+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 25 von 71
  1. #1
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    919
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard Alternative zur Polar M400 gesucht

    Die M400 oder zumindest eine aktuelle Serie hat wohl erhebliche Probleme mit dem USB Stecker.

    Benötige eigentlich nur GPS, Streckenmessung und Paceanzeige mit einer ansprechenden Auswertung nach dem Lauf. Welche Alternative würdet Ihr empfehlen?

    Matthy
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  2. #2

    Im Forum dabei seit
    28.09.2011
    Ort
    Nähe Mannheim
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Brauchst du schnurloses Synchronisieren und Hochladen am Handy? Wenn nein, würde ich mir die gute alte Garmin Fr 210 holen, das war die stabilste und verlässlichste Uhr, die ich je hatte.

  3. #3
    MarcYa
    Gast

    Standard

    Ich empfehle die TomTom Runner. Ich hatte auch die M400, am Ende waren die Grundfunktionen bei der TomTom aber überzeugender.

  4. #4

    Im Forum dabei seit
    28.09.2011
    Ort
    Nähe Mannheim
    Beiträge
    577
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Die Tomtoms sind sicher interessante Uhren, vorallem mit guten Preisen, allerdings habe ich verschiedentlich von Problemchen gelesen, wie verschwundenen Trainingseinheiten. Auf solche Instabilitäten habe ich keine Lust mehr, weswegen ich auf die probat solide laufende 210 verweise.

  5. #5
    MarcYa
    Gast

    Standard

    Das mit den verschwundenen Trainingseinheiten hatte ich nicht, jedenfalls nicht endgültig. Manchmal sind sie nicht da, befinden sich aber nach einiger Zeit auf dem PC, da kann man dann den upload nochmals starten.

  6. #6

    Im Forum dabei seit
    16.03.2015
    Beiträge
    41
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Wo hast du den gehört das die M400 Probleme mit dem USB Stecker hat? Ich hab meine seit mitte März und keine Probleme...

    Das einzige was Probleme machen könnte wäre die Schutzkappe die wen man mal zu fest zieht sicher ab ist aber man muss ja nicht dran rumreißen wie sonstwas....
    Falls man aber angst hätte man macht was kaputt könnte man auch immer per Bluetooth Synchronisieren und das USB Kabel nur zum Laden dranhängen....

    Zur not schau doch mal die RC3 GPS von Polar an....

    P.S. das einzige was ich bei Polar nicht so toll finde ist die Auswertung.... als reine GPS Uhr super aber etwas strukturierter könnte die Poarauswertung sein... Wochenkilometer etc. ...

  7. #7

    Im Forum dabei seit
    09.12.2013
    Beiträge
    199
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    1

    Standard

    Bald erscheint die neue FR225.
    Das ist nichts anderes als die altbewährte FR220, jedoch mit integriertem optischen HF-Messer und Activity-Tracker.
    Hier ein Bericht (englisch):
    The Garmin FR225 with optical heart rate: Everything you ever wanted to know | DC Rainmaker

  8. #8
    I am the eye in the sky Avatar von M.Skywalker
    Im Forum dabei seit
    20.03.2013
    Beiträge
    919
    'Gefällt mir' gegeben
    90
    'Gefällt mir' erhalten
    82

    Standard

    Zitat Zitat von MinniMe Beitrag anzeigen
    Wo hast du den gehört das die M400 Probleme mit dem USB Stecker hat? Ich hab meine seit mitte März und keine Probleme...
    Nicht gehört - ich habe 2 Uhren wieder zu Amazon zurückschicken müssen.

    Bei den hochwertigeren von Garmin gibt es GPS Probleme (Fenix) oder gar Fehler die werksseitige Rücksetzung bedürfen, bei Suunto ist das Display schlecht ablesbar, jetzt ist es eine V800 gewurden und ich bin zufrieden. Die bessere Verkabelung und wasserdichtes Gehäuse sind übrigens die einzigen, aber wichtigen Gründe, die aus meiner Sicht für die V800 sprechen. Ist da für viele sicher zu teuer.

    Matthy
    Keep smiling, be optimistic, do something good...

  9. #9

    Im Forum dabei seit
    06.04.2015
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Naja für den unwahrscheinlichen Fall das eine M400 undicht wird, kann man locker eine zweite kaufen und ist immer noch günstiger als bei einer V800 die ebenso undicht werden kann, wenn auch nach aussen hin hochwertiger Verarbeitet.

    Und was genau war das Problem mit dem USB Stecker der M400?

