PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Antrag auf Ausbau der Beleuchtung am Lübecker Kanal



Olipool
25.11.2014, 13:09
Hallo liebe Läufer aus Lübeck und Umgebung (und auch alle anderen :) )

mich nervt schon seit Jahren, dass man im Winter nach der Arbeit nicht mehr am Kanal laufen kann, weil es dort stockduster ist. Daher hab ich mal einen Antrag gestellt (OpenAntrag - Bürgerschaft der Hansestadt Lübeck | Beleuchtung des Kanals (http://www.openantrag.de/luebeck/beleuchtung-des-kanals)), ich habe keine Ahnung, inwieweit das Gehör findet, aber besser als nichts :)

Es wäre schön, wenn der eine oder andere dort mal auf die 5 Sterne klicken könnte, um die Relevanz zu erhöhen, falls es euch ebenfalls interessiert.

Danke euch schonmal!

Viele Grüße
Oli

Siegfried
25.11.2014, 15:45
Hm. Meine Laufstrecken sind alle dunkel. Wenn die Umgebungshelligkeit nicht ausreicht sollte es auch eine Stirnlampe tun.

Olipool
25.11.2014, 16:20
Da hast du natürlich recht, aber dort laufen auch recht viele Anfänger, die sich nicht unbedingt eine Lampe kaufen möchten (billig ist dann ja auch meistens unbequem) und wenn ich in einer Gruppe dort laufe und jeder eine Lampe hat, ist der Schattenwurf der Vorderleute auch nicht so schön. Es geht insgesamt ja auch nicht nur um die Läufer, auch Spaziergänger, seis mit Hund oder auch Leute die von A nach B wollen können dort nicht lang.

Siegfried
25.11.2014, 16:38
Naja, bei 1,4 Milliarden Euro kommunaler Schulden ist das Ganze eh müßig.

Steffen42
25.11.2014, 20:08
In Duisburg wird einmal pro Jahr der Lichterlauf veranstaltet um mit den Einnahmen die Beleuchtung der Laufstrecke an der Regattabahn zu finanzieren. Vielleicht eine Idee für Euch?

Olipool
25.11.2014, 20:26
Schöne Idee eigentlich Steffen, behalte ich mal im Hinterkopf :) Mich würde aber nicht wundern, wenn die Stadt sich querstellte, selbst wenn die Finanzierung komplett privat wäre :D

@Siegfried: traurig aber wahr. Umso trauriger, wenn man sieht bei welchem Mist teilweise ganz andere Summen verpulvert werden, von denen ein paar Laternen der Bruchteil wären...

WinfriedK
25.11.2014, 21:05
Naja, bei 1,4 Milliarden Euro kommunaler Schulden ist das Ganze eh müßig.

Ich glaube, da ist dir ein größerer Kommafehler unterlaufen. :hihi:

Aber ehrlich gesagt: ich denke, wenn jemand nicht bereit ist, sich eine Stirnlampe oder eine kleine Taschenlampe zu besorgen, dann ist ihm das Laufen nicht so wichtig. Sich stattdessen jahrelang zu ärgern, dass man da angeblich nicht laufen kann, dafür fehlt mir das Verständnis. Doch, man kann!

schrambo
25.11.2014, 21:26
Ich habe 2 Kopflampen. Die benutze ich weitestgehend nur bei meinen seltenen Über-Nacht-WK.
Beim Tragen der Kopflampe sieht man außerhalb des Lichtkegels ja kaum noch was und bekommt somit weniger mit (Hunde z. B.). Deshalb habe ich beleuchtete Winterlaufstrecken, die ich im Hellen meide. Da habe ich wenigstens saisonale Abwechslung...

Rennschnecke1
25.11.2014, 23:05
Da hast du natürlich recht, aber dort laufen auch recht viele Anfänger, die sich nicht unbedingt eine Lampe kaufen möchten (billig ist dann ja auch meistens unbequem) und wenn ich in einer Gruppe dort laufe und jeder eine Lampe hat, ist der Schattenwurf der Vorderleute auch nicht so schön. Es geht insgesamt ja auch nicht nur um die Läufer, auch Spaziergänger, seis mit Hund oder auch Leute die von A nach B wollen können dort nicht lang.

Ganz ehrlich: meine Lieblingsstirnlampe kommt vom Albrecht Nord und hat 9,99 Euro gekostet ... das ist auch für Anfänger erschwinglich ... zumal sich die meisten für deutlich mehr Euronen Zeugs kaufen, was sie als Anfänger deutlich weniger brauchen/haben müssen ... ich sag als Beispiel nur 'Pulsuhr'

Olipool
25.11.2014, 23:24
Ich weiß was ihr meint, allerdings ist es wirklich so, dass ich wesentlich lieber ohne irgendwelche Lampen laufe als mit. Daher laufe ich dann eben meist an der Straße bzw. Wohngebiete, die beleuchtet sind. Und daher ärgere ich mich (ein kleines bischen...) dass ich unter der Voraussetzung "keine Lampe" am Kanal nicht laufen kann. Und mir gehts bestimmt nicht allein so, im Sommer ist da immer noch ordentlich was los bis 21 Uhr, im Winter ist das sehr sparsam, dass dort jemand mit Kopflampe läuft.

Zudem laufe ich mit einigen ziemlichen Neulingen aus meiner Firma, es ist toll, dass die sich (mehr oder minder) regelmäßig überhaupt aufraffen. Und die laufen eben total ungern Asphalt sondern lieber Sandweg. Und Lampe kaufen, ja würde bestimmt gehen ("Lampe? Wir wollen doch nur zum Spaß laufen"), aber wie gesagt in der Gruppe sind Lampen eben auch nicht das A und O.

Kurz gesagt: ich fände es toll am Kanal laufen zu können, auch spät abends und ganz ohne Lampe. Daher der Antrag. Wie Schrambo auch schrieb, kann man evtl. Gefahren (Hunde, schräge Vögel) auch nicht gut wahrnehmen.

kobold
26.11.2014, 06:03
Ich finde, es gibt schon genug "Lichtsmog" in unserer Zivilisation, der unerwünschte ökologische Folgen nach sich zieht. Im Vergleich damit halte ich die individuelle Unzufriedenheit mit einer unbeleuchteten Laufstrecke oder die Gefahr beim Laufen durch "schräge Vögel" oder die obligatorischen Hunde für vernachlässigbar.

VG,
kobold

Mario Be
26.11.2014, 07:47
Also ich kann das auch nicht ganz verstehen.
Ich laufe hier auch öfters am Kanal oder am Emscherweg, beides viel genutzte Wege bei schönen Wetter, aber ich kann durchaus verstehen, wenn die Kommunen sowas nicht mit Laternen zupflastern.
Und an das Laufen mit einer Lampe kann man sich gewöhnen.
Ich habe eine von Decathlon für 15€ Ja nach Strecke reicht die, hab nur gestern wieder gemerkt, im Wald ist die nicht so doll, vor allem wenn alles mit den Blättern bedeckt ist. Aber für die Strecken am Kanal oder so ist die alle mal ausreichend, zumal die schön klein und leicht ist.
Und was man auch nicht vergessen sollte, ein ist auch eine gewisses Plus an eigener Sicherheit in dem Punkt "gesehen werden".