Banner

Trainingstagebücher Mittelstreckentraining

2
Wochenbericht:

Mo: 9km Ø 4:21 min/km + 35' Koordination/Schnelligkeit + 6 Steigerungsläufe
Di: 3x5x400m [1' TP und 3' STP] Ø 69,5 (Gesamt 12km)
Mi: 8km Ø 4:39 min/km + 20' Gymnastik
Do: 11km Ø 4:21 min/km + Stabilisation/Kraft
Fr: 2x6x200m a.d.H [1,5' TP und 5' STP] Ø 29,2 (Gesamt 9km)
Sa: 8km Ø 4:58 min/km + 20' Gymnastik
So: 16km Ø 4:24 min/km

7TE; 75km
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

3
Montag: Sprinttraining - Starts, 30er Sprints, 50er Sprints in der Kurve, 5x 200 (28-28-27-27-26)
Dienstag: morgens lockere 7 + 5 Stg, abends lockere 10 + 5 Stg.
Mittwoch: Leistungsdiagnostik auf dem Band und 2km Auslaufen, Nahtoderfahrung :D
Donnerstag: Morgens 10, abends 600m Tempomacher (1:29) und langes Auslaufen.
Freitag: Ruhetag - 5km locker + 5 Stg.
Samstag: 20km @ 4:24 + 5 Stg.
Sonntag: 12,5km locker + 5 Stg.

Insgesamt knapp > 90km. Nach der ganzen Wettkämpferei mal wieder eine etwas ruhigere Woche mit so etwas wie Umfängen. Eigentlich wollte ich komplett auf Tempo verzichten - jetzt kamen doch die Sprints am Montag, die 600 am Donnerstag und die Leistungsdiagnostik am Mittwoch zusammen. Ab dieser Woche wird jetzt wieder Tempo gebolzt.

Weder schnell, noch ausdauernd: 53,77 / 1:56,54 / 2:31,04 / 3:58,65

4
Wochenbericht:

Mo: 3x300m [6' P] Ø 43,0 (Gesamt 7km)
Di: 8km Ø 5:05 min/km
Mi: -----
Do: -----
Fr: 800m in 2:01,05 (Gesamt 7km)
Sa: 11km Ø 4:23 min/km + 20' Gymnastik
So: 17km Ø 4:07 min/km

5TE; 50km
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

5
Meine Woche:

Mo: 22min DL, 20min Koordination inkl. 3x60m Rückwärts, 3 STL, 4x30m fliegend + 10min „Sprung“ (3x100m Hopserlauf, 2x10 Hockstrecksprünge, 2x15 Ausfallschrittgehen), 7min AL
Di: 45min Basketball + 3 STL, geplant: 6x400m mit 2min Pause in 65s; 62s; 68s; 65s; 67s; 33s (abgebrochen nach 200m), 10min AL
Mi:46:55min DL
Do: 17min EL, kurze Koordination + 3 STL, 2x800m mit 10min Pause in 2:15,8min; 2:17,2min + 3x200m TWL (ca.30-20) mit 2-3min Pause in 30s , 8min AL
Fr: 46:05min DL
Sa: 20min EL + kurze Koordination + 3 STL, 6x150m mit 5min Pause in 19.1s; 19.5s; 19.6s; 20.0s; 19.9s; 20.3s , 10min AL
So: 50:11min DL – ca. 4:55min/km + 15min Stabi

Gute Woche, bis auf einen etwas chaotischen Dienstag, das kommt davon wenn man in der Gruppe läuft :P

6
Heute waren eigentlich 6x500m in 1:21 mit 2' TP angesagt.
Sind aber nur Ø 1:25 geworden.
Hätte mich mein Trainer nicht in den Arsch getreten hätte ich den letzten abgebrochen :peinlich:

40° in der prahlenden Sonne + extrem schwüles Wetter sind aber gute Ausreden für so eine vermurkste Trainingseinheit :D
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

7
Heute wieder die 6x500m, aber diesmal in 1:23.
Ging auch viel besser als am Freitag.
Vor den 1:21-1:20 habe ich aber schon Respekt.
Schneller wäre zu verkrampft gewesen aber vielleicht ist das ja noch ausbaufähig.

Sonntag stehen LM 1500m an.
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

8
totgeglaubte leben länger: oder eben nicht :(
schnell und (fast) schmerzlos: Saison ist vorbei... vor einer Woche bei beim Sprinttraining im Beuger einen Muskelfaserriss zugezogen.
Jetzt geht es darum die Fehler zu finden und nicht zu wiederholen. JuniorenDM werde ich nicht laufen, weil ich auch keinen bock habe mich mit einer Woche Vorbereitung und fast 3 Wochen trainigsrückstand mich da fertig machen zu lasse...
Vielleicht klappt es ja im August nochmal mit einen guten 800m rennen oder vllt 3000.
Positiv nach vorne blicken. Wenigstens komme ich im Moment trotzdem auf meine Portion La mit der U20WM und bald Olympia :)
Sobald ich wieder laufen darf melde ich mich wieder :)

9
Sch... wünsche schnelles und gutes Wiederaufdiebeinekommen.

Training hier momentan wenig strukturiert und stark geprägt durch die Wettkämpfe. Vergangene zwei Wochen:

(25.06.-01.07)
Mo - 5x 500, 78, 78, 78, 78, 80, TP3, letzter ziemlich anstrengend. Überraschend schlecht mit der Einheit klar gekommen, hatte eigentlich eher auf 75 gesetzt und hatte beim letzten ganz bitter zu kämpfen.
Di - 9km ganz lockerer DL (ca. 5:00)
Mi - Pause
Do - EL, 2x 150m zügig, AL
Fr - Wettkampf: 1000 in 2:31,04
Sa - 2x Auslaufen, 12,5 in 4:50 + 7 Diagonalläufe, 10 in 4:38 + 5 Stg
So - 15km lockerer DL (4:30)

(02.07.-08.07.)
Mo - 300-600-200 in 44, 87, 24,9
Di - Pause
Mi - 3x 300 - 41, 41, 42, TP3
Do - 7,5km gemütlicher DL
Fr - Pause
Sa - 800m 1:57,34
So - 1500m 4:00,07

Jedenfalls die zweite Woche war unglücklich. Die 300er am Mittwoch waren zuviel und überflüssig, zwei Ruhetage müssen irgendwie auch nicht sein.

Weder schnell, noch ausdauernd: 53,77 / 1:56,54 / 2:31,04 / 3:58,65

10
Nite_Owl hat geschrieben:totgeglaubte leben länger: oder eben nicht :(
schnell und (fast) schmerzlos: Saison ist vorbei... vor einer Woche bei beim Sprinttraining im Beuger einen Muskelfaserriss zugezogen.
Kann mich nur mit dem "SCH....!" anschließen. Sehr schade, dass du nicht bei der Junioren DM starten wirst, aber du hast ja noch ein paar Chancen in den kommenden Jahren. Auch wenn die Saison nun früher vorbei ist als geplant, so war sie dennoch alles andere als verkorkst: sehr starke Bestzeiten!

PS: Die Motivation würde mir auch fehlen. Und ja: U20 WM und Olympia im Fernsehen sind durchaus eine Alternative. ;)

11
Frage, Frage, Frage!

Habe folgenden Plan für die letzte Woche von meiner Frau vor den Meisterschaften aufgestellt:

Mo. 4x400 TWL 50-50 in 70s (bis jetzt immer nur 72-73 gelaufen, Ziel: "versuchen") und 8-9'GP
Gelaufen: nach 33s Abbruch dann 73, 72, 70
Di nix
Mi. 2x4 Diagonale + 300m in 51-52s (Ziel: Kurve schnell dann 800m Tempo)
Gelaufen 300m in 48s (sensationell)
Do. nix
Fr. nix
Sa. Leicht aufwärmen und 2x200m, 1te in 800m (36) und 2te in 33s (Kurve sehr schnell und dann 800m Tempo)
So. 800m WK in ??

Sieht jemand da Fehler in der Planung? Sie läuft aktuell so schnell wie noch nie, deswegen will ich das auch nicht überreizen. Aber sie muss eine gewisse Spannung in der Muskulatur aufrecht erhalten. Vom Typ ist sie 400/800.

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

12
alsterrunner hat geschrieben: Do - EL, 2x 150m zügig, AL
Fr - Wettkampf: 1000 in 2:31,04
Genau diese Aufstellung würde mich interessieren. Gute Erfahrungen damit gemacht? 150er nach Vorgaben gelaufen? Geknallt? Am Wettkampftag lockere Beine? Wie war die Nacht dazwischen? Vortagseinheit um gleicher Uhrzeit wie Wettkampf gelaufen? Abends noch lockere 4km möglich/notwendig?

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

13
Nite_Owl hat geschrieben:Saison ist vorbei... vor einer Woche bei beim Sprinttraining im Beuger einen Muskelfaserriss zugezogen
Bin 8 Woche nach Muskelfaserriss noch weit von "einigermaßen gut" entfernt. Aber Du hast 25 Jahre Vorteil.

Natürlich schade wegen JDM

Schnelle Genesung
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

14
Ja - hat gut funktioniert. 150er in der Kurve gestartet und ohne Vorgabe - einfach mit nem guten, schnellen Gefühl, ohne am Ende völlig zu verkampfen. Gute, lockere Beine am Wettkampftag, ja. Keine Probleme. Vortagseinheit war in etwa zur selben Zeit, wie der Wettkampf, genau.

Weder schnell, noch ausdauernd: 53,77 / 1:56,54 / 2:31,04 / 3:58,65

15
Heute bin ich 4x400m im TWL [50-50] mit 8' P gelaufen.
61, 61, 60, 60.

Vorgestern 2x5x200m a.d.H mit 1,5' TP und 6' SP in Ø 29,0
Da war aber in der Kurve viel Gegenwind.

Dienstag wollte ich 6x400m laufen, aber wegen sehr starken Regen + Wind habe ich unter der überdachten Tribüne nur Schnelligkeitstraining mit vielen Steigerungsläufen (kurzen Pausen) gemacht.

Dauerläufe haben doll nachgelassen. Der längste war diese Woche 11km und vom Tempo her sind die auch nicht schneller als 4':30''/km - eher nur zur Erholung bzw Erhaltung der Aeroben Ausdauer gedacht.

Nächste Woche wird nochmal voll rein gekracht und dann darauf die Woche 800m + 1500m und so wie es scheint ist der Sommer wieder da :)

Läuft alles perfekt :)
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

16
So der Arzt sagt ich darf ab nächsten Montag lockere Dauerläufe machen :) eine woche später dann darf ich wieder voll belasten; mit tempo- und krafttraining :D
Es geht also bald wieder weiter! :D
Nur was mach ich jetzt mit der angebrochenen Saison =/ ? der Höhepunkt ist mit den JDM vorbei. Ich fühle mich zwar fit aber eine neue pb über 800 sollte nach einer 4 wöchigen pause wohl auch nciht mehr drin sein :/
Also frag ich mal nach eurer meinung ;)
was soll ich machen^^?

Ich habe gedacht das ich mir wieder eine grundlage antrainiere und dann vielleicht noch einen 3000er oder ähnliches laufe.
Was macht den sonst noch so sinn ?

LG :D

17
Nite_Owl hat geschrieben:Ich habe gedacht das ich mir wieder eine grundlage antrainiere und dann vielleicht noch einen 3000er oder ähnliches laufe.
Was macht den sonst noch so sinn ?

LG :D
Sinn macht jetzt wohl kaum noch was - einfach die Unterbrechung zum falschen Zeitpunkt. Die neue Saison steht wie immer schon vor der Tür und spätestens Ende September/Anfang Oktober sollte es bei üblicher Hallen-Freiluft-Periodisierung wieder mit der VP1a (Grundlage) losgehen.

Wenn du nicht schon früher in die Grundlage einsteigen möchtest, würde ich wohl jetzt - falls es die Wundheilung schon zulässt - eine zweiwöchige "Ausdauerstabilisierung" (bei dir wohl eher eine Frischzellenkur) machen und Mitte/Ende August noch mal 1-2 Wochen mit Wettkämpfen bestreiten (wenn sich etwas findet). Dann ab Anfang September 3 Wochen Saisonpause und anschließend ab ins neue Trainingsjahr.

Viel Erfolg!

18
Nite_Owl hat geschrieben:So der Arzt sagt ich darf ab nächsten Montag lockere Dauerläufe machen :) eine woche später dann darf ich wieder voll belasten; mit tempo- und krafttraining :D
Das wundert mich etwas, dass der Arzt dir erlaubt hatte schon jetzt voll zu belasten.

Ich musste 7 Wochen abwarten, und erst als ich 5 Tage völlig schmerzlos laufen konnte (auch schnell) haben wir mit dem Trainer, versucht etwas stärker die betroffen Bruchstelle zu belasten. Nach 10 Diagonalen mit 90% dürfte ich für 5 Tage wieder aussetzen, weil starke Schmerzen wieder da waren.

Also Vorsicht!!!

Ich werde jetzt von oben trainieren, dh. mit 3000 -> 1500 -> 1000m Training mich auf die 800m vorzubereiten. Zwar ist das ohne Schnelligkeitstraining sehr suboptimal, aber so bin ich auf der sicherer Seite. Sprint sind zur Zeit für mich Tabu.

Was ich Dir jetzt empfehlen würde: Spaßläufe. Auch auf der Bahn.

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

19
Bei einem 25 Jahre älteren Athleten dauert die Heilung eben etwas länger.

Also mach nicht den Fehler, dich immer mit jüngeren Athleten zu vergleichen.

20
Freitag bin ich in der knallenden Sonne (~42°C) 6x500m [2'TP] in 1:23 gelaufen.
Dienstag bin ich 12x200m [1'TP] in 30s gelaufen, da war es aber auch verdammt heiß.

Nächste Woche soll es aber wieder etwas kühler werden.
Sehr gut :)

Montag stehen 3x3 Runden TWL auf der Wiese an.
5000m Tempo -> 1.500m Tempo -> 400m Tempo und Breitseite G/TP mit langen Serienpausen.
Donnerstag 3x200m und dann Fr & So Wettkampf :)
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

21
JoJa hat geschrieben:Bei einem 25 Jahre älteren Athleten dauert die Heilung eben etwas länger.

Also mach nicht den Fehler, dich immer mit jüngeren Athleten zu vergleichen.
Mensch! Du ziehst mich immer sooooo runter.
Mir ging es um die Aussage, dass der Arzt schon nach 5 Wochen, ohne Zwischenphase, die 100%-ige Belastung zustimmt. Hm... vielleicht ist das aber so richtig.

Bei mir hat das nicht geklappt.
Natürlich wünsche ich Nite-Owl alles gute und schnellen Wiedereinstieg. :nick:

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

22
D.edoC hat geschrieben:12x200m [1'TP] in 30s gelaufen,
Finde sehr stark!
Damit musst du sub2 laufen können.

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

23
Sooo hier also mal meine ersten 2 Wochen unstruckturiertes Training nach ca 6 wöchiger verletztungspause :)

MO 20km Rennrad 35min
DI Aquajogging 45min
MI 55km 1:55h
DO Regeneration (physio)
FR Crossfit (Liegestütze,Ausfallschritte,lockeres laufen)
SA44km Rennrad 1:40h
SOErholung
----------
MO DL 4km 16:16,4:04er Schnitt
DI vorm.DL8km 5:04er S
DI nachm. Rennrad 30km 1h + DL 5km 15+locker gesteigerte Rasendiagonale
MI Klettern 2h
DO72km Rennrad 3:05 (locker)
FR DL8km 4:05er Schnitt, letzter km 3:30
SAErholung
SODL9km 4:15er Schnitt, letzter km 3:15 (endlich wieder schneller :) )

Jetzt geht es diese woche mit lockeren intervallen weiter... und wenn es gut geht dann steht mitte/ende september nen 3000er mit sub9 an
Mal schauen wie es weitergeht... ;)

24
Tja, das war der kürzeste Saisoneinstieg aller Zeiten. 4 Wochen Pause gemacht mit 2-3 lockeren DLs pro Woche. Gestern sollte es dann wieder losgehen mit Kilometersammeln. Pustekuchen. Das was ich als leichten aber hartnäckigen Muskelkater (über 4 Tage) vom Seilspringen eingeschätzt habe war wohl doch was größeres. Gestern beim DL (5er Schnitt ganz gemächlich) ein Gefühl als würd jemand nen Seil um meine Wade legen und Stück für Stück immer kräftiger zuziehen bis ich schließlich nur noch gehen konnte.
Wahnsinning druckempfindlich das Ganze, vorallem beim Schlafen wenn keine Spannung drauf ist. Kein Hämmatom zu sehen.

