PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Speed up 4 x 1.000 Meter



Michi_MUC
07.03.2012, 16:48
Der Herr Jilocasin und ich wollen uns duellieren. :teufel:

Es soll um die Entwicklung der 1.000er-Paces gehen.

Gelaufen wird wie folgt: Einlaufen, 4 x 1.000er + Trabpause (ich mache 600-700 Meter), Auslaufen. :wink:

Jilocasin vollbrachte am 05.03.12 folgendes:
1. 4:35 / 2. 4:29 / 3. 4:32 / 4. 4:21 :geil:

Meine 1.000er vom 28.12.11 sahen so aus:
1. 4:37 / 2. 4:36 / 3. 4:37 / 4. 4:28

Morgen bin ich am Start. Und ich habe noch nicht mal eine "ordentliche" Strecke. :confused:

Vielleicht will sich jemand anschließen? :hallo:

harakiri
07.03.2012, 16:59
Was willst du bezwecken? Ich verstehe nicht ganz...

Wer diese 4x1000 Einheit im Laufe der Saison am schnellsten laufen kann oder wie?

Also bei mir stehen morgen 8x1000 am Programm allerdings ohne Pause. Die Pausen kommen erst später dazu :D

Jilocasin
07.03.2012, 17:00
Was heißt schon ordentliche Strecke. Ich verlassse mich da im Südpark auf das GPS:peinlich: also nix mit Bahn oder so.
Du willst morgen, also 3 Tage vor einem 10er nochmal Intervalle machen?:respekt:
Ich schaue mal, wo ich zwischen Westpark under Forstenried noch einmal Intervalle einschieben kann.

Michi_MUC
07.03.2012, 17:19
Du willst morgen, also 3 Tage vor einem 10er nochmal Intervalle machen?:respekt:


Jawoll ja. Irgendeine Ausrede brauche ich ja für Sonntag. Außerdem ist das so eine Psychosache nach dem Motto: "Ich kann so und so schnell laufen". Die "Kosten/Nutzen"-Rechnung geht für MICH auf. :wink:

@harakiri: Was es bringen soll? :confused: Spaß, Motivation, bessere Zeiten ... :nick:

aecids
07.03.2012, 18:01
Jawoll ja. Irgendeine Ausrede brauche ich ja für Sonntag. Außerdem ist das so eine Psychosache nach dem Motto: "Ich kann so und so schnell laufen". Die "Kosten/Nutzen"-Rechnung geht für MICH auf. :wink:

Das ist trainingsmethodisch leider ziemlicher "Dünnpfiff". Für Profis gilt: Die letzte Einheit vor dem Wettkampf, die im Bereich der maximalen Sauerstoffaufnahme gelaufen wird, sollte mindestens 7 Tage Abstand dazu haben. - Für "Untrainiertere" gilt als Regel sogar eher 10 Tage.

Letztlich wird es dann auf die "Ausrede" hinauslaufen und der Schuss nach hinten losgehen. Schade.


@harakiri: Was es bringen soll? :confused: Spaß, Motivation, bessere Zeiten ... :nick:


4 x 1.000er + Trabpause (ich mache 600-700 Meter)

Die Trabpause ist viel zu lang, die Wiederholungen bei deinen Wettkampfdistanzen zu wenig. 6-8x 1000 mit maximal 3 Minuten TP* ist eine passende Einheit. ...oder 4x 2000.

*zu Beginn des Trainingsplans/der Saison mit kürzeren Pausen z.B. 8x 1000 mit 1'30" - 2'00" TP, später dann z.B. 6x 1000 mit 3'00" TP - Das Tempo zieht dann logischerweise im Verlauf der Saison immer mehr an.

PS: Wichtigste Grundregel: Man sollte sich immer fragen, welchen Sinn eine Einheit hat! Wenn man eine Antwort auf diese Frage geben kann, kann man auch die Einheit laufen.
Der Sinn der 1000-er ist z.B. die Erhöhung bzw. Gewöhnung des Körpers an das Laufen im Bereich der maximalen Sauerstoffaufnahme. Die Pausen sollten dabei gerade so lang gewählt werden, dass man x Wiederholungen in diesem Bereich laufen kann. Der Körper arbeitet in den Pausen für eine gewisse Zeit weiterhin auf dem Stoffwechselniveau wie während der Belastungen. Die Pausen ermöglichen also im Optimalfall nicht nur einen Erholungseffekt, sondern zugleich auch eine Verlängerung der Trainingszeit im Bereich der maximalen Sauerstoffaufnahme. Geraten die Pausen aber zu lang, so verlässt man diesen Bereich zwischen den Belastungen und nutzt nicht die Möglichkeit einer kontinuierlichen, länger als die Belastungen andauernden Trainingszeit im Zieltrainingsbereich.

Jilocasin
07.03.2012, 19:32
Prinzipiell gebe ich Dir völlig Recht, aecids, nur wenn Du schon den Daniels zitierst, frage ich mich, wie Du auf die Idee kommst, daß die Trabphase bei einem Intervall von 1 km in4:30 auf eine Trabphase von 3 Minuten kommst. Die Trabphase sollte schließlich genau so lang bis ein Bbisschen kürzer als die Intervallphase sein. Und bei 4:30 Minuten Traben komm ich auch etwa 650m weit.
Das 4x1000m etwas wenig Wiederholungen sind, ist uns auch klar. Aber unser Duell ist nichts felsenfestes und wir sind da sehr dynamisch. Da Michi und ich etwa das gleiche Fitness-Level haben, dient dieses Duell vor allem der Motivation und dem Spaß an der Freude.

Michi_MUC
07.03.2012, 20:05
Gott sei Dank bin ich kein Profi. :P

Wäre schön, wenn man das hier einfach mal so hinnehmen könnte. Für Fachdiskussionen gibt es hier im Forum ausreichend Threads. :wink:

Rolli
07.03.2012, 21:53
Mit Garmin?
Wenn man ein Fernduell macht, sollte man nicht die gleiche Voraussetzungen schaffen?

Für mich kommt da nur die Bahn in Frage.

Gruß
Rolli

Michi_MUC
07.03.2012, 22:23
Mit Garmin?
Wenn man ein Fernduell macht, sollte man nicht die gleiche Voraussetzungen schaffen?

Für mich kommt da nur die Bahn in Frage.

Gruß
Rolli

Wie unpräzise. Tartan, Asphalt oder Asche? :haeh:

Aber klar. Am besten gleiche Altersklasse, gleiche Gewichtsklasse, gleiche Höhe über dem Meeresspiegel ... :hihi:

Mann, Mann, Mann. Und ich dachte schon, ICH würde alles zu genau nehmen. :rolleyes2:

Ok, ich schreibe es mal deutlich hin: Diese Duelle sollen SPASSDUELLE sein!

Ganz im Ernst jetzt!

harakiri
07.03.2012, 23:23
Ich glaube der Threadtitel ist einfach unglücklich gewählt... der lockt halt die perfektionistisch (?) trainierende Fraktion an.. Ihr solltet so einen Thread das nächste mal "Endspurt unfair" oder "Endlich sub4" nennen :D

@Rolli,aecids: Ist 4x1000 wirklich so eine verkehrte Einheit? Mit etwas längeren Pausen im 3000er Tempo... Kann mir schon vorstellen, dass es Leute gibt denens was bringt.

D.edoC
08.03.2012, 01:00
Ist 4x1000 wirklich so eine verkehrte Einheit? Mit etwas längeren Pausen im 3000er Tempo... Kann mir schon vorstellen, dass es Leute gibt denens was bringt. Ich bin letztes Jahr vor meine 9:17 im Training 5 x 1000m in Ø 3:05 [400m bzw 3' TP] gelaufen. Ich nehme an das es nicht so schlim ist wenn man ab und zu nur 4 x 1000m im 3k Zieltempo läuft, aber wenn man auf der sicheren Seite sein möchte wären 5 - 6 x 1000m im 3k Zieltempo schon besser angebracht.

Lothar Pöhlitz behauptet sogar das man 6 - 8 x 1000m im 3k Wettkampftempo [400m TP] laufen sollte.
6 x ok!
Aber 8 x finde ich schon etwas zu hart!

harakiri
08.03.2012, 08:24
Ich bin letztes Jahr vor meine 9:17 im Training 5 x 1000m in Ø 3:05 [400m bzw 3' TP] gelaufen. Ich nehme an das es nicht so schlim ist wenn man ab und zu nur 4 x 1000m im 3k Zieltempo läuft, aber wenn man auf der sicheren Seite sein möchte wären 5 - 6 x 1000m im 3k Zieltempo schon besser angebracht.

Lothar Pöhlitz behauptet sogar das man 6 - 8 x 1000m im 3k Wettkampftempo [400m TP] laufen sollte.
6 x ok!
Aber 8 x finde ich schon etwas zu hart!

8x ???

Die Einheit lauf ich im 10er Tempo... aber doch nicht im 3000m Tempo. Krass.
Aber ich bin halt auch nicht hoch-mittelstrecken-trainiert. Da kann/brauch man das wohl...

Michi_MUC
08.03.2012, 09:49
Soll ich Euch einen der folgenden Threads eröffnen?

[ ] 4 x 1.000 Meter Intervalltraining sinnvoll?
[ ] Sind 1.000 Meter über 4:00 überhaupt Intervalle?
[ ] 4 x 1.000 Meter Intervalle unfair?
[ ] F... the 1.000 Meter
[ ] 1.000 Meter Intervalle sind ein Arschloch

Treffendes bitte ankreuzen. :D


Back to topic:

08.03.2012 / 4:25 / 4:32 / 4:28 / 4:32

Das wird wohl ein spannendes Duell. :geil:

Herr Jilocasin, ich werfe Dir den Runners-Point-Fehde-Handschuh hin. :wink:

D.edoC
08.03.2012, 12:17
Das wird wohl ein spannendes Duell. :geil:
Was soll daran spannend sein?
Für mich ist es ziemlicher "Dünnpfiff".

Michi_MUC
08.03.2012, 12:43
Was soll daran spannend sein?
Für mich ist es ziemlicher "Dünnpfiff".

Dann lies es nicht oder mach einen Thread "Ich finde 4x1.000er Duelle Dünnpfiff" auf. So einfach ist das. :P

alwinesrunner
08.03.2012, 13:47
Was soll daran spannend sein?
Für mich ist es ziemlicher "Dünnpfiff".

Ich lese ja eigentlich nur noch mit..
Aber ernsthaft: Geht's noch??

JensR
08.03.2012, 13:54
lasst die Jungs doch ihr Duell machen, wie sie es wollen.. trotzdem auch von mir noch Input: ich würde die Gesamtzeit von Beginn Tempoteil 1 bis Ende Tempoteil 4 mit in die Zeitmessung aufnehmen, das macht es noch vergleichbarer.

Viel Spass weiterhin,
Jens

Jilocasin
08.03.2012, 14:14
Danke für die konstruktive Kritik. Ich regele die Erholungsphasen allerdings über Zeit, nicht über Strecke. Das sollten bei mir das ganze dann eher nicht spannender machen:D

@Michi Den Runners-Point-Fehde-Handschuh nehem ich aber frühstens nächste Woche auf.

Michi_MUC
08.03.2012, 16:38
lasst die Jungs doch ihr Duell machen, wie sie es wollen.. trotzdem auch von mir noch Input: ich würde die Gesamtzeit von Beginn Tempoteil 1 bis Ende Tempoteil 4 mit in die Zeitmessung aufnehmen, das macht es noch vergleichbarer.

Viel Spass weiterhin,
Jens

NOCH vergleichbarer? :haeh:

Wohnort: München [check]

Ausstattung:
Uhr: Garmin FR 305 [check]
Schuh 1: Mizuno Precision [check]
Schuh 2: Saucony Pregrine [check]
Schuh 3: Saucony Kinvara [fail] :frown:

Technische Daten:
Mann: [check]
Alter > 30, < 45: [check]
Körpergröße > 175 cm: [check]
Schuhgröße + VDOT > 40: [check]

Wettläufe der letzten 4 Monate:
Sylvesterlauf 2011/2012: [check]
WLS Ismaning 2012:[check]

Wir sind also fast Zwillinge. :zwinker2:

Und auf die Pause nach Zeit könnte ich mich auch noch einstellen. Denn 600 Meter mit 6:00er Pace sind auch 3 Minuten und 36 Sekunden. :wink:

Das soll aber jetzt andere nicht davon abhalten, auch mitzumachen. Also rein in die Laufschuhe und 4 x 1.000 Meter "fliegen".

@Jilocasin: Lass den aber nicht zu lange liegen. Die Dinger lösen sich sonst noch auf. :D

Jilocasin
15.03.2012, 07:55
So, Michi, es ist soweit.
Wegen des Westparkslauf (5k in 21:33) habe ich meinen VDot auf 45 angepasst
Geplant waren daher 4x1k@4:16 mit jeweils 4:10 Trabpausen

15.03.
4:20
4:14
4:12
4:21

Pace varriiert für meinen Geschmack zu stark und das 4. Intervall war gegen Ende echt grenzwertig. Werde also bei dieser Zielpace und erstmal bei 4 Intervallen bleiben, bis das besser wird.

Michi, Du bist´s.

Michi_MUC
15.03.2012, 09:59
Warum ein VDOT von 45? Du bist doch eine 21:33 netto gelaufen. Und somit eigentlich näher bei 46. :zwinker2: Dann wäre doch 4:10 angesagt gewesen? :klugsch:

Nichtsdestotrotz: :respekt:

Ich habe heute meinen TDL durchgezogen. War ziemlich anstrengend. Vielleicht sind wir beide noch nicht so ganz ausgeruht nach dem WK-Sonntag?

Nächste Woche bin ichs dann. Ich versuche derweil, meinen VDOT wenigstens wieder auf 44 zu bringen. :wink:

Jilocasin
15.03.2012, 11:25
Ich weiß, und dazu war es noch hügelig und ich war nicht aufgewärmt und, und, und. Gründe für VDot 46 gibt es genug, aber ich wollte es nicht übertreiben und bin nach dem Lauf heute auch froh drüber.

Michi_MUC
17.04.2012, 09:02
Ui, doch schon wieder über einen Monat seit den letzten Intervallen. :klatsch:

17.04.12: 4:20 (-5), 4:31 (-1), 4:28 (+-0), 4:36 (+4)

Zwar kaum Verbesserung, aber mit einer D-Pace von 4:29 zumindest genau im Plan. So, Jilocasin. Du bist. :wink:

Jilocasin
17.04.2012, 10:25
Ursprünglich wollte ich letzte Woche, aber bei mir sind die Langen Läufe und die lauftreffs ein Bisschen ausgeufert und da brauchte ich etwas Erholung. Samstag ist Andechts, also diese Woche auch kein Intervall mehr, danach Regeneration. Mal gucken ob Intervall gegen Ende nächster WOche oder erst übernächste Woche.