+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 37
  1. #1

    Im Forum dabei seit
    08.11.2011
    Ort
    Steiermark/Österreich
    Beiträge
    40
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Laufsensor oder GPS...

    Hallo liebes Forum,

    hier meine Frage:

    Welches Accessoire ist für Lauftraining sinnvoller?

    Laufsensor (S3+,S3 W.I.N.D) oder G5 GPS Sensor?

    Danke im voraus

    Schurli10

  2. #2
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.

    Fangen wir mit dem Laufsensor s3/s3+ an:
    - Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit relativ genau
    - Befestigung am Schuh (beim s3+ werden weitere Halterungen benötigt, wenn man mehrere Laufschuhe hat)
    - Anzeige der Schrittfrequenz und -länge (bei manchen Läufern kann die bewusste Erhöhung der Schrittfrequenz den Laufstil im Hinblick auf Tempo und Belastung verbessern)
    - Batterie hält selbst längste Ultraläufe durch
    - Unabhängigkeit vom Empfang
    - Sensor sofort einsatzbereit

    GPS Sensor G5:
    - Distanzanzeige sehr genau (man kann pauschal sagen Laufsensor zeigt die aktuelle Geschwindigkeit besser an als der GPS Sensor, ist dafür in der Distanzmessung ungenauer)
    - wird am Oberarm getragen
    - für andere Sportarten auch geeignet
    - ist nicht 20 Meter Wasserdicht, wie der Fußsensor, sondern erfüllt "nur" den IPX7 Standard für Outdoorgeräte (würde sich allerdings nur bemerkbar machen, wenn du sagen wir mal bei 24h Läufen ihn verwenden würdest und es da aus allen Wolken p....t)
    - Anzeige der gelaufenen Strecke über z.B. Google Maps
    - TrackBack Funktion
    - Akku reicht auch für die allermeisten Läufer aus (ca. 15h)
    - Abhängig von einem Signal von außen (manchmal, allerdings nicht oft, kommt es zu Störungen: Hohe Gebäude, große reflektierende Flächen etc.)

    Welches System man bevorzugt, ist ein Stück weit Glaubenssache. Ich persönlich hab beide Systeme daheim und verwend den G5 sehr gern zur Distanzbestimmung bei neuen Strecken und den s3+ beim Training, wenn es mir auf die Geschwindigkeit ankommt. Die Unterschiede zwischen beiden sind aber nicht so groß, dass man von Welten sprechen kann. Verwende also den s3+ in der Praxis häufiger als den G5, nutz die Sensoren allerdings auch fast nur zum Laufen (würde mir ansonsten fürs Rad auch eher den Geschwindigkeitssensor von Polar holen)

  3. #3

    Im Forum dabei seit
    08.11.2011
    Ort
    Steiermark/Österreich
    Beiträge
    40
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Schönen Dank

  4. #4
    Avatar von cansas
    Im Forum dabei seit
    16.04.2011
    Ort
    Baden-Baden
    Beiträge
    44
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rennsemmel84 Beitrag anzeigen
    Die Frage ist nicht so einfach zu beantworten, denn beide Systeme haben ihre Vor- und Nachteile.

    Fangen wir mit dem Laufsensor s3/s3+ an:
    - Anzeige der aktuellen Geschwindigkeit relativ genau
    - Befestigung am Schuh (beim s3+ werden weitere Halterungen benötigt, wenn man mehrere Laufschuhe hat)
    - Anzeige der Schrittfrequenz und -länge (bei manchen Läufern kann die bewusste Erhöhung der Schrittfrequenz den Laufstil im Hinblick auf Tempo und Belastung verbessern)
    - Batterie hält selbst längste Ultraläufe durch
    - Unabhängigkeit vom Empfang
    - Sensor sofort einsatzbereit

    GPS Sensor G5:
    - Distanzanzeige sehr genau (man kann pauschal sagen Laufsensor zeigt die aktuelle Geschwindigkeit besser an als der GPS Sensor, ist dafür in der Distanzmessung ungenauer)
    - wird am Oberarm getragen
    - für andere Sportarten auch geeignet
    - ist nicht 20 Meter Wasserdicht, wie der Fußsensor, sondern erfüllt "nur" den IPX7 Standard für Outdoorgeräte (würde sich allerdings nur bemerkbar machen, wenn du sagen wir mal bei 24h Läufen ihn verwenden würdest und es da aus allen Wolken p....t)
    - Anzeige der gelaufenen Strecke über z.B. Google Maps
    - TrackBack Funktion
    - Akku reicht auch für die allermeisten Läufer aus (ca. 15h)
    - Abhängig von einem Signal von außen (manchmal, allerdings nicht oft, kommt es zu Störungen: Hohe Gebäude, große reflektierende Flächen etc.)