Sehe das einfach mal aus Zeichen, dass ich die Pause doch noch ne Woche verlängern sollte. Hoffe nur, dass es kein Riss sondern eher eine Entzündung/Reizung ist.

26
Wochenbericht der letzten 8 Wochen:

4 Wochen Saisonpause

Woche 5:

Mo: 9km Ø 4:28 min/km + 30' Koordination/Schnelligkeit
Di: 11km Ø 4:18 min/km + 20' Gymnastik
Mi: -----
Do: 12km reg.
Fr: 9km Ø 4:27 min/km + 30' Koordination/Kraft
Sa: 10km Ø 4:17 min/km + 15' Gymnastik
So: 9km Ø 4:24 min/km

6TE; 62km

Woche 6:

Mo: 9km Ø 4:39 min/km + 30' Koordination/Schnelligkeit
Di: -----
Mi: 17km Ø 4:17 min/km + 20' Gymnastik
Do: 12km Ø 4:31 min/km
Fr: 9km Ø 4:34 min/km + 30' Koordination/Kraft
Sa: -----
So: 21km Ø 4:30 min/km + 20' Gymnastik

5TE; 71km

Woche 7:

Mo: 9km Ø 4:20 min/km + 30' Koordination/Schnelligkeit
Di: -----
Mi: 10km Ø 4:37 min/km + 20' Gymnastik
Do: 17km Ø 4:13 min/km
Fr: 9km Ø 4:39 min/km + 30' Koordination/Kraft
Sa: 10km Ø 4:33 min/km
So: 23km Ø 4:21 min/km + 20' Gymnastik

6TE; 80km

Woche 8:

Mo: 9km Ø 4:20 min/km + 30' Koordination/Schnelligkeit
Di: -----
Mi: : 17km Ø 4:15 min/km + 20' Gymnastik
Do: 9km Ø 4:54 min/km
Fr: 9km Ø 4:26 min/km + 30' Koordination/Kraft
Sa: 3x4x800m [1‘16‘‘ TP und 8‘ STP] Ø 2:33 (Gesamt 15km)
So: 12km locker

6TE; 73km


Die 3x4x800m deswegen, weil ein Kumpel in München Marathon läuft und er heute schauen wollte wo er mit 3x5km in je 16:00 steht. Habe den Pacemaker gespielt. Lief besser als gedacht, obwohl dies meine erste Q-Einheit nach Saisonpause war (mit Spikes).

Ich werde das laufen jetzt leider erstmal in den Hintergrund stellen, aber ab Anfang Dezember bin ich wieder voll dabei. Somit verabschiede ich mich fürs erste im MD Bereich und melde mich Dezember im 10km Sub 33 Thread.
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

27
Viel Spaß bei den Bundis, hauste rein!
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream

28
Ich klink mich mal wieder ein hier ;-)

Hab ja lange nix von mir hören lassen nachdem ich im Mai genervt von schlechten Ergebnissen die Saison beendet habe und den Radsport intensiviert habe... jetzt sind aber schon 2 Wochen Saisonpause und eine Woche (fast) reines Lauftraining schon wieder um und ich kanns kaum noch erwarten im Wintertraining richtig km zu fressen um dann im Frühjahr hoffentlich auf einem meinen Ansprüchen genügenden Niveau zu laufen :-)
Erstmals ist nur ein Crosslaufwinter geplant. Halle wird wohl eher nur zum Training genutzt - das aber ganz bestimmt. Ist ja nur einen km von meinem aktuellen Zuhause weg ;-)
Mittelstreckenakzente werden im Training sicher dabei sein. Ob's dann nicht doch in Richtung Straßenlauf geht im Frühjahr sei erstmal dahingestellt. Ebenso die Frage ob's vielleicht auch etwas mehr Radsport sein darf. Diese Saison war nämlich durchaus erfolgreich... Vor allem der Saisonhöhepunkt, ein 220km Radmarathon (1700HM), verlief 1A (knapp 6:30h).

Also, lasst's krachen. Wird ein guter Winter ;-)

29
Hier mal meine letzte Woche:

Mo: 58:35min DL + 5 STL + ca. 35min Stabi (davon 5min dehnen)
Di: 25min DL, 2x ca. 1200m Lauf- Sprung- Cirkel1 in 6:47min, 6:51min mit 5min Pause , 6min AL
Mi: 58:25min DL + 5 STL + 30min Stabi ( davon 5min dehnen)
Do: 15min EL, Koordination + 3 STL, 10x500m mit 2min Pause in 1:40,40,39,39,38,40,40,40,40,35min , ca. 10min AL
Fr: 45min schwimmen + ca. 10km Rad ( Hin- + Rückweg )
Sa: Insgs.: 56:55min DL in 4:27min/km davon die letzten 20min in 3:51min/km
So: Ca. 16km in 78:35min + 5 STL

ca. 72km bei 6 Laufeinheiten

:winken:

30
(Endlich) wieder voll im Saft, hier die ersten "vollen" Trainingswochen nach Stressfraktur und Aufbauprogramm:

25/2: Erkältung
26/2: EL/AL+ Koord. + 200(33)-400(75)-600(2')-400(76)-200(30)/TP 400m
27/2: 40' locker + 3 Steig
28/2: VM: 60' locker+ 2 Steig//NM:Kraft im Fitnesstudio
1/3: VM:2x5 Hügelläufe (110m~)/TP zurück zum Start/SP 1km// NM: Pilates
2/3: VM: 43' DL 4:30er // NM: 1 Stunde Rennrad
3/3: VM: 50' entspannt// NM: Beinkraft Fitnesstudio
==>10 Einheiten, ~55km

