Banner

Neuling aus Bonn

Neuling aus Bonn

1
Hallo,

mein Name ist Chris, ich bin 31, wohne derzeit im schönen Bonn am Rhein und studiere derzeit Lehramt an der Uni Köln.
Erste Erfahrungen mit dem Laufen habe ich beim Unilauf Köln über 5 km gesammelt.

In den letzten beiden Jahren bin ich kaum noch gelaufen, möchte aber gerne wieder einsteigen, da mir das Laufen immer gut getan hat.
Mein größter Traum wäre es, irgendwann einen Marathon zu schaffen, jedoch weiß ich nicht, ob dieses Ziel überhaupt noch erreichbar ist.

Da ich, was das Laufen angeht, noch ziemlich am Anfang stehe und mich das Internet nur verwirrt, hoffe ich hier auf Tips und freue mich natürlich auch, neue Leute kennenzulernen.

Falls ihr Fragen zu mir habt, immer her damit :)

Viele Grüße,

Chris

2
Olla,

warum sollte ein Marathon nicht erreichbar sein? Gibt ja auch einige Läufer im betagteren Alter.
Solange du dir keine utopischen Ziele setzt?
Mit dem richtigen Training und Plan schafft es, glaube ich, jeder gesunde Mensch. 🤷
Viel Spaß hier in den illustren Runden.

4
JoelH hat geschrieben:Warum überhaupt einen Marathon laufen?
Weils Spaß macht :P

Also laufen muss man nen Marathon nicht, aber wenn das Ziel als langfristige Motivation dient, ist es ja nur recht und billich :wink:

@Chris: Keine Sorge, kaum jemand ist zu alt zum Laufen, auch nicht Marathon. Aber nu mach erst mal einen Anfang, zieh dir Sportklamotten und Turnschuhe an und laufe ummen Block, oder ein Stück weiter. Übermorgen wieder und der Rest gibt sich fast von alleine. Viel Spaß! :)

Gruss Tommi

5
Bonnchris hat geschrieben:Mein größter Traum wäre es, irgendwann einen Marathon zu schaffen, jedoch weiß ich nicht, ob dieses Ziel überhaupt noch erreichbar ist.
Herzlich Willkommen im Forum.

Ich bin jetzt 50, habe 2015 (nach langen Jahren wieder) angefangen mit dem Laufen und werde in Frankfurt meinen fünften Marathon laufen. Du bist gerade mal 31. Wieso sollte da kein Marathon drin sein? Solange Du nicht den Fehler machst, zu schnell zu viel zu wollen, ist ein Marathon kein utopisches Ziel. Steigere langsam Deine Umfänge. Wenn Du Deinem Körper genügend Zeit gibst, sich anzupassen (nicht nur den Muskeln, sondern auch den Sehnen und Knochen), werden 42,195 Kilometer keine Entfernung sein, die Du nicht laufen könntest.

Richard
PB 5,2 km 20:36 (Gießener Firmenlauf 2019) 10 km 43:45 (Seligenstadt 2017) Halbmarathon 1:32:48 (Remstal 2019) Marathon 3:26:50 (Frankfurt 2019)

6
dicke_Wade hat geschrieben:Weils Spaß macht :P
Ich werde am Sonntag testen ob diesen Aussage wirklich stimmt, ich glaub nämlich nicht daran. Des Weiteren werden einem, bei solch einer Aussage, die ganzen vielen hundert, zum Teil langweiligsten, Trainingskilometer unterschlagen, die auf dem Weg zu einem vernünftigen Marathon liegen.

Aber nach München werde ich in meiner wiedergewonnen Freizeit einfach mal einen langen Lauf über die Distanz machen. Einfach so, in Schlurfgeschwindigkeit, das werde ich dann wahrscheinlich wirklich genießen können, weil es praktisch keine Anstrengung darstellt. Wie ich gemerkt habe. (okay waren nur 37,25km , aber dafür total entspannt und locker).
:hallo:
Bild
:hallo:
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

7
JoelH hat geschrieben:Ich werde am Sonntag testen ob diesen Aussage wirklich stimmt, ich glaub nämlich nicht daran. Des Weiteren werden einem, bei solch einer Aussage, die ganzen vielen hundert, zum Teil langweiligsten, Trainingskilometer unterschlagen, die auf dem Weg zu einem vernünftigen Marathon liegen.
Ja, ich bin auch gespannt, wie du das hinterher siehst. :daumen:

Und stümmt, ist schon ein Unterschied, ob man lange Läufe innerhalb eines Trainingsplans läuft oder einfach mal so aus Freude. Wie groß, ist natürlich ne Frage der Mentalität.

Gruss Tommi

8
Vielen Dank für eure sehr motivierenden Antworten

Tja...und was habe ich heute morgen gemacht? Aufgestanden und gelaufen. etwa 5,6 km, aber mit Pausen und nicht auf Zeit. Einfach um wieder rein zu kommen.

Hat gut getan!

Viele Grüße,

Chris
Antworten

Zurück zu „Mitglieder - Kurz vorgestellt“