    Welches System man bevorzugt, ist ein Stück weit Glaubenssache. Ich persönlich hab beide Systeme daheim und verwend den G5 sehr gern zur Distanzbestimmung bei neuen Strecken und den s3+ beim Training, wenn es mir auf die Geschwindigkeit ankommt. Die Unterschiede zwischen beiden sind aber nicht so groß, dass man von Welten sprechen kann. Verwende also den s3+ in der Praxis häufiger als den G5, nutz die Sensoren allerdings auch fast nur zum Laufen (würde mir ansonsten fürs Rad auch eher den Geschwindigkeitssensor von Polar holen)
    Tolle Darstellung, sollten wir bei der Frage in Zukunft immer genau so schreiben
    Für mich ist der GPS Sensor fürs "nur" Laufen raus geworfenes Geld.
    Brauchst eine Streckenauswertung kannst du die auch Online zusammenklicken.
    Es gibt keine Angaben über Höhen in der Aufzeichnung, was das einzige währe wozu die GPS Messung beim Laufen Sinn macht. Wenn ein Sensor rumtragen nur den S3(+ oder Wind) der GPS ist fürs Laufen absolut überflüssig.
    Hierbei gehe ich natürlich vom Normal Gesunden Läufer aus, der Techi Benutzer der einfach alles haben muss (also ich) braucht beides

    warum kann ich mein s3+ nicht mit dem G5 Kalibrieren ?

    Das Kalibrieren mach ich von Hand einmal die Woche (hab Verfolgungswahn) und komme zum Ergebniss das der s3+ sehr genau ist (+/- 2 m auf 10 km)

  5. #5

    Im Forum dabei seit
    04.11.2010
    Beiträge
    49
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rennsemmel84 Beitrag anzeigen
    GPS Sensor G5:
    ...
    - TrackBack Funktion
    ...
    Bist du dir da sicher? Habe davon noch nichts gelesen.
    "It doesn't get any easier, you just get faster." - Greg LeMond

  6. #6
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Sebast!an Beitrag anzeigen
    Bist du dir da sicher? Habe davon noch nichts gelesen.
    Muss mich entschuldigen, da hat sich der Fehlerteifel eingeschlichen
    Hab nochmal nachgeschaut und musste feststellen, dass auch der G5 kein TrackBack bietet.
    Noch eine Funktion weniger, da bleibt eigentlich nur noch die Wahl des s3+ (auch der hat die WIND Übertragung, wie der s3)

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    08.11.2011
    Ort
    Steiermark/Österreich
    Beiträge
    40
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Habe immer wieder gelesen das der G5 Sensor zwar in der Distanz genau misst aber die Geschwindigkeitsangaben eher ungenau sind. Stimmt das? Wenn ja von welchen Abweichungen ist hier die Rede. Beim G1 sind es lt Polarbeschreibung +/- 2 km/h was beim laufen ja Welten sind.
    Zuletzt überarbeitet von schurli10 (12.11.2011 um 10:25 Uhr) Grund: Rechtschreibung ;)

  8. #8
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Es sind laut Polar eher 2% und 2% Abweichung sind keine Welten (bist doch kein Landvermesser) und können auch beim Laufsensor auftreten. Messtoleranzen existieren immer und überall. Der G5 misst besser als der G1 Geschwindigkeit und Distanz.
    Allerdings liefert GPS jetzt keine unbrauchbaren Geschwindigkeitswerte, wenn du darauf hinaus wolltest. Der Laufsensor reagiert auf Geschwindigkeitsänderungen (also beim Fahrtspiel, Intervallen etc.) einfach besser.
    Beide Systeme liefern sehr gute Distanzwerte (GPS leicht vorn) und gute Geschwindigkeitsangaben (Laufsensor leicht vorn) - über die Abweichungen von bis zu 2% würde ich mir keinen Kopf machen (Abweichungen können bei beiden Systemen unter schlechten Bedingungen auch größer sein)

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    23.02.2010
    Beiträge
    105
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von cansas Beitrag anzeigen
    [...]Für mich ist der GPS Sensor fürs "nur" Laufen raus geworfenes Geld.
    Brauchst eine Streckenauswertung kannst du die auch Online zusammenklicken.
    Es gibt keine Angaben über Höhen in der Aufzeichnung, was das einzige währe wozu die GPS Messung beim Laufen Sinn macht. Wenn ein Sensor rumtragen nur den S3(+ oder Wind) der GPS ist fürs Laufen absolut überflüssig.
    Hierbei gehe ich natürlich vom Normal Gesunden Läufer aus, der Techi Benutzer der einfach alles haben muss (also ich) braucht beides[...])
    Darüber kann man geteilter Meinung sein. Ich bin ziemlich viel unterwegs und laufe deshalb öfters mal in mir unbekanntem Terrain. Die GPS-Aufzeichung hat den Vorteil, dass ich das nachher nochmal auf der Karte nachvollziehen kann und dann evtl. auch bessere Routen finde für den nächsten Lauf. Mit nachher zusammenklicken ist da leider nichts.

    Ich habe 2 Jahre lang unter meinem 625er "gelitten" und bin dann auf den Garmin 305 gewechselt. Ich würde nie und unter keinen Umständen mehr auf einen Pod wechseln. Da wo ich eine genaue Pace brauche (z.B. Intervalltraining) bin ich auf der Bahn und habe eine Uhr mit Stoppuhr-Funktion. Fertig.

    Auf meinen 3 Standardrunden habe ich ebenfalls nur eine Stoppuhr dabei.

    Von daher halte ich in jedem Fall GPS für die bessere Wahl (wenn man denn eine Treffen muss).
    "You're entitled to your own opinion -- but you're not entitled to your own facts." Michael Specter at TED2010

  10. #10
    Laufling Avatar von moggio
    Im Forum dabei seit
    07.11.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    113
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Zusammen,

    ich habe da mal eine Grundsatzfrage: Wie misst ein Laufsensor eigentlich Geschwindigkeit und Distanz?

    Habe gelesen, dass man die Schrittlänge einstellen kann oder eine Standardvorgabe wählt und der Sensor dann eigentlich wie ein Schrittzähler funktioniert. Ist das tatsächlich so simpel? Und wie verhält es sich dann mit der Genauigkeit bei wechselnden Schrittlängen während des Laufens?

    Und noch was: Kann mir jemand sagen, ob der S3 Laufsensor kompatibel ist zu dem RS300X Laufcomputer? Ich habe hier so einen Produktkatalog, da ist unter Accessoires für den RS300X nur der S1 Laufsensor angegeben. Worin unterscheidet der sich eigentlich vom S3?

    Fragen über Fragen....

    *Gruß*
    moggio

  11. #11
    Läufer Avatar von Sergej
    Im Forum dabei seit
    26.06.2006
    Beiträge
    2.053
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Zitat Zitat von moggio Beitrag anzeigen
    ich habe da mal eine Grundsatzfrage: Wie misst ein Laufsensor eigentlich Geschwindigkeit und Distanz?
    Über die Beschleunigung:
    "Geräte mit Beschleunigungssensoren
    Eine interessante Technik - glaubt man erstmal eigentllich nicht, dass das so recht funktionieren soll - tut es aber!
    Nicht zu vergleichen mit normalen Schrittzählern, hier werden in sehr kurzen Abständen die Beschleunigungswerte über einen Sensor am Schuh gemessen und letztlich in die Laufgeschwindigkeit umgerechnet. Die Technik ist weit verbreitet uns steht auf einem hohen, ausgereiftem Niveau - im militärischem Bereich werden mit solchen Trägheits- systemen z.B. Raketen gesteuert." (Quelle)
    Profis sind berechenbar, die Amateure sind wirklich gefährlich. E.A. Murphy

  12. #12
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der Sensor misst die Beschleunigung und die Verzögerung, d.h. die größe dieser Werte und die Dauer der Vorgänge. Anhand von Algorithmen werden diese Daten in Geschwindigkeit und Distanz umgerechnet. Solch ein System nutzt fast jeder Mensch, z.B. bei Airbags im Auto, die messen auch permanent und lösen bei der Überschreitung bestimmter Schwellenwerte aus.

    Der S3 oder S3+ ist nicht mit der RS300X kompatibel, sondern nur mit RS800cx und RCX5. Der Grund liegt in der anderen Funkfrequenz der Sensoren. Leider arbeitet der S1 auch mit einem etwas einfacheren System, reicht aber in der Praxis meistens trotzdem aus.
    Diese Sensoren lassen sich zur Not auch auf einer Laufbahn kalibrieren.

    Das mit der Stoppuhr für Intervalltrainings lässt sich nur machen, wenn eine Laufbahn in der Nähe ist, was bei weitem nicht überall der Fall ist (von der Problematik der unentgeltlichen Nutzung einer Bahn die einem Verein gehört einmal abgesehen). Wer möchte darf und kann sich ja gerne beide Systeme kaufen, jedes hat seine Vor- und Nachteile, ich würde allerdings nicht mit dieser Bestimmtheit sagen, dass eine ist gut und das andere schlecht. Das Garmin kaum Wert auf Fußsensoren legt, hängt mit der Ecke/Nische zusammen aus der sich diese Firma entwickelt hat. Polar konnte offener mit dieser Systemfrage umgehen.

    PS: GPS ist allerdings in seiner Funktionsweise auch gar nicht so einfach, wie viele annehmen. Die Satelitten schicken nämlich nur in sehr kurzen Intervallen Uhrzeiten und Satelittenkennung (geostationäre Satelitten) raus, die zeitversetzt am Empfänger ankommen. Über diese Laufzeitunterschiede bestimmt der Empfänger dann die Position im Raum. Das dieses System auch Messtoleranzen beinhaltet ist verständlich

  13. #13
    Laufling Avatar von moggio
    Im Forum dabei seit
    07.11.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    113
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    @Rennsemmel: danke für die Info Ich habe mich schon für die RS300X SD entschieden. Ist ja auch 'ne Frage des Budgets. Außerdem gefällt mir das mit der Raketensteuerung - thx für den Link Sergej - vielleicht fährt ja was vom Geist der Technik in mich

  14. #14
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die hab ich bis vor kurzem auch im Einsatz gehabt, bis mich der Rappel gepackt hat und ich noch viel mehr technisches Spielzeug haben wollte
    Die Genauigkeit deines Laufsensors hängt auch von der gelaufenen Geschwindigkeit ab, aber in aller Regel ist sie ohne Kalibrierung bei den meisten auch gut. Wenn du lustig bist, kannst du ja einmal auf einer Laufbahn schaun, was sie anzeigt.

    Gruß
    Thorsten

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    19.11.2011
    Beiträge
    1
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Laufsensor oder GPS...

    Wie sieht der Vergleich beim Trail Running in den Bergen aus?
    Da ich in den Bergen wohne mache ich automatisch viele höhenmeter.
    Zurzeit verwende ich de G3. Dabei ist die Geschwindigkeitsangabe wegen den Bäumen nicht sehr genau.
    Nun überlege ich mir ob der Laufsensor genauer ist. Aber beim Bergauf und Bergablaufen ist ja die Schrittlänge nicht gleich gross. Daher kann ja die Geschwindigkeits- und Distanzangabe nicht stimmen.
    Stimmt das oder mache ich einen überlegungsfehler?

  16. #16
    Downhill mit Starrggggabel Avatar von VeloC
    Im Forum dabei seit
    29.09.2008
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    3.439
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    -
    Zuletzt überarbeitet von VeloC (19.11.2011 um 14:49 Uhr)

  17. #17
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Der s3 Sensor erfasst nicht nur die Bewegung zur Seite und nach vorn, sondern auch die in die Höhe (3D Sensor nach Polar). Ich würde mich aber da auch auf Abweichungen durch die gelaufenen Höhenmeter einstellen, d.h. es würde vermutlich immer zu leicht unterschiedlichen Werten auf der gelaufenen Strecke kommen. Für Trails gibt es leider kein optimal funktionierendes System (also weder GPS, Fußsensor, noch Internet).
    Allerdings arbeitet auf hügeligen Waldwegen mein s3+ bei der Geschwindigkeitsanzeige genauer als mein G5. Ob sich für dich ein Wechsel von G3 auf s3/s3+ lohnt sei aber dahingestellt.
    Gruß Thorsten

  18. #18
    Avatar von Profan
    Im Forum dabei seit
    28.10.2011
    Beiträge
    133
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard Pulsuhr

    Hallo an alle,

    Da ich als Anfänger auch am überlegen bin welche Pulsuhr es denn sein soll und wie es sich mit dem Laufsensor und dem GPS Sensor verhält habt ihr mir eine prima Kaufhilfe gegeben. Werde mir auch die Polar RS 300 x mit dem Laufsensor holen. Kann ja wenn ich mal Geld überhabe mir dann den GPS Empfänger dazu kaufen.

    Danke und Gruß

    Profan

    PS habe mich bisher mit einer Pulsuhr von Crane (Aldi) durchgeschlagen und ging auch

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    08.11.2011
    Ort
    Steiermark/Österreich
    Beiträge
    40
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Rennsemmel84 Beitrag anzeigen
    Es sind laut Polar eher 2% und 2% Abweichung sind keine Welten (bist doch kein Landvermesser) und können auch beim Laufsensor auftreten. Messtoleranzen existieren immer und überall. Der G5 misst besser als der G1 Geschwindigkeit und Distanz.
    Allerdings liefert GPS jetzt keine unbrauchbaren Geschwindigkeitswerte, wenn du darauf hinaus wolltest. Der Laufsensor reagiert auf Geschwindigkeitsänderungen (also beim Fahrtspiel, Intervallen etc.) einfach besser.
    Beide Systeme liefern sehr gute Distanzwerte (GPS leicht vorn) und gute Geschwindigkeitsangaben (Laufsensor leicht vorn) - über die Abweichungen von bis zu 2% würde ich mir keinen Kopf machen (Abweichungen können bei beiden Systemen unter schlechten Bedingungen auch größer sein)
    Habe heute bei Polar angerufen und der nette Hr. hat mir ebenso gesagt das der G5 eine Abweuchung von +- 2km/h aufweißt. Wobei aber die Distanz ziemlich genau +-2% gemessen wird. Und 2 km/h sind beim laufen Welten wie ich finde. Werde mich dann doch für den S3+ entscheiden.
    Zuletzt überarbeitet von schurli10 (22.11.2011 um 17:19 Uhr) Grund: Was vergessen! ;)

  20. #20
    Avatar von Rennsemmel84
    Im Forum dabei seit
    17.10.2011
    Ort
    Schwabach
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    4
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schurli10 Beitrag anzeigen
    Habe heute bei Polar angerufen und der nette Hr. hat mir ebenso gesagt das der G5 eine Abweuchung von +- 2km/h aufweißt. Wobei aber die Distanz ziemlich genau +-2% gemessen wird. Und 2 km/h sind beim laufen Welten wie ich finde. Werde mich dann doch für den S3+ entscheiden.
    Gratulation zur Wahl
    Bevorzuge auch den s3+
    Gruß Thorsten

  21. #21
    Avatar von martinm
    Im Forum dabei seit
    03.01.2011
    Ort
    Walstedde
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo

    Habe seit kurzem von Forerunner 305 auf den RCX5 run gewechselt. Hatte heute eine kurze Regenerationseinheit und anschließend einen Barfußlauf. Meine Frage wäre:
    Beim Barfußlauf fehlt mir der Schuh und dazu die Schnürsenkel zum befestigen des S3+. Gibt es noch alternative Befestigungen??

    Martin

  22. #22
    Moselsteig km 330 Avatar von Siegfried
    Im Forum dabei seit
    22.06.2004
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    11.401
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    7

    Standard

    Zitat Zitat von martinm Beitrag anzeigen
    Hallo

    Habe seit kurzem von Forerunner 305 auf den RCX5 run gewechselt. Hatte heute eine kurze Regenerationseinheit und anschließend einen Barfußlauf. Meine Frage wäre:
    Beim Barfußlauf fehlt mir der Schuh und dazu die Schnürsenkel zum befestigen des S3+. Gibt es noch alternative Befestigungen??

    Martin
    Implantation?


  23. #23
    Es ist nichts scheißer als Platz vier. Avatar von hardlooper
    Im Forum dabei seit
    20.10.2007
    Beiträge
    17.782
    'Gefällt mir' gegeben
    62
    'Gefällt mir' erhalten
    500

    Standard

    Zitat Zitat von martinm Beitrag anzeigen
    Hallo
    Gibt es noch alternative Befestigungen??
    Hi Martin,

    die Anbringung oberhalb des Knöchels per Klettband scheint ja wohl auszufallen, weil das Teil evtl. keine ordentlichen Daten liefert, wenn es hochkant mit der Spitze gen Himmel oder Erde zeigt.

    Ich würde einfach mal in eine Apotheke gehen und nach möglichen Pflastern fragen, die auch richtig derb kleben - aber Vorsicht, die guten können richtig teuer sein; da lohnt sich bei häufigem Gebrauch evtl. die Anschaffung eines GPS-Empfängers für Deine RCX5 run, vorausgesetzt, da gibt es so etwas.

    Knippi

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    02.06.2011
    Beiträge
    182
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von schurli10 Beitrag anzeigen
    Habe heute bei Polar angerufen und der nette Hr. hat mir ebenso gesagt das der G5 eine Abweuchung von +- 2km/h aufweißt. Wobei aber die Distanz ziemlich genau +-2% gemessen wird. Und 2 km/h sind beim laufen Welten wie ich finde. Werde mich dann doch für den S3+ entscheiden.
    Die +- 2km/h gelten meines Wissens aber nur für die aktuelle Geschwindigkeit. Sobald ich mir aber zb. die Durchschnitts-Pace der letzten 500m anzeigen lasse (mittels AutoLap), so ist diese Pace sehr exakt. Und dies wiederrum ist in den meisten Fällen ausreichend. Ausser vielleicht bei sehr sehr kurzen Intervallen.

    Ich habe halt die Erfahrung gemacht, dass die Pace die die GPS Uhr mittels der AutoLap Funktion zeigt, genauer ist und zumindest für mich mehr als ausreichend. Meist habe ich die AutoLap auf 500m gestellt -> so habe ich immer die durchschnittliche Pace der aktuellen 500m die ich laufe.

    Bei mir war es so, dass der Laufsensor, je nachdem wie er kalibriert wurde, halt genau für diese Bedingungen sehr gut gestimmt hat. Aber bei unterschiedlichen Schuhen, unterschiedlichen Laufstrecken (flach, hügelig etc.) und auch bei unterschiedlichen Tempi, es doch auch größere Abweichungen der aktuellen Pace und dadurch auch der gelaufenen KM gab.


    Dass ein Laufsensor eine genauere aktuelle Geschwindigkeit angibt, aber die gelaufene Entfernung ungenauer misst als eine GPS Uhr, wäre für mich nicht nachvollziehbar. Wenn die Geschwindigkeit korrekt ist, kann die gemessene Entfernung ja kaum falsch sein. Aber wie gesagt, bei mir waren die größten Probleme beim Laufsensor einfach unterschiedliche Schuhe (ist auch mühsam den Laufsensor immer auf einen anderen Schuh drauf zu packen), unterschiedlichste Strecken die ich Laufe (flach, hügelig) und eben auch sehr unterschiedliche Tempi, die man ja läuft. Dies alles führte bei mir doch zu größeren Abweichungen, welche im Schnitt bei gut 5% lagen.

    Die durchschnittliche Pace die ich bei der GPS Uhr je Runde und auch gesammt erhalte, stimmt sehr sehr genau.

    Dies sind zumindest meine Erfahrungen.

    Gruß Max

  25. #25
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    7.016
    'Gefällt mir' gegeben
    2.959
    'Gefällt mir' erhalten
    2.981

    Standard

    Hallo, den Laufsensot trage ich immer mit Klettband am Knöchel und das geht ohne Probleme.Die Spitze targe ich nach unten und befestige den Sonsor immer vorne. Allerdings überzeugt mich die Genauigkeit im Vegleich zu GPS nicht.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polar G1 oder S1 Laufsensor
    Von normalzustand im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.09.2009, 10:25
  2. Laufsensor bei Polar oder der von Suunto
    Von Hagen1979 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 14:41
  3. Mit oder ohne Laufsensor von Polar?
    Von badboys74 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 08:33

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •