PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stretching before a run does not prevent injury



MarionS
19.02.2011, 09:04
Stretching before a run neither prevents nor causes injury, according to a study presented today at the 2011 Annual Meeting of the American Academy of Orthopaedic Surgeons (AAOS).

Stretching before a run does not prevent injury (http://www.physorg.com/news/2011-02-injury.html)

Angie
19.02.2011, 11:44
Boah, immer wieder mal die alte Stretch-Diskussion:mundauf: Tausend Leute, tausend Meinungen:haarrauf:
Jede Läufer und jede Läuferin sollte auf den eigenen Körper hören und so dehnen, wie es guttut:daumen:

harakiri
19.02.2011, 12:10
Beweglichkeit ist aber trotzdem nix schlechtes oder?

fertigen
19.02.2011, 12:52
Beweglichkeit ist aber trotzdem nix schlechtes oder?

Die Beweglichkeit kommt aber eher durch Übungen, die die ROM (range of motion) verbessern. Das sind dynamische Bewegungen wie Lauf ABC etc oder z.B. Armkreisen.

Trotzdem bringt mir Dehnen was. Ich kann nur nicht erklären, was genau. ;-) Ich bemerke aber "Verschlechterungen" in den Muskeln, wenn ich nach ein paar Läufen mal nicht gedehnt habe.
Ich bin da auf Angies Sseite. Jeder so, wie es ihm gut tut. :nick:

*Frank*
19.02.2011, 14:18
Ich bemühe mal wieder den Steinzeitmenschen: ich glaube kaum, dass der seine Muskeln gedehnt hat, bevor er dem Säbelzahntiger enteilt ist (und vermutlich auch nicht direkt danach). Dennoch können Dehnübungen natürlich helfen, wenn ich mir unsere Katzen anschaue, dehnen die auch sporadisch und unabhängig von irgendwelchen Anstrengungen ihre Muskulatur.
Also, wie bereits von einigen gesagt, jeder sollte das tun, was ihm gut tut. Ich persönlich dehne überhaupt nicht (Ausnahme: sehr selten mal den Piriformis), sondern kräftige nur meine Muskulatur.

MichiV
19.02.2011, 14:33
Ich bemühe mal wieder den Steinzeitmenschen: ich glaube kaum, dass der seine Muskeln gedehnt hat, bevor er dem Säbelzahntiger enteilt ist (und vermutlich auch nicht direkt danach).
Aber vermutlich hat er sich vor dem Weglaufen auch keine Laufschuhe angezogen, was schließen wir jetzt daraus? :wink:
Profisportler die schnell rennen müssen (Fußballer, Sprinter), dehnen sich IMMER davor!
Ich persönlich dehne mich NIE vor einem Lauf (ich laufe einfach langsam los, das ist MEIN Aufwärmen), aber IMMER nach einem Lauf. Ob es vor Verletzungen schützt weiß ich nicht. Wer will, kann sich ja als Versuchsobjekt Opfern: Einfach über Jahre hinweg ein Bein IMMER dehnen, das andere NIE, nach ein paar Jahren erfolgt die Auswertung :wink:

Tatsache ist, ICH fühle mich gut beim Dehnen nach dem Sport und MEINE Muskeln werden dehnbarar, sprich, ich kommt beim Dehnen immer weiter runter! Und bis auf die meine Plantarsehnenentzündung von Juli 10 bis Dezember 10 laufe ich seit ca. 8 Jahren verletzungsfrei :daumen:

Lauftaxi
19.02.2011, 15:04
Ich dehne auch nur nach dem Laufen. Ich weiß nicht, ob es einen direkten Zusammenhang gibt, aber ich bilde mir ein dadurch weniger Muskelkater zu bekommen. Wenn die Muskulatur aufgewärmt ist, macht es meiner Meinung nach mehr Sinn zu dehnen. Aber wie man liest, gibt es dazu verschiedene Meinungen. Generell finde ich dehnen eine gute Sache.

Fliegenpilzmann
20.02.2011, 13:21
Ich bemühe mal wieder den Steinzeitmenschen: ich glaube kaum, dass der seine Muskeln gedehnt hat, bevor er dem Säbelzahntiger enteilt ist (und vermutlich auch nicht direkt danach).
Der hat aber auch nicht den ganzen Tag im Büro auf einem Stuhl gesessen. Er dürfte, ohne es zu wissen, mehr Dehnübungen am Tag gemacht haben als die, die ein paar Dehnübungen vor oder nach einem Lauf machen. Alleine, dass er sein Leben nicht auf Stühlen verbracht hat, sondern mehr oder weniger in der Hocke, bescherte ihm gedehnte Muskeln, wie es heute eventuell noch Japaner, Inder und andere Völker kennen, die weniger auf Stühlen sitzen als wir.

mutch72
20.02.2011, 13:39
Das ist ein alter Hut daß Dehnen vorm Laufen nicht vor Verletzungen schützt. Wurde bereits in der 'Laufbibel' von Dr. Marquardt wissenschaftlich abgehandelt. Hier kurz und knapp: Dehnen ist nur nach dem Laufen wirklich produktiv, wobei man nach harten Einheiten ganz drauf verzichten sollte.
Ich für meinen Teil dehne auch nie vorm Laufen, nur danach und auch ab und zu an trainingsfreien Tagen. Ich meine daß es vor allem auf Regelmäßigkeit ankommt, also wer nur ab und zu dehnt kann sichs gleich schenken. Ich denke daß hier eine Parallele zu Yoga vorliegt.

Und zum Thema Neandertaler habe ich noch eine Grafik angehängt die jedem zu denken geben sollte :nick:

*Frank*
20.02.2011, 15:02
Aber vermutlich hat er sich vor dem Weglaufen auch keine Laufschuhe angezogen, was schließen wir jetzt daraus? :wink:
Würde ich auch so machen, wenn der Mensch Asphalt, Glas, Kiesel und sonstige Gefahren für meine Fußsohle noch nicht erfunden hätte.


Profisportler die schnell rennen müssen (Fußballer, Sprinter), dehnen sich IMMER davor!
Ich bin ziemlich sicher, dass die erst am Ende des Warm-ups dehnen und nicht mit Stretching anfangen.


Der hat aber auch nicht den ganzen Tag im Büro auf einem Stuhl gesessen.
Das Hauptproblem dabei ist aber nicht die Verkürzung der Muskeln, sondern das totale Abschlaffen der Antagonisten. Deshalb halte ich Stretching ohne entsprechende Kräftigungsübungen für ziemlich sinnfrei. Ob es die Kräftigungsübungen noch unterstützt, kann ich nicht beurteilen. Marquardt sagt ja, aber zweifelsfrei bewiesen ist das sicher nicht.

MichiV
20.02.2011, 16:22
Würde ich auch so machen, wenn der Mensch Asphalt, Glas, Kiesel und sonstige Gefahren für meine Fußsohle noch nicht erfunden hätte.


Ich bin ziemlich sicher, dass die erst am Ende des Warm-ups dehnen und nicht mit Stretching anfangen..

Das stimmt sogar. Erst mit langsam traben wird in der Regel angefangen.

Fliegenpilzmann
20.02.2011, 16:32
Deshalb halte ich Stretching ohne entsprechende Kräftigungsübungen für ziemlich sinnfrei.
Das sagt Kieser, dessen Training ich gerade mache, auch so ähnlich.

Fanny Feil
21.01.2012, 15:34
Wusste gar nicht, dass Stretching umstritten ist. Wir haben das im Schulsport immer gemacht. Ich bin jetzt grad unsicher, ob ich nach meinem kleinen Läufchen vorhin nun stretchen sollte oder nicht. Ich probiers derweil einfach mal aus - es ist grad so motivierend mit euch! :zwinker2:

MichiV
21.01.2012, 21:04
Wusste gar nicht, dass Stretching umstritten ist. Wir haben das im Schulsport immer gemacht. Ich bin jetzt grad unsicher, ob ich nach meinem kleinen Läufchen vorhin nun stretchen sollte oder nicht. Ich probiers derweil einfach mal aus - es ist grad so motivierend mit euch! :zwinker2:

NACH dem Laufen stretche ich mich immer, einfach weils gut tut. Mit Strechen VOR dem Laufen, habe ich schlechte Erfahrung gemacht.

runningdodo
21.01.2012, 21:25
Manche sagen auch: Rennpferde dehnen sich nicht, Windhunde nicht und Gebharden auch nicht -- warum sollte also ich es tun? :wink:

Ich persönlich mache es dennoch vielleicht 3 mal pro Woche. Immer abends oder auch im Anschluss an Saunagänge, niemals nie jedoch vor dem Laufen.

MichiV
22.01.2012, 10:30
Manche sagen auch: Rennpferde dehnen sich nicht, Windhunde nicht und Gebharden auch nicht -- warum sollte also ich es tun? :wink:

.
Die von dir Genannten ziehen sich auch keine Schuhe an :zwinker5: