+ Antworten
Seite 1748 von 1788 ErsteErste ... 748124816481698173817451746174717481749175017511758 ... LetzteLetzte
Ergebnis 43.676 bis 43.700 von 44692
  1. #43676

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    113
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Fantastische Zeiten, Glückwunsch allen Beteiligten!

    Habt ihr euch an speziellen Autoren orientiert? Daniels, Greif, Steffny z. b. oder habt ihr euch die Pläne selbst zusammen gebastelt?

  2. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von knorki:

    Christoph83 (09.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), tt-bazille (11.09.2019)

  3. #43677

    Im Forum dabei seit
    14.07.2017
    Beiträge
    113
    'Gefällt mir' gegeben
    10
    'Gefällt mir' erhalten
    24

    Standard

    Fantastische Zeiten, Glückwunsch allen Beteiligten!

    Habt ihr euch an speziellen Autoren orientiert? Daniels, Greif, Steffny z. b. oder habt ihr euch die Pläne selbst zusammen gebastelt?

  4. #43678
    Avatar von farhadsun
    Im Forum dabei seit
    01.07.2011
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    6.811
    'Gefällt mir' gegeben
    2.524
    'Gefällt mir' erhalten
    2.588

    Standard

    @Det: Herzlichen Glückwunsch zu der gigantischen Zeit, du hast das richtige Alter und das richtige Laufalter perfekt genutzt. Nach deinen Vorleistungen der letzten Jahre war das absolut fällig. Greifrechner hat da nicht so ganz unrecht, deine Zeit so hoch zu bewerten.

    @Jens: Bei dir bin ich so froh, dass alles bis zum Ziel perfekt funktioniert hat, du hast den harten Weg aus einem absoluten Tief und einer möglichen Karriereende hoch zu einer fantastischen Marathonzeit gemeistert, vorbildlich, herzlichen Glückwunsch.

    @Christoph: Meine Hochachtung vor deiner Marathonleistung, die du mit deiner eigenen Methode, indoor cycling und Herbert, geschafft hast, viele Wege führen nach Rom, und dein Weg scheint optimal funktioniert zu haben, herzlichen Glückwunsch.
    Zuletzt überarbeitet von farhadsun (09.09.2019 um 09:44 Uhr)

  5. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von farhadsun:

    Christoph83 (09.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), tt-bazille (09.09.2019), Tvaellen (09.09.2019)

  6. #43679
    sub-4 Avatar von D-Bus
    Im Forum dabei seit
    11.05.2009
    Beiträge
    9.446
    'Gefällt mir' gegeben
    177
    'Gefällt mir' erhalten
    1.917

    Standard

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    @Det: Herzlichen Glückwunsch zu der gigantischen Zeit, du hast das richtige Alter und das richtige Laufalter perfekt genutzt. Nach deinen Vorleistungen der letzten Jahre war das absolut fällig. Greifrechner hat da nicht so ganz unrecht, deine Zeit so hoch zu bewerten.

    @Jens: Bei dir bin ich so froh, dass alles bis zum Ziel perfekt funktioniert hat, du hast den harten Weg aus einem absoluten Tief und einer möglichen Karriereende hoch zu einer fantastischen Marathonzeit gemeistert, vorbildlich, herzlichen Glückwunsch.

    @Christoph: Meine Hochachtung vor deiner Marathonleistung, die du mit deiner eigenen Methode, indoor cycling und Herbert, geschafft hast, viele Wege führen nach Rom, und dein Weg scheint optimal funktioniert zu haben, herzlichen Glückwunsch.
    +1

    Das war geil. Kaum kommt man da ins Ziel, schon wird man freudestrahlend von diesen drei Helden begrüßt!!

    Herzlichen Glückwunsch nochmal!

    @me: ein sehr schönes Wochenende! Samstagnachmittag mit der wie immer gastfreundlichen Susi und Markus verbracht, Sonntagmorgen mit Ecki (der hoffentlich doch auch halbwegs zufrieden war), und dann kam der Marathon. Ziel war, trotz Achilles anzukommen, und das wie gesagt in 3:29.
    Wollte erst hinter den 3:30-Ballons herlaufen, aber nach 3 km waren die dann doch komischerweise zu langsam für mein Gefühl. So war ich dann bei Halbzeit um die 1:42, und hoffte dann doch für ein paar km auf die 3:25, die mir auch noch fehlte. Leider kamen dann doch um km 24 die Achillesschmerzen zurück, und allgemeine Müdigkeit machte sich breit. Dann habe ich weicheiigerweise rausgenommen, und die Chose nach Hause gebracht. Kurz vorm Ziel musste ich dann doch noch etwas warten, um nicht wieder eine 3:28 zu laufen.
    Anschließlich gab’s zwei Bierchen mit drei unserer vier sub-3-Helden, gefolgt von einem Kaffee mit Susi. Vielen Dank fürs Heimbringen, Susi!!
    Um halb vier kamen noch vier Kuchenstückchen mit meinen Bruder dazu, bevor es abends Putenschnitzel gab.
    "If you want to become a better runner, you have to run more often. It is that easy." - Tom Fleming

  7. Folgenden 17 Foris gefällt oben stehender Beitrag von D-Bus:

    alcano (09.09.2019), Antracis (09.09.2019), bastig (10.09.2019), Catch-22 (09.09.2019), Christoph83 (09.09.2019), Dartan (10.09.2019), diagonela (09.09.2019), farhadsun (09.09.2019), JBl (10.09.2019), jonny68 (09.09.2019), kappel1719 (09.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), mvm (09.09.2019), spaceman_t (11.09.2019), tt-bazille (09.09.2019), Tvaellen (09.09.2019), voxel (09.09.2019)

  8. #43680

    Im Forum dabei seit
    25.04.2013
    Beiträge
    2.850
    'Gefällt mir' gegeben
    1.215
    'Gefällt mir' erhalten
    2.277

    Standard

    Hallo zusammen, was ein Lauffest gestern - sehr motivierend!

    Meine Woche:

    Mo 12,5 @ 4:39
    Di 18,1 @ 4:57 und 10 @ 4:54
    Mi 10 @ 4:51 und 12,6 @ 4:53
    Do 10 @4:35
    Fr 8 @ 3:42
    Sa nix
    So 23 @ 4:48 . Die ersten 17km in 4:30er Pace, dann Einbruch mit heftigem Hungerast bis zum Abbruch. Die noch fehlenden 1,3 km bis nach Hause musste ich gehen.

    Gesamt 107,5km – Gewicht 68,6 kg

    Ich bin durchaus zufrieden. Konnte meine Umfänge erneut steigern, einen Tempolauf und einen längeren Lauf unterbringen und etwas Gewicht machen. Nun sind es noch 12 Wochen bis Valencia. Ich habe mich weiter mit Trainingskonzepten und Plänen beschäftigt und habe mich für Renato Canova entschieden. Ich werde versuchen mein Training etwas mehr an seinen Konzepten auszurichten, sofern das möglich und sinnvoll ist.
    Bisher sind meine Läufe meistens um eine Stunde lang. Jetzt will ich immer mehr Läufe mit 80min und länger einbauen. Diese will ich zunächst mit 80% des Marathontempos laufen und nach und nach auf 90% des MR-Tempos anheben. Weiterhin soll die Länge der Läufe bei erhöhtem Tempo auf 120 Minuten und mehr ausgedehnt werden. So komme ich über Länge und Tempo immer näher an das Marathonspezifische Training. Das ist der Plan für die nächsten 4-5 Wochen. Dann sollte ich 2 Stunden lang 90% des Renntempos laufen können. Also fast 30km im 4:07er Schnitt.

    Im Anschluss geht’s dann die nächsten 7-8 Wochen richtig rund. Dann kommen die bekannten Canova style workouts. Aber zunächst steht im Fokus, den Körper daran zu gewöhnen 90-120min flott zu laufen.

    #never stop

  9. Folgenden 11 Foris gefällt oben stehender Beitrag von voxel:

    Antracis (09.09.2019), bastig (10.09.2019), Bernd79 (09.09.2019), Catch-22 (09.09.2019), Christoph83 (09.09.2019), Dartan (10.09.2019), diagonela (09.09.2019), Ethan (10.09.2019), JBl (10.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), tt-bazille (09.09.2019)

  10. #43681
    Avatar von Catch-22
    Im Forum dabei seit
    02.06.2014
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.737
    'Gefällt mir' gegeben
    1.936
    'Gefällt mir' erhalten
    1.229

    Standard

    Meine Fresse, habt ihr abgeliefert @Münsteraner und dann kann man noch nicht mal gratulieren, weil das Forum spinnt.
    Wahnsinn was ihr gelaufen seid. Das ist mal eine Eröffnung der Herbstsaison!

  11. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Catch-22:

    Bernd79 (09.09.2019), Christoph83 (09.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), tt-bazille (09.09.2019)

  12. #43682
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    @Det: Auch nochmal herzlichen Glückwunsch. Du hast die letzten Jahre wirklich viel und hart für dieses Ergebnis gearbeitet. Wenn ich mich so an Deinen ersten deutlich positiven Split im Marathon erinnere, dann ist dass innerhalb weniger Jahre doch eine ziemliche Erfolgsgeschichte. Und ein gleichmäßiger oder sogar minimal positiver Split ist vielleicht sogar physiologisch der idealste, also optimales Rennen.

    Dann jetzt die Unterdistanzleistungen angleichen als nächstes Ziel, das hinkt ja jetzt doch.

  13. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    movingdet65 (09.09.2019)

  14. #43683
    Avatar von Bernd79
    Im Forum dabei seit
    22.05.2015
    Ort
    Österreich/Graz
    Beiträge
    876
    'Gefällt mir' gegeben
    749
    'Gefällt mir' erhalten
    232

    Standard

    Wow, unglaublich, was Ihr da gelaufen seid. Das Training war ja schon so was von gut und vielversprechend und dann das auch noch auf die Strecke zu bringen am Tag X ist schon wirklich der Wahnsinn!
    ________________________
    10 km - 37:36 (T - April 2019)
    HM - 1:30:41 (Sorger Halbmarathon/Graz - April 2018)
    M - 3:10:26 (Wien Marathon - April 2019)

  15. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Bernd79:

    Christoph83 (10.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), tt-bazille (09.09.2019)

  16. #43684
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    374
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    @all: Vielen Danke für die ganzen Glückwünsche

    Zitat Zitat von kappel1719 Beitrag anzeigen
    @ Christoph
    Da soll nochmal einer was gegen den ollen Steffny sagen. Wobei, ob du die Sub-02:45 trotz oder wegen den schnelleren Sachen als in den Vorgaben erreicht hast, bleibt wohl unbeantwortet ;)
    Ich vermute ja tendenziell eher "wegen", dazu aber wahrscheinlich mehr in meinem ausführlicheren Bericht.

    Zitat Zitat von Tvaellen Beitrag anzeigen
    Vermutlich mache ich erst mal Indoorsport heute (Laufband + Hallenbad), um mich zu akklimatisieren.
    Zwift hat da ja die Tage einen neuen Kurs rausgebracht
    Werde ich wohl nachher auch mal kurz ( und ganz locker) antesten. Vielleicht sieht man sich ja.

    Zitat Zitat von knorki Beitrag anzeigen
    Habt ihr euch an speziellen Autoren orientiert? Daniels, Greif, Steffny z. b. oder habt ihr euch die Pläne selbst zusammen gebastelt?
    Ich habe nach Steffnys 2:45h Plan trainiert, allerdings durchweg etwas schneller als vorgegeben gelaufen.

    Zitat Zitat von farhadsun Beitrag anzeigen
    @Christoph: Meine Hochachtung vor deiner Marathonleistung, die du mit deiner eigenen Methode, indoor cycling und Herbert, geschafft hast, viele Wege führen nach Rom, und dein Weg scheint optimal funktioniert zu haben, herzlichen Glückwunsch.
    Danke. Wobei das Radfahren in den letzten 12 Wochen wirklich keine Rolle gespielt hat. War ja nur 1x1h...


    Und noch was zum schmunzeln:
    Meine Forerunner 945 prognostiziert mir momentan eine Marathonzeit von 2:50h und eine Laktatschwelle von 3:53min/km bei Puls 176.
    Gestern 3:52min/km bei Puls 168 für doch etwas länger, als man normalerweise so an der Schwelle laufen können sollte...
    Kannste also eigentlich alles vergessen. Runalyze hab ich mittels Korrekturfaktor soweit an mich gewöhnt, dass es da fast genau passt.

  17. Folgenden 7 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    Antracis (09.09.2019), bastig (10.09.2019), diagonela (10.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), tt-bazille (09.09.2019), Tvaellen (09.09.2019), voxel (09.09.2019)

  18. #43685
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.374
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.885

    Standard

    Bericht vom MüMa:


    Nach einer unruhigen Nacht klingelte der Wecker um 05:30 Uhr. Im Anschluss an die belebende Dusche benötigte ich erstmal einen starken Kaffee. Hunger hatte ich absolut keinen, habe mir aber trotzdem wie immer ein helles Brötchen mit Käse herunter gezwängt. Nebenbei gab es einige Gläser Wasser.


    Meine Sachen (Klamotten, Gels usw.) hatte ich am Vortag schon zurecht gelegt, so dass ich nur noch den Beutel befüllen musste. Die Aufregung hielt sich in Grenzen, allerdings war ich schon ziemlich fokussiert. Um 07:15 Uhr bin ich dann Richtung Münster aufgebrochen und war natürlich zu früh vor Ort. Eigentlich wollte ich erst um 8 Uhr am Start eintreffen. So war es einige Minuten früher.


    Vor Ort bin ich zur Startnummernausgabe und habe ich noch mal umgesehen. Keiner da, den ich kannte. Also erstmal hingesetzt, eine Banane gegessen und Wasser getrunken. Relativ früh traf ich auf Christoph und wir haben kurz gequatscht. Dann ging jeder noch mal seiner Wege. Es wurde dann auch Zeit, die Rennkleidung komplett anzulegen und den Kleiderbeutel abzugeben. Nachdem das erledigt war, ging ich zur Treppe am Amtsgericht. Traf aber auf keinen. Da viel mir auch wieder auf, dass diesen Treffpunkt gefühlt jeder Teilnehmer wählt. Da war es extrem voll.


    Christoph fand ich dann doch wieder und wir gingen zusammen in Richtung Start. Ich begrüsste noch einige Bekannte und plötzlich ging Det an uns vorbei und wir konnten noch ein wenig quatschen.
    Es war so weit, wir gingen in den Startblock A und da trafen wir auch David. Kurzes Shakehands, die besten Wünsche und wir suchten uns unseren Startbereich. Ich begegnete noch Christian, mit dem ich angedacht hatte zusammen zu laufen.


