Banner

Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8751
Endevour hat geschrieben: 09.01.2024, 19:10 Am ehesten würde ich sagen normale Schuhe mit Spikes für Grip wenn die Bahn Nass/Gefroren ist. ...
… der /// Adizero Avanti könnte ggf. deinem Anforderundprofil entsprechen. Ist ein Schuh für 5000/10000 M für die Bahn und hat für einen Spike relativ viel Dämpfung. Ob der allerdings auch für noch längere Strecken taugt, müsste man dann wohl austesten. :hallo:
Bild
Link
Mein Lauftagebuch: "Laufend im Rheinland"

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8752
Endevour hat geschrieben: 09.01.2024, 18:24 Moin ich melde mich wieder mal mit einer Modellsuche da das letztes mal super geklappt hat.

Heute suche ich einen Bahnschuh mit Spikes für längere Strecken.

Hintergrund ist dass ich auch jetzt wenn es immer eisig ist weiterhin lieber draussen auf der Bahn laufen würde als am Laufband. Meine Tempoeinheiten auf der Bahn sind meist zwischen 15-18km lang.

Ich finde irgendwie nur die Typischen Vorfußlaufschuhe welche so gut wie keine Dämpfung haben. Gibt es Schuhe für die Bahn mit etwas mehr Dämpfung? Möglichst auch solche wo man Trabpausen gemütlich mit 5:30-6:00 laufen kann.

*edit* Habe gerade den ADIZERO AVANTI TYO gefunden sowas in der Art suche ich. Also einen Schuh in dem man auch normal „gerade“ steht
...ich an Deiner Stelle würde auf einen Kauf verzichten, diese 'Winterphase' wird schnell wieder vorbei sein. Das Problem mit dem 'gefrieren' der Bahn kenne ich, dann weiche ich auf Asphalt aus und kürze halt gegeben falls die Einheit. Dein Ziel ist im Sommer, da musst Du im Januar nicht unbedingt 'Tempobäume' ausreissen, wäre mir zu heikel.. es ist noch genug Zeit das nachzuholen wenn es nicht mehr gefroren ist, just my 2 cents

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8753
Endevour hat geschrieben: 09.01.2024, 19:10
Am ehesten würde ich sagen normale Schuhe mit Spikes für Grip wenn die Bahn Nass/Gefroren ist.
Das lohnt nicht. Ganz abgesehen davon, dass mir kein geeigneter Spike-Schuh einfällt, der für die Bahn geeignet wäre. Geeignet, im Sinne von Tempoeinheiten. Die Schuhe die ich kenne, sind in diesem Fall für Trails gemacht.

Was deine Vorfußvermutung angeht, den Dragonfly kann jeder laufen. Denn jeder Typ Läufer stößt sich letztlich mit dem Vorfuß ab, egal mit welchem Fußteil er als erstes aufkommt.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8754
@Endevour
Hier noch ein paar erläuternde Pics zum Dragonfly
Offensichtlich kann der Schuh auch ab, dass er nicht ganz plan aufgesetzt wird. Wie man am leichten Abrieb, sowie der roten Farbe sehen kann. Ist schon interessant wie sehr eine Bahn abfärbt. Wundert, dass die Bahn nicht ganz schnell weiß wird :wink: Und ich bin offensichtlich kein Fersenläufer. Da ist schon noch etwas Schaum zwischen Platte und Fuß. Zumal die Platte tatsächlichen nur unterm vorderen Fuß sitzt, nicht wie bei Sprintspikes. Ja, sie geht trotzdem durch den ganzen Schuh, das stimmt, aber sie ist im hinteren Teil sehr dünn und recht flexibel gehalten. Auch hinten ist der Spike recht hoch und zudem flexibel, im Gegensatz zu Sprintspikes.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8755
JoelH hat geschrieben: 10.01.2024, 07:53Was deine Vorfußvermutung angeht, den Dragonfly kann jeder laufen. Denn jeder Typ Läufer stößt sich letztlich mit dem Vorfuß ab, egal mit welchem Fußteil er als erstes aufkommt.
Über den Dragonfly (oder anderen Spikes) im speziellen kann ich nichts sagen. Und grundlegend stimme ich zu, dass man die aller meisten Schuhe die primär vor Vorfuß gedacht sind, auch problemlos als Fersenläufer laufen kann.

Was man aber meiner Erfahrung nach (als überpronierenden Fersenläufer, der trotzdem gerne Carbonplatten-Straßenschuhe läuft):

Bei machen Modellen muss man große Abstriche bei der Lebensdauer hinnehmen, da auf der Sohle an der Stelle wo man aufkommt nur wenig, oder gar kein Gummi vorhanden ist, und man quasi direkt auf dem Schaum läuft. Ganz extrem ist da bei mir z.B. die Asics Metaspeed Sky+, da habe ich mittlerweile ein regelrechtes Loch im Schaum an der Ferse. Als Gegenbeispiel kann ich den Saucony Endorphin Pro 2 nennen, da sieht die Sohle nach >1000km immer noch fast wie neu aus.