    Der Stecker wirkt auf mich jedenfalls wie jeder andere mini/micro USB-Anschluss und sollte somit grundsätzlich keine besonderen Probleme machen.

  10. #10

    Im Forum dabei seit
    12.06.2008
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    16
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard USB Port

    Also der USB Port von meiner M400 hat gestern komplett den Geist aufgegeben .

    http://forum.runnersworld.de/forum/p...olar-m400.html

    Probleme mit dem USB Port kann man auch im Polar Forum nach lesen.


    Also meine M400 bekomt ihr letzte Chance, dann schaue ich nach iner Alternative.

  11. #11

    Im Forum dabei seit
    20.10.2014
    Beiträge
    662
    'Gefällt mir' gegeben
    1
    'Gefällt mir' erhalten
    5

    Standard

    Da musst du ein Montagsmodell erwischt haben - meine Tochter nutzt die M400 mit vollster Zufriedenheit und ein besserer Bekannter von ihr.
    Polar hatte in letzter Zeit Synchronisationsprobleme mit seiner Flow-Plattform, was aber inzwischen behoben zu sein scheint.

    Das einzige was mich bei Polar generell stört ist die Synchronisation über die Flow-App (Android). Entweder verstehe ich die Synchronisation falsch, oder es funktioniert nicht wie es soll. Meiner Meinung nach sollte man über die Flow-App die komplette Synchronisation (Einstellungen von Flow zur Uhr und Aktivitäts- und Trainingsdaten von der Uhr zur Flow-Plattform übertragen können. Das einzige was aber übertragen wird, sind die Aktivitäts- und Trainingsdaten von der Uhr zur App (nicht weiter zur Flow-Plattform) und wenn ich über USB synchronisiere, dann wird es auch von der Plattform zum Handy übertragen. Aber ein Ersatz ist die App für mich nicht zum Syncen. Mit USB hatten wir aber noch nie Probleme.

    Aber nachdem man die M400 sowieso ständig mal aufladen muss, muss man sie so oder so mal per USB anstecken, wodurch das Fehlverhalten der App-Sync auch nicht weiter schlimm ist.

    Vielleicht gibt es ja irgendwann mal den Durchbruch bei den Akkus und man muss nur mehr 1x pro Jahr aufladen - dann will ich nicht bestreiten, dass die Synchronisation über App ein besserer Komfort ist

  12. #12

    Im Forum dabei seit
    01.06.2015
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AcJoker Beitrag anzeigen
    Naja für den unwahrscheinlichen Fall das eine M400 undicht wird, kann man locker eine zweite kaufen und ist immer noch günstiger als bei einer V800 die ebenso undicht werden kann, wenn auch nach aussen hin hochwertiger Verarbeitet.

    Und was genau war das Problem mit dem USB Stecker der M400?

    Der Stecker wirkt auf mich jedenfalls wie jeder andere mini/micro USB-Anschluss und sollte somit grundsätzlich keine besonderen Probleme machen.

    Auch ich habe schon zwei M400 "verschlissen" in diesem Jahr...
    Das Problem scheint zu sein, dass die Gummikappe zum USB Port nicht 100% Wasserdicht ist, wer beim Laufen schwitzt sorgt so dafür, dass salziges Wasser in den Port kommt und früher oder später die Kontakte korrodieren. Zunächst bricht der Sync zwischendurch ab, dann geht gar nichts mehr (weder laden noch syncen). Beim Bekannten treten langsam die sync Probleme auf, bin gespannt, wie lange die Uhr noch mitmacht ;-)

    Scheint leider kein "unwahrscheinlicher" Fall zu sein :-( Abgesehen von den Defekten fand ich die Uhr nämlich klasse :-(

    PS: Die V800 hat keinen normalen USB Port, so dass das Problem da nicht auftreten kann. Die Uhr selbst ist ja dicht geblieben.

  13. #13

    Im Forum dabei seit
    06.04.2015
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von Jan_83 Beitrag anzeigen
    Auch ich habe schon zwei M400 "verschlissen" in diesem Jahr...
    Das Problem scheint zu sein, dass die Gummikappe zum USB Port nicht 100% Wasserdicht ist, wer beim Laufen schwitzt sorgt so dafür, dass salziges Wasser in den Port kommt und früher oder später die Kontakte korrodieren. Zunächst bricht der Sync zwischendurch ab, dann geht gar nichts mehr (weder laden noch syncen). Beim Bekannten treten langsam die sync Probleme auf, bin gespannt, wie lange die Uhr noch mitmacht ;-)
    Dann könnte man versuchen dem vorzubeugen indem man den USB-Port nach dem Laufen ausspüllt und die Kappe offen lasst zum trocknen.
    Ich könnte mir aber vorstellen das dort nichts korrodiert, sondern das Salz dort eine Brücke zwischen den Kontakten bildet.