4/3: VM: 33' DL 4:28// NM: Stabi dynamisch
5/3: EL/AL + ABC + 6 Hügelläufe + 3x1000 profiliert (3:33, 3:47, 3:23)
6/3: 30' ganz locker
7/3: EL/AL + ABC + 2x10 Rasendiagonalen ~23s
8/3: DL 41' 4:31er// NM: Pilates
9/3 Pause
10/3: Cross 3,6km
==> 8 Einheiten, 53km

Diese Woche wird dann vom Umfang her noch etwas gesteigert (65-70km) durch 2 ganz lockere Morgenläufe (30'). Erstes Tempotraining gestern (400-600-400)x2 mit 200m Trab und 7' SP ging gut von der Hand. Kein Laktat aber etwas müde Beine. 400er in 73, 76, 70, 69 (hier fehlt das Tempogefühl noch vollkommen, aber auch gewollt etwas forsch gelaufen um das 1500m Tempo zu finden vom Rhythmus und Intensität) und die 600er in 1:59 und 1:58.


Ich bin einfach mal gespannt wohin das führt auf den 800 und 1500. Komplett ahnungslos was Zielzeiten angeht. PB (4:48) sollte es aber werden im Mai. :D
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream

31
Nach der 10.000m WK-Woche bin ich mit 6TE davon 3x5x400m [1' TP und 3' STP] Ø 1:10,4 ziemlich gut durchgekommen.
Kräftigung, koo und Schnelligkeit waren auch dabei.

Diese Woche war ich aber wegen dem scheiß Wetter so deprimiert, das ich die Woche nur auf 3 TE komme.
Schlechteste Trainingswoche außerhalb der Saisonpause ever :nene:

Der ganze Winter so scheiße... Die Sonne hat sich so selten gezeigt...
Und im Frühling geht es dann genauso beschissen weiter...

Die Woche hat mich wegen dem Wetter die chronische Unlust befallen...
(Wollte heute eig. auf die Bahn), aber es ist ja kalt, windig und es schneit draußen...

Ab Montag geht das Training aber wieder seinen gewohnten Gang.

Nächster Wettkampf ist am 27.04 in Regensburg 3.000m.
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

32
Hier sind die Frühlingsgefühle ebenfalls weit, weit entfernt. Wieder verletzt, erstmal Ende. War zuversichtlich und m.A. nach auch vernünftiges Training gefahren (s.o.) und geholfen hats nada. Die typischen 6 Wochen hats gehalten bis zum nächsten Knacks. Wann die Lust wiederkommt? Keine Ahnung.
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream

33
Auch in Italien im Trainingslager war es wenig besser als in Deutschland: (fast) täglich Regen und auch nur 5-10 Grad. Immerhin 154 Kilometer + tägliches Zusatztraining von Samstag bis Freitag absolviert, aber dadurch dass die Pinienwälder nur begrenzt belaufbar waren und wir somit häufig auf die immer selben Straßen ausweichen mussten bzw. sogar einmal 37,5 Runden im Stadion gerannt sind, weil die Tempoeinheit nirgends sonst stattfinden konnte, hielt sich die Freude am Laufen in Grenzen. Zum Glück gab es noch das Team drumherum, dass stets gute Stimmung gemacht hat. Dafür fiel es mir schwer/wurde es erschwert genug Schlaf zu bekommen, was sich dann auch negativ auf die Trainingsperformance ausgewirkt hat. Bis Mittwoch konnte ich aber sämtliche Einheiten mitnehmen und war äußerst zufrieden mit den Leistungen/meinem aktuellen Stand. Auch die Tempoeinheiten liefen richtig flüssig und bei der angesetzten Pace sogar etwas zu leicht. Aber besser so als andersherum (=abschießen).

…jetzt ruft wieder langsam der Alltag mit Uni, etc.. Am 27.04. bin ich logischerweise dann auch über 3000 Meter in Regensburg am Start, eventuell noch eine Woche zuvor außer Wertung über 5000 Meter bei den Oberfränkischen.

34
aecids hat geschrieben:Auch die Tempoeinheiten liefen richtig flüssig und bei der angesetzten Pace sogar etwas zu leicht.
Verrate doch mal Dein aktuelles DL2 und DL2/3 Tempo.
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

35
Hier mein kleiner Trainingslagerbericht.
Es ging vom 20.3-30.3 nach Tunesien, Nabeul. Wetter war top und es wurde ebenfalls 2 mal täglich trainiert.
Leider habe ich mir nach ca der Hälfte eine Zerrung beim Sprinttrainign geholt sodass 2 tempoeinheiten ersetzt werden mussten durch stabi und dauerläufe. Ende vom Lied ist das auf meinen TP jetzt immer nur noch 50% des Sprinttrainings zu absolvieren sind...

Mi Anreise + 30 min locker joggen
Do 10km ca 3:40-3:50
11km locker ~4:20
Fr 11km locker
Sprungkraft + 8km locker
Sa 4*1000 2 51 2 55 2 53 2 52 P 4min gehen traben
11km locker
So lala (Durch Zufall konnten wir an einen Halbmarathon teilnehmen mit einer sehr sandigen hügeligen Strecke. damit der nicht zu schnell wurde haben wir uns dabei gut unterhalten.... und er wurde trotzdem schnell... ) 21,1 km in 1:26
Mo 6km Dl+ lcoker Sprungkraft + Sprints (Zerrung)
Di 1h Stabi
1h Dehnen + Wächselbäder
Mi 2* lockerer DL 20min 2. 30min
Do 2* DL wie immer 4:20er Tempo (Bein war wieder belastbar)
Fr 1DL
20 Schnellere Rasendiagonalläufe
Sa Abreise Trainingsfrei
So Lala 17,4 69min 4:01 min/km


Durch meine Zerrung habe ich leider zwei geile Tempoeinheiten von meiner Gruppe verpasst..:
1. 1500 in 4:13 10min P 3*300 in 44 P3min 3*200 in 27 P2min
2. 8*300 in 41-42 P4min
sahen verdammt gut

Achja regeneriert wurde nach jeder Trainingseinheit mit 15min kalten außen Pool stehen oder Wächselbädern und manchmal auch der Blackroll zum massieren.

Fazit vom Trainingslager... ich will zuviel und mein Körper ist nicht so belastbar wie der von anderen jungs mit denen ich trainiere muss also noch mehr aufpassen. Ziel für diese Saison bleibt aber die 1:50 über 800m. Man braucht schließlich ein hohes Ziel um sich zu motivieren!
:)

36
Nite_Owl hat geschrieben:Hier mein kleiner Trainingslagerbericht.
Es ging vom 20.3-30.3 nach Tunesien, Nabeul. Wetter war top und es wurde ebenfalls 2 mal täglich trainiert.
Man!!! Und ich musste im Schnee und bei Temperaturen um 0° auf Texel trainieren:

Hier Bericht

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

37
Rolli hat geschrieben:Man!!! Und ich musste im Schnee und bei Temperaturen um 0° auf Texel trainieren:

Gruß
Rolli
Tunesien war aber auch ein kleines Risiko. Nicht nur das wir nicht wussten wie es mit Strecken für Dl aussieht waren sich viele zumindest auch etwas unsicher über die politische lage nach der revolution.
Was soll man sagen : Nächstes mal könnten wir uns vorstellen ein Auto für ein paar Tage zu mieten um in die etwas 15km entfernten Waldstücke und Orangenplantagen zu fahren da wir eigentlich nur eine Dl strecke hatten. Am Strand entlang... naja das wird wohl gut Kraft gegeben haben! ;D
Von der Rebellion haben wir nichts gemerkt! Alle Tunesier mit denen wir gesprochen haben waren sehr freundlich und haben uns gut empfangen!
Sieht so aus als ob es nächstes Jahr wieder nach Nabeul gehen würde :)

38
Die Woche nach meinen TL und der Zerrung.
Alles klappt wieder super! nur sprints über 30-60m lasse ich erst einmal in nächster zeit weg.

Mo 12km DL
Di 2* 200/200/1000 P200/200/400 traben 2:50/28/27 2:49/27/26
Mi 8km DL + Beinkraft mit Sprüngen
Do ErstPhase an der Uni :zwinker4: :teufel: 5km locker
Fr Ersti Phase an der Uni :zwinker4: :teufel: 0km und der Fc hat verloren :(
Sa 5*1000 P5min gehen/traben in 2:57/53/56/57/49
So stehen 20 in 4:30er schnitt an könnte auch 4:05er schnitt werden. ich lasse einfach rollen :nick:

bin mit der Woche zufrieden :)
Ab Montag bin ich dann an der Uni... mal schauen wie man das dann alles auf die reihe bekommt. Denke aber das sollte schon passen :)

Bald beginnen die Sommerwettkämpfe!!! :D :party2: :party:

39
So, poste hier auch mal wieder meine Woche. Ich bin nach dem außerplanmäßigen Halbmarathon Mitte April nun voll im MD- Training. Am Wochenende steht dann der erste Wettkampf mit der 3x1000m Staffel an, darauf die Woche dann noch Läufe über 1500m und 800m.

Mo 44:10min DL – ca. 4:23min/km davon die letzten 15min in 4:04min/km
Di VM: ca. 21min DL + 30min Stabi /Athletik
NM: 20min EL, Ko, 3STL, 4x30, 4x60, 4x150m Sprint , 12min AL
Mi 12km DL – ca. 4:36min/km + 3 STL
Do VM: 40:04min DL + 4 STL
NM: 16min EL, Ko, 3 STL , 4x400m mit 2min TP in 61,64,63,64s , 15min AL
Fr 45:15min DL – ca. 4:45min/km
Sa 15min EL, Ko, 3 STL, 3x1000m in 3:10min mit 3min Pause , 13min AL – 2 davon in Spikes
So 78:31min DL + 5 STL + Stabi

:winken:

40
die Einheiten sind wirklich schnell! Da kann ich nicht mithalten. Hab zufällig auch zwei von deinen Einheiten diese Woche gemacht!

3x1000 bin ich in 3:14, 13, 10 mit 3min Trabpause gelaufen.
4x400 bin ich gestern in 64,63,61,62 mit 5min Pause gelaufen (wobei ich vorher keine Ahnung hatte, wie schnell ich die rennen sollte usw. gerade die letzten 150m gingen aber immer richtig gut)

bin mal gespannt, wie du in die Saison startest! Werd Samstag noch nen 5km Wk als Trainingseinheit mitnehmen

41
Ndiema hat geschrieben:die Einheiten sind wirklich schnell! Da kann ich nicht mithalten. Hab zufällig auch zwei von deinen Einheiten diese Woche gemacht!

3x1000 bin ich in 3:14, 13, 10 mit 3min Trabpause gelaufen.
4x400 bin ich gestern in 64,63,61,62 mit 5min Pause gelaufen (wobei ich vorher keine Ahnung hatte, wie schnell ich die rennen sollte usw. gerade die letzten 150m gingen aber immer richtig gut)

bin mal gespannt, wie du in die Saison startest! Werd Samstag noch nen 5km Wk als Trainingseinheit mitnehmen
Die 400er bist du ja sogar schneller als ich gelaufen, allerdings mit mehr als doppelt so langer Pause.
Am Dienstag standen 4x300m mit 4min Pause auf dem Programm. Tempovorgabe vom Trainer : Alle über 45s zählen nicht ! Gelaufen in 45,44,44,44s :nick: ... und damit war ich als ältester immer der langsamste von uns 6, die das Programm gemacht haben. :peinlich:

Einen 5km- WK würde ich auch noch gerne mitnehmen , ich kann sicher unter 17min laufen im Moment aber das passt einfach nicht in meine Planung. Welche Zeit peilst du an?

:winken:

42
irun94 hat geschrieben:Am Dienstag standen 4x300m mit 4min Pause auf dem Programm. Tempovorgabe vom Trainer : Alle über 45s zählen nicht ! Gelaufen in 45,44,44,44s :nick: ... und damit war ich als ältester immer der langsamste von uns 6, die das Programm gemacht haben. :peinlich:
Ich bin am Montag eine ähnliche Trainingseinheit 2x3x300m [3'TP und 6'SP] in Ø 44,5 gelaufen.
Trotz meinem miesen Wettkampf am Samstag glaube ich das es wieder aufwärts geht. Gestern mit 3x5x400m [1'TP und 3'SP] in Ø 69,4 habe ich mich ziemlich gut gefühlt.

Das Rolf Watter Sportfest nächste Woche werde ich streichen, da ich was mit meiner Verwandschaft vor habe (werde in dem Zeitraum aber natürlich dennoch gut trainieren). Ich steige erst am Pfingstsamstag in München auf den 1.500m in die MD Saison ein.

Meine Wettkampfplanung sieht wie folgt aus:

18.05.2013: Pfingstsportfest in München (1.500m)
08.06.2013: Sparkassen Gala in Regensburg (1.500m)
15./16.06.2013: Nord Bayerische Meisterschaften in Bogen (800m oder 1.500m)
21.06.2013: MTV Meet IN in Ingolstadt (800m)
29./30.06.2013: Süd Deutsche Meisterschaften in Regensburg (1.500m)
13./14.07.2013: Bayerische Meisterschaften in Plattling (1.500m)
26.07.2013: Leichtathletik Abend in München (800m oder 1.500m)
02.08./04.08.2013: Wernberger Lauf Meeting in Neustadt/WN (800m und 1.500m)
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

43
Meine Woche:

Mo: 2x3x300m [3' TP und 6' SP] Ø 44,5 (gesamt 8km)
Di: 11km Ø 4:40 min/km + 20' Gymnastik
Mi: 3x5x400m [1' TP und 3' SP] Ø 69,4 (gesamt 12km)
Do: 10km Ø 4:21 min/km + Krafttraining Rumpf
Fr: 18km Ø 4:22 min/km + 20' Koordination
Sa: 3x800m [7' SP] Ø 2:14 (gesamt 9km)
So: (17km) Ø 4:19 min/km + 15' Gymnastik

7TE; 86 km

Bin bis auf die 3x800m zufrieden.
Da war es auf der Bahn aber ziemlich windig.
800m: 1:59,95 (03.08.2012)
1.500m: 4:01,41 (19.06.2021)
3.000m: 8:32,19 (12.09.2020)
5.000m: 15:05,09 (18.05.2019)
10km: 31:22 (02.09.2018)
HM: 01:08:25 (04.10.2020)

44
Erste Woche des Vorhabens um, irgendwie komisch. Dachte bis jetzt immer "meine" Distanz wären die 5 aber werd mir da immer unschlüssiger ob ich nicht doch etwas weiter unten sesshaft werden sollte. Auch wenn das natürlich nur ein Ausschnitt ist aber das Gefühl seit Trainingsanfang im Februar verstärkt.

1: 2,5 Stunden Rad locker und hügelig
2: /
3: geplant 4x1200 im 5k Tempo/3:30 Schnitt mit 400 Trab - 3x1200 in 4:10-4:20 + 1x800 in 2:46 sind es geworden. Dann ging nix mehr.
4: 8km in 4:20
5: geplant 5x300 im 800 Tempo mit 2-3' TP - alle in 48 geschafft
6: 7km in 4:25
7: geplant 5x800 im 3k Tempo /3:20 Schnitt mit 400 Trab - 3x800 in 2:40 + 2x600 in 2:00 mit Ach und Krach geschafft.
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream

45
Keine Ahnung was mit meinem Körper los ist, darum hier mal die letzte Woche. Voraus gingen 5 Tage Mini-Trainingslager in Kombination mit Strandurlaub. Aufgrund von 35-40° in der Türkei dort nur morgens 30min gejoggt und Abends Minutenläufe am Strand oder Hügelläufe, 150er mit 30"P etc. gemacht. Viel Athletik und Sprünge. Danach dann 4 Tage erstmal ganz locker Zuhause gejoggt um das Ganze sacken zu lassen.

1) 2x(200-200-400), 1'TP, 5'SP -> 200er in 29-31, 400 in 64 und 65, anschließen Treppensprünge
2) locker 45 + 4 Steigerungen
3) 8x30 fliegend [3'GP], 1x100 fliegend voll. Vorher 20 Minuten Koordination auf Rasen jede Übung 50m bis zum Einbrechen.
4) 60km Rad profiliert
5) 2x(4x400), 1'TP, 6'SP -> erste Serie alles 72, zweite Serie in Spikes 71,70,69,68.
6) 3000m TDL im Wald in 10:44 + anschliessend Hürdensprünge beidbeinig
7) lockere 35 + 4 Steigerungen
8) 5x1000, 2:30 TP in 3:20, 3:03, 3:02, 3:04, 3:05

alles alleine gemacht.

Liest sich recht wild diese Woche, das komische jedoch: Wenn ich "nur" Dauerläufe gemacht hätte und dafür vielleicht nicht 40km sondern 50-60 wäre ich mindestens genauso erschöpft wenn nicht sogar mehr. Das habe ich nämlich vorher recht klassisch gemacht und ich muss sagen nach Dauerläufen bin ich am meisten "alle", während ich nun seit guten 3 Wochen nur dieses multipace Programm mache und mich einfach besser fühle. Die Ergebnisse bestätigen das (bis jetzt).

Die 400er haben sich schon gut angefühlt, die Pause habe ich nie so ganz gebraucht und sub 4:30 hätte ich wohl in den Beinen. Was danach kam hat mich allerdings etwas beeindruckt. Der TDL war in 3:50 Schnitt geplant und hat sich vom Tempo her nicht annähernd nach WK angefühlt obwohl die Bestzeit nur bei 10:30 liegt und das auf der Bahn und nicht auf einem Wald-Trimmpfad.
Abgeschossen haben den Vogel dann heute die 1000er. Wollte aufgrund der geringen KM-Umfänge der letzten 4 Wochen (im Schnitt 40) und Unsicherheiten (siehe letzter Bericht) in 3:50 angehen und sukzessiv steigern bis 3:20. Nach dem ersten auf die Uhr geguckt - uff, nichtmal am atmen- und den Rest in 3 Minuten versucht. Wurde hart hinten raus aber trotzdem baff.
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream

46
platinumsoul hat geschrieben:Keine Ahnung was mit meinem Körper los ist,
Was ist los? Du hast eine höhere Stufe erreicht!

In einer Woche Minden!

Ich freue mich für Dich, dass Deine Geduld sich ausgezahlt hat und nun deutliche Fortschritte erkennbar sind. Jetzt musst Du das nur noch auf die Bahn im Wettkampf umsetzen.

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

47
Hey, danke dir aber du hast Recht der wichtigste Schritt fehlt noch! Minden wird knapp von der Zeit her wegen der Uni von daher 50/50 obwohl es da ein gutes 800 Feld gibt..., ich hoffe einfach mal die Form noch bis August halten zu können und dann wird abgerechnet denn wichtig ist nicht was im Trainingstagebuch steht, sondern was auf der Ergebnisliste beim Wettkampf steht.
Denn wir sind ja Läufer und keine Schriftsteller ;)
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream

48
HALLENSAISON!

Wie schaute bei euch aus? Wer startet wo/welche Strecke/wann/wie?

Grad wieder etwas ans Tempotraining auf der Bahn rangewagt: geplant 3x3x200, (38-36-34) (36-34-32) (34-32-30) + 2x100 in 15. Pausen zwischen den Läufen 45" und zwischen den Serien 3-4'.
Hat für den Einstieg einigermassen geklappt, waren im Schnitt ne Sekunde zu schnell und die 30 fühlen sich natürlich noch zu hart an aber kann ja alles noch werden.
Einzig frustrierender Punkt dabei. Hab die Einheit mit meinem Nachbarn gemacht der sonst so gut wie gar nicht läuft und er hat alles mitgemacht. Arsch. :D
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream

49
Ich wechsle jetzt auf diese Seite... weil ich auch in der Halle was machen möchte. Diesmal will ich mich nicht voll auf die Mittelstrecke konzentrieren, sondern bei einem Mischtraining bleiben. Auch Krafttraining wird auf Minimum zurückgefahren und als Ersatz deutlich mehr Einheiten am Berg.

Meine Woche:
Mo. VM. 4km locker
Mo. Nm. 4000m TWL 400-400 in 79-93 + 5x200 in 33->29
Di. VM. 4km locker
Di. NM 2x8x70m Bergansprints
Mi. VM. 5km locker
Mi. NM. 1000+2000+1000+2000+1000 in 3:24+6:56+3:26+7:04+3:18
Do. nix
Fr. Cross in Lüchtringen 4km in 15:33
Sa. Berganläufe 6x400
So. 24km LDL + 6x80m Bergansprints.

Zusammen so 85km.
Mit dem Cross bin ich mehr als zufrieden, weil um 30s schneller als letztes Jahr... ujujuj... Rolli bitte nicht umrechnen versuchen.

HEUTE IN DIE HALLE !!!!!

Gruß
Rolli
"Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." AE.
...vom Training hast du sowieso keine Ahnung! (Zitat: meine Frau):frown:

50
800m werden gelaufen in PB, Dortmund und die OWL Meisterschaften. westfälische norm mit 2 glatt werde ich nicht packen. Traue mir aber gegen Ende der Hallensaison deutlich unter 2:10 zu.
In diesem Sinne:


09/11: /
10/11: 10km 39:53
11/11: DL 30’+30’ ABC, Antritte
12/11: 2x(4x150) //30s Pause, 7’ SP; (20,7-23)
13/11: 35’DL + 3 Steig, abends Stabi
14/11: 60’ Kraftraum (Kreuzheben 70kg, Beinpresse 120kg, Kniebeugen 30kg, Adduk./Abduk., KH Bankdrücken)
15/11: 2x(100-150-200) //200m GTP, 8’SP; (13-20-28) (13-21-30)
"Road racing used to be a serious sport for competitive runners, but it has been high-jacked by charities and over-weight joggers. I think it's great that people of all ages and abilities are trying to exercise and get fit, but I am concerned that the image of road running in a teenagers mind has changed from the attractive one I had, to something they would dread. What teenager would long to do the same activity that their mother and father do badly?"


sub16...dare to dream
Antworten

Zurück zu „Mittelstrecke“