PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Pulsuhr (optimal: Ohne Brustgurt)



Zajkar
31.07.2016, 19:37
Guten Tag,

Ich bin auch dabei den ein oder anderen Trainingsplan mir hier durchzulesen und zu verfolgen (10KM in unter 50min.)
In der Legende stehen ja häufig zu den Beschreibungen der täglichen Aufgaben, um was für eine Art von Lauf es sich handelt, und das in Prozent der maximalen Herzfrequenz.
Die max. HF kann man sich ja grob ausrechnen mit diversen Formeln.
Somit brauche ich nur noch eine Uhr, möglichst ohne Brustgurt (da ich die dann so auch schön zum Schwimmen mitnehmen kann).
Die Uhr sollte also möglichst zeitnah mir den derzeitigen Puls anzeigen, oder eben die % von der max. HF.
Das Display sollte am Tag gut ablesbar sein und das wäre es eigentlich. (Evtl. noch ein akkustisches Signal oder ähnliches, falls ich nicht mehr im RAhmen bin in dem von mir vorher eingestelltem Pulsbereich).

Das wäre es eig. auch schon.

Bin frischer Abiturient, daher wäre eine Preisspanne von so 60-70€ da.

ruca
31.07.2016, 19:50
Die max. HF kann man sich ja grob ausrechnen mit diversen Formeln.


Ja, ähnlich gut wie die Schuhgröße aus Alter + Haarfarbe.

Im Ernst: Leute mit der Idee schlagen hier regelmäßig mit "ich soll maximal mit Puls X laufen, damit kann ich aber maximal gehen" auf. Die Formeln funktionieren bei vielen Leuten einfach nicht.



Somit brauche ich nur noch eine Uhr, möglichst ohne Brustgurt (da ich die dann so auch schön zum Schwimmen mitnehmen kann).
Die Uhr sollte also möglichst zeitnah mir den derzeitigen Puls anzeigen, oder eben die % von der max. HF.

Ähh, und was ist mit Strecke und Pace? Viel wichtiger wenn du einem Trainingsplan folgen willst...

In Deinem Preisbereich wirst Du aber nicht viel finden, es geht etwa beim Doppelten los und wenn die Uhr noch Schwimnen gut unterstützen soll (Bahnerkennung) dann nochmal deutlich drüber.

Bei Polar wären die beiden Uhren die M400 (ohne Schwimmen) und die V800 (mit Schwimmen) . Beide sind mit und ohne Brustgurt zu betreiben (dann aber ohne Puls...).

Zajkar
31.07.2016, 20:07
Ne, ich brauche wenn dann nur Puls.
Strecke usw. brauche ich nicht, da ich ja nebenbei mit Smartphone und Runtastic Laufe!
JA ok, Schwimmen muss nicht unbedingt sein.
Eher der Puls.

Rheinostfriese
31.07.2016, 20:12
Dann wäre die beste Lösung ein Pulsgurt für ca 30 - 40 Euronen, den man per Bluetooth mit dem Handy koppeln kann. Damit hast du die Pulsanzeige mit im Runtastic und alles im Blick.

Das Dilemma, dass du deinen Maximalpuls nicht kennst, bist du damit aber noch nicht los.

jenshb
31.07.2016, 20:13
Kann Deine SmartphoneApp nicht auch einen Brustgurt (zB. H7 von Polar) nutzen? Hab den H7 mit einer TomTom Uhr benutzt bevor ich mir eine v800 gekauft habe, scheint wohl genormt zu sein

Zajkar
31.07.2016, 22:25
Ja ich habe mein Handy aber immer in einer Bauch Hüfttasche beim laufen und will auch nicht akustisch immer meinen Puls gesagt bekommen, daher am besten eine einfache Anzeige.
Ja ich denke für meinen Preis komme ich nicht an einer sigma Pulsuhr mit Gurt vorbei

ruca
01.08.2016, 06:54
scheint wohl genormt zu sein

Ja. Bluetooth Smart ist genormt und wird auch von allen halbwegs aktuellen Smartphones unterstützt. Mit anderen Standards (Ant+, Gymlink usw.) sieht es anders aus.

@Zajkar (http://forum.runnersworld.de/forum/106501-zajkar.html)

Meiner Meinung nach bringt das, was Du vorhast nicht viel. Richtig interessant wird die Pulsauswertung meiner Meinung nach erst, wenn man diese Daten bei den Daten der Läufe hat und z.B. sieht, wie die Pace zum Zeitpunkt einer Pulsspitze war... Wenn man so seine Läufe genauer beobachtet kommt man seiner echten MaxHF auch deutlich näher.

Wenn Du eine brauchbare Lösung haben willst, spare ein wenig und lege Dir dann eine Uhr zu, die alles, was Du willst kann. Unterwegs ist Strecke und Zeit z.B. deutlich interessanter als der Puls und diese Daten jederzeit komfortabel ablesen zu können und nicht auf irgendwelche Ansagen warten zu müssen. Dafür mehrere Geräte schleppen und bedienen zu müssen ist nervig.

Und auf eines solltest Du auch achten: Dass Du am Ende nicht bei einem alten "Plastikbomber-Pulsgurt" landest wie dem hier:

https://www.amazon.de/Sigma-Brustgurt-Komplett-Pulscomputer-20303/dp/B000NONV2C/

Die Dinger sind vergleichsweise unbequem und scheuern schnell, nicht ohne Grund sehen moderne Pulsgurte so aus:

https://www.amazon.de/Sigma-Sport-%C2%A020324-STS-Comfortex/dp/B00F40TZUW/

RunnersMax
01.08.2016, 08:19
Die max. HF kann man sich ja grob ausrechnen mit diversen Formeln.
Somit brauche ich nur noch eine Uhr, möglichst ohne Brustgurt (da ich die dann so auch schön zum Schwimmen mitnehmen kann).
Die Uhr sollte also möglichst zeitnah mir den derzeitigen Puls anzeigen, oder eben die % von der max. HF.


Noch ein Tipp, bevor du dir eine Pulsuhr kaufst. Lies dich zuvor noch ein wenig in die Trainingslehre ein, vor allem was das Thema "pulsgesteuertes Ausdauertraining" betrifft. Das wäre wichtig für dich, um damit überhaupt sinnvoll trainieren zu können.

Zajkar
01.08.2016, 10:48
Also ich möchte daraus jetzt nicht wirklich ein riesen Thema machen.
Also so wie es aussieht, scheint "Ohne Brustgurt" für mich derzeit keine richtige Alternative zu sein.
Zu den Geräten, ich trage so oder so immer mein Handy bei mir mit, weil ich IMMER Musik höre beim Laufen.
Ja ok stimmt schon, dass ich dann warten muss bis er mir Pace und Strecke sagt.
Aber wiederrum steht da im Plan :

Ruhiger Dauerlauf: Puls etwa 75 - 80 Prozent der maximalen Herzfrequenz

somit wäre Strecke/Pace denke ich nicht durchgehend zu gebrauchen. Aber schon nützlich.

Also sehe ich somit schonmal den H7 Polar-Gurt als Standard Zubehör an, was Pulsmessung im allgemeinen angeht.

ruca
01.08.2016, 10:57
Tja... Standardproblem. Ohne korrekte MaxHF wird das nichts und mit großer Wahrscheinlichkeit bist Du dann zu langsam unterwegs.

Einfachere und genauere Orientierung:



Langsamer Dauerlauf: Gefühl, Du wärest "zu langsam unterwegs". Du könntest ganze Bücher während des Laufens vorlesen.
Ruhiger Dauerlauf: Wohlfühltempo mit Luft nach oben. Das Vorlesen eines Absatzes wäre kein Problem, danach ist aber auch gut.
Lockerer Dauerlauf: Wohlfühltempo. Ganze Sätze gehen immernoch.
Zügiger Dauerlauf: Es ist anstrengend, das Tempo zu halten. Mehr als kurze Antworten sind nicht drin.

Zajkar
01.08.2016, 17:19
Ok somit wäre wohl eine Polar M400 eine optimale Lösung, richtig ?

WEiß noch jemand, ob diese vllt. Pace anzeigen kann ?
Ich lese nur heraus, Distanz - Strecke - Höhe.

Wasseronkel
01.08.2016, 20:42
Es gibt eine Pulsuhr von MIO (über Handgelenk) ca.150,- € funktioniert gut mit Aufzeichnung über Runtastic (auch mit Ansage). Ob diese im Wasser funktioniert? glaube ich kaum.

marco1983
01.08.2016, 23:04
Ansonsten die Magellan Echo + Polar H7. Die Uhr verbindest du mit dem Smartphone, und sie zeigt dir alles an, was du auch in der App hast. Vergleichsweise günstig, aber eben "nur" ein externer Bildschirm fürs Handgelenk. Den H7 ganz normal ebenfalls mit dem Smartphone koppeln. Funktioniert in der Kombi einwandfrei.

Zajkar
02.08.2016, 12:34
Ok, also habe es mir nochmal alles genau durch den Kopf gehen lassen.
An sich brauche ich keine Schwimmfeste Uhr, aber auch keine die sich mit Runtastic oder dem Smartphone verbinden muss. (Außer wenn es sowas gibt wie dass die Uhr sich mit dem Smartphone verbindet und das GPS teilt).
ICh brauche eigentlich nur eine Anzeige, mit dem Puls und Pace und Strecke/Dauer.
HAbe mir die Magellan Echo mal angesehen und nunja es scheint ja so abzulaufen, dass ich z.B. die Polar H7 mit einer App verbinde und dass dann die MAgellan Echo einfach nur das mir anzeigt, was auch die App täte, wenn ich mein Handy immer rausholen würde, also wie Marco1983 schon gesagt hat "nur ein externer Bildschirm".
Und leider funktioniert diese App nicht mit Runtastic..

So, so wie es aussieht bleibt nur noch die Mio Alpha 2 und die Polar M400 + H7.
An sich nehmen sich beide nicht viel.
Die Mio Alpha 2 hat einen integrierten Beschleunigungsmesser, der die Strecke, Geschwindigkeit und Pace messen soll, dieser soll sich aber scheinbar von der vom GPS ermittelten Daten unterscheiden. (Wem ist hier zu trauen, ich denke wohl eher dem GPS.)
Und die Puls Messung soll auch nur vereinzelt wirken (Quelle : Amazon Rezensionen).
Somit scheidet die Mio Alpha 2 aus.

Bleibt meiner Meinung nach nur noch die Polar M400, außer jemand hat noch eine andere Uhr als alternative ?
Das einzige Manko, dass ich bei der M400 habe ist, dass sie den Puls, Pace und die Strecke/Dauer nicht auf einem Bildschirm zeigt.

KlausiHH
02.08.2016, 12:53
Das einzige Manko, dass ich bei der M400 habe ist, dass sie den Puls, Pace und die Strecke/Dauer nicht auf einem Bildschirm zeigt.
Wie kommst Du darauf? Natürlich kann sie das. Man kann sich bis zu 8 Bildschirmseiten, mit je 1-4 Werten, frei konfigurieren.

Zajkar
02.08.2016, 13:03
Wie kommst Du darauf? Natürlich kann sie das. Man kann sich bis zu 8 Bildschirmseiten, mit je 1-4 Werten, frei konfigurieren.

habe mir zig Videos angesehen, und die haben alle gezeigt, dass es vordefinierte Bildschirmseiten gibt, zwischen denen man einfach nur hin und her scrollen kann.

Ab etwa 1:26
https://www.youtube.com/watch?v=zA15KF_Tk3w

ruca
02.08.2016, 13:06
In solchen Tests wird üblicherweise nur mit Standardeinstellungen getestet, alles andere wäre zuviel Aufwand.

Mehr über die Einstellungsmöglichkeiten findest Du im offiziellen Handbuch:

Sportprofile im Polar Flow Webservice (http://support.polar.com/e_manuals/M400/Polar_M400_user_manual_Deutsch/Content/Sport_profiles_in_FLow.htm)

Ganz runterscrollen, da findest Du eine Tabelle mit allen Möglichkeiten...

KlausiHH
02.08.2016, 13:18
habe mir zig Videos angesehen, und die haben alle gezeigt, dass es vordefinierte Bildschirmseiten gibt, zwischen denen man einfach nur hin und her scrollen kann.
Na gut, dann hab ich mir das wohl einfach ausgedacht.

Zajkar
02.08.2016, 17:43
Na gut, dann hab ich mir das wohl einfach ausgedacht.

Kein Grund, das direkt so persönlich zu nehmen.
Ich sage/zeige nur was ich gesehen habe.

Immerhin hast du ja gefragt "Wie kommst du darauf?"

ruca
02.08.2016, 17:52
Dann schau dir das Video selbst nochmal genau an. Bei 1:31 wird eingeblendet, dass man die Training views noch finetunen kann...

Jep
02.08.2016, 17:57
Na gut, dann hab ich mir das wohl einfach ausgedacht.Genau, auf die Idee kamst Du wohl, als Du mit Deiner Polar rumgespielt hast :hihi:

Bleibt aber das Problem, dass eine HF-Trainingssteuerung nach HFmax-Formel in etwa so sinnvoll ist wie nach Schuhgröße :zwinker2:

Zajkar
02.08.2016, 18:48
Ja, so wie mir das ein Vögelchen gezwitschert hat, muss ich mir meine ganzen gemessenen Läufe ansehen, und da soll ich dann anscheinend meinen anaeroben Bereich erkennen und der Anaerobe Bereich ist ca. 90% von der max. HF.

Oder habt ihr da andere Ideen ?

ruca
02.08.2016, 19:35
Dann hast Du das Vögelchen falsch verstanden.

Das Vögelchen hat anhand von 2 sehr speziellen Wettkämpfen, in denen es definiv zu früh in den anaeroben Bereich gelaufen ist die anaerobe Grenze nachträglich gefunden, die sich auch später weiter bestätigt hat. Aber nix mit einfach alle Läufe anschauen und dann sieht man es, im "normalen" Training ist das Vögelchen zu weit von dieser Grenze weg und für fiese Intervalle ist es zu bequem.

Zajkar
02.08.2016, 21:01
Wäre dann nicht einfaches sprinten auf möglichst hohem Zeitraum eine Möglichkeit?

Jep
02.08.2016, 21:19
Die maximale Herzfrequenz ermitteln: HFmax bestimmen - RUNNER’S WORLD (http://www.runnersworld.de/training/die-maximale-herzfrequenz-ermitteln.62470.htm)

Zajkar
03.08.2016, 20:18
So, ich war jetzt laufen, so wie es der Selbsttest beschrieben hat.
Würdet ihr bitte einen Blick auf den Kurvenverlauf geben, ob der so "korrekt" ist (Der Körper arbeitet klar, so wie er will, aber ich will halt nur wissen, ob ich auch von diesen Werten ausgehen kann).
Der höchste Puls war 192 in dem Lauf,49251, die höchste Pace war bei 3:20 pro KM, was ich aber nicht halten konnte. (In der Anleitung stand volle Pulle... also habe ich gegeben was ging).

https://s32.postimg.org/l1vy7l04l/puls.png

Jep
03.08.2016, 22:00
Wenn wir davon ausgehen, dass Du noch ein paar Körner hättest drauflegen können wenn in dem Moment ein Säbelzahntiger um die Ecke gebogen wäre und Dich verfolgt hätte, würde ich auf den Wert noch 5 aufschlagen und so lange als Arbeitshypothese nehmen, bis Du ihn evtl mal überbietest und dann anpasst. Der Grafik entnehme ich, dass Du Dir die M400 zugelegt hast?

Zajkar
03.08.2016, 22:10
Ja ist die M400.

Zajkar
05.08.2016, 17:22
Das einzig negative was mir aufgefallen ist, dass wenn ich mit meinen Kopfhörern laufe, (ich verlege meine Kopfhörer immer unter dem T-Shirt).
und da ist mir aufgefallen, als die Lieder gerade zu Ende gingen bzw. beim WEchseln waren, dass ich eine Art Ticken gehört habe, fast schon wie ein Metronom.
Das hörte ich nur, wenn mein Kopfhörer Kabel an dem Bluetooth Teil vom Pulsmessgerät war.
Hat da jemand evtl. einen Lösungsvorschlag ?
Evtl. z.B. das Kabel dann mit Isolierband zu umbinden ?

ruca
05.08.2016, 17:39
Gegen sowas hilft nur Abstand, da dürfte in Funksignal reinstrahlen.

Zajkar
07.08.2016, 14:57
Kann mir jemand bitte evtl. noch sagen, was von den ganzen Einstellungen Pace ist ?
HAbe "Rundenzeit" genommen, aber der hat mir dann die Dauer genau so angezeigt, wie auch die insgesamt Dauer.
Wahrscheinlich, weil er nicht immer automatisch nach jedem KM eine Runde zählt.

KlausiHH
08.08.2016, 08:57
Kann mir jemand bitte evtl. noch sagen, was von den ganzen Einstellungen Pace ist ?
Die allermeisten Werte sind eigentlich intuitiv, meine ich. OK:
"Geschwindigkeit / Tempo" ist die Momentanpace. Naturgemäß schwankend, ungenau.
"Ø Geschwindigkeit / Tempo" ist die Duschschnittspace über den gesamten Lauf


HAbe "Rundenzeit" genommen, aber der hat mir dann die Dauer genau so angezeigt, wie auch die insgesamt Dauer.
Wahrscheinlich, weil er nicht immer automatisch nach jedem KM eine Runde zählt.
Dann stell halt automatische Runden ein, zu finden unter "Grundlagen" im Sportprofil. "Rundendistanz" und da 1 km ist meist sinnvoll.
Zusammen mit automatischen Runden kannst Du dir auch ein halbwegs verlässliches Momentantempo anzeigen lassen. Nimm dafür "Autom. Ø Rund.-Geschwindigkeit/Tempo".

Nachtrag: nicht vergessen bei "Geschwindigkeits-/Tempo-Ansicht" "min/km" auszuwählen, um bei allen Tempowerten die Pace angezeigt zu bekommen.

Zajkar
29.05.2017, 23:33
Hätte da eine kleine Zwischenfrage:
Ich habe gegen September 2016 aufgehört regelmäßig zu laufen und dementsprechend ist nun auch meine Leistung.
Habe aber auch die Polar Uhr inkl. Brustgurt nicht mitgenommen, da wenn ich laufen gewesen bin, das auch nur gemacht habe um meine sinkende Laufleistung langsam abzubremsen (zumindest dachte ich es mir so).
Jetzt bin ich heute erstmals wieder "richtig" laufen gewesen, wollte im Bereich von 70-75% laufen, hat nicht ganz so geklappt, aber dafür habe ich es anscheinend geschafft über meine max.HF zu gehen, sollte das nicht unmöglich sein ? (So anstrengend wie es der "MaxHF-Testlauf" ist, war der heutige Lauf definitiv nicht!)
199 war der höchste Puls, obwohl meine ermittelte maxHF von vor einem Jahr bei etwa 196 lag. (Und die gefühlte Anstrengung im Vergleich, ist überhaupt nicht gleichzusetzen, ich bin diesmal sogar nur "getrabt" und langsam gelaufen, bergauf noch einen stück langsamer.

59307

Little_John
30.05.2017, 04:50
Ich kann mir folgendes vorstellen: 1) deine errechnete oder erlaufene Hfmax ist schlichtweg falsch.
2) in einem Jahr kann sich einiges tun.
3) dein Pulsmesser hat aus welchem Grund auch immer falsche Werte geliefert.

ruca
30.05.2017, 05:44
3) eigentlich sieht die Pulskurve plausibel aus, passt aber nicht überall zur Pace. Waren da wirklich so viele Pausen (stehen oder extrem langsames Gehen) bei? Wie lange waren die? War Autopause nicht an?

Zajkar
30.05.2017, 09:21
Pausen ? Ich habe gar keine Pausen gemacht, außer einmal, da bin ich kurz stehengeblieben, wegen den Schnürsenkeln (Bei mir müssen die immer im Schuh sein und nicht einfach oben drauf aufliegen), also habe ich die bei einem Schuh fix nochmal reingesteckt.

Zu 2) Ich würde das verstehen, wenn ich vom September 2016 bis jetzt richtig weiter trainiert hätte, was ich aber nicht tat.
Meine momentane Laufleistung ist auch deutlich unter dem Niveau, dass ich im Sommer 2016 an den Tag gelegt habe.
Also wenn dann, könnte ich mir eher vorstellen, dass meine maxHF unter 196 (mein alter Wert) liegt.

Zu 3) Ich habe versucht im Bereich von 70-75%, dann während dem Laufen doch eher 75% bis 80% zu laufen, aber habe immer mehr realisiert, dass ich so einen niedrigen Puls nicht halten kann. Selbst unter 85% zu sein, war sehr schwer und kaum möglich, also war ich eher so im Bereich 85-90% (unfreiwilligerweise) und selbst da bin ich extremst langsam gelaufen.
Ich hatte nebenbei Runtastic laufen, und da war der schnellste Kilometer 07:32 Min. und der langsamste 08:27, im Durchschnitt also 8min/km, was sehr sehr langsam ist meiner Meinung nach.
Automatische Pause ist bei mir auf "Aus".

Das einzige was ich bei mir geändert habe ist das Gewicht in der Polar M400, von 86kg auf 90kg.


Hier mal ein älteres Beispiel, August 2016:
https://flow.polar.com/training/analysis/748658745

Hier der aktuellste Lauf:
https://flow.polar.com/training/analysis/1424199755

ruca
30.05.2017, 11:13
Also: Beim aktuellen Lauf kann man die Pace-Angabe schlichtweg zu einem großen Teil vergessen, der Track zeigt, wieviel Unsinn die Uhr gemessen hat.
Die Pulsmessung sieht für mich damit komplett plausibel aus - mit Ausnahme des Zackens bis auf 199. Das ist eindeutig ein Messfehler, so stark springt kein Puls. Also warst Du mit einem Höchstpuls von 184 (kurz vor Ende) und einem Schnitt von 171 unterwegs. Bei einer MaxHF von irgendwo um die 195-205 durchaus plausibel.

listrahtes
08.06.2017, 20:39
Ich habe den beschriebenen MaxHF Test auch schon gemacht und bevorzuge mittlerweile einen anderen zur Ermittlung.

1) Lockeres Warmup über 10 Minuten und Lauf in Regenerationsbereich über 10min. Man sollte danach komplett warm sein und sich einfach gut fühlen.

2) 1000m Lauf in maximaler Leistung

3) 2min Pause

4) 1000m Lauf wieder mit maximalem Tempo und wenn möglich Schlusssprint.

Ende