    PS: Die V800 hat keinen normalen USB Port, so dass das Problem da nicht auftreten kann. Die Uhr selbst ist ja dicht geblieben.
    Vom wasserdichten Gehäuse als Pluspunkt bei der V800 hat M.Skywalker geschrieben.

  14. #14

    Im Forum dabei seit
    01.06.2015
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AcJoker Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir aber vorstellen das dort nichts korrodiert, sondern das Salz dort eine Brücke zwischen den Kontakten bildet.
    Beim zweiten Defekt habe ich zunächst mehrfach versucht das Kabel rein und raus zu stecken um eventuellen Dreck auf den Kontakten abzureiben, ohne Erfolg. Dann nochmal mit Taschenlampe genau nachgeschaut: Sah nach dunkel rot/braunem Rost aus. Mag mich natürlich auch irren (ist ja ein winziger Stecker), aber am Ende war die Uhr halt futsch und leider nicht die erste :-(

    Jedenfalls erwarte ich von einer Laufuhr, dass man mit ihr laufen kann ohne sich Sorgen machen zu müssen, dass sie es nicht überlebt bzw. nach jedem Lauf komplexe Reinigungsschritte unternehmen muss. Wäre der USB Port nicht unten an der Haut und somit am Schweiß, sondern zB seitlich angebracht, könnte es eine top Uhr sein

  15. #15

    Im Forum dabei seit
    13.06.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hallo Skywalker, hast du dir die Garmin Vivoactive schon mal angeschaut? Die kostet zwar etwas mehr aber hat auch alle Funktionen die du Brauchst.

  16. #16

    Im Forum dabei seit
    09.09.2010
    Ort
    Ehlscheid
    Beiträge
    3
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Hi Läufer und Läuferinen.
    Problem : M 400 Mini-USB Stecker.
    Ich trainiere 4-6 mal in der Woche.
    Leider habe ich bisher zwei M 400 an POLAR zur Reparatur eingegeschickt.
    Die erste M400 funktionierte nach 3 Monaten nicht mehr richtig. Anschluß-Probleme USB.
    Nach Reparatur (?) nach 14 Tagen Totalausfall. Der Verkäufer tauschte die Uhr gegen eine Neue.
    Diese funktionierte ca 4 Wochen.
    Hersteller schickte eine reparierte Uhr zurück. Platine und Stecker erneuert.
    Der Mini USB Stecker ist sehr empfindlich, da der Verschluß nicht funktioniert.
    Der Schweiß tritt in die Uhr ein und es entsteht die Korrosion.
    Das ist für mich ein Herstellerpblem!!!
    Ich reinige die Uhr nach jedem Lauf mit warmen Wasser und Kernseife.
    Bin gespannt auf den nächsten Ausfall der M400.
    Polar Uhren benutze ich seit 1992 und war bisher zufrieden mit den Produkten.
    Gruß
    Kurt

  17. #17
    Weck' den Kenianer in dir! Avatar von Yin
    Im Forum dabei seit
    05.05.2013
    Beiträge
    929
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Puuhh, na ihr macht einem ja Mut. An sich extrem schade, da die M400 für mich vom Design, Funktionsumfang und Preis einfach unschlagbar ist.
    Hier hilft wahrscheinlich nur eine komplette Revision und das man dann alle defekten Geräte kulanterweise in des MKII Modell umtauscht.
    Noch läuft meine M400 tadellos und es wäre wirklich echt traurig wenn sie wegen so 'nem Konstruktionsfehler prädestiniert ist, den Geist aufzugeben. :(

    Allerdings hoffe ich noch, dass es sich nur um eine defekte Charge handelt, wo halt viele tausend Leute betroffen sind. Denn die M400 ist ja eigentlich als Wasserdicht angepriesen und da kann es ja kaum sein, das salziger Schweiss Kontakte oxidieren lässt. Das wäre beim Schwimmen in der Nordsee ja auch der Fall. Und ich gehe mal davon aus, dass so ein Szenario von den Entwicklern berücksichtigt worden ist.
    Zuletzt überarbeitet von Yin (06.07.2015 um 19:50 Uhr)
    "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren." (Karl Lagerfeld)

  18. #18
    A u s l a u f m o d e l l Avatar von binoho
    Im Forum dabei seit
    11.10.2007
    Ort
    Outback Muc-Süd
    Beiträge
    10.225
    'Gefällt mir' gegeben
    57
    'Gefällt mir' erhalten
    51

    Standard

    Zitat Zitat von kurt_runner Beitrag anzeigen
    Ich reinige die Uhr nach jedem Lauf mit warmen Wasser und Kernseife.
    brutal, da wundert man sich über nichts mehr.
    Einmal mit einem feuchten Tuch drüber und gut ist´s.

