+ Antworten
Seite 27 von 27 ErsteErste ... 1724252627
Ergebnis 651 bis 662 von 662
  1. #651
    Avatar von spaceman_t
    Im Forum dabei seit
    30.11.2017
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.346
    'Gefällt mir' gegeben
    722
    'Gefällt mir' erhalten
    574

    Standard

    Die Form kommt wieder, vermutlich schneller. Ich bin ins gleiche Loch nach der 2. Impfung gefallen (ziemlich ähnliche VO2max Abfälle etc.). Nach 4 Wochen wenig Training hab ich eine Woche ziemlich stark die km hochgefahren, dann wieder eine Pause. Seitdem geht es wieder. Vermute, der HM wird bei Dir auch sehr gute Reize gesetzt haben und der M wird sicherlich besser laufen als Du das derzeit glaubst. Vorausgesetzt, dass Du muskulär auf die Beine kommst und noch die restlichen Longruns unbeschadet durchziehen kannst.
    Ich drücke die Daumen.

  2. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von spaceman_t:

    ruca (24.08.2021)

  3. #652
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.895
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    5.797

    Standard

    Danke, das sehe ich genauso. Nur geht mir schlichtweg die Zeit für die Longruns aus. Mit Tapering bleibe in den übrigen knapp 3 Wochen nur ein einziger Lauf >25km übrig... und mein letzter richtig langer Lauf (26km) war am 11.7. und ist damit defacto "verjährt".
    Daher ist mein aktueller Plan, die folgenden beiden Wochenenden jeweils für einen Longrun zu nutzen und unter der Woche dann nur noch ein mini-Tapering zu machen...

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  4. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    spaceman_t (24.08.2021)

  5. #653
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.895
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    5.797

    Standard

    Meine Güte, was für eine harte Nummer.

    Freitag bin ich unfreiwillig 80km mit dem Rad unterwegs gewesen (Schlüssel vergessen, so dass ich nochmal los musste), dazu dann noch 8km gelaufen...

    Für den Sonntag war ich dann offensichtlich nicht wirklich erholt und hatte endlich einen langen Lauf vor. >25km sollten es werden, die Beine waren von Anfang an totmüde und nach viel schneller als 6min/km fühlte es sich nicht an. (Sonst laufe ich auch Ultras nicht langsamer als 5:45). Puls war für die gelaufene Pace auch viel zu hoch...
    Die 25km bekam ich zusammen, aber es war wirklich ein sehr hartes Stück Arbeit.

    Die gute Nachricht: Der Orthopädie geht es gut.

    Die schlechte: Eigentlich würde jetzt das Tapering beginnen, in 2 Wochen ist ja Marathon. Und das nach nur einem 25km-Lauf, der dazu noch sehr schlecht lief.

    Es bleibt also dabei: Der HH-Marathon wird ein Trainingslauf für Berlin 2 Wochen später, Gehabschnitte sind da ausdrücklich erlaubt. Also gibt es nächstes Wochenende einen Lauf >25km, dann habe ich für Berlin immerhin 3 lange Läufe zusammen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  6. #654
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.895
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    5.797

    Standard

    So, es ist angerichtet. Die letzte Trainingswoche lief richtig gut. 65km in 4 Einheiten, am Ende ein "Wochenend-Doppelpack" mit 12,5 und 30km.
    Und die 30km gingen trotz Vorermüdung problemlos durch. Wenn es Sinn gemacht hätte, wäre ich auch 32km gelaufen, eine Woche vor dem M wollte ich es aber nicht übertreiben.

    Es war richtig gut, im Gegensatz zu letzter Woche merkte ich, wie sich der Körper erinnerte, sowas mal gut gekonnt zu haben. Es war immerhin mein längster Lauf seit 18 Monaten...

    Jetzt habe ich immerhin 1x25km und 1x30km auf der Habenseite - eine Vollkatastrophe wird HH wohl nicht werden, für viel mehr langt aber weder Pace noch Ausdauer. Die Impfung hat halt voll reingehauen und einen vernünftigen Aufbau verhindert. Ist halt so, ich würde es jederzeit wieder so machen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  7. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    Bashman (06.09.2021), Fjodoro (06.09.2021), Rauchzeichen (06.09.2021), todmirror (13.09.2021)

  8. #655
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.895
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    5.797

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen
    eine Vollkatastrophe wird HH wohl nicht werden
    Irrtum.

    Der Anfang war OK, nach 16km war es aber schon deutlich zu anstrengend und die Beine zu müde um einigermaßen gut durchzukommen, also machte ich die erste kurze Gehpause und schrieb sämtliches Schielen auf Zeiten ab, ich wollte nur ankommen.
    Also entspannt zwischen Gehen und Laufen gewechselt, tendenziell die Bergababschnitte laufend mitgenommen, viel Anderes gehend und so war es auch ok... Teilweise mit anderen Läufern gehend gequatscht, das sensationelle Publikum genossen (ich hatte ingesamt 3x Tränen in den Augen, so toll war das). Und die Illusion gehabt, dass das dann einfach ein lockerer Vorbereitungslauf für den Berlin-Marathon 2 Wochen später wäre...

    Bis bei KM 38 auch das Gehen problematisch wurde. Laufen fühlte sich teilweise besser an, ich hatte aber zuviel Angst, mich komplett zu zerlegen, also bin ich nur noch gegangen, aber das wurde bei Km 39 auch ganz, ganz fies und ich blieb sogar kurz stehen...
    Ich hatte mir aber fest vorgenommen, durch das Zieltor zu laufen, war mir aber unschlüssig, wann ich das starte. Bei Km 40,5 dachte ich dann "Scheiß drauf" und lief los. Wie gesagt besser als gehen und "flog" im Anstieg am Gorch-Fock-Wall an sämtlichen anderen Läufern geradezu vorbei und kam immerhin hoch erhobenen Hauptes ins Ziel. Nach knapp 4:40h. Zeitweise hatte ich sogar befürchtet, länger als 5h zu benötigen. Ich hätte definitiv weniger Gehabschnitte benötigt aber wie gesagt - die Zeit war mir egal.

    Noch unterwegs fasste ich den Entschluss, Berlin auf 2022 zu verschieben, ich hoffte nur, dass der entsprechende Knopf nach wie vor im Anmeldeportal vorhanden ist. Noch auf dem Veranstaltungsgelände cancelte ich diesen Lauf dann das wäre einfach nur dumm.

    Heute humpel ich extrem durch die Gegend, es wird aber langsam wieder besser.

    Ich habe mehrere Sachen für mich gelernt:

    - Für einen Marathon ist für mich die stabile Basis (über Monate hinweg >45 WKM, davon 1x 20km) entscheidend, die konkrete Vorbereitung entscheidet nur darüber, ob es eine 3:30 (PB HH-Marathon mit fast perfekter Vorbereitung) oder eine 3:52 (spontan gelaufener Elbtunnel-Marathon) wird.

    - Ein 30er eine Woche vor dem Marathon funktioniert bei mir nicht. Die Orthopädischen Nachwehen sind schlimmer als der erlangte Fitnessvorteil

    - So einen Unsinn mache ich (hoffentlich) nicht wieder.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  9. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von ruca:

    d'Oma joggt (13.09.2021), Fjodoro (13.09.2021), kobold (13.09.2021), todmirror (13.09.2021)

  10. #656

    Im Forum dabei seit
    07.12.2020
    Beiträge
    384
    'Gefällt mir' gegeben
    310
    'Gefällt mir' erhalten
    369

    Standard

    Trotzdem Glückwunsch zum Durchbeissen. Das "gefällt mir" bezieht sich natürlich nicht auf den Lauf, sondern auf deinen Text, deine Analyse und v.a. die Rationalität Berlin direkt abzusagen. Lieber direkt handeln, so lange die Schmerzen noch präsent sind.
    Es will manchmal einfach nicht sein und man muss durch ein Tal wandern. Gewandert bist du gestern genug, gehe es ruhig, aber konsequent an, dann wird der nächste Lauf wieder viel erfüllender. Dass du das Zeug dazu hast, weisst du ja selbst.

  11. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Fjodoro:

    ruca (13.09.2021)

  12. #657
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.238
    'Gefällt mir' gegeben
    4.411
    'Gefällt mir' erhalten
    2.654

    Standard

    Natürlich bezogen sich auch mein "gefällt" nur auf die Selbstanalyse. Darüber hinaus hat sich aber auch gerade herausgestellt, dass Du mir gerade mal wieder "aufs Pferd" geholfen hast.

    Ich hatte die seit einiger Zeit bei mir eingehenden E-Mails des SCC mit der immer dringender werdenden Aufforderung, ich möge doch die geänderten Teilnahmebedingungen akzkeptieren, in der Hoffnung ignoriert, es biete sich vielleicht noch die Chance die Teilnahme aufs nächste Jahr zu verschieben. Und tatsächlich kam dann ja irgendwann eine E-Mail, die genau diese Möglichkeit eröffnete.

    Auf der Website standen allerdings bei mir weiterhin nur die Möglichkeit die neuen AGB anzunehmen oder abzulehnen. Obwohl ich weder das eine noch das andere gedrückt hatte, befann sich plötzlich im oberen Bereich der Seite ein "Banner", in dem man sich für meine Rückmeldung bedankte. Das fand ich komisch und habe den SCC kontaktiert und habe vorsorglich mitgeteilt, dass ich die neuen AGB nicht akzeptiere, weil ich dieses Jahr nicht starten wolle (gegen die neuen AGB als solches habe ich natürlich überhaupt nichts). Per E-Mail bestätigte man mir daraufhin, dass mir der volle Betrag zurückerstattet wurde.

    Ich nahm an, dass dies bedeuten würde, dass die Möglichkeit des Verschiebens aufs nächste Jahr damit vom Tisch sei.

    Auf Deinen Hinweis hin, dass der Button für das Verschieben noch bei Dir in Deinem Login-Bereich angezeigt werde, habe ich mich dann spaßeshalber auch noch einmal eingeloggt. Und siehe da: ich konnte auch aufs nächste Jahr verschieben - uind habe das jetzt damit auch getan. Ob das jetzt bedeutet, dass ich die Teilnahmegebühr für dieses Jahr dennoch erstattet bekomme oder nicht (vielleicht ist sie sogar schon erstattet worden), habe ich noch nicht durchdrungen.

    Ich glaube, ich sollte die Nachrichten, die ich bekomme zukünftig mal genauer lesen ...



  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    ruca (13.09.2021)

  14. #658
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.895
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    5.797

    Standard

    Bei mir gibt es den garantierten Startplatz für 2022 mit 40€ Rabatt. Und falls es das bei mir mit Marathons war (glaube ich nicht, ist aber tatsächlich eine Option), dann kein Grund zur Hektik, ich habe bis Februar Zeit mit der Entscheidung.

    Und auch für HH 2022 habe ich Zeit. Jedenfalls sieht es so aus, als würde der Lauf jetzt 99€ kosten - egal, wann man sich anmeldet. Also kein Grund, jetzt in Hektik zu verfallen.

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  15. #659
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.910
    'Gefällt mir' gegeben
    2.248
    'Gefällt mir' erhalten
    1.671

    Standard

    War das in diesem Jahr eigentlich die gleiche Route, wie sie ursprünglich für den HH-Marathon angekündigt wurde? Du hattest mal geschrieben, dass es eine Änderung gegeben hatte, die, glaub ich, zum Ende leider etwas bergauf geht.
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  16. #660
    This is finish but not the end Avatar von ruca
    Im Forum dabei seit
    14.08.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    12.895
    'Gefällt mir' gegeben
    3.416
    'Gefällt mir' erhalten
    5.797

    Standard

    Zitat Zitat von Friemel Beitrag anzeigen
    War das in diesem Jahr eigentlich die gleiche Route, wie sie ursprünglich für den HH-Marathon angekündigt wurde? Du hattest mal geschrieben, dass es eine Änderung gegeben hatte, die, glaub ich, zum Ende leider etwas bergauf geht.
    Die Route war zu 95% die von 2018, es ging (wohl wegen des zeitgleich geplanten dann aber recht kurzfristig abgesagten Eppendorfer Landstraßenfests) zurück auf die ungeliebte Alsterkrugchaussee, auf der dann auch noch genau der Gegenwind war...

    Andere Abweichung war Start/Ziel am Heiligengeistfeld statt an den Messehallen (lauftechnisch egal und nächstes Jahr soll es zurück zu den Messehallen gehen, Vertrag wurde gerade verlängert).
    Und wegen einer Baustelle konnte es nicht unter der Dammtorbrücke durchgehen und es wurde ein kleiner Bogen gelaufen, in dem es erst etwas runter ging und dann ein minimaler Ansteig vor dem Schlussanstieg Gorch-Fock-Wall kam.

    Ich gehe ziemlich sicher davon aus, dass es nächstes Jahr komplett auf die 2019er Strecke zurückgeht und, die Gründe für die diesjährigen Abweichungen sind alle weg. Kann natürlich sein, dass es dann an anderer Stelle Probleme gibt...

    Damit Du Dir ein Bild vom Schlussanstieg machen kannst, es sieht für 700m so aus:

    https://goo.gl/maps/AuBQfoGpHghLyTSo9

    (Mal nach links auf die Mauerkanten der Häuser achten).

    Nix Schlimmes, aber halt 700m lang und das beginnend bei KM 41...

    Da der Streckenplan auf der Homepage nicht mehr verlinkt zu sein scheint:

    https://haspa-marathon-hamburg.de/wp...recke_2021.pdf

    Mein Lauftagebuch "Ausgerechnet ich laufe"
    PBs: 10k: 44:27 (3/18), HM: 1:37:59 (9/18), M: 3:30:35 (04/19)
    Ultra: 72,3km in 7:28h (12/19), 110km in 24h (6/19)


  17. #661
    Avatar von todmirror
    Im Forum dabei seit
    20.07.2015
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    4.238
    'Gefällt mir' gegeben
    4.411
    'Gefällt mir' erhalten
    2.654

    Standard

    Zitat Zitat von ruca Beitrag anzeigen

    Also kein Grund, jetzt in Hektik zu verfallen.

    Dazu neige ich ja nicht so wahnsinnig. Meistens verpenn ich irgendwas (fast) und bekomme dann einen hilfreichen Hinweis, der mich "rettet".

    Danke!



  18. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von todmirror:

    ruca (13.09.2021)

  19. #662
    Avatar von Friemel
    Im Forum dabei seit
    11.03.2017
    Beiträge
    1.910
    'Gefällt mir' gegeben
    2.248
    'Gefällt mir' erhalten
    1.671

    Standard

    Danke schön für die Übersicht. Ja, solche Steigungen habe ich hier auch auf manchen meiner Läufe, aber nur über 200 m und nicht nach 41 km

    Hotel haben wir letzte Woche gebucht (mein Mann kann noch weniger glauben als ich, was er sich da vorgenommen hat ) und vielleicht sehen wir uns ja im nächsten Jahr kurz vorm Start (aber spätestens in Horstland )

    Weiterhin gute Besserung für die Hüfte!
    Läuft bei mir...zwar rückwärts und bergab - aber es läuft

  20. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Friemel:

    ruca (13.09.2021)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Arte Themenabend: Ich laufe, also bin ich
    Von rono im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 13:57
  2. Ich laufe, also bin ich. - Rom Marathon 2008
    Von U_d_o im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 11.03.2009, 21:29
  3. Ich nehme einfach nicht ab, obwohl ich viel laufe...
    Von Jupiter78 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 69
    Letzter Beitrag: 16.05.2006, 06:51
  4. ich laufe ...
    Von R2D2 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.10.2004, 08:45
  5. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.07.2004, 20:37

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •