PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Z. n Hallux valgus OP bds



NurseSabine
17.01.2012, 09:57
Hallo,
ich wurde Anfang Oktober 2011 am Hallux valgus bds operiert.
Nach 4 Wochen durfte ich wieder normale Schuhe tragen, nach 6Wochen ging ich wieder arbeiten und nach 10 Wochen fing ich wieder an zu laufen.
Das ging alles gut bis letzte Woche eine Überlastung der Sesambeinchen ein Laufen unmöglich machen.
Laufpause vom Arzt.
Hat jemand damit Erfahrung wie lange das dauert?
Und ist jemand nach einer Hallux OP wieder Marathon gelaufen und wann?

trifeminine
20.01.2012, 11:44
Das ist eine ziemlich individuelle Fragestellung. Jede OP ist anders, weil der Zustand davor schon anders war und auch die OP-Methode. Nicht zuletzt kommt es auch stark darauf an, ob Deine FußFUNKTION wieder in Ordnung oder zumindest so gut es eht ist (manchmal muss man bei Hallux-Valgus-Patienten Einschränkungen in der Fußfunktion hinnehmen, da andernfalls Schmerzen im Bereich des roßzehengrundgelenkes entstehen).
Die Frage ist vor allem: Wie hat die Nachbehandlung ausgehen? Physiotherapie?
Dass die Sesambeinchen überlastet sind, hat auch einen Grund, wahrscheinlich belastest Du den Fuß nicht korrekt, also rollst falsch ab. Man kann auch gerade bei einem "schwierigen" Fuß nach der OP zumindest mal vorübergehend eine Einlage tragen, welche die kritischen Breiche entlastet, so man sie kennt.
Hast Du einen guten Arzt zur Hand, der sich da biomechanisch gut auskennt?
Liebe Grüße,
Sandrina aus Wien

NurseSabine
22.01.2012, 09:14
Hallo,
vielen Dank für deine Antwort.
Am Dienstag habe ich einen Termin für Einlagen zu machen.
Ich spritze mir seit einer Woche Traumeel und Zeel im Wechsel und nehme noch Wobenzym.
Nach meiner Meinung habe ich nun ein anderes Abrollverhalten, da ich vorher nicht so über das Großzehengrunggelenk abgerollt habe.
Dazu kommt noch meine Ungeduld und der Sportentzug.
Kann jetzt auch nicht schwimmen, da ich mich noch ziemlich verbrannt habe.

trifeminine
23.01.2012, 07:57
Liebe Sabine,
das Problem bei der Nachbehandlung ist, dass man ja nicht nur die Beweglichkeit wiederherstellen muss (die scheinbar bei Dir sehr gut ist, auch die Tatsache, dass Du Deine Sesambeinchen wieder mehr belastest, spricht dafür, dass Du mehr als vorher über das Großzehengrundgelenk abrollst). Trotzdem fällt die "richtige Fußfunktion" ja nicht einfach vom Himmel, wenn man lange aus der Schmerzvermeidung heraus falsch geangen ist, muss man das wieder korrekt einstudieren.
Ich würde hinsichtlich der überlasteten Sesambeine einmal entzündungshemmend vorgehen, zb tagsüber beim Sitzen den Fuß auf ein Cool-Pad stellen. Wenn man die derzeitige Fußfunktion kennt, kann man auch über eine Einlage (zumindest vorübergehend) nachdenken, welche mittels einer Metaleiste hinter dem Vorfuß gleichmäßig abstützt. Auf Dauer sollte der Fuß aber nicht künstlich nach außen gedrückt werden, da Du dann wieder die falsche Belastung von vor der OP provozierst!
Gerade bei einem stehenden Beruf ists auch schwierig hier nicht zu überlasten, also auch Einlagen in die Arbeitsschuhe und schnellstmöglich mal zum Physio :)
Schnelle Genesung wünsch ich Dir jedenfalls,
liebe Grüße,
Sandrina