P.S.
Mein einziger Spike ist eine jahrealte Version des schon erwähnten Adizero Avanti, da der einen recht moderaten und "anfängertauglichen" Eindruck gemacht hat. In der Praxis laufe ich den aber extrem selten, da für meinen Geschwindigkeitsbereich Spikes einfach wenig Sinn machen. Zurecht gekommen bin ich mit denen (trotz Fersenlaufs) eigentlich immer ganz gut, aber längere Distanzen würde ich damit glaube ich trotzdem nicht freiwillig laufen wollen...

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8756
Danke für die Antworten, einfacher wirds dadurch leider nicht.

Vom Laufstil würde ich mich eher als Mittelfußläufer einschätzen. Vielleicht sehen die Spike Schuhe auch nur auf den Bildern so komisch aus und tragen sich ganz anders als es die Optik vermuten lässt.

Entweder ich verlege die Einheiten aufs Laufband oder ich lege mir Spikes zu, wobei das Risiko durch die Umstellung auch ein gewisses Verletzungspotential mitbringt.

Würdet ihr aufgrund der Einheiten eher Laufband oder Spikes bevorzugen? (z.b 3km WU - 3km Mrt - 10x400m - 2km Mrt - 2km CD)

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8757
@Dartan
Natürlich leidet ggf. die Lebensdauer, aber es ist lediglich ein Gerücht, dass man als Fersenläufer solche Schuhe nicht (sinnvoll) nutzen kann. Damit wollte ich aufräumen.

Ich kenne eigentlich nur eine Art von Schuhen, die für Fersenläufer tatsächlich nichts sind => https://www.crazy-heels.de/de/craze-880-lack-rot.html

ansonsten geht eigentlich alles.

Was die Strecken angeht. Bis 3000 m würde ich immer den Spike nehmen. Habe auch schon 10.000m auf der Bahn mit Spike gemacht, aber das ist dann schon grenzwertig, was den Effekt angeht. Du hast mit einem Spike eben unbändigen Vortrieb, solange du die Kraft hast. Da gibt es kein rutschen oder so, da gibt es nur eine Richtung und die ist vorwärts. Das verlangt aber auch nach Körperspannung und Kraft. Ist die aufgebraucht, dann verliert sich auch der Effekt.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8758
Endevour hat geschrieben: 10.01.2024, 11:45 Würdet ihr aufgrund der Einheiten eher Laufband oder Spikes bevorzugen? (z.b 3km WU - 3km Mrt - 10x400m - 2km Mrt - 2km CD)
Warmup und Cooldown laufe ich nicht mit Spikes, Lauf-ABC und Spikes schließen sich aus, damit kannst du dir schnell die Bänder kaputtmachen, das ist gefährlich.

Alles was > 10k Tempo ist macht auch nicht wirklich Sinn mit Spikes. Langstreckler mögen das Tempotraining nennen, aber richtig schnell ist es trotzdem nicht, in absolutem Tempo ausgedrückt.

Von daher, die 10x400m würde ich mit Spikes machen, den Rest aussen rum nicht.

Und mehr als 10k auf dem Laufband würde ich sowieso nicht machen wollen. Da würde ich die MRT-Teile weg lassen, sowas muss man weder auf der Bahn noch auf dem Band machen, das geht überall besser als dort, zumindest wenn die Bahn glatt gefroren ist.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8759
Endevour hat geschrieben: 10.01.2024, 11:45Würdet ihr aufgrund der Einheiten eher Laufband oder Spikes bevorzugen? (z.b 3km WU - 3km Mrt - 10x400m - 2km Mrt - 2km CD)
An den drei Tagen im Jahr, wo das Wetter tatsächlich nichts anderes zulässt: Laufband. An den restlichen Tagen: Laufbahn mit normalen Schuhen, bzw. besser noch auf flachen Straßen / Gehwegen. :wink:

(Btw. komische Beispiel-Einheit irgendwie, Mischung aus MRT und 400m-Intervallen? Das sind doch wirklich vollkommen unterschiedliche Tempobereiche? :haeh:)

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8760
Dartan hat geschrieben: 10.01.2024, 12:14An den drei Tagen im Jahr, wo das Wetter tatsächlich nichts anderes zulässt: Laufband.
Wenn man Zugriff auf ein Laufband hat, perfekt. Komme gerade selbst von einer Intervalleinheit draußen und der Boden war super, aber die Kälte so, dass ich nicht Gas geben konnte, weil meine Oberschenkel nicht warm wurden. Auf dem Laufband wäre das super gewesen.

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8761
Hmm denke dann bleibe ich lieber beim Laufband, auf Schuhe wechseln während der Einheit habe ich jetzt nicht wirklich lust.

Dartan hat geschrieben: 10.01.2024, 12:14 (Btw. komische Beispiel-Einheit irgendwie, Mischung aus MRT und 400m-Intervallen? Das sind doch wirklich vollkommen unterschiedliche Tempobereiche? :haeh:)
Wurde vom Trainer so geplant, warum die Kombination genau so ist habe ich nicht hinterfragt, aber läuft sich ganz gut. Könnte mir vorstellen dass die Ermüdung dabei eine Rolle spielt.

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8764
Endevour hat geschrieben: 10.01.2024, 14:13
JoelH hat geschrieben: 10.01.2024, 14:11
Endevour hat geschrieben: 10.01.2024, 13:56 Könnte mir vorstellen dass die Ermüdung dabei eine Rolle spielt.
Wie viel Pause ist denn zwischen den 400ern? Und wie groß ist die Pacedifferenz zwischen den 400ern und dem MRT?
MRT ist bei rund 4:15min/km, die 400er 3:35min/km mit 200m Tp
Die 400er also in 10k Pace?
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8766
Neues Jahr also Vorsatz viele Laufschuhe zu verschleißen und zu ersetzen.

Da trifft es sich gut, dass ASICS inzwischen den Hyper Speed 3 rausgebracht hat (zumindest in manchen Ländern). Perfekt für Leute wie mich, die eher traditionelle und billige Laufschuhe lieben, wenn sie gut funktionieren und dazu noch toll aussehen.

Die originale Hyperspeed Linie ging bis 7, dann kam "Hyper Speed" als 2 Wörter.

Hat schon jemand den Magic Speed 3 probiert? Hat auch super Reviews, kauf ich mir dann sobald ich in Form bin :D

Euer ASICS Fanboy.

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8767
Unwucht hat geschrieben: 10.01.2024, 16:17 Neues Jahr also Vorsatz viele Laufschuhe zu verschleißen und zu ersetzen.
....
Guter Plan! :daumen:
Bei mir geht es aber genau in die andere Richtung: Ich habe mir einen "/// Adizero Prime X 2 Strung" als potentiellen Schuh für den Berlin Marathon zu Weihnachten "geschenkt"! Bei fast 50% Nachlass (sportshoes.com) konnte ich dann doch nicht wiederstehen! Mit der Sohlendicke von 50 mm fühle ich mich wie Gene Simmons zu seinen besten Zeiten in den 70'iger - evtl. werde ich den morgen zum ersten Mal bei einem Dauerlauf testen! :P

Unwucht hat geschrieben: 10.01.2024, 16:17 ....
Euer ASICS Fanboy.
Euer Adidas Fanboy :hallo:
Bild
Link
Mein Lauftagebuch: "Laufend im Rheinland"

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8769
Bewapo hat geschrieben: 10.01.2024, 19:42Ich habe mir einen "/// Adizero Prime X 2 Strung" als potentiellen Schuh für den Berlin Marathon zu Weihnachten "geschenkt"!
:nono:
Ein explizit nicht für Wettkämpfe zugelassenen Schuh für den Marathon... Ja, mir ist schon klar dass das bei nicht-profi Läufern niemanden interessiert, finde ich persönlich aber trotzdem nicht in Ordnung. :P

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8770
Bewapo hat geschrieben: 10.01.2024, 19:42Ich habe mir einen "/// Adizero Prime X 2 Strung" als potentiellen Schuh für den Berlin Marathon zu Weihnachten "geschenkt"!
Dartan hat geschrieben:Ein explizit nicht für Wettkämpfe zugelassenen Schuh für den Marathon... Ja, mir ist schon klar dass das bei nicht-profi Läufern niemanden interessiert, finde ich persönlich aber trotzdem nicht in Ordnung. :P
Das ist typisch Rheinländer würde ich sagen. :teufel:

@Bewapo Was hat Dich dazu gebracht ausgerechnet die Teile für Berlin auszusuchen? Für einen Wettkampfschuh finde ich die recht schwer? Hast Du sie schon gewogen?

:auslach: fanboyzz

Karl

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8771
Dartan hat geschrieben: 11.01.2024, 09:40 [ :nono:
Ein explizit nicht für Wettkämpfe zugelassenen Schuh für den Marathon... Ja, mir ist schon klar dass das bei nicht-profi Läufern niemanden interessiert, finde ich persönlich aber trotzdem nicht in Ordnung. :P
... bezüglich zugelassen oder nicht, gehen die "Meinungen" scheinbar auseinander, denn Laufen.de schreibt hierzu beispielsweise:
Der Adizero Prime X Strung hat eine Sohlenhöhe von 50 Millimetern. Damit bietet er eine enorme Dämpfung, entspricht aber nicht den Regeln, die der Leichtathletik-Weltverband für Straßenlaufschuhe aufgestellt hat, die in offiziellen Wettkämpfen getragen werden. Dies ist aber nur relevant, wenn man offizielle Rekorde aufstellen oder sich in den Bestenlisten platzieren will. Wer einfach mal Gas geben will, hat mit dem Adizero Prime X Strung das entsprechende Hilfsmittel.

und an anderer Stelle bzw. zum Vorgänger-Modell schreiben sie:

Adidas hat diesen Schuh für alle kreiert, die auf der Langstrecke über sich hinauswachsen wollen, ohne sich dabei irgendwelche Limits zu setzen. Von Hobbyläufern darf er natürlich auch im Rennen getragen werden. Wer mal austesten will, was mit den neuesten Adidas-Innovation am Fuß möglich wird, ist beim Prime X mit der noch mal verbesserten Lightstrike Pro-Zwischensohle und der Energyrod-Carbon-Technologie genau richtig.

Das klingt für mich als Hobbyläufer jetzt nicht nach einem Verbot, ist mir aber am Ende des Tages auch egal, denn ich werde ja vermutlich schon wegen dem Tragen von Kopfhörern aus dem Rennen genommen! :daumen:

@Hefeteilchen Sagen wir mal so: das Gewicht von Schuhen hat mich tatsächlich noch nie sonderlich interessiert! Ich bin einfach nur neugierig, ob die Schuhe auch in meiner Gewichtsklasse "funktionieren"!
Bild
Link
Mein Lauftagebuch: "Laufend im Rheinland"

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8772
Bewapo hat geschrieben: 11.01.2024, 12:25... bezüglich zugelassen oder nicht, gehen die "Meinungen" scheinbar auseinander, (...)
Naja, das Adidas selbst auf ihre Webseite selbst nicht schreibt "Wir haben hier den super-tollen, schweineteuren Superschuh kreiert, den ihr leider bei keine offiziellen Wettkämpfen tragen dürft :noidea:", sondern lieber irgendwelche unverbindliche Wischiwaschi-Aussagen von sich gibt, ist wenig verwunderlich. :wink:

Ob man beim Berlin Marathon rein theoretisch nach strikter Regelauslegung mit den Schuh laufen darf oder nicht, kann ich nicht sicher sagen, da kenne ich mich zuwenig mit den Regelwerk und dessen praktische Auslegung aus. Da der Berlin Marathon "nach den jeweils gültigen nationalen und/oder internationalen Wettkampfregeln" durchgeführt wird, er als Marathon Major garantiert unter "Selected Road Races" fallen wird, für den die Schuh-Regularien laut dem WA "Athletic shoe regulations frequently asked questions" relevant sind, und der Schuh aus bekannten Gründen nicht auf der "Shoes Approved by World Athletics" Liste steht, tendiere ich dazu, dass man es nicht darf. Aber wie schon gesagt, ich bin kein Anwalt. :wink:

Das das für den Hobbyläufer in der Praxis absolut niemanden interessiert und zu 99.99% zu keiner Disqualifikation führen wird, steht außer Frage. Aber ich für mich habe da einfach den Anspruch, dass wenn ich schon bei einen solchen Wettkampf mitlaufe, ich mich auch vollständig an die Regeln halte, einfach aus Prinzip. :noidea:

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8773
Dartan hat geschrieben: 11.01.2024, 14:06 Das das für den Hobbyläufer in der Praxis absolut niemanden interessiert und zu 99.99% zu keiner Disqualifikation führen wird, steht außer Frage. Aber ich für mich habe da einfach den Anspruch, dass wenn ich schon bei einen solchen Wettkampf mitlaufe, ich mich auch vollständig an die Regeln halte, einfach aus Prinzip. :noidea:
:klugsch: Lass uns Radfahren. Wenn man die Regeln schon beugt, dann zumindest sinnvoll.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8774
Dartan hat geschrieben: 11.01.2024, 14:06 Naja, das Adidas selbst auf ihre Webseite selbst nicht schreibt "Wir haben hier den super-tollen, schweineteuren Superschuh kreiert, den ihr leider bei keine offiziellen Wettkämpfen tragen dürft :noidea:", sondern lieber irgendwelche unverbindliche Wischiwaschi-Aussagen von sich gibt, ist wenig verwunderlich. :wink:
Ich glaube, du verwechselst da etwas, denn ich habe "laufen.de" zitiert/verlinkt, ein redaktionelles Medium unterstützt vom DLV. Da beide Artikel nicht als Werbung oder Anzeige gekennzeichnet sind, gehe ich davon aus, daß der/die Fachredakteur:in auch weiß wovon er/sie schreibt! Adidas dagegen geht in der Produktbeschreibung auf adidas.de recht "offensiv" mit dem Thema um, wie ich finde: Der Prime X 2 Strung ist so vollgepackt mit innovativen Technologien, dass er alle internationalen Wettkampfregularien sprengt. :wink:
Dartan hat geschrieben: 11.01.2024, 14:06 ... Das das für den Hobbyläufer in der Praxis absolut niemanden interessiert und zu 99.99% zu keiner Disqualifikation führen wird, steht außer Frage. Aber ich für mich habe da einfach den Anspruch, dass wenn ich schon bei einen solchen Wettkampf mitlaufe, ich mich auch vollständig an die Regeln halte, einfach aus Prinzip. :noidea:
Find ich gut! Für mich (n=1)ist das ganze aber kein Wettkampf, sondern die Teilnahme an einer ziemlich großen Laufveranstaltung und vermutlich auch nur ein einmaliges Ereignis. Darüber hinaus bin ich als chronisch Kranker (Rheuma) auch über jede Hilfe dankbar, die mich dabei unterstützt, möglichst schmerzfrei durchs Training zu kommen und ins Ziel zu bringen! :hallo:
Bild
Link
Mein Lauftagebuch: "Laufend im Rheinland"

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8775
Hat jemand vielleicht einen Geheimtipp, wo man den Vaporfly Next % 2 günstig bekommt (auch aus dem Ausland)? Ich warte seit Monaten darauf, dass er im Preis fällt. Die gängigen Seiten kenne ich alle, da gibt es gelegentlich mal Sonderangebote, aber nur für sehr kleine oder große Größen. Ich brauche Größe 45. Eigentlich würde ich ungerne mehr als 150€ zahlen.

Oder doch lieber direkt den Next % 3? Ich bin bisher nur den Next % als Carbonschuh gelaufen, damit war ich sehr zufrieden und will nun etwas Vergleichbares.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8776
hbef hat geschrieben: 17.01.2024, 11:33 Ich warte seit Monaten darauf, dass er im Preis fällt. Die gängigen Seiten kenne ich alle, da gibt es gelegentlich mal Sonderangebote, aber nur für sehr kleine oder große Größen. Oder doch lieber direkt den Next % 3? Ich bin bisher nur den Next % als Carbonschuh gelaufen, damit war ich sehr zufrieden und will nun etwas Vergleichbares.
Es könnte sein dass Du den idealen Zeitpunkt zum Kauf beim Vaporfly 2 bereits verpasst hast, und bei der Version 3 sieht es ähnlich aus. Trotzdem hier mal ein wie ich finde interessanter Vergleich zwischen beiden Versionen:

https://www.roadtrailrun.com/2023/03/ni ... ester.html

Einer der Mittbewerber ist der Saucony Endorphin Pro - ad hoc habe ich den in der von Dir gewünschten Größe in einem spanischen Shop gefunden. Wenn Du Dich mit zitronengelb und einem Zehner über dem Budget anfreunden kannst:

https://www.365rider.com/de/laufen/1458 ... nMQAvD_BwE

Bei Saucony direkt ist der Pro 3 zum lecker Preis von 175€ auch fast ausverkauft.

Viele Grüße!

Karl

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8779
Hefeteilchen hat geschrieben: 17.01.2024, 12:35
Einer der Mittbewerber ist der Saucony Endorphin Pro - ad hoc habe ich den in der von Dir gewünschten Größe in einem spanischen Shop gefunden. Wenn Du Dich mit zitronengelb und einem Zehner über dem Budget anfreunden kannst:

https://www.365rider.com/de/laufen/1458 ... nMQAvD_BwE

Bei Saucony direkt ist der Pro 3 zum lecker Preis von 175€ auch fast ausverkauft.

Viele Grüße!

Karl
Danke für die Anregung, aber der Vaporfly soll es schon sein. Ich schaue mir den Vergleich von 2 und 3 mal an, danke auch dafür.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8781
JoelH hat geschrieben: 17.01.2024, 21:40Vom Vaporfly kenne ich nur den 2er.
Beim Vaporfly sollte man zumindest beachten, dass der Unterschied zwischen 2er und 3er deutlich größer ist als zwischen den nahezu identischen 1er und 2er. Ob man die Änderungen nun als positiv oder negativ ansieht, ist individuell sehr unterschiedlich und kommt wohl auf Nuancen im Laufstil an. Der weiter ober verlinkte Test gibt da ja einen ganz guten Querschnitt über die Meinungen.

Ich persönlich komme mit dem 3er etwas besser zurecht, da er mir einen Tick steifer und stabiler als die Vorgänger vorkommt. Meinem (eigentlich komplett Superschuh-ungeigneten :klatsch:) Laufstil mit Fersenlauf und Neigung zur Überpronation kommt das sehr zu gute. Mit dem 3er bin ich jetzt schon zwei Marathons gelaufen, mit dem 1er und 2er hatte ich mich das nicht getraut.

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8782
Danke, bekräftigt mich in meiner Tendenz, dass es der 2er werden soll. Wie gesagt, bin ich mit dem 1er sehr zufrieden. Dann hoffe ich mal auf ein Angebot in den nächsten Wochen. Ansonsten muss ich wohl etwas tiefer in die Tasche greifen.
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8784
Gab tatsächlich bei Nike ein gutes Black-Friday-Angebot (ca. 130€). Gesehen, durch die Arbeit von den wichtigen Dingen abgelenkt und eine Stunde später war die 45 natürlich in allen Farben ausverkauft. :klatsch:
200m: 25,38 (Juli 2022)
400m: 53,70 (Juni 2022)
800m: 1:58,93 (Juli 2021)
1500m: 4:05,48 (August 2023)
3000m: 8:54,25 (August 2023)
5000M: 16:28,11 (August 2022)
10KM: 33:59 (März 2022)
HM: 1:15:03 (März 2024)

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8785
hbef hat geschrieben: 18.01.2024, 18:17 Gab tatsächlich bei Nike ein gutes Black-Friday-Angebot (ca. 130€). Gesehen, durch die Arbeit von den wichtigen Dingen abgelenkt und eine Stunde später war die 45 natürlich in allen Farben ausverkauft. :klatsch:
Passiert. Daher nicht zögern bei sowas.
Was mir noch eingefallen ist, @Catch-22 hatte auch mal Glück in einem Nike Outlet. Gibt es entweder solo oder in solchen Designer Outlets. Ich hatte letztes Jahr auch einen Vaporfly in Boston im Outlet für einen Spottpreis vor mir. Natürlich nicht mitgenommen weil kein Platz im Gepäck.
So auf reinen Verdacht ins Outlet zu fahren ist natürlich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Enttäuschung. In den allermeisten Fällen steht nur überteuerter Schrott rum. Keine Ahnung, ob man da anrufen kann und eine vernünftige Antwort bekommt.

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8786
Steffen42 hat geschrieben: 18.01.2024, 18:22 Passiert. Daher nicht zögern bei sowas.
Was mir noch eingefallen ist, @Catch-22 hatte auch mal Glück in einem Nike Outlet. Gibt es entweder solo oder in solchen Designer Outlets. Ich hatte letztes Jahr auch einen Vaporfly in Boston im Outlet für einen Spottpreis vor mir. Natürlich nicht mitgenommen weil kein Platz im Gepäck.
So auf reinen Verdacht ins Outlet zu fahren ist natürlich mit hoher Wahrscheinlichkeit eine Enttäuschung. In den allermeisten Fällen steht nur überteuerter Schrott rum. Keine Ahnung, ob man da anrufen kann und eine vernünftige Antwort bekommt.
Ein Nike Clearance Store wie in Kerpen und ein Nike in so einem Designer Outlet sind zwei Paar Schuhe. Ich kann zwar nur mit dem in Montabaur vergleichen, jedoch war die Auswahl dort komplett anders. In so einem Outlet Dorf wird halt meist extra produzierte Outletware verkauft und ein bisschen was aus dem unteren/mittleren Preissegment der normalen Kollektion.
Das Clearance Store in Kerpen ist jedoch ein "echtes" Outlet, dort werden B-Ware,Rückläufer, Überbleibsel der Vorsaison verkauft. Das ist schon atmosphärisch komplett anders. Ist wie ein Ramschladen während die Nike Stores im Outlet Village wie normale Läden wirken.
Die Schuhe Auswahl in Kerpen variiert immer wieder. Vaporfly habe ich dort ganz selten mal gesehen, war dann meist bei um die 100€, da muss man schon viel Glück haben. Den Alphafly habe ich nur einmal in winzigen Größen vorgefunden. Den Tempo Next% gibt es öfter mal. Einkaufen zu den einfach reduzierten Preisen lohnt sich dort im Vergleich zu Onlinepreisen meist nicht. Jedoch gibt es immer wieder mal Aktionen, bei denen noch mal 30-70% vom reduzierten Preis runter geht und dann sind richtige Schnäppchen drin. Jedoch weiß man nie, wann so eine Aktion läuft und auf was sie gilt. Manchmal sind auch solche Schuhe ausgeschlossen.
Es ist also immer eine Wundertüte wenn man dort hinfährt, bisher habe ich aber auch immer was gekauft und wenn es Laufkleidung war (da ist die Auswahl für Frauen jedoch deutlich größer, und die Preise viel besser als für Herren)
Man müsste wohl viel öfter hin oder einen Insider haben, der einem das eine oder andere auch mal beiseite legt und einem Tipp gibt.

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8787
Endevour hat geschrieben: 09.01.2024, 19:10
JoelH hat geschrieben: 09.01.2024, 18:53
Endevour hat geschrieben: 09.01.2024, 18:24 Moin ich melde mich wieder mal mit einer Modellsuche da das letztes mal super geklappt hat.

Heute suche ich einen Bahnschuh mit Spikes für längere Strecken.

Hintergrund ist dass ich auch jetzt wenn es immer eisig ist weiterhin lieber draussen auf der Bahn laufen würde als am Laufband. Meine Tempoeinheiten auf der Bahn sind meist zwischen 15-18km lang.

Ich finde irgendwie nur die Typischen Vorfußlaufschuhe welche so gut wie keine Dämpfung haben. Gibt es Schuhe für die Bahn mit etwas mehr Dämpfung? Möglichst auch solche wo man Trabpausen gemütlich mit 5:30-6:00 laufen kann.
Suchst du Spikes oder normale Schuhe? Das ist etwas unklar. Was die Höhe von Spikes angeht, die sind eben durch internationale regeln sehr beschränkt.

Spikes für längere Strecken, der Nike Dragonfly. Unser ehemaliger Bahnläuferuser Rolli schwärmte immer von ihnen. Sind echt Klasse.
Am ehesten würde ich sagen normale Schuhe mit Spikes für Grip wenn die Bahn Nass/Gefroren ist.

Der Dragonfly ist eben so ein richtiger Bahnhobel mit so gut wie keiner Dämpfung der so aussieht als könnte man ihn nur am Vorfuß laufen. Das möchte ich möglichst vermeiden wegen überlastung oder ähnlichem.
Hallo,

ich möchte jetzt nicht auf die Sinnhaftigkeit deiner Anfrage eingehen, aber wenn du nach "laufbaren Spikes" suchst, würde ich dir empfehlen nach Cross Spikes (z.B. Spikes New Balance XC Seven v4) zu suchen. Dann musst du wahrscheinlich noch die Dornen tauschen, da man für die (nasse) Tartanbahn keine 8 mm braucht :wink:

Gruß Jörg

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8789
hbef hat geschrieben: 18.01.2024, 10:52Danke, bekräftigt mich in meiner Tendenz, dass es der 2er werden soll. Wie gesagt, bin ich mit dem 1er sehr zufrieden.
Selbst wenn ein Nike Vaporfly gesetzt zu sein scheint, so gibt es bei i-run den Saucony Endorphin Pro 3 noch einmal günstiger. Vielleicht nicht für Dich, aber für jemand anderen interessant der nach einem schnellen Schuh sucht.

https://www.i-run.de/herren/schuhe/stra ... aoEALw_wcB

Viele Grüße!

Karl

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8791
Albatros hat geschrieben: 24.01.2024, 14:39
JoelH hat geschrieben: 17.01.2024, 21:40 Der Pro 3 ist ein komplett anderer Schuh, als die beiden Vorgänger.
Vom Vaporfly kenne ich nur den 2er.
Kannst Du mal die Unterschiede beschreiben?
Also Saucony Pro 3 im Vergleich zum Vaporfly 2...
Das vorgenannte Angebot ist ja durchaus interessant...
Ich denke darüber nach, bin den Vaporfly schon eine Weile nimmer gelaufen.

Btw. Auf Instagra sind die ersten Photos vom Pro und Speed 4 drin. Z.b. bei beliveintherun und roadtrailrun
Sehen schick aus, wieder etwas mehr in Richtung normaler Laufschuh irgendwie. Also relativ gesehen. Flatracer sind's nicht. 😉
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8792
@Albatros
Mein Eindruck vom Vaporfly
laufschuhe/laufschuhholics-selbsthilfeg ... l#p2737734
Der Vergleich zum Pro 1
laufschuhe/laufschuhholics-selbsthilfeg ... l#p2738107
Wie mich der Pro3 flashte
laufschuhe/laufschuhholics-selbsthilfeg ... l#p2765734

Was mir einfällt im direkten Duell, beide Schuhe gehen gut nach vorne. Ich würde sagen, der Vaporfly ist da sogar etwas unauffälliger. Der Pro 3 ist deutlich breiter gebaut, die Füße passen gut rein und die Fersenkappe hält den Fuß sicher. Auch die Seitenstabilität ist deutlich höher als beim Vaporfly. Mit diesem holte ich mir mal eine blutige Zehe bei einem Halbmarathon, weil der Schuh für mich zu schmal ist und ein Zehnagel sich in den Nachbar gebohrt hat 😬🤕

Was traktion angeht, der Vaporfly hat so eine komische, fast plastikartige Sohle, die m.E. nicht wirklich Grip aufbaut, aber die Gummimischung des Endos ist wie die aller Endorphinen, also auch zu verbessern.

Insgesamt ist es wahrscheinlich eine Frage des Geschmacks und der Fußbreite.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8793
Hefeteilchen hat geschrieben: 24.01.2024, 14:24
hbef hat geschrieben: 18.01.2024, 10:52Danke, bekräftigt mich in meiner Tendenz, dass es der 2er werden soll. Wie gesagt, bin ich mit dem 1er sehr zufrieden.
Selbst wenn ein Nike Vaporfly gesetzt zu sein scheint, so gibt es bei i-run den Saucony Endorphin Pro 3 noch einmal günstiger. Vielleicht nicht für Dich, aber für jemand anderen interessant der nach einem schnellen Schuh sucht.

https://www.i-run.de/herren/schuhe/stra ... aoEALw_wcB

Viele Grüße!

Karl
Danke für den Hinweis, da habe ich gleich mal zugeschlagen.

Mal sehen ob das der Schuh für den HM in Prag wird oder eher n Trainingsschuh, aber für den Preis macht man sicher nichts falsch.

Edith: natürlich für die 138€, mittlerweile steht er ja wieder bei 185 bei irun.

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8794
Ich wollte mich mal nebenbei für die guten Tipps hier in diesem Thread bedanken. :danke:

Hatte mir mal vor Monaten aufgrund eines Preis-Tipps hier den New Balance Rebel V2 gekauft. Nachdem der aber erstmal (warum auch immer) nur in der Schuhkiste rumlag, ist er jetzt seit ein paar Wochen (außer der Schneeglätte-Woche) mein absoluter Lieblingsschuh. Der ist so wunderbar weich gedämpft und absolut komfortabel, aber gleichzeitig kann der auch vorwärts treiben und taugt damit auch super für schnelles Laufen. Damit laufe ich richtig locker und fluffig vor mich hin und kann aber auch richtig Gas geben.

Ist der Nachfolger Rebel V3 ähnlich genial?
5 km - 21:44 (09.09.2023 - Tierparklauf)
10 km - 44:40 (16.10.2022 - The Great 10K)
HM - 1:39:18 (28.08.2022 - Die Generalprobe)
25 km - 02:02:00 (15.05.2022 - S 25)
M - 03:38:13 (25.09.2022 - BM)
50 km - 04:32:07 (17.03.2024 - Werderseelauf)

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8798
LongLeg hat geschrieben: 26.01.2024, 10:52 @JoelH : Hast den den Pro 3 in derselben Größe wie Pro 1 und oder die Endo Speed?
Ich habe den Pro 1, Speed 1+2 alle in 46,5, habe aber gehört, dass die 3er Versionen einen Tick kleiner ausfallen.

Die Frage geht auch an alle anderen, die damit Erfahrung gesammelt haben.

Danke!
In der Tat, der Pro 3 ist einen ganz kleinen Ticken kürzer. Habe Speed1+2 und Pro 1 in 44,5 aber den Pro 3 in 45. Ich hätte zwar auch in die 44,5 reingepasst, aber die 45 passte einfach besser.
Bild
Über mich
wo ich herkomme Am Anfang war da der Bauchspeck und wo ich zuletzt gelaufen bin Joels Daily Challenge - Streakrunning

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8799
Nachdem mit der 14er so viel Freude gemacht hatte, besorgte ich mir kürzlich den Nachfolger, Asics Noosa Tri 15. Der alte ist ein superleichter Hauch von Nichts an den Füßen mit der perfekten Mischung aus Dämpfung und "ground feel". Kompromisse werden bei der Sohle gemacht, die ist nur spartanisch mit Gummi bedeckt.

Das Update verspricht dickeren Schaum und bessere Sohle (Grip) bei minimaler Gewichtszunahme. Leider blieb der "Wow Effekt" aus, er läuft sich erstaunlich straff und traditionell, kann alles ok, aber nichts besonders gut. Zum Glück schon unter 100 zu haben. Wird wohl zum Kilometerschrubben abkommandiert. Fazit: muss mir noch einen 14er auf Halde legen.

Euer Asics Fanboy :hallo:

Re: Laufschuhholics Selbsthilfegruppe

8800
Ich suche aktuell einen neuen Daily Trainer, da mein Brooks Levitate und Hoka Clifton welche ich für Easy Runs benutze, langsam das Ende ihrer Lebenszeit erreichen.

Jetzt wollte ich mal den Asics Novablast 3 probieren, habe aber gelesen dass diese so schnell nachlassen, kann das hier jemand bestätigen?
Alternativ würde sich der Cumulus 24/25 anbieten, wäre das vielleicht die bessere Wahl? (wollte unbedingt mal einen Asics testen)

Zurück zu „Laufschuhe“