    Mit dem siebten Lebensjahrzehnt wird es schwer, sich noch zu steigern, außer man hat erst im sechsten Jahrzehnt begonnen Sport zu treiben

  19. #19

    Im Forum dabei seit
    12.05.2015
    Beiträge
    69
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von AcJoker Beitrag anzeigen
    Dann könnte man versuchen dem vorzubeugen indem man den USB-Port nach dem Laufen ausspüllt und die Kappe offen lasst zum trocknen.
    Sollte man nur machen, wenn man Lust auf einen Wasserschaden hat. Das Gerät hat nicht grundlos die Abdeckung für den USB Port. Mit offenem Port ist es nicht mehr wasserdicht -> ausspülen des Ports = Wasserschaden!

    Zitat Zitat von kurt_runner Beitrag anzeigen
    Ich reinige die Uhr nach jedem Lauf mit warmen Wasser und Kernseife.
    Sollte man niemals machen. Seife reduziert die Oberflächenspannung von Wasser, wodurch es auch in eigentlich wasserdichte Geräte eindringen kann. Bei wasserdichten IT Geräten, wozu so eine Activity Tracker auch zählt, garantieren die Hersteller die Wasserdichte auch nur für Süsswasser ohne Seife etc. p.p. Wenn du also deine Uhr mit Kernseife wäschst und sie einen Wasserschaden erleidet, dann greift weder Gewährleistung noch Garantie.

    Ich selber habe eine Sony Smartwatch 3 auch mit so einer Abdeckung für den USB Port, die ist bei der Sony ganz dicht.

  20. #20

    Im Forum dabei seit
    01.06.2015
    Beiträge
    33
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von betzy Beitrag anzeigen
    Sollte man nur machen, wenn man Lust auf einen Wasserschaden hat. Das Gerät hat nicht grundlos die Abdeckung für den USB Port. Mit offenem Port ist es nicht mehr wasserdicht -> ausspülen des Ports = Wasserschaden!
    Auch ich habe schon zwei M400 am Rost verloren. Der Polarsupport sagte dazu, dass die Gummiabdeckung *nicht* wasserdicht ist und man die Uhr und den USB Port doch lieber mit Wasser nach dem Laufen spülen soll, also genau das, was AcJocker vorgeschlagen hat und bei kurt_runner nicht funktioniert hat. Der USB Port selbst ist Wasserdicht - stimmt ja auch, *in* die Uhr dringt kein Wasser, nur rostet er...

  21. #21

    Im Forum dabei seit
    06.04.2015
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    (Kern)Seifen würde ich auch niemals nehmen.
    Einmal aus den schon genannten Gründen, und zum anderen wegen dem Fett, das sicher nicht förderlich ist was die Kontaktfähigkeit angeht.

    Was das Ausspülen mit Wasser angeht, so hat Jan_83 dazu ja schon passend geschrieben.
    Nicht die Gummiabdeckung ist Wasserdicht sondern der Port selbst.
    Sollte es wirklich anders sein, dann müsste Polar alle M400 zurück nehmen, da nach einem normalen Lauf bei mir immer Schweiß unter der Abdeckung und somit im Port ist.
    Die Abdeckung ist nur ein zusätzlicher Schutz vor Schmutz und verhindert Fragen von Kunden die sich wundern wie der Port denn ohne Abdeckung Wasserdicht sein kann.

  22. #22

    Im Forum dabei seit
    12.05.2015
    Beiträge
    69
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Das mit der Abdeckung bestreite ich ja nicht, ändert aber eben nichts daran, das so ein Port nicht wasserdicht ist, bzw. auch wenn das Wasser nicht in das Gerät eindringt dennoch der Port und somit das Gerät defekt wird. Korrosion ist ein Wasserschaden. Versuch mal bei einem Smartphone mit Korrosion am USB Port Gewährleistung/Garantie geltend zu machen, wird fast immer als Wasserschaden abgelehnt.

    Was der Polar Support erzählt ist also Mist. Ein solches Gerät würde ich niemals behalten.

  23. #23

    Im Forum dabei seit
    06.04.2015
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zitat Zitat von betzy Beitrag anzeigen
    Das mit der Abdeckung bestreite ich ja nicht, ändert aber eben nichts daran, das so ein Port nicht wasserdicht ist, bzw. auch wenn das Wasser nicht in das Gerät eindringt dennoch der Port und somit das Gerät defekt wird. Korrosion ist ein Wasserschaden. Versuch mal bei einem Smartphone mit Korrosion am USB Port Gewährleistung/Garantie geltend zu machen, wird fast immer als Wasserschaden abgelehnt.

    Was der Polar Support erzählt ist also Mist. Ein solches Gerät würde ich niemals behalten.
    Wie kommst Du zu dieser Aussage?
    Und wieso ist das Gerät defekt wenn dann doch kein Wasser durch denn, deiner Aussage nach, nicht wasserdichten Port ins Gerät eindringt?
    Korrosion ist kein Wasserschaden. Korrosion ist oft/meist hinweis auf Wasser.
    Wenn es sich aber um einen wasserdichten Port handelt, die Kontakte somit mit Wasser in Berührung kommen, dann muss auch hier vom Hersteller ein korrosionsbeständiges Material gewählt werden. Andernfalls ist es eine Fehlkonstruktion oder gar das Fehlen einer zugesicherten Funktion.

  24. #24

    Im Forum dabei seit
    12.05.2015
    Beiträge
    69
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Zugesichert ist meist nur die Wasserdichtheit mit verschlossenem Port, welches bei eurem Gerät nun mal nicht wasserdicht ist. Der Rest erscheint mir ehr Mutmaßung von irgendwelchen Support Mitarbeitern. Hier würde ich mal die Garantiebestimmungen des Gerätes mir duchlesen
    Was bitte ist dann für dich ein Wasserschaden, wenn nicht ein durch Korrosion verursachter defekt des Geräts? Meines Wissens gehört auch der USB Port zum Gerät, wenn dieser durch Wasser einen Schaden (korrodiert) nimmt, dann ist es ein Wasserschaden.

    Ich würde den USB Port von dem Gerät nie ausspülen, da kann der Support raten was er will und sollte ich das doch machen, würde ich mir sehr gut überlegen, ob ich es bei einem Garantie/Gewährleistungsfall erwähnen würde ;-)
    Glaubbe kaum das ein "habe aber irgendwo im i-net gelesen, man soll den Port ausspülen" da einem weiterhilft, wenn man selber bewußt den Port ohne vorherigen Schaden ausgespült hat.

  25. #25

    Im Forum dabei seit
    06.04.2015
    Beiträge
    178
    'Gefällt mir' gegeben
    0
    'Gefällt mir' erhalten
    0

    Standard

    Irgendwie redest Du dich rein und raus und wirklich etwas zum Thema beitragen kannst du leider auch nicht.

    Also wie ist das nun mit der Wasserdichtigkeit des Ports? Wieso ist der deiner Meinung nach nicht Wasserdicht? Woher hast du dieses Wissen?

    Die Gummiabdeckung ist bestandteil der Uhr, wenn dieser wasserdicht sein müsste um den nicht wasserdichten Port zu schützen, dies aber nicht ist, dann ist dies ebenso eine Fehlkunstruktion bzw. fehlende zugesicherte Funktion.

    Ein Wasserschaden ist ein defekt durch eingedrungenes Wasser. Meist ein Kurzschluss.
    Die daraus oft resultierende korrosion ist einfach nur ein Indiz dafür, aber nicht der Grund für den ursprünglichen defekt.
    Ansonsten könnte ich deiner Aussage nach mein Smartphone mehrfach ins Wasser tauchen, und solange noch keine korrosion vorhanden ist läuft es ja deiner Meinung nach noch. Korrosion entsteht ja nicht spontan.

    Interessant ist das Du denkst mehr Ahnung zu haben als der Support, aber hier dennoch nicht mit Fakten und Wissen aufwarten kannst.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Polar M400
    Von skarthe im Forum Pulsuhren, GPS, Trainingssoftware
    Antworten: 612
    Letzter Beitrag: 20.08.2018, 18:25
  2. Polar M400 Handy-Kopplung
    Von Nirtago im Forum Laufuhren
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.04.2015, 13:39
  3. Garmain FR620 vs. Polar M400
    Von HB-Running im Forum Laufuhren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.03.2015, 12:13
  4. Alternative zur Polar F11??
    Von hofer.david im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2010, 14:15
  5. Brauche Hilfe: Alternative zur Polar FS1c?
    Von Eurnie im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 19:01

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •