oder Berg bin? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  18. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.11.2021), heikchen007 (24.11.2021), klnonni (24.11.2021)

  19. #686
    Geschüttelt, nicht gerührt Avatar von heikchen007
    Im Forum dabei seit
    31.10.2017
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655
    'Gefällt mir' gegeben
    1.036
    'Gefällt mir' erhalten
    555

    Standard

    Quasi dumm gelaufen...
    5 km - 23:40 (08.08.2021 - The Great 10k)
    10 km - 47:57 (08.08.2021 - The Great 10k)
    HM - 1:40:37 (10.10.2021 - S 25 Berlin)
    25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25 Berlin)

  20. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von heikchen007:

    dkf (30.11.2021), JoelH (25.11.2021)

  21. #687
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Zitat Zitat von heikchen007 Beitrag anzeigen
    Quasi dumm gelaufen...
    Jupp, aber den Titel hätte man falsch verstehen können
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  22. #688
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 46 - 537 km - 24.11.2021

    Zufall oder nicht, auf jeden Fall praktisch

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	uniwohngebiet.png 
Hits:	11 
Größe:	937,8 KB 
ID:	83595

    Es muss nicht immer auf der Bahn sein. Ich bin zwar ein Freund von Bahntraining. Aber Intervalle kann man auch anderswo machen, man muss sich einfach ein wenig in der Gegend umschauen und findet sicher ein Plätzchen mit vernünftigen Distanzen die kreuzungsfrei und wenig befahren sind.

    So ist hier das Uniwohngebiet unsere Fahrtspielwiese. Zum einen bietet sie eine Rundstraße mit sowohl flachen, als auch hügeligen Anteil. Zudem war die Stadt so nett und hat bei den Bushaltestellen ziemlich gute Maßarbeit geleistet und die Haltestellen genau in einem 500m Abstand platziert. Ich habe keine Ahnung ob das Absicht war, würde aber davon ausgehen, da die drei Haltestellen wirklich ziemlich exakt so angeordnet sind ohne dass es wirklich Not tun würde.

    Aber wir wollen uns da mal nicht beschweren, denn es eignet sich ideal um Intervalle zu machen. Zumal man in einem Bogen um die Häuser läuft, dann aber quer durch die Häuser wieder zurück zum Start kann. Da muss ich den Planer echt mal loben, sowas findet man in Kaiserslautern ansonsten wirklich nicht.

    Aber bevor es zu 3*500m flach kam standen zunächst eine knappe Hand voll Bergsprints auf dem Programm. Moderate Steigung bei etwas mehr als 200m Länge. Da kann man den Kreislauf schön an den Anschlag bringen.

    Zum Abschluss dann noch mal 450m etwas härteren Berg, aber noch immer die selbe Straße.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	kurtschumacher.png 
Hits:	9 
Größe:	68,5 KB 
ID:	83596

    Da volles Tempo hoch ist schon eine Herausforderung für einen alten Mann wie mich. Oben merkte sogar mein deutlich jüngerer Mitläufer an, dass man diese Steigung immerhin auch etwas in den Beinen spürt und nicht nur beim Kreislauf.



    Das verschaffte mir zumindest ein ganz klein bisschen Genugtuung, auch wenn meine Beine gefühlt gerade eine Laktatüberdosis gezogen hatten. Aber wenn sogar mehr als 20 Jahre jüngere Leute die Belastung spüren, dann ist das doch auch schön. Muss ja keiner wissen, dass er 13 Sekunden schneller war, obwohl ich eine neue PB auf dem Segment gelaufen bin

    Ausserdem habe ich ja noch die 23km "Ausrede" von gestern Na ja, ehrlich gesagt, ich habe zwar etwas schwere Beine gehabt, aber langsam komme ich auch wieder in den Streakflow, die Beine werden resistenter gegen die Belastung.

    Was diesen Flow angeht
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	effvo2max.png 
Hits:	13 
Größe:	91,1 KB 
ID:	83597
    das ist eine Grafik des eff. vo²max von meiner letzten Streak. Zum Ende hin habe ich es wohl mit der Dosis übertrieben, der Körper war erschöpft. Daraus habe ich auch gelernt.

    Schauen wir mal wo es dieses Mal hin führt. Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  23. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.11.2021), klnonni (25.11.2021)

  24. #689
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 47 - 549 km - 25.11.2021

    Ich kämpfe noch

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2021_11_26_07_49_58_Greenshot.png 
Hits:	15 
Größe:	48,8 KB 
ID:	83607

    Zum Anfang des Jahres hatte ich die 5000km Marke angepeilt. Als ich diese aber erreicht hatte, zumindest summiert über die letzten 365 Tage, da war dann irgendwann die Luft raus. Ich beendete die erste Streak und musste meinem Körper Ruhe gönnen. Da saugte mich die 5000 km Linie ziemlich schnell wieder auf.
    Nun gehen wir aber auf die Zielgerade von 2021 und ich möchte zumindest vor meiner Leistung aus 2020 bleiben. Und da bin ich jetzt am kämpfen. Wie man sieht, ich hatte ml, Mitte des Jahres fast 1000km Vorsprung. Davon ist nichts mehr geblieben. Aber noch bin ich über der Linie. Ich weiss nicht ob ich es schaffen werde, aber ich versuche es zumindest. Schauen wir mal.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Runalyze-activity_2021-11-25T120000p.png 
Hits:	9 
Größe:	195,7 KB 
ID:	83608

    Heute ging es dafür eine Stunde in den Wald. Mittagspausenlauf. Und eine Novemberroute. Denn vor ziemlich genau einem Jahr, am 28.11. bin ich die Route ähnlich gelaufen. Bei ähnlichem Wetter und ich hatte sogar die gleiche Jacke und die gleichen Handschuhe an. Und die Uhrzeit war ebenfalls relativ identisch.
    Sachen gibts.

    So langsam macht das wieder mehr Spass mit dem Wald, der Bewuchs hat etwas nachgelassen, die Luft ist ultrafrisch, da läuft es sich einfach einfacher den Berg hoch.

    Morgen werde ich dann weiter auf der Flucht sein, vor der Kilometerleistung von 2020. Wo? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  25. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.11.2021), klnonni (26.11.2021)

  26. #690
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 48 - 559 km - 26.11.2021

    100%

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	marathonform.png 
Hits:	14 
Größe:	62,0 KB 
ID:	83615

    Diesen Prozentsatz wünscht man sich bei seiner Marathonform. Oder sogar noch mehr. Zumindest wenn man Marathon laufen will. Ich hatte diese Form bisher nur einmal. Nach meinem 60km Lauf. Hätte ich sie mal besser davor gehabt Aber so ist das mit Maschinen und Formeln. Sie passen nicht immer genau, aber sie geben einem Mittel zur Hand die man mit etwas Knoff-Hoff (Ich habe diese Sendung geliebt) interpretieren kann. Zum Beispiel zeigt mir der erste ernsthafte Zacken nach oben, im Spätjahr 2019, dass die Pläne von Steffny tun was sie sollen. Da habe ich mich nämlich auf meinen ersten Marathon vorbereitet.

    Aber darum geht es heute gar nicht. Denn die Einhundert Prozent sind der die Funktionsquote der kontrollierten Straßenbeleuchtung unseres Heimatortes.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Laternen_I.png 
Hits:	6 
Größe:	560,9 KB 
ID:	83616

    Heute war ich erstmals in diesem Herbst/Winter auf einem Laternenkontrolllauf. Und dabei haben wir fast schon Dezember. Ich bin echt spät dran. Aber das liegt sehr wahrscheinlich am Homeoffice, vermute ich. Denn aktuell gehe ich, wenn möglich, doch lieber in der Mittagspause los. Wenn es hell ist. Aber da schickte der Wettergott kalten Regen und band mich im Haus. Aber am Abend war er gnädig und gab uns eine kurze Regenpause zur Laternenkontrolle. Danach regnete es wieder heftiger bis in die tiefe Nacht hinein. Im Endeffekt war er also doch recht milde gestimmt und wollte uns nur den Weg weisen, Damit wir das laufen was er vorherbestimmt hat. Oder so ähnlich. Aber so kann man sich das sicher auch herleiten. Wahrscheinlich haben es sich die Menschen in der vorchristlichen Zeit vorgestellt. Und in weiten Teilen der Welt tun sie es heute noch. Jeder wie er will.

    Jetzt geht es ins Wochenende und ich befürchte der Wettergott sitzt weiter am längeren Hebel und wird meine Laufzeiten mitprägen. Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  27. #691
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 49 - 573 km - 27.11.2021

    Tatort

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2021-11-28 09_10_08-Greenshot.png 
Hits:	6 
Größe:	559,5 KB 
ID:	83631

    Heute führte mich mein Weg seit langem mal wieder an den Steinernen Tisch. Der heißt so, weil er aus Stein gebaut ist Kein Witz. Das reale leben ist eben manchmal einfach nur profan und unoriginell. Da kann der beste Autor keine spannende Geschichte rauskitzeln.

    Vielleicht ist das der Grund warum mir der Tatort mittlerweile nicht mehr so gut gefällt wie früher. Damals konnte man noch miträtseln und der Gärtner war der Mörder oder eben der Ehemann/frau und es war eine einfach Beziehungstat. Heute ist alles aufgesetzt und kompliziert. Wenn es aus der Großstadt kommt dann ist es meist eher eine Sozialstudie als ein Krimi und das geht mir mehr und mehr auf den Keks.

    Aber zurück zu meinem Lauf. Er führte hin und zurück. Das sind insgesamt 14 km, also in gut einer Stunde zu bewältigen wenn ich ungefähr mein MRT ansetze. Und das ist so die Pace die ich eigentlich sehr gerne, noch ein recht lockerer Puls, diesmal nur 120 im Schnitt, das hat mich selbst überrascht, aber doch etwas fordernd. Die Frequenz war wohl gemeinsam mit dem Wetter im Keller, denn es waren wieder nur um die 0 Grad und später hat es auf dem Gipfeln sogar etwas geschneit bei uns im Flachland. Also wie auf mich zugeschneidert. Ich frage mich ob ich mal einen Wintermarathon in Angriff nehmen sollte?

    Schon auf dem Hinweg war ich verwirrt auf dem Rückweg wurde es klar. Denn ich kam erneut am Tatort vorbei.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	geklaut.jpg 
Hits:	10 
Größe:	488,9 KB 
ID:	83633

    Man hat meinen Heimatort bestohlen. Man hat uns gnadenlos beraubt. Bei uns ist es noch nicht so schlimm wie bei Fugging , aber immer wieder geht mal ein Ortsschild auf fahrt. Ich denke die wenigsten Fälle davon werde je aufgeklärt. Wahrscheinlich ein Grund, warum so ein Ortsschildraub nie Thema eines Tatort werden wird.

    Ob es morgen einen weiteren Tatort geben wird? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  28. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.11.2021), klnonni (28.11.2021)

  29. #692
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 50 - 592 km - 28.11.2021

    Die Zeit rennt

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2021-11-29 15_18_08-Greenshot.png 
Hits:	6 
Größe:	909,9 KB 
ID:	83681

    Jetzt bin ich wirklich schon wieder seit 50 Tagen am streaken. Die Zeit rennt. Als ich meine Streak beendete war gerade Hochsommer und jetzt ist schon wieder Winter.

    Vor etwas über einer Woche gingen wir der Frage nach wann ist Winter. Für mich relativ einfach, Winter ist, wenn Schnee liegt. Frei nach dem Motto Keep it simple and stupid. Damals war also noch eindeutig Herbst. Aber der heutige Lauf führte uns durch eine Winterlandschaft. Zwar musste wir auf eine Höhe von über vierhundert Meter fahren, aber dort war plötzlich diese weiße Linie in der Landschaft zu sehen die ich so faszinierend finde. Denn egal wie schräg ein Berg ist oder die Straße dazu, diese Linie ist wie mit dem Lineal gezogen, fast magisch wie der Wettergott das hin bekommt. Und das ganz ohne sichtbare Hilfsmittel, er wirft einfach gefrorenes Wasser vom Himmel und dieses weis von ganz alleine wo die Schneegrenze ist.

    Okay, natürlich gibt es mittlerweile auch hochwissenschaftliche Erkenntnisse hierzu, aber ich finde die Geschichte mit dem Wettergott einfach schöner

    Aber zurück zur Streak, auf jeden Fall sind schon wieder 50 Tage durch. Sie vergingen wie im Flug. Gefühlt deutlich schneller als die Zeit zwischen den beiden Streaks. Keine Ahnung wie das kommt, aber man hat einfach jeden Tag einen gewissen Fixpunkt der immer da ist. Vielleicht liegt es daran. Ich weis es nicht.

    Mit den 19km heute erreichte ich auch mal wieder die 100 Wochenkilometermarke. Ihr wisst ja, ich bin da noch am fighten mit den 4600 km in 2021. Mal sehen ob es was damit wird. Dabei überwand der Radweg, dem wir folgten, insgesamt, hin und zurück, fast 300 Höhenmeter. Aber man merkt es kaum, denn es ist zwar nie ganz eben, aber immer flach. Es geht immer hoch und runter, aber nie wirklich lang, sondern maximal einige hundert Meter. Das hat was. Vor allem wenn dabei noch Schnee liegt. Ich finde Schnee hat etwas unglaublich beruhigendes. Es macht die Landschaft so friedlich irgendwie.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Wz4VPNy1TgIxmbUnhqlihqIlfIkVk6M3S4sXhdOIwys-2048x1150.jpg 
Hits:	12 
Größe:	269,6 KB 
ID:	83682

    Heltersberg war noch da und nicht gestohlen worden, also kein neuer Tatort Dafür fand ich den Tatort am Abend ganz gut, er hat zum Mitraten eingeladen und das macht mir einfach am meisten Spass. Ich hätte allerdings eher auf den Kollegen und Exfreund von der Frau des Toten getippt. Aber der sah schon viel zu harmlos aus.

    Ob morgen noch Schnee liegt? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  30. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.11.2021), heikchen007 (29.11.2021), klnonni (29.11.2021)

  31. #693
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 51 - 608 km - 29.11.2021

    Aschenputtel

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2021-11-30 07_13_41-Greenshot.png 
Hits:	6 
Größe:	376,3 KB 
ID:	83686

    Vor dem Laufen war heute shoppen angesagt. Und wer mich kennt der weis, ich bin ein Shoppeholic. Ich kann stundenlang durch Geschäfte tigern und Klamotten schauen und anprobieren. Darunter fallen natürlich auch Schuhe, das ist klar. Auf jeden Fall durchstreiften wir die Geschäfte des Outletzentrums. Darunter natürlich auch Läden mit Laufsportbedarf

    Und natürlich wanderte das eine oder andere Teil auch in den Warenkorb. Ich bin z.B. ein Freund der Baselayer-Komponenten von Odlo. Die machen super Sachen für den Winter.
    Und natürlich standen auch einige Schuhe im Weg rum, die anprobiert werden wollten.

    So kam zunächst ein NB Fuelcell Rebel v2 unter meine Füße. Von der Passform war er sehr gut, allerdings ist die Mittelsohle echt ein weicher Flummi. Wenn man sich auf die Ferse stellt, dann kippt man wahrscheinlich nach hinten um weil man so tief einsinkt. Also für Fersenläufer eher nix denke ich. Aber das sollte bei mir das kleinste Problem sein, ich habe aber einfach keine Verwendung momentan für noch einen schnellen Lightweight-Trainer. Von daher zurück ins Regal mit dem Rebel.

    Danach fand ich einen Nike irgendwas mit Tempo Next%. Der war mir zu hässlich um ihn zu probieren. Ich kann mit denen einfach nix anfangen. Adidas hatte nur Ultras da rum stehen, nicht mein Beuteschema. Puma gar nichts aus der Nitroreihe, deren Outletstore zielt leider komlett auf die Motorsportszene ab

    Bei Asics sprach mich mal wieder nur der Tri Noosa wirklich an, aber vor allem wegen Farbe und Design. Leider weis ich, dass der Schuh mir nicht passt von der Form her. Also auch hier nix wirklich neues.

    Salomon ist ebenfalls traditionell zu schmal für mich, so auch der Cross Pro, leider. Denn eigentlich ist das ein ganz toller Trailschuh vermute ich . Doch an meiner Problemstelle war er einfach zu schmal. Ansonsten hätte er wahrscheinlich in den Warenkorb gedurft. Aber für alle die einen Trailschuh suchen mit Sockenartigem, soften Upper, die sind da genau richtig. Das passt sich im Prinzip echt geschmeidig an den Fuss an und sitzt dann überraschend fest ohne zu drücken. Es sei denn man hat Hobbitlatschen - wie ich - Schade.

    Bei UA habe ich mir beim letzten Besuch einen HOVR Sonic 2 gegönnt. Allerdings als reiner Sneaker, denn das Strick-Upper war irgendwie nicht wirklich lauftauglich, zumal in Blütenweiß. Und die Sohle war mir zu starr. Heute sprang mir dann der Sonic 3 ins Auge. Er ist flexibler, hat ein besseres Upper, wie ich finde, und rote Applikationen in der Sohle bei schwarzem Outfit. Sah echt gut aus. Aber gab es natürlich nicht in meiner Größe. Das ist leider oft so, 44 1/2 findet man nur selten, diese Größe haben offensichtlich zu viele Läufer.
    Wir waren also quasi schon am gehen, als meiner Holden noch ein Stapel Schuhkartons auffiel. Darauf ein Sonic 3 in Neonorange. Und tatsächlich, in meiner Größe vorhanden. Und das beste dabei, auf 42€ runtergesetzt, also noch mal 35€ billiger als die Schwarzen. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen. Auch wenn ich nun mit Daily-Trainern übergut ausgestattet bin (Sonic3, EnRoute3, Greyhound, Speed8, Hyperion Tempo, Fuelcell Prism, Velocity Nitro) um nur die zu nennen die mir ad hoc einfallen, für den Preis sah der Schuh einfach zu gut aus. Ich konnte nicht anders.

    Dann war eigentlich Schluss und wir waren auf dem Weg zum Auto. Meine Holde brauchte dann noch einen kurzen Zwischenstopp, was ich dazu nutzte in den Laden gegenüber zu gehen. Eher aufgrund der Kälte und des leichten Schneetreibens als aus gezielter Kauflust. Denn Salewa ist eher ein Outdoor-Spezialist. Aber sie machen auch Trailschuhe. Also konnte ich guten Gewissens hinein gehen. Ich liebäugle aktuell auch mit Trailstöcken, von daher war ich in dem Laden sicher nicht ganz falsch unterwegs.
    Aber es kam ganz anders. Denn auf einem Regal entdeckte ich tatsächlich einen Dynafit Feline Up Pro. Ich war verwundert. Was ich nämlich bisher nicht wusste, Salewa und Dynafit gehören der selben Firmengruppe. Zufälle gibts Und dieser Schuh stand schon lange auf meiner ToDo-Liste. Da stehen allerhand Schuhe die ich gerne mal anprobieren wollte. Wer dem Schuhholic-Thread folgt der findet auch diesen Schuh dort. Leider stimmt fast alles was dort steht. Bei Dynafit ist das mit der Größe so eine Sache. Die Schuhe sind superklein. Und die Angaben zur Größe total verwirrend. Die Zahlen ergaben für mich irgendwie keinen Sinn. Zumindest nicht in der Hinsicht, dass das was ich anprobierte in irgendeiner Art mit den Angaben auf den Schuhen korrespondierte. Die Dinger waren immer deutlich kleiner als es die Zahlen suggerierten.
    Ich wollte also schon aufgeben, aber da stand noch eine Kiste ganz unten in 46,5 () und ich dachte mir, jetzt hast du so viele Minischuhe anprobiert, dann kannst du auch noch eine Riesenlatsche anprobieren, schlimmer ging eigentlich eh nimmer. Und was soll ich sagen? Wie bei Aschenputtel passte der Schuh perfekt.
    Das war ein Zeichen. Und so wird dieser Schuh demnächst unter einem Bäumchen auf mich warten. Für das gute Gewissen des Schuhholics.

    Der Sonic hingegen durfte direkt am Abend zeigen was er kann und wurde umgehend 16km durch die Stadt gescheucht. Hat funktioniert. Ich hoffe ich habe niemanden geblendet mit den Schuhen, sie haben zumindest immer gestrahlt wenn ein Lichtkegel sie getroffen hat.

    Ein echt guter Tag. Ob es morgen wieder so schön wird? Ich werde berichten.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  32. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (30.11.2021), heikchen007 (01.12.2021)

  33. #694
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.179
    'Gefällt mir' gegeben
    4.841
    'Gefällt mir' erhalten
    1.309

    Standard

    Den Sonic habe ich im Sommer bei uns im Outlet Store auch für 42,- € mit genommen.
    Vom Laufgefühl find ich den spitze, zumal ich auch breite Füße habe.

    Bei dem kann man wirklich nichts falsch machen und Preis-/ Leistungsverhältnis stimmt.

    Auch der Laufsensor funktioniert ganz gut. Ohne GPS zeigt er mir zwar ~ 5% weniger Distanz an,
    aber falls Mal das GPS ausfällt, hat man immer noch die ungefähre Distanz, Schrittfrequenz, Schrittlänge und Fußaufsatzwinkel..
    Ich weiß, manches braucht man nicht, aber wer Statistik liebt hat daran seine Freude

    Obwohl, laut Hersteller Angaben, muss der Schuh wegen der eingebauten Elektronik gesondert entsorgt werden,
    ein Batteriewechsel ist auch nicht möglich.
    Angeblich hält der Sensor 2 Jahre - beim Vorgänger verabschiedete sich der Sensor auf den Tag zwei Jahre nach Erstnutzung- welch ein Zufall

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    JoelH (30.11.2021)

  35. #695
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Ich weiß, manches braucht man nicht, aber wer Statistik liebt hat daran seine Freude
    Da bin ich mal gespannt. Hatte keine Zeit die App einzurichten und einen Account zu erstellen bevor wie wieder los sind.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  36. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    klnonni (30.11.2021)

  37. #696
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 52 - 619 km - 30.11.2021

    Von Spaziergängern, Mensch-Maschine-Vergleichen und dem Wetter

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	sechzehn_schuhe.png 
Hits:	17 
Größe:	1,3 KB 
ID:	83711

    Der Wettergott war mir heute nicht wohlgesonnen. Denn ich hatte einen schönen Plan entwickelt doch er machte ihn mir zunichte, mit fieskalten Windböen bei anhaltendem Regen. Damit verhinderte er sehr erfolgreich, dass ich raus ging um zu laufen. Aber warum wollte ich heute raus? Wer die obige Grafik studiert erkennt, dass da 16 verschiedene Farbkombinationen zusammengewürfelt sind. Sprich, ich habe im November 16 verschiedene Schuhe zum Laufen genutzt. Und wenn ich heute rausgekommen wäre, dann wären es sogar Siebzehn geworden! Los raus mit der Sprache, der war im November 17x laufen? Egal mit wie vielen Schuhen?

    So aber wurde ich aufs Laufband gezwungen und da trage ich keine Straßenschuhe, sondern dafür habe ich zwei Paar die ich nur auf dem Band nutze. Ja, ich habe meine Prinzipien oder Marotten oder was auch immer. Ich hatte kurz mit dem Gedanken gespielt eines meiner Straßenpaare zu nutzen. Aber das kam mir dann irgendwie vor als wolle ich mich selbst betrügen. Also habe ich es gelassen und bin somit bei 16 stehen geblieben. Ist trotzdem neuer Rekord. Dazu habe ich eine neue Idee. Davon vielleicht morgen mehr.

    Wie auch immer, also ab aufs Laufband

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	plot (4).png 
Hits:	10 
Größe:	460,3 KB 
ID:	83710

    Mensch gegen Maschine. Das Fazit des Wettkampfs. Der Mensch könnte schneller laufen als das Laufband zulässt. Höher kann man den Motor nicht drehen. Da habe ich mir beim Kauf wohl zu wenige Gedanken gemacht oder mich unterschätzt. Aber im Prinzip ist die Geschwindigkeit trotzdem ausreichend, denn wie man sehen kann, die Maschine könnte das Höchsttempo länger halten als ich. So endete der Wettkampf unentschieden. Ich hatte eine Stunde Spass und meine Frau meinte ich würde das Haus abreißen. Macht doch ganz schön Krach so ein Ding wenn ein Bewegungslegastheniker drauf rum trampelt wie ein Irrer.

    Ich könnte die Tempi übrigens schon noch etwas länger halten, aber ich möchte nicht vom Band fliegen, deshalb breche ich da immer ab wenn ich unsicher werde, denn was man unbedingt beachten muss auf dem Band, es bleibt nicht einfach stehen, sondern fährt die Geschwindigkeit geregelt runter. Das ist anders als auf der Laufbahn, wo man innerhalb von wenigen Metern zum stehen kommen kann wenn man austrudelt.


    Und dann war noch das Firmware-Update meiner Uhr. Bisher war es so, dass man mit meiner Laufuhr auch wirklich nur laufen konnte. Zumindest sah sie kein Sportprofil Spaziergang/Wandern vor. Dafür konnte man sich dann mit GPS-Cardio behelfen, aber das exportierte dann nicht sauber nach Strava/Runalyze. Da musste man dann die Sportart immer per Hand ändern.

    Jetzt gibt es auch Spaziergang als Profil. Das ist sehr schön, doch was ist die wirkliche Neuerung?

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2021_11_30_20.36.53.png 
Hits:	13 
Größe:	290,0 KB 
ID:	83713

    In lila die Anzeige ist der Spaziergang. Wie man sehen kann, das GPS ist aktiv, die Strecke wird also getrackt und man bekommt auch mittgeteilt wie viele Kilometer man gelaufen ist. Aber über all dem kleingedruckten Statistikkram thront die Anzahl meiner Schritte. Die wahrscheinlich wichtigste Information die es gibt. Und so genau wie das Messen in Ellen oder Fuß. Dekadent geht die Welt zugrunde. Ich verstehe das nicht. Sicher, das war ein tolles Verkaufsargument für Fitnesstracker ohne GPS. Einfach das Armgewackel per einfachem Bewegungssensor aufzeichnen und daraus alles mögliche ableiten. Aber wenn ich doch schon GPS habe, warum dann noch steinzeitliche Infos ganz nach oben packen? Aber wahrscheinlich liegt es doch einfach nur an mir. Bin ich doch einfach nur ein Technik-Nerd und kann gar nicht ermessen wie viele Bürowettkämpfe Tag für Tag ausgefochten werden. Wo jeden Tag die Schrittmenge verglichen wird. Da kann sich dann die 1,5m große Lisa Müller mit dem 2,08m Riesen Frank Schmitt direkt vergleichen. Wen interessiert es da ob der Frank für die 500m nur 300 Schritte braucht, während die Lisa jeden Tag die Challenge gewinnt, weil sie 600 Schritte macht, wenn sie gemeinsam vom Bahnhof zur Arbeit laufen?

    Aber wie gesagt, das Gute dabei, es wird von Runalyze und Strava automatisch als Spaziergang erkannt, darum werde ich es jetzt auch aktiv nutzen.

    Morgen geht dann das erste Türchen am Kalender auf, bin gespannt was drin ist. Ich werde berichten.
    Zuletzt überarbeitet von JoelH (01.12.2021 um 07:38 Uhr)
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  38. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (01.12.2021), heikchen007 (01.12.2021), klnonni (01.12.2021)

  39. #697
    auch kleine Schritte bringen dich voran :o) Avatar von dkf
    Im Forum dabei seit
    24.11.2013
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.245
    'Gefällt mir' gegeben
    9.406
    'Gefällt mir' erhalten
    5.621

    Standard

    Zitat Zitat von JoelH Beitrag anzeigen
    Da kann sich dann die 1,5m große Lisa Müller mit dem 2,08m Riesen Frank Schmitt direkt vergleichen. Wenn interessiert es da ob der Frank für die 500m nur 300 Schritte braucht ,während die Lisa jeden Tag die Challenge gewinnt, weil sie 600 Schritte macht, wenn sie gemeinsam vom Bahnhof zur Arbeit laufen?
    Genau aus DEM Grund hat die kleine frau (moi) die von anderen Garmin Nutzern früher gern mal vorgeschlagene "Schritte-Challenge" abgelehnt, WEIL, DAS wäre anderen gegenüber seinerzeit echt unfähr gewesen . Der, vom Ührchen aufgezeichnete Wochenrekord lag hier mal bei 245.454 Ultrahochfrequenzminitrippelschritten


    PS
    Ja sie lebt noch und liest (wieder) mit
    Ich will es, ich kann es, ich mach es und ich schaff es !!! Unstoppable

    Limerick der Woche... (Die kompletten Limericks und weitere Ungereimtheiten finden sich hier)

    Es war mal ein Jogger aus Füssen,
    der, wenn er „joggte“ an Bächen und Flüssen
    hier (jedes Mal!)
    quasi als Ritual,
    erst mal π π hat machen müssen



  40. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von dkf:

    dicke_Wade (01.12.2021), heikchen007 (01.12.2021), JoelH (01.12.2021), klnonni (01.12.2021)

  41. #698
    Avatar von klnonni
    Im Forum dabei seit
    10.05.2017
    Ort
    Brieselang, Brandenburg
    Beiträge
    3.179
    'Gefällt mir' gegeben
    4.841
    'Gefällt mir' erhalten
    1.309

    Standard

    Schrittzähler sind ein Thema für sich.
    Meine Krankenkasse bietet ja auch an, man könnte Bonuspunkte für seine Gesundheitsprämie verdienen.
    wenn man täglich seine Schritte aufzeichnet und mindestens 7000 Schritte am Tag schafft.

    Leider müsste ich dafür einen kompatiblen Fitnesstracker kaufen oder Google ermächtigen mich zu überwachen.
    Ich habe einmal über Google fit oder wie das heißt, meine Schritte für die Krankenkasse aufgezeichnet.
    Nie wieder
    Jedesmal wenn ich an einer Bushaltestelle vorbei kam erzählte mir mein Handy, wann der nächste Bus fährt oder vor Restaurants, bis wann diese offen haben

    Aber zurück zum eigentlichen Schrittzähler.
    Mittlerweile müsste es zumindest bei den höherwertigen Geräten, so sein,
    dass nicht mehr bloß die Armbewegungen zur Schrittberechnung genutzt werden,
    sondern auch auf die Kombination aus Armbewegung und Beschleunigungsrichtung die Schritte berechnet werden.

    Meine Uhr zeigt mir beim Radfahren, je nach Untergrund ungefähr 8 Schritte/km fehlerhafterweise an.
    Bei der Schreibtischarbeit bekomme ich auch bei noch sovielen Armbeugen keine Schritte gezählt,
    weil die Bewegungssensoren keinen Vortrieb erkennen.
    Glaube meine frühere Coros hatte auch die Schritte mit Hilfe verschiedener Bewegungssensoren berechnet
    und zwar ziemlich gut.
    Von daher sind Schrittzähler untereinander oft technisch schon nicht vergleichbar.

  42. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von klnonni:

    dkf (01.12.2021), JoelH (01.12.2021)

  43. #699
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard

    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Der, vom Ührchen aufgezeichnete Wochenrekord lag hier mal bei 245.454 Ultrahochfrequenzminitrippelschritten
    Nicht schlecht.
    Zitat Zitat von dkf Beitrag anzeigen
    Ja sie lebt noch und liest (wieder) mit
    Und hört aufmerksam einer Zicke zu beim Laufen

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Jedesmal wenn ich an einer Bushaltestelle vorbei kam erzählte mir mein Handy, wann der nächste Bus fährt oder vor Restaurants, bis wann diese offen haben
    Ich bewerte ab und an über Google Dinge. Nun fragt mich das Teil ständig wie es so auf der Arbeit ist

    Zitat Zitat von klnonni Beitrag anzeigen
    Von daher sind Schrittzähler untereinander oft technisch schon nicht vergleichbar.
    Klar, der Stryd ist ja auch nur ein Schrittzähler, man kann da schon technisch innovativ sein. Das ist keine Frage. Nur was soll es bringen? Denn ohne Schrittlänge, oder sonstigen Kontext, ist das eben einfach nur eine Zahl.
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  44. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    dkf (01.12.2021), klnonni (01.12.2021)

  45. #700
    Jäger der verlorenen Geschwindigkeit Avatar von JoelH
    Im Forum dabei seit
    16.06.2017
    Ort
    Pfälzerwald
    Beiträge
    11.959
    'Gefällt mir' gegeben
    4.957
    'Gefällt mir' erhalten
    4.425

    Standard Tag 53 - 631 km - 01.12.2021

    Adventskalenderlauf

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	On_Cloudflash.jpg 
Hits:	16 
Größe:	997,3 KB 
ID:	83722

    Der Adventskalenderlauf wird aktuell gerade wieder populär habe ich Eindruck. Ich habe mir auch schon Gedanken darüber gemacht ob ich das probieren soll. Aber ich habe mich dagegen entschieden. Es passt nicht zu meinen Laufplan. Ich laufe zwar täglich, aber ich bekomme die genauen Distanzen nicht unbedingt hin. Das ist mir zu aufwendig.

    Aber ich werde versuchen euch eine andere Art des Adventskalenderlaufs zu präsentieren. Die Laufschuhholic-Version

    Ich werde versuchen jeden Tag ein anderes Paar Laufschuhe an den Start zu bekommen.

    Den Anfang machte der On Cloudflash. Ein waschechter Flatracer klassischer Prägung. Flach gebaut, mit den On-typischen Clouds, die allerdings sehr flach sind bei diesem Modell. Top geeignet um schnell zu laufen. Es macht einfach Spass den Schuh zu bewegen.

    Allerdings gestaltete sich die Beziehung zu dem Schuh zunächst schwierig. Zwar war es Liebe auf den ersten Blick, aber der Schuh war, als ich ihn das erste Mal probierte, leider zu schmal. Ich kaufte dann den großen Bruder, den Cloudflow. Auch ein toller Schuh, allerdings in der ersten Version mit einer brutal breiten Mittelrille zwischen den Cloudelementen der Sohle, so dass sich dort wirklich alles festsetzte was im Weg rumlag, und mir irgendwann den Nerv raubte und ich den Schuh frustriert aussonderte.

    Aber zurück zur Liebe, ich verlor den Cloudflash zwar aus dem Auge, aber nicht aus dem Sinn. So zogen zweieinhalb Jahre ins Land. Zufällig besuchte ich wieder einmal den Laufschuhdealer meines Vertrauens und meine Holde kaufte sich neue Laufschuhe. Das läuft dann immer so ab, sie lässt sich beraten und ich streife durch den Laden auf der Suche nach neuem Beutegut, seien es neue Modelle oder aber auch gerne etwas von der Resterampe. Denn seien wir ehrlich, Laufschuhe sind ein teures Hobby. Auf jeden Fall entdeckte ich auf der Resterampe einen einsamen Cloudflash.

    Ich probierte ihn natürlich an. Man kennt das ja, an einem guten Tag passt ein Schuh, an einem anderen ist er zu eng oder zu weit. Liegt am Wetter. Offensichtlich hatten wir dieses mal gutes Wetter, denn der Schuh passte plötzlich. Aber ich konnte mir den Kauf trotzdem verkneifen. Ja, manchmal kann ich das. Auch wenn es so selten vor kommt wie eine Sonnenfinsternis.

    Aber was soll ich sagen? Kaum zuhause, wirft meine Tochter ein, sie brächte auch neue Laufschuhe. Also am nächsten Tag wieder auf zum Laufschuhdealer. Gleiches Spiel. Sie probiert eine Reihe Schuhe an, ich durchforste die Resterampe, wie am Tag zuvor. Ich probiere die gleichen Schuhe an wie am Tag zuvor. Und da kein Wetterumschwung stattgefunden hatte, passten sie noch immer oder eben nicht. Und die Dame probierte und probierte und probierte.

    Und mein Wille und Widerstand schmolz und schmolz. Ich nahm es als Zeichen und kaufte den Cloudflash. Sie kaufte sich dafür wieder einen Cloudflow. In einer neuen Modellvariante mit deutlich schmalerer Rille in der Sohle!

    Und ich habe es nicht bereut, der Cloudflash lässt sich super bewegen. Auch auf der Bahn, wohin ich ihn heute schleppte. Leider gab es ein Problem mit meinem Smartphone bei der Synchronisation und jetzt sitzen die Einheiten auf der Uhr fest und die App synchronisiert sie nicht mehr Darum keine GPS-Daten heute.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	2021-12-02 10_23_15-Greenshot.png 
Hits:	8 
Größe:	690,9 KB 
ID:	83724

    Wahrscheinlich arbeiten die mit einem einfachen Timestamp und der ist eben jetzt schon weiter gerutscht. Ich habe zwar den Support angeschrieben aber ich befürchte die Daten sind auf der Uhr gefangen bis sie durch Neue überschrieben werden.

    So ist das eben mit der Technik. Zum Glück braucht man sie nicht unbedingt. Gestern hatte ich jemanden Neues auf der Bahn beim Training dabei. Und ihr brachte ich direkt das Schnauf-O-Meter etwas näher. Anstatt sich an der Uhr zu orientieren habe ich sie einfach in ein Gespräch verwickelt.

    Wir machten 1000er im 10k Tempo. Wenn ich mit meiner Einheit durch bin, dann laufe ich mit den Langsameren immer noch zu Ende, damit zum Schluss niemand alleine laufen muss. Meist verwickele ich die Kameraden in ein Gespräch. wobei dabei üblicherweise ein Monolog meinerseits entsteht, damit sie abgelenkt sind von den Strapazen. Auf jeden Fall meinte ich nur: "Lass mich reden und wenn du immer mal einen Satz rausbekommst, dann sind wir in der richtigen Geschwindigkeit unterwegs." Was soll ich sagen? Sie war direkt mal 30 Sekunden schneller als auf ihren bisherigen Runden als sie auf die Uhr geschaut hat. So soll es sein.

    Welcher Schuh morgen im Kalender verborgen ist? Ich habe selbst noch keine Ahnung, aber ich werde berichten.
    Zuletzt überarbeitet von JoelH (02.12.2021 um 09:53 Uhr)
    Über mich
    wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

  46. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JoelH:

    heikchen007 (02.12.2021), klnonni (02.12.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Streakrunning
    Von Lunedi im Forum Laufsport allgemein
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 04.11.2016, 12:42
  2. Le Challenge des Seigneurs
    Von KN im Forum Ultralauf
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 17.04.2012, 07:05
  3. Streakrunning Erfahrung
    Von savi im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 11.07.2008, 12:48
  4. Von suboptimalem Streakrunning und Würmern
    Von katzie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.08.2007, 17:19
  5. Challenge Roth
    Von Indy im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 26.06.2007, 08:49

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •