PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Multisport-Tauglichkeit Polar RCX3 vs. RCX5



hopesoo
09.09.2013, 13:25
Hallo liebe Gemeinde,

wie das Thema schon verspricht möchte ich hier in diesem Thema die Multisport-Tauglichkeit der Polar RCX3 bzw. RCX5 diskutieren.

Kurz zu den Rahmenbedingungen. Ich bin eher ein Hobby-Läufer und was Sport im Allgemeinen angeht sehr vielseitig unterwegs. So das ich 3-4x pro Woche im Fitnessstudio Krafttraining betreibe, aber auch häufig Volleyball und Basketball spiele, 1-2x die Woche 5-8 km laufe oder gern schwimme und bike.

Um nun endlich mal ein Trainingsziel zu haben, werde ich im kommenden Jahr 2014 den Strongman-Run am Nürburgring absolvieren. Da man hier einen Halbmarthon ohne Probleme laufen können sollte, bin ich akutell dabei meinen Pensum umzustellen. Dies funktionert auch soweit ohne Probleme, so dass ich jetzt schon 15km ohne Probleme abreißen kann. Zusätzlich habe ich mein Krafttraining auf CrossFit und Komplexübungen umgestellt.

Da ich gern sämtliche meiner Trainingsdaten vom Laufen, Fahrrad fahren über Krafttraining und Ballsport-arten tracken und auswerten möchte, um optimale Ergebnisse für mich zu erzielen, bin ich nun auf der Suche nach einer geeigneten Pulsuhr. Hier bin ich nun auf die Polar RCX3 un RCX5 gestoßen. Da möglichst alles abgedeckt werden sollte kommt für mich nur die GPS-Variante in Frage.

Ich habe mich schon etwas bei Onkel Google belesen, aber bin irgendwann an dem Punkt gekommen wo mir die Infos zur Multisport-Tauglichkeit gefehlt haben. Im Speziellen betrifft dies die Verwendung bei anderen Sportarten als Laufen oder Radfahren.

Nun möchte ich auf eure Erfahrung zurückgreifen, nutz ihr die Uhren im Fitnessstudio beim Krafttraininng und bei anderen Sportarten? Was denkt ihr, sind sie dafür zu empfehlen und welche der beiden ist aus eurer Sicht die bessere für solche angesprochenen Themen? Oder eignet sich vielleicht doch mehr die FT80?

Ich freue mich auf euer Feedback.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!