    Die Zeit bis zum Startschuss verging gefühlt sehr schnell und so setzten wir uns bald in Bewegung. Von Anfang an hatte ich dabei meine Uhr im Blick, damit ich bloß nicht zu schnell angehe. Der erste km lag dann bei 04:05. Ich habe gehofft, dass ich bei einem perfekten Rennen eine 02:55 – 02:56 h laufen kann. Demnach war ich also doch zu schnell. Also beim zweiten km ein bisschen auf die Bremse und 04:11 gelaufen. Da die nächsten km allerdings wieder in Richtung 04:05 gingen, war das wohl scheinbar das Tempo für diesen Tag. Ich hatte zwar immer noch Bedenken, ob ich das wirklich durchhalten kann. Aber zum einen fühlte es sich wirklich gut an und rollte einfach ohne zu drücken und zum anderen war Christian mittlerweile neben mir und wir liefen bis zur HM Marke zusammen. Leider musste er dann abreißen lassen.

    Christian und ich:
    Name:  Screenshot_20190909-192543.jpg
Hits: 407
Größe:  219,8 KB

    Hätte ich Christian nicht an meiner Seite gehabt, hätte ich das mit der Verpflegung vermutlich wieder nicht auf die Reihe bekommen. Er hat relativ früh das erste Gel genommen und so entschloss ich mich, bei km 16 auch das erste Gel zu nehmen. Mit dem Trinken habe ich ca. bei km 8 angefangen. Daraufhin gab es immer abwechselnd Wasser und Wasser & Iso an den Verpflegungspunkten.


    An der HM Marke entdeckte ich Markus freudig winkend. Diese Momente geben mir immer enormen Antrieb. Genauso wie mein Kollege, der bei km 24 stand, und ein Laufbekannter, der als 4. Läufer einer Staffel noch Zeit hatte und neben mir her lief und sich mit mir unterhielt. Das hat zu dem Zeitpunkt sehr geholfen, da ich seit der HM Marke eigentlich alleine unterwegs war.


    Mein zweites Gel nahm ich bei km 25 und wollte eigentlich bei km 34 das letzte Gel nehmen. Allerdings ging es mir da so gut, dass ich erstmal drauf verzichtet habe und lieber versucht habe, eine Endbeschleunigung zu starten. So gingen die km 29-37 abgesehen von km 33 alle unter 4 Minuten weg.


    Wie gestern schon kurz angemerkt, wurde es ab km 37 doch noch mal richtig hart. Kurze Gedanken, ob es an dem nicht genommenen Gel lag, kamen auf und ich nahm das 3. Gel doch noch.


    Körperlich war ich zu dem Zeitpunkt fertig. Es fiel mir immer schwerer, die Beine vernünftig zu heben. Aber ich habe versucht, mir selber mental zu helfen. Es kamen Gedanken darüber hoch, dass ich vor einem Jahr bei km 38 stehen geblieben bin. Darüber konnte ich diesmal nur lachen. Auch haben mir Auszüge aus Songs geholfen (Don't stop believing usw.). Und am meisten haben Zahlenspielchen geholfen. Ich habe mir vorgerechnet, wie viel Puffer ich auf 02:59h habe und so die letzten km auch im 5er Schnitt laufen könnte.


    Dadurch gingen die letzten km rum und je näher es Richtung Ziel ging, desto mehr Zuschauer waren wieder da. Auf den letzten 1,5 km war komplett der Ofen aus. An Zielsprint nicht zu denken und ich habe den roten Teppich nicht so genießen können.


    Nach kurzem Verschnaufen fand ich Christoph und David schnell wieder. Det gesellte sich auch bald dazu und als Holger ankam, ging es dann vom Wasser und Iso zum alk.freien Weizen über.


    Kurze Zusammenfassung der Zahlen:


    Gesamt 41., M 29., AK 5. (im letzten Jahr hätte eine 02:54 noch zum 3. Platz in der AK40 gereicht)


    5km-Splits laut Auto-Lap: 20:30, 20:19, 20:17, 20:11, 20:05, 19:57, 19:56, 19:58, 10:25


    Vom Gefühl her war der Einbruch zum Schluss auf den letzten beiden km viel stärker (letzte 1,5 km mit 04:08).


    Durchschnittliche HF 158 bpm – 83% HFmax


    Die finde ich ziemlich verwunderlich, da ich von 168 bpm bei MRT ausgegangen bin.
    Allerdings habe ich einen ordentlichen Drift zum Ende hingelegt und lag zum Schluss bei geringerer Pace bei 95% HFmax.

    VDot laut Jack Daniels: 56,6 (mein HM vor 3 Wochen 56,7; hätte nicht gedacht, dass ich das so auf die Distanz umgesetzt bekomme)

    PS: Gegenüber Det habe ich mich zu der Aussage hinreißen lassen, nächstes Jahr wieder den Hermann zu laufen und mein Dauerrivale meinte im Ziel, dass wir dann ja als nächstes sub02:50 angehen könnten.


    Daher #neverstop!

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  19. Folgenden 19 Foris gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    alcano (09.09.2019), Antracis (09.09.2019), bastig (10.09.2019), Catch-22 (10.09.2019), Christoph83 (10.09.2019), Dartan (10.09.2019), diagonela (09.09.2019), Ethan (10.09.2019), farhadsun (11.09.2019), Gaertda (10.09.2019), JBl (10.09.2019), kappel1719 (10.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), Rajazy (09.09.2019), RunSim (10.09.2019), spaceman_t (11.09.2019), Tvaellen (09.09.2019), V-Runner (09.09.2019), voxel (09.09.2019)

  20. #43686
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    @Holger: Auch Dir herzlichen Glückwunsch zum neuen Sammlererwerb.

    Die Zeit finde ich bei halbierten Laufkilometern und den sonstigen Einschränkungen bzgl. der AS ziemlich beachtlich. Da sollte die 3:25 bald auch wieder in Reichweite sein.

  21. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Ethan (10.09.2019)

  22. #43687

    Im Forum dabei seit
    06.11.2016
    Beiträge
    1.157
    'Gefällt mir' gegeben
    3.576
    'Gefällt mir' erhalten
    2.290

    Standard

    Halli Hallo,

    das alles hab ich heute früh schon geschrieben, aber nicht einstellen können.

    Aber dafür jetzt! Das Forum ist gerade eine totale Zumutung. Also nicht ihr ;-), sondern natürlich der Seitenaufbau. Darum spar ich mir jetzt die Smileys, die sowieso nicht funktionieren würden. Denkt sie euch bitte.

    Was für eine Wochenende!!! Nachdem sich nun auch Holger gemeldet hat, sind unsere Marathonis ja komplett.

    @Holger: Schade für dich, dass sich Achilles gemeldet hat. Bis auf das, klingt es auch bei dir nach einem rundum schönen Marathonwochenende und nach viel Spaß drum herum.

    Ansonsten total genial, was ihr abgeliefert habt. Freut mich irrsinnig für euch. Herzlichen Glückwunsch an euch zu euren geilen Zeiten und zu euren neuen PB.

    Christoph hat genau das richtige Maß mit den richtigen Trainingsgerätschaften (Laufen und Zwiften) für sich gefunden und das ging perfekt auf.
    Det hat endlich die längst überfällige Sub 3 in der Tasche. Sehr stark.
    Und besonders freut es mich auch für Jens nach dem letzten Jahr. Die strukturierte Vorbereitung hat sich echt ausgezahlt bei dir.

    Ich hab wahnsinnig Respekt vor euren Leistungen. Ihr habt so eine gelungene Vorbereitungszeit durchlaufen und habt das perfekt umsetzen können. Unabhängig vom Wetterglück (das es zum Glück auch gut mit euch gemeint hat) habt ihr es geschafft genau auf dem Punkt eure Leistung abzurufen.

    Ich hoffe natürlich sehr, dass nicht nur der Auftakt in die Herbstmarathons so grandios war, sondern dass es so weitergeht.

    Gaertda, auch dir meinen Glückwunsch zu deinem Trainingsmarathon mit PB und mit Luft nach oben. Und das, bei dieser superschnellen Zeit. Da bin ich echt auf Berlin gespannt.

    Bei allen anderen scheint es auch rund zu laufen. Das soll so sein und bleibt auch hoffentlich so.

    Meine (Entlastungs-) Woche noch schnell:

    Montag: Kraft- Stabizirkel
    Dienstag: --
    Mittwoch: 21,5 km in 5:33 (6,5 km@5:44 / 6,5 km@5:29 / 6,5 km@5:16, AL)
    Donnerstag: 6,5 km Recovery in 6:13 + 3STL
    Freitag: 15,5 km in 5:13 mit 9 km TDL in 4:35, vorher Lauf-ABC
    Samstag: 7 km Recovery in 6:11 + 6 Bergsprints
    Sonntag: 27,5 km in 5:36 (8,5 km @5:45 / 8,5 km@5:29 / 7 km@5:15 / 1 km@4:44, davon die letzten 200m möglichst "all out", AL)


    insgesamt 78 km

    Nach den zwei Tagen Laufpause waren die Beine wieder schön frisch. Das war auch am Freitag zu spüren und ging recht gut. Gestern hab ich dann auch gemerkt, dass ich mich so langsam an die Distanz gewöhnt habe. Die 27 km fielen mir recht leicht. Muskulär ist es aber leider noch ne ganz schöne Gradwanderung bei mir. Ich versuche zumindest alles mögliche auszuloten und hoffe, dass das bald weg ist und ich unbeschwert weiter trainieren kann.

    Allen anderen, die es gebrauchen können gute Besserung, unserer Münster-Fraktion gute Erholung und dem Rest einfach eine gute Woche.

    Liebe Grüße

    Sandra
    Zuletzt überarbeitet von diagonela (09.09.2019 um 21:48 Uhr)

  23. Folgenden 15 Foris gefällt oben stehender Beitrag von diagonela:

    alcano (09.09.2019), bastig (10.09.2019), Catch-22 (10.09.2019), Christoph83 (10.09.2019), Dartan (10.09.2019), Ethan (10.09.2019), Gaertda (10.09.2019), JBl (10.09.2019), kappel1719 (10.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), Rajazy (09.09.2019), RunSim (10.09.2019), tt-bazille (09.09.2019), Tvaellen (09.09.2019), voxel (09.09.2019)

  24. #43688
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.567
    'Gefällt mir' gegeben
    431
    'Gefällt mir' erhalten
    1.430

    Standard

    Herzlichen Glückwunsch an die Münster-Läufer. Freut mich wirklich, dass ihr alle eure starken Trainingsleistungen im Wettkampf auch umsetzen konntet und sogar über den eigenen Erwartungen geblieben seid!


    Zu meinem eigenen Training habe ich das meiste ja schon geschrieben, hier noch die Zusammenfassung der Woche.

    Woche vom 02.09. - 08.09
    Mo: 10,46 km (64 m) @ 5:05/km, 0:53 h, ⌀ HFmax: 67%
    Di: 25,74 km (135 m) @ 4:34/km, 1:57 h, ⌀ HFmax: 75% - Time Trial 20 km (@4:17 min/km)
    Mi: 20,47 km (448 m) @ 5:37/km, 1:54 h, ⌀ HFmax: 66%
    Do: 7,99 km (149 m) @ 6:19/km, 0:50 h, ⌀ HFmax: 60%
    Fr: 9,55 km (181 m) @ 4:04/km, 0:38 h, ⌀ HFmax: 89% - + je ca. 2 km Ein-/Auslaufen
    Sa: 31,28 km (336 m) @ 4:57/km, 2:34 h, ⌀ HFmax: 72%
    So: 9,42 km (40 m) @ 5:12/km, 0:49 h, ⌀ HFmax: 67%

    Total: ca. 119 km (1.353 m) @ 5:02/km, ca. 10:00 h

    Der lange Lauf am Tag nach dem WK war auch gut. Die 27 km von km 3-30 lagen im Schnitt bei 4:45 min/km mit +212/-300 Höhenmetern (ca. 4:40 min/km im Flachen). Das ist auch tatsächlich so der Bereich, der aktuell wohl meinem mittleren easy-Tempo entspricht. Die Distanz/Dauer fällt mir auch immer leichter, auch mit Vorermüdung. Locker mal eben so mache ich das aber natürlich trotzdem nicht, das merke ich insbesondere jeweils danach zu Hause, da bin ich schon ziemlich erschöpft (und hungrig).


    Erschöpft und hungrig war ich auch heute nach dem nächsten Time Trial: gleiche Distanz und Strecke wie letztes Mal, einfach etwas schneller, geplant war nach Gefühl ein wenig langsamer als MRT. Heraus kam ein durchschnittliches Tempo von 4:05 min/km (HFmax: ⌀ 83%, max. 89% – letzte Woche ⌀ 78%, max. 83%). War also deutlich anstrengender dieses Mal und vermutlich auch nicht wirklich langsamer als (aktuelles) MRT. Das passt aber trotzdem, denn da war schon noch ein wenig Luft nach oben und Training darf ja auch durchaus von Zeit zu Zeit anstrengen. Die nächsten drei Tage werden jetzt aber sowieso etwas ruhiger, meine restliche Woche wird ungefähr so aussehen:

    Di: 12 km easy
    Mi: 25-28 km easy-steady
    Do: 12 km easy
    Fr: 12-20 x (2' @10k-RT, 1' easy) - keine Ahnung wie viele Wiederholungen ich laufen werde, wird sich dann zeigen, wie lange ich sauber laufen kann
    Sa: 35-38 km easy
    So: 8-10 km easy
    Zuletzt überarbeitet von alcano (09.09.2019 um 22:50 Uhr)
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  25. Folgenden 11 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    bastig (10.09.2019), Catch-22 (10.09.2019), Christoph83 (10.09.2019), Dartan (10.09.2019), diagonela (11.09.2019), kappel1719 (10.09.2019), movingdet65 (09.09.2019), Rajazy (10.09.2019), RunSim (10.09.2019), tt-bazille (10.09.2019), voxel (10.09.2019)

  26. #43689
    Avatar von movingdet65
    Im Forum dabei seit
    27.04.2016
    Ort
    Gütersloh
    Beiträge
    295
    'Gefällt mir' gegeben
    2.202
    'Gefällt mir' erhalten
    969

    Standard

    Vielen Dank noch für die Glückwünsche!
    So, bevor ich ab morgen für 2 Wochen im Urlaub bin (zum Bergwandern bei Innsbruck), auch noch schnell ein paar Zeilen von mir: Heute konnte ich schon wieder ein leichtes Jogging-Läufchen (5:53/km) über 9km machen, um die alten Laktatreste abzubauen. Der Muskelkater war zwar deutlich spürbar, aber nicht so schlimm wie befüchtet oder wie ich ihn früher schon mal hatte.
    Das Wichtigste zum gestrigen Rennen hatte ich ja schon geschrieben. Meine Garmin zeigte übrigens an, ich wäre 42,5km gelaufen (???),- dabei dachte ich, meistens die Ideallinie getroffen zu haben?! Zudem 174 Höhenmeter,- kann das passen? Welche Werte haben da die anderen? Wahrscheinlich wegen den Autobahnbrücken; also ein paar moderate Steigungen hat die Strecke ja schon. Daher schätze ich auch, dass die Strecke in Münster noch ein klein wenig langsamer und anspruchsvoller ist als z.B. in Hannover, auch wegen den vielen Kurven u. Kopfsteinpflaster die ersten 10 KM im Stadtkern.
    Was ich vergessen hatte zu erwähnen ist, dass ich tatsächlich während des gesamten Rennens ohne zu trinken u. ohne Gel oder ISO ausgekommen bin! Hatte einfach nie das Bedürfnis danach und wollte einfach nur mich aufs' Laufen konzentrieren. Ich hatte aber etwa eine halbe Stunde bis 20 Min. vorm Start während des Einlaufens fast einen Liter Wasser (leicht gesalzen) vorgetrunken und kam damit dann gut durch. Wenn es jetzt aber ein paar Grad wärmer gewesen wäre, hätte ich sicher auch mal getrunken während des Rennens.
    Sicher auch ausschlaggebend für meine Zeit ist wohl, dass ich nun bereits zum 5ten Mal hintereinander nach dem Greifplan trainierte u. da von meinen Erfahrungswerten der letzten Jahre profitierte. D.h. ich habe wohl jetzt einfach nur weniger Fehler in der Vorbereitung mit dem Plan gemacht,- vor allem habe ich die Einheiten nun nicht mehr so oft überzogen wie früher,- gerade bei Greif kann sich sowas fatal auswirken. Zudem klappten die Schlüsseleinheiten wie vor allem die 35er-LDLs mit EB, die längeren TDLs` und auch die Langintervalle überwiegend ziemlich gut. Die normalen GA1-Läufe zwischen 15 u. 20km etwa 45 - 55 Sek/km langsamer als MRT-Tempo passten auch ganz gut. Nicht ganz unwichtig dürften auch die angehängten Strides & Lauf-ABC gewesen sein,- natürlich auch die Regeneration; Stabi-Übungen; Streching, Dehn- & Kraftübungen etc.
    Mindestens 6x Lauftraining pro Woche meist etwa zwischen 95 und 125km/Woche waren aber sicher schon notwendig für die Zeit. Auch der Trainings-Marathon 4 Wochen vorm WK könnte durchaus viel gebracht haben, besonders wohl in mentaler Hinsicht. Gefehlt hat dafür aber leider ein HM-Testwettkampf. Dafür gab es aber die 2 WKs`über fast 10km ganz am Anfang des Plans.
    Ein kleiner Parameter war dann wohl auch noch, dass ich mein Gewicht noch weiter reduzieren konnte (WK-Gewicht war jetzt ca. 61,5kg). Sollte man jetzt aber nicht überbewerten. Habe auch gemerkt, dass unter 60kg bei mir schon langsam grenzwertig wird u. man es da mit dem Abnehmen auch nicht übertreiben sollte. In 6 Wochen werde ich wahrscheinlich beim Rothaarsteig-Marathon im Schmallenberger Sauerland teilnehmen. Der ist sicher landschaftlich sehr reizvoll und mit ca. 1000 Höhenmetern ziemlich anspruchsvoll,- also da wird eine Sub-3 nicht möglich sein.
    Rothaarsteig-Trail-Marathon (835 Höhenmeter), Okt. 2019: 3:18:00h (AK-Platz 1; Gesamt-Platz 11)
    PB Marathon: 02:57,20h (Münster, Sept.2019) HM-Splits: 01:28,34 / 01:28,46; AK-Platz 6
    Hermannslauf April 2019: 02:18,59 (31,1km Trail, ca. 520 HM)
    PB Halbmarathon: 01:25,10h (Nov. 2019, DJK-Halbmarathon Gütersloh)
    PB 10km: 39,27 (Juli 2017); 9,2km: 35:51 (Isselhorster Nacht)

    Sportliche Ziele 2020:
    10km sub 38min.; HM: sub 01:25h; Marathon: sub 2:55h; Hermannslauf sub 2:15h(& unter die ersten 100 der Gesamtwertung!)
    Rennsteig-Supermarathon finishen (Minimalziel ggf. unter 8 Std.)

    "And we ll` keep on fighting, till the end ..." (Freddie Mercury)

  27. Folgenden 14 Foris gefällt oben stehender Beitrag von movingdet65:

    Antracis (10.09.2019), bastig (10.09.2019), Catch-22 (10.09.2019), Christoph83 (10.09.2019), Dartan (10.09.2019), diagonela (10.09.2019), Ethan (10.09.2019), farhadsun (11.09.2019), JBl (10.09.2019), kappel1719 (10.09.2019), Rajazy (10.09.2019), RunSim (10.09.2019), tt-bazille (10.09.2019), voxel (10.09.2019)

  28. #43690
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.576
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    2.347

    Standard

    GPS hat eine technisch bedingte Fehlerquote (Summe von Einzelpunkten, die Streckenlänge ist quasi nur errechnet, kein echter Entfernungsmesser). Bei geraden Strecken ohne Sichtbeeinträchtigung nach oben ist die Fehlerquote marginal, bei Kurven, Hochhäusern, großen Bäumen steigt sie an. Geh mal auf eine 400 m Bahn im Stadion und laufe ein paar Runden, ich garantiere dir, dass der GPS Wert von der tatsächlichen Länge abweicht (wg der Kurven). Auch beim Frankfurt Marathon stimmt wegen der eng stehenden Hochhäuser in der City der Entfernungswert auf den ersten 5 km nie. Hat daher (vermutlich) nichts damit zu tun, dass du nicht Ideallinie gelaufen bist.

  29. #43691
    Coxarthrose Avatar von tt-bazille
    Im Forum dabei seit
    01.05.2012
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    1.374
    'Gefällt mir' gegeben
    2.105
    'Gefällt mir' erhalten
    1.885

    Standard

    Zitat Zitat von movingdet65 Beitrag anzeigen
    Meine Garmin zeigte übrigens an, ich wäre 42,5km gelaufen (???),- dabei dachte ich, meistens die Ideallinie getroffen zu haben?! Zudem 174 Höhenmeter,- kann das passen? Welche Werte haben da die anderen?
    Meine Garmin zeigt 42,55 km an und +121m Höhenmeter (bei runalyze +131/-125 m).

    Wie Wolfgang aber schon schrieb, ist die Distanzmessung via GPS nicht sonderlich genau. Beim City Run im Juli hatte ich ja schon extreme Abweichungen in der Innenstadt. Am schlimmsten war es da unter den Bäumen der Promenade und in der Fußgängerzone (Häuserschlucht). Auch außerhalb von Münster gab es, sobald es bewaldeter wurde, Abweichungen. Hab ich immer an der Pace gesehen.

    Das Streckenprofil sieht ja so aus: MüMaStreckenprofil

    Übrigens Det: Ein Bekannter von mir hat am Sonntag die M55 gewonnen mit einer 02:58:xx. Da geht nächstes Jahr was bei dir.

    5km (2019): 18:21 || 10km (2019): 37:16 || HM (2019): 01:22:06 || M (2019): 02:51:35

  30. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von tt-bazille:

    movingdet65 (21.09.2019)

  31. #43692
    Avatar von Gaertda
    Im Forum dabei seit
    05.03.2018
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    174
    'Gefällt mir' gegeben
    84
    'Gefällt mir' erhalten
    307

    Standard

    Für mich war es dir richtige Entscheidung in Münster zu starten. @Jens hast du auch das Bild von uns 3 schon irgendwo sichten können? Christoph Dir und meine Wenigkeit Ich hab mich relativ gut nach dem Marathon gefühlt. Auf dem Heimweg auch, nur gestern irgendwie nicht. Ich hatte Kopfschmerzen etc. obwohl ich genug Flüssigkeit zu mir genommen hatte. Vielleicht lag es auch an dem Regenwetter, da bin ich sehr anfällig aber auch die Nächte davor waren alle durch die Reise etc. sehr kurz.Gefühlt lag ich den ganzen Tag im Bett bis auf einen 20 minütigen Spaziergang.Heute geht es mir schon deutlich besser. Beine fühlen sich soweit gut an, etwas Muskelkater im Gesäß. Für Berlin werde ich 4-5 Gels verwenden, eines wie in Münster davor. Die restlichen bei km 12-13, 24-25, 33-35 oder auch 10, 20, 30, 37.Meine Garmin zeigt auch 115Höhenmeter an, misst diese aber nicht anhand des GPS.Ich kann mir nicht wirklich vorstellen, dass es so viele waren aber es kann ich schon anhand der Distanz summieren.
    #workinprogress
    5km 16:16 - 10km 32:36 - 21,1km 1:11:19

  32. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Gaertda:

    Catch-22 (10.09.2019), Christoph83 (10.09.2019), Dartan (10.09.2019), kappel1719 (10.09.2019), movingdet65 (24.09.2019), tt-bazille (11.09.2019)

  33. #43693
    Avatar von Christoph83
    Im Forum dabei seit
    11.06.2008
    Ort
    Kreis Kleve
    Beiträge
    454
    'Gefällt mir' gegeben
    374
    'Gefällt mir' erhalten
    852

    Standard

    Mein Stryd hat 42,42km gemessen. Letzten Mittwoch bei den 3x1600m habe ich den auf der Bahn mit den Wettkampfschuhen nochmal getestet.
    Da hatte ich auf den 1600m maximal 3m Abweichung (1601, 1598, 1597). Daher denke ich, das die Distanz schon so hinkommt.
    Sind ja auch gerade mal 0,5% Abweichung. Immer Ideallinie bin ich garantiert nicht gelaufen in den Kurven, dazu der ein oder andere Schlenker (ja, wenn Kinder mit ausgestreckter Hand am Streckenrand stehen, laufe ich gerne ein paar Meter mehr um abzuklatschen. Oft kriegt man noch mit wie die sich freuen, dass ist es mir wert)
    Höhenmeter hatte ich 120, barometrisch gemessen mit der FR945. Kommt gefühlt auch hin. War auf jeden Fall etwas huckeliger, als meine Trainingsstrecken hier, die auf die Distanz hochgerechnet so ca. 50 Höhenmeter haben dürften.

  34. Folgendem Fori gefällt oben stehender Beitrag von Christoph83:

    movingdet65 (24.09.2019)

  35. #43694
    Avatar von Tvaellen
    Im Forum dabei seit
    18.03.2013
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    2.576
    'Gefällt mir' gegeben
    1.420
    'Gefällt mir' erhalten
    2.347

    Standard

    ergänzung zu oben: https://wiki.openstreetmap.org/wiki/..._von_GPS-Daten

    Stryd ist was anderes, der misst wirklich Entfernungen und das sogar dreidimensional. Nach der Homepage von Stryd ist die Fehlerquote 1/10 des Gps Fehlers, also ist die Messung um Faktor 10 genauer. Ob es wirklich stimmt, weiß ich natürlich nicht.

  36. #43695
    Avatar von hepp78
    Im Forum dabei seit
    26.04.2010
    Ort
    Plauen
    Beiträge
    1.475
    'Gefällt mir' gegeben
    978
    'Gefällt mir' erhalten
    830

    Standard

    Habe gerade alles überflogen. Schon stark was da in Münster abging. Toll das für Anfang September das Wetter so marathonfreundlich war. Ich gratuliere euch zu euren herausragenden Leistungen. Jens, Christoph und Det haben einfach nur auf den Punkt abgeliefert was ja nicht wirklich so einfach ist die Trainingsleistungen auch auf die Strecke am Wettkampftag zu bringen. Und Gaerta mit einem starken Trainingsmarathon den wohl die meisten gerne Allout so laufen würden. Aber wer kann der kann halt. Und Holger macht einen weitere Zielzeit in der Sammlung perfekt als Vorbereitung für seinen Ultra. Ich hoffe die AS bessert sich bis zum Start im November. Ist Susi auch Marathon gelaufen? Da sie mich ja bei GC disconnectet hat hab ich keine Übersicht über ihr aktuelles Training. Hoffe es läuft gut bei ihr.

    5000 m - 18min59s VDOT 52,9 (20.04.2018)
    10 km - 37min19s VDOT 56,3 (19.03.2017)
    Stundenlauf - 15480 m - VDOT 55,6 (03.06.2016)
    Halbmarathon - 1h22min58s VDOT 56,0 (22.10.2017)
    Marathon - 2h56min31s - VDOT 54,8 (18.10.2015)


    BLOG
    - WETTKÄMPFE


  37. Folgenden 4 Foris gefällt oben stehender Beitrag von hepp78:

    Christoph83 (10.09.2019), movingdet65 (24.09.2019), tt-bazille (10.09.2019), voxel (10.09.2019)

  38. #43696
    Avatar von JBl
    Im Forum dabei seit
    30.11.2009
    Beiträge
    1.569
    'Gefällt mir' gegeben
    1.738
    'Gefällt mir' erhalten
    941

    Standard

    Hallo ,
    konnte mich die letzten Tage nicht anmelden. Hab grade auch nicht viel Zeit, ... wow, ihr Münsteraner habt ja auch nicht viel Zeit gebraucht ,
    herzlichen Glückwunsch noch , besonders auch an Det, Du hast es wirklich verdient und man sieht, es geht auch noch deutlich nach der 50er-Marke , einfach super

    Hab mich auch gefreut von Korinna und Steffen zu lesen

    -----------------------

    Hab den 10er gemacht, aber 40:26 gebraucht, mehr ging auch nicht, hat aber für den 3. AK/22 und 23./233 gereicht.
    Die Sehne hat dabei aber kaum Probleme gemacht und irgendwie hab ich komischerweise das Gefühl, dass der WK eher gut getan hat und es momentan besser ist. Gestern nur noch leicht druckempfindlich, heute locker 12km - 5:00, dabei im letzten Drittel doch wieder leicht gemerkt. Also, den Marathon lasse ich, denke aber, dass ich das mit der Sehne in den Griff kriege, wenn ich z. B. nur jeden 2. Tag was mache, bzw. mal nen Airdyne-Tag einstreue, etc, ...
    Viele Grüße

    Jürgen

    "... its aint over till
    it's over ..."
    "... es ist nicht vorbei,
    bevor es vorbei ist ..."

    -Zitat: Rocky Balboa-

  39. Folgenden 6 Foris gefällt oben stehender Beitrag von JBl:

    bastig (10.09.2019), Christoph83 (10.09.2019), diagonela (10.09.2019), movingdet65 (21.09.2019), tt-bazille (10.09.2019), voxel (10.09.2019)

  40. #43697
    Dart Vader Avatar von Dartan
    Im Forum dabei seit
    07.07.2015
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    3.648
    'Gefällt mir' gegeben
    3.039
    'Gefällt mir' erhalten
    1.953

    Standard

    Hiho,

    wird Zeit das ich auch mal wieder melde.

    Holla, was für Wochenende! Als ich Sonntag Mittag mal schnell in die Ergebnisliste aus Münster geschaut habe, bin ich ja fast vom Stuhl gefallen.

    Ganz herzlichen Glückwunsch und aller größten auch von mir an unsere sub3er-Gruppe, an Holger zum souveränen Auffüllen seiner Marathonzeit-Sammlung und weiterhin Grüße an alle weiteren anonymen Münster-Starter dieses Fadens hier.

    Da Sandra das - wie immer - schön zusammengefasst hat, schließe ich mich da mal wieder vollumfänglich an:
    Zitat Zitat von diagonela Beitrag anzeigen
    @Holger: Schade für dich, dass sich Achilles gemeldet hat. Bis auf das, klingt es auch bei dir nach einem rundum schönen Marathonwochenende und nach viel Spaß drum herum.

    Ansonsten total genial, was ihr abgeliefert habt. Freut mich irrsinnig für euch. Herzlichen Glückwunsch an euch zu euren geilen Zeiten und zu euren neuen PB.

    Christoph hat genau das richtige Maß mit den richtigen Trainingsgerätschaften (Laufen und Zwiften) für sich gefunden und das ging perfekt auf.
    Det hat endlich die längst überfällige Sub 3 in der Tasche. Sehr stark.
    Und besonders freut es mich auch für Jens nach dem letzten Jahr. Die strukturierte Vorbereitung hat sich echt ausgezahlt bei dir.

    Ich hab wahnsinnig Respekt vor euren Leistungen. Ihr habt so eine gelungene Vorbereitungszeit durchlaufen und habt das perfekt umsetzen können. Unabhängig vom Wetterglück (das es zum Glück auch gut mit euch gemeint hat) habt ihr es geschafft genau auf dem Punkt eure Leistung abzurufen.

    Gaertda, auch dir meinen Glückwunsch zu deinem Trainingsmarathon mit PB und mit Luft nach oben. Und das, bei dieser superschnellen Zeit. Da bin ich echt auf Berlin gespannt.

    Ich hoffe natürlich sehr, dass nicht nur der Auftakt in die Herbstmarathons so grandios war, sondern dass es so weitergeht.
    Der letzte Satz ist dann auch ein gutes Stichwort, da ich ja noch vorhabe in Berlin zu starten. Nur mit einer sub3, oder auch nur einer neuen PB ist da wohl leider nicht zu rechnen:


    Berlin Vorbereitung - Wochen 9-10/12 - Viel Schatten und etwas Licht

    Tag Soll Ist Anmerkungen
    Mo: Rest or cross-training 67min "Bodypump Langhantelkurs" Beine im Schongang
    Di: VO2max 14km w/5x600m @5k-RT 13.4km mit [4x600m] @3:52 Paces: 3:53|3:48|3:50|3:50 | 3:50|3:53|3:55|3:57
    Mi: MLR 14km 24.0km @5:10 Drittel-Splits: 5:16 | 5:06 | 5:12
    Do: Recovery + speed 11km w/6x100m Strides 11.2km (149HM) @5:55 mit 6 Strides
    Fr: Recovery 10km -
    Sa: (8K-15K tune-up race)
    Marathon-Pace Run w/ 16km @MRT
    18.2km @5:08 mit 4km @4:30
    So: Long Run 29km Rad 53km (320HM) @26.2km/h (2:01:19h @184W NP)
    ==> 102-109 WKM 66.7 WKM + 53km Rad
    Mo: Rest or cross-training 64min "Core" Fitnesskurs
    Di: Recovery 10km
    +
    Recovery 6km
    10.0km (154HM) @5:49
    +
    6.4km (92HM) @5:28
    Mi: VO2max 18km w/6x1000m @5k-RT 11.3km mit 6x1000m @4:03 Paces: 4:03|4:01|4:02|4:00|4:05|4:05
    Do: (MLR 24km)
    MLR 20km
    20.1km @5:13 Drittel-Splits: 5:17 | 5:08 | 5:13
    Fr: (General aerobic) -
    Sa: (Recovery 10km) -
    So: (Long Run 32km)
    HM tune-up race
    21.1km in 1:33:13 (4:25/km) Wormser Nibelungenlauf
    offiziell vermessener Halbmarathon
    ==> 113 WKM 68.9 WKM

    Aus irgendwelchen mir unverständlichen Gründen will meine Form dieses Jahr einfach nicht in Schwung kommen. Ein Großteil der lockeren und moderaten Einheiten fühlt sich einfach nur träge an, und die QTEs schwanken irgendwo zwischen "gerade so irgendwie geschafft" und "komplett verhauen". Der negative Höhepunkt war vorletztes Wochenende, als ich anstelle des vorgesehenen Test-WKs einen MRT-Lauf machen wollte. Da habe ich aber offenbar einen komplett rabenschwarzen Tag erwischt und ich musste schon nach lächerlichen 4km (!!!) Ziel-MRT abbrechen und hatte noch nicht mal die Kraft oder Motivation nach einer kurzen Pause wieder Gas zu geben und daraus zumindest irgendwas Intervall-artiges zu machen. Am Folgetag habe ich den eigentlich geplanten Long-Run dann lieber komplett gestrichen, habe seit langen mal wieder das Rennrad ausgepackt und habe den Körper und vorallem den Geist bei einer schönen, moderat-locken Runde mal wieder etwas Abwechslung gegönnt.

    Die letzte Woche lief zumindest wieder etwas besser und Sonntag stand mein einziger geplanter Test-Halbmarathon an. Aufgrund des Debakels vom Wochenende davor war ich nicht mal sicher, ob ein Start dort überhaupt irgendeinen Sinn macht. Aber am Ende war der Start dann doch eine gute Entscheidung, mit 1:33:13h kam zumindest eine halbwegs passable Zeit heraus. Und vor allem bin ich vollkommen problemfrei und ohne großen Einbruch durchgekommen. Natürlich ist das immer noch sehr weit von meiner PB entfernt, aber eben viel besser als ich erwartet hätte. Und für die Motivation war so ein Wettkampf, der durchaus Spaß gemacht hat, auch mal wieder sehr gut. So gesehen halte ich eine neue PB in Berlin zwar immer noch für nahezu ausgeschlossen, aber ich bin wieder guter Dinge, dass ich dort viel Spaß haben werde und zumindest eine passable Zeit schaffen sollte.

    Viele Grüße und #neverstop,
    Matthias

  41. Folgenden 9 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Dartan:

    Antracis (10.09.2019), Bernd79 (10.09.2019), Christoph83 (10.09.2019), diagonela (10.09.2019), kappel1719 (10.09.2019), movingdet65 (21.09.2019), tt-bazille (10.09.2019), Tvaellen (10.09.2019), voxel (10.09.2019)

  42. #43698
    Avatar von Antracis
    Im Forum dabei seit
    26.06.2011
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    3.168
    'Gefällt mir' gegeben
    1.983
    'Gefällt mir' erhalten
    3.416

    Standard

    @Matthias: Erstmal gut, dass Du ein paar Tage rausgenommen hast und nicht stur den Plan weiter durchgeknüppelt, obwohl es überhaupt nicht lief. Meiner Ansicht nach die richtige Entscheidung. Der HM spricht ja zumindest für eine mögliche 3:15, so ganz desolat schaut die Sache aus meiner Sicht also nicht aus, einige lange Kanten und die Laufgrundlage hast Du ja. PB ist aber vermutlich was fürs Frühjahr, aber kannst ja mal in der zweiten Hälfte in Berlin ausprobieren, ob Du schon mal wieder in die Richtung schnuppern kannst.

  43. Folgenden 2 Foris gefällt oben stehender Beitrag von Antracis:

    Dartan (10.09.2019), voxel (10.09.2019)

  44. #43699
    Avatar von alcano
    Im Forum dabei seit
    06.05.2014
    Ort
    OWL
    Beiträge
    4.567
    'Gefällt mir' gegeben
    431
    'Gefällt mir' erhalten
    1.430

    Standard

    Zitat Zitat von Dartan Beitrag anzeigen
    Aus irgendwelchen mir unverständlichen Gründen will meine Form dieses Jahr einfach nicht in Schwung kommen. Ein Großteil der lockeren und moderaten Einheiten fühlt sich einfach nur träge an, und die QTEs schwanken irgendwo zwischen "gerade so irgendwie geschafft" und "komplett verhauen".
    Du könntest mal versuchen, alle nicht-QTEs bewusst gemütlich zu laufen, also permanent unter 75% (regenerative Einheiten unter 70%) bzw. vom Tempo her easy im Flachen im Bereich 5:20-30 min/km (regenerativ eher so 5:40-40 min/km). Aktuell liegst du da ja (wie) immer gut 5% drüber, sowohl vom Puls als auch Tempo her. Das muss natürlich nicht der Grund sein, kann aber durchaus mitspielen. Einen Versuch ist es meiner Meinung nach auf jeden Fall wert, der Form schaden wird es auf keinen Fall. Lauf zudem die QTEs bewusst so, dass da immer noch einiges an Luft nach oben wäre, das sollte sich immer locker (im Gegensatz zu verkrampft) und sauber anfühlen. Das Tempo ist dabei erstmal nebensächlich. In anderen Worten: Orientier dich an deinem aktuellen Fitnessstand, nicht daran wo du gerne wärst oder hin möchtest!

    Und nur um sicher zu gehen: du hast aktuell nicht beruflich/privat mehr Stress als sonst, weniger Schlaf, deine Ernährung umgestellt oder ähnliches?
    "The idea that the harder you work, the better you're going to be is just garbage. The greatest improvement is made by the man or woman who works most intelligently." Bill Bowerman

    "It is remarkable how much long-term advantage people like us have gotten by trying to be consistently not stupid, instead of trying to be very intelligent." Charlie Munger

    "Don’t go there until you need to go there." Steve Magness

  45. Folgenden 3 Foris gefällt oben stehender Beitrag von alcano:

    Catch-22 (10.09.2019), Dartan (10.09.2019), HTS (10.09.2019), Tvaellen (10.09.2019)

  46. #43700
    Einer der Normalen Avatar von mvm
    Im Forum dabei seit
    22.10.2007
    Beiträge
    2.821
    'Gefällt mir' gegeben
    690
    'Gefällt mir' erhalten
    770

    Standard

    Ja - was ein Wochenende. Also auch von mir Glückwünsche an alle Starter in Münster. Jens hab ich an der HM-Marke noch kurz gesehen - das sah richtig gut aus. Eigentlich wollte ich ihm ja von einem Cafe 1,5km vorm Ziel zujubeln, aber dazu später.

    Irgendwie ist mir ja noch nicht wieder so richtig nach Laufen. Da ich nach einem Sturz mit dem Rad nur auf der Rolle fahren darf, geh ich zwar wieder ab und an joggen (dieses Jahr immerhin über 400km), aber Wettkämpfe? Bin ich raus. Und das Holger und Susi in Münster sind, hatte ich auch ein paar Wochen zu spät auf dem Schirm. Naja, ein Kumpel wollte den letzten Abschnitt in der Staffel laufen. Ein anderer Kumpel wollte am Vorabend Bier trinken. Lässt sich ja super kombinieren - geh ich halt Samstag Bier trinken und Sonntag gegen halb zwölf zum Frühstück ins Cafe an die Strecke.

    Meine letzte Woche:
    Mo: nix
    Di: 12km joggen
    Mi: 17km joggen
    Do: 1Std Zwift
    Fr: 15 km joggen
    Sa: Zwift Gruppenfahrt. Musste nach 01h:45min abbrechen, halb aus Zeitmangel (wollte ja Susi und Holger treffen), halb, weil ich total gar war. Zumindest war ich platt genug, um Sonntag ruhigen Gewissens einen Ruhetag zu machen.
    So:
    02:45 ins Bett
    08:20 schlaftrunken aufs Handy geguckt - eine neue WhatsApp "Uns ist da ein Staffelläufer ausgefallen, könntest Du nicht..."
    08:21 Zähneputzen
    08:25 Anruf "Wir sind noch bis 09:00 Uhr am Amtsgericht (Treffpunkt in Startnähe), wenn Du Deine Staffelkollegen noch kennenlernen möchtest, ansonsten geb ich XXX Deine Startnummer..."
    08:55 Ankunft am Treffpunkt
    09:20 mit dem (geliehenen Holland-)Rad zum Wechselpunkt
    Wurden dann 10km @ 4:28min/km. War aber kein wirklicher Genuss. Vielleicht sollte ich mal wieder trainieren.

  47. Folgenden 15 Foris gefällt oben stehender Beitrag von mvm:

    alcano (10.09.2019), Antracis (10.09.2019), bastig (11.09.2019), Catch-22 (10.09.2019), d'Oma joggt (10.09.2019), Dartan (10.09.2019), diagonela (10.09.2019), Ethan (10.09.2019), farhadsun (10.09.2019), Gaertda (10.09.2019), JBl (10.09.2019), jonny68 (11.09.2019), kappel1719 (10.09.2019), tt-bazille (10.09.2019), Tvaellen (10.09.2019)

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 4 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 4)

Ähnliche Themen

  1. HM in 1:30 mit nur 5x die Woche Training?
    Von Darice im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 25.06.2012, 19:26
  2. Training für mehr Tempohärte im WK (sub 1:20h)
    Von runnning-rob im Forum Trainingsplanung für Halbmarathon
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2012, 16:01
  3. Suche Trainingsplan für HM mit 3 mal Training die Woche
    Von Klaucki 86 im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 23:09
  4. HM mit nur 2x Training pro Woche machbar?
    Von Schmopfkerz im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.08.2009, 10:19
  5. Wa ist machbar mit 4x Training/Woche?
    Von Spencer im Forum Foren-Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 16:44

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •